JOSÉ B.

RUIZ
Blick über die Schulter

merkt man schnell. mit 20 nahm die erste größere Bildagentur meine Bilder an. Du machst alles. Ich war sehr beeindruckt von der Tiefe der Landschaft und der Perspektive von oben. Biologie zu studieren.Blick über die Schulter Blick über die Schulter José B. Dich zu spezialisieren? Und wie schaffst Du es.bis Makro-Fotografie. Mode. später mit Spiegelreflexkameras. Und wenn man sich intensiv mit Fotografie beschäftigt.com JOSÉ B. das Licht gezielt einzusetzen. Er wird vertreten durch die Nature Picture Library und ist Mitglied der ILCP. in all diesen Genres erfolgreich zu sein? Ja. ist sein Hauptarbeitsfeld Spanien. Ich bin der Auffassung. Ruiz (Jg. weil ich allen Erscheinungsformen der Natur so viel Liebe und Begeisterung entgegenbringe.josebruiz. 44 GDT Forum Naturfotografie GDT Forum Naturfotografie 45 . ISO 100 Es war noch sehr früh bei unserer Ankunft. Schon seit meiner Kindheit fasziniert mich die Natur. Vielleicht vorige Doppelseite: Nebliger Sonnenaufgang | Montellano. Das Licht erschien zuerst sehr kalt und weich. und natürlich die Elemente der Bildsprache – der visuellen Kommunikation – verinnerlicht haben. Stillleben oder Highspeed-Action. RUIZ Wie bist Du zur Naturfotografie gekommen? Mit der Naturfotografie verbindet mich eine lebenslängliche Leidenschaft. arbeitete ich mit einer Werlissa. Dann folgte die Erkenntnis. Inzwischen vertritt mich die Nature Picture Library. Als wir dann ankamen. Dann kamen erste Erfolge bei Wettbewerben wie dem WPY. mit neun Jahren. Actionaufnahmen von Tieren und Unterwasser-Fotografie. so dass Farben und Strukturen besonders gut herauskamen. dass sich bestimmte wiederkehrenden Gesetzmäßigkeiten auf jede Sparte der Fotografie anwenden lassen. aber im dritten Semester gab ich auf. Hast Du nie erwogen. ich mag es tatsächlich gerne. Ich hatte viel Glück. dass ich all diese Wunder im Bild festhalten kann. gegenüberliegende Seite: Lebendiges Labyrinth | Cádiz Bay – Spanien | Canon EOS 5D. dass man hart arbeiten muss. Tiere. Seville – Spanien | Canon EOS 5D. Da es bewölkt war. über Nachtaufnahmen. Du scheinst ein fotografischer Generalist zu sein. riss die Wolkendecke auf und die Sonne modellierte die Landschaft. Ich versuchte. also sein Equipment. als Generalist gesehen zu werden. www. Man muss die Technik beherrschen. und meinen Lebensunterhalt verdiente ich mit Gelegenheitsjobs. Landschaften. man sollte lernen. Nun hatte ich unendlich viel Zeit zum Fotografieren. von Landschafts. gingen wir bereits davon aus. Ganz einfach deshalb. Obwohl er schon auf vielen Teilen der Erde fotografisch unterwegs war. 70-200mm. ISO 500 Mit meinem Kollegen Niall Benvie war ich an diesem Tag zusammen in der Luft unterwegs. Zunächst. nahm meine Kamera und verließ die Universität. Pflanzen – die Natur steht für mich für das Reine und Unschuldige. kein Bild an diesem Tag machen zu können. dann kommt das Glück von selbst. Dann kann man alles fotografieren. 70-200mm. doch als die Sonne aufging veränderte sich die Szene total. 1966) ist spanischer Naturfotograf und lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in Alicante.

