Sie sind auf Seite 1von 3

Theorienvergleich

Republikanismus Liberalismus Konservatismus Sozialismus

Demos Eine politische Gemeinschaft gibt sich ihre Gemeinschaft freier Individuen, die sich Vorrang der gleichartigen Gemeinschaft, Vorrang des durch
Gesetz selbst, demos = Volk von Bürgern zur Sicherung von Leben und Eigentum verstanden als Einheit der Generationen Klassenbewusstsein geprägten
(politisch Partizipierende) der gesetzlichen Herrschaft eines Kollektivs
Souverän unterwerfen

Grundlegendes Gleichheit Freiheit Kontinuität Solidarität


Prinzip

Interessen der Der Gemeinwille orientiert sich am Schutz von Leben, Freiheit, Eigentum, Systemerhalt Verbesserung der sozialen
Bürger Gemeinwohl; Privatinteressen sollen bei Abwehrrechte gegen den Staat Bedingungen
öffentlichen Angelegenheiten keine Rolle
spielen, Freiheit zum politischen Handeln

Ein guter Tugendhafter Bürger (polites vs. idiotes) freie, gleiche, vernünftige Individuen, partizipierender Bürger von kapitalistischen
Bürger… Eigentum qualifiziert zur politischen Produktionsverhältnissen
Teilhabe, Bildung befreiter Arbeiter

Funktion des Sicherung eines politischen Raums zur Sicherung von Leben, Freiheit und Sicherung bestehender Ordnung Sicherung bestehender
Rechts Selbstregierung Eigentum ökonomischer Verhältnisse

Rolle der Mittel zur Erziehung der Bürger zur Tugend Qualifiziert Bürger zu politischer lehrt die Traditionen und Sitten, schafft Sicherung bestehender
Bildung Partizipation Kontinuität ökonomischer Verhältnisse

Religion Bürgerschaftliches Gemeinschaftsgefühl als Privatsache – aber Anerkennung als Staatsreligion – Religion als staatliches Religion als Teil politischer
zivile Religion moralische Instanz Erziehungsmittel Ideologie

Vertreter Aristoteles, Rousseau, Arendt, Putnam, Hobbes, Locke, Mill, Montesquieu, Burke, Schmitt Marx & Engels
Barber Tocqueville, Schumpeter, Downs, Rawls
Politikdimensionen Zusammenfassung

Polity Politics Policy Demos (Was macht einen guten Herrschaft (Wie ist eine gute Menschenbild (Wie sieht das Demokratie? (Ist eine gute Theorieschule
Bürger aus?) politische Ordnung zu gestalten?) grundlegende Menschenbild aus?) politische Ordnung immer reine
demokratische Ordnung?)

Antikes Modell / Aristoteles Versammlung homogener Bürger Gemeinsames Handeln Gemeinwohl homogene Gemeinschaft freier, gemeinsames Diskutieren der zoon politikon identitäre Demokratie, Republik Republikanismus
gleicher Bürger öffentlichen Angelegenheiten (Selbstregierung)

Hobbes (1588-1679) absolute Souveränität Gesetzgebung durch den Sicherheit und Frieden Vertragsgemeinschaft, Gleichheit, absolutistische Herrschaft des animal rationale (Leidenschaften vs. Sicherheit, Frieden (Staatsform Liberalismus (zumindest liberale
absoluten Souverän jeder gibt alle Rechte an den Souveräns Vernunft), Naturzustand unwichtig) Elemente)
Souverän ab

Locke (1632-1704) Staatliches Gewaltmonopol, Repräsentation, Wahl Schutz von Eigentum, Freiheit und freie, gleiche, vernünftige Individuen, konstitutionelle Monarchie, anti- Der Mensch als freies, gleiches, Schutz von Leben, Freiheit, Eigentum Liberalismus (Nachtwächterstaat)
Gewaltenteilung Leben Eigentum qualifiziert zur politischen absolutistisch vernünftiges Individuum (max. Freiheit, min. staatlicher
Teilhabe Zwang)

Rousseau (1712-1778) Selbstregierung, keine Gemeinsames Handeln Gemeinwohl homogene Gemeinschaft freier, Volkssouveränität zoon politikon, der Mensch ist von identitäre Demokratie, Republik Republikanismus
Gewaltenteilung gleicher, tugendhafter Bürger Natur aus gut, beginnende (Selbstregierung)
Vergesellschaftung im späteren
Naturzustand verdirbt den Menschen

