Sie sind auf Seite 1von 84

DEUTSCH

BEDIENUNGSANLEITUNG
GE
HD-CAMCORDER MIT FESTPLATTE
GZ-HD7E

Sehr geehrte Kunden,


vielen Dank für den Kauf
dieser Kamera mit eingebauter
Festplatte. Bitte lesen Sie vor
Inbetriebnahme des Geräts
die Sicherheitshinweise und
Vorsichtsmaßnahmen auf den
Seiten 4 und 5 durch, um den
sicheren und störungsfreien
Betrieb des Produkts
sicherzustellen.
Erstellen Sie Aufnahmen in
High-Definition!
Erstellen Sie Aufnahmen in Full High-Definition (FHD-Modus)
Erstellen Sie längere Aufnahmen in High-Definition (SP-Modus)
Kopieren und Bearbeiten Sie High-Definition-Bilder mittels
Ausgabe über i.LINK (1440 CBR-Modus)
8 Ändern der Einstellungen
Siehe Seite 68.

Full High-Definition High-Definition


1080

1080
1920 1440

Schauen Sie in High-Definition!


Genießen Sie das Betrachten von Bildern in High-Definition-
Bildqualität, indem Sie die Kamera mit Hilfe des als Zubehör
erhältlichen HDMI-Kabels einfach an ein HDTV-Fernsehgerät
anschließen. (Z S. 36)
8 Wenn das Fernsehgerät nicht mit einem HDMI-Anschluss
ausgestattet ist
Schließen Sie die Kamera mit Hilfe des Component-Kabels (mitgeliefert)
und des AV-Kabels (mitgeliefert) an das Fernsehgerät an.
8 Zur Wiedergabe auf einem herkömmlichen oder Widescreen-Fernsehgerät
Verwenden Sie das AV-Kabel (mitgeliefert). Die Bilder können in
Standard-Bildqualität wiedergegeben werden.


DEUTSCH
Sichern Sie High-Definition-
Aufnahmen auf DVD!
Das Video kann auf einfache Weise auf einer DVD gespeichert
werden, indem Sie die Kamera an einen separaten DVD-Brenner
(CU-VD40/CU-VD20) anschließen. (Z S. 47)
• Diese DVD kann anschließend in der Kamera oder am PC
wiedergegeben werden, nicht jedoch mit einem DVD-Player.
• Wenn Sie einen CU-VD40 verwenden, kann der DVD-Brenner
direkt an ein Fernsehgerät angeschlossen werden. In diesem Fall
kann die DVD ohne die Kamera wiedergegeben werden.

Bearbeiten Sie High-Definition-


Videos am PC!
Führen Sie einen umfangreichen Schnitt des High-Definition-
Videos aus, indem Sie das Video in den PC laden.
8 Anschließbare PC-Modelle
Siehe Seite 53 bzw. 64.


Sicherheitsmaßnahmen
ACHTUNG: SCHÜTZEN SIE DIESES GERÄT Warnhinweise zur auswechselbaren
VOR NÄSSE UND FEUCHTIGKEIT, DAMIT Lithium-Batterie
ES NICHT IN BRAND GERÄT UND KEIN Die hier verwendete Batterie kann bei
KURZSCHLUSS ENTSTEHT. unsachgemäßer Handhabung Brandgefahr oder
Ätzungen verursachen.
Die Batterie nicht wiederaufladen, zerlegen, über
VORSICHTSMASSNAHMEN: 100°C erhitzen oder verbrennen.
• Um elektrische Schläge zu vermeiden, Ausschließlich CR2025 (Panasonic (Matsushita
das Gehäuse nicht öffnen! Dieses Gerät Electric), Sanyo, Sony, Maxell) verwenden.
enthält keinerlei Teile, die vom Benutzer Bei unsachgemäßem Batteriewechsel kann es
gewartet werden können. Überlassen Sie zu Brandgefahr oder zum Platzen der Batterie
Wartungsarbeiten bitte qualifizierten Service- kommen.
Fachleuten.
• Für schnelle und sachgemäße Entsorgung der
• Bei Nichtgebrauch des Netzgeräts über gebrauchten Batterie sorgen.
einen längeren Zeitraum wird empfohlen, das
Netzkabel von der Netzsteckdose abzuziehen.
• Vor dem Zugriff von Kindern schützen.
• Nicht zerlegen oder verbrennen.
HINWEISE: Wird dieses Gerät bei Einbau in ein Gehäuse
• Das Typenschild und Sicherheitshinweise oder ein Regal benutzt, ausreichend freie Flächen
befinden sich an der Unter- und/oder Rückseite (jeweils 10 cm seitlich sowie hinter und über
des Geräts. dem Gerät) lassen, um einen einwandfreien
• Das Schild mit der Seriennummer befindet sich Temperaturausgleich zu gewährleisten.
an der Akkuhalterung. Niemals die Ventilationsöffnungen blockieren.
• Das Typenschild und Sicherheitshinweise des (z.B. durch eine Zeitung oder eine Stoffdecke etc.)
Netzgeräts befinden sich an dessen Ober- und Andernfalls können die im Geräteinneren
Unterseite. auftretenden hohen Temperaturen nicht
abgestrahlt werden.
WARNUNG: Niemals offenes Feuer (z.B. eine brennende
Die Akkus dürfen keiner starken Hitze wie Kerze) auf oder unmittelbar neben dem Gerät
beispielsweise direktem Sonnenlicht, Feuer usw. plazieren.
ausgesetzt werden. Beim Entsorgen der Batterien müssen geltende
Gesetze sowie örtlich geltende Vorschriften
zum Umweltschutz und zur Müllentsorgung
VORSICHT: eingehalten werden.
Der Netzanschluss soll zugänglich bleiben. Das Gerät niemals Nässe wie Spritzwasser etc.
aussetzen.
Niemals das Objektiv direkter Sonneneinstrahlung Das Gerät niemals in Räumen oder an Orten
aussetzen. Dies kann Augenschäden zur Folge verwenden, an denen Nässe, Feuchtigkeit oder
haben und Geräteschäden verursachen. Zudem Wasserdampf auftreten kann (z.B. Badezimmer).
besteht Stromschlag- und Feuergefahr. Niemals Flüssigkeit enthaltende Behälter
(wie Kosmetik- oder medizinische Behälter,
VORSICHT! Blumenvasen, Blumentöpfe, Trinkgefäße etc.)
Die folgenden Handhabungshinweise beachten, um über oder unmittelbar neben dem Gerät plazieren.
Kamera-Schäden und Verletzungen zu vermeiden. (Falls Flüssigkeit in das Geräteinnere gelangt,
Die Kamera beim Transportieren niemals am besteht Feuer- und/oder Stromschlaggefahr.)
LCD-Monitor fassen. Andernfalls kann die Kamera
herunterfallen oder anderweitig beschädigt werden.
Bei Verwendung eines Stativs auf stabile VORSICHT:
Aufstellung (schräger, unebener Untergrund etc.) Zur Vermeidung
achten, so dass es nicht umfällt. Die Kamera kann von Stromschlägen
andernfalls schwer beschädigt werden. und Geräteschäden
stets erst den
VORSICHT! geräteseitigen
Die mit dem TV-Gerät/Videorecorder verbundene Stecker des
(Audio/Video, S-Videokabel etc.) Kamera sollte Netzkabels am
nicht auf dem TV-Gerät oder an einem Ort Netzadapter
plaziert werden, wo die Kabel Behinderungen einwandfrei anbringen. Dann erst den Netzstecker
verursachen. Die Kabel so verlegen, dass ein an einer Netzsteckdose anschließen.
versehentliches Verrutschen (und Herunterfallen)
der Kamera nicht möglich ist.

Benutzerinformationen zur Entsorgung Berücksichtigen Sie, dass diese Kamera

DEUTSCH
alter Geräte ausschließlich für den privaten Gebrauch
vorgesehen ist.
[Europäische Union] Der Gebrauch für kommerzielle Zwecke ist
Dieses Symbol zeigt an, ohne ausdrückliche Genehmigung untersagt.
dass das elektrische (Wenn Sie bei einer öffentlichen Veranstaltung
bzw. elektronische (Konzert, Ausstellung etc.) Aufnahmen machen
Gerät nicht als normaler möchten, empfehlen wir Ihnen, sich zuvor eine
Haushaltsabfall entsorgt Genehmigung zu besorgen.)
werden soll. Stattdessen
sollte das Produkt zur Hinweis:
Warenzeichen
fachgerechten Entsorgung, Dieses Symbol
Weiterverwendung und ist nur in der • i.LINK ist ein Warenzeichen der
Europäischen Union Sony Corp.
Wiederverwertung in
Übereinstimmung mit der gültig. • HDMI ist ein Warenzeichen der
HDMI Licensing, LLC.
Landesgesetzgebung
einer entsprechenden Sammelstelle für das
• Windows ®
ist in den Vereinigten
Staaten und/oder anderen Ländern ein
Recycling elektrischer und elektronischer Geräte eingetragenes Warenzeichen oder ein
zugeführt werden. Warenzeichen der Microsoft Corporation.
Die korrekte Entsorgung dieses Produkts dient • Macintosh ist ein eingetragenes Warenzeichen
von Apple Computer, Inc.
dem Umweltschutz und verhindert mögliche
Schäden für die Umwelt und die menschliche • Weitere in dieser Anleitung angeführte
Produkt- und Firmennamen sind Warenzeichen
Gesundheit, welche durch unsachgemäße
und/oder eingetragene Warenzeichen der
Behandlung des Produkts auftreten können.
Warenzeicheninhaber.
Weitere Informationen zu Sammelstellen und
dem Recycling dieses Produkts erhalten Sie
bei Ihrer Gemeindeverwaltung, Ihrem örtlichen
Entsorgungsunternehmen oder in dem Geschäft,
in dem Sie das Produkt gekauft haben.

Für die nicht fachgerechte Entsorgung dieses


Abfalls können gemäß der Landesgesetzgebung
Strafen ausgesprochen werden.

(Geschäftskunden)
Wenn Sie dieses Produkt entsorgen möchten,
besuchen Sie bitte unsere Webseite
www.jvc-europe.com, um Informationen zur
Rücknahme des Produkts zu erhalten.

[Andere Länder außerhalb der Europäischen


Union]
Wenn Sie dieses Produkt entsorgen möchten,
halten Sie sich dabei bitte an die entsprechenden
Landesgesetze und andere Regelungen in
Ihrem Land zur Behandlung elektrischer und
elektronischer Geräte.


JVC Software-lizenzvertrag
JVC SOFTWARE-LIZENZVERTRAG 4 BESCHRÄNKTE GEWÄHRLEISTUNG
WICHTIG JVC gewährleistet, dass für eine Frist von
AN UNSERE KUNDEN: LESEN SIE DIESEN dreißig (30) Tagen ab Kaufdatum sämtlicher
VERTRAG VOR DEM INSTALLIEREN BZW. Produkte, die unser Produkt begleiten, die
BENUTZEN DES SOFTWAREPROGRAMMS Medien, auf denen das Programm gespeichert
ist, keine Material- und Verarbeitungsfehler
„DIGITAL PHOTO NAVIGATOR“ („Programm“)
zeigen. Die Gesamthaftung der JVC und
SORGFÄLTIG DURCH.
Ihr einziges Rechtsmittel hinsichtlich des
Die Victor Company of Japan, Limited („JVC“)
Programms besteht darin, dass JVC Ihnen die
gewährt Ihnen das Nutzungsrecht für das
defekten Medien oder das defekte Programm
Programm nur unter der Voraussetzung, dass
ersetzt. SOWEIT GESETZLICH ZULÄSSIG,
Sie sich mit den folgenden Bestimmungen
LEHNEN JVC UND DEREN LIZENZGEBER
einverstanden erklären:
ALLE WEITEREN GEWÄHRLEISTUNGEN
Sollten Sie Ihre Zustimmung verweigern, dürfen
AB, UNABHÄNGIG DAVON, OB SIE
Sie das Programm weder installieren noch
AUSDRÜCKLICH ODER STILLSCHWEIGEND
benutzen. DURCH DAS INSTALLIEREN ODER
GEWÄHRT WORDEN SIND, INSBESONDERE
BENUTZEN DES PROGRAMMS ERKLÄREN
STILLSCHWEIGENDE GEWÄHRLEISTUNGEN
SIE SICH MIT DEN BESTIMMUNGEN DIESES
AUF HANDELBARKEIT UND EIGNUNG FÜR
VERTRAGS EINVERSTANDEN.
EINEN BESONDEREN ZWECK HINSICHTLICH
1 URHEBERRECHT, EIGENTUM DES PROGRAMMS UND DER GEDRUCKTEN
Sämtliche Urheberrechte und sonstige Rechte BEGLEITMATERIALIEN. SOLLTEN PROBLEME
auf geistiges Eigentum an diesem Programm MIT DEM PROGRAMM ENTSTEHEN ODER
sind Eigentum der JVC und der entsprechenden DURCH DESSEN BENUTZUNG VERURSACHT
Lizenzgeber und verbleiben in deren Anrecht. WERDEN, MÜSSEN SIE DIESE AUF EIGENE
Das Programm ist in Japan und in anderen KOSTEN BEHEBEN.
Ländern unter dem Urheberrecht und den
zugehörigen Abkommen geschützt. 5 BESCHRÄNKTE HAFTUNG
SOWEIT GESETZLICH ZULÄSSIG, HAFTET
2 ERTEILUNG DER LIZENZ JVC ODER DEREN LIZENZGEBER AUF
(1) Auf Grundlage der Bestimmungen dieses KEINEN FALL FÜR INDIREKTE, SONDER‑,
Vertrags gewährt Ihnen JVC eine einfache ZUFALLS- ODER FOLGESCHÄDEN
Lizenz für die Nutzung des Programms. JEDWEDER ART, UNABHÄNGIG VON DER
Sie sind berechtigt, das Programm auf der ART DES VERFAHRENS, OB AUFGRUND
Festplatte oder auf anderen Speichermedien DER VERTRAGLICHEN HAFTUNG,
Ihres Computers zu installieren und zu DELIKTSHAFTUNG ODER AUS SONSTIGEN
benutzen. GRÜNDEN, DIE IN VERBINDUNG MIT
(2) Sie sind ferner berechtigt, eine (1) Kopie des DER NUTZUNG ODER UNMÖGLICHKEIT
Programms für den alleinigen persönlichen DER NUTZUNG DES PROGRAMMS
Zweck einer Sicherungskopie oder STEHEN, SELBST WENN JVC AUF DIESE
Archivkopie anzufertigen. SCHÄDEN HINGEWIESEN WORDEN IST. SIE
VERPFLICHTEN SICH, JVC GEGENÜBER
3 PROGRAMM-BESCHRÄNKUNGEN JEDWEDEN VERLUSTEN, HAFTUNG ODER
(1) Sie dürfen das Programm nicht
KOSTEN FREIZUSTELLEN UND SCHADLOS
zurückentwickeln (Reverse Engineering),
ZU HALTEN, DIE AUS ANSPRÜCHEN
dekompilieren, entassemblieren, revidieren
DRITTER IM ZUSAMMENHANG MIT
oder verändern, bzw. nur in dem Maße, wie
DER NUTZUNG DES PROGRAMMS
dies durch geltendes Recht ausdrücklich
HERVORGEHEN ODER IN IRGENDEINER
genehmigt ist.
WEISE DARAUF ZURÜCKZUFÜHREN SIND.
(2) Sie dürfen das Programm weder als Ganzes DIE IN DIESEM VERTRAG ANGEGEBENEN
noch in Auszügen zu anderen als in diesem BESCHRÄNKUNGEN GELTEN WEDER
Vertrag ausdrücklich angegebenen Zwecken FÜR SCHÄDEN, DIE MUTWILLIG ODER
kopieren oder benutzen. IN GROBER FAHRLÄSSIGKEIT VON JVC
(3) Sie sind nicht berechtigt, Dritten eine VERURSACHT WURDEN, NOCH FÜR
Nutzungslizenz zu erteilen und dürfen das AUSDRÜCKLICHE GEWÄHRLEISTUNGEN.
Programm weder weitergeben, vermieten,
verleasen, auf Dritte übertragen noch auf
andere Weise der Nutzung durch Dritte
 überlassen.
HINWEIS
6 FRISTEN

DEUTSCH
Dieser Vertrag gilt ab dem Datum der Installation Bei Kauf des Programms in Deutschland werden
und Verwendung des Programms auf Ihrem die Abschnitte 4 (Beschränkte Gewährleistung)
Computer und ist bis zur Kündigung unter und 5 (Beschränkte Haftung) durch die
folgenden Bedingungen wirksam. entsprechenden Abschnitte der deutschen
Sollten Sie irgendeine Bestimmung dieses Vertragsversion ersetzt.
Vertrags verletzen, ist JVC berechtigt, den
Vertrag ohne Benachrichtigung zu kündigen. VORSICHT:
In diesem Fall ist JVC berechtigt, für die durch
Ihre Vertragsverletzung entstandenen Schäden
• Bedienen Sie dieses Gerät so, wie in den
Prozeduren dieses Handbuchs beschrieben.
Schadensersatz gegen Sie geltend zu machen. Bei
Kündigung dieses Vertrags sind Sie verpflichtet,
• Verwenden Sie ausschließlich die mitgelieferte
CD-ROM. Verwenden Sie niemals eine andere
das auf Ihrem Computer gespeicherte Programm CD-ROM, um diese Software zu nutzen.
unverzüglich zu löschen (einschließlich aller
gespeicherten Elemente auf Ihrem PC) und dieses • Diese Software darf nicht modifiziert werden.
Programm nicht mehr in Ihrem Besitz zu haben. • Bei Änderungen oder Zusätzen, die nicht von
JVC genehmigt sind, kann die Berechtigung für
7 EXPORTKONTROLLE die Nutzung des Geräts entzogen werden.
Sie dürfen weder das Programm noch
zugrundeliegende Daten oder Technologien CD-ROM-Handhabung
in andere Länder versenden, übertragen oder
exportieren, gegen die Japan und andere • Halten Sie die Signalseite (unbedruckt) stets
frei von Verunreinigungen und Kratzern. Die
relevante Staaten Handelsbeschränkungen auf
CD-ROM darf nicht beschriftet oder beklebt
derartige Artikel ausgesprochen haben.
werden! Verunreinigungen können Sie mit
8 US-REGIERUNGSBEHÖRDEN ALS einem weichen Tuch entfernen. Wischen Sie
BENUTZER hierbei gerade von der CD-ROM-Mitte zur
Als Behörde der Vereinigten Staaten von Amerika Kante hin.
(„Regierung“) erklären Sie sich mit der Auffassung
von JVC einverstanden, dass das Programm
• Niemals herkömmliche Schallplattenreiniger
oder Reinigungssprays verwenden.
ein „Kommerzieller Artikel“ im Sinne der Federal
Acquisition Regulation (FAR) part 2.101 (g) ist,
• Die CD-ROM niemals biegen und niemals
die Signalseite berühren.
bestehend aus unveröffentlichter „Kommerzieller
Computersoftware“, da diese Artikel gemäß FAR • Die CD-ROM niemals an Orten
aufbewahren, die Staub, extremem
part 12.212 verwendet werden, und Sie nur eine
Temperaturen, hoher Luftfeuchtigkeit oder
Lizenz mit denselben Nutzungsrechten erhalten,
direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt
die JVC allen kommerziellen Endbenutzern unter
den Bestimmungen dieses Vertrags gewährt. sind. Direktes Sonnenlicht vermeiden.

9 ALLGEMEIN
(1) Änderungen, Zusätze, Streichungen oder Sie finden zudem aktuelle Informationen
sonstige Veränderungen dieses Vertrags sind (in englischer Sprache) im Internet unter
ungültig, sofern sie nicht schriftlich vereinbart dieser World Wide Web-Adresse: http://
und von einem autorisierten Vertreter von www.jvc-victor.co.jp/english/global-e.html
JVC unterzeichnet wurden.
(2) Sollte eine Bestimmung dieses Vertrags als
ungültig erachtet werden oder mit der zu
diesem Vertrag geltenden Rechtsprechung
in Konflikt stehen, bleiben die anderen
Bestimmungen des Vertrags vollständig
gültig und in Kraft.
(3) Dieser Vertrag unterliegt der japanischen
Rechtsprechung. Die Gerichtsbarkeit und
Zuständigkeit für alle Rechtsstreitigkeiten, die
aus der Vollziehung, Auslegung und Erfüllung
dieses Vertrags hervorgehen, liegt beim
Tokyo District Court.
Victor Company of Japan, Limited

Inhalt
ERSTE SCHRITTE WIEDERGABE

Zubehör.................................................. 10 Abspielen von Dateien.......................... 30


Anbringen/Abnehmen der Objektivkappe..... 10 Videowiedergabe.......................................... 30
Anbringen des Trageriemens........................ 11 Standbildwiedergabe.................................... 31
Vorbereitung der Fernbedienung.................. 11 Dateisuchfunktion......................................... 32
Index....................................................... 12 Wiedergabe von Vorführdateien................... 33
Anzeigen auf dem LCD-Monitor........... 14 Wiedergabe mit speziellen Effekten............. 34
Bildanzeige auf dem Fernsehgerät...... 36
Vor dem Betrieb erforderliche
Einstellungen......................................... 16 Anschluss an Fernsehgerät.......................... 36
Wiedergabebetrieb....................................... 37
Laden des Akkus.......................................... 16
Spracheinstellung......................................... 17
Datums-/Zeiteinstellung................................ 17 BEARBEITUNG/DRUCK
Weitere Einstellungen........................... 18
Einstellung des Haltegriffes.......................... 18 Dateiverwaltung..................................... 38
Linsenabdeckung......................................... 18 Löschen/Schützen von Dateien.................... 38
Überprüfen der verbleibenden Akkuleistung.... 18 Anzeigen von Dateiinformationen................. 40
Stativbefestigung.......................................... 18 Ändern der Ereignisregistrierung von
Bei Verwendung einer SD-Karte................... 19 Videodateien nach der Aufnahme................ 41
Extrahieren einer Standbilddatei aus einer
Videodatei ................................................... 42
AUFNAHME DPOF-Druckeinstellung . ............................. 42
Wiedergabelisten . ................................ 44
Dateiaufnahme....................................... 20
Erstellen von Wiedergabelisten ................... 44
Videoaufnahme............................................ 20 Abspielen von Wiedergabelisten.................. 45
Standbildaufnahme....................................... 21 Sonstige Operationen der Wiedergabelisten.... 46
Zoomen........................................................ 22
Aufnehmen mit dem Sucher......................... 22
Dateien unter Ereignissen registrieren......... 23 KOPIEREN
Überprüfen des verbleibenden Speicherplatzes
auf dem Aufnahmemedium............................. 23 Kopieren von Dateien............................ 47
Manuelle Aufnahme . ............................ 24
Verwendung eines DVD-Brenners zum
Wechsel in den manuellen Aufnahmemodus.... 24 Kopieren von Dateien aus der Kamera......... 47
AE-Programm............................................... 24 Verwendung eines Videorecorders/DVD-
Blendenpriorität............................................ 25 Recorders zum Überspielen von Dateien aus
Ändern der Verschlussgeschwindigkeit........ 25 der Kamera................................................... 50
Einstellen der Helligkeit................................ 26 Kopieren/Verschieben von Standbilddateien.... 52
Manuelle Scharfeinstellung.......................... 26
Nightscope.................................................... 27
Gegenlichtausgleich..................................... 27
Steuerung der Punktbelichtung.................... 27
Manuelle Einstellung im Funktionsmenü...... 28


PC-OPERATION

DEUTSCH
Wichtige Hinweise!
Dateisicherung auf dem PC 8 Legen Sie von wichtigen aufgenommenen
– Windows® ........................................... 53 Daten eine Sicherungskopie an
Systemanforderungen.................................. 53 JVC übernimmt keine Haftung
Software-Installation..................................... 54 für eventuellen Datenverlust. Es
wird empfohlen, die Daten zur
Anschluss der Kamera an den PC............... 56 Aufbewahrung auf DVD oder ein anderes
Dateisicherung auf dem PC......................... 57 Aufnahmemedium zu kopieren. (Z S. 47)
Dateisicherung auf dem PC ohne die 8 Machen Sie eine Probeaufnahme
Software....................................................... 58 Fertigen Sie vor der eigentlichen Aufnahme
Weitere PC-Vorgänge wichtiger Daten eine Probeaufnahme
– Windows® ........................................... 59 an, und spielen Sie die aufgenommenen
Probedaten ab, um sicherzustellen,
Wiedergabe von Dateien auf dem PC.......... 59 dass das Video- und Tonmaterial
DVDs erstellen/Dateien bearbeiten.............. 60 ordnungsgemäß aufgenommen wurde.
Wie Sie noch mehr Nutzen aus der Software 8 Setzen Sie die Kamera auf die
ziehen können.............................................. 62 Grundeinstellung zurück, wenn sie
Dateisicherung auf dem PC nicht ordnungsgemäß funktioniert
– Macintosh............................................ 64 Diese Kamera verwendet einen
Mikrocomputer. Faktoren wie beispielsweise
Systemanforderungen.................................. 64 Störsignale und Interferenzen können
Software-Installation..................................... 64 zu Funktionsbeeinträchtigungen führen.
Anschluss der Kamera an den PC............... 65 Wenn die Kamera nicht ordnungsgemäß
Dateisicherung auf dem PC......................... 66 funktioniert, muss sie zurückgesetzt
werden. (Z S. 74)
Vorsichtsmaßnahmen beim Umgang
8 �������������������������������
WEITERE INFORMATIONEN mit dem Akku
• Verwenden Sie ausschließlich Akkus des
Ändern der Menüeinstellungen............ 67 Typs JVC BN-VF815U/VF823U/V840U/
V856U.
Ordnerstruktur und Erweiterungen..... 73 • Wenn die Kamera elektrostatischer
Fehlerbehebung..................................... 74 Entladung ausgesetzt ist, schalten Sie
sie bis zur nächsten Benutzung aus.
Warnanzeigen........................................ 78 8 Wenn eine schwerwiegende
Reinigung............................................... 79 Betriebsstörung auftritt, stellen Sie
Technische Daten.................................. 80 sofort den Kamerabetrieb ein, und
wenden Sie sich an Ihren JVC-Händler
Vorsichtsmaßnahmen........................... 82
• Wenn ein Problem in Verbindung mit
Stichwortverzeichnis............................. 84 der SD-Karte auftritt, bringen Sie
diese zusammen mit der Kamera zur
Reparatur. Wenn eines von beiden fehlt,
kann die Ursache nicht diagnostiziert
und die Kamera nicht repariert werden.
• Bei der Reparatur oder Überprüfung der
Kamera werden die aufgenommenen
Daten möglicherweise gelöscht. Sichern
Sie daher alle Daten, bevor Sie die Kamera
reparieren oder überprüfen lassen.
8 Da nicht ausgeschlossen werden
ka������������������������������������
nn, dass die Kamera im Geschäft zur
Vorführung herangezogen wird, ist d���
er
Vorführmodus standardmäßig aktiviert
Zur Deaktivierung des Vorführmodus
müssen Sie [DEMO MODUS] auf [AUS]
stellen. (Z S. 70)

ERSTE SCHRITTE

Zubehör

Netzteil Akku Component-Kabel Audio/Video-Kabel


AP-V17E BN-VF815U (Z S. 36) (Z S.��������
37, 51)

USB-Kabel Objektivkappe Trageriemen CD-ROM


(Z S. 47, 56, 65) Bereits an der (Z S. 11) (Z S.��������
54, 64)
Kamera angebracht.
(Z unten)

Fernbedienung Lithium-Batterie
RM-V750U (Z S. 11) CR2025
Bereits in die
Fernbedienung
eingesetzt.

