Sie sind auf Seite 1von 60

M LK HT A1 (GG)

Seite 1 von 4

Name: _______________________

Abiturprüfung 2019
Mathematik, Leistungskurs

Prüfungsteil A: Aufgaben ohne Hilfsmittel


Aufgabenstellung:
a) Gegeben ist die Funktion f durch die Gleichung

f ( x ) =12 ⋅ x 2 ⋅ e − x +2 , x ∈ IR .

(1) Bestimmen Sie die erste Ableitung.

( 12 x2 + x ) ⋅ e − x +2 ]
[Zur Kontrolle: f ′( x ) =−

Ohne Nachweis kann im Folgenden benutzt werden: f ′′( x=


) ( 1
2 )
x 2 − 2 x + 1 ⋅ e − x +2 .

(2) Weisen Sie nach, dass ein lokaler Hochpunkt existiert und geben Sie die Koordinaten
des Hochpunktes an.
(2 + 4 Punkte)

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


M LK HT A1 (GG)
Seite 2 von 4

Name: _______________________

b) Gegeben ist die Funktion f durch die Gleichung


f ( x ) = x 4 − 2 ⋅ x 3 − x 2 + 2 ⋅ x, x ∈ IR .
In der Abbildung 1 ist der Graph der Funktion f dargestellt.

Abbildung 1

(1) Berechnen Sie den Inhalt der schraffierten Fläche. Die Nullstellen von f dürfen Sie
dabei in der Abbildung ablesen.

(2) Der Graph der Funktion f schließt mit der x-Achse eine Fläche ein. Der Inhalt die-
ser Fläche soll durch einen Term beschrieben werden.

Entscheiden Sie für jeden der folgenden Terme A, B und C, ob er dazu geeignet ist
oder nicht.
2 2
A ∫ f ( x ) dx
−1
B ∫ f ( x ) dx
−1

0 1 2
C − ∫ f ( x ) dx + ∫ f ( x ) dx − ∫ f ( x ) dx
−1 0 1

(3 + 3 Punkte)

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


M LK HT A1 (GG)
Seite 3 von 4

Name: _______________________

c) Die Punkte O, A , B sind Eckpunkte des Dreiecks OAB mit O(0 | 0 | 0), A(4 | 2 | −2) und
B(16 | 2 | −14) . In der Abbildung 2 wird das Dreieck OAB mithilfe eines Punktes D zu
   
einem Parallelogramm OADB ergänzt. Es ist a = OA und b = OB .

Abbildung 2 (nicht maßstabgerechte Skizze)

(1) Geben Sie die Koordinaten des Punktes D an.

Das Dreieck OAB besteht aus den Punkten des Randes und allen Punkten im Inneren.
Das Dreieck OAB ist bestimmt durch die Gleichung
  
x = r ⋅ a + s ⋅ b; 0 ≤ r ≤ 1, 0 ≤ s ≤ 1; r + s ≤ 1; r , s ∈ IR .

(2) Prüfen Sie, ob der Punkt P mit P(14 | 2,5 | −11,5) ein Punkt des Dreiecks ist.

(2 + 4 Punkte)

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


M LK HT A1 (GG)
Seite 4 von 4

Name: _______________________

d) (1) Die Abbildung 3 zeigt kumulierte Werte der Wahrscheinlichkeitsverteilung einer


binomialverteilten Zufallsgröße X mit dem Parameter n = 5 .

Zeichnen Sie in die Abbildung 3 den zu k = 5 gehörenden Wert ein und ermitteln
Sie näherungsweise die Wahrscheinlichkeit dafür, dass X den Wert 2 annimmt.

Abbildung 3

(2) Betrachtet wird eine binomialverteilte Zufallsgröße Y mit den Parametern n = 5 und
p > 0 . Es gilt: P ( Y =4 ) =10 ⋅ P ( Y =5 ) .

Berechnen Sie den Wert von p.

(3 + 3 Punkte)

Hinweis:
Ein Wörterbuch zur deutschen Rechtschreibung ist zugelassen.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT A1 (GG)
Seite 1 von 5

Unterlagen für die Lehrkraft


Abiturprüfung 2019
Mathematik, Leistungskurs

Prüfungsteil A: Aufgaben ohne Hilfsmittel


1. Aufgabenart
Hilfsmittelfrei zu bearbeitende Aufgabe

2. Aufgabenstellung1
siehe Prüfungsaufgabe

3. Materialgrundlage
entfällt

4. Bezüge zum Kernlehrplan und zu den Vorgaben 2019


Die Aufgaben weisen vielfältige Bezüge zu den Kompetenzerwartungen und Inhaltsfeldern
des Kernlehrplans bzw. zu den in den Vorgaben ausgewiesenen Fokussierungen auf.
Im Folgenden wird auf Bezüge von zentraler Bedeutung hingewiesen.

1. Inhaltsfelder und inhaltliche Schwerpunkte


Analysis
• Fortführung der Differentialrechnung
• Grundverständnis des Integralbegriffs
• Integralrechnung
Analytische Geometrie und Lineare Algebra
• Lineare Gleichungssysteme
• Darstellung und Untersuchung geometrischer Objekte
• Lagebeziehungen und Abstände
• Skalarprodukt
Stochastik
• Kenngrößen von Wahrscheinlichkeitsverteilungen
• Binomialverteilung und Normalverteilung

2. Medien/Materialien
• entfällt

1
Die Aufgabenstellung deckt inhaltlich alle drei Anforderungsbereiche ab.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT A1 (GG)
Seite 2 von 5

5. Hinweis
Ein Wörterbuch zur deutschen Rechtschreibung ist zugelassen.

6. Modelllösungen
Die jeweilige Modelllösung stellt eine mögliche Lösung bzw. Lösungsskizze dar.
Der gewählte Lösungsansatz und -weg der Prüflinge muss nicht identisch mit dem
der Modelllösung sein. Sachlich richtige Alternativen werden mit entsprechender
Punktzahl bewertet (Bewertungsbogen: Zeile „Sachlich richtige Lösungsalternative
zur Modelllösung“).

Teilaufgabe a)
(1) Mithilfe der Ketten- und Produktregel ergibt sich:

( )
f ′( x ) = x ⋅ e − x + 2 + 12 ⋅ x 2 ⋅ e − x + 2 ⋅ ( −1 ) = − 12 x 2 + x ⋅ e − x + 2 .

(2) Für Extremstellen gilt notwendigerweise:

( )
f ′( x ) = 0 ⇔ − 12 x 2 + x ⋅ e − x + 2 = 0 ⇔ − 12 x 2 + x = 0 ⇔ x ⋅ ( x − 2 ) = 0 ⇔ x = 0 ∨ x = 2 .

Für das Vorliegen eines Hochpunktes ist hinreichend:


f ′( x ) = 0 ∧ f ′′( x ) < 0 .

f ′′(2) = −1 ⋅ e 0 = −1 < 0 . [ f ′′(0) = 1 ⋅ e 2 > 0 .]


Also liegt bei x = 2 ein Hochpunkt vor.
Dieser hat die Koordinaten H ( 2 | 2) , da f (2) = 12 ⋅ 4 ⋅ e −2+ 2 = 2 .

Teilaufgabe b)
1 1
1 1 1 1 
(1)  f ( x ) dx =  ⋅ x 5 − 2 ⋅ ⋅ x 4 − ⋅ x 3 + 2 ⋅ ⋅ x 2 
0 5 4 3 2 0

1 1 1 6 15 10 30 11
= − − +1 = − − + = .
5 2 3 30 30 30 30 30

11
Der Inhalt der schraffierten Fläche beträgt FE.
30

(2) Die Terme A und C sind dazu geeignet, den Inhalt der Fläche zu beschreiben.
Der Term B ist nicht dazu geeignet.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT A1 (GG)
Seite 3 von 5

Teilaufgabe c)
(1) D (20 | 4 | −16)

 14  4  16  14 = 4r + 16 s −9 = − 12s 3
s=
(2)  2,5  = r ⋅  2  + s ⋅  2  ⇔ 2,5 = 2r + 2s ⇔ −9 = − 12s ⇔ 4 .
      1
      r=
 −11,5   −2   −14  −11,5 = −2r − 14 s −11,5 = −2r − 14 s
2

Wegen r + s = 1,25 > 1 liegt der Punkt P außerhalb des Dreiecks.

Teilaufgabe d)
(1)

P ( X = 2) ≈ 0,5 − 0,2 = 0,3 .

5 5
(2) Für p > 0 gilt:   ⋅ p 4 ⋅ (1 − p ) = 10 ⋅   ⋅ p5 ⋅ (1 − p )
0

4 5

⇔ 5 ⋅ p4 ⋅ (1 − p ) = 10 ⋅ p5

⇔ 5 − 5 p = 10 p

1
⇔ p= .
3

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT A1 (GG)
Seite 4 von 5

7. Teilleistungen – Kriterien / Bewertungsbogen zur Prüfungsarbeit


Name des Prüflings:__________________________________ Kursbezeichnung:_________

Schule: _____________________________________________

Teilaufgabe a)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK2 ZK DK
Punktzahl

1 (1) bestimmt f‘. 2


2 (2) weist nach, dass ein lokaler Hochpunkt existiert und 4
gibt die Koordinaten des Hochpunktes an.
Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (6)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe a) 6

Teilaufgabe b)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl

1 (1) berechnet den Inhalt der schraffierten Fläche. 3


2 (2) entscheidet für jeden der Terme A, B und C, ob er dazu 3
geeignet ist, den Inhalt der Fläche zu beschreiben, die der
Graph von f mit der x-Achse einschließt, oder nicht.
Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (6)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe b) 6

2
EK = Erstkorrektur; ZK = Zweitkorrektur; DK = Drittkorrektur

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT A1 (GG)
Seite 5 von 5

Teilaufgabe c)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl

1 (1) gibt die Koordinaten des Punktes D an. 2


2 (2) prüft ob der Punkt P ein Punkt des Dreiecks ist. 4
Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (6)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe c) 6

Teilaufgabe d)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl

1 (1) zeichnet den gesuchten Wert ein. 1


2 (1) ermittelt näherungsweise P ( X = 2) . 2
3 (2) berechnet den Wert von p. 3
Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (6)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe d) 6

Summe insgesamt 24

Die Festlegung der Gesamtnote der Prüfungsleistung erfolgt auf dem Bewertungsbogen
einer Aufgabe aus dem Prüfungsteil B.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


M LK HT B1 GTR (GG)
Seite 1 von 4

Name: _______________________

Abiturprüfung 2019
Mathematik, Leistungskurs

Prüfungsteil B: Aufgaben mit Hilfsmitteln


Aufgabenstellung:
Die Zahl der Haushalte in Deutschland, die über einen Glasfaseranschluss erreichbar sind,
wächst ständig. Aber nicht alle erreichbaren Haushalte nutzen auch ihre Anschlüsse.

