Sie sind auf Seite 1von 3

Verben

Nomen-Verb-Verbindungen

1.7 Nomen-Verb-Verbindungen

H e u te w a r m a l w ie d e r P r e s s e k o n fe re n z .

Z u r S p ra c h e ka m u n t e r a n d e re m das T h e m a S t e u e r e r h ö ­
hung. M i t s e in e n V o rs c h lä g e n w a r d e r M in i s t e r in l e t z t e r
Z e it a u f h e f t ig e K r i t i k g e s to ß e n .

D ie J o u r n a lis t e n s t e llt e n d ie F r a g e , oh e in e S te u e r e r h ö ­
hun g p o s itiv e A u s w ir k u n g e n a u f d ie ö ko n o m isch e E n t w ic k ­
lu n g habe.

D e r M in i s t e r b r a c h te se in e n O p tim is m u s zum A u s d ru c k
u n d e r k l ä r t e se in e V o rs c h lä g e in a lle n E in z e lh e ite n .

► Gebrauch

-► Im offiziellen, formelleren Sprachgebrauch, z. B. in der Sprache der Wissenschaft, der Ämter oder der Politik,
werden gerne Kombinationen aus einem Nomen und einem Verb verwendet.
Das Thema Steuererhöhung kam zur Sprache.
Die Vorschläge des Ministers stießen auf Kritik.
Diese Verbindungen geben der Sprache einen offizielleren Charakter.
-► Auch in der Umgangssprache werden manchmal Nomen-Verb-Verbindungen gebraucht.
Kann ich dir mal eine Frage stellen?
Meine Kollegin hat mich im Stich gelassen.
-► Bei Nomen-Verb-Verbindungen beschreibt das Nomen die Handlung, das Verb verliert seine eigentliche Bedeu­
tung. Oft lassen sich Nomen-Verb-Verbindungen durch einfache Verben ersetzen,
eine Frage stellen -►fragen • Kritik üben -► kritisieren
-► Nomen-Verb-Verbindungen können aktivische oder passivische Bedeutung haben,
ein Thema zur Sprache bringen - ein Thema ansprechen/besprechen
ein Thema kommt zur Sprache - ein Thema wird angesprochen/besprochen

► Formen

Nomen-Verb-Verbindung einfaches Verb/Bedeutung

aktivisch etwas zur Sprache bringen etwas ansprechen/besprechen


eine Frage stellen fragen
Auswirkungen auf jemanden/etwas haben sich auf jemanden/etwas auswirken
etwas zum Ausdruck bringen etwas ausdrücken
Kritik an jemandem/etwas üben jemanden/etwas kritisieren
etwas zur Verfügung stellen etwas bereitstellen/anbieten

passivisch zur Sprache kommen besprochen werden


auf Kritik stoßen kritisiert werden
zur Verfügung stehen gebraucht werden können

> Seite 248: Übersicht Nomen-Verb-Verbindungen

► Satzbau

I. II Satzende

Aussagesatz Die Opposition übt am Vorschlag des Ministers Kritik.


Verben
Nomen-Verb-Verbindungen

| l l l Übungen
Welche Nomen passen? Ordnen Sie zu.

• Hilfe • Beachtung • einen Hinweis • Widerstand • einen Antrag • eine Auswahl • eine Vereinbarung -
I;Verständnis • einen Auftrag • die Erlaubnis • eine Frage • Gesellschaft • Maßnahmen • eine Lösung

11. Was kann man stellen? a) eine F o rd e ru n g b) c)


12. Was kann man leisten? a) .......................... b) c)
13. Was kann man treffen? a) .......,...... ............. b) c)
|4. Was kann man finden? a) ......................... b) c)
15. Was kann man geben? a) .......................... b) c)

|2) Suchen Sie die passenden Nomen-Verb-Verbindungen aus Übung 1.


I I Hast du endlich mehr Gehalt gefordert? - Nein, ich habe noch keine F o rd e ru n g g e s te llt
Hast du schon dein Visum beantragt? - Nein, ich habe noch keinen ....... .. .. . ... .. ...
|2 Kannst du mich begleiten? -T u t mir leid. Ich kann dir im Moment leider keine ......
13. Darfst du jetzt mit den vertraulichen Dokumenten arbeiten? - Ja, der Chef hat mir endlich die

|4. Ist das Problem jetzt gelöst? - Ja, wir haben eine gute .....................................................
■5. Habt ihr mit dem Kunden schon einen Preis vereinbart? - Ja, wir haben bereits eine ................

16 . Konnte dir der Projektleiter weiterhelfen? - Ja, er hat mir einen wichtigen ........................
|7. Tut der Chef etwas zur Verbesserung des Arbeitsklimas? - Nein, er hat noch
keine ..................................
Hat schon jemand deinen Artikel über die Ameisen beachtet? - Ja, der Artikel hat schon
sehr viel .... ....................................................
|9. Habt ihr die Farben für die neuen Produkte schon ausgewählt? - Nein, wir haben noch
keine .... ...............................
|10. Hat der Chef auf die Frage nach der Terminverschiebung verständnisvoll reagiert? - Nein,
wir haben bei ihm kein ..... .................................................

