Sie sind auf Seite 1von 13

Cahier de l ’élève

Langue allemande
Évalua tion académique

évaluation en classe de CM 2 Bilingue


A2

Nom :

Prénom :

Date de naissance :

école :

2012 / 2013
1
Hören
Übung 1

Hör dir diese Fernsehreportage über die Schweiz an und ergänze die Sprechblasen mit Zahlen.
Schreibe diese Zahlen in Ziffern.

5.  Rekord im Jahr 2001 : ……......…………… kg


1.  Bevölkerung : …………….............……………...................…Einwohner. Schokolade pro Person.

4. Fläche : ………………...............…………… km²

6.  Schokolade wird in .....…...........


Länder exportiert.

3. Ausländeranteil : ………….....……. %. Die Schokolade wurde


2. 
im Jahr …......……........………. entdeckt.

Codage des réponses


1 2 3 4 5 6 9 0
CO1

Übung 2

Du wirst ein Gedicht von Heinrich Hoffmann dreimal hören. Lies schon die Fragen der Übung.
Beim ersten Mal darfst du nicht ankreuzen, nur zuhören.
Danach hörst du das Gedicht ein zweites Mal. Kreuze dann die richtige Antwort an.
Überprüfe deine Antworten beim dritten Anhören.

1. Was machen die meisten Kinder, wenn es regnet 2. Was nimmt Robert mit hinaus ?
und der Wind stark bläst ?  Einen Regenmantel.
 Sie ziehen sich gut warm an.  Einen Regenschirm.
 Sie gehen nicht hinaus.  Einen Regenwurm.
 Sie nehmen einen Regenschirm.
3. Der Wind bläst so stark, dass der Baum... 4. Was trägt Robert ?
 ... fortfliegt.  Einen Hut.
 ... kracht.  Eine Mütze.
 ... sich niederbeugt.  Eine Badehose.
5. Der Wind erfasst den Regenschirm und... 6. Wohin hat der Wind Robert getragen ?
 ... der Regenschirm fliegt fort.  Niemand weiß es genau.
 ... der Regenschirm geht kaputt.  Zum Nordpol.
 ... Schirm und Robert fliegen fort.  Nach Südamerika.

Codage des réponses


1 2 3 4 5 6 9 0
CO2

3
Hören
Übung 3

Hör dir das Gespräch an und schreib die Namen in die richtigen Räume.
Achtung: Ein Raum bleibt frei !

Die Wörter :
die Kantine – die Toiletten – der Computerraum - das Lehrerzimmer – die Bibliothek – der Musikraum

Die Sporthalle

Der Kunstraum

Codage des réponses


1 2 3 4 5 6 9 0
CO3

4
Hören
Übung 4

Du wirst verschiedene Anweisungen hören.


Zeichne, was verlangt wird.
Nimm dafür deinen Bleistift und deine Buntstifte.

Codage des réponses


1 2 3 4 5 6 9 0
CO4

5
Sprechen
Übung 1

Deine beste Freundin/dein bester Freund wird 10 Jahre alt. Du rufst sie/ihn an und fragst sie/ihn, was
sie/er für ihren/seinen Geburtstag organisiert hat. Stell ihr/ihm 6 Fragen.
Sie/er muss dabei folgende Wörter verwenden.

bei mir / zu Hause.


Pfannkuchen, Apfelmus und zwei Kuchen.
am 20. Oktober - um 14 Uhr.
Leo, Sofie, Sven, Ida und du.
Es ist mir egal, aber nur kein Buch, bitte !

Du kannst diese Wörter benutzen.

Was / Welches ?
Wann ?

r
Oktobe
20
Freitag
Wo ?

Um wie viel Uhr ?


Was ?

Wer / Wen ?

Codage des réponses


1 2 3 4 5 6 9 0
P1

6
Sprechen
Übung 2

Hier sind 5 Fotos von einem Experiment.