HINWEIS
Verwenden Sie für die Anschlüsse nur die mitgelieferten Kabel. Benutzen Sie keine anderen
Kabel.

Anbringen/Abnehmen der Objektivkappe

Setzen Sie den


Vorsprung in die Vorsprung
Aussparung.

10
Anbringen des Trageriemens

DEUTSCH
Lösen Sie das Polster, und Ziehen Sie den Riemen Schieben Sie die Schnalle
führen Sie das Ende des durch die Schnalle, stellen in die Nähe der Öse, und
Riemens durch die Öse. Sie die gewünschte befestigen Sie das Polster
Länge ein, und fixieren wieder.
Sie den Riemen mit der
Riemenführung.

Schnalle

Riemenführung
Öse

Vorbereitung der Fernbedienung

Zum Zeitpunkt des Kaufs befindet sich bereits eine Batterie in der Fernbedienung.
Entfernen Sie vor dem Gebrauch die Isolierfolie.

Reichweite der Fernbedienung Wiedereinsetzen der Batterie


Ziehen Sie den Batteriehalter heraus, indem
Sie auf die Verschlussklappe drücken.
Empfänger
Verschlussklappe
Lithium-Batterie
(CR2025)

Reichweite:
5m

HINWEIS
Das übertragene Signal ist möglicherweise
nicht wirksam oder führt zu einer falschen
Betätigung, wenn der Empfänger direktem
Sonnenlicht oder heller Beleuchtung
ausgesetzt ist.

11
Index

HINWEISE
• Der LCD-Monitor kann um 270° gedreht
werden.

• Betrieb über Hauptschalter


Im Aufnahmemodus können Sie die Kamera
auch durch Öffnen/Schließen des LCD-
Monitors ein- bzw. ausschalten.
• C, D und K dürfen während der Aufnahme
nicht abgedeckt werden.

12
Kamera : Halteriemen (Z S. 18)

DEUTSCH
; Akku-Befestigung (Z S. 16)
! Index-Taste [INDEX] (Z S. 32)/ < i.LINK-Anschluss [ i ] (�Z S. 50)
Taste für verbleibenden Speicherplatz/ = HDMI-Anschluss [HDMI] (Z S. 36)
Datenbatterietaste [ 0� /� 1 ] (Z S. 18, 23) > USB-Anschluss (USB = Universal Serial
# Einstellhebel Bus) [ 2 ] (Z S. 47, 56, 65)
Stellung ¡ : ? DC-Anschluss [DC] (Z S. 16)
Rückwärts-Sprung (Z S. 30)/Nach oben @ Sperrtaste (Z S. 16)
Stellung ¢ : A Strom-/Modusschalter [OFF (CHARGE),
Vorwärts-Sprung (Z S. 30)/Nach unten STANDBY/ON, MODE] (Z S. 16)
Stellung £ : B Schuh
Rücklauftaste (Z S. 30)/Nach links/ C Kamerasensor
Nightscope [NIGHT] (Z S. 27) Empfänger (Z S. 11)
Stellung ¤ : D Stereomikrofon
Vorlauftaste (Z S. 30)/Nach rechts/ E Fokusring (Z S. 26)
AE-Programm [PROGRAM AE] (Z S. 24) F Objektivkappe (Z S. 10)
Nach unten drücken: G Mikrofon-Eingangsanschluss [MIC]
Wiedergabe/Pause (Z S. 30) H Audio/Video-Anschluss [AV] (Z S. 37, 51)
$ Taste zum Wechsel des Wiedergabe-/ I Schalter für Linsenabdeckung [ =, > ] (Z S. 18)
Aufnahmemodus [SELECT PLAY/REC] (Z S. 20) J Rotlichtanzeige (Z S. 70)
% Modustaste Automatisch/Manuell [AUTO/ K Objektiv
MANUAL] (Z S. 24) L Linsenabdeckung (Z S. 18)
& Gegenlichtausgleichstaste/ M Stiftloch (Z S. 18)
Punktbelichtungssteuertaste [BACK N Stativgewinde (Z S. 18)
LIGHT] (Z S. 27) O SD-Kartenfach (Z S. 19)
( Informationstaste [INFO] (Z S. 40) [ Taste [FOCUS] für manuelle Scharfeinstellung
) Einstellungstaste [A] für Blendenpriorität (Z S. 25) (Z S. 26)
* Funktionstaste [FUNCTION] (Z S. 28) \ Taste [FOCUS ASSIST] für Fokusassistenten
+ LCD-Monitor (Z S. 26)
, Taste für Direktsicherung [DIRECT BACK UP]
(Z S. 57)/Ereignistaste [EVENT] (Z S. 23) Fernbedienung
- S-Anschluss [S] (Z S. 37, 51)
. Lautsprecher (Z S. 30) Q Sendefenster
/ Component-Anschluss [COMPONENT] (Z S. 36) R ZOOM-Tasten (T/W)
0 Menütaste [MENU] (Z S. 17) Ein-/Auszoomen
1 Werteinstellungshebel [M-MENU] (Z S. 25) S Aufwärtstaste
2 Helligkeitstaste [BRIGHT] (Z S. 26) Drehtaste (gegen den Uhrzeigersinn) (Z S. 31)
3 Taste [S] für Verschlussgeschwindigkeit T Rückwärtstaste
(Z S. 25) U Links-Taste
4 Sucher (Z S. 22) V Zurück-Taste
5 Akkulösetaste [BATT.] (Z S. 16) W PLAYLIST-Taste (Z S. 44)
6 Zugriffs-/Ladeanzeige [ACCESS/CHARGE] (Z S. 16) X START/STOP-Taste
(Blinkt beim Zugriff auf Dateien oder beim Laden Y SNAPSHOT-Taste (Z S. 21)
des Akkus. Schalten Sie während des Dateizugriffs Z INFO-Taste (Z S. 40)
die Kamera nicht aus, entnehmen Sie nicht den a Vorwärtstaste
Akku, und trennen Sie nicht das Netzteil.) b PLAY/PAUSE-Taste
Anzeige für Video-/Standbildmodus [ !, # ] c Rechts-Taste
(Z S. 20, 21) d Weiter-Taste
7 Taste für Standbildaufnahme [SNAPSHOT] e Abwärtstaste
(Z S. 21) Drehtaste (im Uhrzeigersinn) (Z S. 31)
Zoomhebel [W 7 , T ,] (Z S. 22)
8 ������������� f INDEX-Taste
Lautstärkeregler [–VOL+] (Z S. 30) g DATE-Taste
9 Taste für Start/Stopp der Videoaufnahme
[REC] (Z S. 20) 13
Anzeigen auf dem LCD-Monitor
Sowohl bei Video- als auch bei Nur bei Videoaufnahmen
Standbildaufnahme

[4h59m]
0:04:01
REC
0
200X W T
F5.6 FOCUS
1/4000

16:55 ! Modusanzeige (Z S. 20)


20.01.2007 # Windfilteranzeige (Z S. 68)
$ Bildqualität (Z S. 68)
! Anzeige für ausgewählten Aufnahmemodus % Restzeit (Z S. 20, 81)
(Z S. 24) & Zähler (Z S. 68)
# Anzeige für Telemakromodus (Z S. 29) ( 7REC : (Wird während der Aufnahme
$ Zoomverhältnis (Näherungswert) (Z S. 22) angezeigt.) (Z S. 20)
% Unterdrückungsanzeige 79 : (Wird während der Aufnahme im
& Zoomanzeige (Z S. 22) Standbymodus angezeigt.)
( Fokusassistentenanzeige (Z S. 26) ) Eingangspegelanzeige des externen
) Verschlussgeschwindigkeit (Z S. 25) Mikrofons (Z S. 68)
* Steuerungsanzeige Helligkeit/Schärfe * Ereignisanzeige (Z S. 23)
(Z S. 29, 70) + Anzeige für optische Bildstabilisierung
+ Akkuanzeige (Z S. 78) (OIS) (Wird eingeblendet, wenn [OPT.
, Datum/Zeit (Z S. 17) BILDSTABIL.] auf [AUS] gestellt ist.)
- Anzeige für manuelle Scharfeinstellung (Z S. 68)
(Z S. 26)
. Anzeige für ausgewähltes
Aufnahmemedium (Z S. 68, 69) Nur bei Standbildaufnahmen
/ Sturzerkennungsanzeige (Wird
eingeblendet, wenn [STURZERKENNUNG]
auf [AUS] gestellt ist.) (Z S. 70)
0 Effektmodusanzeige (Z S. 29) 1920 FINE [ 9 9 9 9 ]
1 AE-Programm-Modusanzeige (Z S. 24)/
5 : Nightscope-Anzeige (Z S. 27) 10 PHOTO
2 Weißabgleichsanzeige (Z S. 28)
3 Blendenwert (F-Zahl) (Z S. 25)
4 ±0 : Belichtungseinstellungs-Anzeige ! Modusanzeige (Z S. 21)
(Z S. 26) # ISO-Empfindlichkeit
- : Gegenlichtausgleichsanzeige (BILDAUFHELLUNG): Bei der Einstellung
(Z S. 27) [AUTO] erfolgt keine Anzeige. (Z S. 69)
. : Steuerungsanzeige Punktbelichtung $ Scharfeinstellungsanzeige (Z S. 21)
(Z S. 27) % Bildgröße (Z S. 69)
5 Verriegelungsanzeige Irisblende (Z S. 27) & Bildqualität (Z S. 69)
( Anzahl verbleibender Aufnahmen (Z S. 81)
) { : Anzeige für Serienaufnahmemodus
(Z S. 69)
J : Anzeige für Bracket-Aufnahmemodus
(Z S. 69)
* Aufnahmeanzeige (Z S. 21)
+ Selbstauslöser-Anzeige (Z S. 69)
14
Während der Video-Wiedergabe Während der Standbild-Wiedergabe

DEUTSCH
X-60 101-0098
1:55:01

16:55 16:55
20.01.2007 20.01.2007

! Modusanzeige (Z S. 30) ! Modusanzeige (Z S. 31)


# 6 : Anzeige für Abspielen einer # Ordner-/Dateinummer
Wiedergabeliste (Wird eingeblendet, wenn $ Diashow-Wiedergabeanzeige (Z S. 31)
eine Wiedergabeliste abgespielt wird.) % Akkuanzeige (Z S. 78)
(Z S. 45) & Datum/Zeit (Z S. 70)
¨ª : Anzeige für Abspielen einer Datei ( Anzeige für ausgewähltes Medium
aus der Ereignissuche (Wird eingeblendet, (Z S. 68, 69)
wenn eine Videodatei aus der ) Sturzerkennungsanzeige (Wird
Ereignissuche abgespielt wird.) (Z S. 33) eingeblendet, wenn [STURZERKENNUNG]
¨© : Anzeige für Abspielen einer Datei auf [AUS] gestellt ist.)���(Z S. 70)
aus der Datumssuche (Wird eingeblendet, * Effektmodusanzeige (Z S. 34)
wenn eine Videodatei aus der
Datumssuche abgespielt wird.) (Z S. 32)
$ Bildqualität (Z S. 68)
% Wiedergabemodus (Z S. 30)
U : Wiedergabe
9 : Pause
5 : Vorlauf
3 : Rücklauf
9U : Zeitlupe vorwärts
Y9 : Zeitlupe rückwärts Anzeige der Bedienungsanleitung
(Die Zahl links zeigt die Geschwindigkeit an.) Die Bedienungsanleitung wird während
& Zähler (Z S. 68) der Menüanzeige usw. unten im Bildschirm
( Lautstärkeanzeige angezeigt.
) Akkuanzeige (Z S. 78)
* Datum/Zeit (Z S. 70)
+ Anzeige für ausgewähltes Medium
(Z S. 68, 69) AUSWAHL EINST. ENDE
, Sturzerkennungsanzeige (Wird
eingeblendet, wenn [STURZERKENNUNG]
auf [AUS] gestellt ist.) (Z S. 70)
- Effektmodusanzeige (Z S. 34)
. Fader-/Wischeffektanzeige (Z S. 35)

15
Vor dem Betrieb erforderliche Einstellungen
Strom-/ 3 Schließen Sie das Netzteil an.
Modusschalter
Zugriffs-/
Ladeanzeige

DC-Anschluss
An Netzausgang (AC)
(110 V bis 240 V)
Netzteil

Einstellhebel
• Die Zugriffs-/Ladeanzeige blinkt und zeigt
so den Beginn des Ladevorgangs an.
Vor dem Betrieb müssen unbedingt die
• Wenn die Lampe erlischt, ist der
Ladevorgang abgeschlossen. Ziehen Sie
folgenden drei Einstellungen konfiguriert das Netzteil aus der Netzsteckdose, und
werden. nehmen Sie das Netz��������������������
teil von der Kamera.

Laden des Akkus


Erforderliche Ladezeit / Aufnahmedauer
1 Stellen Sie den Strom-/Modusschalter (Näherungswerte)
auf OFF. Akku Ladezeit Aufnahmedauer
Schieben Sie den Schalter, während Sie BN-VF815U 1 Std. 20 Min.
gleichzeitig die Sperrtaste nach unten 2 Std. 40 Min.
(Mitgeliefert) (1 Std. 25 Min.*)
drücken.
2 Std. 00 Min.
BN-VF823U 3 Std. 50 Min.
(2 Std. 10 Min.*)
3 Std. 45 Min.
OFF BN-VF840U –
(CHARGE) (4 Std. 00 Min.*)
5 Std. 25 Min.
BN-VF856U –
(5 Std. 40 Min.*)
2 Schließen Sie den Akku an. * Bei Verwendung des Suchers.
Schieben Sie den Akku nach unten, bis
er einrastet. 8 So entnehmen Sie den Akku
Schieben und halten Sie BATT.
BATT. (Z Schritt 2), und entfernen Sie
anschließend den Akku.
8 So prüfen Sie den Ladestand des Akkus
Siehe Seite 18.

16
HINWEISE 6 Wählen Sie die gewünschte Sprache

DEUTSCH
• Die Kamera kann auch nur mit dem Netzteil aus.
verwendet werden. Auswahl
• Ziehen Sie nicht am Stecker und Kabel
des Netzteils, und knicken Sie das Kabel
nicht. Dadurch kann das Netzteil beschädigt
werden. Bestätigung

8 Rückkehr zur vorherigen Anzeige


Spracheinstellung Stellen Sie den Einstellhebel auf £.
8 Verlassen der Anzeige
Die Anzeigesprache kann geändert werden. Drücken Sie MENU.

1 Stellen Sie den Strom-/Modusschalter


auf STANDBY/ON.
Datums-/Zeiteinstellung
Schieben Sie den Schalter, während Sie
gleichzeitig die Sperrtaste nach unten Nach Ausführung der Schritte 1-4
drücken. (Z linke Spalte)

STANDBY/ON
5 Wählen Sie [UHR EINST.] aus.
Auswahl UHR EINST.

DATUM ZEIT
31 01 2007 11 07

2 MENU
VIDEO
SZENENZÄHLER
PEGEL EXT. MIKROFON Bestätigung AUSWAHL EINST. ENDE
QUALITÄT

6 Legen Sie Datum und Uhrzeit fest.


ZOOM
OPT. BILDSTABIL.
AUSWAHL EINST. ENDE
Auswahl

3 VIDEO
SZENENZÄHLER
PEGEL EXT. MIKROFON
QUALITÄT Bestätigung
ZOOM
OPT. BILDSTABIL.
AUSWAHL EINST. ENDE
Wiederholen Sie diesen Schritt für Tag,
Monat, Jahr, Stunde und Minute.

4 Wählen Sie [ALLGEMEIN] aus.


Auswahl ALLGEMEIN 8 Rückkehr zur vorherigen Anzeige
ANZEIGE
ANZEIGE AUF TV-GERÄT
Stellen Sie den Einstellhebel auf £.
LANGUAGE
UHR EINST. 8 Verlassen der Anzeige
Bestätigung
ANZEIGE DATUMSTYP
Drücken Sie MENU.
AUSWAHL EINST. ENDE

Die Konfiguration der erforderlichen


5 Wählen Sie [LANGUAGE] aus. Einstellungen ist jetzt abgeschlossen.
Auswahl LANGUAGE
8 Sofortiger Betrieb der Kamera
Siehe Seite 20.
ENGLISH
8 Konfiguration weiterer Einstellungen
Bestätigung AUSWAHL EINST. ENDE Siehe Seite 18.

17
Weitere Einstellungen

Strom-/ Überprüfen der verbleibenden


Modusschalter Akkuleistung

Vorbereitung:
• Stellen Sie den Strom-/Modusschalter auf
OFF.
• Schließen Sie den Akku an.
BATTERIEZUSTAND
100% MAX.ZEIT
LCD-MONITOR
50% MIN
SUCHER
MIN
INDEX 0%

Die Akkudaten werden ca. 3 Sekunden lang


angezeigt, wenn die Taste gedrückt und
schnell wieder losgelassen wird, und ca. 15
Schalter für Sekunden lang, wenn die Taste mehrere
Linsenabdeckung Sekunden gedrückt gehalten wird.

HINWEISE
• Wenn „VERBINDUNGSFEHLER“ angezeigt
wird, liegt möglicherweise ein Problem
Einstellung des Haltegriffes
im Zusammenhang mit Ihrem Akku vor.
Wenden Sie sich in diesem Fall an einen
Öffnen Sie das Polster, und stellen Sie den
JVC-Händler in Ihrer Nähe.
Griff ein.
• Die Anzeige der Aufnahmezeit sollte lediglich
als Richtwert verwendet werden. Sie wird in
Einheiten von 10 Minuten angezeigt.

Stativbefestigung

Richten Sie das Stiftloch der Kamera am


Stativstift und das Gewinde an der Schraube
aus, und drehen Sie dann die Stativschraube
im Uhrzeigersinn, um die Kamera zu befestigen.
Linsenabdeckung
Unterseite der
Wird die Kamera nicht verwendet, Kamera
schließen Sie zum Schutz des Objektivs die
Linsenabdeckung.

Linsenabdeckung öffnen

Linsenabdeckung schließen

HINWEIS HINWEIS
Üben Sie keinen starken Druck auf die Achten Sie bei der Verwendung eines Stativs
Linsenabdeckung aus. Dies kann zu einer auf dessen Stabilität (kein schräger, unebener
Beschädigung des Objektivs führen. Untergrund usw.). Die Kamera kann andernfalls
umfallen und schwer beschädigt werden.
18
Bei Verwendung einer SD-Karte 3 Schließen Sie die SD-Kartenfachklappe.

DEUTSCH
Wenn die Aufnahme auf einer SD-Karte erfolgen soll,
müssen die folgenden drei Schritte ausgeführt werden. 8 Entnahme einer SD-Karte
Drücken Sie einmal auf die SD-Karte.
• Die folgenden SD-Karten können auf jeden Sobald die Karte ein wenig herausragt,
Fall verwendet werden.
Videoaufnahme: Mit Klasse 6 kompatible ziehen Sie diese ganz heraus.
SDHC-Karte HINWEISE
Standbildaufnahme: Panasonic, TOSHIBA,
SanDisk, ATP (128 MB bis 4 GB) oder • Die SD-Karte darf nur bei ausgeschalteter
SDHC-Karte (4 GB) Kamera eingesetzt und entnommen werden.
Andernfalls können die Daten auf der Karte
• Wenn andere Medien verwendet werden, beschädigt werden.
können Daten möglicherweise nicht richtig
aufgenommen werden, oder es kann zu einem • Berühren Sie nicht den Anschluss auf der
Verlust von aufgenommenen Daten kommen. dem Etikett abgewandten Seite.
• MultiMediaCards werden nicht unterstützt.
• Dateien in Full-High-Definition-Bildqualität können R Wechsel des Aufnahmemediums
nicht auf einer SD-Karte aufgenommen werden.
• Karten, die für Videoaufnahmen mit dieser Die Kamera ist werkseitig für Aufnahmen auf
Kamera verwendet werden, können auf der eingebauten Festplatte programmiert. Sie
anderen Geräten nicht wiedergegeben werden. können das Aufnahmemedium auf eine SD-
Karte ändern.
Q Einsetzen einer SD-Karte
Stellen Sie [AUFN.-MEDIUM VIDEO]
Vorbereitung: und [AUFN.-MEDIUM FOTO] auf [SD].
Stellen Sie den Strom-/Modusschalter auf OFF. (Z S. 68, 69)

1 Öffnen Sie die SD-Kartenfachklappe. HINWEIS


Video-Bildqualität (Z S. 68) wird automatisch
auf [SP] eingestellt.

S Bei der erstmaligen Verwendung


einer SD-Karte muss diese zunächst
formatiert werden
Unterseite der Dies gewährleistet beim Zugriff auf die SD-
Kamera Karte auch eine gewisse Geschwindigkeits-
und Betriebsstabilität.
2 Setzen Sie die Karte mit der Wählen Sie zur Formatierung der Karte
abgeschrägten Ecke voran fest ein. unter [SD-KARTE FORMATIEREN] die
Abgeschrägte Ecke Option [AUSFÜHREN] aus. (Z S. 72)

19
AUFNAHME

Dateiaufnahme
Videoaufnahme

Vorbereitung: Stellen Sie den Strom-/Modusschalter auf STANDBY/ON.


Schieben Sie den Strom-/ Drücken Sie die Taste PLAY/REC,
Modusschalter auf MODE, um den um den Aufnahmemodus
(Video-) Modus ! auszuwählen. auszuwählen.
MODE Sobald der Schalter
losgelassen wird, SELECT
kehrt er in die PLAY/REC
Ausgangsstellung
zurück.
Die Lampe ! an der Kamera leuchtet auf.

Drücken Sie die Taste REC, um die


Aufnahme zu starten.
REC
[4h59m]

REC

Die ungefähre Restzeit für Aufnahmen


wird angezeigt.

8 Beenden der Aufnahme


Drücken Sie die Taste REC erneut.
8 Ändern der Bildqualität
Ändern Sie die Einstellungen unter
[QUALITÄT]. (Z S. 68)
8 Registrieren einer Datei als Ereignis
Siehe Seite 23.

HINWEISE
• Wenn Sie die Kamera aus- und dann wieder einschalten, ist automatisch der
Videoaufnahmemodus ausgewählt.
• Wenn die Kamera eingeschaltet ist und 5 Minuten lang nicht bedient wird, schaltet sie sich
automatisch aus, um Strom zu sparen. Bei Verwendung des Akkus müssen Sie zum erneuten
Einschalten der Kamera den Strom-/Modusschalter auf OFF und anschließend auf STANDBY/
ON stellen. Wenn Sie das Netzteil verwenden, führen Sie eine beliebige Operation wie
beispielsweise einen Zoomvorgang aus.
• Videodateien erhalten in der Reihenfolge ihrer Aufnahme die Namen MOV001.TOD bis
MOV009.TOD, MOV00A.TOD bis MOV00F.TOD und MOV010.TOD.
• Immer nach 4 GB oder ca. 19 Minuten fortlaufender Aufnahme wird eine neue Datei erstellt.
• Die Kamera nimmt Videos im MPEG2-Format auf, das mit dem SD-VIDEO-Format kompatibel
ist.
• Die Kamera darf während der Aufnahme nicht bewegt oder geschüttelt werden. Andernfalls
wird möglicherweise das Geräusch des Festplattenlaufwerks aufgezeichnet.

20
Standbildaufnahme

DEUTSCH
Vorbereitung: Stellen Sie den Strom-/Modusschalter auf STANDYBY/ON.
Schieben Sie den Strom‑/ Drücken Sie die Taste PLAY/REC,
Modusschalter auf MODE, um den um den Aufnahmemodus
(Standbild-) Modus # auszuwählen. auszuwählen.
MODE Sobald der Schalter 19
losgelassen wird,
SELECT
kehrt er in die PLAY/REC
Ausgangsstellung
zurück.
Die Lampe # an der Kamera leuchtet auf.

Drücken Sie die Taste SNAPSHOT


halb herunter, und halten Sie die
Taste gedrückt.
1920 FINE [

Die Anzeige ? wird grün, wenn das


eingefangene Bild scharf gestellt ist.

8 Ändern der Bildqualität Drücken Sie die Taste SNAPSHOT,


Ändern Sie die Einstellungen unter um die Aufnahme zu starten.
[QUALITÄT]. (Z S. 69)
8 Serienaufnahme von Standbildern
20 FINE [ 9 9 9 9 ]
Stellen Sie [SERIENAUFNAHME] auf PHOTO
[EIN]. (Z S. 69)
8 Ändern der Bildgröße
Ändern Sie die Einstellungen unter
[BILDGRÖSSE]. (Z S. 69)

HINWEISE
• Wenn die Kamera eingeschaltet ist und 5 Minuten lang nicht bedient wird, schaltet sie sich
automatisch aus, um Strom zu sparen. Bei Verwendung des Akkus müssen Sie zum erneuten
Einschalten der Kamera den Strom-/Modusschalter auf OFF und anschließend auf STANDBY/
ON stellen. Wenn Sie das Netzteil verwenden, führen Sie eine beliebige Operation wie
beispielsweise einen Zoomvorgang aus.
• Beim Druck sind die Ränder von Standbildern, die im Format 16:9 aufgenommen wurden,
möglicherweise abgeschnitten. Erkundigen Sie sich, ob das Druckformat 16:9 in einem
Fachgeschäft in Ihrer Nähe gedruckt werden kann.

