Sie sind auf Seite 1von 19

Berliner

SyMphoniker
Berolina Orchester e. V.

Wende
Zeiten
Programm
von 1989

groSSer Saal W. A. MozArt


der Philharmonie
Anton Bruckner
herBert von
KaraJan Str. 1
10785 Berlin

So 10.11.2019
16.00 Uhr
Berliner SyMphoniker
Berolina Orchester e. V.

WendeZeiten
Programm
von 1989
WolfgAng Klavier:
AMAdeuS MozArt AndreAS Boyde
(1756-1791)
KlaVierKOnzert c-mOll KV 491 die Berliner
Allegro SyMphoniker
lArghetto
Allegretto dirigent:
– Pause –
BernhArd Steiner
Anton Bruckner
(1824 -1896) einführung
4. symPhOnie 15:15 Uhr
Bewegt, nicht zu schnell iM Südfoyer
AndAnte, quAsi Allegretto die KonZerteinführUng
Scherzo: Bewegt - trio: Wird geStaltet
nicht zu schnell, von mUSiKern der
keinesfAlls schleppend Berliner symPhOniKer.
finAle: Bewegt, doch
nicht zu schnell
30 Jahre maUerfall
30 Jahre friedliChe revolUtion

Die Berliner symPhOniKer


Wiederholen ihr KonZert vom
12. novemBer 1989

das heutige Konzertprogramm spiel- und nun ihre Spielorte und arbeits-
ten die Berliner Symphoniker drei tage plätzen nicht mehr erreichen konnten
nach der maueröffnung schon einmal (sogenannte »grenzgänger«).
in der Philharmonie, damals noch unter 1966 schlossen sich beide orches-
dem namen »Symphonisches orchester ter zusammen und nahmen unter dem
Berlin«, auch heute spielen musikerin- neuen namen »Symphonisches orchester
nen und musiker mit, die bereits am Berlin« die Konzerttätigkeit auf. rasch
12.11.1989 dabei waren. konnte sich das neue »SoB«, wie das
die Berliner Symphoniker bzw. Kürzel des orchesters lautete, im Berliner
das Symphonische orchester Berlin sind musikleben etablieren. So war es auch das
wie kein anderes Berliner orchester mit »SoB«, das als erstes orchester in Berlin
dem mauerbau 1961 und dem mauerfall mit Schulkonzerten und Kinder- und fa-
1989 in ihrer entstehung und ihrem wei- milienkonzerten ein musikpädagogisches
teren Werdegang verbunden. ende der Profil entwickelte und die nachwuchsar-
fünfziger Jahre existierten im Westteil beit nachhaltig etablierte und förderte.
Berlins zwei privat getragene Sympho-
nieorchester: das »Berliner Symphoni- nach dem mauerfall 1989 und der verei-
sche orchester« unter Carl august Bünte nigung beider stadthälften erfolgte unter
und das »deutsche Symphonieorchester« alun francis zur Spielzeit 1992/93 die Um-
unter hans-Joachim Wunderlich. nach benennung in »Berliner Symphoniker«.
dem mauerbau im august 1961 nahmen neben seinem angestammten Spielort in
diese beiden orchester jene musikerin- der Philharmonie, konnte das orchester
nen und musiker auf, die im Westteil der nun auch im Ostteil der stadt auftreten:
Stadt wohnten, ihr engagement aber bei im Schauspielhaus am gendarmenmarkt
Orchestern im Ostteil der stadt hatten (dem heutigen Konzerthaus).

3
das Konzert am 12. november 1989 war öffnung das spontane Freikartenangebot
das debütkonzert von alun francis im des SoB für das Konzert am 12.11.89.
amt des neuen Chefdirigenten des SoB. um zukünftig auch Publikum aus dem
Das mozart - Klavierkonzert interpretierte Ostteil der stadt zu gewinnen, erhielten
alan marks; der in Chicago geborene in den folgenden Konzerten des SoB Be-
Pianist lebte seit 1981 in Berlin und starb sucherinnen und Besucher aus der ddr
hier am 12.7.1995 46jährig. 50% ermäßigung auf die eintrittpreise.
276 Zuhörerinnen und Zuhörer aus Der tagesspiegel veröffentlichte dazu am
der ddr nutzten kurz nach der mauer- 14.11.89 folgende Kritik:

Der tagesspiegel 14.11.1989, Seite 5, BerLiN KULtUr.

5
Besetzungsangaben, titelseite und orchesterfoto (folgende Seiten) aus der Programmvorschau des SoB von 1989/90.

6
Wie erleBten die mUSiKerinnen Und mUSiKer
die Zeit Um den maUerfall 1989?

ChriStiane BUChenaU abzeichnete und wirklich (!) menschen auf


SoloBratSChe der mauer standen. Sofort zogen wir los nach
›drüben‹, um endlich das andere Berlin ken-
»der november 1989 war, wie auch schon nenzulernen und natürlich mit allen menschen
die monate vorher, aufregend und unruhig. zu feiern. am nächsten tag um 10 Uhr saß ich
am 4.11. hatte in Ostberlin auf dem alexan- völlig durchnächtigt aber glücklich am Pult zur
derplatz die erste freie Demonstration in der Probe meines damaligen orchesters.
DDr stattgefunden. Da ich an diesem abend Seit 2000 spiele ich bei den Berliner
in rostock den messias von g.f.händel spielte, Symphonikern.«
konnte ich mit großem Bedauern zu hause
in Berlin nicht dabei sein. Wir verfolgten die
demo vor dem fernseher, waren erleichtert viorel ChiriaCeSCU
und froh, daß sie friedlich und ohne gewalt PauKist, Berliner symPhOniKer
statt gefunden hatte, alle menschen waren in
aufbruchsstimmung. »für mich persönlich hat der mauerfall erst
am abend im Konzert während des am 22.12.1989 stattgefunden. ich durfte dank
rezitativs ›tröste Dich, tröste Dich mein Volk‹ meines engagements am theater senftenberg
erhob sich das Publikum spontan und still. ein als orchestermusiker in der ehemaligen ddr
sehr bewegender und berührender moment, sein. Die Öffnung der Grenze im november galt
ruhig, leise, in der stille lag die Kraft. zunächst nur für ddr-Bürger. de facto musste
am 09.11. abends kam ich von einer ich mich damals mit den erzählungen über den
Sitzung des runden tisches. die nachrichten lang ersehnten ›Westen‹ von meinen Kollegen
hatten wir dadurch nicht gehört. mit einem begnügen. auf einer Seite habe ich mich mit-
freund wollte ich noch ein Bier trinken gehen. gefreut, aber ich war wiederum traurig, kom-
der ober brachte etwas mürrisch das Bier und biniert mit einem gefühl der machtlosigkeit,
kassierte sofort mit den Worten ab, die mauer wegen der erkenntnis, dass das land rumänien
sei auf und er fahre jetzt ›rüber‹. ich sagte ihm, – wo ich geboren bin – keine großen Unter-
er möge vorsichtig mit solchen Finten sein, stützer hat und ›Perestroika‹ und ›Glasnost‹
eines tages nehmen ihn die leute mal ernst… verpassen wird. am 22.12.1989 bin ich zusam-
Zu hause angekommen, schaltete ich den men mit drei rumänischen Kollegen nach Berlin
fernseher (ard) ein. nie werde ich vergessen, gereist, um Weihnachtseinkäufe zu tätigen
wie sich das Bild im röhrenfernseher langsam und nebenbei zum für mich ›obligatorischen‹

7
Spazieren zum Brandenburger tor. ahnungslos
sind wir dahin gelaufen und wir sahen, dass
sich eine relativ große menge von menschen
versammelte und einfach wartete. es sprach
sich herum, ›heute öffnen sie das tor‹. es
kamen immer mehr menschen und so waren
wir mitten ins Geschehen hineingeschlittert.
manche hatten kleine radios dabei und so
verbreitete sich schnell die nachricht, dass der
machthaber rumäniens, Ceausescu, und seine
frau auf der flucht seien. ich konnte es erstmal
nicht glauben! Die masse war wie hypnotisiert
und jedes mal, wenn im radio die nachricht
wieder kam, folgte gleich hinterher ein lautes
freudiges ›hurra‹. nach ein paar stunden im aliCJa Stadlinger
Stehen und wartend, begann sich plötzlich Seit 1976 in den 2. violinen
die masse in richtung ›Goldelse‹ zu bewegen
und so befanden wir uns auf der anderen »eigentlich kam ich 1973 nur für einen kurzen
Seite des tores. in dem moment war ich vor Besuch von Warschau nach West-Berlin; eher
Freude überwältigt, erstens befand ich mich zufällig spielte ich dann an der hochschule
auf West-Berliner territorium und zweitens der Künste vor (der heutigen universität der
schien es möglich zu sein, dass rumänien Künste) und studierte schließlich bei Prof. Bor-
doch die Fahrt in die Welt der Demokratie ries violine. drei Jahre später, 1976, bestand
wagt! der lauf der historie ist bekannt. in ich das Probespiel beim SoB (heute: Berliner
meiner beruflichen laufbahn kam es wie es Symphoniker). ich wanderte zwischen den
kommen musste: aus wirtschaftlichen Grün- Welten ›Warschau‹ und ›West-Berlin‹.
den wurde das orchester 1993 aufgelöst. die im august 1989 wurde meine süße
stadt senftenberg konnte sich für ihre Größe tochter Sophie geboren. Kurz danach, am 9.
mit circa 30.000 einwohnern das orchester november, verfolgten wir im fernsehen die
finanziell nicht mehr leisten und das land maueröffnung und sahen, wie sich die men-
Brandenburg auch nicht. ich zog nach Berlin schen aus ost und West in die arme schlossen.
und durch die Künstlervermittlung kam ich mit auch nach diesen denkwürdigen er-
dem orchester - damals unter dem namen eignissen setzten wir unsere wichtige arbeit
›symphonisches Orchester Berlin‹, heute als fort, der jungen Generation in den schulen
›Berliner symphoniker‹ bekannt - zum ersten die musik näher zu bringen und in unseren
mal in Kontakt. Seitdem fühle ich mich dem Konzerten das Berliner Publikum glücklich zu
orchester sehr verbunden und ich liebe es, in machen. das ist uns bis heute gelungen und das
dieser Stadt zu leben.« wollen wir mit ihrer Unterstützung fortsetzen.«

