Sie sind auf Seite 1von 5

BAUSTATIK I PROBEKLAUSUR 1

Aufgabe 1: (20 Punkte)

4, 0 m 2, 0 m

B
4

1
3
2, 0 m
5
7
2
A
6 2, 0 m
TStab 2 = 20 K

H =40 kN
F =80 kN

Gegeben ist das oben dargestellte Fachwerk.

Material- und Querschnittswerte:

Stäbe 1, 2 und 3: EA1 = 400000 kN

Stäbe 4, 5, 6 und 7: EA2 = 2EA1

Stab 2: aT 1, 2 10 5 K -1

a.) Bestimmen Sie den Grad der innerlichen und der äußerlichen statischen Unbestimmtheit.

b.) Bestimmen Sie alle Stabkräfte mithilfe des Kraftgrößenverfahrens. Geben Sie diese in
einer Tabelle an.

Universität Siegen – Lehrstuhl für Baustatik 1


BAUSTATIK I PROBEKLAUSUR 1

Aufgabe 2: (29 Punkte)

q 25 kN/m

1 3

4, 0 m
2 4
T = 30 K
cF
A B

uB 3 mm

4, 0 m 5, 0 m 3, 0 m

Gegeben ist das dargestellte statische System. Das System wird beansprucht durch eine
konstante Streckenlast, eine horizontale Lagerverschiebung u B und eine ungleichmäßige
Temperaturlast T im Stab 2.

Material- und Querschnittswerte:

Alle Stäbe: EA= GAS = 

Stäbe 1, 3 und 4: EI1 = konst = 45000 kNm2

Stab 2: EI 2 = konst = 30000 kNm2


h 0,3 m , aT 1, 2 10 5 K -1 , Rechteckquerschnitt

Feder: cF 20000 kN m

a.) Bestimmen Sie mit Hilfe des Kraftgrößenverfahrens den Biegemomentenverlauf sowie
den Querkraftverlauf und stellen Sie diese grafisch dar. Geben Sie dabei die Werte an
den maßgebenden Stellen an.

b.) Bestimmen Sie die vertikale Absenkung wm an der Stelle „m“.

Universität Siegen – Lehrstuhl für Baustatik 2


BAUSTATIK I PROBEKLAUSUR 1

Aufgabe 3: (27 Punkte)

q  24 kN/m F  70 kN

H  30 kN

3, 0 m

2, 0 m

A B

3, 0 m 3, 0 m 3, 0 m 3, 0 m

EA= GAS  
EI  konst

Gegeben ist das dargestellte symmetrische statische System.


a.) Teilen Sie die Belastungen in einen symmetrischen und einen antimetrischen Lastfall
auf und skizzieren Sie diese am Gesamtsystem. Verwenden Sie dabei die auf der
nächsten Seite angegebenen Skizzen.
b.) Geben Sie das halbe Ersatzsystem jeweils für den symmetrischen und den
antimetrischen Lastfall an.
c.) Bestimmen Sie den Grad der statischen Unbestimmtheit für das Gesamtsystem und die
beiden Ersatzsysteme.
d.) Bestimmen Sie am halben Ersatzsystem und am Gesamtsystem mit Hilfe des
Kraftgrößenverfahrens den Biegemomentenverlauf und den Querkraftverlauf für den
antimetrischen Lastfall. Stellen Sie anschließend diese Verläufe mit allen relevanten
Werten grafisch dar.

Universität Siegen – Lehrstuhl für Baustatik 3


BAUSTATIK I PROBEKLAUSUR 1

Symmetrischer Lastfall:

3, 0 m

2, 0 m

A B

3, 0 m 3, 0 m 3, 0 m 3, 0 m

Antimetrischer Lastfall:

3, 0 m

2, 0 m

A B

3, 0 m 3, 0 m 3, 0 m 3, 0 m

Universität Siegen – Lehrstuhl für Baustatik 4


BAUSTATIK I PROBEKLAUSUR 1

Aufgabe 4: (24 Punkte)

y x
F 60 kN
z

m C
5,0
q 20 kN/m
x
y
m B z
4,0

F
x y x x
z
y y
A z z
E m
x 4,0
4,0 y
m
z
D m
3,0

Gegeben ist der dargestellte Trägerrost, der durch eine Gleichstreckenlast q und eine
Einzellast F belastet wird.

a.) Bestimmen Sie den Grad der statischen Unbestimmtheit für den Sonderfall Trägerrost.

b.) Bestimmen Sie mit Hilfe des Kraftgrößenverfahrens den Biegemomentenverlauf sowie
den Torsionsmomentenverlauf und stellen Sie diese mit allen relevanten Werten
grafisch dar.

Material- und Querschnittswerte:


E  210000 N/mm 2 , I y  3000 cm 4
G  81000 N/mm 2 , IT  2000 cm 4
Annahme: GAS  

Universität Siegen – Lehrstuhl für Baustatik 5

Das könnte Ihnen auch gefallen