Sie sind auf Seite 1von 2

R Verstöße gegen die Regeln der Orthografie, Weglassen von Wörtern oder

Wortteilen

R o. Gr nicht eindeutige Berichtigung

Gr Verstöße gegen das grammatische Prinzip der Orthografie (Groß- und


Kleinschreibung/ Getrennt- und Zusammenschreibung/ das – dass /
Kasusfehler/ Verstöße gegen die Flexion, Kongruenz/ falsche
Zeitenbildung/ falscher Gebrauch der Pronomen…)

Z Verstöße gegen die Regeln der Zeichensetzung; fehlende Punkte bei i


und j sowie fehlende Umlautzeichen; Verstöße gegen den Gebrauch des
Bindestrichs.

R falsche Worttrennung am Zeilenende

Z völliges oder teilweises Fehlen von Zeichen bei Quellenangaben oder

Zitaten, einschließlich der wörtlich angeführten Rede (Doppelpunkt,

Anführungszeichen, Großschreibung)

A Ausdruck

S Satzbaufehler

ul unleserlich

I Inhalt

Th Thema bzw. Aufgabenstellung nicht beachtet.

Bg fehlende oder falsche Begründung.

Bl fehlender Beleg.

Bp fehlendes oder unpassendes Beispiel.

W unbegründete inhaltliche Wiederholung, Weitschweifigkeit


Zs inhaltlicher Zusammenhangfehler, gedankliche Brüche

WW Wortwiederholung

f falsch

ug ungenau