8
susanne BuschinG-BrerO als 1989 die mauer geöffnet wurde, war ich
ehemals sOlO-cellistin schwer krank und konnte die vorgänge nur im
Der Berliner symPhOniKer Krankenhaus am fernsehen verfolgen.
Die neue situation, mit plötzlich dop-
»im sommer 1984 habe ich, noch als studentin pelt so vielen orchestern in Berlin, war für uns
an der hdk Berlin - für mich sehr überraschend sehr ungünstig. Wir hatten immer wieder mit
- das Probespiel um die Solocellistenstelle beim schließungsplänen zu kämpfen und 2004 ist
Symphonischen orchester Berlin (heute: Berliner es ja auch gelungen, dem orchester jegliche
Symphoniker) gewonnen und im oktober dann öffentlichen zuwendungen zu entziehen.
meine Stelle dort angetreten. ich habe mich dann mehr und mehr aufs
damals war das orchester im aufwind. Unterrichten verlegt und für die mitwirkung
Wir bekamen alle zwei Jahre zwei neue Planstel- bei den Berliner Symphonikern immer weniger
len dazu. 1988 wollte der Senat dann das orches- Zeit gefunden. mit diesem besonderen Konzert,
ter erstmals schließen, was damals glücklicher- mit so einem schönen Programm, möchte ich
weise vom abgeordnetenhaus verhindert wurde. das im Jahr 1989 versäumte nachholen.«

9
WenDezeiten – PrOGramm VOn 1989

Wolfgang amadeus mozart mit einem für mozart höchst ungewöhn-


KlaVierKOnzert c-mOll lichen thema und im für einen eingangs-
satz eher ungebräuchlichen dreiertakt,
Wolfgang amadeus mozart war von frü- beginnt der erste Satz. das zweite, etwas
hester Kindheit an ein Pianist von solch aufgehellte thema bleibt nur episode.
hohen gnaden, dass es kaum überrascht, in der durchführung kommt es zu aus-
dass er die Gattung des Klavierkonzerts einandersetzungen von großer drama-
mit 27 großangelegten Kompositionen tik, letztlich aber erlöschen die Kräfte.
bediente. mozart kann man ohne über- leise verklingt der Satz wie in völliger
treibung als den erfinder der Gattung ermattung.
Klavierkonzert bezeichnen. die Cembalo- von großer Schönheit ist das
konzerte J. s. Bachs bzw. Johann christian thema des larghetto (es-Dur), das zu-
Bachs sind völlig anders angelegt und nächst das Klavier intoniert und dann
eher als Weiterentwicklung der barocken vom orchester wiederholt wird. der
triosonate anzusehen. solist spinnt den hochemotionalen Ge-
in den Klavierkonzerten schuf danken weiter, doch bald bringen die
mozart das klassische formmodell des holzbläser mit einigen neuen und er-
konzertanten Sonatensatzes, er ließ das regteren mollgedanken etwas Unruhe in
orchester zum sinfonischen, gleichbe- die feierliche stimmung. Wie er begon-
rechtigten Partner werden. Die Konzerte nen, schließt der Satz mit dem haupt-
sind grundsätzlich dreisätzig: zu Beginn thema, das in eine zarte Coda mündet.
ein längerer Sonatensatz, dann ein lang- Der dritte satz fußt auf der Va-
samer empfindsamer satz, abschließend riationsform. Der ablauf ist in einer art
folgt meist ein Satz in rondo- oder va- Doppelvariation gehalten, da durch das
riationenform. Sie entstanden alle zu Konzertieren zwischen Klavier und tutti
mozarts eigenem gebrauch. die Variationsform um einen zusätzlichen
akteur erweitert ist. das eher einfache
das c-moll-Konzert weist innerhalb von mollthema könnte in seiner durvariante
mozarts orchesterwerken erstmalig ein volksliedchen sein. die eigentliche ers-
die typische klassische Klangstärke auf: te Variation bringt das thema fast unver-
mit Oboen und Klarinetten, trompeten ändert, doch tritt alsbald das Klavier mit
und Pauken. alle instrumente wirken am raschen Sechzehntelläufen hinzu, die zu
Konzertieren gleichberechtigt mit. einer durch ihre scharfen Punktierungen