Was macht der Junge ?
Benutze die Wörter, die rechts stehen. Bilde Sätze.
Zum Beispiel : „Der Junge nimmt eine Schüssel und…“

der Wasserhahn Wasser einfüllen


flüssig in die Schüssel

die Schüssel in den Gefrierschrank


-18° C
(-18° C) stellen

2
für mehrere Stunden

Schüssel rausholen

fest
3
das Eis

auf die Heizung stellen.(20°C)

für 2 Stunden

Wasser wieder flüssig


in das Waschbecken kippen

Codage des réponses


1 2 3 4 5 6 9 0
P2

7
Lesen
Übung 1

Lies folgenden Text durch. Beantworte die Fragen. Kreuze jeweils die richtige Antwort an.

Eine eigenartige Erfahrung


Mein Vater arbeitete irgendwo im Atlantischen Ozean, an der afrikanischen Küste auf einer Erdölbohrinsel. Ich war also mit meiner
Mutter alleine. Als sie sich ganz plötzlich nicht wohl fühlte, wusste sich meine Mutter keinen Rat. Sie wollte ins Krankenhaus, denn
zu Hause konnte ihr niemand helfen. Natürlich fand ich die Lage spannend. Bevor der Krankenwagen kam, versuchte meine Mutter
Oma und Opa zu erreichen. Diese waren aber nicht zu Hause und das Telefon klingelte lange ins Leere, bevor meine Mutter eine
Nachricht hinterlassen konnte. Meine Mutter war außer sich. Und dann hatten wir beide die gleiche Idee. Es war ja so einfach,
meinen besten Schulfreund anzurufen. Perfekte Lösung; ich hatte es mir schon immer gewünscht, bei Felix zu übernachten. Leider
war da auch niemand. Ich hatte vergessen, dass er zu diesem Zeitpunkt beim Judo war und nie sein Handy mitnahm.
So blieb keine andere Wahl, als bei unseren Nachbarn anzufragen und es stellte sich heraus, dass die ganze Familie daheim war
und sofort anbot, mich zu empfangen, zumindest bis meine Großeltern sich melden würden.
Die Familie Kalaita stammte aus Kenia, aber sie wohnte schon länger hier. Die Kinder waren meine Schulkameraden und sprachen
ein einwandfreies Deutsch. Die Mutter dagegen hatte Schwierigkeiten sich zu verständigen. Die Kalaitas beruhigten meine Mutter,
versprachen ihr später noch einmal meine Großeltern anzurufen, und so verabschiedete sie sich von mir, da der Krankenwagen
inzwischen da war.
Die zwei Brüder der Familie Kalaita nahmen mich bei der Hand und führten mich in ihr Zimmer, wo ich dann später auch schlafen
sollte. Mir kam alles ziemlich fremd vor. Ich entdeckte, dass Ibra und Ole nicht in einem Bett schliefen, sondern auf Matratzen, die
einfach auf dem Boden lagen. Sie baten mich meinen Schulranzen und meine übrigen Sachen einfach auf den Boden zu legen und
ihnen in die Küche zu folgen.
Die Mutter war gerade dabei das Abendessen vorzubereiten. Die Kinder halfen ihr, das Gemüse zu putzen und klein zu schneiden.
Sehr schnell begann es in der Küche gut zu riechen. Wir mussten den Tisch decken, und ich war verblüfft: Wie war es möglich, dass
ein Gericht so schnell zubereitet sein konnte? Große Ahnung vom Kochen hab’ ich wohl nicht, aber zu Hause habe ich immer Zeit
zu spielen, wenn meine Eltern mit dem Kochen anfangen. Ich fragte Frau Kalaita, wieso das Essen so schnell fertig war. Sie begann
mir etwas zu erklären, aber da sie kein Deutsch sprach, konnte ich kein einziges Wort verstehen, obwohl sie mir etwas zeigte, das
einem grauen Stein glich. Ich wollte den Stein in die Hand nehmen. Aber da fing die Mutter an ganz schnell zu sprechen, sodass ich
begriff, dass sie damit nicht einverstanden war.
Ole kam mir zur Hilfe und erklärte mir, dass seine Mutter wütend war, weil ich den Stein in die Hand nehmen wollte, ohne mir zuvor
die Hände zu waschen. Ich war sehr erstaunt : Seit wann braucht man saubere Hände, um einen Stein anzufassen ? Ole schüttelte
den Kopf, wie es seine Mutter zuvor getan hatte. “Bist du doof,” sagte er, “das ist doch kein x-beliebiger Stein, das ist Natron.”

