Sie sind auf Seite 1von 2

MSF 3

Speicherfournisseur: Fadenkontrolle mit


berührungsloser Sensorik

Das sind Ihre Vorteile


Der Speicherfournisseur MSF 3 mit stehendem Wickelkörper ■■ Höhere Maschineneffektivität, weniger Fehler in der Ware
dient der Fadenzuführung an Strick- und Wirkmaschinen mit ■■ Patentierte, verstellbare Magnetbremse am Auslauf für
regelmässigem und unregelmässigem Fadenverbrauch. gleichmässige Fadenspannung, dadurch gleichmässiges
Maschenbild
Das Gerät wird als Standard- oder CAN-Version sowie mit 57 V
■■ Fadenüberwachung durch berührungslose Sensorik auf
DC oder 3x 42 V AC Stromversorgung angeboten. Die Tau-
dem Wickelkörper
meleinrichtung im Spulenkörper steuert den Transport und die
■■ Fadenseparation von 1 mm verhindert ein Verhaken der
Separation der Fadenlagen. Die neu entwickelte, patentierte
Garnlagen beim Abziehen
Magnetbremse ermöglicht eine gleich bleibende Fadenspan-
■■ Verstellbare Abstellungszeiten der Strickmaschine ohne
nung am Auslauf. Die Fadenspannung ist stufenlos verstellbar.
mechanischem Absteller
Der leistungsstarke, bürstenlose Gleichstrommotor wird mit
■■ Stationärer Wickelkörper vermeidet zusätzliche Garn­
Mikroprozessor gesteuert. Ein neu entwickeltes Sensorsystem
drehungen
überwacht und errechnet die durchschnittliche Fadengeschwin-
■■ Schnelles Entfernen der Magnetbremse zum Reinigen
digkeit, die Motor­drehzahl wird dem Fadenverbrauch angepasst.
■■ Integrierte Fadenverbrauchsmessung LMS beinhaltet LFA
und grundlegende Garnkostenberechnung
■■ Niedrige Betriebskosten aufgrund sehr geringen Strom-
verbrauchs

ADVANCED KNITTING TECHNOLOGY


MSF 3: Die Komponenten
1 Wickelkörper LMS (Option - Nur mit MSF
Die Fadenseparation ermöglicht 3 CAN)
die Verarbeitung aller Garne. Der Das Length Measuring System
stationäre Wickelkörper vermei- deckt folgendes ab:
det zusätzliche Garndrehungen. ■■ die LFA Funktionen

■■ grundlegende Garnkostenbe-

rechnung
■■ Visualisierung von Gruppen

3 1 2
2 Sensoren
Die Sensoren kontrollieren den
Fadeneinlauf (A), Fadenmenge
(B) auf dem Wickelkörper und Bürstenbremse (Option)
die Fadengeschwindigkeit (C). Es 3 Magnetbremse Die Bürstenbremse ermögli- Federbremse (Option)
kann ohne Start und Stopp gear- Die Magnetbremse ermöglicht cht für spezielle Fäden eine Die Magnetbremse auf Kunden-
beitet werden. Die Sensoren sind eine konstante Fadenspannung. konstante Fadenspannung. wunsch auch federnd gelagert
berührungslos und verhindern Gleichbleibende, gleichmäßige Gleichbleibende, gleichmäßige lieferbar.
Spannungsspitzen. Bremskraft. Bremskraft.

C B A

Technische Daten
Versorgungsspannung: 57 V DC oder 3x 42 V AC
Strom: 0.44 A (anwendungsabhängig)
Max. Leistung: 85 VA (bei 1100 m/min. und 100 cN Einlaufspannung)
Durchschnittliche Leistung: 25 VA (57 V DC) bzw. 21 VA (3x 42 V AC), anwendungsabhängig
Fadenspannung: 1,5cN - 15 cN, abhängig vom verarbeiteten Garn
Garnspektrum: 17 - 500 dtex
Max. Fadenliefermenge: 1,100 m/min.
Gewicht: 1.9 kg

ADVANCED KNITTING TECHNOLOGY


Einsatzbereiche
08-905-300/1015

n Rundstrickmaschinen n Flachstrickmaschinen MEMMINGER-IRO GMBH


n Sockenmaschinen n Kettenwirkmaschinen Jakob-Mutz-Straße 7 | 72280 Dornstetten-Germany
Tel. +49 7443 281-0 | info@memminger-iro.de
n Strumpfmaschinen n Seamlessmaschinen
www.memminger-iro.de