Die Abbildung zeigt die Anzahl der Haushalte mit genutztem Glasfaseranschluss (im Folgenden
Glasfaserhaushalte genannt) für die Jahre 2011 bis 2017. Dabei wird auf der t-Achse die Zeit
in Jahren seit dem 01.01.2011 und auf der y-Achse die Anzahl der Glasfaserhaushalte in
Tausend angegeben.

Abbildung

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


M LK HT B1 GTR (GG)
Seite 2 von 4

Name: _______________________

a) Die Anzahl der Glasfaserhaushalte in Tausend wird durch eine Exponentialfunktion f

der Form f ( t ) = a ⋅ e b ⋅t modelliert, deren Graph durch die Punkte P1 ( 0 | 296 ) und

P2 ( 4 | 590 ) verläuft. Diese Funktion soll für Prognosen bis zum Jahr 2026 ( t = 15 )

genutzt werden.

(1) Geben Sie den Parameter a an und bestimmen Sie b auf drei Nachkommastellen
genau.

Im Folgenden soll mit f ( t ) = 296 ⋅ e 0 ,17⋅ t weitergearbeitet werden.

(2) Im Jahr 2017 wurden in einer Erhebung ca. 880.000 Glasfaserhaushalte gezählt.

Bestimmen Sie die sinnvoll gerundete Anzahl der Glasfaserhaushalte, die sich bei
der Modellierung mit der Funktion f für den 01.01.2017 ergibt.

Ermitteln Sie die prozentuale Abweichung zu dem Wert aus der Erhebung.

(3) Bestimmen Sie im Modell für 0 ≤ t ≤ 15 den Zeitpunkt, zu dem die Anzahl der Glas-
faserhaushalte am schnellsten wächst.

Bestimmen Sie die zugehörige Wachstumsgeschwindigkeit und geben Sie die Einheit an.
(4 + 4 + 6 Punkte)

Es wird prognostiziert, dass der Markt für Glasfaseranschlüsse im weiteren Verlauf in eine

Sättigungsphase eintritt, da eine zunehmende Zahl von Haushalten bereits über einen Glas-

faseranschluss verfügt. Im Folgenden wird die Funktion f nur zur Prognose der Anzahl von
Glasfaserhaushalten in Tausend bis zum 01.01.2026 ( t ≤ 15 ) genutzt. Der momentane Zuwachs

der Anzahl der Glasfaserhaushalte in Tausend pro Jahr ab dem 01.01.2026 ( t ≥ 15 ) wird

durch die Änderungsrate z mit der Funktionsgleichung

z ( t ) = 50,32 ⋅ e6,99 − 0,296⋅t modelliert.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


M LK HT B1 GTR (GG)
Seite 3 von 4

Name: _______________________

b) (1) Es gilt: z ( t ) > 0 und z ' ( t ) < 0 für alle t ∈ IR .

[Ein Nachweis ist nicht erforderlich.]

Interpretieren Sie diese Aussage für t ≥ 15 im Sachzusammenhang.

(2) Bestimmen Sie die Anzahl der Glasfaserhaushalte, die gemäß der Modellierung vom
01.01.2026 bis zum 01.01.2036 hinzukommen.

(3) Geben Sie einen Ansatz für einen Funktionsterm einer Funktion h an, der für t ≥ 15
die Anzahl der Glasfaserhaushalte in Tausend modelliert. Eine Vereinfachung oder
Berechnung ist nicht erforderlich.
(4 + 4 + 4 Punkte)

Bei vielen Technologien nimmt die Anzahl der Nutzer aufgrund des technischen Fortschritts
mit der Zeit wieder ab. Um auch diesen Aspekt zu erfassen, wird für t ≥ 15 eine alternative
Modellierung genutzt. Die Funktion ka mit der Funktionsgleichung

2,55 − a ⋅ ( t − 15 )
ka ( t ) = 296 ⋅ e 2,55 + 50,32 ( t − 15 ) ⋅ e , t ≥ 15 , a > 0

modelliert im Folgenden die Anzahl der Glasfaserhaushalte in Tausend für t ≥ 15 .

c) (1) Weisen Sie nach, dass für t = 15 die Änderungsrate der Funktion ka unabhängig

vom Parameter a mit der Änderungsrate der Funktion f übereinstimmt.

[Zur Kontrolle: ka ' ( t ) = 50,32 ⋅ (1 − a ( t − 15 ) ) e


2,55 − a( t −15 )
.]

(2) Die Funktion k a besitzt ein lokales Maximum H a .

Bestimmen Sie das lokale Maximum H a der Funktion k a in Abhängigkeit von a .

Hinweis: Auf den Nachweis einer hinreichenden Bedingung kann verzichtet werden.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


M LK HT B1 GTR (GG)
Seite 4 von 4

Name: _______________________

 1  1 
Alle Hochpunkte H a  15 + ka  15 +   der Funktionenschar ka liegen auf dem Graphen
 a  a 

der Funktion g mit g ( t ) ≈ 237,08t + 234,69 . [Ein Nachweis ist nicht erforderlich.]

(3) Um den Sachverhalt angemessen zu modellieren, soll der Wertebereich für den
Parameter a weiter eingegrenzt werden.

Bestimmen Sie den Wertebereich für den Parameter a so, dass die maximale
Anzahl der Glasfaserhaushalte zwischen fünf und sechs Millionen liegt.
(5 + 5 + 4 Punkte)

Zugelassene Hilfsmittel:
• GTR (Graphikfähiger Taschenrechner)
• Mathematische Formelsammlung
• Wörterbuch zur deutschen Rechtschreibung

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B1 GTR (GG)
Seite 1 von 6

Unterlagen für die Lehrkraft


Abiturprüfung 2019
Mathematik, Leistungskurs

Prüfungsteil B: Aufgaben mit Hilfsmitteln


1. Aufgabenart / Inhaltsbereich
Aufgabe mit realitätsnahem Kontext / Analysis

2. Aufgabenstellung1
siehe Prüfungsaufgabe

3. Materialgrundlage
entfällt

4. Bezüge zum Kernlehrplan und zu den Vorgaben 2019


Die Aufgaben weisen vielfältige Bezüge zu den Kompetenzerwartungen und Inhaltsfeldern
des Kernlehrplans bzw. zu den in den Vorgaben ausgewiesenen Fokussierungen auf.
Im Folgenden wird auf Bezüge von zentraler Bedeutung hingewiesen.

1. Inhaltsfelder und inhaltliche Schwerpunkte


Funktionen und Analysis
• Funktionen als mathematische Modelle
• Fortführung der Differentialrechnung
– Behandlung von ganzrationalen Funktionen, natürlicher Exponential- und Loga-
rithmusfunktion und deren Verknüpfungen bzw. Verkettungen mit Untersuchung
von Eigenschaften in Abhängigkeit von Parametern
– notwendige Ableitungsregeln (Produkt-, Kettenregel)
• Grundverständnis des Integralbegriffs
• Integralrechnung

2. Medien/Materialien
• entfällt

1
Die Aufgabenstellung deckt inhaltlich alle drei Anforderungsbereiche ab.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B1 GTR (GG)
Seite 2 von 6

5. Zugelassene Hilfsmittel
• GTR (Graphikfähiger Taschenrechner)
• Mathematische Formelsammlung
• Wörterbuch zur deutschen Rechtschreibung

6. Modelllösungen
Die jeweilige Modelllösung stellt eine mögliche Lösung bzw. Lösungsskizze dar.
Der gewählte Lösungsansatz und -weg der Prüflinge muss nicht identisch mit dem
der Modelllösung sein. Sachlich richtige Alternativen werden mit entsprechender
Punktzahl bewertet (Bewertungsbogen: Zeile „Sachlich richtige Lösungsalternative
zur Modelllösung“).

Teilaufgabe a)
(1) a = 296 .
f ( 4 ) = 590  296eb⋅4 = 590  b ≈ 0,172 .

(2) f ( 6 ) ≈ 820,866 .

Die Anzahl der Glasfaserhaushalte beträgt ungefähr 820 000 .

f (6 )
≈ 0, 933 .
880
Die Abweichung beträgt ungefähr 6,7 % .

(3) Es gilt: f ' ( t ) = 50,32 ⋅ e0,17⋅t .

Gesucht ist das Maximum der Ableitungsfunktion f ' für 0 ≤ t ≤ 15 .


Der Taschenrechner liefert t = 15 .
f ' (15 ) ≈ 644, 45 .

Die Anzahl der Glasfaserhaushalte wächst im Modell für t = 15 am schnellsten, also


am Ende der ersten fünfzehn Jahre mit einer Geschwindigkeit von ca. 640 000 Haus-
halten pro Jahr.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B1 GTR (GG)
Seite 3 von 6

Teilaufgabe b)
(1) z ( t ) > 0 und z ' ( t ) < 0 : Die Anzahl der Glasfaserhaushalte wächst im Modell ab t = 15

über den gesamten Zeitraum. Allerdings wächst die Anzahl der Glasfaserhaushalte
immer langsamer.

25
(2)  z ( t ) dt ≈ 2064,39 .
15

Im Zeitraum vom 01.01.2026 bis zum 01.01.2036 nimmt die Anzahl der Glasfaser-
haushalte voraussichtlich um ca. 2060 000 zu.

t
(3) Ein möglicher Ansatz lautet: h ( t ) = f (15 ) +  z ( x ) dx .
15

Teilaufgabe c)
(1) ka ' ( t ) = 50,32 ⋅ e 2,55 − a⋅(t −15 ) + 50,32 ( t − 15 ) ⋅ ( −a ) ⋅ e 2,55 −a⋅(t −15 )

⇔ ka ' ( t ) = 50,32 ⋅ (1 − a ( t − 15 ) ) e
2,55 − a ( t −15 )
.

ka ' (15 ) = f ' (15 ) = 50,32e2,55 ist unabhängig von a.

