Sie sind auf Seite 1von 11



(QWZXUI -XOL

',1(1,62$

%1(%%2 $'42253%%32%
) #-L#, 
  
%;%443;C422;3%4
(QWZXUI

6LFKHUKHLWYRQ0DVFKLQHQ±
2UWVIHVWH=XJlQJH]XPDVFKLQHOOHQ$QODJHQ±
7HLO2UWVIHVWH6WHLJOHLWHUQ ,62'$0 
'HXWVFKH)DVVXQJ(1SU$
&E &E=
" & E=
";C:F-
%;%443;C422;? %C4225@
,  %;%443;C422;?$%C4225
GG=
EHI$F=
";CJ--&F
%;%443;C422;? %C4225@
) -- %;%443;C422;?$%C4225

$QZHQGXQJVZDUQYHUPHUN
 3/&#422532632%/7&&-8!"'&#
--#, #-#(

9-# , , -#:#/8./#


/& !,(

--#/
= , !#/-$3 ->(: --() -#--8
///((?--##&/@
= "$&      .A2;65:8& .
" &B%25A;&CDE (%5.A2<45:8& (

$& # 3/&/#.M N#--,


".8.!-'! 8 !)&'##!--(



&#%%

   


 ! 
E DIN EN ISO 14122-4/A1:2008-07 ²(QWZXUI²

Beginn der Gültigkeit

Diese Norm gilt ab...1)

Daneben gilt DIN EN ISO 14122-4:2004-12 bis 28. Dezember 2009.

Nationales Vorwort

Dieser Änderungs-Entwurf enthält sicherheitstechnische Festlegungen.

Er beinhaltet die Deutsche Fassung des vom Technischen Komitee ISO/TC 199 „Safety of machinery“ in
Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee 114 „Sicherheit von Maschinen und Geräten“ im
Europäischen Komitee für Normung (CEN) erarbeiteten Änderungsentwurf A1:2008 zur EN ISO 14122-4:2004,
der derzeit zur parallelen Umfrage bei CEN und ISO vorliegt

Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung dieses Änderungs-Entwurfs wurden vom Arbeitssausschuss
(AA) „Arbeitsbühnen und Zugänge — Sicherheit“ des Normenausschusses Maschinenbau (NAM) im DIN
wahrgenommen.

Vertreter der Hersteller und Anwender von ortsfesten Leitern sowie der Berufsgenossenschaften waren an der
Erarbeitung beteiligt.

Durch einen Einspruch der französischen Behörden gegen die Listung diese Normteils im Amtsblatt der EU
und durch die Novellierung der EG-Maschinenrichtlinie wurde eine Überprüfung der bisher gültigen Norm
EN ISO 14122-4:2004 im Hinblick auf die grundlegenden Anforderungen der neuen EG-Maschinenrichtlinie
2006/42/EG erforderlich.

Dieser Europäische Änderungs-Entwurf konkretisiert in Verbindung mit der bisher geltenden Norm
EN ISO 14122-4:2004 einschlägige Anforderungen von Anhang I der EG-Maschinenrichtlinie 98/37/EG (gültig
bis 28. Dezember 2009) sowie mit Wirkung vom 29. Dezember 2009 der neuen EG-Maschinenrichtlinie
2006/42/EG an erstmals im EWR in Verkehr gebrachte Maschinen, um den Nachweis der Übereinstimmung
mit diesen Anforderungen zu erleichtern.

Ab dem Zeitpunkt ihrer Bezeichnung als Harmonisierte Norm im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften
kann der Hersteller bei der Anwendung dieser Änderung in Verbindung mit der bisher geltenden Norm
EN ISO 14122-4:2004 davon ausgehen, dass er die behandelten Anforderungen der Maschinenrichtlinie
eingehalten hat (so genannte Vermutungswirkung).

Änderungen

Gegenüber der DIN EN ISO 14122-4:2004-12 wurde folgende wesentliche Änderungen vorgenommen:

a) die Anforderungen bezüglich der Auswahl der Absturzeinrichtung spezifiziert (4.3.2 und 6.2), um damit
die Bedenken der französischen Behörden, die gegen die diesen Teil der Norm bestanden haben, zu
entkräften und damit zu ermöglichen, dass dieser Teil der Normenreihe EN ISO 14122 ebenfalls im
Amtsblatt der EU gelistet werden kann.

1) Wird bei Herausgabe als Norm festgelegt.

