Sie sind auf Seite 1von 2

Alkohol am Steuer und Trunkenheit im Verkehr

Guten Tag! Ich bin Rechtsanwalt Kian Fathieh. Im Video heute berichte ich
Ihnen über die strafrechtlichen(уголовный, уголовно-правовой) Folgen von Alkohol
am Steuer und über die Trunkenheit im Verkehr. Für diejenigen, welche meine Videos
noch nicht kennen, gebe ich folgende kurze Information: Meine Kanzlei( юридическая
компания, контора) befindet sich in zentraler Lage in der Nähre des Heidelberger
Bismarckplatzes. Dies ist einer der zentralen Verkehrsknotenpunkte(транспортный
узел; узел сообщения) der Universitätsstadt Heidelberg. Meine Kanzlei befindet sich
gegenüber des Carrés. Alkohol am Steuer kann ganz erhebliche strafrechtliche Folgen
haben. So wird zum Beispiel die Trunkenheit im Verkehr gemäß(согласно,
соответственно, в соответствии с) § 316 Strafgesetzbuch(уголовный кодекс) mit
einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe bestraft.
Häufig wird von juristischen Laien(неспециалист, дилетант; любитель) nicht
gesehen, dass auch das Führen eines Fahrrades unter Alkoholeinfluss(под влиянием
алкоголя) zu einer Strafbarkeit(наказуемость) gemäß § 316 Strafgesetzbuch wegen
Trunkenheit im Verkehr führen kann. Sogar das Führen eines
Krankenfahrstuhls(инвалидная коляска, кресло-коляска) kann zu einer Strafbarkeit
gemäß § 316 Strafgesetzbuch wegen Trunkenheit im Verkehr führen. Ab einer
Blutalkoholkonzentration(концентрация/содержание алкоголя в крови) von 1,1
Promille wird bei einem PKW-Führer(водитель легкового автомобиля) durch
die Rechtsprechung(юрисдикция, судоговорение) eine absolute
Fahruntüchtigkeit(неспособность к вождению) unwiderleglich(неопровержимый)
vermutet(предполагать). Wenn zum Tatzeitpunkt(момент время совершения
преступления) eine niedrigere Blutalkoholkonzentration vorlag(иметься,
существовать), kann dies dennoch zu einer Strafbarkeit gemäß § 316 Strafgesetzbuch
wegen Trunkenheit im Verkehr führen. Denn die Vorschrift setzt
voraus(предпологать), dass beispielsweise der PKW-Führer zu dem Tatzeitpunkt nicht
in der Lage war das Fahrzeug sicher zuführen. Dies kann auch bei einer niedrigeren
Blutalkoholkonzentration als 1,1 Promille der Fall sein.
Auch eine fahrlässige(халатный, неосторожный, невнимательный)
Trunkenheit im Verkehr ist strafbar. Die Gefährdung(угроза) des Straßenverkehrs
gemäß § 315 c Strafgesetzbuch weist(предусмотреть) sowohl in der fahrlässigen als
auch in der vorsätzlichen(преднамеренный, умышленный) Begehungsweise(способ
совершения) einen größeren Strafrahmen(пределы наказания) aus, als die
Trunkenheit im Verkehr gemäß § 316 Strafgesetzbuch. Zu dem Straftatbestand(состав
преступления) der Gefährdung des Straßenverkehrs gemäß 315 c Strafgesetzbuch ist
am 09.09.2015 ein weiteres Video veröffentlicht worden. Beim
Fahrradfahrer(велосипедист) wird ab einer Blutalkoholkonzentration von 1,6 Promille
zum Tatzeitpunkt unwiderleglich vermutet, dass dieser nicht in der Lage war, dass
Fahrrad sicher zuführen. Was ist zu tun wenn Ihnen eröffnet worden ist, dass gegen Sie
strafrechtlich wegen Trunkenheit im Verkehr gemäß § 316 Strafgesetzbuch
strafrechtlich ermittelt(определять, устанавливать) wird. Sie sollten zunächst die
Aussage(показание, свидетельство) verweigern(отказывать). Beschuldigte haben im
Strafverfahren(уголовный процесс; уголовное дело) ein
Aussageverweigerungsrecht(право на отказ от дачи показаний).
Dies wird mit dem in der juristischen Fachliteratur häufig in lateinischer Sprache
verfassten Satz nemo tenetur se ipsum accusare zum Ausdruck gebracht. Vor einer
Aussage sollten sich Beschuldigte fachkundig(знающий дело, сведущий в данной
области) anwaltlich beraten lassen. Die Vertretung durch einen Rechtsanwalt kann
darüber entscheiden, ob es zu einem Führerscheinentzug(лишение водительских прав)
oder zu einer Bestrafung überhaupt kommt. Je nach Fallkonstellation(понижение
уровня конъюнктуры) führt erst die eigene Einlassung(возражение на иск) des
Beschuldigten zu seiner Verurteilung(приговор; присуждение) und zu einem späteren
Führerscheinentzug. Wenn die Trunkenheitsfahrt mittels eines
Kraftfahrzeugs(транспортное средство) begangen worden ist, kommt es bei einer
Verurteilung wegen Trunkenheit im Verkehr gemäß § 316 Strafgesetzbuch regelmäßig
zu einer Entziehung(лишение) der Fahrerlaubnis. Dies ist ein Grund mehr warum sich
Beschuldigte, nachdem ihnen eröffnet worden ist, dass gegen sie strafrechtlich wegen
Trunkenheit im Verkehr ermittelt wird, anwaltlich beraten lassen sollten.
Ein Strafverteidiger(защитник по уголовным делам) wird nach seiner
Mandatierung regelmäßig unverzüglich(немедленный, безотлагательный)
Akteneinsicht(ознакомление сторон с делом) bei der hierfür
zuständigen(заведающий) Staatsanwaltschaft beantragen(ходатайствовать). Bevor
eine Akteneinsicht erfolgt ist und eine ausführliche Besprechung der Sach-( положение
вещей, положение дела, ситуация) und Rechtslage(правовое положение, правовой
статус) mit der Mandantschaft, wird der Strafverteidiger regelmäßig vor jeglicher
Einlassung in der Sache abraten. Über die verschiedenen Mitarbeiterinnen der Kanzlei
kann unter der unten eingeblendeten Rufnummer(номер телефона) Kontakt zur
Kanzlei zwecks der Vereinbarung(соглашение, договорённость; сделка) eines
Termins aufgenommen werden. Aus Zeitgründen(из-за недостатка времени, из-за
нехватки времени) ist es mir jedoch leider nicht möglich, jedes Mandat(приказ о
наложении наказания; ордер на арест) anzunehmen, welches mir angeboten wird. Ich
bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit!