Sie sind auf Seite 1von 2

1)Konkurrenzausschlussprinzip: Das Konkurrenzausschlussprinzip findet in dem Lebensraum statt, in

welcher mehrere Arten Leben/ihr Optimum haben. Stoßen 2 Arten auf denselben Lebensraum mit
Identischen Optimen, so Konkurrieren sie um diesen. Die Art welche überlegen ist, zwingt die
unterlegende Art der Ausweichung oder führt zum Aussterben dieser.

Konkurrenzvermeidungsprinzip: Das Konkurrenzvermeidungsprinzip kommt zur Stande, wenn eine


Art seine Gewohnheiten verändert und seinen konkurrierenden Faktor ändert sodass keine
Konkurrenz entsteht. Dieser Prozess kann aber nur in wenigen Fällen eintreten und oder sich über
einen längeren Zeitraum strecken.

2)Population: Als Population wird die Gesamtheit alles Individuen einer Art bezeichnet die in einem
bestimmten Areal versammelt sind oder vorkommen.

Individuum: Ein Individuum ist eine Entität oder ein seiendes, weshalb man es klar von Gegenständen
unterscheiden kann. Der Begriff wird für Tiere sowie Menschen verwendet. Insbesondere Menschen
um sie als moralische Subjekte zu kennzeichnen.

3)Suche dann jeweils Beispiele von Lebewesen oder Arten, wo deine Definitionen nicht griffig sind.
Versuche dann deine Definition zu optimieren.

Eine Definition ist nicht klar bei Tieren das Zuhause gehalten werden dazu zählen Hunde Katzen, etc..
Da der Lebensraum dieser Tiere von Menschen vorgegeben ist, ist eine genaue Definition dieser nicht
auf Anhieb schlüssig.

Dies gilt aber auch für Nutztiere wie dem Huhn oder der Kuh die in Stählen oder Käfigen gehalten
werden und nicht ihren gerechten Lebensraum gehalten werden der der Art zuspricht.

Definition: Haustiere sind vom Menschen gehaltene Tiere, die aber nicht für wirtschaftliche zwecke
verwendet werden. Da diese nicht in ihrem natürlichen Lebensraum leben kann das
Konkurrenzausschlussprinzip und das Konkurrenzvermeidungsprinzip hier nicht angewendet werden,
da hinzufügend die Population dieser Tiere auch in der Macht des Menschen liegt.
4)Eine Darstellung des Lebenszyklus von einem Organismus. Auf der x-Achse wird der Verlauf der Zeit
darstellt wobei die y-Achse den Fortpflanzungserfolg Beschreibt. Die Zeit wurde in drei Abschnitte
aufgeteilt. Im ersten Abschnitt ist die juvenile Phase, welche durch Wachstum dominiert ist. Die
juvenile Phase beginnt mit der Geburt des Organismus.

Der 2 Abschnitt ist die Fortpflanzungsphase. Hierbei ist der Hierbei kann man beobachten wie der
Fortpflanzungserfolg dynamisch mit der Zeit zusammen langsam steigt und nach ungefähr 2/3 der
strecke anfangt zu fallen bis es das ende der Fortpflanzung erreicht hat.

Im letzten Teil nach dem Ende der Fortpflanzung folgt die postreproduktive Phase welcher den
kleinsten Zeitraum von den insgesamt 3 Phasen hat und kurz darauf auch mit dem Tod durch
Seneszenz folgt.