Sie sind auf Seite 1von 1

Weder Lust noch Zeit, mit Streitereien über das Internet zu verschwenden.

Auf Facebook, Instagram oder was auch immer gibt es Menschen, die mit anderen über
irgendein Thema diskutieren. Damit habe ich schon vor vielen Jahren aufgehört. Das lohnt
sich nicht. Es wäre anders, wenn dies zwei Personen im echten Leben tun. Auch in diesem
Fall kann es zu nichts Gutem führen, aber zumindest weiß man, dass es um eine echte
Person geht. Beim Internet weiß man nicht, ob es sich um eine echte Person mit einer
echten, ehrlichen Meinung handelt, oder ob es ein Roboter ist. Mit Roboter meine ich
jemanden, der Geld bekommt, um eine bestimmte Ideologie zu verbreiten. Das heißt nicht,
dass er unbedingt dieser Meinung ist. Er macht es, weil er dafür bezahlt wird.

Außerdem können Diskussionen im Internet endlos weitergeführt werden. Weil es viele


falsche Profile gibt, kann jemand auch viele schlechte Dinge schreiben, weil sie angeblich
"anonym" sind. Der Name, der dort steht, ist kein echter Name. Deshalb denke ich, dass es
Zeitverschwendung sein kann, wenn man unter einer Nachricht auf Facebook z. B. einen
Kommentar kritisiert. Es gibt Menschen, deren Beruf es ist, dort Kommentare zu schreiben.
Ich verdiene kein Geld damit, deshalb schreibe ich keine Kommentare. Natürlich gibt es die
Möglichkeit, dass leicht beeinflussbare Menschen diese Kommentare lesen und sie glauben,
aber was können wir dagegen tun?

Eine andere Meinung: Auch wenn es um echte Menschen geht, schreiben viele Menschen
sehr dumme Kommentare. Sie analysieren nichts. Es ist so, als ob sie nur wiederholen, was
sie irgendwo gelesen oder gehört haben, ohne es sogar verstanden zu haben.

Es ist gut, dass quasi alle Menschen das Internet benutzen können (alle Menschen, die Geld
dafür haben), aber das hat zu einer Menge Fake News geführt. Solche Seiten wie Facebook
und Twitter sollen alles tun, damit Fake News nicht verbreitet werden.