(2) Notwendige Bedingung:


ka ' ( t E ) = 0
2,55 −a( t −15 )
Da e ≠ 0 gilt, genügt die Betrachtung von
1
1 − a ( t − 15 ) = 0 ⇔ t E = 15 + . Das lokale Maximum liegt somit bei t E .
a
1 50,32 1,55
ka (15 + ) = 296 ⋅ e2,55 + ⋅e .
a a
 1 50,32 1,55 
Das lokale Maximum liegt bei H a  15 + 296 ⋅ e2,55 + ⋅e .
 a a 

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B1 GTR (GG)
Seite 4 von 6

(3) Alle Hochpunkte der Funktionenschar ka liegen auf dem Graphen der [streng monoton
steigenden] linearen Funktion g. Die Grenzen des gesuchten Wertebereichs können
durch
 1  1
g  15 +  = 5000 und g  15 +  = 6000 bestimmt werden.
 a  a

 1
Der TR liefert für g  15 +  = 5000 eine Lösung a1 mit a1 ≈ 0,196 und
 a

 1
für g  15 +  = 6000 eine Lösung a2 mit a2 ≈ 0,107 .
 a

Es folgt a2 ≤ a ≤ a1 .

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B1 GTR (GG)
Seite 5 von 6

7. Teilleistungen – Kriterien / Bewertungsbogen zur Prüfungsarbeit


Name des Prüflings:__________________________________ Kursbezeichnung:_________

Schule: _____________________________________________

Teilaufgabe a)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK2 ZK DK
Punktzahl

1 (1) gibt den Parameter a an und bestimmt b auf drei Nach- 4


kommastellen genau.
2 (2) bestimmt die sinnvoll gerundete Anzahl der Glasfaser- 2
haushalte.
3 (2) ermittelt die prozentuale Abweichung. 2
4 (3) bestimmt den Zeitpunkt mit der höchsten Wachstums- 5
geschwindigkeit und die Wachstumsgeschwindigkeit.
5 (3) gibt die Einheit an. 1
Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (14)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe a) 14

Teilaufgabe b)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl

1 (1) interpretiert die Aussage im Sachzusammenhang. 4


2 (2) bestimmt die Anzahl der Glasfaserhaushalte, die im 4
angegebenen Zeitraum hinzukommen.
3 (3) gibt einen Ansatz für den gesuchten Funktionsterm an. 4
Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (12)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe b) 12

2
EK = Erstkorrektur; ZK = Zweitkorrektur; DK = Drittkorrektur

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B1 GTR (GG)
Seite 6 von 6

Teilaufgabe c)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl

1 (1) bestimmt die Ableitung ka′ . 2

2 (1) weist nach, dass f ' (15 ) = ka ' (15 ) unabhängig von a ist. 3

3 (2) bestimmt das lokale Maximum der Funktion in Abhän- 5


gigkeit von a.
4 (3) bestimmt den gesuchten Wertebereich für den Para- 4
meter a.
Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (14)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe c) 14

Summe insgesamt 40

Die Festlegung der Gesamtnote der Prüfungsleistung erfolgt auf dem Bewertungsbogen
einer weiteren Aufgabe aus dem Prüfungsteil B.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


M LK HT B2 GTR (GG)
Seite 1 von 3

Name: _______________________

Abiturprüfung 2019
Mathematik, Leistungskurs

Prüfungsteil B: Aufgaben mit Hilfsmitteln


Aufgabenstellung:
Für jede reelle Zahl k ≥ 0 ist durch die Gleichung
fk ( x ) = x 3 − 3 ⋅ k 2 ⋅ x , x ∈ IR ,

eine Funktion fk gegeben.

a) (1) Die in der folgenden Abbildung 1 dargestellten Graphen I, II und III gehören jeweils
zu einem der Werte k = 0 , k = 0,75 und k = 1 .

II
x
III

Abbildung 1

Entscheiden Sie, welcher Wert zu welchem Graphen gehört.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


M LK HT B2 GTR (GG)
Seite 2 von 3

Name: _______________________

(2) Ermitteln Sie rechnerisch in Abhängigkeit von k ≥ 0 die lokalen Extrempunkte des
Graphen von fk und die Art der Extrempunkte (falls vorhanden).

(3 + 10 Punkte)

b) (1) Bestimmen Sie rechnerisch den Inhalt A der Fläche, die für x ≤ 0 vom Graphen von
f1 und der x-Achse eingeschlossen wird.

[Zur Kontrolle: A = 2,25 FE.]

Für jede reelle Zahl a ist durch ga : y = a ⋅ x eine Gerade ga durch den Ursprung des

Koordinatensystems gegeben. Für a > − 3 schneidet die zugehörige Gerade ga den

Graphen von f1 an den drei Stellen x = − a + 3 , x = 0 und x = a + 3 .

(2) Für a > − 3 wird zwischen der Geraden ga (unterer Rand) und dem Graphen von f1

(oberer Rand) im Bereich x ≤ 0 eine Fläche F eingeschlossen.

Weisen Sie nach, dass für den Inhalt I a dieser Fläche F gilt:

1 3+a 2
( ) ( )
4
Ia = −  ⋅ − a + 3 − ⋅ − a+3 .
4 2 

[Hinweis: Die oben angegebenen Schnittstellen dürfen ohne Nachweis verwendet


werden.]

(3) Es gibt genau einen Wert a > − 3 , für den die zugehörige Gerade ga die Fläche

halbiert, die für x ≤ 0 vom Graphen von f1 und der x-Achse eingeschlossen wird.

Bestimmen Sie diesen Wert auf zwei Nachkommastellen genau.


(7 + 4 + 3 Punkte)

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


M LK HT B2 GTR (GG)
Seite 3 von 3

Name: _______________________

Zur leichteren Bearbeitung ist auf dieser Seite die Abbildung 2 eingefügt. Sie stimmt mit
der Abbildung 1 (Seite 1) überein.

c) Für jede reelle Zahl k ≥ 0 ist durch


t k : y = ( 0,75 − 3 ⋅ k 2 ) ⋅ x + 0,25 eine
Tangente an den Graphen von fk im I
Punkt Pk ( − 0,5 | fk ( − 0,5 ) ) gegeben.

[Nachweis nicht erforderlich.]


II
(1) Zeichnen Sie die Tangente t1
x
in die Abbildung 2 ein.
III
(2) Die Tangente tk und der Graph
von fk schließen eine Fläche ein.

Weisen Sie zunächst nach, dass


die Differenzfunktion dk mit
dk ( x ) = t k ( x ) − fk ( x ) nicht
vom Parameter k abhängt.
Abbildung 2
Bestimmen Sie den Inhalt der
eingeschlossenen Fläche.

[Zur Kontrolle: Die gemeinsamen Punkte der Tangente tk und des Graphen von fk
liegen bei x = − 0,5 und x = 1 .]

(3) Zeigen Sie: Für jede reelle Zahl r > 0 ist die Gerade durch die Punkte

( ) ( )
Ar ; k − r fk ( − r ) und Br ; k 2 ⋅ r fk ( 2 ⋅ r ) eine Tangente an den Graphen von fk an

der Stelle x = − r .
(2 + 6 + 5 Punkte)

Zugelassene Hilfsmittel:
• GTR (Graphikfähiger Taschenrechner)
• Mathematische Formelsammlung
• Wörterbuch zur deutschen Rechtschreibung

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B2 GTR (GG)
Seite 1 von 7

Unterlagen für die Lehrkraft


Abiturprüfung 2019
Mathematik, Leistungskurs

Prüfungsteil B: Aufgaben mit Hilfsmitteln


1. Aufgabenart / Inhaltsbereich
Innermathematische Argumentationsaufgabe / Analysis

2. Aufgabenstellung1
siehe Prüfungsaufgabe

3. Materialgrundlage
entfällt

4. Bezüge zum Kernlehrplan und zu den Vorgaben 2019


Die Aufgaben weisen vielfältige Bezüge zu den Kompetenzerwartungen und Inhaltsfeldern
des Kernlehrplans bzw. zu den in den Vorgaben ausgewiesenen Fokussierungen auf.
Im Folgenden wird auf Bezüge von zentraler Bedeutung hingewiesen.

1. Inhaltsfelder und inhaltliche Schwerpunkte


Funktionen und Analysis
• Funktionen als mathematische Modelle
• Fortführung der Differentialrechnung
– Behandlung von ganzrationalen Funktionen, natürlicher Exponential- und Loga-
rithmusfunktion und deren Verknüpfungen bzw. Verkettungen mit Untersuchung
von Eigenschaften in Abhängigkeit von Parametern
– notwendige Ableitungsregeln (Produkt-, Kettenregel)
• Grundverständnis des Integralbegriffs
• Integralrechnung

2. Medien/Materialien
• entfällt

1
Die Aufgabenstellung deckt inhaltlich alle drei Anforderungsbereiche ab.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B2 GTR (GG)
Seite 2 von 7

5. Zugelassene Hilfsmittel
• GTR (Graphikfähiger Taschenrechner)
• Mathematische Formelsammlung
• Wörterbuch zur deutschen Rechtschreibung

6. Modelllösungen
Die jeweilige Modelllösung stellt eine mögliche Lösung bzw. Lösungsskizze dar.
Der gewählte Lösungsansatz und -weg der Prüflinge muss nicht identisch mit dem
der Modelllösung sein. Sachlich richtige Alternativen werden mit entsprechender
Punktzahl bewertet (Bewertungsbogen: Zeile „Sachlich richtige Lösungsalternative
zur Modelllösung“).

Teilaufgabe a)
(1) k = 0 → III ; k = 0,75 → II ; k = 1 → I .

(2) fk ' ( x ) = 3 ⋅ x 2 − 3⋅ k 2 , fk '' ( x ) = 6⋅ x .

Aus der notwendigen Bedingung fk ' ( x ) = 0 für lokale Extremstellen ergeben sich aus

3 ⋅ x 2 − 3⋅ k 2 = 0 ⇔ x 2 = k 2 die beiden Lösungen x = − k und x = k .