wenn man Glück hat – auch dazu beitragen. auch nachts zu fotografieren. auch Tele-Blitzen und Farbfiltern für die Blitzgeräte. ISO 100. die perfekte Komposition der Bildelemente. insbesondere.Blick über die Schulter Blick über die Schulter Weißstörche an ihrem Schlafplatz – Analog. und dann genau die Verhaltensweisen zeigt. Und außerdem sollte man sich im Klaren darüber sein. Es gibt inzwischen sogar Foto-Clubs. drei bis vier Stunden täglich genügen mir. der geeignete Film. um ihr durch Körperkontakt ein beschütztes Gefühl zu geben. das Gesehene zu verstehen und zu bewahren. mein Wissen und meine Erfahrung mit diesen Fotografen zu teilen. Die richtige Blende. Brennweite. das Dich beim Fotografieren besonders reizt? Nun. um die Idee. Man muss so unglaublich vieles beachten. umzusetzen. Seit zehn Jahren mache ich das jetzt schon. Das war folgendermaßen: Meine älteste Tochter. war eine Frühgeburt. Sehr viele spanische Fotografen beschäftigen sich heute mit diesem Thema. wissen nur ganz wenige Menschen. Das ist für mich eine der wichtigsten Herausforderungen. Spannend im Sinne von aufregend. den richtigen Ausschnitt. dass die Spitze des Baumes in Richtung des Nordsterns zeigt. das bestmögliche Licht und gegebenenfalls auch den Einsatz geeigneter Filter. f4/21min. sowohl technisch als auch kompositorisch. Wenn eines meiner Bilder hilft. bis ich die technischen Schwierigkeiten bewältigt hatte. noch auf dem guten. und doch ist es immer wieder eine Herausforderung. Meine Ausrüstung besteht aus Stirnlampe. recht erfolgreich. Kabelauslöser. Ich denke.0/5min. was man tun muss. so ist das für mich vielleicht das spannendste Thema. und ich denke. nicht ganz so differenziert wie ein Spezialist. und . und wenn mir die Komposition gefällt. um eine große fotografische Bandbreite liefern zu können. 30m hoch. was den Umgang mit Licht anbelangt. mich immer weiter zu verbessern. desto eher wird es den Betrachter ansprechen. ca. all das musste zusammen passen. Was macht für Dich den Reiz von Nacht-Aufnahmen aus und wie bereitest Du Dich dafür vor? Wie ich zur Fotografie bei Nacht kam. Später experimentierte ich dann auch mit künstlichem Licht von Blitzen und Lampen. bleibe ich die ganze Nacht Bei aller Vielseitigkeit. Gerade in analogen Zeiten musste viel geplant werden. aber doch gut genug. dass man auf all diesen Gebieten niemals ausgelernt hat und sich immer weiter verbessern kann. versuche. es ist wie ein Geschenk der Natur. Tja. nicht zuletzt durch mein Buch “Naturaleza Nocturna” (Natur bei Nacht). die sich ausschließlich dieser Art Fotografie widmen. Zunächst mache ich einige Probeaufnahmen im Zwielicht. sei es natürlich oder künstlich. Ich habe die Komposition so gewählt. dann hat das etwas wirklich Magisches. ein gutes Landschaftsbild zu machen. Taschenlampe. die Du Dir erhofft hattest. um abzuschalten. ich habe viel Zeit und Energie in die Fotografie bei Nacht investiert und bin auf diesem Gebiet auch 46 GDT Forum Naturfotografie GDT Forum Naturfotografie 47 . Und so machte ich 1999 meine ersten Aufnehmen bei Nacht. und nachts ging ich dann an die frische Luft. Es dauerte mehrere Monate. dass einige von ihnen durch meine Arbeit inspiriert wurden. Aber die “Königsdisziplin” ist für mich die Landschaftsfotografie. die man zuvor entwickelt hat. und es ist immer noch so spannend wie am Anfang. 50mm. 6x geblitzt mit Hilfe eines Teleblitzes Dies ist eines meiner erfolgreichsten Bilder. Dabei kam mir die Idee. Man sollte genau wissen. alten Dia-Film (Kannst Du Dich noch an diese Zeiten erinnern?). Schlafender Gigant – Canon EOS 5D. f2. Ich verbrachte alle Tage bei ihr. Wenn sich ein scheues Tier Deinem Versteck nähert. Zum Glück komme ich mit sehr wenig Schlaf aus. und es macht mir Freude. Was die Fotografie von Tieren anbelangt. damit das Ergebnis an Ende stimmt. gibt es ein Thema. 22x geblitzt mit einem Teleblitz Ein wahrhaft monumentaler Baum. ISO 200. gute Bilder zu machen. je besser man ein Bild macht. Blitzen. Mondphase. 17-40mm. Carmen. Ich suche die Motive am Tage und fahre dann in der Dämmerung an die entsprechenden Stellen. dann ist eines meiner Hauptanliegen erfüllt. Fotografie bei Nacht und in der Dämmerung stellt hohe Anforderungen an das Können des Fotografen. Sie kam mit nur fünf Monaten auf die Welt und verbrachte die ersten sechs Monate ihres Lebens auf der Intensivstation. Seit zehn Jahren beschäftige ich mich nun mit diesem Thema. die Öffentlichkeit für eine bedrohte Tierart oder einen gefährdeten Lebensraum zu interessieren und sich das in aktiven Schutzbemühungen niederschlägt.

