Sie sind auf Seite 1von 17

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA)

Ausbildung und Tätigkeitsfelder


Der PTA-Beruf entsteht

Foto: iStock

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) 2


Tätigkeitsbereiche der PTA

Insbesondere

Öffentliche Apotheke

Krankenhausapotheke

Pharmazeutische Industrie

Universitäten

Krankenkassen

Apothekerkammern und -verbände

Abrechnungszentren

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) 3


Aufgaben der PTA in der öffentlichen Apotheke

» Abgabe von Arzneimitteln


» Information über die richtige Anwendung der Arzneimittel
» Herstellung der Arzneimittel
» Ärztliche Verschreibung (Rezeptur)
» Auf Vorrat (Defektur)
» Prüfung der Ausgangsstoffe und Arzneimittel
» Abgabe von und Information über apothekenübliche Waren,
z. B. Kosmetika, Verbandmittel, Diätetika
» Dienstleistung, z. B. Blutdruckmessung, Messung des Blutzuckers,
der Blutfettwerte

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) 4


Weitere Tätigkeitsbereiche

Foto: ABDA

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) 5


PTA-Ausbildung im Überblick

» 2 Jahre Berufsfachschule
(einschließlich 4 Wochen Orientierungspraktikum)
» 1. Abschnitt der staatlichen Prüfung
» 6 Monate Praktikum in einer öffentlichen Apotheke
» 2. Abschnitt der staatlichen Prüfung
» Erteilung der Erlaubnis zur Ausübung des
PTA-Berufs

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) 6


Ausbildung an der PTA-Schule

Theoretischer Unterricht Praktischer Unterricht


» Arzneimittelkunde » Chem.-pharm. Übungen
» Chemie
» Übungen zur Drogenkunde
» Galenik
» Galenische Übungen
» Botanik, Drogenkunde
» Gefahrstoff-, Pflanzenschutz-, » Untersuchung von Blut und Urin
Umweltschutzkunde
» Ernährungskunde, Diätetik
» Körperpflegekunde
» Mathematik
» Physikalische Gerätekunde
» Medizinproduktekunde
» Gesetzeskunde
» Allgemeinbildende Fächer
» Apothekenpraxis einschl. EDV

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) 7


Apothekenpraxis

Übungen zu typischen
Arbeitssituationen

EDV zur Grundlagen der Fächerverbindende


Informationsbeschaffung Kommunikation Themenbearbeitung, z. B.

Medizinisch-
Warenbe- pharmazeutische Kunden-/ Anwendung
Umgang
wirtschaftung Informations- Patienten- von
mit
systeme gespräche in Darreichungs-
Rezepten
Fallbeispielen formen

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) 8


Chemie und chemisch-pharmazeutisches Praktikum

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) 9


Übungen zur Drogenkunde

Erkennung und Zuordnung von


Arzneipflanzen

Einteilung der Drogen

Identifizierung der Drogen

Anwendung der Drogen

Foto: ABDA

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) 10


Galenische Übungen

Verarbeitung
von Wirkstoffen
zu
Arzneimitteln

Herstellung
von Salben,
Zäpfchen,
Kapseln ...

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) 11


1. Abschnitt der Prüfung

Nach 2 Jahren Berufsfachschule


(einschließlich 4 Wochen Orientierungspraktikum)

Schriftliche, mündliche und


praktische Prüfung

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) 12


Praktikum in der Apotheke

Anwendung des erlernten Wissens


 Apothekenpraxis einschl. EDV

Abläufe in der Apotheke kennen


lernen

Umgang mit Kunden und Patienten


üben

Dokumentation im "Tagebuch

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) 13


2. Abschnitt der Prüfung

Nach Abschluss der praktischen Ausbildung

Mündliche Prüfung im Fach


„Apothekenpraxis“

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) 14


Wie sieht´s mit der Bezahlung aus?

Tarifvertrag für
öffentliche Öffentlicher
PTA- Dienst: Industrie:
Apotheken
Praktikant
€ 670,00
Anfangsgehalt BAT nach
€ 1.989,00 geltenden
Tarifverträgen

(Stand: 01.01.2016)

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) 15


Eignungsprofil für den PTA-Beruf

Realschulabschluss

gute Leistungen in Chemie, Biologie und Mathematik

manuelles Geschick

Verantwortungsbewusstsein, Sorgfalt

Kontaktfreudigkeit

Interesse am Umgang mit gesunden und kranken Menschen

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) 16


Viele Antworten! – Noch Fragen?

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA) 17