Mill (1806-1873) Minderheitenschutz, soziale Repräsentation, Wahl Utilitarismus soziale Gemeinschaft freier, repräsentative Demokratie homo oeconomicus, aber auch gestaltet von gebildeten, tugendhaften Liberalismus (sozialer Prägung)
Tugend tugendhafter Bürger soziales Wesen Bürgern, Minderheitenschutz, keine
ausschließliche Herrschaft

Burke (1729-1797) historisch gewachsene „trail and error“, Stabilität und Erhalt, Einheit der historische, soziale Einheit, Einheit konstitutionelle Monarchie, skeptisches Menschenbild historisch gewachsene, traditionelle Konservatismus
Institutionen als Bindeglied Verfassungskontinuität Generation der Generationen, traditionelle traditionelle Institutionen & „trial and Ordung, den Sitten der Bürger
zwischen Staat und Gesellschaft Ordnung error“ entsprechend

Marx (1818-1883) Ökonomie, Arbeit, Klassenkampf Diktatur des Proletariats, durch Klassenbewusstsein geprägtes klassenlose & politiklose Gesellschaft Mensch wird von Ökonomie (Basis) Kommunismus / Sozialismus Sozialismus
Produktionsverhältnisse Kommunismus Kollektiv bestimmt, Natur und Mensch als
dialektische Einheit, Lohnarbeit führt
zu Entfremdung —> Mensch
entfremdet sich von sich selbst

Montesquieu (1689-1755) Gewaltenteilung, Gesetze, Sitten gesetzmäßige Ordnung Zusammenhalt der Gesellschaft Natur und Prinzipien der gesetzmäßige vs. willkürliche Der Mensch ist unvollkommen und irrt gesetzmäßige Ordnung Liberalismus
Gemeinschaft müssen kompatibel Regierung, Gewaltenteilung sorgt für sich, Leidenschaften und Vernunft
sein ein Machtgleichgewicht bestimmen sein Handeln, lebt in
Gesellschaften mit bestimmten Sitten
und Traditionen

Federalists (ca. 1745-1836) horizontale und vertikale Repräsentation, Wahl Schutz der Freiheit vor staatlicher freie, gleiche, rational agierende Gewaltenteilung und homo oeconomicus Republik (Repräsentation), Anti-Republikanismus
Gewaltenteilung Willkür Individuen Gewaltenverschränkung Föderalismus

Tocqueville (1805-1859) Vereinigungen, Föderalismus gemeinsames Handeln, politische Stabilität, Schutz vor Tyrannei der soziale Gleichheit Föderalismus & Vereinigungen skeptisches Menschenbild, Menschen politische Partizipation maximieren, Liberalismus (Freiheit),
Partizipation Mehrheit schützen vor Tyrannei der Mehrheit müssen aber „gut“ sein, damit zahlreiche Gelegenheiten zur Republikanismus (Gemeinschaft)
Demokratie funktioniert (in USA politischen Partizipation fördern die
gegeben, in FR nicht) Freiheit

Putnam (1941-heute) politische Gleichheit, zivile gemeinsames Handeln, Erhöhung des Sozialkapitals freie, gleiche, rational agierende „responsive & effective“ zoon politikon, aber Mensch verliert hohes Sozialkapital, gute Ordnung = Republikanismus / Kommunitarismus
Tugend, Vereinigungen, plurale „responsive & effective“ Individuen durch Individualisierung seine effektive Ordnung, die die
Medien gesellschaftliche Einbettung Forderungen der Bevölkerung
umsetzt

Schmitt (1888-1985) Gleichartigkeit Freund/Feind Unterscheidung Politische Einheit Gleichartigkeit, Freund / Feind Souverän ist, wer über Mensch als „gefährliches“ und gleichartige Gemeinschaft herrscht Anti-Liberalismus
Ausnahmezustand entscheidet, „dynamisches“ Wesen
Ablehnung des Liberalismus

Arendt (1906-1975) Pluralität der Menschen, Gemeinsames Handeln Freiheit freie, gleiche, gemeinsam handelnde gemeinsames Handeln im öffentlichen zoon politikon gemeinsames Handeln zum Wohle Republikanismus
Gleichheit der Rechte Individuen, dynamisch Bereich, Der Sinn von Politik ist der Gemeinschaft
Freiheit

Schumpeter (1883-1950) Organisationelle Freiheiten Konkurrenz, Produktion eines Führungsauswahl irrationale Individuen politische Führung, das Volk hat die irrationale Individuen effektive, gute, kreative Führung Liberalismus
Willens Aufgabe diese auszuwählen

Downs (1930-heute) Politik als Markt Rationalität, Nutzenmaximierung Nutzen, Macht homo oeconomicus Macht durch Wahlergebnis Der Mensch als ein Nutzenmaximierer Nutzenmaximierung des Individuums Liberalismus