21
Dateiaufnahme (Fortsetzung)

Strom-/
Aufnehmen mit dem Sucher
Modusschalter
In einer hellen Umgebung, in der der
LCD-Monitor schwer erkennbar ist, oder
Zoomhebel um die Aufnahmedauer bei Batteriebetrieb
zu verlängern, wird die Aufnahme mit dem
Sucher empfohlen.
Vorbereitung:
• Schieben Sie den Strom-/Modusschalter
auf MODE, um den Modus ! oder #
auszuwählen.
• Drücken Sie die Taste PLAY/REC, um den
Aufnahmemodus auszuwählen.

1 Schließen Sie den LCD-Monitor.


DIRECT PLAY/REC-
Einstellhebel BACKUP/ Taste 2 Fahren Sie den Sucher aus.
EVENT

Zoomen

Vorbereitung:
• Schieben Sie den Strom-/Modusschalter
auf MODE, um den Modus ! oder #
auszuwählen.
• Drücken Sie die Taste PLAY/REC, um den
Aufnahmemodus auszuwählen.
3 Stellen Sie die Ansicht mit Hilfe der
Auszoomen Einzoomen Bedienleiste ein.

W: Weitwinkel T: Teleaufnahme

Maximales Zoomverhältnis ist 10X


(werksmäßige Voreinstellung).

8 Ändern des maximalen


Zoomverhältnisses (nur im !-Modus)
Ändern Sie die Einstellungen unter HINWEIS
[ZOOM]. (Z S. 68) Wenn bei Verwendung des Suchers der
LCD-Monitor geöffnet wird, wird das Bild auf
HINWEIS dem LCD-Monitor dargestellt und nicht mehr
Makroaufnahmen sind bis zu einer Motivnähe im Sucher angezeigt. Um den Sucher als
von ca. 5 cm möglich, wenn der Zoomhebel Priorität für die Aufnahme einzustellen, stellen
ganz auf W eingestellt ist. Sie [EINSTELL. PRIORITÄT] auf [SUCHER]
ein. (Z S. 71)

22
HINWEIS
Dateien unter Ereignissen registrieren

DEUTSCH
Sobald Sie eine Datei in einem bestimmten
– nur im ! - Modus Ereignis registrieren, bleibt diese Einstellung
erhalten. Dies gilt auch, wenn Sie das Gerät
Wenn Sie vor dem Aufnahmebeginn ein ����������
Ereignis ausschalten. Sofern Sie die Einstellung nicht
auswählen, unter dem die Datei registriert werden ändern, wird eine Datei in dem Ereignis
soll, wird die Datei unter dem ausgewählten registriert, das zuvor ausgewählt wurde.
Ereignis registriert. Auf diese Weise kann die Datei
zum Zeitpunkt der Wiedergabe leicht gefunden
werden. Jedes Ereignis kann bis zu 3 verschiedene
Zieladressen enthalten (zum Beispiel: BABY1, Überprüfen des verbleibenden
BABY2, BABY3). Speicherplatzes auf dem
Vorbereitung: Aufnahmemedium – nur im !  - Modus
• Schieben Sie den Strom-/Modusschalter auf
MODE, um den Modus ! auszuwählen. Vorbereitung:
• Drücken Sie die Taste PLAY/REC, um den • Schieben Sie den Strom-/Modusschalter auf
Aufnahmemodus auszuwählen. MODE, um den Modus ! auszuwählen.
• Drücken Sie die Taste PLAY/REC, um den
1 Aufnahmemodus auszuwählen.
MAX. AUFNAHMEZEIT
DIRECT EREIGNISREG. UMSCH.
BACKUP EIN/AUSWAHL HDD
/EVENT AUS FHD
5h00m
SP
7h00m
1440
CBR 4h56m
FREI
INDEX VERW.

2 Wählen Sie [EIN/AUSWAHL] aus. Die maximale Aufnahmedauer wird für jeden
Auswahl einzelnen Bildqualitätsmodus angezeigt.
FERIEN 1/ 3

8 Rückkehr zur Normalanzeige


Drücken Sie die Taste 0 erneut.
KEIN EREIGNIS NÄCHSTE SEITE
Bestätigung AUSWAHL EINST. ENDE

3 Wählen Sie das Ereignis aus, unter


dem die Datei registriert werden soll.
• Zur Festlegung einer anderen Zieladresse
müssen Sie [NÄCHSTE SEITE] auswählen.
• Wenn Sie die Ereignisregistrierung
abbrechen möchten, wählen Sie [KEIN
EREIGNIS] aus.
Auswahl

Bestätigung
Das ausgewählte Ereignis wird auf dem
Bildschirm angezeigt. Drücken Sie die
Taste REC, um die Aufnahme zu starten.

8 Verlassen der Anzeige


Drücken Sie EVENT.
8 Suche einer abzuspielenden Datei nach
Ereignis
Siehe Seite 32. 23
Manuelle Aufnahme
Strom‑/ AE-Programm
Fokusring Modusschalter
Sie können bei der Aufnahme von Videos
AUTO/MANUAL
oder Standbildern eine optimale Helligkeit
Einstellhebel
BACK LIGHT erzielen, indem Sie die Belichtung und
Verschlussgeschwindigkeit an Ihre Umgebung
oder das Motiv anpassen.
Nach Ausführung der Schritte
unter „Wechsel in den manuellen
Aufnahmemodus“ (Z linke Spalte)

1
PLAY/ AUS

REC-Taste BRIGHT
A S M -MENU
FUNCTION
2 Wählen Sie die gewünschte
FOCUS Einstellung aus.
Nachfolgend finden Sie detaillierte
FOCUS Informationen zu den einzelnen
ASSIST Einstellungen.
Auswahl

Im manuellen Aufnahmemodus können Sie die


Schärfe, Anzeigehelligkeit usw. manuell einstellen. Bestätigung
Sie müssen in diesen Modus wechseln, da der
automatische Aufnahmemodus, bei dem diese
Einstellungen automatisch angepasst werden, 8 Abbrechen des AE-Programms
standardmäßig ausgewählt ist. Wählen Sie [AUS] in Schritt 2 aus.
Wechsel in den manuellen Aufnahmemodus 8 Optionen für die Einstellung des
AE-Programms
Vorbereitung: • 6 PORTRAIT:
• Schieben Sie den Strom-/Modusschalter Das Motiv im Vordergrund wird durch
auf MODE, um den Modus ! oder # einen verschwommenen Hintergrund
auszuwählen. hervorgehoben.
• Drücken Sie die Taste PLAY/REC, um den • H SPORT�����:
Aufnahmemodus auszuwählen. Nimmt sich schnell bewegende Motive
deutlich auf.
Zweimal drücken. • G SCHNEE�����:
Korrigiert Motive, die bei Aufnahmen
in extrem hellen Umgebungen, z.B. im
Schnee, zu dunkel erscheinen.
• / SPOTLIGHT:
Wählen Sie diese Einstellung, wenn ein
Punktstrahler ein Motiv zu hell erscheinen
lässt.
8 Rückkehr zum automatischen
Aufnahmemodus • I DÄMMERLICHT�����:
Lässt Szenen in der Dämmerung
Drücken Sie die Taste AUTO/MANUAL, um natürlicher erscheinen.
die Anzeige 4 aufzurufen.
24
Blendenpriorität Ändern der Verschlussgeschwindigkeit

DEUTSCH
Durch eine entsprechende Festlegung des Eine hohe Verschlussgeschwindigkeit kann
Blendenwerts (F‑Zahl) können Sie den die Bewegung eines sich schnell bewegenden
Hintergrund verschwommen erscheinen Objekts einfrieren, und eine niedrige
lassen. Verschlussgeschwindigkeit kann das Objekt
verschwimmen lassen und so den Eindruck
Nach Ausführung der Schritte
von Bewegung vermitteln.
unter „Wechsel in den manuellen
Aufnahmemodus“ (Z S. 24) Nach Ausführung der Schritte
unter „Wechsel in den manuellen
1 A
Aufnahmemodus“ (Z S. 24)

F1.8 1 S

2 Wählen Sie die gewünschte 1/60

Einstellung aus. (F1,8 bis F8,0)


Je niedriger die F-Zahl (höherer 2 Wählen Sie die gewünschte
Blendenwert), desto verschwommener Einstellung aus (1/2 bis 1/4000 im !-
wird der Hintergrund. Je höher die F-Zahl Modus, 1/2 bis 1/500 im #-Modus).
(kleinerer Blendenwert), desto deutlicher Je kleiner der Wert, desto höher die
erscheinen sowohl die Motive im Vorder- Verschlussgeschwindigkeit.
als auch im Hintergrund.
M MENU
Auswahl
M MENU
Auswahl
Bestätigung
Bestätigung

8 Abbrechen der Verschlussgeschwindigkeit


8 Abbrechen der Blendenpriorität Drücken Sie die Taste S, damit die
Drücken Sie die Taste A, damit die Wertanzeige erlischt.
Wertanzeige erlischt.
HINWEIS
HINWEIS Es wird empfohlen, das Stativ zu verwenden
Bei einem zu hellen Bild müssen Sie eine (Z S. 18), wenn die Aufnahme mit einer
höhere F-Zahl festlegen. Bei einem zu niedrigen Verschlussgeschwindigkeit erfolgt.
dunklen Bild müssen Sie eine niedrigere
F-Zahl festlegen.

25
Manuelle Aufnahme (Fortsetzung)
Einstellen der Helligkeit Manuelle Scharfeinstellung

Nach Ausführung der Schritte Nach Ausführung der Schritte


unter „Wechsel in den manuellen unter „Wechsel in den manuellen
Aufnahmemodus“ (Z S. 24) Aufnahmemodus“ (Z S. 24)

1 BRIGHT
1 FOCUS
0

4:
JAN.2

2 Wählen Sie die gewünschte 2 Schieben Sie den Fokusring, um die


Einstellung aus. (–6 bis +6 im Schärfe einzustellen.
!-Modus, –2,0EV bis +2,0EV im #-
Modus)
M MENU
Auswahl

Bestätigung

8 So sichern Sie die Belichtung


Halten Sie den Einstellhebel nach
Abschluss der Einstellungskonfiguration 8 Abbrechen der manuellen
über 2 Sekunden gedrückt. Die Anzeige C Scharfeinstellung
wird eingeblendet. Drücken Sie die Taste FOCUS, damit die
Anzeige @/A erlischt.
8 Abbrechen der Helligkeitseinstellung
Drücken Sie die Taste BRIGHT, damit die
Wertanzeige erlischt.
Fokusassistent
Die Rahmen der fokussierten Bilder werden in
blauer Farbe angezeigt. Verwenden Sie diese bei
der genauen Einstellung der Schärfe als Richtlinie.

FOCUS

8 Abbrechen des Fokusassistentenmodus


Drücken Sie die Taste FOCUS ASSIST erneut.
8 Ändern der Rahmenfarbe
Ändern Sie die Einstellungen in [FOCUS-
ASSISTENT]. (Z S. 70)
HINWEIS
Wenn Sie den Fokusassistenten in einer
dunklen Umgebung verwenden, wird die Farbe
der körnigen Bereiche verstärkt. Dadurch ist die
26 Farbe des Rahmens schwieriger zu erkennen.
Nightscope Steuerung der Punktbelichtung

DEUTSCH
Die Verschlussgeschwindigkeit wird Verwenden Sie diese Funktion, wenn der
automatisch von 1/2 in 1/250 Sekunden Gegenlichtausgleich nicht optimal funktioniert,
geändert. Aufnahmen mit wenig Licht in oder wenn Sie die Helligkeit an dem
dunkler Umgebung sind so möglich. gewünschten Punkt anpassen möchten.
Nach Ausführung der Schritte Nach Ausführung der Schritte
unter „Wechsel in den manuellen unter „Wechsel in den manuellen
Aufnahmemodus“ (Z S. 24) Aufnahmemodus“ (Z S. 24)

1 Zweimal drücken.
NIGHT

8 Abbrechen der Funktion Nightscope


Stellen Sie den Einstellhebel auf £ 2 Wählen Sie den gewünschten
(NIGHT), damit die Anzeige 5 erlischt. Bereich für die Punktmessung aus.
HINWEIS Auswahl [5h56m]

Bei Aufnahmen mit niedriger


Verschlussgeschwindigkeit wird die
Verwendung des Stativs (Z S. 18) empfohlen. Bestätigung

Gegenlichtausgleich 8 So sichern Sie die Belichtung


Halten Sie den Einstellhebel nach
Mit dem Gegenlichtausgleich wird das Motiv Abschluss der Einstellungskonfiguration
durch eine höhere Belichtung aufgehellt. über 2 Sekunden gedrückt. Die Anzeige C
wird eingeblendet.
Nach Ausführung der Schritte
unter „Wechsel in den manuellen 8 So brechen Sie die Steuerung der
Aufnahmemodus“ (Z S. 24) Punktbelichtung ab
Drücken Sie die Taste BACK LIGHT
einmal, damit die Anzeige . erlischt.

8 Abbrechen des Gegenlichtausgleichs


Drücken Sie die Taste BACK LIGHT
zweimal, damit die Anzeige - erlischt.

27
Manuelle Aufnahme (Fortsetzung)
Manuelle Einstellung im Funktionsmenü 3 Wählen Sie die gewünschte
Einstellung aus.
Manuelle Aufnahmefunktionen können Auswahl EFFEKT
AUS
auf einfache Weise durch Auswahl von SEPIA
SCHWARZ/WEISS
Menüpunkten in den Funktionsmenüs KLASS. FILM
STROBOSKOP
verwendet werden.
Bestätigung
Bei den folgenden Abbildungen handelt
es sich um Beispiele von Displayanzeigen,
wenn [EFFEKT] auf [SEPIA] gestellt ist. 4 FUNCTION
Nach Ausführung der Schritte
unter „Wechsel in den manuellen
Aufnahmemodus“ (Z S. 24)

1 FUNCTION
Das Menü wird ausgeblendet, und
WB
EFFEKT
die Anzeige für die gewählte Funktion
TELE MACRO
ZEBRA
erscheint.
SPEZ. EINSTELLUNG

8 Rückkehr zur vorherigen Anzeige


Stellen Sie den Einstellhebel auf £.
2 Wählen Sie das gewünschte Menü aus. 8 Verlassen der Anzeige
Nachfolgend finden Sie detaillierte Drücken Sie FUNCTION.
Informationen zu den einzelnen Menüs.
Auswahl EFFEKT
AUS
SEPIA
SCHWARZ/WEISS
KLASS. FILM
STROBOSKOP

Bestätigung

Menüs Einstellungen: [ ] = Werksmäßige Voreinstellung

@ [AUTO]�: Der Weißabgleich wird automatisch eingestellt.


B MWB�: Zur manuellen Einstellung des Weißabgleichs je nach
Lichtquelle.
WB 1) Halten Sie ein glattes, weißes Stück
Wird für die Einstellung Papier so vor das Motiv, dass es den
des Weißabgleichs Bildschirm ausfüllt.
verwendet, um während 2) Halten Sie den Einstellhebel gedrückt,
der Aufnahme die
optimalen Farben für bis die Anzeige B zu blinken beginnt
den Lichteinfall in Ihrer und dann aufhört.
Umgebung zu erzielen.
D SCHÖNW�: Bei Außenaufnahmen an einem sonnigen Tag.
E WOLKIG�: Bei Außenaufnahmen an einem bewölkten Tag.
F HALOGEN�: Bei Verwendung einer Videolampe oder ähnlicher
Beleuchtung.

28
Menüs Einstellungen: [ ] = Werksmäßige Voreinstellung

DEUTSCH
1 [AUS]�: Es wird kein Effekt verwendet.
J SEPIA�: Das Bild wird bräunlich eingefärbt, wie bei alten Fotos.
EFFEKT K SCHWARZ/WEISS�: Das Bild wird schwarzweiß, wie bei alten
Sie können Videos oder Filmen.
Standbilder mit speziellen L KLASS. FILM*�: Bei diesem Effekt werden Frames ausgelassen,
Effekten aufzeichnen. um den Bildern den Flair eines alten Films zu geben.
M STROBOSKOP*�: Die Aufnahme sieht aus wie eine Serie
aufeinander folgender Schnappschüsse.
TELE MACRO
Objekte können aus
einer Entfernung von 1 [AUS]: Deaktiviert diese Funktion.
ca. 40 cm größtmöglich t EIN: Aktiviert die Funktion.
aufgenommen werden.

ZEBRA*
Die Bereiche des
Fotomotivs, die auf Grund [AUS]�: ��������������������������������
Deaktivieren Sie diese Funktion.
des Lichts weiß reflektiert 70%: Die Bereiche, die als nahezu weiß (hell) reflektiert werden,
werden, werden in werden in einem gestreiften Muster angezeigt.
einem gestreiften Muster 100%: Die Bereiche, die gänzlich weiß (zu hell) reflektiert
angezeigt. Verwenden Sie werden, werden in einem gestreiften Muster angezeigt.
dies bei der Einstellung der
Helligkeit als Richtlinie.

Drücken Sie den Einstellhebel nach unten, und wählen Sie dann
SPEZ. EINSTELLUNG�*
die Untermenüs aus.

Stellen Sie die Schärfe ein, indem Sie den Einstellhebel auf £ / ¤
stellen und ihn dann nach unten drücken.
SCHÄRFE HINWEISE
Stellt die Intensität
des aufgenommenen • Einige Funktionen stehen bei der Scharfeinstellung nicht zur
Bildumrisses ein. Verfügung.
• Durch die schärfere Einstellung erscheint das aufgenommene
Bild körnig.
FARBBALKEN
Der Farbbalken wird
angezeigt. Durch
Aufnehmen dieser [AUS]: Deaktivieren Sie diese Funktion.
Anzeige können die EIN: Aktivieren Sie diese Funktion.
Farbeigenschaften
der Kamera überprüft
werden.
* Nicht im #-Modus verfügbar.

29
WIEDERGABE

Abspielen von Dateien


Videowiedergabe

Schieben Sie den Strom-/ Drücken Sie die Taste PLAY/REC,


Modusschalter auf MODE, um den um den Wiedergabemodus
(Video-) Modus ! auszuwählen. auszuwählen.
MODE Sobald der Schalter VIDEO 8/8

losgelassen wird,
SELECT
kehrt er in die PLAY/REC
Ausgangsstellung
zurück. AUSWAHL EINST. SORTIER.

Die Lampe ! an der Kamera leuchtet auf. Daraufhin wird die Indexanzeige für
Videos aufgerufen.

Stellen Sie den Einstellhebel in


die Position ¡ / ¢ / £ / ¤, um die
gewünschte Datei auszuwählen,
und drücken Sie ihn dann nach
unten.
Auswahl

Bestätigung
8 Rückkehr zur Indexanzeige
Drücken Sie INDEX.
8 Anzeige auf dem Fernsehgerät
Siehe Seite 36.
8 Ein- und Ausschalten der Datumsanzeige
Ändern Sie die Einstellungen unter [DATUM/ZEIT]. (Z S. 70)
8 Überprüfen der Dateiinformationen
Drücken Sie INFO bei angehaltener Wiedergabe. (Z S. 40)
Operationen während der Wiedergabe
Zurück zur ersten
Szene der Datei
J
: ����������������
Verringern der
���������������
Lautstärke
Wiedergabe/
Rücklauf/ Pause
Wiedergabe Frame
für Frame Vorlauf/Wiedergabe
(bei angehaltener Frame für Frame
Wiedergabe) (bei angehaltener
Wiedergabe)
Zur ersten Szene der
I
: �������������
Erhöhen der
������������
nächsten Datei
Lautstärke
Während des Vor- bzw. Rücklaufs können Sie mit Hilfe der
Positionen £ / ¤ des Einstellhebels die Suchgeschwindigkeit
ändern (max. 60-fach).
30
Standbildwiedergabe

DEUTSCH
Schieben Sie den Strom‑/ Drücken Sie die Taste PLAY/REC,
Modusschalter auf MODE, um den um den Wiedergabemodus
(Standbild-) Modus # auszuwählen. auszuwählen.
MODE Sobald der Schalter BILD 8/8

losgelassen wird,
SELECT
kehrt er in die PLAY/REC
Ausgangsstellung
zurück. AUSWAHL EINST. SORTIER.

Die Lampe # an der Kamera leuchtet auf. Daraufhin wird die Indexanzeige für
Standbilder aufgerufen.

Stellen Sie den Einstellhebel in


die Position ¡ / ¢ / £ / ¤, um die
gewünschte Datei auszuwählen,
und drücken Sie ihn dann nach
unten.
Auswahl

Bestätigung
8 Rückkehr zur Indexanzeige
Drücken Sie INDEX.
8 Anzeige auf dem Fernsehgerät
Siehe Seite 36.
8 Ein- und Ausschalten der Datumsanzeige
Ändern Sie die Einstellungen unter [DATUM/ZEIT]. (Z S. 70)
8 Überprüfen der Dateiinformationen
Drücken Sie INFO. (Z S. 40)

Operationen während der Wiedergabe


Drehen um 90 Grad
(gegen den Uhrzeigersinn)

Start/Beendigung der
Diashow

Anzeige der vorherigen Datei Anzeige der nächsten Datei

Drehen um 90 Grad
(im Uhrzeigersinn)
Während der Diashow können Sie mit Hilfe der Positionen ¡ / ¢ des
Einstellhebels die Wiedergabereihenfolge ändern.
31
Abspielen von Dateien (Fortsetzung)
2 Wählen Sie das Aufnahmedatum aus.
Strom-/ Auswahl 07 01 2007 1/3

Modusschalter

Bestätigung AUSWAHL EINST. SORTIER.

3 Wählen Sie die Datei aus, die Sie


wiedergeben möchten.
Auswahl

Bestätigung
PLAY/
FUNCTION Einstellhebel REC-Taste
8 Rückkehr zur Indexanzeige
Drücken Sie die Taste INDEX.

Ereignisanzeige – nur im ! 
-Modus
Dateisuchfunktion
Sie können die gewünschte Datei nach dem
Sie können zur einfacheren Dateisuche von Ereignis suchen, unter dem Sie die Datei bei
der Indexanzeige in die Datumsindexanzeige der Aufnahme gespeichert haben. (Z S. 23)
oder in die Ereignisanzeige wechseln. Nach der ereignisbezogenen Suche können
Die Ereignisanzeige kann im !-Modus Sie nach Aufnahmedatum suchen, um die
verwendet werden. Im #-Modus kann sie Suche weiter einzuschränken.
nicht verwendet werden. Vorbereitung:
• Schieben Sie den Strom-/Modusschalter auf
Datumsindexanzeige MODE, um den Modus ! auszuwählen.
Sie können die gewünschte Datei nach • Drücken Sie die Taste PLAY/REC, um den
Wiedergabemodus auszuwählen.
Aufnahmedatum suchen.
Vorbereitung: 1 Zweimal drücken.
• Schieben Sie den Strom-/Modusschalter
auf MODE, um den Modus ! oder # FERIEN 1/ 3

auszuwählen.
• Drücken Sie die Taste PLAY/REC, um den
Wiedergabemodus auszuwählen. INDEX
NÄCHSTE SEITE
AUSWAHL EINST. SORTIER.

1 DATUM SUCHEN

31 01 2007
25 01 2007
22 01 2007
22 12 2006
19 12 2006

INDEX AUSWAHL EINST. SORTIER.

32
2 Wählen Sie das Ereignis aus. Wiedergabe von Vorführdateien

DEUTSCH
Wenn Sie zur nächsten Seite blättern – nur im ! - Modus
möchten, wählen Sie [NÄCHSTE SEITE]
aus. Auf der von Ihnen erworbenen Kamera
Auswahl EREIGNIS SUCHEN
können sich Videodateien befinden, die zur
ALLE SZENEN
25 01 2007
Vorführung im Geschäft verwendet wurden.
22 01 2007
Diese Dateien werden im Ordner [EXTMOV]
gespeichert und können mit den folgenden
Bestätigung AUSWAHL EINST. SORTIER.
Operationen wiedergegeben werden.
Vorbereitung:
3 Wählen Sie das Aufnahmedatum aus. • Schieben Sie den Strom-/Modusschalter auf
Wählen Sie zur Anzeige aller Dateien MODE, um den Modus ! auszuwählen.
[ALLE SZENEN] aus. • Drücken Sie die Taste PLAY/REC, um den
Auswahl FERIEN 1/3 Wiedergabemodus auszuwählen.

1 FUNCTION LÖSCHEN
SCHUTZ
EFFEKT
WIPE/FADER
Bestätigung AUSWAHL EINST. SORTIER. WIEDERGABELISTE WDG.
BEARBEITEN
TPD-DATEI WIEDERG.
NORMALE WIEDERGABE

4 Wählen Sie die Datei aus, die Sie


wiedergeben möchten.
Auswahl 2 Wählen Sie [TPD-DATEI WIEDERG.]
aus.
Auswahl VIDEO [TPD] 8/8

Bestätigung

Bestätigung AUSWAHL EINST. ENDE


8 Rückkehr zur Indexanzeige
Drücken Sie die Taste INDEX.
3 Wählen Sie die Datei aus, die Sie
8 Ändern der Ereignisregistrierung einer wiedergeben möchten.
Datei
Auswahl
Siehe Seite 41.

Bestätigung

8 Verlassen der Anzeige


Drücken Sie FUNCTION.
8 Rückkehr zum normalen
Wiedergabemodus
Wählen Sie [NORMALE WIEDERGABE] in
Schritt 2 aus.
HINWEIS
Während der Wiedergabe von TPD-Dateien
stehen einige Funktionen nicht zur Verfügung.