Otto leitet heute die Teamsitzung.


Formulieren Sie seine Aussagen um. Sagen Sie es formeller.
I Ich möchte Sie alle zur heutigen Teamsitzung herzlich begrüßen, (willkommen heißen)
Ich möchte Sie alle h e rz lic h w illko m m en heißen.
Folgende Tagesordnungspunkte werden heute besprochen, (zur Diskussion stehen)

l Ich möchte außerdem noch über den Punkt Arbeitszeit diskutieren, (zur Diskussion stellen)

]. Wann werden die Mitarbeiter über die geplante Arbeitszeitverlängerung inform iert? (in Kenntnis setzen)

i Können wir die Bezahlung der Überstunden beanspruchen? (einen Anspruch hoben auf)

5. Frau Müller, könnten Sie mal die zuständigen Kollegen in München anrufen und fragen, ob sie uns die entspre­
chenden Dokumente geben? (sich in Verbindung setzen mit/zur Verfügung stellen)

i Wer von Ihnen ist dafür, dass die Anzahl der Urlaubstage unbedingt erhöht werden muss? (den Standpunkt vertreten)

l Will noch jemand über ein bestimmtes Thema sprechen? (zur Sprache bringen)

I. Wer möchte zuerst reden? (das Wort ergreifen)


Verben
Nomen-Verb-Verbindungen

H) Der Direktor sagt auch etwas auf der Teamsitzung. Vereinfachen Sie seine Aussagen.
a) Bilden Sie Aktivsätze wie im Beispiel.

beeinflussen • lernen • menten • informieren • sich mehr anstrengen • konkurrieren mit • laufen • sich entscheiden ■
wichtig sein

# Ich bin der Ansicht dass wir noch mehr Produkte verkaufen können.
Ich m eine, dass w i r noch m e h r P ro d u k te v e rk a u fe n können.
1. Wir stehen in Konkurrenz zu großen Unternehmen aus Asien.

2. Wir müssen im Bereich Marketing noch größere Anstrengungen unternehmen.

3. Wir können durch gezielte Werbung Einfluss auf die Verkaufszahlen nehmen. W.

4. Auch die Verpackung spielt für den Verkauf eine große Rolle.

5. Hier müssen wir noch eine Entscheidung für ein neues Konzept treffen.

6. Wir müssen die Lehren aus unseren Fehlern ziehen.

7. Die neuen Produktionsanlagen sind seit fünf Wochen in Betrieb.

8. Frau Müller, halten Sie mich bitte auf dem Laufenden, wenn es Probleme gibt.

h) Bilden Sie Passivsätze wie im Beispiel.


abgeschlossen werden • besprochen werden • beräGkstchtj^twefden • abgelehnt werden • kritisiert werden von ■
nicht entschieden werden

Ich möchte Sie noch kurz über die Ergebnisse der Vorstandssitzung informieren:
# Die Vorschläge zur Verbesserung der Arbeitseffektivität fanden Berücksichtigung.
D ie V o rschläg e z u r V e rb e sse ru n g d e r A r b e it s e f f e k t iv it ä t w u rd e n b e rü c k s ic h tig t
1. Die Forderung der Gewerkschaft nach Lohnerhöhung stieß auf Ablehnung.

2. Die Verhandlungen mit der Firma UFO fanden endlich ihren Abschluss.

3. Die Qualität des Essens in der Kantine stieß bei vielen Mitarbeitern auf Kritik.

4. Es kamen auch noch andere Themen wie die Neubesetzung der Abteilungsleitung zur Sprache.

5. Es kam allerdings zu keiner Entscheidung, wer die Abteilung übernimmt.

5) Ergänzen Sie in der folgenden Zeitungsmeldung die passenden Nomen.

Antrag • Kritik • Beschluss • Bemühungen • Sprache • Konsequenzen

Bierbecher gegen Schiedsrichter Der Fußballklub übte an dem Urteil heftige .............. (3)
Der Hamburger Fußballklub FC St. Pauli muss beim und stellte einen ..................... (4) auf eine weitere
nächsten Bundesligaeinsatz ohne Publikum spielen. Die­ mündliche Verhandlung. Im nachfolgenden Berufungs­
sen ................... (1) fasste das Sportgericht des Deut­ verfahren kam auch die jahrelange Arbeit mit den Fans
schen Fußballbundes, nachdem ein St. Pauli-Fan einen zur ..... (5). Der Klub konnte beweisen, dass er
Schiedsrichter mit einem vollen Bierbecher beworfen in den letzten Jahren besondere ..................... (6) in
hatte. Das Gericht zog mit dieser Entscheidung die der Fanbetreuung unternommen hat. Das Sportgericht
............. (2) aus dem aggressiven Verhalten der Fans. hob nun das Urteil gegen den FC St. Pauli wieder auf.