Wegen fk '' ( − k ) = − 6 ⋅ k und fk '' ( k ) = 6 ⋅ k gilt mit fk ( − k ) = ( − k ) − 3 ⋅ k 2 ⋅ ( − k ) = 2 ⋅ k 3


3

und fk ( k ) = k 3 − 3 ⋅ k 2 ⋅ k = − 2 ⋅ k 3 :

Für k > 0 ist H k ( − k | 2 ⋅ k 3 ) ein lokaler Hochpunkt und Tk ( k | − 2 ⋅ k 3 ) eine lokaler

Tiefpunkt des Graphen von fk .

Für k = 0 gilt f0 ( x ) = x 3 . Diese Funktion besitzt keine lokalen Extremstellen.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B2 GTR (GG)
Seite 3 von 7

Teilaufgabe b)
(1) f1 ( x ) = x 3 − 3 ⋅ x .
GTR
f1 ( x ) = 0 [⇔ x 3 − 3 ⋅ x = 0] ⇔ x = − 3 ∨ x = 0 ∨ x = 3 .

1 4 3 2
Eine Stammfunktion von f1 ist die Funktion F1 mit F1 ( x ) = ⋅x − ⋅x .
4 2
0

 f1 ( x ) dx =  F1 ( x )  −
0
3 (
= F1 ( 0 ) − F1 − 3 = ) 9
4
= 2,25 .
− 3

Der Inhalt der Fläche, die für x ≤ 0 vom Graphen von f1 und der x-Achse eingeschlossen

wird, beträgt 2,25 FE.

0
(2) I a =  ( f ( x ) − a ⋅ x ) dx
1
− a+3

 (x − 3 ⋅ x − a ⋅ x ) dx
3
=
− a+3

 (x − ( 3 + a ) ⋅ x ) dx
3
=
− a+3

0
1 3+a 2
=  ⋅ x4 − ⋅x 
4 2 − a+3

1 3+a 2
( ) ( )
4
= − ⋅ − a + 3 − ⋅ − a+3 .
4 2 

1 3+a 2
( ) ( )
4 GTR
(3) −  ⋅ − a + 3 − ⋅ − a + 3  = 2,25 : 2  a ≈ − 0,88 .
4 2 

3⋅ 2
[genauer Wert: a = − 3 ].
2

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B2 GTR (GG)
Seite 4 von 7

Teilaufgabe c)
(1) t1 : y = − 2,25 ⋅ x + 0,25 .

II
x
III

(2) Differenzfunktion:

( ) ( )
dk ( x ) = t k ( x ) − fk ( x ) = 0,75 − 3 ⋅ k 2 ⋅ x + 0,25 − x 3 − 3 ⋅ k 2 ⋅ x = − x 3 + 0,75 ⋅ x + 0,25 .

Damit hängt dk nicht vom Parameter k ab.

Stellen, an denen die Tangente t k und der Graph von fk gemeinsame Punkte besitzen:
GTR
dk ( x ) = 0 [⇔ − x 3 + 0,75 ⋅ x + 0,25 = 0] ⇔ x = − 0,5 ∨ x = 1 .
1 GTR 27

− 0,5
dk ( x ) dx =
64
≈ 0, 42 .

Der Inhalt der Fläche, die von der Tangente t k und dem Graphen von fk eingeschlossen

27
wird, beträgt FE.
64

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B2 GTR (GG)
Seite 5 von 7

(3) Für die Steigung mr ; k einer Geraden durch die Punkte Ar ;k und Br ; k gilt:

fk ( 2 ⋅ r ) − fk ( − r )
mr ; k =
3⋅r

=
(2 ⋅ r )
3
(
− 3 ⋅ k2 ⋅2 ⋅r − (− r ) − 3 ⋅ k2 ⋅(− r)
3
)
3⋅r
8 ⋅ r3 − 6 ⋅ k 2 ⋅ r + r3 − 3 ⋅ k 2 ⋅ r
=
3⋅r
9 ⋅ r3 − 9 ⋅ k 2 ⋅ r
= = 3 ⋅ r2 − 3 ⋅ k 2 .
3⋅r

Für die Steigung des Graphen von fk im Punkt Ar ; k − r fk ( − r ) gilt:( )


fk ' ( − r ) = 3 ⋅ ( − r ) − 3 ⋅ k 2 = 3 ⋅ r 2 − 3 ⋅ k 2 .
2

Da die Steigung mr ; k der Geraden durch die Punkte Ar ;k und Br ; k mit der Steigung des

( )
Graphen von fk im Punkt Ar ; k − r fk ( − r ) übereinstimmt, und da der Punkt Ar ;k ein

gemeinsamer Punkt des Graphen von fk und der Geraden durch Ar ;k und Br ; k ist, handelt

es sich bei dieser Geraden um eine Tangente an den Graphen von fk im Punkt Ar ;k .

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B2 GTR (GG)
Seite 6 von 7

7. Teilleistungen – Kriterien / Bewertungsbogen zur Prüfungsarbeit


Name des Prüflings:__________________________________ Kursbezeichnung:_________

Schule: _____________________________________________

Teilaufgabe a)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK2 ZK DK
Punktzahl

1 (1) entscheidet, welcher Wert zu welchem Graphen gehört. 3


2 (2) ermittelt mit einer notwendigen Bedingung die mög- 4
lichen lokalen Extremstellen von fk .
3 (2) ermittelt mit einer hinreichenden Bedingung rechnerisch 5
in Abhängigkeit von k > 0 die lokalen Extrempunkte des
Graphen von fk und die Art der Extrempunkte.
4 (2) gibt begründet an, dass der Graph von fk für k = 0 keine 1
lokalen Extremstellen besitzt.
Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (13)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe a) 13

Teilaufgabe b)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl

1 (1) bestimmt rechnerisch die erforderlichen Nullstellen der 2


Funktion f1 .
2 (1) bestimmt rechnerisch den Inhalt A der Fläche, die für 5
x ≤ 0 vom Graphen von f1 und der x-Achse eingeschlossen
wird.
3 (2) weist nach, dass für den Inhalt I a der Fläche F gilt: 4
1 3+a 2
( ) ( )
4
Ia = −  ⋅ − a + 3 − ⋅ − a+3 .
4 2 
4 (3) bestimmt den Wert von a, für den die zugehörige 3
Gerade ga die Fläche halbiert, die für x ≤ 0 vom Graphen
von f1 und der x-Achse eingeschlossen wird, auf zwei
Nachkommastellen genau.
Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (14)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe b) 14

2
EK = Erstkorrektur; ZK = Zweitkorrektur; DK = Drittkorrektur

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B2 GTR (GG)
Seite 7 von 7

Teilaufgabe c)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl

1 (1) zeichnet die Tangente t1 in die Abbildung 2 ein. 2

2 (2) weist nach, dass die Differenzfunktion dk nicht vom 2


Parameter k abhängt.
3 (2) bestimmt die Stellen, an denen der Graph von fk und 2
die Tangente t k gemeinsame Punkte besitzen.
4 (2) bestimmt den Inhalt der Fläche, die von der Tangente 2
t k und dem Graphen von fk eingeschlossen wird.
5 (3) zeigt: Für jede reelle Zahl r > 0 ist die Gerade durch 5
( ) ( )
die Punkte Ar ; k − r fk ( − r ) und Br ; k 2 ⋅ r fk ( 2 ⋅ r ) eine
Tangente an den Graphen von fk an der Stelle x = − r .
Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (13)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe c) 13

Summe insgesamt 40

Die Festlegung der Gesamtnote der Prüfungsleistung erfolgt auf dem Bewertungsbogen
einer weiteren Aufgabe aus dem Prüfungsteil B.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


M LK HT B3 GTR (GG)
Seite 1 von 3

Name: _______________________

Abiturprüfung 2019
Mathematik, Leistungskurs

Prüfungsteil B: Aufgaben mit Hilfsmitteln


Aufgabenstellung:
Die Abbildung zeigt den Würfel ABCDEFGH
mit A(0 | 0 | 0) und G(5| 5| 5) in einem kartesi-
schen Koordinatensystem. Die Ebene T schnei-
det die Kanten des Würfels unter anderem in den
Punkten I (5 | 0 |1) , J(2| 5 | 0) , K (0 | 5 | 2) und
L(1| 0 | 5) .

Abbildung

a) Zeichnen Sie das Viereck IJKL in die Abbildung ein.


(4 Punkte)

b) Zeigen Sie, dass das Viereck IJKL ein Trapez ist, in dem zwei Seiten gleich lang sind.

(4 Punkte)

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


M LK HT B3 GTR (GG)
Seite 2 von 3

Name: _______________________

c) Der Punkt Q (2| 0 | 4) liegt auf der Strecke I L .

2 
  
Zeigen Sie, dass KQ =  −5  auf I L senkrecht steht.
2
 

Bestimmen Sie rechnerisch den Flächeninhalt des Trapezes IJKL.

[Zur Kontrolle: Der Flächeninhalt beträgt 3 ⋅ 66 FE ≈ 24,37 FE .]


(7 Punkte)

d) Ermitteln Sie eine Gleichung der Ebene T in Koordinatenform.

[Zur Kontrolle: T: 5 x1 + 4 x2 + 5 x3 = 30 .]

(5 Punkte)

Der Abstand d eines Punktes P( z1 | z2 | z3 ) von der Ebene T ist gegeben durch

5 ⋅ z1 + 4 ⋅ z2 + 5 ⋅ z3 − 30
d(T, P) = . [Nachweis nicht erforderlich!]
66

e) Bestimmen Sie das Volumen einer Pyramide mit der Grundfläche IJKL und der Spitze F.

(4 Punkte)

f) Die Spitze einer Pyramide mit der Grundfläche IJKL liegt auf der Strecke FG .

18
Untersuchen Sie, ob die Höhe dieser Pyramide betragen kann.
66
(5 Punkte)

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


M LK HT B3 GTR (GG)
Seite 3 von 3

Name: _______________________

Spiegelt man T an der Ebene mit der Gleichung x1 = 2,5 , so erhält man die Ebene T ' mit

der Gleichung T ' : −5 ⋅ x1 + 4 ⋅ x2 + 5 x3 − 5 = 0 .

g) Berechnen Sie die Größe des Winkels, unter dem sich T und T ' schneiden.