Der “spezielle” Moment. herausragende Bilder anbelangt. Abwarten. bis ein Tier vielleicht doch noch erscheint. die man gezielt mit Farben füllt. um zu arbeiten. Aber natürlich reise ich auch gerne ins Ausland. Und natürlich. Die Arbeit dort hat mich wirklich begeistert. vor allem Zentralafrika und der Süden des Kontinents. 400mm. dann entsteht etwas ganz Besonderes. etwas. das mich an viele Orte der Erde führen wird. und verliere dabei nicht Komposition und Technik aus dem Auge. mit Farbfiltern für die Blitze. Besuchst Du zum Fotografieren auch andere Länder oder bist Du zu sehr mit lokalen Projekten beschäftigt? Ich bin wirklich überwiegend mit Projekten hier in Spanien beschäftigt und reise ständig kreuz und quer durchs Land. Rücksicht zu nehmen. ich könnte da auch hinfahren. dass es wichtig ist. ob Du mit mir in den folgenden Punkten übereinstimmst: 1. und das Licht. also Spanien. wie eine schwarze Leinwand.Blick über die Schulter Blick über die Schulter vor Ort. ich reise durchaus gerne. Komposition. aber nur. auszuharren. “Wir verkaufen Bilder – keine Entschuldigungen” sagte einmal ein Bildredakteur zu mir. Da dieser beständig von den umliegenden Reisfeldern mit Wasser gespeist wird. was ich unabdingbar von mir verlange. Fluchtdistanzen von Tieren einzuhalten. so dass der Betrachter denkt: “Gut. was Du Dir vorgenommen hast! Und wenn Du ganz viel Glück hast. selbst Gefahren. Wenn ein Bild schlecht komponiert ist. vor allem. Und dabei die Gesamtheit aus Motiv und Umgebung im Auge zu behalten. den Motiven mit Respekt zu begegnen. Viele Aufnahmen kommen bei diesen Belichtungszeiten also nicht zustande. Wenn ich ein Bild als gelungen betrachte. bis man das Gefühl hat. das die Situation einzigartig macht. Etwas Besonderes. So lange. und das Motiv! Mit einem Wort: Präzision – das ist. manchmal verliere ich mich so in diesen Momenten. steigt der Wasserspiegel sehr schnell und die Jungen müssen ans Land schwimmen. Im Augenblick sitze ich an einem groß angelegten Projekt. Versuche immer. um zu sehen. wenn es meine Termine vor Ort auch zulassen. mit dem Weißabgleich. Was macht ein gutes Bild aus? Ich habe. Sekunden werden zu Minuten. das Beste aus der Situation herauszuholen und das umzusetzen. Bleiben. wie einzigartig dieser Moment ist. sich mit regionalen Themen zu beschäftigen. mach Dir bewusst. Atme ganz ruhig. Man kann eine ganze Menge experimentieren bei Nachtaufnahmen. was besondere. Es gibt keine Entschuldigung für mangelhafte Komposition. 2. Für mich ist ein Bild. während des Arbeitens alles andere zu vergessen. Anders als viele Deiner Kollegen arbeitest Du überwiegend in Deiner Heimat. Du siehst. was man am besten kann: Fotografieren. aber das würde ich bestimmt nicht zu sehen be- Was ist für Dich wichtig während des Fotografierens? Das Wichtigste ist für mich. sollte man es besser nicht zeigen. Mal sehen. ein Bild. und er hatte Recht. das bei Nacht entsteht. Die Belichtungsdauer bei Nachtaufnahmen kann dabei zwischen 8 und 45 Minuten liegen. die Zeit steht still. warum auch immer. dass es sinnvoll ist. schalte ich die Kamera zum Abkühlen eine Weile aus. das. dass ich das Gefühl habe. was an anderen Orten fotografisch möglich ist. das verringert das Rauschen. ISO 400 Die Jungen wachsen in einem flachen Nest direkt über der Wasseröberfläche auf. Ich war in der Tschechischen Republik für ein Projekt von “Wild Wonders of Europe”. Mein liebstes Reiseziel ist Afrika. um im Auftrag der spanischen Botschaft dort eine Reportage über die Biodiversität dieses herrlichen Landes zu machen. 48 GDT Forum Naturfotografie GDT Forum Naturfotografie 49 . das sich von anderen unterscheidet. wenn man gezielt Naturschutz-Projekte unterstützen möchte. Doppelbelichtungen usw. Ich denke. bis alles aus der Situation herausgeholt ist. und kürzlich fuhr ich mit zwei spanischen Kollegen nach Costa Rica. Sich zu konzentrieren auf Aufwachsen am Fluss – Canon EOS 5D. dass es wirklich vorbei ist. eine ganz klare Auffassung. In meinen Workshops sage ich den Teilnehmern immer. oder das genau richtige Licht. einfach aus Neugierde. Während des Fotografierens vergesse ich alles um mich herum. Bis jede mögliche Komposition ausprobiert worden ist.

