Sie sind auf Seite 1von 1

40 Grad Sonne, am Eis schlecken und kein einziges Schwimmbad hat offen?

-Na Danke Corona!

Von Sara Kreis

Frankfurt, 27.04.2020

Die Deutschen müssen diesen Sommer viel Verständnis zeigen, denn es ist nicht üblich, dass die
ganzen Schwimmbäder und Badeseen geschlossen haben. Und zwar bis auf Weiteres geschlossen
haben. Das verdanken wir der Corona Pandemie.
Monatelang bat die Bundesregierung uns zu Hause zu bleiben, soziale Kontakte zu reduzieren, sowie
Sicherheitsabstand zu halten, Masken zu tragen, gründlich und regelmäßig Hände zu waschen und
wir haben uns von unserer besten Seite gezeigt. Und dann fragt man sich, ist DAS unser
Dankeschön?
Erst werden unsere Sommerziele gestrichen, beziehungsweise alle Urlaube gestrichen, und wir
fangen an den Urlaub auf dem Balkon zu planen. Zusätzlich erfahren wir auch, dass wir keine
Möglichkeit haben, uns zu sonnen und uns am Badesee oder im Freibad abzukühlen. Das hört sich
für viele sehr schrecklich an, doch fragt sich jemand wieso dies verboten wird?
Nicht nur für die Bewohner in Deutschland ist das ein schmerzvoller Verlust diesen Sommer, auch
die Leiter der Bäder oder Seen leiden unter der Pandemie und den Vorschriften.
Doch eins soll bewusst sein: das Gesundheitsministerium und die Bundesregierung möchten unser
Volk lediglich schützen! All diese Vorschriften sind nicht dafür gedacht, den Sommer zu verderben,
sondern dafür zu sorgen, dass 2021 genauso viele Badebesucher, wie in den vorherigen Jahren, spaß
am baden haben. Denn momentan verdirbt uns Corona nicht nur den Sommer, sondern auch die
Gesundheit vieler Menschen und das auf der ganzen Welt. Klar trifft es die Wasserratten ganz tief
ins Herz, weil die meisten in Deutschland, nicht wie in Spanien, ein Meer vor der Nase haben.
Doch was viele nicht wissen, ist, dass Schwimmbäder nicht nur eine schöne Abkühlung sind, sondern
auch ein Becken voll mit Pilzen und Keimen.
Der Gedanke, was alles im Becken lauert, ist nicht ganz so schön wie die Vorstellung vom Baden.
Das ist kein Wunder, denn dieses Schwimmbecken teilen wir mit hunderttausend anderen Menschen.
Selbst die Vorschriften für die genaue Hygiene helfen dort nicht, denn warmes Wasser ist ein
Paradies für jegliche Erreger.
Jetzt denken Sie sich bestimmt: „Es ist ja kein Corona.“

Doch wissen Sie, wenn Sie eine Ohrenenttzündung haben oder einen Hautausschlag, könnte es dazu
führen, dass Ihr Immunsystem schwächer wird, wodurch Sie viel anfälliger werden für andere Viren,
wie zum Beispiel Corona.
Um ein Riesen-Desaster zu umgehen, haben sich die Verantwortlichen darauf geeinigt, diese Saison
die Bäder und Seen geschlossen zu lassen, jedenfalls so gut wie möglich!
Seien Sie sich sicher, dies ist keine Bestrafung, es ist nur der Schutz vor etwas Größerem.
Entspannen Sie sich auf Ihrem Balkon, genießen Sie die Zeit mit Ihrer Familie, schlecken Sie am Eis
und freuen Sie sich dafür umso mehr auf den nächsten Sommer. Schätzen Sie, was Sie haben und
verlangen Sie nicht mehr, sondern freuen Sie sich, dass Sie gesund sind!