Sie sind auf Seite 1von 3

Fachbereich Elektrotechnik WS 2019/20

und Informationstechnik 17.10.2019


Prof. Georg Hoever

4. Übungsblatt zur Vorlesung


Höhere Mathematik 1

Aufgabe 1
Die Aufgaben entstammen meinem Arbeitsbuch höhere Mathematik, Springer-Verlag

a) Markieren Sie auf der Zahlengerade, für welche x gilt


1) |x − 6| < 0.3, 2) |x + 3| < 2, 3) |2 − x| ≤ 3.
b) Beschreiben Sie die skizzierten Intervalle mit Hilfe der Betrags-Funktion:

1) 2)
0 1 2 3 4 5 −a 0 a

Aufgabe 2
Verifizieren Sie die Dreiecks-Ungleichung |x + y| ≤ |x| + |y| für alle Kombina-
tionen von x = ±2 und y = ±3.
Wann gilt =“, wann <“?
” ”

Aufgabe 3
Was gilt?

im Allgemeinen
gerade ungerade
keines von beiden
Die Summe
a)
zweier gerader Funktionen ist
Die Summe
b)
zweier ungerader Funktionen ist
Die Summe einer geraden
c)
und einer ungeraden Funktion ist
Das Produkt
d)
zweier gerader Funktionen ist
Das Produkt
e)
zweier ungerader Funktionen ist
Das Produkt einer geraden
f)
und einer ungeraden Funktion ist
Aufgabe 4
Gibt es eine Funktion f : R → R, die sowohl gerade als auch ungerade ist?

Aufgabe 5
a) Ist die Summe zweier monoton wachsender Funktionen wieder monoton
wachsend?
b) Ist das Produkt zweier monoton wachsender Funktionen wieder monoton
wachsend?

Aufgabe 6
Überlegen Sie sich, dass die Cosinus-Funktion cos : R → R weder injektiv noch
surjektiv ist.
Wie muss man den Definitions- oder Zielbereich der Cosinus-Funktion ein-
schränken, damit die Funktion
a) injektiv b) surjektiv c) bijektiv
ist?

Aufgabe 7
Sei N = {1, 2, 3 . . .} die Menge der natürlichen Zahlen und M = {2, 4, 6, . . .}
die Menge der geraden Zahlen.
Sind die folgenden Abbildungen f : M → N injektiv, surjektiv bzw. bijektiv?
a) f (m) = m,
b) f (m) = 2,
m

c) f (m) = ⌈m4 ⌉,
wobei ⌈x⌉ Aufrundung auf die nächstgrößere natürliche
Zahl n ≥ x bedeutet.
Aufgabe 8
Berechnen Sie die Umkehrfunktionen zu
1
a) f (x) = x − 1, b) g(x) = − x + 1.
2
Skizzieren Sie jeweils die originale Funktion und die Umkehrfunktion.

Aufgabe 9
Geben Sie (ohne Gebrauch eines Taschenrechners) jeweils zwei ganze Zahlen
an, zwischen denen die folgenden Werte liegen:
√ √ √3

3

5
20, 80, 20 80, 100.

Aufgabe 10
Bestimmen Sie die reellen Werte x, für die gilt:
√ √
a) 2 + 3x = 2, b) x − 2 = 13 x,
√ √
c) 1 − x = x − 2, d) 32 − 16x = x − 5,
√ √
e) x + 2 = x, f) 8 − 4x = x − 3.

(Beachten Sie, dass Quadrieren keine Äquivalenzumformung ist; es können sich


falsche Lösungen“ einschleichen!)

Aufgabe 11
Gibt es Zahlen a, b > 0 mit
√ √ √
a+b = a + b?