10
marschartigen und wuchtigen Variation
überleiten. den marschrhythmus über-
nehmen nach einiger zeit die Klarinetten
und führen ihn zu einer lyrischen varian-
te aus. tonartwechsel nach C-dur. die
oboen intonieren ein scheinbar völlig
neues thema, doch es ist eine variante
des hauptgedankens. Das hauptthema
erscheint in seiner Urgestalt und mündet
in eine kurze Kadenz des Solisten ein. aus
ihr erwächst in unruhigem Sechsachtel-
takt die hektische schlussvariation. ein
zweitaktiger sechzehntellauf des Orches-
ters lässt das Konzert fast abrupt enden.
wolfgang Amadeus Mozart.

anton Bruckner musiktheorie und orgel am Konservatori-


die »romantiSChe« um wurde und sich bald als organist einen
namen machte - seine Sinfonien fanden
anton Bruckner, 1824 geboren und aus nur wenig Beifall, die erstaufführung sei-
einem alten oberösterreichischen lehrer- ner Dritten war ein niederschmetternder
geschlecht stammend, erhielt seit 1834 misserfolg. Wohlmeinende freunde über-
musikunterricht von seinen vater. redeten den Komponisten zu Änderungen
ab 1841 arbeitete Bruckner viele und Strichen, was dazu führte, dass von
Jahre als hilfslehrer, bis er 1855 den Posten den meisten seiner Sinfonien (mit ausnah-
des organisten am linzer dom erhielt. in me der Sechsten und Siebenten) mehrere
der linzer Zeit begann Bruckner zu kom- Fassungen existieren. 1891 ließ sich der
ponieren, zunächst geistliche Chöre. 1861 kränkelnde Bruckner pensionieren, voll-
schloss er am Wiener Konservatorium all endete seine umfangreichste Schöpfung,
seine Studien mit überragendem erfolg ab. die achte Sinfonie und begann die ar-
1863 entstand seine erste Sinfonie, die beit an der neunten, die er »dem lieben
sogenannte »Studiensinfonie« in f-moll, Gott gewidmet« sehen wollte. Kurz vor
sie blieb ohne nummerierung. ein Jahr der vollendung des finales der neunten
später komponierte er das nächste Werk starb Bruckner am 11. oktober 1896.
dieser Gattung, die d-moll-sinfonie, die er Bruckner zählt zu jenen Kompo-
selbst seine »nullte« nannte. 1868 über- nisten, die an das Publikum wie an aus-
siedelte er nach Wien, wo er lehrer für führende große anforderungen stellen.