Rawls (1921-2002) Gerechtigkeitsgrundsätze öffentlicher Diskurs zwischen Konsens, gerechte Ordnung rationale Individuen, Pluralismus im Gerechtigkeitsgrundsätze: Gleichheit egoistisch, rational gerechte Ordnung + öffentlicher Liberalismus
freien und gleichen Bürgern Sozialen, aber Konsens in Politik & Differenz Diskurs

Mouffe (1943-heute) Pluralismus, temporäre politische Diskurs, Wir/Sie Unterscheidung agonale Demokratie Pluralismus der Identitäten, Diskurs, temporärer politischer Hegemon agonal agonale Demokratie Anti-Liberalismus
Hegemonie Wir / Sie

Crouch (1944-heute) politische Klassen, ausgehöhlte liberale Demokratie Zerfall der Demokratie, egalitäre Gemeinschaft aktiver Trennung von Politik und Wirtschaft zoon politikon, wird durch liberale identitäre Demokratie, aktive Anti-Liberalismus
demokratische Institutionen Kommerzialisierung Bürger, Klassen Demokratie verhindert Partizipation

Benjamin Barber neue Technologien und Meinungsaustausch und Unterminierung der Demokratie durch tugendhafter Staatsbürger, aktive gemeinsames öffentliches zoon politikon Selbstregierung, Stärkung der Republikanismus / Kommunitarismus
fortschreitende Globalisierung Kommunikation über das Internet die Technologie politische Partizipation, Argumentieren Zivilgesellschaft, starke Demokratie
sozialverträgliche Entfaltung
moderne Technologie Demokratietypen

Merkmal Beschreibung repräsentative Demokratie partizipatorische Demokratie plebiszitäre Demokratie

Geschwindigkeit Demokratie benötigt wiederholtes Zeit & Geduld für staatsbürgerliche Zeit & Geduld für staatsbürgerliche Geschwindigkeit erleichtert Manipulieren
Nachdenken, Internet befördert Entscheidung notwendig —> negativ Entscheidung notwendig —> negativ von Meinungen —> positiv
„Instantdenken“ (undurchdachte
Aussagen, wie Vorurteile)

Einfachheit binäre Dualismen, Vereinfachung von Gewinn- & Verlustwahlen & Zwei-Parteien- Multiple-Choice-Entscheidungen, Konsens Populismus vereinfacht —> positiv
Entscheidung System, Mehrheitsprinzip —> positiv statt Mehrheit —> negativ

Förderung der Vereinzelung Internet ist „einsam“, gemeinsam geheime Abstimmung, Privatisierung von gemeinsames Nachdenken, öffentliche Trennung der Bürger hilft Tyrannei —>
Surfen ist nicht möglich Politik, Abstimmung per Internet steigert Rechtfertigung, Mausklick-Entscheidung = positiv
Effizienz & Beteiligung —> positiv Unterhaltung ≠ Politik —> negativ

Cybergemeinschaften Individualismus statt Gemeinschaft —> wenn Teilhabe und Sozialkapital —> positiv Cybergemeinschaften schwer zu
negativ überwachen —> negativ

Bildhaftigkeit früher: wortbasiert —> Chance für Kandidaten können ihre Positionen besser Video als Feind der Demokratie, da keine Bilder vereinfachen Populismus,
Demokratie, zukünftig: bildbasiert darstellen —> positiv Erörterung / kein Austausch —> negativ manipulierte Bilder —> positiv

serielle Denkweise Aneinanderreihung von Details, statt Stellvertreter und Mitteilbarkeit als Filter — keine Vorteile für öffentliches Nachdenken, positiv
hierarchischer Strukturen > negativ Unmittelbarkeit problematisch, wenn
Gespräche populistisch sind, keine
Unmittelbarkeit keine Filter Aussprache, eher Zuhörer als Reder
erforderlich —> negativ

Bevorzugung von Information Information = nackte Daten / kritisches Denken wird nicht gefördert —>
bedeutungsloser Lärm, Demokratie negativ
benötigt nicht nur Informationen,
sondern Informationsverarbeitung —>
Schaffung von Wissen & Weisheit

Aufsplitterung zielgruppenorientierte Technologie, Kommerzialisierung schadet Demokratie — Kommunitarismus braucht Suche nach Illusion der Gleichheit, Manipulation durch
Illusion der Gleichheit (Jeder kann sich > negativ Gemeinsamkeiten, Aufsplitterung diejenigen, die gehört werden —> positiv
äußern, aber nicht jeder wird gehört) untergräbt Gemeinschaft —> negativ