(3 Punkte)

 
 2,5   0 
    
Betrachtet wird die Schar der Geraden ga : x =  0  + r ⋅  −10a  mit a > 0 und r ∈ IR .
 3,5  2 
   
a 

h) Begründen Sie, dass keine Gerade der Schar in der Ebene mit der Gleichung x3 = 3,5 liegt.

(2 Punkte)

i) Bestimmen Sie eine Parametergleichung der Geraden g, die zur Schar ga gehört und in

der Ebene T liegt.

Zeigen Sie, dass die Gerade g auch in T ' liegt.


(6 Punkte)

Zugelassene Hilfsmittel:
• GTR (Graphikfähiger Taschenrechner)
• Mathematische Formelsammlung
• Wörterbuch zur deutschen Rechtschreibung

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B3 GTR (GG)
Seite 1 von 8

Unterlagen für die Lehrkraft


Abiturprüfung 2019
Mathematik, Leistungskurs

Prüfungsteil B: Aufgaben mit Hilfsmitteln


1. Aufgabenart / Inhaltsbereich
Innermathetische Argumentationsaufgabe / Vektorielle Geometrie

2. Aufgabenstellung1
siehe Prüfungsaufgabe

3. Materialgrundlage
entfällt

4. Bezüge zum Kernlehrplan und zu den Vorgaben 2019


Die Aufgaben weisen vielfältige Bezüge zu den Kompetenzerwartungen und Inhaltsfeldern
des Kernlehrplans bzw. zu den in den Vorgaben ausgewiesenen Fokussierungen auf.
Im Folgenden wird auf Bezüge von zentraler Bedeutung hingewiesen.

1. Inhaltsfelder und inhaltliche Schwerpunkte


Analytische Geometrie und Lineare Algebra
• Lineare Gleichungssysteme
• Darstellung und Untersuchung geometrischer Objekte
• Lagebeziehungen und Abstände
• Skalarprodukt

2. Medien/Materialien
• entfällt

5. Zugelassene Hilfsmittel
• GTR (Graphikfähiger Taschenrechner)
• Mathematische Formelsammlung
• Wörterbuch zur deutschen Rechtschreibung

1
Die Aufgabenstellung deckt inhaltlich alle drei Anforderungsbereiche ab.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B3 GTR (GG)
Seite 2 von 8

6. Modelllösungen
Die jeweilige Modelllösung stellt eine mögliche Lösung bzw. Lösungsskizze dar.
Der gewählte Lösungsansatz und -weg der Prüflinge muss nicht identisch mit dem
der Modelllösung sein. Sachlich richtige Alternativen werden mit entsprechender
Punktzahl bewertet (Bewertungsbogen: Zeile „Sachlich richtige Lösungsalternative
zur Modelllösung“).

Teilaufgabe a)

Teilaufgabe b)
 −2 
   
Aus JK =  0  = 0,5 ⋅ IL folgt, dass die Seiten IL und JK parallel zueinander sind und
2 
 
damit ist das Viereck IJKL ein Trapez.

 −3  1 
   
Es gilt IJ =  5  = 3 + 5 + 1 =  −5  = KL und damit sind zwei Seiten des Trapezes
2 2 2

 −1  3 
   
gleich lang.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B3 GTR (GG)
Seite 3 von 8

Teilaufgabe c)
 −4   2  
      
Aus IL ⋅ KQ =  0  ⋅  −5  = −8 + 8 = 0 folgt, dass IL auf KQ senkrecht steht.
 4  2 
   
Daher gibt der Abstand der Punkte K und Q die Höhe h des Trapezes an, d. h.

h = KQ = 4 + 25 + 4 = 33 [LE].

Damit gilt für den Flächeninhalt:


 
0,5 ⋅ ( IL + JK ) ⋅ 33 = 0,5 ⋅ 3 ⋅ 8 ⋅ 33 = 3 ⋅ 66 [FE].

Teilaufgabe d)
5   −3   −1 
      
T : x =  0  + k ⋅  5  + l ⋅  0  mit k , l ∈ IR ist eine Parametergleichung der Ebene.
1   −1  1 
     
 n1   −3   n1   −1 
       
Die Orthogonalitätsbedingungen  n2  ⋅  5  = 0 und  n2  ⋅  0  = 0 liefern das
 n   −1   n  1 
 3    3  
4
−3n1 + 5n2 − n3 = 0 n2 = ⋅ n1
Gleichungssystem und damit 5 .
−n1 + n3 = 0
n1 = n3

5 
  
Es folgt n =  4  als ein Normalenvektor von T.
5 
 

5 
    
Mit n ⋅ x = n ⋅  0  = 30 ergibt sich die Koordinatengleichung T: 5x1 + 4 x2 + 5x3 = 30 .
1 
 

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B3 GTR (GG)
Seite 4 von 8

Teilaufgabe e)
Die Höhe der Pyramide ist gegeben durch den Abstand des Punktes F (5 | 0 | 5) zur Ebene T,
die Grundfläche entspricht der Fläche des Trapezes aus c).

1 1 5 ⋅ 5 + 4 ⋅ 0 + 5 ⋅ 5 − 30
Es gilt V = ⋅ GTrapez ⋅ hPyramide = ⋅ 3 ⋅ 66 ⋅ d(T , F ) = 66 ⋅ = 20 [VE].
3 3 66

Teilaufgabe f)
Die Koordinaten der Spitze sind gegeben durch: S(5 | t | 5) mit t ∈ [ 0;5] .

5 ⋅ 5 + 4 ⋅ t + 5 ⋅ 5 − 30 4 ⋅ t + 20
Damit gilt für den Abstand von S zu T: d(T , S) = = .
66 66
4 ⋅ t + 20 18 4 ⋅ t + 20 18
Es gilt = ⇔ t = −0,5 ∉ [0;5] bzw. − = ⇔ t = −9,5 ∉ [0;5] .
66 66 66 66
18
Die Höhe der Pyramide kann somit nicht betragen.
66

Teilaufgabe g)
 5   −5 
   
 4 ⋅ 4 
5  5 
−25 + 16 + 25 8
Für den Winkel α zwischen T und T ' gilt cos α =     = = .
 5   −5  66 ⋅ 66 33
   
4 ⋅ 4 
5  5 
   
Daraus folgt α ≈ 76 ° .

Teilaufgabe h)
Eine Gerade liegt genau dann in der Ebene mit der Gleichung x3 = 3,5 , wenn für alle Punkte

2
dieser Geraden x3 = 3,5 gilt. Wegen ≠ 0 ist dies für keine Gerade der Schar der Fall.
a

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B3 GTR (GG)
Seite 5 von 8

Teilaufgabe i)
Die Koordinaten des Punktes (2,5 | 0 | 3,5) erfüllen die Gleichung von T.

 
0  5 
    10 1
Für a ∈ IR + gilt  −10a  ⋅  4  = 0 ⇔ −40a + = 0 ⇔ a = .
2  5  a 2
   
a 

 2,5  0 
    
Also gilt für die gesuchte Gerade: g: x =  0  + n ⋅  −5  , n ∈ IR .
 3,5  4 
   
Die Koordinaten des Punktes (2,5 | 0 | 3,5) erfüllen auch die Gleichung von T ' .

 0   −5 
   
Da zusätzlich  −5  ⋅  4  = 0 gilt, liegt g auch in T ' .
 4  5 
   

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B3 GTR (GG)
Seite 6 von 8

7. Teilleistungen – Kriterien / Bewertungsbogen zur Prüfungsarbeit


Name des Prüflings:__________________________________ Kursbezeichnung:_________

Schule: _____________________________________________

Teilaufgabe a)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK2 ZK DK
Punktzahl

1 zeichnet das Viereck IJKL in die Abbildung ein. 4


Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (4)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe a) 4

Teilaufgabe b)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl

1 zeigt, dass das Viereck IJKL ein Trapez ist, in dem zwei 4
Seiten gleich lang sind.
Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (4)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe b) 4

Teilaufgabe c)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl
 
1 zeigt, dass KQ auf IL senkrecht steht. 2

2 bestimmt rechnerisch den Flächeninhalt des Trapezes IJKL. 5


Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (7)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe c) 7

2
EK = Erstkorrektur; ZK = Zweitkorrektur; DK = Drittkorrektur

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B3 GTR (GG)
Seite 7 von 8

Teilaufgabe d)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl

1 ermittelt eine Gleichung der Ebene T in Koordinatenform. 5


Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (5)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe d) 5

Teilaufgabe e)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl

1 bestimmt das Volumen der Pyramide mit der Spitze F. 4


Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (4)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe e) 4

Teilaufgabe f)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl

1 18 5
untersucht, ob die Höhe der Pyramide betragen kann.
66
Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (5)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe f) 5

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B3 GTR (GG)
Seite 8 von 8

Teilaufgabe g)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl

1 berechnet die Größe des Winkels, unter dem sich T und T ' 3
schneiden.
Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (3)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe g) 3

Teilaufgabe h)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl

1 begründet, dass keine Gerade der Schar in der Ebene mit 2


der Gleichung x3 = 3,5 liegt.

Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (2)


……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe h) 2

Teilaufgabe i)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl

1 bestimmt eine Parametergleichung der Geraden g, die zur 4


Schar ga gehört und in der Ebene T liegt.

