Sie sind auf Seite 1von 8

Klett-Blätter

November | 2019

www.klett.cz
(c) Klett nakladatelství, s. r. o., Praha 2019, Mgr. Lenka Kovačková | Jazyková korektura: Mark Schneider | Grafické zpracování: Krista Nováková

Für zwischendurch…

Diese Ausgabe von unserem Magazin haben wir Blätter, so gibt es auch verschiedene Aufgaben
inoffiziell Mischungsnummer genannt. Diesmal bei uns im Magazin. Wir haben ein paar kurze
haben wir auch kein Thema, das einzige, was alle Aktivitäten für zwischendurch vorbereitet. Man
Aufgaben verbindet, ist gerade die Mischungsidee. findet hier auch einige universelle Aktivitäten, die
Im November hat man nicht soviel Zeit in der Schule man das ganze Jahr und auch für verschiedene
übrig. Und genau wie die verschiedenen bunten Themen verwenden kann.

1. LIEBLINGSAKTIVITÄT
Wie lernst du gern Deutsch? Oder wie
möchtest du Deutsch lernen?
a) B
 eschreibe im Paar die Bilder
und kreuze deine Antwort an.
b) Mach eine Umfrage in der Klasse.
c) Schreibe eine Statistik.
bus ZIEL
2. SCHLANGEN UND LEITERN
Spielanleitung und andere Ideen gibt es unter dem Spiel und auf der nächsten Seite.

Spielanleitung:
Jeder Spieler hat eine Figur. Er würfelt und zieht mit der Figur. Wenn er das Feld mit einer Leiter betritt, kann
er hochklettern. Wenn er den Schlangenkopf betritt, muss er hinunterrutschen. Jede Feldfarbe bestimmt die
Aktivität, die der Spieler macht.

rot = einen Satz mit


weiß = Pantomime spielen
dem Wort bilden
gelb = malen
grün = freie blau = einen Mitspieler auswählen
Wahl der Aktivität und für ihn die Aktivität auswählen
Man verteilt die Karten nach Farben. Wenn der Spieler ein Feld betritt, zieht er dann eine
Karte derselben Farbe.
Varianten:
In unserem Spiel übt man die Substantive (alles rund um die Schule). Der Lehrer kann das Spiel
an fast jedes Thema anpassen. Das Spielbrett bleibt immer gleich, man ändert nur die Karten
dazu. So kann man z. B. die Themen wie Schule, Hobbys, Wochentage, Verben, Tagesablauf usw. üben.
Die Schüler können sich auch eigene Karten ausdenken – sie schreiben selbst die Wörter, oder sie denken
sich einige Fragen/Aufgaben zu einem bestimmten Thema aus.

Biologielehrer/
Atlas Ball Bild Biologie Bleistift
in

Deutschlehrer/ Englischlehrer/
Buch Computer Deutsch Englisch
in in

Französischlehrer/
Enzyklopädie Filzstift Französisch Frühlingsferien Geografie
in

Geografielehrer/ Geschichtslehrer/
Geschichte Globus Grundschule Gymnasium
in in

Heft Herbstferien Klasse Klebstoff Kreide Kuli

Lehrer/
Kunst Lineal Malkasten Malstift Mäppchen
in

Mathelehrer/ Mitschüler/
Mappe Marker Mathe Note
in in

Physiklehrer/
Ordner Osterferien Papier Physik Pinnwand
in

Russischlehrer/
Pinsel Plakat Radiergummi Rucksack Russisch
in

Schüler/ Schulleiter/
Schere Schule Schwimmbad Sommerferien
in in

Sozialkundelehrer/
Sozialkunde Spanisch Spanischlehrer/in Spitzer Sport
in

Sportlehrer/ Tschechischlehrer/
Sportsachen Tafel Tschechisch Turnhalle
in in

Weihnachtsferien Wörterbuch Zettel Zeugnis Zirkel Beamer


3. ABC
a) E rgänze zu jedem Buchstaben ein Wort / einen Satz zu einem Thema. Der Buchstabe soll auch
der Anfangsbuchstabe vom ergänzten Wort sein (oder der Buchstabe soll auch an einer anderen
Position im Wort auftauchen).
b) Bearbeite a) im Paar. Gebt dann die ergänzten Wörter an ein anderes Paar in der Klasse weiter. Deine
Mitschüler sollen eine Geschichte aus den ergänzten Wörtern schreiben.
c) Bearbeite a) im Paar. Gebt dann die ergänzten Wörter an ein anderes Paar in der Klasse weiter. Deine
Mitschüler sollen zu jedem Wort ein ähnliches Wort schreiben, die Wörter müssen allerdings den
Buchstaben beinhalten.