11
Bruckners harmonik ist kompliziert, der
innere aufbau seiner sinfoniesätze äußerst
komplex und seine musik hat ausschließlich
absoluten Charakter.
anton Bruckner war kein intellek-
tueller im heutigen sinn. musikästhetik
oder Kunsttheorie waren ihm vollkommen
fremd. zu jenem musikalischen Ästheti-
zismus wie z.B. Wagner ihn pflegte, hatte
er keinerlei Zugang. Bruckners orchester-
behandlung ist jedoch ohne die Wagners
nicht denkbar. sein tiefer Katholizismus
brachte ihm das attribut eines »musi-
kanten Gottes« ein – und in der tat darf
man alle seine Sinfonien als große sakrale
lobgesänge ansehen, alle enden (bis auf
die fragmentarische neunte) in grandio-
sem Jubel, mit dem Gott und die schöp- Bruckner um 1874, als er seine Vierte komponierte.
fung gepriesen werden. im adagio seiner
neunten reißt Bruckner die tür zur musik Bruckner komponierte seine vierte zwi-
des 20. Jahrhunderts weit auf. neben elf schen Januar und november 1874. 1878/79
Sinfonien schuf Bruckner drei messen, ein nahm er sich auf anraten seiner freunde
requiem und einige kleinere Werke für die Partitur erneut vor und arbeitete sie
Chor und orchester sowie für männer- und gründlich um, dabei komponierte er einen
gemischten Chor. völlig neuen Scherzo- und finalsatz, den
die vierte Sinfonie in es-dur ist er 1880 ein weiteres mal bearbeitete. in
neben der Siebenten das populärste seiner dieser zweiten fassung von 1879/80 ist
Werke und sicherlich das eingängigste. in die Sinfonie in den Konzertsälen heimisch
keiner anderen Brucknerschen Sinfonie geworden, die Urfassung wurde kaum
wurde landschaftliches so sehr in die sphä- bekannt und erst 1975 erstaufgeführt.
re des musikalischen gehoben wie hier. Zu Beginn lässt Bruckner das haupt-
Bruckner hat für den Beginn des ersten thema aus dem nichts entstehen. das horn
satzes eine knappe poetisierende erklä- stimmt über leisem streichertremolo einen
rung geäußert: »mittelalterliche stadt – markanten Quintruf an, der als Kernmotiv
morgendämmerung- von den stadttürmen prägend für das thematische material des
ertönen Weckrufe – die tore öffnen sich gesamten Werks ist. aus dessen fortspin-
– auf stolzen rossen sprengen die ritter nung entsteht ein im ganzen orchester
hinaus ins freie – Waldesrauschen.« mächtig im es-Dur-Dreiklang aufsteigendes

12
thema im von Bruckner so geliebten den ersten Satz zurückweisen, machen
2+3-rhythmus. Dem Kraftausbruch folgt den anfang und werden in dionysischem
das lyrische zweite thema, dem sich das Geschmetter von den anderen Blechins-
wuchtige dritte thema anschließt (anders trumenten aufgenommen und grandios
als die meisten anderen tonsetzer, stellt gesteigert. eine detaillierte Beschreibung
Bruckner in der exposition drei themen des Satzgeschehens erübrigt sich – man
auf). Zarte Streicherharmonien leiten zur soll es einfach hören und genießen. »tan-
Durchführung über, die mit dem Kernmotiv zweise während der mahlzeit zur Jagd« hat
einsetzt. Die reprise verläuft gegenüber Bruckner hier in die Partitur geschrieben.
der exposition ohne große Veränderungen. Unheimlich wirkt der Beginn des fi-
die Coda beginnt zunächst in e-dur (!) mit nales. Über pochenden Vierteln der tiefen
dem Kernmotiv, das jetzt von einer zarten Streicher ersteht ein fahles ganznotenmo-
Flötenranke umschlungen ist. mit mächti- tiv, aus dem das wuchtige unisono-haupt-
gen akkorden des gesamten orchesters, thema mit seinen oktav- und Septsprüngen
die den ehernen Quintruf des Kernmotivs wie eine urweltliche erscheinung her-
stützen, endet der Satz. vorbricht. das zweite thema beschwört
mit einem stockenden rhythmus die Welt des andantes herauf, alsbald
beginnt der tiefmelancholische langsame gefolgt von einer neuen motivgruppe, das
satz. sein trauermarschartiges hauptthema erste motiv schubertisch schlendernd,
in den Celli weist mit seinem Quintsprung das zweite kokett einhertänzelnd. das
auf das Kernmotiv des ersten satzes hin. eigentliche dritte thema ist wieder ein
in den Bratschen folgt das zweite thema, geharnischtes unisonomotiv. Die Durch-
ein sphinxhafter Gesang voll rätselhafter führung beginnt mit den unheimlichen
schönheit, den Pizzicati der anderen strei- Klängen des Satzbeginns, doch dann er-
cher stützen. die kurze durchführung wird tönt jenes schubertische thema hier nun
von einem neuen, marschartig-hymnischen völlig verwandelt zu blechgepanzertem
thema bestimmt, bringt aber nicht die dra- trutzchoral. die reprise setzt mit dem
matische Klimax des satzes. Diese erscheint kolossalen unisono-hauptthema ein, die
erst am Schluss der stark abgewandelten Wiederholung der themen gegenüber der
reprise als strahlender C-dur-gipfel – doch exposition ereignet sich in sehr verkürzter
schließlich verlöscht das geschehen nach form. in visionärer Klanggestalt wird die
diesem ausbruch gleichsam marasmisch coda mit jenem fahlen Ganznotenmotiv
in tropfenden streicher-Pizzicati. des Satzbeginns eingeleitet. aus dem mo-
Wohl kein schöneres, schwungvol- tiv schält sich ein hochfeierlicher choral
leres und mitreißenderes musikalisches heraus, der letztlich in das Kernthema des
Jagdbild als das nun folgende Scherzo ersten satzes mündet, das sich sieghaft
ist denkbar. fröhliche hornfanfaren, die behaupten darf und die Sinfonie apotheo-
mit ihren Quintsprüngen ebenfalls auf tisch beschließt.