1. Wie heißt der Erzähler ? 2. Wo arbeitet der Vater des Erzählers ?


 Felix.  Irgendwo in Afrika.
 Ole.  Auf einer Insel im Pazifischen Ozean.
 Alex.  Auf einer Bohrinsel im Atlantischen Ozean.
 Ibra.  Auf einer Erdölbohrinsel in Alaska.
3. Wem hinterlässt die Mutter eine telefonische Nachricht ? 4. Wer spricht gut Deutsch ?
 Dem Vater.  Frau Kalaita.
 Dem Freund Felix.  Herr Kalaita.
 Dem Krankenhaus.  Ole und Ibra.
 Den Großeltern.  Herr Natron.
5. Warum muss der Erzähler bei den Nachbarn übernachten ? 6. Warum ist das Abendessen so schnell bereit ?
 Weil seine Mutter ins Kino gehen möchte.  Weil die Mutter zaubern kann.
 Weil die Nachbarn ihn eingeladen haben.  Weil sie das Gemüse roh essen.
 Weil seine Mutter ins Krankenhaus muss.  Weil die Mutter keinen x-beliebigen Stein benutzt.
 Weil er mit Ole und Ibra spielen möchte.  Weil das Essen vom Chinesen geliefert wird.

Codage des réponses


1 2 3 4 5 6 9 0
L1

8
Lesen
Übung 2

Lies folgenden Text durch. Beantworte die Fragen.


Kreuze jeweils die richtige Antwort an.

Der Rhein

Die drei Länder Deutschland, Frankreich und die Schweiz sind im Oberrheingebiet durch
dieses Gewässer verbunden. Der Rhein ist zusammen mit der Donau und der Rhône
einer der drei größten Flüsse in Europa. Dieser Fluss entspringt in den Schweizer Alpen.
Er fließt durch die Schweiz, Liechtenstein, Österreich, Deutschland, Frankreich und die
Niederlande. Er mündet in die Nordsee.
Entlang des Rheins befindet sich der größte Wirtschaftsraum Europas. Die berühmten
Städte Basel, Strasbourg, Koblenz, Köln und Rotterdam liegen am Rhein.
Mit einer Länge von 1320 km, davon 865 km in Deutschland, ist der Rhein eine
der wichtigsten Wasserstraßen in Europa. In einem Jahr verkehren ungefähr 10 500
Schiffe auf dem Rhein : 231 Millionen Tonnen beträgt die gesamte transportierte Fracht.
Die Wasserkraft des Rheins benutzt man auch für die Stromerzeugung.

Der Text sagt


Richtig Falsch
es nicht.

Der Rhein ist 865 km lang.

Der Rhein fließt durch Basel, Köln und Koblenz.

Der Rhein entspringt in Österreich.

Der Rhein mündet in die Ostsee.

Der Rhein fließt durch drei Länder.

Die Wasserkraft des Rheins wird für den Strom benutzt.

Freiburg liegt am Rhein.

Mehr als zehntausend Schiffe fahren jährlich auf dem Rhein.

Codage des réponses


1 2 3 4 5 6 9 0
L2

9
Lesen
Übung 3

Lies folgende E-Mail durch.


Beantworte die Fragen. Kreuze jeweils die richtige Antwort an.

Hallo Petra,
Wie geht’s dir ? Ich war heute nicht in der Schule, weil ich mich seit gestern schlecht fühle.
Ich habe keine besonderen Schmerzen, aber ich kann nur schwer schlucken und habe
überhaupt keinen Appetit.
Ich weiß nicht, was ich machen soll, denn morgen schreiben wir ja eine Geometriearbeit
bei Frau Goldzahn. Außerdem haben wir morgen Nachmittag die Große Theater-AG und
wir sollen doch im Goethesaal proben! Die Hauptrolle in unserem Theaterstück „ Frau
Holle “ spiele nämlich ich. Irgendwie muss ich dabei sein! Wäre ich doch am Sonntag nicht
ins Schwimmbad gegangen… Ich denke, ich habe mich dort erkältet.
Soll ich morgen überhaupt in die Schule gehen oder lieber zu Hause bleiben?
Was meinst du?
MfG
Isa