33
Abspielen von Dateien (Fortsetzung)
Wiedergabe mit speziellen Effekten 4 Wählen Sie die Datei aus, die Sie
wiedergeben möchten.
Auswahl
Wiedergabeeffekte
Fügt Effekte hinzu, die beispielsweise die
Farbtöne von Bildern ändern.
Bestätigung
Vorbereitung:
• Schieben Sie den Strom-/Modusschalter 8 Verlassen der Anzeige
auf MODE, um den Modus ! oder #
Drücken Sie FUNCTION.
auszuwählen.
• Drücken Sie die Taste PLAY/REC, um den 8 So schalten Sie den Effekt aus
Wiedergabemodus auszuwählen. Wählen Sie [AUS] in Schritt 3 aus.
8 Optionen für die Einstellung EFFEKT
1 FUNCTION LÖSCHEN
SCHUTZ
• J SEPIA:
EFFEKT
WIPE/FADER
Das Bild wird bräunlich eingefärbt, wie
WIEDERGABELISTE WDG.
BEARBEITEN bei einem alten Foto.
TPD-DATEI WIEDERG.
NORMALE WIEDERGABE • K SCHWARZ/WEISS:
Das Bild wird schwarzweiß, wie bei alten
Filmen.
2 Wählen Sie [EFFEKT] aus. • L KLASS. FILM*:
Auswahl
Durch das Überspringen von Frames
EFFEKT
AUS
erhält die Aufnahme die Atmosphäre
SEPIA
SCHWARZ/WEISS
eines alten Spielfilms.
KLASS. FILM
STROBOSKOP • M STROBOSKOP*:
Bestätigung AUSWAHL EINST. ENDE
Die Aufnahme sieht aus wie eine Serie
aufeinander folgender Schnappschüsse.
* Nicht im #-Modus verfügbar.
3 Wählen Sie einen gewünschten
Effekt aus.
In der rechten Spalte finden Sie detaillierte
Informationen zu den einzelnen Effekten.
Auswahl VIDEO 8/8

Bestätigung AUSWAHL EINST. SORTIER.

34
Fader- und Wischeffekt – nur im ! -Modus 8 Optionen für die Einstellung WIPE/FADER

DEUTSCH
Fügt am Anfang und Ende der Videos Effekte
• O FADER-WHITE:
Ein- und Ausblenden mit weißem
ein. Für Standbilder können diese Effekte Bildschirm.
nicht festgelegt werden. • P FADER-BLACK:
Vorbereitung: Ein- und Ausblenden mit schwarzem
Bildschirm.
• Schieben Sie den Strom-/Modusschalter auf
MODE, um den Modus ! auszuwählen. • Q FADER-B.W:
Einblenden von Schwarzweiß auf
• Drücken Sie die Taste PLAY/REC, um den Farbe oder Ausblenden von Farbe auf
Wiedergabemodus auszuwählen.
Schwarzweiß.
1 FUNCTION LÖSCHEN • R WIPE-CORNER:
SCHUTZ
EFFEKT Einblenden auf schwarzem Bildschirm
WIPE/FADER
WIEDERGABELISTE WDG. von oben rechts nach links unten oder
BEARBEITEN
TPD-DATEI WIEDERG.
NORMALE WIEDERGABE
Ausblenden von links unten nach oben
rechts.
• S WIPE-WINDOW:
Die Szene beginnt in der Mitte eines
2 Wählen Sie [WIPE/FADER] aus. schwarzen Bildschirms und wird in
Auswahl Richtung der Ecken eingeblendet oder
WIPE/FADER 1/2
AUS wird von den Ecken her in Richtung Mitte
FADER-WHITE
FADER-BLACK ausgeblendet.
• T WIPE-SLIDE:
FADER-B.W
WIPE-CORNER

Bestätigung AUSWAHL EINST. ENDE Einblenden von rechts nach links oder
Ausblenden von links nach rechts.
3 Wählen Sie einen gewünschten • U WIPE-DOOR:
Beim Einblenden wird der schwarze
Effekt aus.
Bildschirm nach links und rechts
In der rechten Spalte finden Sie detaillierte
geöffnet und gibt so die Szene frei, beim
Informationen zu den einzelnen Effekten.
Ausblenden wird die Szene von links und
Auswahl VIDEO 8/8 rechts zur Mitte hin geschlossen.
• V WIPE-SCROLL:
Die Szene wird auf schwarzem Bildschirm
von unten nach oben eingeblendet und
Bestätigung AUSWAHL EINST. SORTIER. von oben nach unten ausgeblendet.
• W WIPE-SHUTTER:
4 Wählen Sie die Datei aus, die Sie Die Szene wird von der Mitte eines
wiedergeben möchten. schwarzen Bildschirms nach oben und
unten eingeblendet oder von oben und
Auswahl unten zur Mitte hin ausgeblendet.

HINWEIS

Bestätigung Auf Dateien mit einer Wiedergabezeit kürzer


als 7 Sekunden gibt es keine Auswirkungen.

8 Verlassen der Anzeige


Drücken Sie FUNCTION.
8 So schalten Sie den Effekt aus
Wählen Sie [AUS] in Schritt 3 aus.

35
Bildanzeige auf dem Fernsehgerät
Diese Kamera ist für High-Definition- oder 8 Verbindung mit Hilfe des COMPONENT-
PAL-Farbfernsehsignale ausgelegt. Sie kann Anschlusses
nicht in Verbindung mit einem Fernsehgerät
COMPONENT-
einer anderen Farbnorm verwendet werden. Anschluss DC-Anschluss

Anschluss an Fernsehgerät

Sie können Videos über den HDMI-Anschluss,


COMPONENT-Anschluss oder AV/S-
Anschluss ausgeben. Wählen Sie den für Ihr
Fernsehgerät geeigneten Anschluss aus.
Vorbereitung: Schalten Sie alle Geräte aus. An Netzteil
Netzausgang
8 Verbindung mit Hilfe des HDMI- (AC)
Anschlusses AV-Anschluss
HDMI-Anschluss DC-Anschluss

Component-
Kabel AV-Kabel
HDMI-Kabel
(optional)
Netzteil

An
Netzausgang
(AC)

COMPONENT- Audio L/R-


Eingangsanschluss Eingangsanschluss
Video-Anschluss
wird nicht
verwendet.

HINWEIS

HDMI-Anschluss Ändern Sie die Einstellungen unter


[KOMPONENTEN AUSGANG] nach Bedarf.
(Z S. 71)
HINWEIS
Ändern Sie die Einstellungen in [HDMI
AUSGANG], [HDMI-FARBEINSTELLUNG]
oder [ERW. HDMI-EINST.] nach Bedarf.
(Z S. 71)

36
8 Verbindung mit Hilfe der AV/S- Wiedergabebetrieb

DEUTSCH
Anschlüsse
Sobald der Anschluss an das
S-Anschluss DC-Anschluss Fernsehgerät abgeschlossen ist

1 Schalten Sie Kamera und


Fernsehgerät ein.

2 Stellen Sie am Fernsehgerät den


zugehörigen VIDEO-Modus ein.

An
Netzausgang
Netzteil 3 (Nur beim Anschluss der Kamera an den
(AC) Videorecorder/DVD-Recorder)
AV-Anschluss
Schalten Sie den Videorecorder/DVD-
Recorder ein, und stellen Sie am
Videorecorder/DVD-Recorder den
zugehörigen AUX-Eingang ein.

4 Starten Sie die Wiedergabe mit der


Kamera. (Z S. 30, 31)

S-Kabel AV-Kabel 8 Anzeige der Displayanzeige der Kamera


(optional) im Fernsehgerät
Stellen Sie [ANZEIGE AUF TV-GERÄT] auf
[EIN]. (Z S. 71)

S-Eingangsanschluss AV-Eingangsanschluss

HINWEIS
Passen Sie die Einstellungen unter [VIDEO/
S AUSGANG] an die Anzeigegröße Ihres
Fernsehgeräts an. (Z S. 71)

37
BEARBEITUNG/DRUCK

Dateiverwaltung
Vorbereitung:
Einstellhebel
SNAP • Schieben Sie den Strom-/Modusschalter
SHOT auf MODE, um den Modus ! oder #
PLAY/REC-Taste auszuwählen.
Zoomhebel • Drücken Sie die Taste PLAY/REC, um den
Wiedergabemodus auszuwählen.
Bei den folgenden Abbildungen handelt
es sich um Beispiele von Displayanzeigen,
wenn die Funktion [LÖSCHEN] ausgeführt
wird.

1 FUNCTION LÖSCHEN
SCHUTZ
EFFEKT
WIPE/FADER
WIEDERGABELISTE WDG.
BEARBEITEN
TPD-DATEI WIEDERG.
DIRECT INFO
NORMALE WIEDERGABE

FUNCTION BACKUP/
EVENT Strom-/
Modusschalter 2 Wählen Sie [LÖSCHEN] oder
[SCHUTZ] aus.
Auswahl
LÖSCHEN

VORSICHT AKTUELL
DATEIAUSWAHL
Entnehmen Sie während des Dateizugriffs ALLES LÖSCHEN

das Aufnahmemedium nicht, und führen Sie Bestätigung AUSWAHL EINST. ENDE
auch keine anderen Vorgänge aus (wie z.B.
Ausschalten der Kamera). Verwenden Sie
außerdem das mitgelieferte Netzteil, da die Löschen/Schützen der derzeit
Daten auf dem Aufnahmemedium beschädigt angezeigten Datei
werden können, wenn während des Vorgangs
die Akkuleistung nachlässt. Wenn die Daten Nach Ausführung der Schritte 1-2
auf dem Aufnahmemedium beschädigt
werden, muss das Aufnahmemedium
formatiert werden. (Z S. 72)
3 Wählen Sie [AKTUELL] aus.
Auswahl
LÖSCHEN?
AKTUELLE DATEIEN: 0008
AUSFÜHREN
Löschen/Schützen von Dateien ABBRECHEN

Bestätigung AUSWAHL EINST.

• Geschützte Dateien können nicht gelöscht Sie können die vorherige bzw. nächste
werden. Um sie löschen zu können, müssen
Datei auswählen, indem Sie den
Sie zunächst den Schutz aufheben.
Einstellhebel in die Position £ / ¤ stellen.
• Einmal gelöschte Dateien können nicht
wiederhergestellt werden. Überprüfen Sie
die Dateien, bevor Sie sie löschen. 4 Wählen Sie [AUSFÜHREN] aus.
• Bei einer SD-Karte können Sie den Auswahl
Schutz mit Hilfe der Schreib- und
Löschschutzmarkierung festlegen. Wenn Sie
alle Dateien schützen möchten, schieben
Sie die Markierung auf die Position „LOCK“. Bestätigung

Schreib- und 8 Verlassen der Anzeige


Löschschutzmarkierung Drücken Sie FUNCTION.
38
Auswählen und Löschen/Schützen von Löschen/Schützen aller Dateien

DEUTSCH
Dateien
Nach Ausführung der Schritte 1-2
Nach Ausführung der Schritte 1-2 (Z S. 38)
(Z S. 38)
3 Wählen Sie [ALLES LÖSCHEN] oder
3 Wählen Sie [DATEIAUSWAHL] aus. [A.SCHÜTZEN] aus.
Auswahl VIDEO LÖSCHEN 8/8
Auswahl
ALLES LÖSCHEN?
(AUSSER GESCHÜTZTE DATEIEN)

AUSFÜHREN
ABBRECHEN
Bestätigung AUSWAHL EINST. ENDE Bestätigung AUSWAHL EINST.

4 Wählen Sie die gewünschte Datei 4 Wählen Sie [AUSFÜHREN] aus.


aus.
Auswahl
Auswahl VIDEO LÖSCHEN 8/8

Bestätigung
Bestätigung AUSWAHL EINST. ENDE

• Daraufhin wird das Zeichen $ oder x 8 Verlassen der Anzeige


auf der Datei angezeigt. Um weitere Drücken Sie FUNCTION.
Dateien auszuwählen, wiederholen Sie
diesen Schritt.
• Wenn Sie den Zoomhebel in Richtung T 8 Aufheben des Schutzes
schieben, wird der Vorschaubildschirm Wählen Sie die geschützte Datei in
angezeigt. Durch Schieben des Schritt 4 aus („Auswählen und Löschen/
Zoomhebels in Richtung W gelangen Sie Schützen von Dateien“ Z linke Spalte).
wieder zur Indexanzeige zurück. 8 So heben Sie den Schutz aller Dateien
auf
5 FUNCTION LÖSCHEN?
1) Wählen Sie in Schritt 3
[A.AUFHEBEN] aus, und drücken Sie
AUSFÜHREN UND ENDE
ENDE dann den Einstellhebel nach unten.
ABBRECHEN 2) Stellen Sie den Einstellhebel in die
AUSWAHL EINST. Position ¡ / ¢, um [AUSFÜHREN]
auszuwählen, und drücken Sie ihn
dann nach unten.
6 Wählen Sie [AUSFÜHREN UND
ENDE] (beim Vorgang [LÖSCHEN])
bzw. [ENDE] (beim Vorgang
[SCHUTZ]) aus.
Auswahl

Bestätigung

8 Verlassen der Anzeige


Drücken Sie FUNCTION.

39
Dateiverwaltung (Fortsetzung)
Anzeigen von �������������������
Dateiinformationen Histogramm – nur im # - Modus
Ein Histogramm ist eine grafische Darstellung
Vorbereitung:
der Bildhelligkeit. Wenn Sie das Bild und
• Im !-Modus: Halten Sie die Wiedergabe sein Histogramm betrachten, können Sie
an. Wählen Sie alternativ dazu die Datei auf
das Muster der Belichtungsstufe sowie die
der Indexanzeige aus.
Gesamtfarbtonwiedergabe erkennen.
• Im #-Modus: Rufen Sie das Standbild auf.
Wählen Sie alternativ dazu die Datei auf der Vorbereitung:
Indexanzeige aus. Spielen Sie das Standbild ab.
Zweimal drücken.
INFO
DATEI : MOV005.TOD
ORDNER : PRG001
DATUM/ZEIT : 01 01 2007 10:56 INFO
WIED.DAUER : 00:30:02
QUALITÄT : FHD
SCHUTZ : AUS
1/250 s
F3.5

• DATEI: D B
ISO100

Dateiname
• ORDNER: • ������������������������������������������
Eine größere Anzahl an Pixel in der Mitte
weist auf eine korrekte Belichtung und
Ordnername
ausgeglichene Helligkeit hin.
• DATUM/ZEIT:
Datum und Zeit der Aufnahme
Anzahl der

• WIED.DAUER (für Videodateien):


Pixel

Wiedergabezeit (Länge der Datei)


• GRÖSSE (für Standbilder):
Bildgröße (Z S. 69)
• QUALITÄT: D Helligkeitsstufe B
Bildqualität (Z S. 68, 69) (Dunkel) (Hell)
• SCHUTZ:�
Status des Dateischutzes (Z S. 38) • Verschlussgeschwindigkeit, Blendenzahl
(F) und ISO-Empfindlichkeit
(BILDAUFHELLUNG) bei der Aufnahme
8 So schalten Sie die Anzeige der werden ebenfalls angezeigt.
Dateiinformationen aus
Drücken Sie erneut INFO.
8 So schalten Sie die Anzeige der
Dateiinformationen aus
Drücken Sie mehrmals auf INFO.
HINWEIS
Die im automatischen Modus
während der Aufzeichnung angezeigte
Verschlussgeschwindigkeit ist ein ungefährer
Wert. Dieser muss nicht zwingend dem
zusammen mit dem Histogramm angezeigten
Wert entsprechen.

40
Ändern der Ereignisregistrierung von
4

DEUTSCH
Videodateien nach der Aufnahme DIRECT
ENDE EREIGNISNEUREGISTR.
SPEICHERN?

– nur im ! - Modus BACKUP


/EVENT
SPEICHERN UND ENDE
LÖSCHEN UND ENDE
ABBRECHEN

Vorbereitung: AUSWAHL EINST.

• Schieben Sie den Strom-/Modusschalter auf


MODE, um den Modus ! auszuwählen. 5 Wählen Sie [SPEICHERN UND ENDE]
• Drücken Sie die Taste PLAY/REC, um den aus.
Wiedergabemodus auszuwählen.
Auswahl

1 FERIEN 1/ 3

DIRECT
BACKUP
/EVENT Bestätigung
KEIN EREIGNIS NÄCHSTE SEITE
AUSWAHL REGISTR. ENDE

8 Verlassen der Anzeige


2 Wählen Sie ein neues Ereignis Drücken Sie FUNCTION.
aus, unter dem die Datei registriert
werden soll.
• Wenn Sie zur nächsten Seite blättern
möchten, wählen Sie [NÄCHSTE SEITE]
aus.
• Wenn Sie die Ereignisregistrierung
abbrechen möchten, wählen Sie [KEIN
EREIGNIS] aus.
Auswahl VIDEO 8/8

Bestätigung AUSWAHL EINST. ENDE

3 Wählen Sie die Datei aus, die


registriert werden soll.
Auswahl

Bestätigung

• Um weitere Dateien auszuwählen,


wiederholen Sie diesen Schritt.
• Wenn Sie den Zoomhebel in Richtung T
schieben, wird der Vorschaubildschirm
angezeigt. Durch Schieben des
Zoomhebels in Richtung W gelangen Sie
wieder zur Indexanzeige zurück.

41
Dateiverwaltung (Fortsetzung)
Extrahieren einer Standbilddatei aus DPOF-Druckeinstellung
einer Videodatei – nur im ! - Modus – nur im # - Modus

Sie können die gewünschte Szene aus einer Die Anzahl der Kopien, die von einem
aufgenommenen Videodatei extrahieren und Standbild erstellt werden sollen, kann
diese als Standbilddatei aufnehmen. eingestellt werden. Diese Funktion ist
hilfreich, wenn Sie die SD-Karte in ein
Vorbereitung:
Fotolabor geben, um Abzüge anfertigen zu
• Schieben Sie den Strom-/Modusschalter auf lassen.
MODE, um den Modus ! auszuwählen.
• Drücken Sie die Taste PLAY/REC, um den Vorbereitung:
Wiedergabemodus auszuwählen. • Schieben Sie den Strom-/Modusschalter auf
MODE, um den Modus # auszuwählen.
1 Wählen Sie die gewünschte • Drücken Sie die Taste PLAY/REC, um den
Wiedergabemodus auszuwählen.
Videodatei aus.
• Stellen Sie [AUFN.-MEDIUM FOTO] auf
Auswahl VIDEO 8/8 [SD]. (Z S. 69)

1 FUNCTION
LÖSCHEN
SCHUTZ
Bestätigung AUSWAHL EINST. SORTIER. KOPIEREN
VERSCHIEBEN
EFFEKT
Die Wiedergabe beginnt. Suchen Sie die DPOF

gewünschte Szene.

2 Wählen Sie [DPOF] aus.


2 Auswahl
DPOF

BILDER AUSWÄHLEN
ALLE 1
SNAP EINSTELLUNGEN PRÜFEN
ZURÜCKSETZEN
SHOT
Bestätigung AUSWAHL EINST. ENDE

HINWEISE
• Extrahierte Standbilder werden mit einer Einzelne Festlegung von Dateien
Auflösung von 1920 x 1080 gespeichert.
In Abhängigkeit von der Bildqualität Nach Ausführung der Schritte 1-2
der Quellen-Videodatei kann das Bild
in horizontaler oder vertikaler Richtung
gestreckt werden.
3 Wählen Sie [BILDER AUSWÄHLEN] aus.
Auswahl
• Bilder können nicht extrahiert werden, wenn DPOF GESAMT: 0 8/8

die Videodatei im Suchmodus ist oder in


Zeitlupe wiedergegeben wird. Extrahieren
Sie Bilder, wenn das Video normal
Bestätigung AUSWAHL EINST. ENDE
wiedergegeben wird oder angehalten ist.
• Die Serienaufnahmefunktion (Z S. 69)
kann nicht zum Extrahieren von Bildern
verwendet werden.

42
4 Wählen Sie die gewünschte Datei aus. Festlegen aller Dateien in einem Schritt

DEUTSCH
Auswahl (ein Druck pro Datei)
Nach Ausführung der Schritte 1-2

Bestätigung 3 Wählen Sie [ALLE 1] aus.


Wenn Sie den Zoomhebel in Richtung Auswahl
T schieben und halten, wird der ALLE 1

Vorschaubildschirm des Standbildes AUSFÜHREN


angezeigt. ABBRECHEN
Bestätigung AUSWAHL EINST.

5 Wählen Sie die Anzahl der 4 Wählen Sie [AUSFÜHREN] aus.


Druckexemplare aus. (max. 15 Exemplare)
Auswahl Auswahl

Bestätigung Bestätigung

Um Druckinformationen für andere Bilder


festzulegen, wiederholen Sie die Schritte 8 Verlassen der Anzeige
4 und 5. (Sie können bis zu 999 Dateien Drücken Sie FUNCTION.
einrichten.)
8 Stornierung der Auswahl
Setzen Sie in Schritt 5 die Anzahl der
6 FUNCTION Kopien auf „00“.
8 Bestätigen der DPOF-Einstellungen
Stellen Sie in Schritt 3 den Einstellhebel in
die Position ¡ / ¢, um [EINSTELLUNGEN
PRÜFEN] auszuwählen, und drücken Sie
8 Verlassen der Anzeige ihn dann nach unten.
Drücken Sie FUNCTION. • Ändern Sie, falls erforderlich, die Anzahl
der Druckexemplare für die gewünschte
8 Stornierung der Auswahl Datei mit den Schritten 4 und 5.
Setzen Sie in Schritt 5 die Anzahl der
Kopien auf „00“. 8 Zurücksetzen der DPOF-Einstellungen
1) Stellen Sie in Schritt 3 den
8 Bestätigen der DPOF-Einstellungen Einstellhebel in die Position ¡ / ¢, um
Stellen Sie in Schritt 3 den Einstellhebel in [ZURÜCKSETZEN] auszuwählen, und
die Position ¡ / ¢, um [EINSTELLUNGEN drücken Sie ihn dann nach unten.
PRÜFEN] auszuwählen, und drücken Sie 2) Stellen Sie den Einstellhebel in die
ihn dann nach unten. Position ¡ / ¢, um [AUSFÜHREN]
• Ändern Sie, falls erforderlich, die Anzahl auszuwählen, und drücken Sie ihn dann
der Druckexemplare für die gewünschte nach unten.
Datei mit den Schritten 4 und 5.
8 Zurücksetzen der DPOF-Einstellungen
1) Stellen Sie in Schritt 3 den
Einstellhebel in die Position ¡ / ¢, um
[ZURÜCKSETZEN] auszuwählen, und
drücken Sie ihn dann nach unten.
2) Stellen Sie den Einstellhebel in die
Position ¡ / ¢, um [AUSFÜHREN]
auszuwählen, und drücken Sie ihn dann
nach unten. 43
Wiedergabelisten�– nur im ! - Modus

Strom-/
4 Wählen Sie einen Eintrag aus, und
zeigen Sie die Dateien an.
Modusschalter
Auswahl
PLAY/REC-Taste

Bestätigung

• [AUS EREIGNIS IMPORTIEREN]:


Suchen Sie ein Ereignis, und zeigen Sie
die entsprechenden Dateien an, die nach
dem Aufnahmedatum aufgelistet werden.
Stellen Sie den Einstellhebel in die
Position ¡ / ¢ / £ / ¤, um das Ereignis
auszuwählen, und drücken Sie ihn dann
nach unten.
FUNCTION Einstellhebel • [AUS DATUM IMPORTIEREN]:
Alle Dateien auf dem Medium werden
nach ihrem Aufnahmedatum geordnet
angezeigt.
Hierbei handelt es sich um eine Liste, mit
deren Hilfe aufgenommene Videos nach Ihren
• [ALLE SZENEN]:
Alle Dateien werden einzeln angezeigt.
Wünschen angeordnet werden können.
BEARBEITEN 8/8

Vorbereitung: GESAMT

• Schieben Sie den Strom-/Modusschalter auf 00h00m

MODE, um den Modus ! auszuwählen.


• Drücken Sie die Taste PLAY/REC, um den AUSWAHL REGISTR.
Wiedergabemodus auszuwählen.
5 Wählen Sie die Datei aus, die der
Erstellen von ������������������
Wiedergabelisten Wiedergabeliste hinzugefügt werden soll.
Auswahl BEARBEITEN 8/8

1 FUNCTION LÖSCHEN
SCHUTZ
GESAMT
00h00m

EFFEKT
WIPE/FADER
WIEDERGABELISTE WDG.
BEARBEITEN Bestätigung
TPD-DATEI WIEDERG.
NORMALE WIEDERGABE

• Über das Symbol für 1440 CBR


werden Dateien angezeigt, die in
2 Wählen Sie [BEARBEITEN] aus. der Videobildqualität 1440 CBR
aufgenommen wurden.
Auswahl
BEARBEITEN • Stellen Sie zur Vorschau von Szenen
NEUE LISTE den Einstellhebel in die Position
BEARBEITEN
UMBENENNEN ¡ / ¢, um die Datei auszuwählen,
LÖSCHEN
und drücken Sie die Taste INDEX.
Bestätigung AUSWAHL EINST. ENDE
Wenn der Indexbildschirm einzelner
Szenen angezeigt wird, stellen Sie den
3 Wählen Sie [NEUE LISTE] aus. Einstellhebel in die Position ¡ / ¢ / £ / ¤,
Auswahl
um die gewünschte Datei auszuwählen,
NEUE LISTE und drücken Sie ihn dann nach unten.
AUS EREIGNIS IMPORTIEREN Drücken Sie zur Rückkehr zur vorherigen
AUS DATUM IMPORTIEREN
ALLE SZENEN
Anzeige die Taste INDEX.
Bestätigung AUSWAHL EINST. ENDE

44
6 Wählen Sie die Einfügeposition aus. Abspielen von Wiedergabelisten

DEUTSCH
Auswahl BEARBEITEN 8/8

1
GESAMT
30h15m LÖSCHEN
FUNCTION SCHUTZ
EFFEKT
WIPE/FADER
WIEDERGABELISTE WDG.
BEARBEITEN
Bestätigung AUSWAHL REGISTR. TPD-DATEI WIEDERG.
NORMALE WIEDERGABE

• Um weitere Dateien hinzuzufügen,


wiederholen Sie die Schritte 5 und 6.
• Stellen Sie zum Löschen einer 2 Wählen Sie [WIEDERGABELISTE
registrierten Szene den Einstellhebel in WDG.] aus.
die Position ¡ / ¢, um die registrierte Auswahl WIEDERGABELISTE WDG.
Datei auszuwählen, und drücken Sie ihn
dann nach unten. 01 07. 01. 2007 16:45
02 07. 01. 2007 21:25

7
03 07. 01. 2007 21:55

Bestätigung AUSWAHL EINST. ENDE


FUNCTION WIEDERGABELISTE BEENDEN
BEARBEITETEN INHALT SPEICHERN?

