Sie sind auf Seite 1von 1

B.

1 – PALAMITA FISCH ( Sarda sarda)


Ernährungseigenschaften

Energiegehalt: Nährwerte :
Qualitäten für 100 gr
ƒ Fette 32,09 % Wasser 68,09 g
ƒ Proteine 67,91 % Kalzium 8 mg
Eisen 1,02 mg
Cholesterin 38 mg
Magnesium 50 mg
Beschreibung ___ Mangan 0,015 mg
Der Bonito ist ein pelagischer Fisch mit einem blauen Rücken und Kalium 252 mg
grünen Lichtreflexe, er hat 7-9 charakteristische schwarze schräge Selen 0,036 mg
Phosphor 254 mg
Linien, und die Flanken und der Bauch sind silbrig; die jüngeren haben
12-16 breite dunkel Bände, die bis die Hälfte der Flanken reichen. Diese Fonte: http://www.unmaredamaresicilia.it
Arten haben ein scharfen Maul und sehen wie ein kleiner Thunfisch aus;
die erste Rückenflosse ist dreieckig ; die Schwanzflosse ist von Organoleptische Qualitäten
Federchen vorangestellt.
In der Mitte des Stängel, gibt es einen Flachkiel der zwischen zwei Der Bonito wird hauptsächlich frisch verkauft, in Tranchen hat er ein gute
kleinere seitlichen Flachkiele gut entwickelt sind. Die jüngeren Handelswert, in einige Länder wird er auch gesalzen und geräuchert. Er hat
Exemplare nähren sich von Zooplankton während die Erwachsene einen harte, köstliche und verschiedenartige geschätzten Geschmack. Die
Clupeidi (Sardinen und Sardellen) jagen, jungen Meeräschen, Exemplare von 2-4 Kg sind die beste und diese Fischart kann auch in Öl
Hornechte und Costardelle; die Zähne sind spitzig. Diese Art lebt in eingelegt werden. Auch wenn der Bonito schmackhaft und lecker ist, wird
Schwärme und tut große Wanderungen. Die Fortpflanzung findet in er weniger hochwertig als den Thunfisch Alalunga geschätzt.
Frühling und in Sommer statt und die Geschlechtsreife ist mit zwei
Jahren erreicht. Der Bonito kann eine Länge von 80 cm und ein Gewicht Fonte: http://www.unmaredamaresicilia.it
von 10 kg erreichen, aber man findet ihn häufig mit 2 kg.

Fangmethoden insbesondere fuer diejenigen, die eine Bereich der Herkunft


Verbindung mit der Tradition und Kultur mit Sizilien haben
Der Bonito wird mit festen und mobilen Thunfischanganlagen, aber Der Bonito lebt gewöhnlich im Mittelmeer, im Schwarze Meer, und im
auch mit pelagische Schleppnetzen gefangen. Er beißt leicht/mühelos östlichen und westlichen Atlantik.
auch Schleppseil an sowohl mit lebendige Köder als auch mit künstliche Er wohnt in jeder/alle italienischen Meere und bildet große Schwärme die
Köder. Er wird in Apulien, Sizilien und Ligurien gefischt. in der Nähe der Oberfläche schwimmen, und normalerweise gehen sie nicht
weiter als 200 m Tief.
Neue Studien haben hervor gehoben, dass der Bonito von dem Ägäische
Meer nach dem Schwarze Meer zwischen Mai und Juni wandert, und er am
Ende Juli wieder in unseren Meere kehrt.