1. Wer hat diese E-Mail geschrieben ? 2. Warum war Isabel nicht in der Schule ?
 Petra.  Sie hatte eine Theaterprobe.
 Isabel.  Sie hatte eine Klassenarbeit.
 Petra und Isabel.  Sie ist krank.
3. Warum ist Isabel krank ? 4. Was tut Isabel weh ?
 Sie hatte eine Theaterprobe.  Der Kopf.
 Sie hatte eine Klassenarbeit.  Der Kopf und die Ohren.
 Sie war im Schwimmbad.  Der Kopf und der Hals.
5. Was hat sie morgen ? 6. Was bedeutet die Abkürzung „MfG“ ?
 Eine Theaterprobe.  Meine Freundin Greta.
 Eine Klassenarbeit in Deutsch.  Mit freundlichen Grüßen.
 Eine Klassenarbeit in Biologie.  Mal funktioniert Google.

Codage des réponses


1 2 3 4 5 6 9 0
L3

10
Lesen
Übung 4

Schau dir das Kinoprogramm an und lies die Texte durch.


Kreuze für jede Frage die richtige Antwort an.

Ritter Rost Ralph reicht’s


Das Kino für Kinder Zeichentrickfilm. Ab 6. Zeichentrickfilm. Ab 10.
Endlich mal beim Ritterturnier Ralph macht alle Fenster kaputt.
gewinnen - davon träumt Ritter Und Felix repariert sie im Nu wieder

KiKi Rost schon lange. Dank eines neuen


Motors für sein Pferd Feuerstuhl wird
dieser Traum endlich wahr. Aber oh
mit seinem Zauberhammer. So läuft
das in dem Videospiel. Und es ist
ganz klar, wen die Spieler lieber
Schreck : Bei dem Motor handelt es mögen. Natürlich Felix, denn er
Diese Filme gibt es diese
sich um Diebesgut ! Obwohl Ritter ist ja schließlich der Held.
Woche bei uns zu sehen ! Rost wirklich nichts davon wusste, Aber wer kümmert sich um den armen
Jeden Tag um 17 Uhr. verliert er deswegen seine Burg. Ralph ?

Zarafa Wolfsbrüder Sammys Abenteuer


Zeichentrickfilm. Ab 8. Film – Ab 10. Zeichentrickfilm. Ab 6.
In einem Heißluftballon soll In Spanien tobt der Bürgerkrieg und Während seines ersten Abenteuers
die Giraffe Zarafa nach Frankreich die Menschen auf dem Land leben ist die Meeresschildkröte Sammy
transportiert werden. Mit diesem in großer Armut. So wird auch langsam erwachsen geworden. In
Geschenk will der ägyptische der Vater des siebenjährigen Marcos diesem neuen Abenteuer sind er
Herrscher den französischen König gezwungen, seinen Sohn zu und sein bester Freund Ray sogar
um Hilfe im Krieg gegen türkische verkaufen. Marcos ist zutiefst Großväter. Gerade schlüpfen am
Soldaten bitten. Doch was soll der betroffen. Doch sein Leben ändert Strand ihre jungen Enkelkinder, da
König mit einer Giraffe anfangen ? sich, als er zu dem alten Atanasio ins werden Sammy und Ray von
Zurück kann sie aber nicht. „Tal der Stille“ gelangt. Fischern gefangen genommen…

1. Welchen Film kannst du dir mit deinem achtjähri- 2. In welchem Film ist die Hauptfigur kein Tier ?
gen Freund nicht anschauen ?  Sammys Abenteuer.
 Ritter Rost.  Wolfsbrüder.
 Sammys Abenteuer.  Zarafa.
 Ralph reicht’s.  In jedem Film ist die Hauptfigur ein Tier.
 Zarafa.
3. W
 elcher Film ist die Fortsetzung von einem ersten 4. Zarafa wird von einem Land in ein anderes
Abenteuer ? transportiert. Um welche Länder handelt es sich ?
 Wolfsbrüder.  Angola und Frankreich.
 Ritter Rost.  Türkei und Frankreich.
 Sammys Abenteuer.  Ägypten und Frankreich.
 Zarafa.  Kenia und Frankreich.
5. Wovon träumt Rost ? 6. Wie alt ist Marcos ?
 Ritter zu werden.  Sechs.
 Ein Pferd zu haben.  Sieben.
 Ein Turnier zu gewinnen.  Acht.
 Eine Burg zu kaufen.  Man weiß es nicht.