2
²(QWZXUI² CEN/TC 114
Datum: 2007-09

EN ISO 14122-4:2004/prA1:2007

CEN/TC 114

Sekretariat: DIN

Sicherheit von Maschinen — Ortsfeste Zugänge zu maschinellen Anlagen —


Teil 4: Ortsfeste Steigleitern (ISO 14122-4:2004)
Sécurité des machines — Moyens d'accès permanents aux machines — Partie 4 : Échelles fixes (ISO 14122-
4:2004)

Safety of machinery — Permanent means of access to machinery — Part 4: Fixed ladders (ISO 14122-4:2004)

ICS:

Deskriptoren

Dokument-Typ: Europäische Norm


Dokument-Untertyp: Änderung
Dokument-Stage: einstufiges Annahmeverfahren
Dokument-Sprache: D
E DIN EN ISO 14122-4/A1:2008-07
EN ISO 14122-4:2004/prA1:2007 (D) ²(QWZXUI²

Inhalt
Seite
Vorwort ................................................................................................................................................................3
1 Anwendungsbereich .............................................................................................................................4
2 Normative Verweisungen......................................................................................................................4
4.2.3 Bühnen....................................................................................................................................................5
4.3.2 Auswahl einer geeigneten Absturzsicherung.....................................................................................6
6.2 Betriebsanleitung für Steigleitern mit Steigschutz ............................................................................7
Anhang ZA (informativ) Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und den
grundlegenden Anforderungen der EG-Richtlinie 98/37/EG .............................................................8
Anhang ZB (informativ) Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und den
grundlegenden Anforderungen der EG-Richtlinie 2006/42/EG .........................................................8
Literaturhinweise ................................................................................................................................................9

2
E DIN EN ISO 14122-4/A1:2008-07
²(QWZXUI² EN ISO 14122-4:2004/prA1:2007 (D)

Vorwort
Dieses Dokument (EN ISO 14122-4:2004/prA1:2007) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 114 „Safety
of machinery“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom DIN gehalten wird.

Dieses Dokument ist derzeit zum einstufigen Annahmeverfahren vorgelegt.

Dieses Dokument wurde unter einem Mandat erarbeitet, das die Europäische Kommission und die
Europäische Freihandelszone dem CEN erteilt haben, und unterstützt grundlegende Anforderungen der EG-
Richtlinien.

Zum Zusammenhang mit EG-Richtlinien siehe informative Anhänge ZA und ZB, die Bestandteil dieses
Dokuments sind.

Anerkennungsnotiz

Der Text von ISO°14122-4:2004/DAM°1:2008 wurde von CEN als EN°ISO°14122-4:2004/prA1:2008 ohne
irgendeine Abänderung genehmigt.

3
E DIN EN ISO 14122-4/A1:2008-07
EN ISO 14122-4:2004/prA1:2007 (D) ²(QWZXUI²

1 Anwendungsbereich

Ergänze wie folgt:

„ANMERKUNG Aufgrund der Abmessungen und der speziellen Nutzungsbedingungen mobiler Maschinen dürfen
alternative Anforderungen getroffen werden.“

2 Normative Verweisungen

Ergänze:

„EN ISO 14121-1, Sicherheit von Maschinen — Risikobeurteilung — Teil 1: Leitsätze (ISO 14121-1:2007)“

4
E DIN EN ISO 14122-4/A1:2008-07
²(QWZXUI² EN ISO 14122-4:2004/prA1:2007 (D)

4.2.3 Bühnen

Bild 4b ist durch folgendes auszutauschen:

Bild 4b — Vorderansicht einer Steigleiter mit Rückenschutz

5
E DIN EN ISO 14122-4/A1:2008-07
EN ISO 14122-4:2004/prA1:2007 (D) ²(QWZXUI²

Ersetze 4.3.2 „Auswahl einer Absturzsicherung“ durch folgenden Text:

4.3.2 Auswahl einer geeigneten Absturzsicherung

Um eine geeignete Absturzsicherung auswählen zu können, muss für jeden speziellen Anwendungsfall eine
Risikobeurteilung nach EN ISO 14121-1:2007 durchgeführt werden.

Zu berücksichtigende relevante Aspekte, sind z. B.:

a) gesamte Steighöhe einer ortsfesten Steigleiter;

b) ob ein geringes oder hohes Absturzrisiko besteht und welches Verletzungsausmaß zu erwarten ist;

c) umgebungsbezogene Aspekte, z. B.:

Wind;

heiße Oberflächen;

d) räumliche Einschränkungen, z. B.:

Bewegungsraum;

räumliche Anforderungen bei Installation und Wartung;

e) rettungsbezogene Aspekte;

f) menschliche Faktoren, z.B.:

ermüdungsbezogene Aspekte;

stressbezogene Aspekte ;

Erfahrung, Können und Ausbildung;

Risikobewusstsein;

psychologische Aspekte.

Der Wahl des Rückenschutzes ist Vorrang zu geben, da dieser als Schutzeinrichtung stets vorhanden und
dessen Sicherheitsfunktion unabhängig vom Verhalten des Benutzers ist.

Wo es aufgrund von räumlichen Einschränkungen und speziellen Zugangsbedingungen nicht möglich ist
einen Rückenschutz an der Steigleiter anzubringen, muss die Steigleiter mit einem Steigschutz ausgerüstet
werden. Ein Steigschutz darf nur für gelegentlich genutzte Zugänge und bei großen Gesamtsteighöhen
benutzt werden.