2 zeigt, dass die Gerade g auch in T ' liegt. 2


Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (6)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe i) 6

Summe insgesamt 40

Die Festlegung der Gesamtnote der Prüfungsleistung erfolgt auf dem Bewertungsbogen
einer weiteren Aufgabe aus dem Prüfungsteil B.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


M LK HT B4 GTR (GG)
Seite 1 von 4

Name: _______________________

Abiturprüfung 2019
Mathematik, Leistungskurs

Prüfungsteil B: Aufgaben mit Hilfsmitteln


Aufgabenstellung:
Katja isst sehr gerne Gummibärchen. Ihre Mutter möchte verhindern, dass Katja zu viele
Gummibärchen auf einmal isst. Die beiden vereinbaren, einmal täglich ein Spiel mit dem
folgenden Glücksrad und Spielbrett durchzuführen:

rot gelb rot gelb

blau grün blau grün

Glücksrad Spielbrett

Abbildung

Das Glücksrad hat vier gleich große Sektoren mit den Farben rot, gelb, grün und blau. Das
zugehörige Spielbrett besteht aus 4 Feldern in den gleichen Farben. Zu Beginn des Spiels
ist das Spielbrett leer. Mit dem Glücksrad aus der Abbildung wird eine der 4 Farben bestimmt.
Ist das Feld mit dieser Farbe leer, so wird dieses mit einem Gummibärchen belegt. Liegt
bereits ein Gummibärchen in diesem Feld, dann erhält Katja das Gummibärchen, sodass
das Feld danach wieder leer ist. Das Spiel endet, wenn alle 4 Felder belegt sind und Katja
erhält die vier auf dem Spielbrett liegenden Gummibärchen.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


M LK HT B4 GTR (GG)
Seite 2 von 4

Name: _______________________

Das Spiel kann als stochastischer Prozess mit den Zuständen Z0 , Z1 , Z2 , Z3 und Z4 modelliert

werden. Dabei beschreibt der Zustand Z0 ein leeres Spielbrett. Z1 , Z2 , Z3 und Z4 beschreiben

die Zustände mit genau einem, zwei, drei oder vier Gummibärchen auf dem Spielbrett. Das
Spiel endet, sobald der Zustand Z4 erreicht ist.

a) (1) Ein Spiel befindet sich im Zustand Z2 .

Ermitteln Sie alle möglichen Zustände, die nach zwei weiteren Glücksraddrehungen
auftreten können.

(2) Begründen Sie, dass die Anzahl der Glücksraddrehungen vom Spielbeginn bis zum
Spielende eine gerade Zahl sein muss.
(4 + 3 Punkte)

b) Die folgende Matrix A modelliert die Übergangswahrscheinlichkeiten zwischen den


Zuständen Z0 , Z1 , Z2 , Z3 und Z4 .

von:
Z0 Z1 Z2 Z3 Z4

Z0  0 0,25 0 0 0 
 
Z1  1 0 0,5 0 0 
nach: Z2 A = 0 0,75 0 0,75 0 
 
Z3  0 0 0,5 0 0 
Z4  0 0 0 0,25 1 

(1) Erläutern Sie die Einträge in der zweiten Spalte der Matrix A im Sachzusammenhang.

1
 
0
(2) Bestimmen Sie das Matrix-Vektor-Produkt A ⋅  0  und interpretieren Sie die ersten
10

 
0
0
 
beiden Komponenten des Ergebnisvektors im Sachzusammenhang.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


M LK HT B4 GTR (GG)
Seite 3 von 4

Name: _______________________

(3) Bestimmen Sie die Wahrscheinlichkeiten der folgenden Ereignisse:


(Zur Erinnerung: Zum Spielbeginn ist das Spielbrett leer.)

E1: Ab dem Spielbeginn endet ein Spiel nach höchstens 12 Glücksraddrehungen.


E2: Ab dem Spielbeginn endet ein Spiel nach genau 12 Glücksraddrehungen.
E3: Ein Spiel ist ab dem Beginn nach 20 Glücksraddrehungen noch nicht beendet.
E4: Ab dem Spielbeginn liegen nach 9 Glücksraddrehungen höchstens 2 Gummi-
bärchen auf dem Spielfeld.

(4) Für die Übergänge vom Zustand Z0 in den Zustand Z1 bzw. von Z1 zu Z2 bzw. von

Z2 zu Z3 werden die durchschnittlichen Anzahlen der dafür benötigten Glücksrad-

drehungen mit z0→1 bzw. z1→2 bzw. z2→3 bezeichnet.

Für den Wechsel von Z0 zu Z1 ist immer genau eine Drehung erforderlich. Folglich

ist z0→1 = 1 .

Für den Wechsel von Z1 zu Z2 ist mindestens eine Drehung erforderlich. In durch-

schnittlich drei Viertel der Fälle wird mit dieser Drehung Z2 erreicht. In durchschnitt-

lich einem Viertel aller Fälle kommt es bei dieser Drehung zu einem Wechsel von Z1

in den Zustand Z0 . Um von Z0 in den Zustand Z2 zu gelangen, werden im Durch-

schnitt z0→1 + z1→2 Drehungen benötigt. Daraus ergibt sich die Gleichung

1
z1→2 = 1 + ( z0→1 + z1→2 ) .
4

Bestimmen Sie mithilfe der obigen Gleichung z1→2 .


Geben Sie eine analoge Gleichung für die Bestimmung von z2→3 an.
(3 + 5 + 11 + 6 Punkte)

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


M LK HT B4 GTR (GG)
Seite 4 von 4

Name: _______________________

c) Während eines Spiels wechselt mit jeder Glücksraddrehung die Anzahl der Gummibärchen
auf dem Spielfeld. Entweder kommt ein Gummibärchen dazu (Vorwärtsschritt in Rich-
tung Z4 ) oder Katja erhält ein Gummibärchen vom Spielbrett (Rückwärtsschritt in Rich-

tung Z0 ). Immer erhält Katja am Spielende die vier Gummibärchen auf dem Spielbrett.

(1) Begründen Sie, dass am Ende eines Spiels genau vier Vorwärtsschritte mehr als
Rückwärtsschritte aufgetreten sind.

(2) Bestimmen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass Katja am Ende eines Spiels höchstens
10 Gummibärchen erhalten hat.
(3 + 5 Punkte)

Zugelassene Hilfsmittel:
• GTR (Graphikfähiger Taschenrechner)
• Mathematische Formelsammlung
• Wörterbuch zur deutschen Rechtschreibung

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B4 GTR (GG)
Seite 1 von 7

Unterlagen für die Lehrkraft


Abiturprüfung 2019
Mathematik, Leistungskurs

Prüfungsteil B: Aufgaben mit Hilfsmitteln


1. Aufgabenart / Inhaltsbereich
Aufgabe mit realitätsnahem Kontext / Stochastik mit Schwerpunkt stochastische Matrizen

2. Aufgabenstellung1
siehe Prüfungsaufgabe

3. Materialgrundlage
entfällt

4. Bezüge zum Kernlehrplan und zu den Vorgaben 2019


Die Aufgaben weisen vielfältige Bezüge zu den Kompetenzerwartungen und Inhaltsfeldern
des Kernlehrplans bzw. zu den in den Vorgaben ausgewiesenen Fokussierungen auf.
Im Folgenden wird auf Bezüge von zentraler Bedeutung hingewiesen.

1. Inhaltsfelder und inhaltliche Schwerpunkte


Stochastik
• Kenngrößen von Wahrscheinlichkeitsverteilungen
• Binomialverteilung und Normalverteilung
• Stochastische Prozesse

2. Medien/Materialien
• entfällt

5. Zugelassene Hilfsmittel
• GTR (Graphikfähiger Taschenrechner)
• Mathematische Formelsammlung
• Wörterbuch zur deutschen Rechtschreibung

1
Die Aufgabenstellung deckt inhaltlich alle drei Anforderungsbereiche ab.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B4 GTR (GG)
Seite 2 von 7

6. Modelllösungen
Die jeweilige Modelllösung stellt eine mögliche Lösung bzw. Lösungsskizze dar.
Der gewählte Lösungsansatz und -weg der Prüflinge muss nicht identisch mit dem
der Modelllösung sein. Sachlich richtige Alternativen werden mit entsprechender
Punktzahl bewertet (Bewertungsbogen: Zeile „Sachlich richtige Lösungsalternative
zur Modelllösung“).

Teilaufgabe a)
(1) Folgende Zustandsänderungen sind möglich:
Z 2 → Z1 → Z 0 , Z 2 → Z1 → Z 2 , Z 2 → Z 3 → Z 2 und Z 2 → Z 3 → Z 4 .

Wenn sich ein Spiel im Zustand Z 2 befindet, können nach zwei Drehungen die

Zustände Z 0 , Z 2 und Z 4 angenommen werden.

(2) Mit jeder Drehung wird entweder ein Gummibärchen zugefügt oder eines weggenommen.
Befindet sich ein Spiel in einem Zustand mit einer geraden Anzahl von Gummibärchen
(inkl. Null), so wechselt es in einen Zustand mit einer ungeraden Anzahl. Befindet es
sich in einem Zustand mit einer ungeraden Anzahl, so wechselt es in einen Zustand mit
einer geraden Anzahl. Folglich müssen es ausgehend von Null (als gerade Zahl gezählt)
eine gerade Anzahl an Drehungen sein, damit das Spiel im Zustand mit 4 Gummibärchen
ist.

Teilaufgabe b)
(1) Die zweite Spalte enthält die Übergangswahrscheinlichkeiten vom Zustand Z1 in die

anderen Zustände. Möglich sind nur die Übergänge in die Zustände Z 0 und Z 2 . Im

Sachkontext: Es befindet sich genau ein Gummibärchen auf einem der Felder. Mit einer
Wahrscheinlichkeit von 25 % wird die Farbe dieses Feldes bei der Glücksraddrehung
getroffen. Dann kann Katja es vom Spielbrett nehmen und das Spielbrett ist leer. Mit
einer Wahrscheinlichkeit von 75 % wird eine Farbe der anderen drei Felder bei der
Glücksraddrehung getroffen. Dann wird das Feld mit dieser Farbe mit einem Gummi-
bärchen belegt und es befinden sich zwei Gummibärchen auf dem Spielbrett.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B4 GTR (GG)
Seite 3 von 7

 1   0,1057 
   
0  0 
(2) Es ist A ⋅  0  ≈  0,5457  .
10

   
0  0 
 0   0,3486 
   
Ab Spielbeginn befindet sich nach 10 Glücksraddrehungen mit einer Wahrscheinlichkeit
von näherungsweise 10,57 % kein Gummibärchen auf dem Spielbrett. Es ist nicht
möglich, dass sich nach 10 Glücksraddrehungen genau ein Gummibärchen auf dem
Spielfeld befindet.

(3) Mithilfe der folgenden Matrix-Vektor-Produkte können die gesuchten Wahrscheinlich-


keiten bestimmt werden:

 1   0,0946  1   0   1   0,0608  1  0 


               
0  0   0   0,3785  0  0   0   0,4229 
A12 ⋅  0  ≈  0,4885  , A11 ⋅  0  ≈  0  , A20 ⋅  0  ≈  0,3139  , A9 ⋅  0  ≈  0  .
               