Gerade die Naturfotografie sollte eine Domäne des “ehrlichen” Bildes bleiben. 180mm Macro. unter Tausenden. Und wenn ein Bild durch Hinzufügen oder Entfernen von Gegenständen oder durch partielle Bildbearbeitung entstanden ist.4x. dann würde ich es nicht Foto nennen. der den internationalen “Only-RAW”-Antrag in Italien unterzeichnet hat. bis 3. Skulpturen – Canon 1Ds Mark III. sondern eher digitales Kunstwerk. Und tausend durchschnittliche Bilder können sich nicht mit einem hervorragenden messen. Komposition oder die Entwicklung eines persönlichen Stils. Der Wille und die Einsicht in die Notwendigkeit. Wenn 1. Heißer Sommer – Canon EOS 1Ds Mark III. Wichtig ist nur. Wenn man sich auf diese Vorgehensweise einigen könnte. kommen. Aber. ohne nachträgliche Retusche. Lernbereitschaft. ISO 125 Ein Beispiel für eine Dreiecksbildgestaltung mit Mittelachse.Blick über die Schulter Blick über die Schulter Eine neue Haut – Canon 5D. Der Fotograf muss seine Ausrüstung beherrschen und das richtige Equipment im richtigen Moment einsetzen. 180mm Macro + 1. und dann werden es vielleicht auch einmal drei oder vier gute Bilder pro Monat. 3. Hoffentlich wird das auch in Zukunft so bleiben. 3. Präzision. warum sollte es bei uns anders sein? Wege einschlagen. die das Bild von anderen unterscheidet. Unsere Foto-Verbände. wenn Fotografen andere 50 GDT Forum Naturfotografie GDT Forum Naturfotografie 51 . Nach Norbert Rosing war ich der zweite. um die Frage zu erweitern: Was macht einen guten Fotografen aus? Auch dazu möchte ich drei Punkte nennen: 1. und ich bin offen für deren Ergebnisse.” Das kann eine Lichtstimmung sein oder eine Verhaltensweise. Ich setzte den Hintergrund auf ein Stativ und beleuchtete mit einem Blitz von hinten. und berühre die Menschen mit Deinen Bildern! Wie ist Deine Einstellung zu nachträglicher digitaler Bearbeitung? Ich gehe sehr restriktiv an diese Sache heran. Solidarität. würden die immer stärker auftretenden Zweifel an der Wahrhaftigkeit der Fotos verschwinden. Maler verbringen ihr halbes Leben damit. Wie viele gute Bilder macht man im Monat? Eines. Technik. Teile Deine Kenntnisse und Erfahrungen mit anderen! Sei Inspiration für den fotografischen Nachwuchs. 2. Meiner Meinung nach sollte das Wesentliche zum Zeitpunkt des Auslösens passiert sein. ihre Kunst zu beherrschen. Nachträglich korrigiere ich nur ganz geringfügig die Tonwerte. reine Fotografie also. Wettbewerbe und Fachmagazine versuchen. ISO 100 Diesen Gecko fotografierte ich mit Blitz und Diffusor. Auch hier gibt es keine Entschuldigung für Fehler. dass man diese Veränderungen kenntlich macht. zwei vielleicht. zusammentreffen. Aber ich respektiere es. dann ergibt das für mich ein gutes Bild. einfach eine Intensität. Ich bin Fotograf und habe wenig Interesse an Computern. ISO 100 Hier habe ich mit bedruckten Hintergründen experimentiert. 180mm Macro. und es gäbe trotzdem schöne und ästhetisch ansprechende Bilder. Seien es Technik. dieses Prinzip zu unterstützen. als ich dieses seltene Insekt (Nemoptera bipennis) fand. Aber durch ständiges Lernen kann man sich verbessern. sich immer weiter zu verbessern.

