Sie sind auf Seite 1von 5

Saleydeutsch

Saleydeutsch war ein höchstalemannischer Dialekt, der im Walserdialekt von Saley/Salecchio (heute zur
Gemeinde Premia gehörig) gesprochen wurde. Die letzten Bewohner verliessen Saley im Winter 1963/64 und
zogen in die tiefer gelegenen italienischsprachigen Dörfer. Saley wird heute nur noch im Sommer bewohnt.
2008 und 2009 wurden noch einmal Aufnahmen mit drei Sprechern aufgenommen, jedoch war die Mundart
bei einem Teil von ihnen schon stark von der benachbarten Walsermundart von Pomatt/Formazza
überlagert.[1]

Saleydeutsch ist der einzige alemannische Dialekt und auch der einzige im ganzen oberdeutschen Sprachraum,
welcher bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts ein lebendiges Präteritum gekannt hat.[2]

Inhaltsverzeichnis
Hilfsverben
Ablaute der starken Verben
Literatur
Einzelnachweise

Hilfsverben

siin (dt. sein)

Ind. Präsens Ind. Präteritum Konj. Präsens Konj. Präteritum


ich bìn wass siigì weijì
du bìscht wasscht siigìscht weijìscht
är/schi/äs ìscht wass siigì weijì
wier sin wassùn/wan siigì weijì
ier siit wassùt siigìt weijìt
schi sìn wassùn/wan siigì weijì

Part. Perfekt: gsiin

haa (dt. haben)


Ind. Präsens Ind. Präteritum Konj. Präsens
ich hän hat hätt
du hescht hatùscht hättìscht
är/schi/äs het hat hätt
wier hein hattùn hättì
ier heit hattùt hättìt
schi hein hattùn hättì

Part. Perfekt: khäbä

tuä (dt. tun)

Ind. Präsens Ind. Präteritum


ich tuän tet
du tuäscht tetùscht
är/schi/äs tuet tet
wier tuän tetùn
ier tuät tetùt
schi tuän tetùn

Part. Perfekt: taa

Ablaute der starken Verben


Die Präterita der starken Verben der sieben Konjugationsklassen lauten wie folgt:

Ablautklasse I

Ahd. Saleydeutsch
Inf. snîdan schniidä
1. Sg. Präs. snîdu schniidù
1. Sg. Prät. sneit schnìt
1. Pl. Prät. snitum schnìtùn
Part. Prät. gisnitan kschnìtä

Ablautklasse IIa
Ahd. Saleydeutsch
Inf. fliogan fleigä
1. Sg. Präs. fliugu fleigù
1. Sg. Prät. floug flùg
1. Pl. Prät. flugun flùgùn
Part. Prät. giflogan kflogä

Ablautklasse IIb

Ahd. Saleydeutsch
Inf. biotan biätä
1. Sg. Präs. biutu biätù
1. Sg. Prät. bōt bùt
1. Pl. Prät. butum bùtùn
Part. Prät. gibotan pottä

Ablautklasse IIIa

Ahd. Saleydeutsch
Inf. spinnan spinnä
1. Sg. Präs. spinnu spinnù
1. Sg. Prät. span spùn
1. Pl. Prät spunnum spùnnùn
Part. Perf. gispunnan kspùnnä

Ablautklasse IIIb

Ahd. Saleydeutsch
Inf. helfan hälfä
1. Sg. Präs. hilfu hìlfù
1. Sg. Prät. half hùlf
1. Pl. Prät hulfum hùlfùn
Part. Perf. giholfan kholfä

Ablautklasse IV

Ahd. Saleydeutsch
Inf. brehhan brächä
1. Sg. Präs. brihhu brìchùn
1. Sg. Prät. brah braach
1. Pl. Prät brâhhum braachùn
Part. Perf. gibrohhan prochä
Ablautklasse V

Ahd. Saleydeutsch
Inf. essan ässä
1. Sg. Präs. issu ìssùn
1. Sg. Prät. ass aass
1. Pl. Prät âssum aassùn
Part. Perf. gigessan kässä

Ablautklasse VI

Im Präteritum der Verben der VI. Klasse ist der Ablaut mit demjenigen der VII. Klasse zusammengefallen.

Ahd. Saleydeutsch
Inf. graban grabä
1. Sg. Präs. grabu grabùn
1. Sg. Prät. gruob griäb
1. Pl. Prät gruobum griäbùn
Part. Perf. gigraban krabä

Ablautklasse VII

Ahd. Saleydeutsch
Inf. fallan fallä
1. Sg. Präs. fallu fallùn
1. Sg. Prät. fial fiäl
1. Pl. Prät fialum fiälùn
Part. Perf. gifallan kfallä

Literatur
Gertrud Frei: Walserdeutsch in Saley. Wortinhaltliche Untersuchung zu Mundart und Weltsicht
der altertümlichen Siedlung Salecchio/Saley (Antigoriotal) (= Sprache und Dichtung.
Sonderreihe Berner Arbeiten zur Dialektologie und Volkskunde. Band 18). Haupt,
Bern/Stuttgart 1970.
Sprachatlas der deutschen Schweiz. Bände I–VIII. Francke, Bern bzw. Basel 1962–1997.

Einzelnachweise
1. Monica Valenti (Hrsg.): Tracce Walser. La parlata walser die Salecchio ieri e oggi. Vercelli
2011 (mit CD), S. 109–197.
2. Gertrud Frei: Walserdeutsch in Saley. Wortinhaltliche Untersuchung zu Mundart und Weltsicht
der altertümlichen Siedlung Salecchio/Saley (Antigoriotal) (= Sprache und Dichtung.
Sonderreihe Berner Arbeiten zur Dialektologie und Volkskunde. Band 18). Haupt,
Bern/Stuttgart 1970, S. 393–405.
Abgerufen von „https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Saleydeutsch&oldid=209442099“

Diese Seite wurde zuletzt am 4. März 2021 um 14:46 Uhr bearbeitet.

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zu den Urhebern und
zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser
abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser
Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.
Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation Inc.