Sie sind auf Seite 1von 1

Frau Hilde Weber, geboren am 4.

Dezember 1929, wurde heute Morgen in unsere


Pflegeeinrichtung aufgenommen. Die Aufnahme wurde von Schwester Maria gemacht, die auch
das Anamnese-Interview führte. Alle notwendigen Informationen wurden von der Patientin selbst
zur Verfügung gestellt.
Normalerweise trägt sie tagsüber ein Kleid mit langen Ärmeln. Sie bevorzugt Nachthemd in der
Nacht. Aufgrund ihrer Mobilitätseinschränkung braucht sie Hilfe, insbesondere, dass sie keine
Kleidung über seine Füße legen kann. Verschlüsse wie Knöpfe und Reißverschlüsse müssen
ebenfalls vom Personal geöffnet und geschlossen werden. Aufgrund ihres Zustands ist eine
regelmäßige Überwachung erforderlich. Der übliche Wechsel von Wäsche, Strümpfen und
Unterhosen sollte am Morgen erfolgen.
In Bezug auf ihre Ruhe und ihren Schlaf hat sie Schlaflosigkeit, macht weder ein
Mittagsschläfchen noch Medikamente, um ihren Schlaf zu verbessern.
Sie arbeitete zuvor als Sekretärin. Sie sieht gerne mit ihrer Familie fern und braucht keine Hilfe
bei der Organisation des Tagesablaufs. Sie zieht es vor, dass eine weibliche Pflegekraft ihre
Bedürfnisse besonders in ihrer täglichen Hygienepflege berücksichtigt. Sie schminken ihr Gesicht
und zieht es vor, dass ihre Haare zusammengebunden sind.