ob ich ein Seminar oder einen Workshop halten kann. Wer sagt. und desto aufgeschlossener sind sie. Viele neue Fotografen sind dazugekommen.Blick über die Schulter Blick über die Schulter Deine Bilder wurden in vielen namhaften Wettbewerben ausgezeichnet. Und genau das trifft auch auf mich zu. denn es warten noch unendlich viele neue Bilder auf uns. muss man eben doch sagen.B. ND Filter Abgestorbener Gigant – Canon 1Ds Mark III. um die Sternenbahnen abzubilden. Kurz und gut. Ich möchte Anfängern helfen. Etwas zu erklären. dass ich meine Kamera nehme und experimentell versuche.Wenn man sich die Wettbewerbsergebnisse der letzten Jahre ansieht. mit sehr gutem Blick und frischen Ideen. was ethische. lehne ich niemals ab. Aber wir haben leider ein Problem. was die Bündelung der Energien anbelangt. wenn ich mit dem 14mm-Objektiv bei kürzester Einstellung im Gras liegend arbeite? Oder ich setze meinen stärksten Grauverlauffilter auf und fotografiere damit aus dem Wasser heraus. Denn je besser die Bilder sind. das hat absolute Priorität für mich! Es ist eine Möglichkeit. Deine Erfahrung und Dein Wissen mit anderen zu teilen? Sehr wichtig. bei denen man sich austauschen kann. Wie schaffst Du es. so sehe ich mich im Moment in der Situation. mit neuen Stilmitteln eine Grenze zu überschreiten. 70-200mm. um zu lernen” hat einmal jemand gesagt. was man selber einmal bekommen hat. ich andererseits aber auch eine Vorbildrolle einnehme. desto mehr Menschen werden davon berührt. der irrt. unzählige Artikel geschrieben und viele Vorträge gehalten. gewinnt man den Eindruck. wenn ich während der letzten zwei Minuten der Belichtung den Filter ganz herausnehme? Und wie sähe das Ergebnis aus. ISO 50. bei neuen Motiven. 17-40mm. die Organisation von Zusammenkünften. dass spanische Naturfotografen generell sehr kreativ sind. mit neuen Visionen. aber auch ästhetische Standards angeht. und schon im ersten Jahr wurde die dritte Auflage gedruckt. indem ich ihnen Informationen gebe und Kenntnisse vermittele. dass es auch bei der Fotografie ohne Kenntnisse nicht geht. Denn bei aller Freude an der Innovation. die ich bereits zuvor fotografisch umgesetzt habe. Wie wichtig ist es Dir. also fotografisches Neuland zu betreten. Über 10. das weiterzugeben. innovative Landschaftsfotografie oder Naturschutz habe ich schon Vorträge in ganz Europa gehalten und auch für nächstes Jahr liegen bereits Anfragen vor. beleuchtet mit Blitz und Diffusor. mit neuen Brennweiten. immer wieder neue fotografische Sichtweisen zu kreieren? Zunächst einmal vielen Dank für das Lob an die spanischen Kollegen! Tatsächlich gibt es zur Zeit viel Bewegung in der spanischen Naturfoto-Szene. ISO 100 Gefallenes Blatt – Canon 5D. z. Meine Herangehensweise bei der Erarbeitung innovativer Bildideen sieht im Moment so aus. fotografische Standards zukünftig weiter anzuheben. Gehen wir raus und machen sie! Bislang hast Du 13 Bücher veröffentlicht. Komposition. 