Sie sind auf Seite 1von 2

Die ideale Frau von 21 Jahrhundert-eigentlich moglich?

Die Frau von heutigen Zeiten ist namlich besonders fur die Multi-taskingFahigkeit
und die Moglichkeit sich vielseitig zu entwickeln.Die weibliche Rolle hat sich total
verandert.Wenn fruher die Frau nur als Hausfrau und Mutter von Kinder
bezeichnet wurde,ist sie heutzutage ein echtes Zeichen des politischen
Bereichs,der Arbeitsmarkt un der Gesellschaft.Naturlich hat sie ihr echten Zweck
auf die Welt nicht ignoriert,und namlich der Beschutzer von der Familie,aber die
Werte und die Weltanschauung befinden sic him konstanten Wandel.Ich wurde
gerne in meiner Prasentation die heutige Frau von 3 Perspektiven vorstellen
und am Ende entscheiden ,wenn man die 3 Rollen vereinen kann.

Die Frau als Arbeitskraft ist unabkömmlich und ein sehr wichtiger wirtschaftlicher
Faktor. Für die Frau ist es unvorstellbar, keinen Beruf zu wählen, zu erlernen und
ihn auszuüben. Erwerbstätig zu sein bedeutet ökonomische beziehungsweise
finanzielle Unabhängigkeit. Auch die Statistik 2009 spricht dafür. Von den rund
4,2 Millionen der in Österreich lebenden Frauen sind ab dem 20. Lebensjahr nur
10,8 % haushaltsführend.
Der größte Teil von den insgesamt ~ 1,7 Millionen berufstätigen Frauen arbeiten
im Gesundheits- und Sozialwesen , in der Erziehung und im Unterricht, in der
Gastronomie Wesen ,im Handel und in der Instandhaltung und Reparatur .Sehr
interessant dagegen ist die Tatsache, dass trotz dieses hohen weiblichen
Erwerbstätigenanteils,ist die Anzahl der Frauen in der Geschäftsführung und im
Aufsichtsrat sehr gering .
Um das erörterte Ungleichgewicht ins Lot zu bringen, werden EU –rechtlichen
auch nationale Strategien wie die sogenannte „Frauenquote“ entwickelt. Die
heimische Politik bemüht sich um eine gesetzliche Frauenquote von 40% im
öffentlichen Dienst wie auch in der Privatwirtschaft.
„Frauenquote bezeichnen eine bevorzugte Behandlung von Frauen bei der Vergabe
von Arbeits- und Ausbildungsplätze, Ämtern, Funktionen, Führungspositionen –
bei allen gesellschaftlich gesetzten Positionen“.58

Ein weiterer sehr wichtiger Aspekt der Frauenrolle, ist die hauswirtschaftliche
Tätigkeit zu nennen.. Die familiäre Alltagsorganisation und Haushaltsführung liegt
sowohl in zeitlicher wie in tätigkeitsspezifischer Hinsicht überwiegend auf den
Schultern der Frauen. Aber Das traditionelle Modell der Vollzeit Hausfrau ist
abgelaufen. Trotzdem ist anzumerken, dass die Technisierung der Haushalte und
die stetige Weiterentwicklung und Verbesserung dieser, die haushaltsführende
Frau enorm entlastet.
Endlich,bringt die Frau alle organischen und sozialen Fähigkeiten mit, Kinder zu
gebären sie zu ernähren, pflegen und zu erziehen. Die Erwartungen, die an die
„Mutter Rolle“ gekoppelt sind haben sich im geschichtlichen Verlauf wesentlich
verändert. Neben der Pflege und Erziehung wird von ihr heute eine bestimmte
emotionale Haltung ihren eigenen Kindern gegenüber erwartet.
Die im 21. Jahrhundert vorliegenden Gegebenheiten bieten der Frau natürlich sehr
viele Vorteile. Die Entscheidungsfreiheit hinsichtlich der Familienplanung, die
ausgezeichnete ärztliche prä- und postpartale Versorgung und auch die
Unterstützung seitens Familienhelfer, Hebammen und den zahlreichen finanziellen
Unterstützungsmöglichkeiten sind nur einige Beispiele. Die zahlreichen Angebote
wie die bereits erwähnten Zusatzuntersuchungen, Schwangerschaftskurse, oder die
nach der Geburt angebotenen Kurse wie Babyschwimmen, Babymassage,
Babyyoga, bleiben einem Teil der Gesellschaft aufgrund der nicht unbeträchtlichen
Kosten verwehrt.

Als Schlussfolgerung kann ich sagen,dass die 3 Aspekten von einer idealen Frau ist
nur dann moglich,wenn in der Familie eine gegenseitige Unterstutzung gibt.Die
Teilung von Rollen vermoglicht die Entwickung von dem Potential einer Frau und
verwirklicht das ideale Bild von ihr.Solcherweisse kann man die beste Version
werden und die weibliche Energie weiter verwerten.