Sie sind auf Seite 1von 2

MENSCHEN – Ihr @ktueller Unterrichtsservice

s
Neujahr nach dem 1. Januar

© © Thinkstock/Creatas/Creatas Image
An vielen Orten auf der Welt hat man die Reste von den Silvester-
feiern schon wieder aufgeräumt und lebt seit dem 1. Januar in
das neue Jahr hinein. Für hunderte Millionen Menschen welt-
weit laufen die Vorbereitungen für Neujahrsfeiern aber noch.
5 Zum Beispiel für 1,3 Milliarden Chinesen: Das „chinesische Neu-
jahr“ – so nennt man es im Westen oft – heißt in China „Frühlingsfest“, „Frühjahrsfest“ oder
einfach „Neujahr“. Es findet zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar bei Neumond statt
und ist für das Land ein sehr wichtiges Ereignis. Doch warum die unterschiedliche Zeitrech-
nung? Seit 1912 hat China den gregorianischen Kalender, wie ihn auch die europäischen und
10 viele andere Länder benutzen1. Der alte chinesische Kalender spielt für traditionelle Ereignisse
und Veranstaltungen aber immer noch eine große Rolle.
Das chinesische Frühlingsfest dauert 15 Tage. Am meisten feiern die Menschen in den ersten
vier bis fünf Tagen. Vor dem Fest hört man oft von der weltweit größten jährlichen „Völkerwan-
derung“, denn hunderte Millionen Chinesen reisen nach Hause – Neujahr ist ein Familienfest.
15 Dazu gehören gutes Essen und verschiedene Traditionen: Zum Beispiel putzt man das Haus und
dekoriert es mit roten Laternen2 sowie rot-goldenen Bändern, denn die Farbe Rot symbolisiert
Glück. Kinder bekommen rote Umschläge mit Geld. Es gibt Feuerwerke, Tänze und vieles mehr.
Auch bei vielen Russen ist eine Feier zum „alten Neujahr“ üblich. Dort hat man seit 1918 den
gregorianischen Kalender. Die russisch-orthodoxe Kirche feiert aber alle Feste weiter nach dem
20 (alten) julianischen Kalender, so auch Weihnachten in der Nacht vom 6. auf den 7. Januar und
das „Alt-Neujahr“ 3 vom 13. auf den 14. Januar. Und so zelebrieren4 viele Russen das neue Jahr
doppelt: Am 31. Dezember das (neue) Neujahr mit Spielen für die Kinder, Geschenken und Tanz
und zwei Wochen später das Alt-Neujahr.
Wie in China gibt es in Russland viele Bräuche zu Neujahr: Nach dem Motto „Wie man das neue
25 Jahr anfängt, so wird das ganze Jahr“ macht man zum Beispiel die Wohnung gründlich sauber.
Man zahlt Schulden5 noch vor dem neuen Jahr zurück und muss genug Geld im Haus haben.
Streit sollte man beilegen6. Zur Feier trägt man neue Kleidung. Die Familie kommt zusammen
und isst gemeinsam ein gutes Essen. Der Tisch muss besonders voll sein, das ist ganz wichtig.
China und Russland sind nur zwei Beispiele für Neujahr nach dem 1. Januar. Andere Länder
30 feiern noch später7, und in Indien gibt es sogar mehr als zwei unterschiedliche Kalender. Egal,
wann und wie man feiert, eines ist wohl auf der ganzen Welt gleich: Die Menschen hoffen auf
Glück für das neue Jahr.

1 In vielen europäischen Ländern, so auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz, hat man ab 1582 nach und
nach den julianischen Kalender (nach Julius Caesar) gegen den gregorianischen Kalender (nach Papst Gregor XIII.)
„getauscht“.
2 die Laterne, -n: hier: Mit einer Laterne macht man Licht. Die chinesischen Laternen sind oft rund und aus rotem
Stoff. In den Laternen können Glühbirnen oder Kerzen sein.
3 Das alte Neujahr feiern z. B. auch Moldawien, Armenien, Weißrussland, die Ukraine, Kasachstan und Georgien.
4 zelebrieren: feiern
5 die Schulden (Pl.): hier: Wenn man sich Geld leiht, dann hat man Schulden (gemacht).
6 einen Streit beilegen: einen Streit beenden
7 Zum Beispiel feiern Iran und Afghanistan das neue Jahr nach dem persischen Kalender im März.

Menschen A2, Text 41 © Hueber Verlag, Autorin: Edith Schober, Aufgaben: Andrea Haubfleisch   |  1
MENSCHEN – Ihr @ktueller Unterrichtsservice
1 Was haben die Bilder wohl mit Neujahr zu tun? Was meinen Sie? Sprechen Sie.

© Thinkstock/iStock/diego cervo
A B C

© Thinkstock/iStock/yipengge

© Thinkstock/Goodshoot/
Jupiterimages
D E F

© Thinkstock/iStock/peterkai
© Thinkstock/iStock/Tatomm

© Thinkstock/DigitalVision/
Thomas Jackson
2 Worum geht es in welchem Absatz? Überfliegen Sie den Text und notieren Sie.
Absatz 1:
Absatz 2: Neujahr in China – wann? – warum?
Absatz 3:
Absatz 4:
Absatz 5:
Absatz 6:

3 Lesen Sie den Text und ergänzen Sie die Tabelle.


Neujahrsfeiern in … Wann? Dauer? Kalender?
„alter chinesischer
China ­Kalender“

eine Nacht
Russland

4 Ordnen Sie zu. Achtung: Einige Bräuche passen zweimal.


gut essen | Geld im Haus haben | neue Kleidung anziehen | rot dekorieren | Geld schenken |
Schulden zurückzahlen | sauber machen | Streit beilegen
China: gut essen,
Russland: gut essen,

Russland: Geld im Haus haben; neue Kleidung anziehen; Schulden zurückzahlen; sauber machen; Streit beilegen
4 China: rot dekorieren; Geld schenken; sauber machen
Russland: 1.1./14.1.; „julianischer Kalender“
3 China: zwischen dem 21.1. und 21.2. bei Neumond; 15 Tage
wann? – warum?; Absatz 5 Traditionen in Russland; Absatz 6 Neujahr nach dem 1. Januar in anderen Ländern
2 Absatz 1: Neujahr feiern nach dem 1. Januar; Absatz 3 Traditionen in China; Absatz 4 Neujahr in Russland –
1 offen; Auflösung vgl. Aufgabe 4
Lösungen

Menschen A2, Text 41 © Hueber Verlag, Autorin: Edith Schober, Aufgaben: Andrea Haubfleisch   |  2