70-200mm. sei es zur Technik oder zur Bildgestaltung. Unter anderem hast Du schon einmal den „Innovation Award“ des Wettbewerbs „Wildlife Photographer of the Year” erhalten. belichte das Ganze zwei Sekunden lang und drehe anschließend auf “Unendlich” und belichte noch einmal zwölf Minuten. “Ich lehre. sonst ist man KameraBesitzer und nicht Fotograf. wenn ich es als Doppelbelichtung bei Nacht durchführen würde? Ein anderes Beispiel: Ich fotografiere eine Blüte bei Nacht. Mein letztes Buch “Kompostion für Fotografen. mein Wissen zu teilen. ISO 200 Gemalter Himmel – Canon 5D. Was meine Person anbelangt. Über Themen wie Fotografie bei Nacht. wenn ich während einer sechsminütigen Belichtung den Verlauffilter langsam herausziehe? Und was. Erste Sonnenstrahlen – Canon 5D. Tiere oder Lebensräume zu schützen. Nicht zuletzt kommt das auch dem Naturschutz zugute. 17-40mm.Was passiert zum Beispiel. Wenn ich gefragt werde. ein oder zwei Stilmittel bis zur äußersten Grenze zu treiben.000 Exemplare wurden bereits verkauft. Was passiert. ISO 200 52 GDT Forum Naturfotografie GDT Forum Naturfotografie 53 . Die Sprache der Kunst” geht beispielsweise intensiv auf die Bedeutung der Komposition ein. ich versuche in Situationen. wenn es darum geht. dass natürlich eine gewisse Erwartungshaltung meiner Fotografie gegenüber besteht. ist mir ein großes Anliegen. dass alles schon einmal fotografiert worden ist.

Großtrappen. “GLOBAL NATURE” und “EDC OMACHA”. was überhaupt eine Landschaft ist oder was für einen Wert sie darstellt. Fotografen. als eine Art solidarischer Geste. Luftaufnahmen und Landkarten. Ich glaube. jeder kann sich vorstellen. Stiftungen. Quallen und Fische. über Steineichenwälder bei Nacht. wetterfesten Abzügen tourten zwei Jahre durch alle großen Städte Spaniens.S SPANISH COASTLINE”! Ein ganz wundervolles Projekt. Es geht für mich also darum. Also konzentriere ich mich lieber auf Großprojekte. Wir planen. Privatpersonen.Wissenschaftler. aufgenommen mit den unterschiedlichsten Techniken und einer Vielzahl von Motiven – vom aufblühenden Mohn im Frühjahr. iberische Braunbären. zeigte mir verborgene Stellen. etwas. Pardelluchse. Deinem letzten Projekt? Ich verschwende keine Zeit. die Küstenlandschaften zu analysieren und genau zu definieren.v.O. bis hin zum Mondaufgang über den Bergen und den verborgenen Schönheiten der spanischen Küste.m. Blogger u. Postkarten. und inzwischen besuchen täglich Zehntausende von Menschen aus 28 Ländern der Erde unseren Blog. “FELIX RODRIGUEZ DE LA FUENTE”. Vorträgen und einer Homepage. Tabellen mit wissenschaftlichen Daten. warteten bereits 50 Menschen dort. Murcia und auf Mallorca. Als ich einmal morgens um sechs Uhr an einen Strand auf Ibiza kam. und nach nur drei Wochen war alles ausverkauft! Thema der Ausstellung war die spanische Natur. Postern. Man half mir. Dazu zählen “OCEANA”. die Küsten des Landes. und inzwischen melden sich sogar berühmte Erzähle unseren Lesern doch bitte etwas vom Projekt “S. Musiker und Komponist. Alleine von den Kalendern wurde drei Millionen im Taschenformat