3 Wählen Sie die Wiedergabeliste aus,


SPEICHERN UND ENDE
LÖSCHEN UND ENDE
ABBRECHEN
die Sie wiedergeben möchten.
AUSWAHL EINST.
Auswahl

8 Wählen Sie [SPEICHERN UND ENDE]


aus.
Auswahl Bestätigung

8 Verlassen der Anzeige


Bestätigung Drücken Sie FUNCTION.
8 Beenden der Wiedergabe
Drücken Sie den Einstellhebel nach unten.
8 Verlassen der Anzeige 8 Rückkehr zum normalen
Drücken Sie FUNCTION. Dateiwiedergabemodus
HINWEISE Wählen Sie [NORMALE WIEDERGABE] in
Schritt 2 aus.
• Sie können bis zu 99 Wiedergabelisten
erstellen. 8 Wiedergabe ab der gewünschten Szene
• Jede Wiedergabeliste kann aus bis zu 99 1) Drücken Sie in Schritt 2 die Taste
Szenen bestehen. INDEX. (Daraufhin wird die Indexanzeige
• Wenn Sie Originaldateien löschen, werden für die Wiedergabeliste aufgerufen.)
die entsprechenden Dateien auch aus der 2) Stellen Sie den Einstellhebel in
Wiedergabeliste gelöscht. die Position ¡ / ¢ / £ / ¤, um die
gewünschte Szene auszuwählen, und
drücken Sie ihn dann nach unten.

45
Wiedergabelisten – nur im ! - Modus (Fortsetzung)
Sonstige Operationen der 5 Stellen Sie den Einstellhebel
Wiedergabelisten in die Position ¡ / ¢ / £ / ¤, um
den gewünschten Buchstaben
In einer erstellten Wiedergabeliste können auszuwählen, und drücken Sie ihn
weitere Bearbeitungsvorgänge ausgeführt dann nach unten.
werden, und Sie können Dateien löschen. • Wiederholen Sie diese Schritte, um den
Namen zu vervollständigen.
Vorbereitung:
Führen Sie die Schritte1-2 aus. (Z S. 44)
• Sie können die Art der Zeichen (Groß- und
Kleinbuchstaben und Symbole) durch
Auswahl von [A/a/@] ändern.
Hinzufügen/Löschen von Dateien in • Wählen Sie zur Korrektur eines
Wiedergabelisten Buchstabens [}] oder []] aus, und
drücken Sie den Einstellhebel nach unten,
um den Cursor auf den Buchstaben zu
3 Stellen Sie den Einstellhebel in die setzen. Wählen Sie dann [CLEAR] aus, und
Position ¡ / ¢, um [BEARBEITEN] drücken Sie den Einstellhebel nach unten.
auszuwählen, und drücken Sie ihn
dann nach unten. 6 Stellen Sie den Einstellhebel in
die Position ¡ / ¢ / £ / ¤, um [¯]
4 Stellen Sie den Einstellhebel in auszuwählen, und drücken Sie ihn
dann nach unten.
die Position ¡ / ¢, um die zu
bearbeitende Wiedergabeliste
auszuwählen, und drücken Sie ihn Löschen von Wiedergabelisten
dann nach unten.
Wenn Sie Dateien hinzufügen oder löschen Die Originaldateien werden durch das
möchten, führen Sie die Schritte 5 bis 8 Löschen der Wiedergabeliste nicht gelöscht.
unter „Erstellen von Wiedergabelisten“ aus.
(Z S. 44) 3 Stellen Sie den Einstellhebel in
die Position ¡ / ¢, um [LÖSCHEN]
Ändern der Namen von Wiedergabelisten
auszuwählen, und drücken Sie ihn
dann nach unten.
Der Standardname einer Wiedergabeliste
besteht aus Datum und Uhrzeit ihrer Erstellung. 4 Stellen Sie den Einstellhebel in die
Position ¡ / ¢, um die zu löschende
3 Stellen Sie den Einstellhebel in die Wiedergabeliste auszuwählen.
Position ¡ / ¢, um [UMBENENNEN] Um alle Wiedergabelisten auf einmal zu
auszuwählen, und drücken Sie ihn löschen, wählen Sie [ALLES LÖSCHEN]
dann nach unten. aus.

4 Stellen Sie den Einstellhebel in die 5 Drücken Sie den Einstellhebel nach
Position ¡ / ¢, um die gewünschte unten.
Wiedergabeliste auszuwählen, und
drücken Sie ihn dann nach unten. 6 Stellen Sie den Einstellhebel in die
Position ¡ / ¢, um [AUSFÜHREN]
auszuwählen, und drücken Sie ihn
dann nach unten.

46
KOPIEREN

Kopieren von Dateien


Verwendung eines DVD-Brenners zum

DEUTSCH
Strom-/
Modusschalter Kopieren von Dateien aus der Kamera

PLAY/REC-Taste Die Dateien in der Kamera können mit Hilfe eines


DVD-Brenners (CU-VD40/CU-VD20, separat
erhältlichen) auf DVD gesichert werden.
• Unterstützte Medien: DVD-R, DVD-RW, DVD-
R DL (Je nach Größe der zu kopierenden
Datei werden möglicherweise mehrere Disks
benötigt. Verwenden Sie in diesem Fall neue
(noch nicht gebrauchte) Disks.)
• Diese DVDs können nicht mit einem
normalen DVD-Player wiedergegeben
werden. Verwenden Sie eine der folgenden
Methoden, um diese DVDs wiederzugeben:
— Wiedergabe der DVD mittels der Kamera.
FUNCTION Einstellhebel („Wiedergabe der erstellten DVD mit der
Kamera“ Z S. 48, 50)
— Wiedergabe der DVD mittels eines DVD-
Brenners.* (Nur möglich bei Verwendung
Arten des Kopierens und anschließbare eines CU-VD40.)
Geräte — Wiedergabe auf einem PC.*
Die Kamera *Z uvor muss die DVD in der Kamera finalisiert werden.
Sie können nur mit dieser
Kamera Standbilder Anschluss an einen DVD-Brenner
zwischen Festplattenlaufwerk
Vorbereitung:
und SD-Karte kopieren.
Stellen Sie den Strom-/Modusschalter auf OFF.
(Z S. 52)
USB-Anschluss DC-Anschluss
DVD-Brenner
(CU-VD40/CU-VD20)
Sie können Video-/
Standbilddateien, die mit
dieser Kamera aufgenommen
wurden, auf DVD kopieren.
(Z rechte Spalte)

Videorecorder/DVD-Recorder
Sie können Videodateien, USB-Kabel
die mit dieser Kamera Netzteil
aufgenommen wurden, auf USB-Anschluss
DVD-Disks überspielen.
(Z S. 50)

PC
Sie können Video-/ An Netzausgang
Standbilddateien, die DVD-Brenner (AC)
mit dieser Kamera
aufgenommen wurden, HINWEIS
auf Ihren PC kopieren. Verwenden Sie das mit dem DVD-Brenner
Einzelheiten finden Sie in gelieferte USB-Kabel.
Abschnitt PC OPERATION.
(Z S. 53 bis 66) Fortsetzung auf der nächsten Seite
47
Kopieren von Dateien (Fortsetzung)
Sichern aller Dateien 4 Wählen Sie [AUSFÜHREN] oder
[AUSFÜHREN + FINALIS.] aus.
Vorbereitung:
Durch die Auswahl von [AUSFÜHREN +
• Schließen Sie die Kamera an den DVD- FINALIS.] wird die Disk nach dem
Brenner an. (Z S. 47)
Kopieren der Dateien finalisiert.
• Schieben Sie den Strom-/Modusschalter
auf MODE, um den Modus ! oder # Auswahl
auszuwählen.
Bei den folgenden Abbildungen handelt
es sich um Beispiele von Displayanzeigen, Bestätigung
wenn Videodateien gesichert werden.
• Die Erstellung der Disk beginnt. Sobald
[BEENDET] angezeigt wird, drücken Sie
1 Wählen Sie [NORMALE SICHERUNG] den Einstellhebel nach unten, um die
aus. Operation zu beenden.
Auswahl NORMALE SICHERUNG • Sobald [BEENDET. DISK WECHSELN]
ALLE
angezeigt wird, wechseln Sie die Disk.
NICHT GESP. SZENEN Die Erstellung der zweiten Disk beginnt.
• Wenn Sie die Disk-Erstellung abbrechen
Bestätigung AUSWAHL EINST. TOP-MENÜ möchten, wählen Sie [ABBRECHEN]
aus.
2 Wählen Sie das gewünschte Menü aus.
• [ALLE]: 8 Rückkehr zur Hauptanzeige
Alle Dateien auf dem Aufnahmemedium
Drücken Sie MENU, und stellen Sie dann
werden kopiert.
den Einstellhebel in die Position ¡ / ¢,
• [NICHT GESP. SZENEN/DAT. NICHT um [JA] auszuwählen, und drücken Sie ihn
GESICHERT]:
dann nach unten.
Dateien, die noch nie auf eine DVD-Disk
kopiert wurden, werden automatisch 8 So finalisieren Sie die Disk nach
ausgewählt und kopiert. Abschluss des Kopiervorgangs
Auswahl
VIDEOS WERDEN GESPEICHERT
1) Schließen Sie die Kamera an den DVD-
Brenner an. (Z S. 47)
MIT KOPIE FORTFAHREN
FORMAT 2) Schalten Sie die Kamera ein.
ABBRECHEN
3) Wählen Sie [FINALISIEREN] aus.
Bestätigung AUSWAHL EINST. TOP-MENÜ 4) Wählen Sie [AUSFÜHREN] aus.
5) Sobald [BEENDET] angezeigt wird,
3 Wählen Sie das gewünschte Menü aus. wählen Sie [OK] aus.
• [FORMAT]: 8 Wiedergabe der erstellten DVD mit der
Nach der Formatierung der Disk (alle Kamera
aufgenommenen Daten auf der Disk 1) Schließen Sie die Kamera an den DVD-
werden gelöscht) werden die Dateien auf Brenner an. (Z S. 47)
die Disk kopiert. 2) Wenn Sie über das Fernsehgerät
• [MIT KOPIE FORTFAHREN]: wiedergeben möchten, schließen Sie
Die Dateien werden dem freien die Kamera an das Fernsehgerät an.
Speicherplatz einer Disk hinzugefügt. (Z S. 36)
Wird nur angezeigt, wenn eine 3) Schalten Sie die Kamera ein.
beschreibbare DVD eingelegt ist. 4) Wählen Sie [WIEDERGABE] aus.
Auswahl
DVD 5
5) Wählen Sie den gewünschten Ordner aus.
DVD(DL) 3 6) Wählen Sie das Erstellungsdatum für die
AUSFÜHREN DVD aus.
AUSFÜHREN + FINALIS.
ABBRECHEN 7) Wählen Sie die gewünschte Datei
Bestätigung AUSWAHL EINST. TOP-MENÜ aus. Drücken Sie zur Rückkehr zur
vorherigen Anzeige die Taste INDEX.
48
Auswählen von Dateien für eine • [AUS WG-LISTE AUSW.*]:

DEUTSCH
Sicherungskopie Wählen Sie die gewünschte Wiedergabeliste
in der Liste der Wiedergabelisten aus. Die
Vorbereitung: ausgewählten Wiedergabelisten werden in
• Schließen Sie die Kamera an den DVD- einer Liste angezeigt.
Brenner an. (Z S. 47) 1) Stellen Sie den Einstellhebel in die
• Schieben Sie den Strom-/Modusschalter Position ¡ / ¢, um die gewünschte Liste
auf MODE, um den Modus ! oder # auszuwählen, und drücken Sie ihn dann
auszuwählen. nach unten. Um weitere Listen auszuwählen,
Bei den folgenden Abbildungen handelt wiederholen Sie diesen Vorgang.
es sich um Beispiele von Displayanzeigen, 2) Stellen Sie den Einstellhebel zweimal
wenn Videodateien gesichert werden. in die Position ¤.
• [AUS DATUM AUSWÄHLEN]:
Die Dateien sind nach ihrem
1 Wählen Sie [SICHERUNG AUSWÄHLEN] Aufzeichnungsdatum sortiert. Die relevanten
aus. Dateien werden in einer Liste angezeigt.
Auswahl SICHERUNG AUSWÄHLEN Stellen Sie den Einstellhebel in die Position
AUS DATUM AUSWÄHLEN ¡ / ¢, um das Aufnahmedatum auszuwählen,
AUS SZENEN AUSWÄHLEN
und drücken Sie ihn dann nach unten.
AUS EREIGNIS AUSW.
AUS WG-LISTE AUSW. * Nicht im #-Modus verfügbar.
Bestätigung AUSWAHL EINST. TOP-MENÜ
Drücken Sie zur Vorschau von Szenen die
2 Wählen Sie das gewünschte Menü Taste INDEX. (Daraufhin wird die Indexanzeige
für einzelne Szenen aufgerufen.) Stellen Sie
aus.
Auswahl AUS EREIGNIS AUSW.
den Einstellhebel in die Position ¡ / ¢ / £ / ¤,
um die Datei auszuwählen, und drücken Sie
ALLE
01.01.2007 12:04
ihn dann nach unten.
01.01.2007 12:15
01.02.2007 12:04
Drücken Sie zur Rückkehr zur vorherigen
Bestätigung AUSWAHL
01.02.2007 12:15
EINST. SORTIER.
Anzeige die Taste INDEX.

• [AUS SZENEN AUSWÄHLEN/ AUS 3 Wählen Sie [ALLE] aus.


BILDERN AUSWÄHL.]:
VIDEOS WERDEN GESPEICHERT
Registrieren Sie die Sicherungsdateien
einzeln. MIT KOPIE FORTFAHREN
FORMAT
1) Stellen Sie den Einstellhebel in ABBRECHEN

die Position ¡ / ¢ / £ / ¤, um die AUSWAHL EINST. TOP-MENÜ


gewünschte Datei auszuwählen, und
drücken Sie ihn dann nach unten. 4 Wählen Sie das gewünschte Menü aus.
Um weitere Dateien auszuwählen, • [FORMAT]:
wiederholen Sie diesen Vorgang. Nach der Formatierung der Disk (alle
2) Drücken Sie die Taste INDEX und aufgenommenen Daten auf der Disk
gehen Sie zu Schritt 4. werden gelöscht) werden die Dateien auf
• [AUS EREIGNIS AUSW.*]: die Disk kopiert.
Die Dateien werden nach Ereignissen • [MIT KOPIE FORTFAHREN]:
sortiert. Die relevanten Dateien werden in Die Dateien werden dem freien Speicherplatz
einer Liste angezeigt. einer Disk hinzugefügt. Wird nur angezeigt,
Stellen Sie den Einstellhebel in die Position wenn eine beschreibbare DVD eingelegt ist.
¡ / ¢ / £ / ¤, um das Ereignis auszuwählen, Auswahl
DVD 5
und drücken Sie ihn dann nach unten. DVD(DL) 3

AUSFÜHREN
AUSFÜHREN + FINALIS.
ABBRECHEN
Bestätigung AUSWAHL EINST. TOP-MENÜ

Fortsetzung auf der nächsten Seite


49
Kopieren von Dateien (Fortsetzung)
5 Wählen Sie [AUSFÜHREN] oder Verwendung eines Videorecorders/
[AUSFÜHREN + FINALIS.] aus. DVD-Recorders zum Überspielen von
Durch die Auswahl von [AUSFÜHREN + Dateien aus der Kamera
FINALIS.] wird die Disk nach dem
Kopieren der Dateien finalisiert. Sie können die Kamera an einen
Auswahl Videorecorder oder DVD-Recorder
anschließen und die Dateien der Kamera
direkt auf diese Geräte überspielen.
Bestätigung Anschluss an Videorecorder/DVD-Recorder
• Die Erstellung der Disk beginnt. Sobald Die Verbindung kann über den i.LINK- oder
[BEENDET] angezeigt wird, drücken Sie
den Einstellhebel nach unten, um die AV/S-Anschluss erfolgen. Wählen Sie den
Operation zu beenden. für Ihren Videorecorder/DVD-Recorder
geeigneten Anschluss aus.
• Sobald [BEENDET. DISK WECHSELN]
angezeigt wird, wechseln Sie die Disk. Vorbereitung: Schalten Sie alle Geräte aus.
Die Erstellung der zweiten Disk beginnt. 8 Verbindung mit Hilfe des i.LINK-Anschlusses
• Wenn Sie die Disk-Erstellung abbrechen i.LINK-Anschluss DC-Anschluss
möchten, wählen Sie [ABBRECHEN] aus.

8 Rückkehr zur Hauptanzeige


Drücken Sie MENU, und stellen Sie dann
den Einstellhebel in die Position ¡ / ¢,
um [JA] auszuwählen, und drücken Sie ihn
dann nach unten.
8 So finalisieren Sie die Disk nach
Abschluss des Kopiervorgangs i.LINK-Kabel
1) Schließen Sie die Kamera an den DVD- (optional)
Brenner an. (Z S. 47) Netzteil
2) Schalten Sie die Kamera ein.
3) Wählen Sie [FINALISIEREN] aus.
4) Wählen Sie [AUSFÜHREN] aus. i.LINK-Anschluss
5) Sobald [BEENDET] angezeigt wird,
wählen Sie [OK] aus.
An Netzausgang
8 Wiedergabe der erstellten DVD mit der (AC)
Kamera
1) Schließen Sie die Kamera an den DVD- Videorecorder/DVD-Recorder
Brenner an. (Z S. 47)
2) Wenn Sie über das Fernsehgerät HINWEISE
wiedergeben möchten, schließen Sie • Verwenden Sie unbedingt das i.LINK-Kabel
die Kamera an das Fernsehgerät an. VC-VDV204U oder VC-VDV206U. Der
(Z S. 36) einwandfreie Betrieb mit dem i.LINK-Kabel
3) Schalten Sie die Kamera ein. kann nicht auf allen Geräten garantiert
4) Wählen Sie [WIEDERGABE] aus. werden.
5) Wählen Sie den gewünschten Ordner • Wenn der Überspielvorgang über den
aus. i.LINK-Anschluss erfolgt, kann nur die
6) Wählen Sie das Erstellungsdatum für die Wiedergabeliste, die für das Überspielen
DVD aus. wiedergegeben wurde, überspielt werden.
7) Wählen Sie die gewünschte Datei (Z S. 51) Normale Videodateien und normal
aus. Drücken Sie zur Rückkehr zur wiedergegebene Wiedergabelisten können
vorherigen Anzeige die Taste INDEX. nicht überspielt werden.
50
• Beim Kopieren über den i.LINK-Anschluss 2 Starten Sie die Wiedergabe mit der Kamera.

DEUTSCH
können nur Dateien überspielt werden, die in • Wiedergabe von Videos (Z S. 30)
Videobildqualität 1440 CBR aufgenommen
wurden. Wenn ein mit DV-Eingang kompatibles
• Wiedergabe von Wiedergabelisten
1) Drücken Sie die Taste FUNCTION.
Gerät angeschlossen ist, können auch Dateien 2) Stellen Sie den Einstellhebel in die
überspielt werden, die in einer anderen Position ¡ / ¢, um [WIEDERGABELISTE
Bildqualität aufgenommen wurden. Stellen Sie WDG.] auszuwählen, und drücken Sie ihn
[i.LINK AUSG.(ÜB-SP.)] auf [DV] ein. (Z S. 71) dann nach unten.
3) Stellen Sie den Einstellhebel auf ¤. *1
8 Verbindung mit Hilfe der AV/S-Anschlüsse 4) Stellen Sie den Einstellhebel in die
S-Anschluss DC-Anschluss Position ¡ / ¢, um [WIEDERGABE
STARTEN] auszuwählen, und drücken
Sie ihn dann nach unten.
(Bei der ersten und letzten Szene wird
fünf Sekunden lang ein schwarzer
Bildschirm angezeigt. *2)
* Wenn beim Überspielen der i.LINK-
1

Anschluss verwendet wird und [i.LINK


AUSG.(ÜB-SP.)] auf [1440 CBR]
An gestellt ist, wird nach dem Vorgang
Netzteil
Netzausgang
(AC)
ein Bestätigungsfenster angezeigt.
Wählen Sie [OK] aus, und fahren Sie
AV-Anschluss
mit Schritt 4) fort.
* Wenn beim Überspielen der i.LINK-
2

Anschluss verwendet wird und [i.LINK


AUSG.(ÜB-SP.)] auf [1440 CBR]
gestellt ist, wird das zu überspielende
Bild nicht auf dem Kamerabildschirm
angezeigt. Überprüfen Sie die Bilder
auf der Seite des Videorecorders/DVD-
Recorders.

S-Kabel
AV-Kabel
3 An dem Punkt, an dem der Überspielvorgang
(optional) beginnen soll, starten Sie die Aufnahme auf
dem Videorecorder/DVD-Recorder.
Videorecorder/ Siehe Bedienungsanleitung des
DVD-Recorder Videorecorders/DVD-Recorders.

8 Beenden des Überspielvorgangs


Beenden Sie die Aufnahme auf dem
Videorecorder/DVD-Recorder, und drücken
Sie dann erneut die Taste REC.
S-Anschluss AV-Anschluss
HINWEISE
Überspielvorgang • Die Datumsanzeigen können nicht unter
Verwendung des i.LINK-Anschlusses
überspielt werden.
1 Stellen Sie den Videorecorder/DVD- • Wenn Sie Bilder wiedergeben, die über
Recorder auf den zugehörigen AUX- i.LINK auf einem Videorecorder/DVD-
Eingabemodus. Recorder überspielt wurden, kann es
Vergewissern Sie sich, dass die Bilder aus vorkommen, dass die Bilder bei den
der Kamera richtig in den Videorecorder/ Szenenübergängen kurzfristig angehalten
DVD-Recorder eingegeben wurden. werden.
51
Kopieren von Dateien (Fortsetzung)
Kopieren/Verschieben von 4
Standbilddateien

Sie können Standbilddateien zwischen dem


Festplattenlaufwerk (HDD) und der SD-Karte
über die Bildschirmanzeige kopieren oder 5 Legen Sie die Dateieinheit ([ALLE]
verschieben. oder [DATEI]) für den Kopier-/
Verschiebevorgang fest.
Vorbereitung:
• Schieben Sie den Strom-/Modusschalter auf
MODE, um den Modus # auszuwählen.
• Drücken Sie die Taste PLAY/REC, um den
Wiedergabemodus auszuwählen. • [DATEI]:
• Vergewissern Sie sich, dass sich die SD- Treffen Sie diese Auswahl, wenn Sie die
Karte im SD-Schlitz befindet. ausgewählten Dateien übertragen möchten.
• Auf dem Zielmedium muss genügend freier 1) Stellen Sie den Einstellhebel in
Speicherplatz zum Kopieren/Verschieben die Position ¡ / ¢ / £ / ¤, um die
vorhanden sein. gewünschte Datei auszuwählen, und
drücken Sie ihn dann nach unten.
1 FUNCTION
• Daraufhin wird das Zeichen s auf
LÖSCHEN der Datei angezeigt. Um weitere
SCHUTZ
KOPIEREN
VERSCHIEBEN
Dateien auszuwählen, wiederholen
EFFEKT
DPOF
Sie diesen Schritt.
2) Drücken Sie FUNCTION.
• [ALLE]:
2 Wählen Sie [KOPIEREN] oder Treffen Sie diese Auswahl, wenn Sie
[VERSCHIEBEN] aus. alle Dateien auf das Aufnahmemedium
• [KOPIEREN]: übertragen möchten.
Dateien werden auf das Zielmedium
kopiert, wobei die Originaldateien auf 6 Wählen Sie [AUSFÜHREN] aus.
dem Quellmedium verbleiben. Auswahl
• [VERSCHIEBEN]:
Dateien werden auf das Zielmedium
verschoben, wobei die Originaldateien
(außer schreibgeschützte Dateien) auf Bestätigung
dem Quellmedium gelöscht werden. Die Dateiübertragung beginnt. Wenn
Auswahl BILDKOPIE
[KOPIEREN/VERSCHIEBEN BEENDET]
MEDIUM
DATEIEINHEIT
HDD SD
ALLE
angezeigt wird, drücken Sie den
ANZAHL DATEIEN 0059 Einstellhebel nach unten.
AUSFÜHREN
ABBRECHEN
Bestätigung AUSWAHL EINST. ENDE
8 Verlassen der Anzeige
Drücken Sie MENU, und stellen Sie dann
3 Legen Sie die Richtung des Kopier-/ den Einstellhebel in die Position ¡ / ¢, um
Verschiebevorgangs fest. [AUSFÜHREN] auszuwählen, und drücken
(HDD ] SD oder SD ] HDD) Sie ihn dann nach unten.
8 Beenden der Dateiübertragung
1) Drücken Sie den Einstellhebel nach
unten.
2) Wählen Sie [AUSFÜHREN] aus, und
drücken Sie den Einstellhebel nach
unten.
52
PC-OPERATION

Dateisicherung auf dem PC– Windows®


Strom-/ Systemanforderungen

DEUTSCH
Einstellhebel Modusschalter
Betriebssystem:
Windows® XP Home Edition [XP]
(vorinstalliert), oder Windows® XP
Professional [XP] (vorinstalliert)
CPU:
Intel® Pentium® 4, mindestens 2,4 GHz
(mindestens 3,0 GHz empfohlen)
Intel® Pentium® M, mindestens 1,6 GHz
RAM:
Mindestens 512 MB (mindestens 1 GB empfohlen)
DIRECT BACKUP/ Freier Festplattenspeicher:
EVENT Mindestens 750 MB für die Installation
Zum Erstellen von Blu-Ray-DVDs, mindestens
30 GB (mindestens 60 GB empfohlen)
Installieren Sie die Software, die im Anschluss:
Lieferumfang der Kamera enthalten ist, auf USB 2.0-Anschluss
Ihrem PC. Sound-Karte:
Sie können Dateien auf dem Computer mit DirectSound-kompatible Sound-Karte
nur einem Mausklick sichern, die Dateien auf
Bildschirm:
dem Computer bearbeiten und auch DVDs
Muss über eine Anzeige von mindestens
erstellen.
1024 x 768 (XGA) in High Color 16 Bit oder
Wenn Sie die Software nicht installieren
höher verfügen
können, können Sie dennoch die Dateien auf
(1280 x 1024 (SXGA) oder höher wird empfohlen)
dem Computer sichern. (Z S. 58)
Intel/nVidia/ATI MPEG-2 HD DxVA-kompatible Karte
Verschiedenes:
Internet Explorer 5.5 oder höher
DirectX 9.0 oder höher
DirectX wird während der Installation
automatisch installiert.
Unterstützte Medien:
BD-RE, BD-R, DVD-R/-RW, DVD+R/+RW,
CD-R/RW
Kompatible Laufwerke:
Q Für jeden Eintrag lassen sich genaue
http://www.cyberlink.com/english/products/
Einstellungen vornehmen.
powerproducer/3/comp_dvd_drives.jsp
R Wählen Sie rechts eine Funktion aus, und
eine Erklärung wird angezeigt. Kompatible BD-Laufwerke:
S Die Bedienvorgänge für jede Funktion http://software.transdigital.co.jp/products/cbs_
werden angezeigt. ev/eng/support.htm
T Wiedergabe von Videodateien auf dem PC
(Z S. 59) HINWEIS
U Wiedergabe von Standbilddateien auf dem Selbst wenn Ihr System die oben genannten
PC (Z S. 59) empfohlenen Anforderungen erfüllt, können
V Erstellt DVDs / bearbeitet Dateien PC (Z S. 60) bei der Wiedergabe von High-Definition-
W Sichert von Kameradateien auf dem Videos gelöschte Frames oder eine lange
PC(Z S. 57) Bearbeitungszeit auftreten. Für eine optimale
Sie finden zudem aktuelle Informationen Nutzung dieser Funktionen wird empfohlen,
auf dem CyberLink-Internetserver unter einen leistungsfähigeren Computer zu
der folgenden Adresse: http://www2.cli. verwenden (CPU: Intel® CoreTM 2 Duo,
co.jp/products/ne/ Speicher: mindestens 2 GB). 53
Dateisicherung auf dem PC– Windows® (Fortsetzung)
Software-Installation 2 Klicken Sie auf [Easy Installation].
Wenn Sie die Art der zu installierenden
Die folgende Software ist auf der CD Software oder den Installationsordner etc.
enthalten, die mit Ihrer Kamera geliefert angeben möchten, wählen Sie [Custom
wurde. Installation].
• CyberLink BD Solution Folgen Sie den Anweisungen auf dem
Umfangreiche Anwendungssoftware, die Bildschirm, um die Software zu installieren.
aus folgenden 3 Softwarepaketen besteht.
PowerCinema NE for Everio
Die Haupterstellungssoftware. Verschiedene
Funktionen wie Dateisicherung, Wiedergabe
und Bearbeiten können Sie über das
Hauptmenü dieser Software ausführen.
PowerProducer 3 NE
Ermöglicht Ihnen das Erstellen von DVDs.
Wird durch Vorgänge in PowerCinema NE
for Everio automatisch gestartet.
PowerDirector 5 NE Express
Ermöglicht das Bearbeiten von Dateien
auf dem PC. Wird durch Vorgänge in 3 Klicken Sie auf [Yes].
PowerCinema NE for Everio automatisch
gestartet.
• Digital Photo Navigator 1.5
Ermöglicht die Formatänderung von auf
dem Computer gesicherten Standbildern.
Vorbereitung:
Schließen Sie alle geöffneten Programme.
(Auf der Statusleiste dürfen keine weiteren
Programmsymbole angezeigt werden.)
4 Wählen Sie die gewünschte Sprache
aus und klicken Sie auf [OK].
1 Legen Sie die mitgelieferte CD-ROM
in den PC ein.
Nach kurzer Zeit wird der Bildschirm
[SETUP] angezeigt. Wenn der Bildschirm
[SETUP] nicht angezeigt wird, klicken Sie
doppelt auf das CDROM- Symbol unter
[Arbeitsplatz].

