Sie sind auf Seite 1von 1

Die Unterscheidung zwischen Staat und bürgerlicher Gesellschaft lässt die Entstehung einer

Entwicklung, die Heller ,Soziologisierung des Staates’ nennt, d.h, die Entwicklung eines
theoretischen Blickwinkel, der der Staat auf bürgerlicher Gesellschaft oder auf anderer
gesellschaftlicher Instanz gegründet begreift. Heller behauptet, die Soziologisierung des Staates
fange mit der nach-hegelianische Philosophie an, trotzdem die Unterscheidung zwischen Staat
und bürgerliche Gesellschaft von Hegel festgelegt wird sei. Figuren wie Julius Stahl oder Lorenz
von Stein, der der Staat als ,,die Erscheinung der Gesellschaftsordnung im Organismus der
Staatsgewalt’ begriffen hatte, würden die bürgerliche Gesellschaft als der Grund des Staates
gewiesen.

La distinción entre Estado y sociedad civil da lugar a la inauguración de un proceso que Heller
denomina “sociologización del Estado”. Esto es, el desarrollo de una perspectiva teórica que
identifican que la carnadura del Estado está en la sociedad civil o bien, en alguna instancia
vinculada íntimamente a esta. Heller sostiene que el proceso de sociologización se inició con la
filosofía poshegeliana, a pesar de haber sido Hegel quien estableció la distinción. Figuras como
Lorenz von Stein o Julius Stahl, quien consideraba que el Estado era “la manifestación del
orden social en el organismo del poder estatal” (1971b: 6-7), explicitaron que el fundamento del
Estado estaba en la sociedad civil.