A ä b c d e f g h i

j k l m n o Ö p r s

t u Ü v w x y z

4. MALE IN BILD…
a) L ies die Texte und ergänze die Bilder.
Varianten für die Aufgabe:
b) Denk dir einen Text aus, und mal dazu ein Bild. Lies den Text deinem Mitschüler vor, er muss dann auch
ein Bild dazu malen (mit dem Muster oder auch ohne). Vergleicht dann beide Bilder.
c) Macht in der Klasse 4 Gruppen. Eine Gruppe denkt sich eine Geschichte aus. Sie liest sie der Gruppe 2
(die Gruppen 3 und 4 sind in der Zeit nicht im Klassenzimmer) vor, die Gruppe 2 malt zu dem Text ein
eigenes Bild / oder Bilder. Dann kommt die Gruppe 3, sieht sich das gemalte Bild an und schreibt dazu
eine Geschichte. Danach kommt die Gruppe 4, liest nur die neue Geschichte von der Gruppe 3 und malt
dazu ein Bild. Die Gruppen vergleichen danach alle Bilder und Geschichten.

Auf dem Bild ist Jürgen. Er steht im


Wohnzimmer. Er möchte Mathelernen.
Auf dem Tisch liegen sein Mathebuch,
ein Lineal, zwei Kulis und ein Bleistift.
Auf dem Boden liegt sein Heft. Jürgen
ist sauer. Er findet Mathe sehr schwierig.
Draußen scheint die Sonne. Jürgen sieht
aus dem Fenster. Er hat ein blaues T-Shirt
und schwarze Shorts an. Er möchte
Fußballspielen, aber er kann nicht.
Frau Lehmann ist Deutschlehrerin. Sie
steht in der Klasse. Sie zeigt gerade
Deutschland. Frau Lehmann fragt Jens:
„Wo liegt München?“ Jens weißt es nicht.
Er steht auf und geht an die Tafel. Klara
sitzt vor ihm. Sie möchte ihm helfen. Sie
zeigt ihm schnell ihren Atlas. Julia und
Emma sitzen vor Klara und sie lachen.
Neben der Tafel links steht der Schreibtisch
mit einem Computer. Frau Lehmann hat
ein rotes Kleid an, ihre Haare sind blond.

5. DEUTSCH-MATHE-RÄTSEL
a) Finde den richtigen Weg und rechne die Matheaufgabe aus.
b) Denke dir auch ein Rätsel aus. Ergänze auch die mathematischen Beispiele.

Meine Herbstgeschichte. Es ist Physiktest. Und ich bin nicht Schule. Heute schreiben
Montagmorgen. Der Wecker 10 gerade gut in . 2 wir den -46

ist sie? Ich rufe sie an… Sie geht Physik. Ich stehe also auf, ich mich mit Monika.
nicht ran? Komisch. Vielleicht -12 putze mir die : 6 Was? Wo +41

ich im Bett bleiben. Aber das geht natürlich Zähne, ziehe mich an und frühstücke. Meine
nicht. Ich muss zur +54 Eltern sind schon in +18

klingelt gerade. Nein, hier los? Warum sind vor der Schule aufstehen! Aber ich muss.
ich will nicht +22 so viele Menschen. Äh? Sie ist . 5 Draußen ist es kalt, es . 8

sieben, ich ziehe mir die Schuhe an und frühstücken, Zähne putzen, mich anziehen, Monika
gehe vors Haus. Hier treffe . 9 treffen. Steht vor der Schule jemand? -8

der Arbeit. Mein Bruder der Oma, weil er krank ist. bleibt sie zu Hause. Gut, ich gehe
ist diese Woche bei -3 Es ist zwanzig nach -17 alleine… Aber was ist -75

regnet bald und der Wind weht. in der Hand: „Wir Lehrer streiken nicht! … PIEP, PIEP,
Am liebsten möchte . 4 für mehr Tests!“ Nein, bitte +10 PIEP – was? Der -9