54
5 Klicken Sie auf [Ja].

DEUTSCH
Die Software-Installation beginnt.

6 Klicken Sie auf [Fertigstellen].

8 Nachdem die Installation


abgeschlossen ist
Die installierte Software wird unter [Alle
Programme] angezeigt.

Der Sicherungsordner [MyWorks] für


Dateien wird auf dem Festplattenlaufwerk
erstellt, auf dem am meisten Platz ist.

55
Dateisicherung auf dem PC– Windows® (Fortsetzung)
Anschluss der Kamera an den PC 8 Nach Abschluss des Vorgangs
Gehen Sie beim Trennen der Kamera oder
Vorbereitung: beim Ausschalten der Kamera bzw. des
Stellen Sie den Strom-/Modusschalter der Computers immer wie folgt vor.
Kamera auf OFF. Ein anderes Vorgehen kann zu Schäden an
der Kamera und am Computer führen.
USB-Anschluss DC-Anschluss 1) Die Zugriffs-/Ladeanzeige an der
Kamera darf nicht leuchten oder blinken.
(Sollte die Zugriffs-/Ladeanzeige
leuchten oder blinken, warten Sie, bis sie
erloschen ist, bevor Sie fortfahren.)
2) Klicken Sie in der Statusleiste doppelt
auf das Symbol [Hardware sicher
entfernen] oder [Hardwarekomponente
entfernen oder auswerfen].
3) Wählen Sie [USB Mass Storage Device]
USB-Kabel oder [USB Disk] aus, und klicken Sie
Netzteil dann auf [Beenden].
4) Klicken Sie auf [OK].
5) Entfernen Sie das USB-Kabel.
6) Schalten Sie die Kamera und den PC
aus.
An Netzausgang
(AC)

USB-Anschluss

HINWEISE
• Bei angeschlossenem USB-Kabel führt
das Ein- und Ausschalten der Kamera zu
Fehlfunktionen auf dem PC.
• Schließen Sie die Kamera direkt an den PC
an und nicht über den Hub.
• Verwenden Sie keine USB-
Verlängerungskabel.
• Das Speichern falscher Dateitypen auf
einem Aufnahmemedium und das Löschen
von Dateien oder Ordnern auf einem
Aufnahmemedium können zu Problemen
im Kamerabetrieb führen. Wenn es
notwendig sein sollte, eine Datei von einem
Aufnahmemedium zu löschen, führen
Sie diesen Schritt über die Kamera aus.
Auch dürfen Ordner und Dateien auf dem
Medium nicht vom PC aus verschoben oder
umbenannt werden.
• Entfernen Sie nie das USB-Kabel, während
die Zugriffs-/Ladeanzeige an der Kamera
leuchtet oder blinkt.
56
Dateisicherung auf dem PC Dateisicherung vom ausgewählten

DEUTSCH
Medium
Bei dieser Methode wird die mitgelieferte Vorbereitung:
Software zum Sichern der Dateien auf dem
Computer verwendet.
• Installieren Sie die auf der mitgelieferten
CD-ROM enthaltene Software. (Z S. 54)
Videodateien, die noch nicht auf dem
angeschlossenen Computer gesichert
• Schließen Sie die Kamera per USB-Kabel
an den Computer an. (Z S. 56)
wurden, werden automatisch aus dem
Sicherungsverlauf herausgesucht und
gesichert. 1 Stellen Sie den Strom-/Modusschalter
Wenn Sie die Software nicht installieren der Kamera auf STANDBY/ON.
konnten, finden Sie auf S. 58 genauere
Angaben zur Dateisicherung ohne
Verwendung der Software. AUF PC WIEDERGEBEN

Vorbereitung: SICHERN
• Installieren Sie die auf der mitgelieferten
CD-ROM enthaltene Software. (Z S. 54)
• Schließen Sie die Kamera per USB-Kabel AUSWAHL EINST. ENDE
an den Computer an. (Z S. 56)

1 Stellen Sie den Strom-/Modusschalter 2 Stellen Sie an der Kamera den


der Kamera auf STANDBY/ON. Einstellhebel auf ¡ / ¢, um
[SICHERN] auszuwählen, und
2 Drücken Sie an der Kamera die Taste drücken Sie ihn dann nach unten.
DIRECT BACK UP.
Ein Dialogfeld wird auf dem PC-Bildschirm
angezeigt. Sie müssen dieses Dialogfeld
aber nicht verwenden. Das Kopieren der
Dateien wird automatisch gestartet.

3 Klicken Sie auf [EVERIO_HDD] oder


[EVERIO_ SD].
Sobald die Fortschrittsleiste ausgeblendet
wird, ist der Prozess abgeschlossen.
Sobald die Fortschrittsleiste ausgeblendet
wird, ist der Prozess abgeschlossen.

HINWEIS
Bei der Sicherung wird für jedes Medium
(Festplatte oder SD-Karte), das im Ordner
[MyWorks] gespeichert ist (Z S. 55), ein
Ordner erstellt, und die Dateien werden in
diesen Ordnern gesichert. (Wenn für mehr
als einer Kamera-Festplatte eine Sicherung
ausgeführt wird, wird die entsprechende
Anzahl an Festplattenordern erstellt.)
57
Dateisicherung auf dem PC– Windows® (Fortsetzung)
Dateisicherung auf dem PC ohne die 4 Doppelklicken Sie auf [EVERIO_HDD]
Software oder [EVERIO_SD].

Vorbereitung:
Schließen Sie die Kamera per USB-Kabel an
den Computer an. (Z S. 56)

1 Erstellen Sie einen Ordner, in dem die


Dateien gesichert werden sollen.
5 Wählen Sie den zu sichernden
Ordner aus, und ziehen Sie ihn auf
den Ordner, den Sie in Schritt 1
erstellt haben.
• SD_VIDEO:
Ordner, der Videodateien enthält. Wenn
Sie Einzeldateien sichern möchten,
öffnen Sie diesen Ordner und ziehen
2 Stellen Sie den Strom-/Modusschalter Ordner wie [PRG001] einzeln herüber.
der Kamera auf STANDBY/ON. • DCIM:
Ordner, der Standbilddateien enthält.
Wenn Sie Einzeldateien sichern
möchten, öffnen Sie diesen Ordner und
AUF PC WIEDERGEBEN
ziehen Dateien wie [PIC_ 0001.JPG]
SICHERN
einzeln herüber.

AUSWAHL EINST. ENDE

3 Stellen Sie an der Kamera den


Einstellhebel auf ¡ / ¢, um [AUF PC
WIEDERGEBEN] auszuwählen, und
drücken Sie ihn dann nach unten.

HINWEIS
Weitere Hinweise zur Verwendung von
Ordnern finden Sie auf S. 73.

58
Weitere PC-Vorgänge – Windows®
Wiedergabe von Dateien auf dem PC 4 Klicken Sie auf das Medium, das die

DEUTSCH
gewünschten Dateien enthält.
Vorbereitung:
• Installieren Sie die auf der mitgelieferten
CD-ROM enthaltene Software. (Z S. 54)
• Schließen Sie die Kamera per USB-Kabel
an den Computer an. (Z S. 56)

1 Stellen Sie den Strom-/Modusschalter


der Kamera auf STANDBY/ON.

AUF PC WIEDERGEBEN 5 Klicken Sie auf die gewünschte Datei.


Sie können auch die praktische
SICHERN Dateisuchfunktion verwenden.
• Sortieren nach:
Die Reihenfolge der Dateien richtet
AUSWAHL EINST. ENDE sich nach dem von Ihnen ausgewählten
Eintrag.
• Filtern nach:
2 Stellen Sie an der Kamera den Dateien werden nach dem von Ihnen
Einstellhebel auf ¡ / ¢, um [AUF PC ausgewählten Eintrag gefiltert.
WIEDERGEBEN] auszuwählen, und
drücken Sie ihn dann nach unten.
Ein Dialogfeld wird auf dem PC-Bildschirm
angezeigt. Sie müssen dieses Dialogfeld
aber nicht verwenden. PowerCinema wird
automatisch gestartet.

3 Klicken Sie auf [Videos durchsuchen]


(für Videowiedergabe) oder [Bilder
durchsuchen] (für Standbildwiedergabe).

59
Weitere PC-Vorgänge – Windows® (Fortsetzung)
DVDs erstellen/Dateien bearbeiten 3 Klicken Sie auf [Kopieren/
Bearbeiten].
Vorbereitung:
• Installieren Sie die auf der mitgelieferten
CD-ROM enthaltene Software. (Z S. 54)
• Schließen Sie die Kamera per USB-Kabel
an den Computer an. (Z S. 56)

1 Stellen Sie den Strom-/Modusschalter


der Kamera auf STANDBY/ON.

AUF PC WIEDERGEBEN
4 Klicken Sie auf das Medium, das die
SICHERN gewünschten Dateien enthält.

AUSWAHL EINST. ENDE

2 Stellen Sie an der Kamera den


Einstellhebel auf ¡ / ¢, um [AUF PC
WIEDERGEBEN] auszuwählen, und
drücken Sie ihn dann nach unten.
Ein Dialogfeld wird auf dem PC-Bildschirm
angezeigt. Sie müssen dieses Dialogfeld
aber nicht verwenden. PowerCinema wird 5 Klicken Sie auf das Kontrollkästchen
automatisch gestartet. neben der gewünschten Datei.
Das Symbol s wird im Kontrollkästchen
angezeigt.
Wiederholen Sie diesen Schritt, um
weitere Ordner auszuwählen.

60
6 Klicken Sie auf [Kopieren/Erweiterte

DEUTSCH
Funktion].

7 Klicken Sie auf [Disc erstellen]


zur Erstellung von Disks, oder auf
[Fortgeschrittenes Bearbeiten] zur
Bearbeitung.
PowerProducer (zur Disk-Erstellung) bzw.
PowerDirector (zur Bearbeitung) wird
gestartet. Sie finden weitere Informationen
zu den detaillierten Operationen dieser
Software in der zugehörigen Readme-Datei
(Z S. 62) oder auf der CyberLink-Website
(Z S. 53)

HINWEISE
• Unterstützte Medien sind BD-RE, BD-R,
DVD-R/-RW, DVD+R/+RW, CD-R/RW.
• DVD-RAM-Discs können nicht verwendet
werden. Bei DVD-R/DVD+R-Discs können
nur unbeschriebene DVD-R/DVD+R-Discs
verwendet werden. Bei DVD-RW/DVD+RW-
Discs können auch bereits verwendete
DVD-RW/DVD+RW-Discs benutzt werden;
diese müssen vor der Aufnahme jedoch
formatiert werden. Durch das Formatieren
einer Disc wird der gesamte Inhalt gelöscht,
der bis zu diesem Zeitpunkt auf der Disc
aufgenommen wurde.
• In Abhängigkeit von der Leistungsfähigkeit
eines Geräts können Sie die erstellte
DVD möglicherweise nicht wiedergeben.
Auch kann das Bild an den Schnittstellen
zwischen den Szenen kurz anhalten.
• Der PC muss über ein kompatibles
Laufwerk und eine Wiedergabesoftware
verfügen, um die erstellte DVD wiedergeben
zu können.
• Dateien, die unter Verwendung von
PowerDirector bearbeitet wurden, sollten mit
PowerDirector gelesen und wiedergegeben
werden. 61
Weitere PC-Vorgänge – Windows® (Fortsetzung)
Wie Sie noch mehr Nutzen aus der Digital Photo Navigator 1.5
Software ziehen können Das Benutzerhandbuch befindet sich im PDF-
Format auf der CD-ROM.
Weitere Informationen zur Bedienung
der Software finden Sie in der
Programmeinführung zu jedem 1 Legen Sie die mitgelieferte CD-ROM
Softwareprogramm oder in den in den PC ein.
Benutzerhandbüchern.
2 Klicken Sie mit der rechten
PowerCinema NE for Everio Maustaste unter [Arbeitsplatz]
auf das CD-ROM-Symbol und
anschließend auf [Öffnen].
1 Wählen Sie [PowerCinema NE for
Everio] aus [Alle Programme] aus.
3 Klicken Sie doppelt auf den Ordner
[DOCS].
2 Klicken Sie auf
[Programmeinführung].
4 Öffnen Sie die Datei „Start.pdf“,
und klicken Sie auf die Taste der
PowerProducer 3 NE gewünschten Sprache.

1 Wählen Sie [PowerProducer 3 NE] HINWEISE


aus [Alle Programme] aus. • Sie benötigen Zugriff auf das Internet, um
die Programmeinführung verwenden zu
2 Klicken Sie auf [Readme]. können.
• Adobe®® Acrobat®® ReaderTM oder
Adobe Reader muss zur Anzeige von
PDF-Dateien installiert sein. Adobe®
PowerDirector 5 NE Express
Reader® kann von der Adobe-Website
heruntergeladen werden: http://www.adobe.
1 Wählen Sie [PowerDirector 5 NE com/
Express] aus [Alle Programme] aus.

2 Klicken Sie auf [Benutzerhandbuch]


oder [Readme].

62
Fragen Sie uns nach Informationen zur mitgelieferten Software

DEUTSCH
Sie sind berechtigt, diese Software in Übereinstimmung mit der Software-Lizenz zu verwenden.

JVC
Falls Sie Fragen zu dieser Software haben und die JVC-Niederlassung oder den JVC-Service
in Ihrem Land kontaktieren (siehe JVC Worldwide Service Network unter http://www.jvc-victor.
co.jp/english/worldmap/index-e.html), sollten Sie zunächst die folgende Liste ausfüllen und
bereithalten.

• Produktbezeichnung • PC
• Modell Hersteller
• Problem Modell (Desktop/Laptop)
• Fehlermeldung CPU
Betriebssystem
Arbeitsspeicher (MB)
Freier Festplattenspeicher (MB)
Bitte berücksichtigen Sie, dass sich zur Beantwortung Ihrer Anfrage, je nach Gegenstand und
Umfang, Wartezeiten nicht vermeiden lassen.
JVC kann Ihnen Fragen zur grundsätzlichen Funktionsweise Ihres Computers, des
Betriebssystems, anderen Anwendungen oder Treibern nicht beantworten.

CyberLink
Unterstützung per Telefon/Fax
Geschäftszeiten
Land Sprache Telefon-Nr. Fax-Nr.
(Mo. bis Fr.)
Englisch / Deutsch /
Französisch /
Deutschland Spanisch / 09:00 bis 17:00 +49-700-462-92375 +49-241-70525-25
Italienisch /
Niederländisch
+886-2-8667-1298
Taiwan Mandarin 09:00 bis 18:00 +886-2-8667-1300
ext. 333
Japan Japanisch 10:00 bis 17:00 +81-3-3516-9555 +81-3-3516-9559

Bezahlter Voice Support


Öffnungszeiten der
Land Sprache Leitungen URL-Adresse
(Mo. bis Fr.)
http://www.cyberlink.com/english/cs/support/
U.S.A. English 13:00 bis 22:00 CST
new_site/voice_support.jsp

Unterstützung per Internet/E-Mail


Sprache URL/E-Mail-Adresse
http://www.cyberlink.com/english/cs/support/new_site/support_
English
index.html
Deutsch / Französisch /
goCyberlink@aixtema.de
Spanisch / Italienisch
Japanisch http://jp.cyberlink.com/support/

63
Dateisicherung auf dem PC – Macintosh
Sie können Kameradateien auf dem Software-Installation
Computer sichern.
Wenn außerdem die Software von der Vorbereitung:
beiliegenden CD-ROM installiert ist, kann Schließen Sie alle geöffneten Programme.
die gesicherte Datei mit QuickTime Player
angezeigt oder in iMovie HD bzw. Final
Cut Pro bearbeitet werden. (In diesem Fall 1 Legen Sie die mitgelieferte CD-ROM
stehen einige Funktionen jedoch nicht zur in den PC ein.
Verfügung.)
2 Klicken Sie doppelt auf das CD-ROM-
Sie finden zudem aktuelle Informationen Symbol.
im Internet unter dieser World Wide Web-
Adresse: http://www2.cli.co.jp/products/ne/

Systemanforderungen

Hardware:
Macintosh 1,25 GHz oder schneller Power
PC G4/G5 oder Intel®-Prozessor (mindestens
Intel® CoreTM Duo empfohlen.)
Es ist ein USB 2.0-Anschluss erforderlich.
Betriebssystem:
Mac OS X (Version 10.4.4 bis 10.4.8)
3 Klicken Sie doppelt auf das Symbol
von QuickTime Component für
RAM: Everio.
mindestens 512 MB (mindestens 1 GB
empfohlen)

4 Klicken Sie auf [Fortfahren].

64
5 Klicken Sie auf [Fortfahren]. Anschluss der Kamera an den PC

DEUTSCH
Vorbereitung:
Stellen Sie den Strom-/Modusschalter der
Kamera auf OFF.
USB-Anschluss DC-Anschluss

6 Klicken Sie auf [Aktualisieren].


Die Software-Installation beginnt.

USB-Kabel
Netzteil

An Netzausgang
(AC)

7 Klicken Sie auf [Schließen].


USB-Anschluss

HINWEISE
• Bei angeschlossenem USB-Kabel führt
das Ein- und Ausschalten der Kamera zu
Fehlfunktionen auf dem PC.
• Schließen Sie die Kamera direkt an den PC
an und nicht über den Hub.
• Verwenden Sie keine USB-Verlängerungskabel.
• Das Speichern falscher Dateitypen auf
einem Aufnahmemedium und das Löschen
von Dateien oder Ordnern auf einem
Aufnahmemedium können zu Problemen im
Kamerabetrieb führen. Wenn es notwendig sein
sollte, eine Datei von einem Aufnahmemedium
zu löschen, führen Sie diesen Schritt über die
Kamera aus. Auch dürfen Ordner und Dateien
auf dem Medium nicht vom PC aus verschoben
oder umbenannt werden.
• Entfernen Sie nie das USB-Kabel, während
die Zugriffs-/Ladeanzeige an der Kamera
leuchtet oder blinkt.

Fortsetzung auf der nächsten Seite


65
Dateisicherung auf dem PC – Macintosh (Fortsetzung)
8 Nach Abschluss des Vorgangs 3 Stellen Sie an der Kamera den
Gehen Sie beim Trennen der Kamera oder Einstellhebel auf ¡ / ¢, um [AUF PC
beim Ausschalten der Kamera bzw. des WIEDERGEBEN] auszuwählen, und
Computers immer wie folgt vor. drücken Sie ihn dann nach unten.
Ein anderes Vorgehen kann zu Schäden an
der Kamera und am Computer führen.
1) Ziehen Sie das Symbol für das
Aufnahmemedium vom Desktop
auf das Symbol [Trash]. Wenn die
Bestätigungsmeldung angezeigt wird,
klicken Sie auf [OK].
2) Die Zugriffs-/Ladeanzeige an der
Kamera darf nicht leuchten oder
blinken. Sollte die Zugriffs-/Ladeanzeige
leuchten oder blinken, warten Sie, bis sie
erloschen ist, bevor Sie fortfahren.
3) Entfernen Sie das USB-Kabel. 4 Doppelklicken Sie auf [EVERIO_HDD]
4) Schalten Sie die Kamera und den PC oder [EVERIO_SD].
aus.
5 Wählen Sie den zu sichernden
Ordner aus, und ziehen Sie ihn auf
Dateisicherung auf dem PC den Ordner, den Sie in Schritt 1
erstellt haben.
Vorbereitung: • SD_VIDEO:
Schließen Sie die Kamera per USB-Kabel an Ordner, der Videodateien enthält. Wenn
den Computer an. (Z S. 65) Sie Einzeldateien sichern möchten,
öffnen Sie diesen Ordner und ziehen
Ordner wie [PRG001] einzeln herüber.
1 Erstellen Sie einen Ordner, in dem die • DCIM:
Dateien gesichert werden sollen. Ordner, der Standbilddateien enthält.
Wenn Sie Einzeldateien sichern
möchten, öffnen Sie diesen Ordner und
ziehen Dateien wie [PIC_ 0001.JPG]
einzeln herüber.

2 Stellen Sie den Strom-/Modusschalter


der Kamera auf STANDBY/ON.

AUF PC WIEDERGEBEN
HINWEIS
SICHERN Weitere Hinweise zur Verwendung von
Ordnern finden Sie auf S. 73.

AUSWAHL EINST. ENDE

66
WEITERE INFORMATIONEN

Ändern der Menüeinstellungen


3 Wählen Sie das gewünschte Menü

DEUTSCH
aus dem ersten Menüpunkt aus.
MENU
• [VIDEO]:
Anzeige von Menüs im Zusammenhang
mit dem Modus !.
• [BILD]:
Anzeige von Menüs im Zusammenhang
mit dem Modus #.
• [ALLGEMEIN]:
Anzeige von Menüs, die sowohl für den
Modus ! als auch # gelten.
• [EINSTELLUNG AUSGANG]:
Anzeige von Menüs im Zusammenhang
mit der Bildausgabe bei Anschluss
Einstellhebel anderer Geräte.
• [MEDIUM]:
Anzeige von Menüs im Zusammenhang
mit Aufnahmedien (HDD und SD-Karten).
Bei den folgenden Abbildungen handelt Auswahl ALLGEMEIN

es sich um Beispiele von Displayanzeigen, ANZEIGE


ANZEIGE AUF TV-GERÄT
wenn [DEMO MODUS] auf [AUS] gestellt LANGUAGE

ist. UHR EINST.


ANZEIGE DATUMSTYP
Bestätigung AUSWAHL EINST. ENDE

1 MENU
VIDEO
SZENENZÄHLER
4 Wählen Sie das gewünschte Menü
PEGEL EXT. MIKROFON
QUALITÄT aus dem zweiten Menüpunkt aus.
ZOOM
OPT. BILDSTABIL. Sie finden detaillierte Informationen zu den
AUSWAHL EINST. ENDE
einzelnen Menüs auf den Seiten 68 bis 72.
Auswahl DEMO MODUS

2 VIDEO
SZENENZÄHLER
EIN
PEGEL EXT. MIKROFON
AUS
QUALITÄT
ZOOM
OPT. BILDSTABIL.
Bestätigung AUSWAHL EINST. ENDE

AUSWAHL EINST. ENDE

5 Wählen Sie die gewünschte


Einstellung aus dem dritten
Menüpunkt aus.
Auswahl

Bestätigung

8 Rückkehr zur vorherigen Anzeige


Stellen Sie den Einstellhebel auf £.
8 Verlassen der Anzeige
Drücken Sie MENU.

67
Ändern der Menüeinstellungen (Fortsetzung)
Menüs Einstellungen: [ ] = Werksmäßige Voreinstellung
[FHD]: Aufnahme in 1920 x 1080i (Full-High-Definition),
VBR (Variable Bit Rate). Wählen Sie diese Option
aus, um in der höchsten Bildqualität aufzunehmen.
SP: Aufnahme in 1440 x 1080i (High-Definition), VBR
(Variable Bit Rate). Wählen Sie diese Option, um
eine längere Zeit aufzunehmen.
1440 CBR: Aufnahme in 1440 x 1080i (High-Definition),
n ���������
QUALITÄT CBR (Constant Bit Rate). Wählen Sie diese Option
Ermöglicht die Festlegung der aus, um ein aufgenommenes Video über den
Bildqualität für Videos. i.LINK–Anschluss zu kopieren.
HINWEIS
Wenn Sie die Qualitätseinstellungen wechseln, wird auf dem
Festplattenlaufwerk oder der SD-Karte ein neuer Ordner zur
Dateiverwaltung erstellt. Bei einem häufigen Wechsel der
Einstellungen ist möglicherweise keine Aufnahme möglich,
da die Anzahl der Ordner begrenzt ist. Führen Sie in diesem
Fall die auf Seite 79 beschriebene Operation durch.

[10X] / 40X / 200X


@ �����
ZOOM HINWEIS
Ermöglicht die Festlegung des Wenn der kleinste Wert festgelegt ist, wird der optische
maximalen Zoomverhältnisses. Zoom verwendet. Wird einer der größeren Werte festgelegt,
wird der digitale Zoom verwendet.

AUS�: Deaktiviert die Funktion.


! VIDEO

[EIN]�: Aktiviert die Funktion.


HINWEISE
q �����������������
OPT. BILDSTABIL.
Gleicht eine unruhige Hand aus. • Je nach Aufnahmebedingung oder bei extrem unruhigem
Halt kann die Stabilisierung scheitern.
• Schalten Sie diesen Modus aus, wenn Sie die Kamera mit
einem Stativ verwenden.
p BILDAUFHELLUNG
Erhellt das Motiv bei Aufnahmen AUS�: Deaktiviert die Funktion.
an dunklen Orten automatisch.
Die Farbtöne erscheinen [EIN]�: Aktiviert die Funktion.
insgesamt jedoch gräulich.

o WINDFILTER [AUS]�: Deaktiviert die Funktion.


Reduziert Windgeräusche. EIN�: Aktiviert die Funktion.

[HDD] / SD
/ AUFN.-MEDIUM VIDEO
Ermöglicht die Festlegung des HINWEIS
Aufnahmemediums für Videos. Bei der Einstellung [SD] wird die Videobildqualität
automatisch auf [SP] gestellt.
h SZENENZÄHLER
Ermöglicht die Festlegung, ob [AUS]�: Deaktiviert die Funktion.
der Szenenzähler angezeigt EIN�: Aktiviert die Funktion.
werden soll.
¦ PEGEL EXT. MIKROFON
Damit können Sie einstellen, ob der AUS�: Deaktiviert die Funktion.
Eingangspegel angezeigt werden
soll, wenn ein externes Mikrofon [EIN]�: Aktiviert die Funktion.
(optional) angeschlossen ist.
68
Menüs Einstellungen: [ ] = Werksmäßige Voreinstellung

DEUTSCH
n ���������
QUALITÄT
Ermöglicht die Festlegung der [FEIN] / STANDARD
Bildqualität für Standbilder.

y �����������
BILDGRÖSSE
Ermöglicht die Auswahl der [1920 x 1080] / 1440 x 1080 / 1024 x 768 / 640 x 480
Bildgröße für Standbilder.

2 BILDAUFHELLUNG
Sie können die ISO-Einstellung
festlegen, um die Empfindlichkeit [AUTO] / 100 / 200 / 400
in dunkler Umgebung zu
erhöhen.
[AUS]�: Deaktiviert die Funktion.
EIN�: Aktiviert die Funktion.
BELICHTUNGSKORREKTUR: Aktiviert die Bracket-
Aufnahmefunktion. Zusätzlich zu einem Bild mit der
von der Kamera eingestellten Belichtung werden
# BILD

zwei weitere Bilder mit Belichtungswerten von


{ SERIENAUFNAHME +0,3 EV und –0,3 EV aufgenommen. Nach der
Es werden fortlaufend
Standbilder aufgenommen, Aufnahme können Sie das Bild auswählen, das die
während die Taste SNAPSHOT richtige Belichtung zeigt.
gedrückt wird. HINWEISE
• Das Intervall zwischen den einzelnen Standbildern
beträgt ca. 0,5 Sekunden.
• Je nach Aufnahmemedium kann die Serienaufnahme
besser oder schlechter funktionieren.
• Die Geschwindigkeit der Serienaufnahme verringert sich,
wenn diese Funktion wiederholt verwendet wird.
[AUS] / 2S / 10S
z ������������
SELBSTAUSL. HINWEISE
Die Aufnahme beginnt,
sobald die festgelegte Zeit • Der Betrieb des Selbstauslösers kann anhand der
seit Betätigung der Taste Rotlichtanzeige überprüft werden.
SNAPSHOT abgelaufen ist. • Diese Funktion kann auch genutzt werden, um ein
Verwackeln durch das Halten in der Hand zu verhindern.
3 AUFN.-MEDIUM FOTO
Ermöglicht die Festlegung des [HDD] / SD
Aufnahmemediums für Standbilder.

[ENGLISH] / FRANÇAIS / DEUTSCH / ESPAÑOL /
LANGUAGE
9 ��������� ITALIANO / NEDERLANDS / PORTUGUÊS /
Ermöglicht die Festlegung der РУССКИЙ /   /   / B.MELAYU / BHS.INDO /
Y ALLGEMEIN

Anzeigesprache. (Z S. 17)  /   / POLSKI / ČEŠTINA / TÜRKÇE /   /


 /   /
: UHR EINST.
Ermöglicht die Festlegung der DATUM / ZEIT
Uhrzeit. (Z S. 17)
ANZEIGE DATUMSTYP
; ������������������ DATUMSTYP:
Ermöglicht die Festlegung der
Anordnung von Datums- und year.month.day / month.day.year / [day.month.year]
Zeitanzeige. ZEIT: [24h] / 12h

69
Ändern der Menüeinstellungen (Fortsetzung)
Menüs Einstellungen: [ ] = Werksmäßige Voreinstellung
AUS: Datum und Zeit werden nicht angezeigt.
[AUTO]: Zeigt das Datum/die Uhrzeit ca. 5 Sekunden
< DATUM/ZEIT
Ermöglicht die Festlegung, ob lang in folgenden Fällen an:
die aktuelle Uhrzeit auf dem • Wenn der Strom-/Modusschalter von OFF auf
LCD-Monitor angezeigt werden STANDBY/ON
soll.
• Wenn die Wiedergabe beginnt
EIN: Datum und Zeit werden immer angezeigt.

Z ZURÜCKSETZEN AUSFÜHREN: Führt diese Funktion aus.


Setzt alle Kameraeinstellungen [ABBRECHEN]: Rückkehr zum Menübildschirm ohne
auf die Standardwerte zurück. Zurücksetzen der Einstellungen.
g �����
HELL Stellen Sie die Helligkeit des Displays mit Hilfe der
Ermöglicht die Festlegung der Positionen £ / ¤ des Einstellhebels ein, und drücken Sie
Helligkeit des LCD-Monitors bzw.
Suchers. ihn dann nach unten.
AUS�: Deaktiviert die Funktion.
[EIN]�: Aktiviert die Funktion.
^ ���������������
STURZERKENNUNG Um die Kamera nach einer erfolgten Sturzerkennung
Verhindert eine Beschädigung wieder einzuschalten, müssen Sie den Strom-/
des Festplattenlaufwerks, indem Modusschalter auf OFF und dann wieder auf STANDBY/
sich die Kamera automatisch ON stellen.
ausschaltet, wenn sie feststellt,
VORSICHT
dass sie auf den Boden fällt.
Y ALLGEMEIN

Das Ausschalten dieser Funktion erhöht die Gefahr einer


Beschädigung der eingebauten Festplatte, wenn die
Kamera versehentlich herunterfällt.
N FOCUS-ASSISTENT
Wenn die Funktion des
Fokusassistenten verwendet [BLAU] / ROT / GRÜN
wird, wird der Rahmen des
fokussierten Motivs in der
ausgewählten Farbe angezeigt.
] ��������������
FERNBEDIENUNG AUS�: Die Kamera empfängt kein Signal von der
Schaltet den Empfang Fernbedienung.
des Betriebssignals der
Fernbedienung ein/aus. [EIN]�: Ermöglicht den Betrieb mit der Fernbedienung.
AUS�: Deaktiviert die Funktion.
[EIN]�: Aktiviert die Funktion.
[ �����������
DEMO MODUS HINWEISE
Führt spezielle Features
der Kamera vor, wenn im • Der Vorführmodus funktioniert nur, wenn das Netzteil
Aufnahmemodus etwa 3 Minuten angeschlossen ist – beim Akku-Betrieb funktioniert er nicht.
lang keine Aktion erfolgt. • Wenn sich eine SD-Karte in der Kamera befindet, ist der
Vorführmodus nicht möglich, selbst wenn dieser Modus
auf [EIN] gestellt ist.
\ ����������
BEDIENTON AUS�: Schaltet den Bedienton aus.
Ermöglicht die Festlegung der [MELODIE]�: Wenn ein Vorgang ausgeführt wird,
Art des Bedientons oder das Ein-
und Ausschalten des Bedientons. erklingt die Melodie.

O BETRIEBSLAMPE
Legen Sie fest, ob die AUS: Leuchtet nicht.
Rotlichtanzeige bei der [EIN]: Leuchtet.
Aufnahme leuchtet.
70
Menüs Einstellungen: [ ] = Werksmäßige Voreinstellung

DEUTSCH
P EINSTELL. PRIORITÄT
Legen Sie fest, ob das Bild [LCD-MONITOR]: Das Bild wird auf den LCD-Monitor
auf den LCD-Monitor oder den projiziert.
Sucher projiziert werden soll, SUCHER: Das Bild wird auf den Sucher projiziert.
wenn beide geöffnet sind.
Y ALLGEMEIN

l ANZEIGE
Ermöglicht die Festlegung, ob AUS: Schaltet die Displayanzeige aus.
die Displayanzeige eingeblendet [EIN]: Schaltet die Displayanzeige ein.
werden soll.

[AUS]: Es erfolgt keine Anzeige auf dem Fernsehgerät.


% ANZEIGE AUF TV-GERÄT EIN: Es erfolgt eine Anzeige auf dem Fernsehgerät.
Wird für die Einblendung der HINWEIS
Displayanzeige der Kamera Wenn die Kamera über das i.LINK-Kabel an ein
in einem Fernsehbildschirm Fernsehgerät angeschlossen ist, wird ihre Displayanzeige
verwendet. nicht im Fernsehgerät eingeblendet. Dies gilt auch dann,
wenn diese Option auf [EIN] gestellt ist.
R VIDEO/S AUSGANG
Legen Sie bei der Ausgabe
über den AV/S-Anschluss die 4:3 / [16:9]
Anzeigegröße (16:9/4:3) des
angeschlossenen Fernsehgeräts
fest.
S KOMPONENTEN AUSGANG
Legen Sie die Definition des [576i]: Ausgang bei 576i.
Videoausgangs über den 1080i: Ausgang bei 1080i.
COMPONENT-Anschluss fest.
[AUTO]: Die Definition, die sich am besten für das
Q EINSTELLUNG AUSGANG

T HDMI AUSGANG angeschlossene Gerät eignet, wird automatisch


Legen Sie die Definition des in der folgenden Reihenfolge ausgewählt: 1080i,
Videoausgangs über den HDMI- 576p.
Anschluss fest. 576p: Ausgang bei 576p. Wählen Sie diese Option aus,
wenn das Video nicht richtig projiziert wird.

U HDMI-FARBEINSTELLUNG [AUTO]: Wählen Sie diese Option aus, wenn keine


Legen Sie das Videoformat des besonderen Umstände vorliegen.
Videoausgangs über den HDMI- RGB: Wählen Sie diese Option aus, wenn das Video
Anschluss fest. nicht richtig projiziert wird.
V ERW. HDMI-EINST.
Wählen Sie aus, ob die
Bildqualität (Farbtiefe, [�����
AUS��]: Die Bildqualität wird nicht automatisch
Unterdrückung dunkler Farben eingestellt.
usw.) der Videoausgabe bei
Anschluss an den DVI-Anschluss EIN: Die Bildqualität wird automatisch eingestellt.
des Fernsehgeräts automatisch
eingestellt werden soll.
W i.LINK AUSG.(ÜB-SP.) DV: Wählen Sie diese Option aus, wenn der
Wenn Sie mit dem i.LINK- Kopiervorgang mit einem Gerät erfolgt, das den
Anschluss Dateien kopieren, DV-Eingang unterstützt.
richtet sich die Einstellung nach
der Art des angeschlossenen [1440 CBR]: Wählen Sie diese Option beim Kopieren
Geräts oder der Qualität des eines Videos aus, das mit der Einstellung [1440
Dateibilds. CBR] für [QUALITÄT] aufgenommen wurde.

71
Ändern der Menüeinstellungen (Fortsetzung)
Menüs Einstellungen: [ ] = Werksmäßige Voreinstellung
) FESTPLATTE AUFRÄUMEN Schließen Sie das Netzteil an.
Die Schreibgeschwindigkeit auf AUSFÜHREN�: Führt diese Funktion aus. Wählen Sie
dem Festplattenlaufwerk tendiert [OK] aus, wenn der Vorgang abgeschlossen ist.
nach längerer, wiederholter [ABBRECHEN]�: Bricht diese Funktion ab.
Verwendung dazu, sich zu
verlangsamen. Führen Sie eine HINWEIS
regelmäßige Bereinigung durch, Je nach Zustand des Festplattenlaufwerks kann es
um die Schreibgeschwindigkeit einige Minuten dauern, bis der Bereinigungsvorgang
wieder zu erhöhen. abgeschlossen ist.
AUSFÜHREN�: Führt diese Funktion aus. Wählen Sie
[OK] aus, wenn der Vorgang abgeschlossen ist.
* FESTPL. FORMATIEREN [ABBRECHEN]�: Bricht diese Funktion ab.
Dies gewährleistet beim Zugriff
HINWEISE
auf das Festplattenlaufwerk eine
gewisse Geschwindigkeits- und • Beachten Sie, dass alle Dateien und Daten einschließlich
Betriebsstabilität. der geschützten Dateien vom Formatierungsprozess
gelöscht werden.
• Formatieren Sie das Aufnahmemedium nicht mit dem PC.
+ FESTPL-DATEN LÖSCHEN
Dadurch wird die
Wiederherstellung bereits
gelöschter Daten auf dem
_ MEDIUM

Festplattenlaufwerk erschwert. Schließen Sie das Netzteil an.


Es wird empfohlen, diesen AUSFÜHREN�: Führt diese Funktion aus. Wählen Sie
Vorgang auszuführen, wenn
Sie die Kamera entsorgen. [OK] aus, wenn der Vorgang abgeschlossen ist.
Auf diese Weise können [ABBRECHEN]�: Bricht diese Funktion ab.
Sie eine unzulässige
Datenwiederherstellung (mit im
Handel erhältlicher Software)
verhindern.

AUSFÜHREN�: Führt diese Funktion aus. Wählen Sie


, SD-KARTE FORMATIEREN [OK] aus, wenn der Vorgang abgeschlossen ist.
Neu gekaufte SD-Karten müssen
vor der Verwendung in der [ABBRECHEN]�: Bricht diese Funktion ab.
Kamera formatiert werden. HINWEISE
Dies gewährleistet beim Zugriff
auf die SD-Karte auch eine • Beachten Sie, dass alle Dateien und Daten einschließlich
gewisse Geschwindigkeits- und der geschützten Dateien vom Formatierungsprozess
Betriebsstabilität. gelöscht werden.
• Formatieren Sie das Aufnahmemedium nicht mit dem PC.
- VIDEO-NR. ZURÜCKS.
. BILD-NR. ZURÜCKS.
Durch Zurücksetzen der
Dateinummer (des Namens) wird AUSFÜHREN�: Führt diese Funktion aus. Wählen Sie
ein neuer Ordner erstellt. Neu [OK] aus, wenn der Vorgang abgeschlossen ist.
erstellte Dateien werden in dem
neuen Ordner gespeichert. [ABBRECHEN]�: Bricht diese Funktion ab.
Es ist zweckmäßig, die
neuen Dateien von den zuvor
aufgenommenen zu trennen.

72
Ordnerstruktur und Erweiterungen
Aufnahmemedium X = Nummer

DEUTSCH
[DCIM] Enthält Ordner mit Standbildern.
[XXXJVCSO]
[XXXJVCSO]
[XXXJVCSO]

[SD_VIDEO] Enthält Ordner mit Videodateien.


[MGR_INFO] Verwaltungsinformationen* für das Medium
[PRGXXX] insgesamt
[PRGXXX.PGI] Verwaltungsinformationen*
[MOVXXX.TOD] Videodatei
[MOVXXX.MOI] Verwaltungsinformationen* für die Videodatei

[PRGXXX]
[PRGXXX]

[EXTMOV] Kann als Speicherzielordner für die in


Geschäften verwendete Vorführdatei angezeigt
werden.

[MISC] Enthält Ordner mit DPOF-Einstellungsdaten.

[PRIVATE] Enthält Verwaltungsinformationsdateien von


Ereignisinformationen und/oder DVD-Erstellung
für die mit der Kamera aufgenommenen Dateien.

* Informationen wie Aufnahmedatum und -zeit werden mit der Videodatei aufgenommen.
Erweiterungen
Videodateien : „.TOD“
Standbilddateien : „.jpg“
Je nach Einstellung der Option [FOLDER] von Windows® wird die Dateierweiterung u.U. nicht
angezeigt.

73
Fehlerbehebung
Diese Kamera ist ein Mikrocomputer- • Befolgen Sie zum Lösen des Problems
gesteuertes Gerät. Externe Störsignale und zunächst die folgenden Anweisungen.
Interferenzen (TV-Gerät, Radio usw.) können • Falls das Problem nicht gelöst wurde,
Funktionsbeeinträchtigungen verursachen. setzen Sie die Kamera zurück. (Z unten)
Bei folgenden Punkten handelt es sich
• Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie
sich bitte an einen JVC-Händler in Ihrer Nähe.
nicht um Fehlfunktionen.
• Die Kamera erhitzt sich, wenn sie über 8 So setzen Sie die Kamera zurück
1) Stellen Sie den Haupt-/Modusschalter auf
einen langen Zeitraum verwendet wird.
• Der Akku erhitzt sich während des OFF, und trennen Sie die Kamera von der
Stromversorgung (Akku bzw. Netzteil), bevor
Ladevorgangs.
• Wenn Sie eine Videodatei abspielen, kann Sie sie wieder anschließen.
2) Führen Sie im Menü die Funktion
das Bild bei den Szenenübergängen kurz
anhalten oder der Ton unterbrochen werden. [ZURÜCKSETZEN] aus. (Z S. 70)

Problem Maßnahme Z

Die Kamera hat • Schließen Sie das Netzteil fest an. 16


keinen Strom. • Entnehmen Sie den Akku, und setzen Sie ihn wieder fest ein. 16
• Ersetzen Sie die leeren Akkus durch voll aufgeladene. –

• Wenn die Kamera eingeschaltet ist und 5 Minuten lang –


nicht bedient wird, schaltet sie sich automatisch aus, um
Strom zu sparen. Bei Verwendung des Akkus müssen Sie zum
erneuten Einschalten der Kamera den Strom-/Modusschalter
Es erscheint keine auf OFF und anschließend auf STANDBY/ON stellen. Wenn Sie
das Netzteil verwenden, führen Sie eine beliebige Operation wie
Anzeige.
beispielsweise einen Zoomvorgang aus.
• Passen Sie die Helligkeit des LCD-Monitors oder Suchers an. 70
• Bei Benutzung des Suchers ist der LCD-Monitor 71
aufgeklappt. Schließen Sie entweder den LCD-Monitor oder
stellen Sie [EINSTELL. PRIORITÄT] auf [SUCHER] ein.
Stromversorgung

• Gehen Sie an einen ruhigen Ort ohne Vibrationen. –


Die Kamera wurde • Die Sturzerkennungsfunktion wurde ausgelöst. Stellen 70
versehentlich Sie den Strom-/Modusschalter auf OFF und dann wieder
ausgeschaltet. auf STANDBY/ON. Wenn Sie diese Funktion deaktivieren
möchten, stellen Sie [STURZERKENNUNG] auf [AUS].
Die angezeigte • Laden Sie den Akku vollständig auf, und lassen Sie ihn 16
Restladung des sich dann selbst entladen. Wenn das Problem weiterhin
Akkus weicht von besteht, ist der Akku verbraucht und muss ersetzt
der tatsächlichen werden. Bitte kaufen Sie einen neuen.
Betriebsdauer ab.
Das Gerät schaltet • Vergewissern Sie sich, dass die Kamera in einer 80
sich nicht ein, oder geeigneten Betriebstemperatur verwendet wird.
die Betriebszeit des • Der Akku ist verbraucht und muss ersetzt werden. Bitte –
Akkus ist trotz voller kaufen Sie einen neuen.
Aufladung sehr kurz.
• Das Laden an Orten mit extrem hohen oder niedrigen –
Während des Ladens Temperaturen ist schwierig. Es wird zum Schutz des
leuchtet die Zugriffs-/ Akkus empfohlen, diesen an Orten mit einer Temperatur
Ladeanzeige der von 10°C bis 35°C aufzuladen.
Kamera nicht auf. • Wenn der Akku bereits voll aufgeladen ist, leuchtet die 18
74 Lampe nicht. Überprüfen Sie die Restladung des Akkus.
Problem Maßnahme Z

DEUTSCH
Die Bilder auf • Passen Sie die Helligkeit und den Winkel des LCD-Monitors an. 70
dem LCD-Monitor • Wenn die LED-Lampe des LCD-Monitors das Ende ihrer –
maximalen Betriebsdauer erreicht, werden die Bilder auf
erscheinen dunkel dem LCD-Monitor dunkel. Setzen Sie sich mit einem JVC-
Displays

oder blass. Händler in Ihrer Nähe in Verbindung.


• Der LCD-Monitor wird mit Hochpräzisions-Technologie hergestellt. –
Farbige, helle Punkte Trotzdem können dunkle oder farbige Punkte (rot, grün oder blau)
erscheinen auf dem dauerhaft auf dem LCD-Monitor auftreten. Diese Punkte werden
LCD-Monitor. nicht auf das Bild aufgezeichnet. Es handelt sich hierbei nicht um
einen Defekt des Geräts. (Effektive Punkte: über 99,99%)

Die Aufnahme kann nicht • Das Aufnahmemedium ist voll. Löschen Sie überflüssige 38
Dateien, oder ersetzen Sie die SD-Karte.
ausgeführt werden.
• Wählen Sie das Aufnahmemedium richtig aus. 68, 69
Auf den aufgenommenen • Dieses Phänomen tritt auf, wenn hell erleuchtete Motive –
Bildern erscheinen aufgenommen werden. Dies ist keine Fehlfunktion.
vertikale Linien.
Der LCD-Monitor wird für • Dieses Phänomen tritt auf, wenn die Aufnahme in –
einen kurzen Augenblick direktem Sonnenlicht erfolgt. Dies ist keine Fehlfunktion.
rot oder schwarz.
Während der Aufnahme • Stellen Sie [DATUM/ZEIT] auf [EIN]. 70
werden Datum und Zeit
nicht angezeigt.
Während der • Die Temperatur der Kamera erhöht sich. Wenn sich die Kamera –
weiterhin erhitzt, kann zum Schutz des Aufnahmemediums die
Videoaufnahme blinkt
Aufnahme angehalten werden. Schalten Sie in diesem Fall die
die Anzeige 7REC. Kamera aus und warten Sie, bis sie sich abgekühlt hat.

Die Anzeigen auf dem • Bestimmte Modi für AE-Programm, Effekte, OIS und –
andere Funktionen, die nicht zusammen verwendet
Aufnahme

LCD-Monitor blinken. werden können, sind gleichzeitig ausgewählt.


Der digitale Zoom • Ändern Sie die Einstellungen unter [ZOOM]. 68
funktioniert nicht. • Der digitale Zoom steht im Standbild-Aufnahmemodus nicht zur Verfügung. –

Die Schärfe wird nicht • Stellen Sie die Scharfeinstellung auf den automatischen Modus ein. 26
automatisch eingestellt. • Reinigen Sie das Objektiv, und überprüfen Sie die 79
Scharfeinstellung erneut.
• Warten Sie, bis die Farbe natürlich erscheint. Der –
Weißabgleich wird von der Kamera automatisch eingestellt,
aber dieser Vorgang nimmt etwas Zeit in Anspruch.
Die Farben des Bildes • Versuchen Sie es mit manueller Einstellung des Weißabgleichs. 28
sehen seltsam aus. • An hellen Orten wird von der Einstellung „Nightscope“ oder –
einer niedrigen Verschlussgeschwindigkeit abgeraten.
• Wenn das aufgenommene Bild zu dunkel ist, versuchen Sie 26, 27
einen Gegenlichtausgleich, oder passen Sie die Helligkeit an.
• Wenn das aufgenommene Bild zu hell ist, passen Sie die Helligkeit an. 26
Die Einstellung für • Aktivieren Sie nicht den Modus Sepia (SEPIA) oder 29
Weißabgleich kann Schwarzweiß (SCHWARZ/WEISS), bevor Sie den
nicht aktiviert werden. Weißabgleich festlegen.

Die Geschwindigkeit • Bei wiederholt getätigter Serienaufnahme, bei –


Verwendung bestimmter Aufnahmemedien oder
für Serienaufnahmen
unter bestimmten Aufnahmebedingungen lässt die
ist zu niedrig. Geschwindigkeit der Serienaufnahme nach. 75
Fehlerbehebung (Fortsetzung)
Problem Maßnahme Z
• Wählen Sie das Aufnahmemedium richtig aus. 68, 69
Die Wiedergabe kann • Wenn Sie Bilder auf dem Fernsehgerät ansehen 37
nicht ausgeführt möchten, legen Sie den Eingang oder Kanal des
werden. Fernsehers fest, der für die Wiedergabe von Videos
geeignet ist.
Der Schwarzweiß- • Aktivieren Sie nicht den Modus Sepia (SEPIA) oder 34
Übergang funktioniert Schwarzweiß (SCHWARZ/WEISS), bevor Sie den
nicht. Weißabgleich festlegen.
• Wenn die Kamera bei der Aufnahme plötzlich bewegt –
Bei der Wiedergabe wurde, wurde möglicherweise das Geräusch des
ist ein Störgeräusch Festplattenlaufwerks aufgezeichnet. Die Kamera darf
zu hören. während der Aufnahme nicht bewegt oder geschüttelt
werden.
• Die Temperatur der Kamera erhöht sich. Wenn sich –
Während der die Kamera weiterhin erhitzt, kann zum Schutz des
Videowiedergabe Aufnahmemediums die Wiedergabe angehalten werden.
blinkt die Anzeige U. Schalten Sie in diesem Fall die Kamera aus und warten
Wiedergabe

Sie, bis sie sich abgekühlt hat.


Bei der Anzeige von • Ändern Sie die Einstellungen unter [VIDEO/S AUSGANG], 71
Bildern mit Ihrem damit sie der Anzeigegröße des angeschlossenen
Fernsehgerät stimmt Fernsehgeräts entsprechen.
das Seitenverhältnis des
Bildes nicht ganz.

Bei der Ausgabe über • Stellen Sie [HDMI AUSGANG] auf [AUTO]. 71
den HDMI-Anschluss
scheint ein Teil des
Fernsehbildschirms
zu wackeln.
Wenn Sie mit der • Wenn Sie eine Disk abspielen, die mit einem DVD- –
Kamera eine Disk Brenner erstellt wurde, können einige Funktionen nicht
abspielen, die mit verwendet werden. (Beispiele: Zeitlupenwiedergabe,
einem DVD-Brenner Wiedergabe Frame für Frame, Wiedergabeeffekte usw.)
erstellt wurde, können
einige Funktionen nicht
verwendet werden.
Dateien können nicht • Entfernen Sie den Schutz von den Dateien, um sie zu 38
gelöscht werden. löschen.
Sonstige Probleme

Nach dem • Es befindet sich eine große Anzahl von Standbildern 47, 53
Einschalten der (ca. 1.000 oder mehr) auf dem Aufnahmemedium.
Kamera oder einem Kopieren Sie die gespeicherten Dateien auf andere
Moduswechsel ist die Geräte, und löschen Sie diese vom Aufnahmemedium.
Datenverarbeitung zu
langsam.
Die SD-Karte kann • Drücken Sie die SD-Karte einige Male hintereinander 19
nicht aus der Kamera hinein.
76 entnommen werden.
Problem Maßnahme Z

DEUTSCH
Wenn die Kamera • Die verknüpfte Funktionalität über einen i.LINK- –
über das i.LINK-Kabel Anschluss wird nicht unterstützt.
angeschlossen ist,
funktioniert sie selbst
dann nicht, wenn die
Bedienung über den
PC usw. versucht wird.
• Geben Sie Dateien, die in der Qualität [1440 CBR] 50
aufgenommen wurden, über den i.LINK-Anschluss zum
Bei High-Definition Überspielen aus.
— Ändern Sie beim Überspielen die Einstellung [i.LINK
ist kein Überspielen
AUSG.(ÜB-SP.)] in [1440 CBR].
möglich. — Über i.LINK können nur Wiedergabelisten
Sonstige Probleme

ausgegeben werden, die zum Überspielen


wiedergegeben werden.
• Damit ein High-Definition-Überspielvorgang möglich ist, 44
ist die Option [i.LINK AUSG.(ÜB-SP.)] dieser Kamera
werkseitig auf [1440 CBR] gestellt. Auf Grund dieser
Einstellung werden nur Dateien ausgegeben, die in der
Qualität 1440 CBR aufgenommen wurden. Wenn der
Überspielvorgang in High-Definition-Qualität erfolgen
Beim Überspielen soll, dürfen Sie keine Dateien in die Wiedergabeliste
einer Wiedergabeliste aufnehmen, die in einer anderen Qualität als 1440 CBR
unter Verwendung aufgenommen wurden.
des i.LINK-Ausgangs • Bei einem Anschluss an ein Gerät, das den DV-Eingang 71
können einige Videos unterstützt, können auch Dateien ausgegeben werden,
möglicherweise die mit anderen Qualitätseinstellungen aufgenommen
nicht wiedergegeben wurden. Stellen Sie [i.LINK AUSG.(ÜB-SP.)] auf [DV] ein.
werden. In diesem Fall entspricht die Qualität der überspielten
Bilder jedoch der Standardqualität.
• Wenn der Anschluss über ein AV/S-Kabel hergestellt 51
wird, können Dateien ungeachtet ihrer Qualität
ausgegeben werden. In diesem Fall entspricht
die Qualität der überspielten Bilder jedoch der
Standardqualität.

77
Warnanzeigen
Anzeige Bedeutung/Maßnahme Z
• Zeigt die Restladung des Akkus an. –

Hoch Leer
(Akkuanzeige)
• Wenn sich die Akkuladung null nähert, blinkt die Akkuanzeige –
auf. Wenn der Akku leer ist, wird die Kamera automatisch
ausgeschaltet.

• Wird angezeigt, wenn Datum und Uhrzeit nicht eingestellt sind. 17


• Der eingebaute Lithium-Akku der Uhr ist leer, und das zuvor 16
eingestellte Datum und die Uhrzeit wurden gelöscht.
DATUM/ZEIT EINST.! Schließen Sie die Kamera mit dem Netzteil für mehr als 24
Stunden an eine Wechselstromquelle an, um den Lithium-Akku
der Uhr wieder aufzuladen. Stellen Sie dann Datum und Zeit
neu ein.

• Wird im Aufnahmemodus ca. 5 Sekunden lang nach dem –


LINSENABDECKUNG Einschalten der Kamera angezeigt, wenn die Linsenabdeckung
geschlossen oder die Umgebung dunkel ist.

• Nehmen Sie die Karte heraus, und setzen Sie diese erneut 19
ein. Schalten Sie jetzt nach dem Einlegen der SD-Karte die
Kamera ein. Wenn der Fehler weiterhin besteht, ersetzen
FESTPLATTENFEHLER!
Sie die Karte durch eine neue Karte, die garantiert richtig
SPEICHERKARTENFEHLER! funktioniert.
• Führen Sie eine Bereinigung durch, um die Speicherkapazität 72
des Aufnahmemediums wiederherzustellen.

SCHREIBSCHUTZ DER • Wird bei Aufnahmeversuchen angezeigt, wenn sich der 38


Schreib- und Löschschutz der SD-Karte in der Stellung
KARTE PRÜFEN „LOCK“ befindet.

VIDEOVERWALTUNGSDAEIT • Die Videoverwaltungsdatei ist fehlerhaft. Zum –


Aufnehmen und Wiedergeben der Videodateien ist
IST DEFEKT.
eine Wiederherstellung nötig. Wählen Sie mit Hilfe der
WIEDERHERSTELLUNG
Positionen ¡ / ¢ des Einstellhebels [JA] aus, und drücken
NÖTIG. Sie ihn dann nach unten, um die Videoverwaltungsdatei
WIEDERHERSTELLEN? wiederherzustellen.
EREIGNISINFORMATIONEN • Wird angezeigt, wenn die Ereignisinformationen nicht –
KÖNNEN NICHT GELESEN gelesen werden können.
WERDEN
• Die Schreibgeschwindigkeit des Aufnahmemediums ist 19
zu langsam, oder das Aufnahmemedium ist beschädigt.
Verwenden Sie eine SD-Karte, die garantiert funktioniert.
• Das Aufnahmemedium wurde Vibrationen oder Stößen –
AUFNAHMEFEHLER ausgesetzt. Achten Sie darauf, das Aufnahmemedium
keinen Vibrationen oder Stößen auszusetzen.
• Wird angezeigt, wenn das Aufnahmemedium voll und keine 38
Aufnahme möglich ist. Löschen Sie überflüssige Dateien,
oder ersetzen Sie die SD-Karte.

• Wird angezeigt, wenn ein inkompatibles USB-Gerät an die –


Kamera angeschlossen ist.
INKOMPATIBLES
USB-GERÄT • �����������������������������������������������������
Wird angezeigt, wenn ein ausgeschalteter DVD-Brenner –
angeschlossen wird. Wenn Sie den DVD-Brenner
verwenden möchten, schalten Sie ihn ein.
78
Anzeige Bedeutung/Maßnahme Z

DEUTSCH
AUFNAHME AUF DER • Es kann sein, dass die Daten nicht ordnungsgemäß auf –
SPEICHERKARTE dem Aufnahmemedium aufgezeichnet werden. Versuchen
KANN FEHLERHAFT Sie die Aufnahme noch einmal.
SEIN. • Tauschen Sie andernfalls die SD-Karte aus. 19
DIE • Um das Gerät wieder einzuschalten, müssen Sie den –
STURZERKENNUNG Strom-/Modusschalter auf OFF und dann wieder auf
WURDE AUSGELÖST STANDBY/ON stellen.
UND DIE
STROMVERSORGUNG
ABGESCHALTET
• Es ist keine Aufnahme möglich, da die Höchstgrenze für die –
Anzahl der Verwaltungsordner im Festplattenlaufwerk oder
auf der SD-Karte erreicht wurde. Sichern Sie Ihre Dateien
auf einem anderen Datenträger, und führen Sie folgende
Schritte aus, um die Ordnerzahlen zurückzusetzen.
1) Wählen Sie [FESTPL. FORMATIEREN] aus, und legen
Sie diese Einstellung fest (zum Zurücksetzen der
ZU VIELE ORDNER Ordnerzahlen im Festplattenlaufwerk) bzw. legen Sie
[SD-KARTE FORMATIEREN] fest (zum Zurücksetzen der
Ordnerzahlen auf der SD-Karte).
2) Halten Sie die Taste DIRECT BACK UP bei der
ausgewählten Einstellung [AUSFÜHREN] gedrückt, und
drücken Sie gleichzeitig den Einstellhebel nach unten.
3) Sobald [OK] angezeigt wird, drücken Sie den
Einstellhebel nach unten, um den Vorgang zu beenden.

Reinigung
Schalten Sie vor dem Reinigen die Kamera aus, und entfernen Sie den Akku und das Netzteil.
8 So reinigen Sie die Außenseite
Wischen Sie den Monitor vorsichtig mit einem weichen Tuch ab. Wenn die Kamera stark
verschmutzt ist, tauchen Sie das Tuch in eine milde Seifenlösung, und wringen Sie es vor dem
Abwischen der Kamera gut aus. Wischen Sie dann noch einmal mit einem trockenen Lappen nach.
8 So reinigen Sie den LCD-Monitor
Wischen Sie den Monitor vorsichtig mit einem weichen Tuch ab. Achten Sie darauf, den
Monitor nicht zu beschädigen.
8 So reinigen Sie das Objektiv
Wischen Sie es vorsichtig mit einem Linsenreinigungstuch ab.
HINWEISE
• Vermeiden Sie den Einsatz starker Reinigungsmittel wie Benzin oder Alkohol.
• Wenn das Objektiv schmutzig ist, kann sich Schimmel darauf bilden.
• Beachten Sie bei der Verwendung von Reinigern und chemisch behandelten Tüchern die Hinweise
für das jeweilige Produkt.

79
Technische Daten
Kamera Video/Audio
8 �����������
Format
SD-VIDEO
8 Allgemein
Aufnahme-/Wiedergabeformat
Stromversorgung
Video: MPEG-2 TS
11 V Gleichstrom (Netzbetrieb)
Audio: MPEG-1 Layer 2
7,2 V Gleichstrom (Akkubetrieb)
Signalformat
Leistungsaufnahme
1080/50i
Ca. 7,1 W (bei Verwendung des LCD-
Monitors) Aufnahmemodus (Video)
Ca. 6,7 W (bei Verwendung des Suchers) FHD: VBR, durchschnittlich 26,6 Mbit/s
Ca. 7,7 W��������������������������������
(Maximum, während der Aufnahme) SP: VBR, durchschnittlich 19 Mbit/s
1440 CBR: CBR, 27 Mbit/s
Abmessungen (B x H x T)
91 mm x 77 mm x 186 mm Aufnahmemodus (Audio)
48 kHz, 384 kbit/s
Gewicht
Ca. 665 g 8 Standbild
(einschl. Trageriemen) Format
Ca. 750 g JPEG
(einschl. Akku und Trageriemen)
Bildgröße
Betriebstemperatur
4 Modi (1920 x 1080 / 1440 x 1080 /
0°C bis 40°C
1024 x 768 / 640 x 480)
Luftfeuchtigkeit
Bildqualität
35% bis 80%
2 Modi (FEIN/STANDARD)
Lagerungstemperatur
–20°C bis 50°C 8 Anschlüsse
Bildwandler HDMI
1/5��"����������
��������� Pixels)
(570.000 �������� ���������������
Progressive-CCD HDMI-Ausgang Ver.1.2a
Objektiv Component-Ausgang
F 1,8 bis 1,9; f = 3,3 mm bis 33,0 mm, 10:1- Component-Ausgang Y, Pb, Pr
Starkzoom-Objektiv i.LINK��������
-Ausgang
Filterdurchmesser 4-polig (entsprechend i.LINK/IEEE 1394)
ø46,0 mm S-Ausgang
LCD-Monitor Y: 1,0 V (p-p), 75 Ω
2,8��"��������������������������������������
�������������������������������������
Diagonale, LCD-Bildschirm/TFT Active C: 0,29 V (p-p), 75 Ω
Matrix AV-Ausgang
Sucher Videoausgang: 1,0 V (p-p), 75 Ω
Elektronischer Sucher mit 0,57��"���������
Farb-LCD
�������� Audioausgang: 300 mV (rms), 1 kΩ
Lautsprecher USB
Monaural Mini-USB-A- und B-Typ, entspricht USB 2.0
Sprache Mikrofon
Englisch/Französisch/Deutsch/Spanisch/ ø3,5 mm Stereo-Minibuchse
Italienisch/Niederländisch/Portugiesisch/
Russisch/Persisch/Arabisch/Malaiisch/
Indonesisch/Thai/Hindi/Polnisch/
Tschechisch/Türkisch/Japanisch/ Netzteil
Koreanisch/Chinesisch(traditionell)/
Chinesisch(vereinfacht) Spannungsquelle
Wechselstrom 110 V bis 240 Vd, 50 Hz/60 Hz
Ausgang
Gleichstrom 11 V § ,1A

80
Fernbedienung Abmessungen (B x H x T)

DEUTSCH
42 mm x 14,5 mm x 91 mm
Gewicht
Stromversorgung
Ca. 30 g
3 V Gleichstrom
(einschl. Batterie)
Akkulebensdauer
Ca. 1 Jahr (je nach Häufigkeit der Verwendung)
Änderungen des Designs und der technischen
Betriebsabstand
Daten vorbehalten.
Innerhalb von 5 m
Betriebstemperatur
0°C bis 40°C

Ungefähre Aufnahmezeit (Minuten) (für Video)


Aufnahmemedium Festplatten-
SDHC-
lauwerk
Karte
(HDD)
Qualität 60 GB 4 GB
FHD 300 –
SP 420 25
1440 CBR 300 –

Ungefähre Anzahl speicherbarer Bilder (für Standbilder)


Aufnahmemedium Festplatten-
lauwerk SD-Karte
(HDD)
Bildgröße/Qualität 60 GB 512 MB 1 GB 2 GB 4 GB
1440 x 1080 / ����
FEIN 9999 740 1440 2880 5760
1440 x 1080 / STANDARD
�������� 9999 1160 2270 4540 9080
1024 x 768 / ����
FEIN 9999 1460 2850 5700 9999
4:3

1024 x 768 / STANDARD


�������� 9999 2320 4540 9080 9999
640 x 480 / ����
FEIN 9999 3650 7140 9999 9999
640 x 480 / STANDARD
�������� 9999 6400 9999 9999 9999
1920 x 1080 / ����
FEIN 9999 550 1080 2160 4320
16:9

1920 x 1080 / STANDARD


�������� 9999 880 1720 3440 6880

81
Vorsichtsmaßnahmen
Akkus Aufnahmemedium

Der mitgelieferte Akku Kontakte • Befolgen Sie die folgenden Richtlinien,


besteht aus Lithium- um die Beschädigung oder den Verlust
Ionen-Elementen. aufgenommener Daten zu vermeiden.
Bevor Sie den • Verbiegen Sie das Aufnahmemedium nicht, und
mitgelieferten oder lassen Sie es nicht fallen. Setzen Sie es nicht
einen anderen Akku großem Druck, Stößen oder Vibrationen aus.
verwenden, lesen Sie
die folgenden • Lassen Sie kein Wasser an das
Aufnahmemedium gelangen.
Hinweise:
• Bewahren Sie das Aufnahmemedium nicht
• Zur Gefahrenverhütung an Orten auf, die starken elektrostatischen
... Werfen Sie die Akkus niemals ins Feuer. oder elektrischen Störungen ausgesetzt sind,
... Schließen Sie die Kontakte niemals und verwenden oder ersetzen Sie es nicht an
kurz. Halten Sie den Akku während solchen Orten.
der Aufbewahrung von metallischen
Gegenständen fern. Bringen Sie vor dem • Schalten Sie während Aufnahme und
Wiedergabe und anderen Zugriffen auf das
Transport die mitgelieferte Akkuabdeckung Aufnahmemedium die Kamera nicht aus, und
am Akku an. Wenn Sie die Abdeckung
entfernen Sie die Akkus oder das Netzteil nicht.
verlegt haben, packen Sie den Akku in eine
Plastiktüte. • Halten Sie das Aufnahmemedium von Objekten
... Der Akku darf niemals umgebaut oder zerlegt fern, die starke magnetische Felder oder
werden. elektromagnetische Schwingungen abstrahlen.
... Der Akku darf niemals über 60°C erwärmt • Lagern Sie das Aufnahmemedium nicht
werden (Brand- und Explosionsgefahr). an Orten mit hoher Temperatur oder hoher
... Verwenden Sie nur die angegebenen Luftfeuchtigkeit.
Ladegeräte. • Berühren Sie nicht die Metallteile.
• So verhindern Sie Schäden und verlängern • Beim Formatieren oder Löschen von
die Lebensdauer Daten mit der Kamera werden nur die
... Setzen Sie den Akku keinen unnötigen Dateiverwaltungsinformationen geändert.
Erschütterungen aus. Die Daten werden nicht vollständig von der
... laden Sie das Gerät bei einer Temperatur von
10°C bis 35°C auf. Der Ladevorgang basiert Festplatte gelöscht. Wenn Sie alle Daten
auf einer chemischen Reaktion — zu niedrige komplett löschen wollen, empfehlen wir die
Temperaturen beeinträchtigen die Reaktion, Verwendung einer entsprechenden im Handel
zu hohe Temperaturen verhindern vollständige erhältlichen Software oder die Zerstörung der
Aufladung. Kamera mit einem Hammer, usw.
... Lagern Sie den Akku kühl und trocken. Bei
übermäßig langer Einwirkung von hohen
Temperaturen wird die natürliche Entladung LCD-Monitor
beschleunigt und die Nutzungsdauer verkürzt.
... Der Akku sollte alle 6 Monate vollständig
aufgeladen und wieder entladen werden, • Zur Vermeidung von Schäden am LCD-
wenn dieser über einen langen Zeitraum Monitor: NIEMALS
gelagert wird. ... starken Druck oder Erschütterungen auf den
... Bei Nichtgebrauch nehmen Sie den Akku vom LCD-Monitor ausüben.
Ladegerät oder von der Kamera ab, da auch ... die Kamera mit nach unten weisendem LCD-
ausgeschaltete Geräte Strom verbrauchen Monitor ablegen.
können. • Für eine lange Nutzungsdauer
... Verwenden Sie zur Reinigung kein grobes
Tuch.

82
Kamera CD-ROM-Handhabung

DEUTSCH
• Aus Sicherheitsgründen muss Folgendes • Die Signalseite (unbedruckt) stets frei von
beachtet werden Verunreinigungen und Kratzern halten. Die
... Das Kameragehäuse darf nicht geöffnet CD-ROM niemals beschriften oder bekleben.
werden. Entfernen Sie eventuelle Verunreinigungen
... Das Gerät darf weder zerlegt noch umgebaut von der CD-ROM, indem Sie mit einem
werden. weichen Tuch von Innen nach Außen wischen.
... Entflammbare oder metallische Gegenstände
bzw. Flüssigkeit dürfen nicht in das • Verwenden Sie keine herkömmlichen
Geräteinnere gelangen. Schallplattenreiniger oder Reinigungssprays.
... Entfernen Sie niemals Akku oder • Die CD-ROM niemals biegen und niemals die
Spannungsquelle bei eingeschaltetem Gerät. Signalseite berühren.
... Nehmen Sie den Akku bei Nichtgebrauch von
der Kamera ab.
• Bewahren Sie die CD-ROM niemals an
staubigen, heißen oder feuchten Orten auf.
... Platzieren Sie niemals offenes Feuer (z.B. Halten Sie direkte Sonneneinstrahlung fern.
eine brennende Kerze) auf oder unmittelbar
neben dem Gerät.
... Vermeiden Sie, dass Flüssigkeiten auf das
Gerät tropfen oder spritzen. Sehr geehrter Kunde, [Europäische Union]
sehr geehrte Kundin,
• Beim Betrieb vermeiden Sie
... Orte mit hoher Luftfeuchtigkeit oder
Staubeinwirkung. dieses Gerät stimmt mit den gültigen
... Orte mit Dampf- oder Rußeinwirkung europäischen Richtlinien und Normen
(Kochstelle etc.). bezüglich elektromagnetischer Verträglichkeit
... Erschütterungen und Vibrationen. und elektrischer Sicherheit überein.
... zu geringen Abstand zu einem TV-Gerät.
... Orte mit starken magnetischen oder
elektrischen Feldern (z.B. Lautsprecher, Die europäische Vertretung für die Victor
Sendeantenne). Company of Japan Limited ist:
... extreme Temperaturen (über 40°C bzw. unter JVC Technology Centre Europe GmbH
0°C). Postfach 10 05 52
... an Orten, an denen ein niedriger 61145 Friedberg
Luftdruck herrscht (über 3000 m über dem Deutschland
Meeresspiegel).
• Beim Betrieb vermeiden Sie
... Orte mit Temperaturen über 50°C.
... Orte mit extrem geringer (unter 35%) oder
hoher (über 80%) Luftfeuchtigkeit.
... direkte Sonneneinstrahlung.
... Orte, an denen Hitzestaus auftreten können
(z.B. Fahrzeuginnenraum im Sommer).
... die Nähe von Heizkörpern.
... erhöhte Orte wie beispielsweise auf einem
Fernsehgerät. Wenn Sie das Gerät an
erhöhten Orten aufstellen und dabei Kabel
angeschlossen sind, kann sich das Kabel
verfangen, das Gerät zu Boden fallen und
anschließend nicht mehr richtig funktionieren.
• Zum Schutz des Geräts vermeiden Sie
... Nässe am Gerät.
... Fallenlassen oder Kollisionen mit harten
Gegenständen.
... Stöße oder starke Vibrationen beim Transport.
... die längere Ausrichtung des Objektivs auf
besonders helle Lichtquellen.
... das direkte Einfallen von Sonnenlicht in das
Objektiv.
... übermäßiges Schwingen, wenn Sie den
Handgurt verwenden.
... übermäßiges Schwingen des Geräts bei
Aufbewahrung in der Soft Case-Tragetasche.

83
Stichwortverzeichnis
A AE-Programm.................................................... 24 L Lautstärke des Lautsprechers........................... 30
Akku...................................................... 16, 18, 82 LCD-Monitor.......................................... 12, 14, 82
Anzeige auf TV-Gerät........................................ 71 Linsenabdeckung.............................................. 18
Anzeige Datumstyp........................................... 69 Löschen von Dateien................................... 38, 72
Aufnahmemedium........................... 23, 68, 69, 82 Löschen von Wiedergabelisten......................... 46
Aufnahmezeit/Anzahl der Bilder........................ 81 M Manuelle Aufnahme.......................................... 24
AV/S-Anschluss..................................... 37, 51, 71 Menüeinstellungen............................................ 67
B Bereinigen des Festplattenlaufwerks................ 72 N Netzteil.............................................................. 16
Betriebsklang.................................................... 70 Nightscope........................................................ 27
Betrieb über Hauptschalter............................... 12
Bildaufhellung.............................................. 68, 69 O Optische Bildstabilisierung (OIS)...................... 68
Bilddrehung....................................................... 31 P PC............................................................... 53, 64
Bildgrösse......................................................... 69
R Rotlichtanzeige............................................ 13, 70
Bildqualität................................................... 68, 69
Blendenpriorität................................................. 25 S Schärfe.............................................................. 29
Scharfeinstellung............................................... 26
C Component-Anschluss................................ 36, 71
Schützen von Dateien....................................... 38
D Dateiinformationen............................................ 40 SD-Karte........................................................... 19
Datum/Zeit......................................................... 70 Selbstauslöser................................................... 69
Datumsindexanzeige......................................... 32 Serienaufnahmen.............................................. 69
Diashow............................................................ 31 Spracheinstellung........................................ 17, 69
Displayanzeige.................................................. 71 Standbild..................................................... 21, 31
DPOF................................................................ 42 Stativbefestigung............................................... 18
DVD-Brenner..................................................... 47 Steuerung der Punktbelichtung......................... 27
DVD-Recorder................................................... 50 Sturzerkennung................................................. 70
E Effekt........................................................... 29, 34 Sucher......................................................... 22, 71
Einstellen der Helligkeit..................................... 26 Szenenzähler.................................................... 68
Ereignisanzeige................................................. 32 T Tele Macro......................................................... 29
Ereignisregistrierung................................... 23, 41
U Uhreinstellung............................................. 17, 69
Externes Mikrofon....................................... 13, 68
V Verschlussgeschwindigkeit................................ 25
F Fader- und Wischeffekte................................... 35
Video........................................................... 20, 30
Farbbalken......................................................... 29
Videorecorder.................................................... 50
Fernbedienung...................................... 11, 13, 70
Voreinstellung.................................................... 70
Fernsehgerät..................................................... 36
Vorführmodus.................................................... 70
Fokusassistent............................................ 26, 70
Formatieren eines Aufnahmemediums............. 72 W Weißabgleich..................................................... 28
Wiedergabeliste................................................ 44
G Gegenlichtausgleich.......................................... 27
Windfilter........................................................... 68
H Hard Disk.......................................................... 82
Z Zebra................................................................. 29
HDMI-Anschluss......................................... 36, 71
Zoomen....................................................... 22, 68
Helligkeitskontrolle (LCD-Monitor/Sucher)........ 70
Zurücksetzen der Dateinummer........................ 72
I i.LINK-Anschluss......................................... 50, 71 Zurücksetzen der Kamera................................. 74
K Kopieren (Verschieben) von
Standbildern.............................. 47, 50, 52, 53, 64
Kopieren von Videodateien............. 47, 50, 53, 64

Printed in Japan
© 2007 Victor Company of Japan, Limited EX 0507FOH-AL-VP