Sie sind auf Seite 1von 2

DIY-Nutella (Haselnusscreme)

„Nutella“ enthält nicht nur Palmöl aus fragwürdigem Anbau, sondern auch tierische Inhaltsstoffe
und eine Menge Zucker.

Eine vegane und gesündere Haselnusscreme ohne Palmöl lässt sich jedoch ganz einfach selbst
herstellen.

Zutaten:

1. 400 Gramm Bio-Haselnüsse

2. 5-7 Esslöffel Bio-Kokosöl (geschmolzen) oder Sonnenblumenöl

3. 5 Esslöffel Bio-Kakaopulver

4. ca. 8 Esslöffel Agavendicksaft oder ein anderes Süßungsmittel

5. 1 Prise Salz

6. optional ein wenig Vanillepulver oder Zimt

Herstellung:

1. Heize den Backofen auf ca. 170 Grad vor. Dann kommen die Haselnüsse für ca. 10 Minuten in den
Ofen.

2. Hole die Nüsse aus dem Ofen und reibe die Nüsse zwischen deinen Handflächen hin und her, dabei
sollte sich ein Großteil der braunen Häutchen lösen. Es macht nichts, wenn die Schalen sich nicht
ganz entfernen lassen.

3. Gib die Nüsse in deinen Mixer und zerkleinere sie einige Minuten bis nur noch eine cremige Masse
übrigbleibt. Zwischendurch am besten umrühren.

4. Vermenge die Haselnusspaste jetzt mit allen anderen Zutaten bis eine gut streichbare Creme
entsteht. Je nach Geschmack und Konsistenz kannst du die Zutaten dabei natürlich ein wenig
variieren.

5. Fülle die fertige Schokocreme in verschließbare Gläser.


DIY-Hafermilch

Im Supermarkt bekommst du diese oft nur in Tetrapacks verpackt. Du kannst sie aber schnell, einfach
und kostengünstig selber machen und benötigst dafür gar nicht viel..

Zutaten:

1. 60g zarte Haferflocken

2. 500ml Leitungswasser

3. etwas Zucker (nach Geschmack)

4. Zimt

5. Prise Salz

Herstellung:

1. Alle Zutaten außer dem Wasser in eine Pfanne geben und in etwas so lange rösten bis der Zucker
kristallisiert.

2. Die gerösteten Haferflocken mit dem Wasser in einen Mixer geben und gut 3 min mixen.

3. Die Flüssigkeit durch ein feines Sieb oder Nusstuch geben und fertig!