Sie sind auf Seite 1von 1

Davon kann keine Rede sein!

Dank der Legalisierung von Gras kómen Cannabjskonsumenten


nicht mehrzwangslóufig mit dem illegalen DroEenhandel in Kontakt, legalisień man alles. bricht
der ganze Schwarzmarkt zusammen.
Nimm es mir nicht ubel, aber ich bin ganz anderer Meinung, Mit der Legalisierung wurde der
Drogenkonsum drastisch zunehmen. Viel mehr Menschen werden es ausprobieren. lch stehe
auf dem Standpunkt, dass Alkohol und Nikotin genug gefóhrlich sind. Wir sollten nicht noch
weitere gefdhrliche Drogen legalisieren. Haschisch muss verboten bleiben, um die Jugend zu
sńt]źen.
lch halte diese Behauptung fur óuBerst problematisch. Jeder muss die Eigenverantwońung
haben, fur sich zu entscheiden, was gut und richtig ist. Man kann jemanden doch nicht
dafi]r bestrafen, was er mit seinem eigenen Kórper macht, denn damit wóre die Freiheit des
Menschen eingeschrónkt.
Du scheinst zu vergessen, dass in der heutigen SpaBgesellschaft immer ófter zur Haschzigarette
gegriffen wird. Troź aller Verbote gehóre Drogenmissbrauch mittlenryeile zur Freizeitgestaltung.
Deshalb hat das Verbot eine próventive Wirkung. Legalisierung wurde das falsche Signal
senden, dass Drogenkonsum harmlos sei. Wer fur die Legalisierung ist, verharmlost Drogen.
Diese Behauptung ist doch falsch!lch finde Drogen uberhaupt nicht harmlos! Aber ich halte es
nicht fur eine straftat, sich mit Hasch statt mitAlkoho| zu berauschen. Beides ist schlecht,
Deshalb denke ich 7'a, dass das Verbot als Vorbeugung bleiben muss, Melner Meinung
nacń sollten Jugendliche sowieso die Finger vom Cannabis lassen, da die Gefahren nicht
abzuschźiżen sind. Drogen sind gefóhrlich!
Dem stimme ich vóllig zł, Nur das ist kein Argument fur generelle Verbote.

der Cannabis - pof. haszysz lub marihuana der Suchtige, -n - osoba uzalezniona
weiche Drogen - miękkie narkotyki veńuhń werden - tu.,zostac nakłonionym,,
der Cannabiskonsum - palenie haszyszu skuszonym_,.
die Abh5ngigkeit - fu., uzależnienie der Einstieg in die hańen Drogen - pzejście
harmlos - łagodny, nieszkodliwy Marde narkotyki
an gesellsńaftlicherAkzeptanz gewinnen veru n rei ni g e n - zanieczy szczać
- zyskiwać spo}eczne pzyzwolenie im Ernst _ na serio
die Einstiegsdroge - pienłszy narkotyk na angenommen - przyjąwszy
drodze do nałogu zwangslżufig - z przymusu, silą zeczy
ein thematischer Daueńrenner - pot. 9orący temat' zusammenbrechen - zawalic się, runąć
sauer - pof. zły, rozgniewany óuf3erst - w najwyzszym stopniu
die Gehirnblutung - wylew krwi do mózgu die Eigenverantvvońun9 - własna odpowiedzialność
den Unfall verursachen - spowodować wypadek die Freiheit einschrónken - ograniczyć wolność
bekiffi - oduzony haszyszem lub marihuaną der Drogenmissbrauch - naduzywanie narkotyków
der Kiffer, - - osoba paląca haszysz lub marihuanę verharmlosen - bagatelizować
das Suńtmittel, - - środekuzależniający berauschen - oduzać
mit einer Steuer be|egen - obłozyć podatkiem die Vorbeugung - zapobieganie, prewencja
die Steuereinnahmen (P/.) - dochody z podatków die Finger von etw. lassen - tzymać się z dala od czegoś
Behandlungszentren einrichten - zakładać die Gefahren sind nicht abzuschżżen -
ośrodki lecznicze niebezpieczeństwo jest nie do oszacowania
der Drogenstichtige, -n - narkoman

Das könnte Ihnen auch gefallen