und 700. auf dem Konzertflügel. Und Menschen im ganzen Land konnten sich von der Schönheit unserer Natur bezaubern lassen. Büchern. Auf diese Weise erreichten meine Bilder über zwei Millionen Menschen in Madrid. aber auch öffentlichen Ein- 54 GDT Forum Naturfotografie GDT Forum Naturfotografie 55 . die es je in Spanien gab.000 als Wandkalender gedruckt. Die Zerstörung durch Verbauung. Journalisten. und die umso dringender des baldigen Schutzes bedürfen. Alle arbeiten unbezahlt in ihrer knapp bemessenen Freizeit. Und dieses ganze Material wird wiederum Eingang finden in Ausstellungen. das es in dieser Art noch niemals zuvor in Spanien gegeben hat. Zum KernTeam gehören rund dreißig Personen. fotografisch zu dokumentieren. ihre Schönheit und auf die Möglichkeiten des Schutzes. richtungen und Industrieunternehmen. aus der Sicht des Künstlers. und bei der Eröffnung spielte Maestro Luis Ivars. Kalendern und DVDs. Alles begann mit einer E-mail an Freunde und Kollegen. Es gab Bilder aus allen spanischen Provinzen. einem Buch. Das Ergebnis unserer Arbeit werden Tausende von Bildern sein. dem “WWF”. Naturschutzverbänden. Unterstützt wird das Projekt von Tausenden von Helfern. in Gärten und Parks. Nun. Begleitet wurde die Ausstellung von einer Homepage. mich auf den Verkauf einzelner Bilder zu konzentrieren. Meine Aufgabe ist es. wie ich mich in diesem Augenblick gefühlt habe. Hinzu kommen Foto-Magazine und Fotografen-Verbände und viele weitere internationale Verbände. “GOB” und von “ANSE” sowie den wichtigsten ökologischen Vereinigungen und Stiftungen. “O2”. Es geht um den Schutz der spanischen Küstenlandschaften. was genau beabsichtigen wir? Wir möchten mit den unterschiedlichsten wissenschaftlichen und künstlerischen Disziplinen auf den Zustand der spanischen Küsten hinweisen. auf ihre Gefährdung. die ihre Schönheit bewahren konnten. die mich begleiten wollten. Sevilla.Blick über die Schulter Blick über die Schulter Was verbirgt sich hinter dem Begriff “100% Natural”. Alicante. inklusive der Kanaren und Balearen. Valencia. Es war angelegt als Freiluftausstellung: 100 Bilder auf 2x2 Meter großen. Barcelona. ihre Vielfalt und Einzigartigkeit. Auf meinen Reisen fand ich unglaublich viel Rückhalt bei der lokalen Bevölkerung. auf Märkten und Flaniermeilen. Bislang haben wir die Unterstützung von “Friends of Earth”. Bei dieser Arbeit lerne ich viel Neues. Der Markt wird immer kleiner und die Bezahlung immer schlechter. wo es nur ging. die wiedergeben. auch die Schulen in das Projekt einzubinden. Es war eine große Ehre für mich und die Würdigung meines Lebenswerks als Fotograf. wie es um unsere Küsten bestellt ist. aber auch diejenigen Gebiete. und gerade die Erarbeitung der genannten Definitionen stellt eine echte Herausforderung dar. bot mir Unterkunft und Mahlzeiten an. Wasserverschmutzung und Müll. wie etwa “100% Natural”. des Fotografen. Nachts wurden die Bilder von der Rückseite her beleuchtet. mein erstes Projekt dieser Art und die größte Ausstellung.