0  0   0   0,2728  0  0   0   0,3047 
 0   0,4168   0   0,3486   0   0,6253   0   0,2725 
               

Somit ist
P( E1 ) ≈ 0, 4168 ,

P( E2 ) ≈ 0, 4168 − 0,3486 = 0,0682 ,

P( E3 ) ≈ 1 − 0,6253 = 0,3747 und

P( E4 ) ≈ 0 + 0, 4229 + 0 = 0, 4229 .

1 1 1 3 5 5
(4) z1→2 = 1 + ( z0→1 + z1→2 ) = 1 + ⋅ 1 + z1→2 ⇔ z1→2 = ⇔ z1→2 = .
4 4 4 4 4 3
1
z2→3 = 1 + ( z1→2 + z2→3 ) .
2

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B4 GTR (GG)
Seite 4 von 7

Teilaufgabe c)
(1) Ein Spiel beginnt im Zustand Z 0 und endet im Zustand Z 4 , wofür ohne Rückwärts-

schritte 4 Vorwärtsschritte erforderlich sind. Für jeden Rückwärtsschritt muss genau


ein Vorwärtsschritt gemacht werden, damit das Spiel den Zustand Z 4 erreicht. Die

gesamte Anzahl ist somit die Summe aus den 4 Vorwärtsschritten und jeweils gleich
vielen Vor- und Rückwärtsschritten.

(2) Wenn Katja nach einem Spiel höchstens 10 Gummibärchen erhalten hat, dann gab es
höchstens 6 Rückwärtsschritte und damit höchstens 10 Vorwärtsschritte. Also war das
Spiel nach höchstens 16 Glücksraddrehungen beendet. Es ist

 1   0,0759 
   
0  0 
A16 ⋅  0  ≈  0,3916  .
   
0  0 
 0   0,5326 
   
Die Wahrscheinlichkeit beträgt näherungsweise 53 %.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B4 GTR (GG)
Seite 5 von 7

7. Teilleistungen – Kriterien / Bewertungsbogen zur Prüfungsarbeit


Name des Prüflings:__________________________________ Kursbezeichnung:_________

Schule: _____________________________________________

Teilaufgabe a)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK2 ZK DK
Punktzahl

1 (1) ermittelt alle möglichen Zustände, die nach zwei 4


weiteren Glücksraddrehungen auftreten können.
2 (2) begründet, dass die Anzahl der Glücksraddrehungen vom 3
Spielbeginn bis zum Spielende eine gerade Zahl sein muss.
Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (7)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe a) 7

Teilaufgabe b)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl

1 (1) erläutert die Einträge in der zweiten Spalte der Matrix 3


A im Sachzusammenhang.
2 (2) bestimmt das Matrix-Vektor-Produkt. 2
3 (2) interpretiert die ersten beiden Komponenten des 3
Ergebnisvektors im Sachzusammenhang.
4 (3) bestimmt die Wahrscheinlichkeit des Ereignisses E1. 2
5 (3) bestimmt die Wahrscheinlichkeit des Ereignisses E2. 3
6 (3) bestimmt die Wahrscheinlichkeit des Ereignisses E3. 3
7 (3) bestimmt die Wahrscheinlichkeit des Ereignisses E4. 3
8 (4) bestimmt z1→2 . 3

9 (4) gibt eine analoge Gleichung für die Bestimmung von 3


z2→ 3 an.
Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (25)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe b) 25

2
EK = Erstkorrektur; ZK = Zweitkorrektur; DK = Drittkorrektur

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B4 GTR (GG)
Seite 6 von 7

Teilaufgabe c)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl

1 (1) begründet, dass am Ende des Spiels genau vier Vor- 3


wärtsschritte mehr als Rückwärtsschritte aufgetreten sind.
2 (2) bestimmt die Wahrscheinlichkeit, dass Katja am Ende 5
eines Spiels höchstens 10 Gummibärchen erhalten hat.
Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (8)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe c) 8

Summe insgesamt 40

Festlegung der Gesamtnote (Bitte nur bei der letzten bearbeiteten Aufgabe ausfüllen.)

Lösungsqualität
maximal
erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl

Übertrag der Punktsumme aus Prüfungsteil A 24


Übertrag der Punktsumme aus Prüfungsteil B: erste Aufgabe 40
Übertrag der Punktsumme aus Prüfungsteil B: zweite Aufgabe 40
Übertrag der Punktsumme aus Prüfungsteil B: dritte Aufgabe 40
Punktzahl der gesamten Prüfungsleistung 144
aus der Punktsumme resultierende Note gemäß nachfolgender
Tabelle
Note ggf. unter Absenkung um bis zu zwei Notenpunkte
gemäß § 13 Abs. 2 APO-GOSt

Paraphe

Berechnung der Endnote nach Anlage 4 der Abiturverfügung auf der Grundlage von § 34 APO-GOSt

Die Klausur wird abschließend mit der Note ________________________ (____ Punkte) bewertet.

Unterschrift, Datum:

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B4 GTR (GG)
Seite 7 von 7

Grundsätze für die Bewertung (Notenfindung)


Für die Zuordnung der Notenstufen zu den Punktzahlen ist folgende Tabelle zu verwenden:

Note Punkte Erreichte Punktzahl

sehr gut plus 15 144 – 137

sehr gut 14 136 – 130

sehr gut minus 13 129 – 123

gut plus 12 122 – 116

gut 11 115 – 108

gut minus 10 107 – 101

befriedigend plus 9 100 – 94

befriedigend 8 93 – 87

befriedigend minus 7 86 – 80

ausreichend plus 6 79 – 72

ausreichend 5 71 – 65

ausreichend minus 4 64 – 58

mangelhaft plus 3 57 – 48

mangelhaft 2 47 – 39

mangelhaft minus 1 38 – 29

ungenügend 0 28 – 0

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


M LK HT B5 GTR (GG)
Seite 1 von 3

Name: _______________________

Abiturprüfung 2019
Mathematik, Leistungskurs

Prüfungsteil B: Aufgaben mit Hilfsmitteln


Aufgabenstellung:
Für ein Schwimmbad besitzen 2000 Personen eine Jahreskarte. Für einen bestimmten Tag
beschreibt die Zufallsgröße X die Anzahl der Jahreskartenbesitzer, die das Schwimmbad
besuchen. Vereinfachend soll davon ausgegangen werden, dass X binomialverteilt ist. Dabei
beträgt die Wahrscheinlichkeit dafür, dass ein zufällig ausgewählter Jahreskartenbesitzer an
diesem Tag das Schwimmbad besucht, 10 %.

a) (1) Es gilt P( X = 210) ≈ 2,2 % .


Interpretieren Sie diese Aussage im Sachzusammenhang.

(2) Bestimmen Sie die Wahrscheinlichkeit dafür, dass mehr als 210 Jahreskartenbesitzer
das Schwimmbad besuchen.

(3) Bestimmen Sie die Wahrscheinlichkeit dafür, dass der Wert von X höchstens um eine
halbe Standardabweichung vom Erwartungswert der Zufallsgröße abweicht.

(4) Bestimmen Sie die größte natürliche Zahl k, für die die Wahrscheinlichkeit dafür, dass
weniger als k Jahreskartenbesitzer das Schwimmbad besuchen, kleiner als 10 % ist.

(5) Beschreiben Sie im Sachzusammenhang ein Zu-


fallsexperiment, das durch das abgebildete
Baumdiagramm dargestellt wird.

Geben Sie ein Ereignis an, dessen Wahrschein-


lichkeit 1 − (r + s) beträgt.

Abbildung 1

(2 + 3 + 6 + 4 + 4 Punkte)

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


M LK HT B5 GTR (GG)
Seite 2 von 3

Name: _______________________

b) Auf dem Gelände des Schwimmbades wird ein Kiosk betrieben. Der Besitzer nimmt
vereinfachend an, dass jeder Gast 4 €, 12 € oder gar kein Geld an seinem Kiosk ausgibt.
Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Gast 4 € ausgibt, betrage 50 %, die Wahrscheinlichkeit,
dass ein Gast 12 € ausgibt, betrage 30 %.

(1) An dem betrachteten Tag besuchen 660 Personen das Bad.


Bestimmen Sie die Höhe der Einnahmen, mit denen der Besitzer des Kiosks rechnen kann.

(2) Ermitteln Sie die Wahrscheinlichkeit dafür, dass der Besitzer des Kiosks an dem
betrachteten Tag erwartete Einnahmen von den Jahreskartenbesitzern hat, die min-
destens 1000 € betragen.
(3 + 4 Punkte)

c) An einem bestimmten Tag ist das Schwimmbad zwischen 07:00 Uhr und 21:00 Uhr
geöffnet. Es soll davon ausgegangen werden, dass der Zeitpunkt, zu dem ein zufällig
ausgewählter Badegast das Schwimmbad betritt, mithilfe einer normalverteilten Zufalls-
größe mit dem Erwartungswert 14,5 und der Standardabweichung 2 beschrieben werden
kann. Die zugehörige Dichtefunktion ist in der Abbildung 2 dargestellt; dabei ist t die
seit 00:00 Uhr vergangene Zeit in Stunden.

Abbildung 2

(1) Geben Sie den Zeitraum mit einer Länge von einer Stunde an, für den mit der größten
Anzahl eintreffender Badegäste zu rechnen ist.

(2) Ermitteln Sie grafisch, ob die Wahrscheinlichkeit dafür, dass ein zufällig ausgewählter
Badegast das Schwimmbad zwischen 12:00 Uhr und 16:00 Uhr betritt, größer als
50 % ist. Erläutern Sie Ihr Vorgehen.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


M LK HT B5 GTR (GG)
Seite 3 von 3

Name: _______________________

(3) Am betrachteten Tag wird das Schwimmbad von 2500 Badegästen besucht.
Ermitteln Sie, zu welchem Zeitpunkt mit dem Eintreffen des eintausendfünfhundertsten
Badegasts zu rechnen ist.

(4) Beurteilen Sie mithilfe einer Rechnung die folgende Argumentation:


„Das Schwimmbad ist nur zwischen 07:00 Uhr und 21:00 Uhr geöffnet. Deshalb ist
es nicht sinnvoll, das Eintreffen der Badegäste mithilfe einer normalverteilten Zufalls-
größe zu beschreiben, die für alle reellen Zahlen definiert ist.“
(2 + 4 + 4 + 4 Punkte)

Zugelassene Hilfsmittel:
• GTR (Graphikfähiger Taschenrechner)
• Mathematische Formelsammlung
• Wörterbuch zur deutschen Rechtschreibung

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B5 GTR (GG)
Seite 1 von 6

Unterlagen für die Lehrkraft


Abiturprüfung 2019
Mathematik, Leistungskurs

Prüfungsteil B: Aufgaben mit Hilfsmitteln


1. Aufgabenart / Inhaltsbereich
Aufgabe mit realitätsnahem Kontext / Stochastik

2. Aufgabenstellung1
siehe Prüfungsaufgabe

3. Materialgrundlage
entfällt

4. Bezüge zum Kernlehrplan und zu den Vorgaben 2019


Die Aufgaben weisen vielfältige Bezüge zu den Kompetenzerwartungen und Inhaltsfeldern
des Kernlehrplans bzw. zu den in den Vorgaben ausgewiesenen Fokussierungen auf.
Im Folgenden wird auf Bezüge von zentraler Bedeutung hingewiesen.

1. Inhaltsfelder und inhaltliche Schwerpunkte


Stochastik
• Kenngrößen von Wahrscheinlichkeitsverteilungen
• Binomialverteilung und Normalverteilung
• Testen von Hypothesen

2. Medien/Materialien
• entfällt

5. Zugelassene Hilfsmittel
• GTR (Graphikfähiger Taschenrechner)
• Mathematische Formelsammlung
• Wörterbuch zur deutschen Rechtschreibung

1
Die Aufgabenstellung deckt inhaltlich alle drei Anforderungsbereiche ab.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B5 GTR (GG)
Seite 2 von 6

6. Modelllösungen
Die jeweilige Modelllösung stellt eine mögliche Lösung bzw. Lösungsskizze dar.
Der gewählte Lösungsansatz und -weg der Prüflinge muss nicht identisch mit dem
der Modelllösung sein. Sachlich richtige Alternativen werden mit entsprechender
Punktzahl bewertet (Bewertungsbogen: Zeile „Sachlich richtige Lösungsalternative
zur Modelllösung“).

Teilaufgabe a)
(1) Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass an dem bestimmten Tag genau 210 Jahreskarten-
besitzer das Schwimmbad besuchen, beträgt etwa 2,2 %.

(2) P2000; 0,1 ( X > 210) ≈ 21,6 % .

(3) E( X ) = 0,1 ⋅ 2000 = 200 , σ ( X ) = 2000 ⋅ 0,1 ⋅ 0,9 = 180 ≈ 13, 4 .


P2000; 0,1 (200 − 6 ≤ X ≤ 200 + 6) ≈ 37,2 % .

(4) P2000; 0,1 ( X < 183) ≈ 0,09, P2000; 0,1 ( X < 184) ≈ 0,11. Also ist k = 183.

(5) Zufallsexperiment: Zwei Jahreskartenbesitzer unter den 2000 werden zufällig ausgewählt,
und es wird geschaut, ob sie an dem betrachteten Tag das Schwimmbad besuchen.
Ereignis: „An dem betrachteten Tag wird das Schwimmbad entweder von beiden oder
von keinem von beiden besucht.“
[Nicht erwartet: p ist nahezu konstant, da die Anzahl der Personen (2000) sehr groß ist
im Vergleich zu den beiden ausgewählten.]
[Auch Lösungen in neuen Kontexten sind zulässig.]

Teilaufgabe b)
(1) Der Besitzer des Kiosks kann mit Einnahmen in einer Höhe von
0,5 ⋅ 660 ⋅ 4 € + 0,3 ⋅ 660 ⋅ 12 € = 3696 € rechnen.

(2) Sei n die Anzahl der benötigten Jahreskartenbesitzer:


1000 1000
Aus 0,5 ⋅ n ⋅ 4 + 0,3 ⋅ n ⋅12 = 1000 folgt n ≈ = ≈ 178,6 .
0,5 ⋅ 4 + 0,3 ⋅ 12 5,6
Der TR liefert P2000; 0,1 ( X ≥ 179) ≈ 0,947 .

Die gesuchte Wahrscheinlichkeit beträgt daher ca. 95 %.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B5 GTR (GG)
Seite 3 von 6

Teilaufgabe c)
(1) Zeitraum: 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr

(2) Der Inhalt der grau markierten Fläche entspricht


der Wahrscheinlichkeit dafür, dass ein zufällig
ausgewählter Badegast das Schwimmbad zwischen
12:00 Uhr und 16:00 Uhr betritt. Es handelt sich
um deutlich mehr als 12 Kästchen. Die nicht grau markierte Fläche hat dagegen nur eine
Größe von ca. 7 – 8 Kästchen. Die gesuchte Wahrscheinlichkeit beträgt damit mehr als
50 %.
[Alternativ: Die Wahrscheinlichkeit ist größer als 12 ⋅ 1 ⋅ 0,05 = 0,6 > 0,5 = 50 %. ]

(3) 1500 Badegäste machen 60 % der Gesamtzahl an Badegästen für diesen Tag aus. Gesucht
ist die Uhrzeit, bis zu der 60 % der Gesamtzahl an Badegästen das Bad betreten haben.
Bezogen auf einen einzelnen Badegast ist zu berechnen, bis zu welcher Uhrzeit er mit
einer Wahrscheinlichkeit von 60 % das Bad betreten hat.
Y bezeichne die in der Aufgabe genutzte normalverteilte Zufallsgröße.
Sei f (k ) := P(7 ≤ Y ≤ k ) . Die Gleichung f (k ) = 0,6 kann als Schnittpunktbestimmung
im Graphikbereich des TR gelöst werden. Man erhält k ≈ 15 , d. h. mit dem Eintreffen
des eintausendfünfhundertsten Besuchers ist etwa um 15:00 Uhr zu rechnen.

(4) Die Argumentation wird der Modellierung und der Sachsituation nicht gerecht.
Begründung: Der TR liefert: 1 − P(7 ≤ Y ≤ 21) ≈ 1 − 0,999334 = 0,000666 .
Dem Betreten des Bades außerhalb der Öffnungszeiten wird durch die Zufallsgröße also
eine vernachlässigbar kleine Wahrscheinlichkeit zugeordnet.

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B5 GTR (GG)
Seite 4 von 6

7. Teilleistungen – Kriterien / Bewertungsbogen zur Prüfungsarbeit


Name des Prüflings:__________________________________ Kursbezeichnung:________

Schule: _____________________________________________

Teilaufgabe a)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK2 ZK DK
Punktzahl

1 (1) interpretiert die Aussage im Sachzusammenhang. 2


2 (2) bestimmt die gesuchte Wahrscheinlichkeit. 3
3 (3) bestimmt den Erwartungswert und die Standardab- 3
weichung.
4 (3) bestimmt die gesuchte Wahrscheinlichkeit. 3
5 (4) bestimmt die gesuchte natürliche Zahl k. 4
6 (5) beschreibt ein Zufallsexperiment im Sachzusammen- 2
hang.
7 (5) gibt ein Ereignis an. 2
Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (19)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe a) 19

Teilaufgabe b)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl

1 (1) bestimmt die Höhe der Einnahmen, mit denen der 3


Kioskbesitzer rechnen kann.
2 (2) ermittelt die benötigte Anzahl an Personen. 2
3 (2) ermittelt die gesuchte Wahrscheinlichkeit. 2
Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (7)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe b) 7

2
EK = Erstkorrektur; ZK = Zweitkorrektur; DK = Drittkorrektur

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B5 GTR (GG)
Seite 5 von 6

Teilaufgabe c)
Anforderungen Lösungsqualität
maximal
Der Prüfling erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl

1 (1) gibt den gesuchten Zeitraum an. 2


2 (2) ermittelt grafisch, ob die betrachtete Wahrscheinlichkeit 2
größer als 50 % ist.
3 (2) erläutert sein Vorgehen. 2
4 (3) ermittelt den gesuchten Zeitpunkt. 4
5 (4) beurteilt mithilfe einer Rechnung die Argumentation. 4
Sachlich richtige Lösungsalternative zur Modelllösung: (14)
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………
Summe Teilaufgabe c) 14

Summe insgesamt 40

Festlegung der Gesamtnote (Bitte nur bei der letzten bearbeiteten Aufgabe ausfüllen.)

Lösungsqualität
maximal
erreichbare
EK ZK DK
Punktzahl

Übertrag der Punktsumme aus Prüfungsteil A 24


Übertrag der Punktsumme aus Prüfungsteil B: erste Aufgabe 40
Übertrag der Punktsumme aus Prüfungsteil B: zweite Aufgabe 40
Übertrag der Punktsumme aus Prüfungsteil B: dritte Aufgabe 40
Punktzahl der gesamten Prüfungsleistung 144
aus der Punktsumme resultierende Note gemäß nachfolgender
Tabelle
Note ggf. unter Absenkung um bis zu zwei Notenpunkte
gemäß § 13 Abs. 2 APO-GOSt

Paraphe

Berechnung der Endnote nach Anlage 4 der Abiturverfügung auf der Grundlage von § 34 APO-GOSt

Die Klausur wird abschließend mit der Note ________________________ (____ Punkte) bewertet.

Unterschrift, Datum:

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!


Ministerium für Schule und Bildung NRW M LK HT B5 GTR (GG)
Seite 6 von 6

Grundsätze für die Bewertung (Notenfindung)


Für die Zuordnung der Notenstufen zu den Punktzahlen ist folgende Tabelle zu verwenden:

Note Punkte Erreichte Punktzahl

sehr gut plus 15 144 – 137

sehr gut 14 136 – 130

sehr gut minus 13 129 – 123

gut plus 12 122 – 116

gut 11 115 – 108

gut minus 10 107 – 101

befriedigend plus 9 100 – 94

befriedigend 8 93 – 87

befriedigend minus 7 86 – 80

ausreichend plus 6 79 – 72

ausreichend 5 71 – 65

ausreichend minus 4 64 – 58

mangelhaft plus 3 57 – 48

mangelhaft 2 47 – 39

mangelhaft minus 1 38 – 29

ungenügend 0 28 – 0

Abiturprüfung 2019 – Nur für den Dienstgebrauch!