Sie sind auf Seite 1von 1

DaF-Idee des Tages

19. Juni 2020

Ergänzungen als Pronomen


Was steht wo?

Manche Verben haben zwei Ergänzungen: eine Akkusativergänzung und


eine Dativergänzung. Ein gutes Beispiel ist das Verb „geben“: Man gibt
jemandem (Dat.) etwas (Akk.)“.
Normalerweise steht dann die Dativergänzung vor der Akkusativergänzung:
„Peter gibt dem Mann (Dat.) einen Stift (Akk.)“.
Bildnachweis: Shutterstock (Blue Planet Studio), New York
Man kann auch die Dativergänzung als Pronomen formulieren: „Peter gibt
ihm (Dat.) den Stift (Akk.)“. Kein Problem, alles bleibt gleich.
Nun möchten Sie die Akkusativergänzung als Pronomen formulieren.
Können Sie das? Der Satz ist dann: „Peter gibt ihn (Akk.) dem Mann (Dat.).“
Nanu? Die Reihenfolge ist jetzt: 1. Akkusativ, 2. Dativ.
Das ist die Regel: Wenn die Akkusativergänzung ein Pronomen ist, steht sie
vor der Dativergänzung. Wenn die Akkusativergänzung kein Pronomen ist,
steht sie nach der Dativergänzung.
Das ist gar nicht so kompliziert, oder?

Autorin: Claudia Ascher | Redaktion: Ingrid Scholz


© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart, 2020 www.derdiedaf.com

DaF-Idee des Tages


19. Juni 2020

Ergänzungen als Pronomen


AUFGABEN
1. Ergänzen Sie die Regel: „kein Pronomen“ oder „ein Pronomen“?
a) Die Akkusativergänzung ist __________________:
1. Akkusativergänzung, 2. Dativergänzung.
b) Die Akkusativergänzung ist __________________:
1. Dativergänzung, 2. Akkusativergänzung
Bildnachweis: Shutterstock (StunningArt), New York 2. Schreiben Sie den Satz in verschiedenen Varianten:
„Die Frau schenkt ihrer Freundin ein Buch.“
a) die Dativergänzung als Pronomen.
b) die Dativergänzung und die Akkusativergänzung als Pronomen.
c) die Akkusativergänzung als Pronomen.
3. Ergänzen Sie die Sätze.
a) Ich gebe _________________________________________.
(du, ein Handy)
b) Du schenkst __________ ____________________________.
(deine Schwester, es)
c) Sie gibt _____________ ____________________________.
(ich, das Handy)

Autorin: Claudia Ascher | Redaktion: Ingrid Scholz


© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart, 2020 www.derdiedaf.com