Sie sind auf Seite 1von 1

POLITIK

------------------- -----------------------------------------------------
fA LTER 7111 13

Sind sie
randgefährlich?
IEIHM'
STEr .. " . " l

he das Gespräch beginnen GebäudeS stehen, werden .lngezUn·

E kann, muss der Reporter eine


Erkl~rung Uber eIne Sperrfrist
unterzekhnen. DIe Pönale: 100.000
Wie WieMr KunstllUdenteft
Ih TenorwnIichtip iM visier_
det. Laut Spurenbericht wurde du
Feuer mithilfe von Brandbe$chleunl·
gern gelegt. Zumindest setzte Spllr·
hund D'Spoc l.lut Akten .posltlves An·
Euro. Die Erfahrungen, die die vier
Studenten mit Medifn gemadll ha- Yerfassunpsch_ .._ ulgeverhalten M • Ein .GroßbnndM , so
ben, scheinen sehr negativ gewesen heißt es weiter, konnle in dieser Nacht
zu sein. Die Pönale wird nac::h 3.U$- nur vertllndert werden, weil ein Pas·
fiihrtlcher Diskussion &estrichen. sant das Feuer zufillig entdeckte.
Die Studenten - drei Frauen und
ein Mann, zwlscMn 22 und 27 Jah- In ,1_ "'kennemdeo heißt es: .Der
re alt -, die yerd~chtlgt werden, einen Arbeitsmarkt als eines der zentnlen
Terrorvereln zu betreiben, stricken Organe des Kapitalismus $Oll mit Dis·
wlihrend des mebrstündlgeß Ge- zlpllnierungsuntemehmen wie dem
sprllchs In einem Ausstellungsraum AMS.lm Leben erhalten werden: Fll r
In der Wlener Gumpendorfer Straße. die Ermittlerist es ein Verbrechen, wie
Auf Monltoren laufen Kunst-Videos, sie es hatten kommen sehen. Die vier
linke Pamphlete wie .Derkommende Studenten werden eine Woche später
Aufstand" liegen auf. festgenommen. Eine Enthartung wird
Die vier, die Brandanschläge :tunkhst wegen Verdunkelungs· und
durchgeführt und Hiftlingsbefreiun- Tllbegehung.sgefahr abgelehnt. Die
gen geplant haben sollen, wollen ihre vier verweigern jede AUSSilge. N.lth
N",men nicht Ln der Zeitung tesen. In mehr als einem Monat in der Justlun·
ihn!ffi Fall - über den das Monatsm.· staltJosefstadt werden sie entlassen.
pzln Datum und du N;tehrichtenma· Die H.lftrkhterin wird den Vor·
giztn Profil In ih~n aktuellen Ausgi' wurf, es h.lndle sich um eine terro-
ben berichten -, den sie mal mit TIi· ristische Vereinigung, wegen man·
nen, mal mit Zornesröte im ~sicht gelnder Beweise ad acta legen. Aber
schildern, geht eslet:ttllch um die fra· schon einen Monat später werden eHe
ge, ob Sie möglicherweise Terroristen Ermittlungen nach dem Paragrafen
sind, wie der Verfassungsschut:t ver· 278b, der eine Haft von bls:tu 15 jah·
mutet - oder bloß politische Aktivis· ren vorsieht, wieder aufgenommen.
ten, wiesle selbst beteuern? Diesmal weckt ein Video, .luf dem
die Kunststudenten im juni die Ab·
KI" Isl blsl_, n•• ';nfl: Aus Furcht schiebung eines Asytwerbers von der
vor linksradlolem Terror ließ der Schubh.lft :tum Flughafen Schwechat
Staat vergangenes jahr mindestem verfollt latten, den Verdacht. Ausder
acht Mitglieder der Studentenbewe· Professlonalilit des Videos, das, wie
gung _Uni brennt abhören und ver-
M
die Bildende beslitigt, im Rahmen ei·
suchte Oberdies, einen verdeckten Er- nes Uni· Projekts entstand, leiten die
mittler einzuschleusen. ErmltUerden .dringenden Verdacht~
Wie sich mithilfe des mehrere Tau· .lb, die Studenten könnten eine .Häft·
send Seiten starken Aktes, den der Fi/· lingsbefrelung planena. Dlesm.lllau·
Mr zu r Gänze einsehen ronnte, reron· tet der Vorwurf der Fahnder: die vier
suuleren l:tut, gerät Michael K!, der wollen womöglich eine -:ind~ru~g
mutmaßliche Anführer der vier Stu· der Asylpolltlk - erzwingen.
denten, am 8. Mal 2010 ins Visier der Wird hier zugespitzt, um die vier
Fahnder. Eine linke Demo gipfelt an;e' wegen Ihres politischen Engagements
nem Abend In einer Puty in der Aka· zu .kriminllisieren~, wie Ihre AnwJI·
demle der bildenden KOnste. In den ne aktiv, die In den Monaten der Be· Das rarden Fall entscheidende Ereig· tin Anja Obertoflersagt? Oder wissen
frohen Morgenstunden wird vor dem setzung des Audlmu der Universität nis findet erst eineinhalb Monate spl· die Verfassungsschülzer metar?
~b3ude eine MOlItonne angezündet. Wien J:U einer heterogenen, filbrerlo· ter, In den fruhen Morgenstunden des Wer den Akt durcharbeitet, slMt
Der Bnnd dient dem Verfassung5' 5en Be~lung mutiert war. K. schlief 28. Juni 2010, statt. K. wird an die· auf manch kuriose Einschlt:tung. Da
schutz als Anlass, die Ermittlungen mitunter wochenlang in einem M.lt· sem Tag stundenlang kreuz und quer wollen die Fahnder einen Schaltplan
In der .lInksutremen Snne- noch ntzenlageran der Akademie. Wie die durch die Stadt verfolgt. Laut Obser- für einen ZlIndergefunden haben. Da
am nJehsten Tar. .massiv aU!i.Zuwei· drei MItbeschuldigten auch, koch· v.ltion trifft er die anderen drei kun: schreiben sie von zwei Funkmasten
ten". Die StaatsschIItzer fordern von te er dort, malte Demo-Tl"ilnsparente nach Mlttern.lcht in einem linken In Schwechat, deren Manipulation
der Stausanwaltschaft grilnes Licht und diskutierte Im Plenum mit. Vereinslokal in Wlen·Mugareten. schwere Folgen für den Flugverkehr
fü r umfassende Ennittiungsmetho· Wenige Tage nach Beginn der Er· Die Beobachtung wird um :twei Uhr hätte h.lben können. Erst auf Ober·
den gegen K. und sieben weitere, uno mlttlungen heißt es in einem Bericht morgens mangels Erfolgsaussichten toners Intervention mllssen sie revi·
bekannte Studenten, die verdächtigt des Verfauungsschut.zes, es 5elen abgebrochen. Wenige MInutenspäter dieren: Der Schaltplan gehört ~u einer
werden, Bnndanschläge auf öffent· .nunmehr Internationale Einrichtun· verüben Unbekannte 150 Meter vom Ste~oanlage. Und die Rugfuntc.mu·
liche Unl·Elnrlchtungen zu planen. gen als Zielob}ekte nicht aU$Zuschl!e· Lobl entfernt einen Anschl.1&- ten erweisen sich als Handymasten -
Dem Antng wird noch am selben Tag Sen. Sollten gegen diese Einridltun· 2wei Kunsutofftonnen des AMS, an denen sich die Studenten übrigens
st.t~ben. Das hei&.: TelefonOber· gen tatskhUch (... ) Bnndanschläge die In einer ilberd;tehten Nische des nle:tu sch.lffen gemacht hatten.
wachung, Ohserv.ltion und Einsatz ei· dUKhgeflihrt werden, ist mit massi- Von _übereifer" spricht die Anwll·
nes verdeckten Ermltllers. Letzterer ven politischen, als auch internatio- IIn. Ein Sprecher der Staatsanwalt·
scheitert bei einem ersten Versuch, so nalen Verstimmungen zu rechnen.- $eh.lft Wien ist nicht erreichbar, eine
heißt es Im Akt, wegen .des konspira· Die ~schwindJgkeit, mit der die Anklage wurde noch nicht erhoben.
tiven Verh.ltens und derin sich abge· ErmittIer Innerhalb weniger Tage Aus Angst vor ~staalilcher Repressl·
schlossenen Struktu r derGruppe". von einem brennenden MistkUbel.luf Da, MlI'p retlIM' on-, s.agen die Studenten, wollen sie
Wie die Fahnder d.lrauf kommen , die Gefahr von 8nndaoschlägen mit AMSll tnu Ihren eigenen Fa ll nicht kommen·
dass K. der AnfUh ~rderOrganls.ation Internationalen Ko!l ater.llschlden Jahr kun nach tieren. Eine sagt zum Abschied nur:
sei, Ilut sich an hand des Aktes nicht schlleßen, wirkt atemberaubend - zu· dem AnK h La, .Flngerwegvonmelner Paranola!- 'I
: eruie ren. De r Kunststudent war von m.1 In den Akten ;eglicher Hinweis auf ~i Plastik·
: Anfang an In der _Uni brennt-·Sze· fehlt, wie sleduaufkommen. Miillto_n