Sie sind auf Seite 1von 27

GL + E

Tiefgarage 15.05.07
Tiefgarage GL + E

• Regel- und Nachschlagewerke


• Begriffe – Kleingaragen, Mittelgaragen, Großgaragen
• Einfahrt, Zu- und Abfahrten
• (Abfahrts-) Rampen
• Einstellplätze und Fahrgassen
• lichte Höhe
• Konstruktion
• Brandschutz
• Rettungswege
• Belichtung
• Belüftung
• Ausstattung, Ausbau und Details
• Beispiele
Regel- und Nachschlagewerke GL + E

-Garagenverordnung der jeweiligen Landesbauordnung

- Neufert Bauentwurfslehre

- Stellplatzverordnung

Links im Internet, z.B.:


- www.akrp.de

Siehe Semesterapparat in der Fachbereichsbibliothek!


Begriffe – Kleingaragen, Mittelgaragen, Großgaragen GL + E

Kleingarage Nutzfläche bis 100 qm

Mittelgarage Nutzfläche von 100 qm bis 1000 qm

Großgarage Nutzfläche über 1000 qm

Mittel- und Großgaragen:


erhöhte Anforderungen an Orientierung, Belichtung (Tageslicht),
Sicherheit, Anzahl an Behindertenstellplätzen (mind. 3 %),
Barrierefreiheit, Zu- und Abfahrten, Gehwege, Rampen, etc.
Einfahrt, Zu- und Abfahrten GL + E

Abfahrt im Außenraum oder im Gebäude

Erscheinungsbild in der Fassade (Tor, Gitter, Öffnung)

Überquerung des Gehweges

Evtl. Aufstellfläche vor der Einfahrt (Ampelregelung)


Einfahrt, Zu- und Abfahrten GL + E

Anzahl der Fahrbahnen, Anzahl der Zu-/Abfahrten (evtl.


Ampelregelung)

Gerade oder gewendelte Fahrbahn (Innenradius ≥ 5m)

Fahrbahnbreite mind. 2,75m, in gewendelten Rampenbereichen


mind. 3,50m

Gehweg entlang der Fahrbahn, b ≥ 80cm (Großgarage)


Einfahrt, Zu- und Abfahrten GL + E
(Abfahrts-) Rampen GL + E

Maximale Rampenneigung: 15 % (Mittel- und Großgaragen)

Zwischen Straße und Rampe: 3m lange Fläche von ≥ 5% Neigung

Evtl. Stauraum vor einer Ampel/Schranke für wartende Autos


Rampen GL + E

Parkfläche gerade,
Rampen verbinden
die Geschosse

Stellplätze auf
geraden und
geneigten Flächen;
Einfluss auf
darüberliegende
Geschosse!

‚Splitlevel‘,
Stellplätze auf ver-
setzten Geschossen;
Einfluss auf
darüberliegende
Geschosse!
Einstellplätze und Fahrgassen GL + E
Einstellplätze und Fahrgassen GL + E
Einstellplätze und Fahrgassen GL + E
Einstellplätze und Fahrgassen GL + E
Einstellplätze und Fahrgassen GL + E
Einstellplätze und Fahrgassen GL + E
Lichte Höhe GL + E

Mittel- und Großgaragen: mind. 2,3m

(Achtung:
Raum lassen für Unterzüge, Leitungen und sonstige Bauteile!)
Konstruktion GL + E

Stützenposition, Pfeiler-/ Stützenmaße, Spannweiten,

Beachtung von erforderlichen lichten Maßen!


Brandschutz GL + E

Anforderungen an Feuerbeständigkeit von Bauteilen

Einteilung in Rauchabschnitte (von höchstens 2500 qm)


Rettungswege GL + E

Mindestens zwei voneinander unabhängige Rettungswege sind


notwendig (Mittel- und Großgaragen);
diese müssen direkt ins Freie oder in Fluchttreppenhäuser führen.

Von jeder Stelle der Garage muss ein Fluchtweg in maximal 30m
erreichbar sein (geschlossene Mittel- und Großgaragen).

Zwischen der Tiefgarage und dem Fluchttreppenhaus muss eine


Schleuse liegen.

Türen in Fluchtwegen müssen in Fluchtrichtung aufschlagen.


Belichtung GL + E

Es gelten vorgeschriebene Beleuchtungsstärken…

Darüber hinaus: (teilweise) natürliche Belichtung anstreben


→ Sicherheitsgefühl, Qualität des Raumes
Belüftung GL + E

Natürliche Lüftung ist anzustreben (ansonsten: maschinelle


Abluftanlage)

→ Zuluftöffnungen durch Aufgänge, Gittertore, Öffnungen in der


Decke (Gestaltung im Außenraum)
Belüftung GL + E
Ausstattung, Ausbau und Details GL + E

Nebenräume (Kellerräume, Abstellflächen, Müll,


Fahrradabstellräume, Hausmeisterraum, etc.)

Tore (Schiebetor, Rollgitter, Klapptor, Sektionaltor)

Technische Anlagen (Feuerlöscher, Brandmeldeanlagen, Ampeln)


Ausstattung, Ausbau und Details GL + E

Oberflächen (Materialien, Fahrbahn- und Gehbelag)

Farbkonzept

Beleuchtungsanordnung

Wegeführung und Beschilderung (Orientierung)


Beispiele GL + E
Beispiele GL + E
Beispiele GL + E