das Du Dir wünschen würdest? Ja. Ich habe Menschen vor Bildern weinen sehen.S. da bin ich mir sicher. unsere Außenwirkung verbessern und den Ideenfluss fördern. denn bislang vertreten viele von ihnen ausschließlich die Interessen der Bauunternehmen und Hotelbetreiber. Galerien. Ich möchte sehr gerne unseren spanischen Foto-Wettbewerb – FOTOCAM – weiter ausbauen. viele Menschen für unser Anliegen begeistern lassen. Das wäre mein Wunsch! Der Einsatz für den Umweltschutz bedeutet Dir sehr viel. 17-40mm. Wenn man das Buch zum “S.es Blog S. Es ist ein Kreuzzug des Umweltschutzes. 24mm Weitwinkelmakro.O. Stark durch Schönheit. Zeigt man aber auch das verbliebene Schöne und weist auf seine Gefährdung hin. Euer neuer Präsident. Ich möchte den Kontakt zu anderen Verbänden intensivieren und erreichen. Bilder können eine Menge bewegen. den Druck auf die spanischen Politiker zu erhöhen. da bin ich mir ganz sicher. Außerdem möchte ich mich ein wenig in der Kunstszene umschauen. Wenn wir jemanden mit einer starken visuellen Botschaft konfrontieren. Gestrandet – Canon 5D. und Kunst hat etwas mit Emotionen zu tun. jährlich ein neues Buch mit mir zu machen zu verschiedenen Themen der Naturfotografie. Glaubst Du. umgekehrter Grauverlauffilter Weiterführende Links 100% Natural (Spanisch) http://www. Und es sind wir Menschen. 17-40mm. Was wir tun ist Kunst. Aber ich bin mir sicher. Letztes Jahr hatten wir bereits 700 Einsendungen aus acht Ländern. Wenn eine schlechte Nachricht gemeldet wird. die einen Beitrag leisten wollen. In den vergangenen Jahren habe ich mich viel mit Wahrnehmung. Mein Verlag Fine Art Editions plant. dass mehr Besucher zu unserem jährlichen Festival kommen.S. ISO 200. Es ist sehr wichtig. Spanish Coastline”-Projekt nur mit Bildern ausstatten würde. wir interessieren uns mehr für Schönes als für Destruktives. Kommunikation und Marketing beschäftigt. sicher.O. da gibt es Vieles. Bildsprache. Zu viel Negatives hat man inzwischen schon gehört. ich denke. Spanish Coastline (Englisch) http://blog. Unter anderem ist Martin Eisenhawer. eines der Jury-Mitglieder. dass man “S. umgekehrter Grauverlauffilter Ebbe – Canon 5D. Wir müssen unsere Verbände besser vernetzen.Blick über die Schulter Blick über die Schulter spanische Künstler bei uns.S. Hast Du bestimmte Vorhaben in nächster Zeit.cienporciennatural. uns austauschen. um die Welt zu verbessern und sie kleiner zu machen.paisajesdemar. so werden sich. was die Kommunikationsbarv rieren anbelangt. der spanischen Naturfotografen-Vereinigung. Durch “schöne” Bilder aber erreichst Du die Menschen. All diese Themen kann man als Teil einer Komposition betrachten. im Guten wie Schlechten. Man schützt sich durch Verdrängen. Es gab eine sehr gute Jury. Und genau darum geht es auch in meinen Projekten. Ausstellungen und Kunstmärkte besuchen. ISO 50. Wir Naturfotografen müssen die Chance nutzen. ISO 50. Schön ist hier nicht gleichzusetzen mit inhaltsleer. Spanish Coastline” nicht aufhalten kann. man will sich nicht weiter deprimieren lassen. oder gibt es etwas. dann wird sie von der Öffentlichkeit am liebsten verdrängt. nur wenige Menschen wären damit zu erreichen. Zum Schluss werden wir damit zum spanischen Umweltministerium gehen. die etwas bewegen können. sondern mit stark. die Hässliches und Zerstörtes zeigen. auch auf internationalem Niveau. auch gerade durch internationale Unterstützung. 17-40mm. aber so ist es nun einmal. eine schwierige fotografische Aufgabe. Außerdem engagiere ich mich bei AEFONA. ISO 50 Monduntergang am Atlantik – Canon 5D. wird dieser Mensch das nicht so schnell wieder vergessen. der gerade erst begonnen hat. Ja. indem sie einen bestimmten Strand oder eine Bucht “adoptieren”. um dann lokal agieren zu können. ich glaube. was wir in dieser Zeit zusammen erarbeitet haben.com/en/ Interview: Sandra Bartocha | Übersetzung: Werner Bollmann 56 GDT Forum Naturfotografie GDT Forum Naturfotografie 57 . heute mehr denn je. und auch in diesem Jahr wird das wieder so sein.O.“schöne” Bilder können etwas bewirken? Ja. Einige Tausend Menschen werden dort einen Forderungs-Katalog abgeben. Grauverlauffilter Anziehungskraft – Analog. der alles umfasst. Erfahrungen weiterzugeben.

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful