Sie sind auf Seite 1von 2

WERTSICHERUNG

BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG
Betriebsrentenstärkungsgesetz

Wie hoch ist die gesetzliche Altersrente?

1 Alleinstehender (Steuerklasse I). Quelle: Schallöhr-Verlag


2 Rente in % des Nettogehalts.
3 Altersrente bei jährlicher Rentenanpassung von 1 %, Lohnentwicklung und Inflation 1,6 % zum 67. Lebensjahr.

Bei der Direktversicherung können Gehaltsteile bis zu 276 EUR monatlich (4% der BBG zur GRV 2020)
 steuerfrei
 sozialversicherungsfrei
zur Finanzierung der betrieblichen Altersvorsorge genutzt werden.

Erst die fällige Rentenleistung sind als Einkommen mit dem dann gültigen Steuersatz zu versteuern und mit dem
Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung zu verbeitragen. Freibetrag: monatlich 159,25 Euro (2020)

Förderung nach dem Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG)


Arbeitnehmer erhalten einen Arbeitgeberzuschuss in Höhe von 15% zur Entgeltumwandlung.

Beispielrechnung: Arbeitnehmer 30 Jahre, 2.000 EUR Bruttolohn, LStKl 1, SPV 1,65%, KiSt 8%

Nettolohnsparen 25,00 EUR 50,00 EUR 75,00 EUR 134,42 EUR


+ Steuervorteil 10,89 EUR 21,76 EUR 32,45 EUR 57,52 EUR
+ Sozialversicherung 8,98 EUR 17,96 EUR 26,90 EUR 48,06 EUR
Bruttolohnumwandlung 44,87 EUR 89,72 EUR 134,35 EUR 240,00 EUR
gesetzlicher Zuschuss 15% 6,73 EUR 13,46 EUR 20,15 EUR 36,00 EUR
Gesamtbeitrag zur bAV 51,60 EUR 103,18 EUR 154,50 EUR 276,00 EUR
mögl. lebenslange Rente 136,37 EUR 272,69 EUR 408,32 EUR 729,42 EUR
mögl. Kapitalauszahlung 37.227 € 74.439 € 111.464 € 199.121 €
Rendite 5,75 %

Bitte achten Sie auf eine angemessene Krankentagegeldabsicherung in Ergänzung zur gesetzlichen Lohnfortzahlung im Krankheitsfall!

Bei den dargestellten Werten handelt es sich ausschließlich um Leistungen aus dem Versicherungsvertrag. Diese sind zu versteuern und
unterliegen ggf. der Verbeitragung in der Sozialversicherung. Die Daten dienen ausschließlich als Überblick. Maßgebend ist der beigefügte
vollständige Vorschlag des Versicherers. Die Kapitalleistung ist optional zur Rentenleistung. Die in der Gesamtrente berücksichtigten
Überschussanteile sind nicht garantiert und werden von Jahr zu Jahr neu ermittelt. Insofern kann die Leistung geringer aber auch höher
ausfallen. Die Überschusssätze hängen ab von der Verzinsung der Kapitalanlagen, der Entwicklung der Sterblichkeit und der Kosten.

Stand: 01/2020
WERTSICHERUNG
Doppeltes Geld bei gleichem Netto
Betriebsrentenstärkungsgesetz und VwL

Wie legen Sie Ihre vermögenswirksame Leistung an?


Beispiel für einen Arbeitnehmer der 40,- EUR vermögenswirksame Leistung erhält

Investieren Sie Ihre


Klassisch Clever vermögenswirksame
z.B. Bausparvertrag betriebliche Leistung in die betriebliche
Altersversorgung Altersversorgung.

keine Ersparnis durch durch staatliche Förderung Sie bauen Ihre


staatliche Förderung höhere Versorgung bei Altersversorgung auf. Sie
gleichem Nettolohnaufwand sparen Steuern und
Vergleich Sozialabgaben und erhalten
Sparbeitrag 40,00 EUR Sparbeitrag 81,04 EUR zusätzlich eine
Arbeitgeberzulage.

So rechnet sich die clevere Alternative für Sie (Beispiel: Lohnsteuerklasse 1)

Klassisch Clever
ohne Entgeltumwandlung mit Entgeltumwandlung
Bruttolohn 2.600,00 EUR 2.600,00 EUR
Bruttolohn inkl. 40,00 EUR VwL 2.640,00 EUR 2.640,00 EUR
Umwidmung VwL/bAV inkl. AG-Zulage 0,00 EUR - 81,04 EUR
zu versteuernder Bruttolohn 2.640,00 EUR 2.564,31 EUR
Steuer - 365,53 EUR - 344,92 EUR
Sozialabgaben - 526,02 EUR - 510,94 EUR
VL arbeitgeberfinanziert - 40,00 EUR 0,00 EUR
Nettolohn 1.708,45 EUR 1.708,45 EUR
Tatsächlicher Mehraufwand vom Nettolohn
bei einem Sparbeitrag von 81,04 EUR 0,00 EUR

Bei der Direktversicherung können Gehaltsteile bis zu 276 EUR monatlich (4% der BBG zur GRV 2020)
 steuerfrei
 sozialversicherungsfrei
zur Finanzierung der betrieblichen Altersvorsorge genutzt werden.

Erst die fällige Rentenleistung ist als Einkommen mit dem dann gültigen Steuersatz zu versteuern und mit dem
Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung zu verbeitragen. Freibetrag: monatlich 159,25 Euro (2020)

Förderung nach dem Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG)


Arbeitnehmer erhalten einen Arbeitgeberzuschuss in Höhe von 15% zur Entgeltumwandlung.

Stand: 01/2020