13
ruf als angesehenen Künstler etabliert.
das Brandenburgische Staatsorchester
frankfurt ernannte andreas Boyde zum
artist in residence für die spielzeit 2018/19.
Boyde hat die gesamten Solo-Klavier-
werke von Johannes Brahms aufgenommen,
die von oehmsClassics produziert wurden.
das repertoire wird nun in einem Zyklus
aufgeführt. führende musikmagazine haben
seine umfangreichen Cd-aufnahmen mit
fünf Sternen ausgezeichnet und loben seine
interpretationen als »einen Geniestreich«
(fono forum, deutschland).
er ist durch regelmäßige Sendungen
und Produktionen eng mit dem deutschen
rundfunk verbunden. das breite repertoire
des gefragten Pianisten umfasst alle wichti-
gen Bereiche der Klavierliteratur. ebenfalls
anDreas BOyDe der zeitgenössischen musik verpflichtet, gab
Klavier er die europapremiere von Paul schönfields
Klavierkonzert four Parables sowie die ihm
gewidmete uraufführung von John Pickards
der heute in london lebende andreas Boy- Klavierkonzert.
de wurde in oschatz geboren, wo er 2012 Boydes musikwissenschaftliches
in das ehrenbuch aufgenommen wurde. interesse zeigt sich in der rekonstruktion
er studierte bei Christa holzweißig und der »schubert«-Variationen von robert
amadeus Webersinke in dresden und an- Schumann, die jetzt bei hofmeister leipzig
schließend bei James gibb in london an erschienen sind. es ist ein Werk, das seit
der guildhall School of music & drama. seiner Premiere in new york im Jahr 2000
Sein mentor und förderer malcolm fra- von andreas Boyde in der Pierpont morg-
ger erwies sich ebenfalls als maßgeblicher an library internationale anerkennung
einfluss. Die Darbietungen des Pianisten gefunden hat. als henle-Künstler berät
andreas Boyde, der von den Kritikern als und unterstützt er den henle verlag. die
monsieur 100.000 volt gefeiert wird, haben orchesterversion von Boyde zu Schumanns
das Publikum weltweit elektrisiert. Konzerte Waldszenen wurde 2017 von den dresd-
in renommierten Konzerthäusern vieler ner Kapellsolisten im neuen Kulturpalast
länder und auftritte als solist mit großen dresden uraufgeführt. das Werk erscheint
internationalen Orchestern haben Boydes jetzt in der edition Peters.

14
wurde daraufhin ständiger Gastdirigent des
Wiener mozartorchesters, des Wiener Wal-
zerorchesters und erster gastdirigent des
dohnányi Symphonieorchesters Budapest.
nach assistenzen bei den Bayreuther
festspielen (bei Chordirektor norbert Ba-
latsch) und bei lothar Zagrosek beim in-
ternationalen Opernkurs der Jeunesses
musicales folgten erste festengagements
als Kapellmeister und Chordirektor an den
theatern in gießen und Koblenz und 2008
als 1. Kapellmeister und stellvertretender
generalmusikdirektor am theater hagen,
wo er neben dem gängigen opernepertoire
vor allem Wiener Operette und zahlreiche
uraufführungen (z.B. die europäische er-
staufführung von »salsipuedes« von Daniel
Catán) dirigierte.
Bernhard Steiner als Konzertdirigent dirigierte Bern-
dirigent hard Steiner wiederholt das Wdr-rundfun-
korchester, die hamburger Symphoniker,
die nordwestdeutsche Philharmonie, die
der in Wien geborene dirigent begann seine Jenaer Philharmonie, und war u.a. gast
laufbahn noch während seines studiums beim Kurpfälzischen Kammerorchester
an der Wiener musikhochschule als Ka- mannheim und beim stuttgarter Kammer-
pellmeister der Wiener Sängerknaben, mit orchester. seine internationale tätigkeit
denen er viele Konzertreisen durch europa, umfasst Konzerte mit über dreißig ver-
in die USa und nach Kanada unternahm. schiedenen orchestern.
mit dem von ihm gegründeten Wie- Seit 2011 ist Bernhard Steiner Chef-
ner Streichorchester spezialisierte er sich dirigent der Bayer - Philharmoniker lever-
auf die aufführung zeitgenössischer mu- kusen. 2015 wurde er zum gastprofessor
sik und leitete zahlreiche uraufführungen für musiktheater an der Kunstuniversität
junger österreichischer Komponisten, die in graz ernannt
auch für den österreichischen rundfunk 2010 gab Bernhard Steiner sein de-
aufgezeichnet wurden. büt in China mit dem radio-Sinfonieorches-
1991 gewann Bernhard Steiner den ter Peking und wurde daraufhin mehrfach
Dirigentenwettbewerb »Forum junger Künst- für China-tourneen mit den Berliner Sym-
ler« des Wiener Kammerorchesters und phonikern eingeladen.

15
Berliner SyMphoniker
Berolina Orchester e. V.
groSSer Saal der Philharmonie
herBert von KaraJan Str. 1, 10785 Berlin
So 08.12.2019 | 16.00 Uhr

WeihnaChtS
KonZert
engelBert
huMperdinck
vorSPiel ZU
»hÄnsel unD Gretel«

peter iljitSch
tSchAikoWSky
»nussKnacKer-suite«
Und 1. Sinfonie
»WintertrÄume« KonZerteinführUng
15:15 Uhr
im sÜDFOyer
die KonZerteinführUng
dirigent: Wird geStaltet
MAriAno von mUSiKern der Berliner
doMingo symPhOniKer.
KonZerte ZUm JahreSWeChSel

Programm Um
Werner richarD heymann:
VOn »Die Drei VOn Der tanKstelle«
Bis »KOmm mit mir nach Brasilien«

geSang: dirigent:
andré KhamaSmie thomaS hennig

KammermUSiKSaal der Philharmonie


di 31.12.2019
15.00 Uhr Und 18.30 Uhr

Karten 030 . 325 55 62 karten@berliner-symphoniker.de


Sichern Sie sich rechtzeitig ihre Karten für diese beliebten Konzerte.
Änderungen vorbehalten.

familien
Bande SoliStin:
MAMiko
kiMurA

clArA SchuMAnn dirigent:


marSCh dAvid roBert
coleMAn
roBert SchuMAnn
KlavierKonZert groSSer Saal der
Philharmonie
johAnneS BrAhMS So 23.02.2020
4. sinFOnie 16.00 Uhr
textBeitrÄge aBBildUngen
s. 3-5: Philippe Perotto. titelfoto: thomas malik
S. 6-9: von den jeweiligen musikern selbst. 1
s. 4: landesarchiv Berlin, F rep. 290 (07)
S. 10-13: die Werkeinführung ist ein nr. 0117097 / foto: Karl-heinz Schubert.
Originalbeitrag für dieses Programmheft 2
s. 4: landesarchiv Berlin, F rep. 290 (01)
von dr. gunnar Strunz. nr. 0322767 / foto: edmund Kasperski.
S. 5: der tagesspiegel.
S. 6, 8, 9: archiv der Berliner Symphoniker.
S. 11, 12: Sammlung dr. gunnar Strunz.
s. 14, 15: Künstlerfotos privat.

imPreSSUm
herausgeber Berolina-orchester e.v. Berliner Symphoniker®
vormals auch Symphonisches orchester Berlin (SoB)
vertreten durch den vorstand
vorsitzender alfred Christmann
stellv. Vorsitzende Dr. charlotte hardtke-Flodell
Weitere Vorstände Philippe Perotto
andreas richter
ehrenvorsitzender hans-Bodo von dincklage
intendantin sabine Völker
einführungstexte dr. gunnar Strunz
redaktion sabine Völker
Gestaltung, layout, satz skarlett röhner

der Berolina orchester e.v. – Berliner Symphoniker® ist als gemeinnützig anerkannt.
Spenden sind voll absetzbar.
Bankverbindung iBan: De27 1009 0000 2676 4210 28
Berliner volksbank BiC: BevodeBB
internet www.berliner-symphoniker.de

Berliner Symphoniker ist ein registriertes markenzeichen.

mit freundlicher
Unterstützung von:
030 . 42 21 95 10
Buchung & Information Mo–Sa 08:00–20:00 Uhr
Urlaub wie er mir gefällt!

Reiseveranstalter im Sinne des Gesetzes: Wörlitz Tourist GmbH & Co. KG, Oderbruchstr. 14, 10369 Berlin
© sola sola – stock.adobe.com

Wartburg-Konzert Ostern auf der blauen Donau


29.11.–01.12.19 „Swinging Christmas Melodies“ 06.04.–12.04.20 Schiff: MS ROUSSE PRESTIGE
13.12.–15.12.19 „Winterweihnachtszauber auf der Route: Wien – Budapest – Bratislava – Dürnstein
Wartburg“
7 Tage Flusskreuzfahrt inkl. Haustür-Transfer •
3 Tage Busreise im 5-Sterne-Bus inkl. 1x Sekt- Fahrt im First-Class-Reisebus Berlin – Passau – Berlin
frühstück • 2 Ü/F im ••••Steigenberger Hotel • 1x 3- • Sektfrühstück am Anreisetag • Kreuzfahrt inkl.
Gang-Thüringer Spezialitäten-Menü • 1x Mittags- Vollpension • Willkommensgetränk • Galadinner •
menü • Eintrittskarte Adventskonzert auf der Kaffee- und Teestation (24 Stunden geöffnet) • Au-
Wartburg (PK3) inkl. VVK • Erfurt • Eisenach • Wart- dioguide während der Ausflüge • Bord-Unter-
burg mit Weihnachtsmarkt • Thüringer Wald • haltungsprogramm • Wörlitz Tourist-Reiseleitung
Schmalkalden mit Viba Nougatwelt • Wörlitz
Tourist-Reiseleitung [EDV 200239] p. P. in 2-Bett-Kabine ab 699,–
[EDV 020605] p. P. im DZ 385,–
Der
neue Katalog
Dresden im Advent Kreuzfahrten &
Flugreisen
14.12.–15.12.19 ist da!
J. S. Bachs Weihnachtsoratorium in der Frauenkirche
2 Tage Busreise inkl. 1 Ü/F im First Class Hotel The
Westin Bellevue • 1x 3-Gang-Mittagsmenü im So-
phienkeller • Residenzschloss Dresden inkl. Führung
Paraderäume • Eintrittskarte Frauenkirche (PK4)
inkl. VVK • Stadtrundfahrt mit Striezelmarkt • Jetzt anfordern unter
Wörlitz Tourist-Reiseleitung
www.woerlitztourist.de
[EDV 020579] p. P. im DZ 256,– oder Tel. 030.42 21 95 10

Preise in Euro p. P. in DZ/2-Bett-Kabine, vorbehaltl. Zwischenverkauf & Druckfehler. | Bildnachweis/Bildredaktion: BRÄUTIGAM GmbH & Co. KG, Schmallenberg –
www.team-braeutigam.de

www.woerlitztourist.de • info@woerlitztourist.de
vom Zuhörer zum Partner der
Berliner SymphoniKer 

Als zuhörer der Berliner symPhOniKer präsentiert ihnen das Orchester immer wieder
klassische musik die beflügelt, inspiriert und Freude bereitet. möchten sie das Orchester
und seine musiker näher kennenlernen und die Berliner Symphoniker in ihrer musikalischen
arbeit unterstützen, dann laden wir Sie herzlich ein, mitglied im förderverein „partner für
die Berliner SyMphoniker“ zu werden.

der förderverein UnterStütZt daS orCheSter Unter anderem Bei:


• der durchführung musikalischer Projekte und Konzertreisen
• der erneuerung technischer anlagen und ausrüstung,
• der instandsetzung und Pflege von instrumenten,
• sowie der Öffentlichkeitsarbeit (Druck Programmhefte etc.)

AlS Mitglied im förderverein Bieten Wir ihnen:


• jährliche rundbriefe zu den aktuellen Orchester- und Vereinsaktivitäten,
• die möglichkeit, an einer generalprobe der Berliner Symphoniker teilzunehmen,
• 10% ermäßigung beim Kauf von max. 2 eintrittskarten pro saison
(nicht kombinierbar mit abonnementermäßigung)
• teilnahme an zusätzlichen kulturellen angeboten des fördervereins
(Führungen, ausflüge u. a.)

Werden Sie Mitglied iM Partnerverein !


Der Jahresmitgliedsbeitrag beträgt 24,- euro, für spenden sind wir dankbar. (der förderverein
ist als gemeinnützig anerkannt. mitgliedsbeiträge und Spenden sind steuerlich absetzbar.)

Sind Sie neugierig geworden, möchten Sie weitere informationen,


wollen Sie mitglied werden:
partner für die Berliner Symphoniker e.v. | Wangenheimstr. 37-39, D 14193 Berlin
tel.: 030 . 321 10 17 oder 030 . 364 83 37 | email: partner-berliner-symphoniker@web.de
Bankverbindung: commerzbank | iBan: De74 1008 0000 0676 1100 00 – Bic: DresDeFF100

Partner FÜr Die Berliner symPhOniKer e.v.