Wie in 4.7.4.3 vorgeschrieben, müssen geeignete Schutzeinrichtungen zur ausschließlichen Nutzung des
Steigschutzes mit fester Führung, durch befugtes und qualifiziertes Personal vorhanden sein.

ANMERKUNG Anmerkung Die Steigschutzeinrichtung mit fester Führung ist nur dann wirksam, wenn der Benutzer sich
dafür entscheidet diese zu benutzen. Wenn der Auffanggurt mit einem zur Steigschutzschiene inkompatiblen mitlaufenden
Auffanggerät benutzt wird, besteht ein Risiko (siehe Betriebsanleitung 6.2).

6
E DIN EN ISO 14122-4/A1:2008-07
²(QWZXUI² EN ISO 14122-4:2004/prA1:2007 (D)

Ersetze 6.2 „Betriebsanleitung für Steigleitern mit Steigschutz“ durch folgenden Text:

6.2 Betriebsanleitung für Steigleitern mit Steigschutz

In der Betriebsanleitung müssen die Festlegungen von EN ISO 12100-2 sowie EN 353-1 berücksichtigt
werden.

Zusätzlich müssen die folgenden Informationen enthalten sein:

a) Hinweis darauf, dass ausschließlich der vom Hersteller vorgesehene Auffanggurt nur mit einem zur
Steigschutzschiene kompatiblen mitlaufenden Auffanggerät benutzt werden darf;

b) Hinweis darauf, dass das befugte Personal über den sicheren Gebrauch des Steigschutzes zu
unterrichten ist.

Ergänze Anhang ZA und Anhang ZB:

7
E DIN EN ISO 14122-4/A1:2008-07
EN ISO 14122-4:2004/prA1:2007 (D) ²(QWZXUI²

Anhang ZA
(informativ)

Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und den


grundlegenden Anforderungen der EG-Richtlinie 98/37/EG

Diese Europäische Norm wurde im Rahmen eines Mandates, das dem CEN von der Europäischen
Kommission und der Europäischen Freihandelszone erteilt wurde, erarbeitet, um ein Mittel zur Erfüllung der
grundlegenden Anforderungen der Richtlinie nach der neuen Konzeption für Maschinen 98/37/EG, geändert
durch 98/79/EG, bereitzustellen.

Sobald diese Norm im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften im Rahmen der betreffenden Richtlinie in
Bezug genommen und in mindestens einem der Mitgliedstaaten als nationale Norm umgesetzt worden ist,
berechtigt die Übereinstimmung mit den normativen Abschnitten dieser Norm innerhalb der Grenzen des
Anwendungsbereichs dieser Norm zu der Annahme, dass eine Übereinstimmung mit den entsprechenden
grundlegenden Anforderungen 1.6.2 „Zugang zu den Bedienungsständen und den Eingriffspunkten für die
Instandhaltung“ und 1.5.15 „Ausrutsch-, Stolper- und Sturzrisiko“ dieser Richtlinie und der zugehörigen EFTA-
Vorschriften gegeben ist.

WARNHINWEIS — Für Produkte, die in den Anwendungsbereich dieser Norm fallen, können weitere
Anforderungen und weitere EG-Richtlinien anwendbar sein.

Anhang ZB
(informativ)

Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und den


grundlegenden Anforderungen der EG-Richtlinie 2006/42/EG

Diese Europäische Norm wurde im Rahmen eines Mandates, das dem CEN von der Europäischen
Kommission und der Europäischen Freihandelszone erteilt wurde, erarbeitet, um ein Mittel zur Erfüllung der
grundlegenden Anforderungen der Richtlinie nach der neuen Konzeption für Maschinen 2006/42/EG
bereitzustellen.

Sobald diese Norm im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften im Rahmen der betreffenden Richtlinie in
Bezug genommen und in mindestens einem der Mitgliedstaaten als nationale Norm umgesetzt worden ist,
berechtigt die Übereinstimmung mit den normativen Abschnitten dieser Norm innerhalb der Grenzen des
Anwendungsbereichs dieser Norm zu der Annahme, dass eine Übereinstimmung mit den entsprechenden
grundlegenden Anforderungen 1.6.2 „Zugang zu den Bedienungsständen und den Eingriffspunkten für die
Instandhaltung“ und 1.5.15 „Ausrutsch-, Stolper- und Sturzrisiko“ dieser Richtlinie und der zugehörigen EFTA-
Vorschriften gegeben ist.

WARNHINWEIS — Für Produkte, die in den Anwendungsbereich dieser Norm fallen, können weitere
Anforderungen und weitere EG-Richtlinien anwendbar sein.

8
E DIN EN ISO 14122-4/A1:2008-07
²(QWZXUI² EN ISO 14122-4:2004/prA1:2007 (D)

Literaturhinweise

Streiche:

„EN 1050, Sicherheit von Maschinen — Leitsätze zur Risikobeurteilung“

Ergänze:

„EN ISO 14121-1, Sicherheit von Maschinen — Risikobeurteilung — Teil 1: Leitsätze (ISO 14121-1:2007)“