Codage des réponses


1 2 3 4 5 6 9 0
L4

11
Schreiben
Übung 1

Du bist Tom. Du kommst außer Atem nach Hause.


Erzähle, was dir passiert ist.
Schreibe mindestens 5 Sätze. Benutze die Zeiten der Vergangenheit.

Codage des réponses Codage des réponses


1 2 9 0 1 2 9 0
E1A E1B

12
Schreiben
Übung 2

Schreibe deiner Brieffreundin zurück und beantworte ihre Fragen.

Hallo,
Ich heiße Lily und wohne in Heuweiler. Das ist ein kleines Dorf in der Nähe von Freiburg.
Hier ist alles sehr grün. Ich kann verschiedene Pflanzen und Vögel beobachten. Ich
sammle gerne seltene Pflanzen. Das ist mein Hobby !
Und du, was machst du gern in deiner Freizeit ?
In Heuweiler haben wir leider keine Eislaufhalle. Deswegen gehe ich oft am Wochenende
mit meiner Freundin Mia nach Freiburg Schlittschuh laufen oder schwimmen. Was
machst du gern am Wochenende ?
Ich habe selber drei Kaninchen zu Hause. Hast du auch Haustiere ?
Meine Lieblingsfächer in der Schule sind Bio und Mathe. Dieses Jahr lerne ich eine
Fremdsprache : Französisch... das ist so cool !
Und du, was machst du gern in der Schule ?

Tschüss !

Deine Lily

Codage des réponses


1 2 3 4 5 6 9 0
E2

13
Connaissances Culturelles
1. Welche Euro-Münze ist deutsch ?

   

2. Welche Stadt liegt in Österreich ? 3. Was sagt man zuerst in Deutschland, wenn das
 Freiburg. Telefon klingelt und man abnimmt ?
 Salzburg.  Seine Telefonnummer.
 Offenburg.  Seinen Namen.
 Hamburg.  „ Hallo ! “
 „ Guten Tag ! “
4.Von welchem Komponisten ist die Melodie 5. Wer ist ein deutscher Rennfahrer ?
der Europahymne ?  Sebastien Loeb.
 Robert Schumann.  Sebastian Vettel.
 Wolfgang Amadeus Mozart.  Sebastian Brant.
 Johann Sebastian Bach.  Sebastian Bach.
 Ludwig van Beethoven.
6. Wie heißt der höchste Berg Deutschlands ? 7. Wer hat den deutsch-französischen Elysée -Vertrag
 Lokomotivberg. vor 50 Jahren unterschrieben ?
 Eisenbahnhöhe.  Helmut Kohl und François Mitterrand.
 Zugspitze.  Konrad Adenauer und Charles De Gaulle.
 Zugberg.  Helmut Schmidt und Valéry Giscard d’Estaing.
 Gerhard Schröder und Jacques Chirac.
8. Welches Nummernschild ist deutsch ?

9. Wie sind die Farben der deutschen Fahne ? 10. Welche Stadt ist Österreichs Hauptstadt ?
 blau-weiß-rot.  Wien.
 schwarz-rot-gold  München.
 rot-gelb-schwarz.  Basel.
 blau-schwarz-rot.  Salzburg.
11. Es ist Viertel nach neun. Wie spät ist es ? 12. Welches Land gehört nicht zur Europäischen Union ?
 08 : 45  Deutschland.
 09 : 45  Österreich.
 09 : 15  die Schweiz.
 20 : 15  Polen.

Codage des réponses


1 2 3 4 5 6 9 0
CC

14