Wecker? Ach so, das war ein Traum. Gut, geschlossen? Und draußen steht der
also noch einmal – aufstehen, : 9 Physiklehrer. Er hat ein Transparent . 2
6. WEIHNACHTSMARKT
Möchtest du mit deiner Klasse einen Ausflug auf einen deutschen/österreichischen Weihnachtsmarkt machen?
Hat dein Lehrer keine Zeit alles zu organisieren? Mach das selbst. Arbeitet am besten in Gruppen? Jede
Gruppe ergänzt unsere Liste, danach vergleicht ihr die Ergebnisse und entscheidet, wer die beste Lösung hat.

a) In welchen deutschen/österreichischen Städten gibt es schöne Weihnachtsmärkte. Sucht im Internet:

b) Welchen Weihnachtsmarkt möchtet ihr besuchen?

c) Warum?

d) Wie viele Personen sollen mitfahren?


e) Mit welchem Verkehrsmittel fahrt ihr?

f) Warum?

g) Wie viel kostet die Fahrt?

h) Wer kauft die Fahrkarten? Wo kauft er die Fahrkarten?

i) An welchem Tag möchtet ihr fahren?

j) Um wie viel Uhr wollt ihr losfahren?

k) Wo trefft ihr euch?

l) Wie lange dauert die Fahrt? (Denkt auch an Staus!)

m) Was ist das Programm auf dem Weihnachtsmarkt? (Wollt ihr noch einen Stadtrundgang machen?)

n) Wann fahrt ihr wieder nach Hause zurück?

o) Wann und wo wollt ihr ankommen?

p) Wie ist der Endpreis (Fahrt + andere Ausgaben)?

q) Schreibt eine Einladung und eine Anmeldung.

r) Sammelt das Geld und … gute Fahrt und viel Spaß!

QUELLEN: WWW.SHUTTERSTOCK.COM
LÖSUNGEN:
1. der Arbeit. Mein Bruder ist diese Woche bei (-3)
mögliche Antworten – sitzen, zuhören, turnen/sich der Oma, weil er krank ist. Es ist zwanzig nach (-17)
bewegen, singen, Ausflüge machen, Teste schreiben, sieben, ich ziehe mir die Schuhe an und gehe vors
an die Tafel schreiben, Theater spielen, lesen, Haus. Hier treffe (.9)
schreiben, sprechen, schlafen, im Internet suchen, mit ich mich mit Monika. Was? Wo (+41)
dem Tablet arbeiten, … ist sie? Ich rufe sie an… Sie geht nicht ran? Komisch.
Vielleicht (-12)
5. bleibt sie zu Hause. Gut, ich gehe alleine… Aber was i
Meine Herbstgeschichte. Es ist Montagmorgen. Der st (-75)
Wecker (10) hier los? Warum sind vor der Schule so viele Menschen.
klingelt gerade. Nein, ich will nicht (+22) Äh? Sie ist (.5)
aufstehen! Aber ich muss. Draußen ist es kalt, es (:8) geschlossen? Und draußen steht der Physiklehrer.
regnet bald und der Wind weht. Am liebsten Er hat ein Transparent (.2)
möchte (.4) in der Hand: „Wir Lehrer streiken für mehr Tests!“ Nein,
ich im Bett bleiben. Aber das geht natürlich nicht. Ich bitte (+10)
muss zur (+54) nicht! ….. PIEP, PIEP, PIEP – was? Der (-9)
Schule. Heute schreiben wir den (-46) Wecker? Ach so, das war ein Traum. Gut, also noch
Physiktest. Und ich bin nicht gerade gut in (.2) einmal – aufstehen, (:9)
Physik. Ich stehe also auf, putze mir die (:6) frühstücken, Zähne putzen, mich anziehen, Monika
Zähne, ziehe mich an und frühstücke. Meine Eltern sind treffen. Steht vor der Schule jemand? (-8)
schon in (+18) =1