Sie sind auf Seite 1von 1

Kohlenhydrate

Einfachzucker Glukose Monosaccharid

Malzzucker (Zweifachzucker) Maltose Disaccharid

Vielfachzucker Stärke Polysaccharid

Alles Kohlenhydrate sind pflanzlicher Herkunft.

Fette
Chemisch sind Fette gleichartig aufgebaut:

Ein Glycerin bindet sich mit 3 Fettsäuren.

In der menschlichen Nahrung tauchen etwa 10 Fettsäuren regelmäßig auf, die in vielfältigen
Kombinationen an das Glycerin verbunden sein können. Es entstehen sogenannte Triglyceride. Fette
und Öle mit unterschiedlichen Eigenschaften.

Eiweiße
Aus den Eiweißbausteinen, den Aminosäuren, produziert der Körper eigene Proteine, die zum Aufbau
der Körperstrukturen dienen: Haut, Haare, Muskel und sonstigen Körpergewebe. Auch alle Enzyme,
zum Beispiel bei Verdauung und Stoffwechsel im Körper aktiv sind, sind Eiweiße.

Nicht alle Nahrungseiweiße sind für den Körper gleich gut verwertbar. Man unterscheidet sie nach
ihrer biologischen Wertigkeit. Das ist eine Maßzahl die eingibt, wie viel Prozent des Nahrungs
Eiweißes zu Körper eigene Eiweiß umgebaut werden können. Hühner Eiweiß hat eine Biologische
Wertigkeit von 94. Dagegen kommen Pflanzeneiweiß mit einer Biologischen Wertigkeit von 50-70.

Vitamine
Vitamin:

A ; B1 ; C; D; E;

Insgesamt sind 20 Vitamine bekannt.

Mineralstoffe
Kalzium; Phosphat; Fluor; ____Knochen- und Zahnbildung

Eisen (Blutbildung); Natrium und Kalzium (regulieren den Stofftransport)