Sie sind auf Seite 1von 33

CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Produktion (Wahlfachstudierende)
Einführung in das Operations Management &
Prozessanalyse deterministischer Systeme

Dr. Justus Arne Schwarz


Lehrstuhl für ABWL und Produktion, Prof Dr. Raik Stolletz

Mannheim, 04.09.2018
default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Agenda

1 Vorstellung des Lehrstuhls für ABWL und Produktion

2 Organisatorisches

3 Einführung in das Operations Management

4 Prozessanalyse deterministischer Systeme

Literatur:
• Heizer and Render (2011), Kapitel 1
• Stadtler and Kilger (2008), Kapitel 4
• Cachon and Terwiesch (2013), Kapitel 3
• Fitzsimmons and Fitzsimmons (2008), Kapitel 1 und 2
2018
c Prof. Dr. R. Stolletz. Alle Rechte vorbehalten.

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 2


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Dozent: Dr. Justus Arne Schwarz

Prof. Dr. Raik Dr. Justus


Stolletz (Prüfer) Arne Schwarz
• Studium des Ingenieurwesens und Technologiemanagement, M.S.
(Portland State University, 2010)
• Studium des Wirtschaftsingenieurwesens, Dipl.-Wirt.-Ing.
(Karlsruher Institut für Technologie, 2011)
• Promotion zum Dr. rer. pol. (Universität Mannheim, 2015)
• Forschungsaufenthalt am Massachusetts Institute of Technology, Cambridge (2016)
• Forschungsaufenthalte an der Koç Üniversitesi, Istanbul (2016, 2018)
• Projektleiter Productive 4.0 - Digitalisierung der Halbleiterindustrie

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 3


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Team: Lehrstuhl für ABWL & Produktion

M. Eng. M. Sc. M. Sc. M. Sc.


Matteo Biondi Amir Foroughi Johannes Schnitzler Eva Schulze

Katharina Senz Dipl.-Kfm. M. Sc. Seyed


Jannik Vogel Mohammad
Zenouzzadeh

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 4


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Lehrstühle der Area Operations Management

• Lehrstuhl für ABWL und Logistik (Prof. Dr. Moritz Fleischmann)


• Lehrstuhl für ABWL und Produktion (Prof. Dr. Raik Stolletz)
• Lehrstuhl für ABWL und Service Operations (Prof. Dr. Cornelia Schön)
• Stiftungslehrstuhl für Procurement (Prof. Dr. Christoph Bode)
• Juniorprofessur für Operations Management (Prof. Dr. Danja R.
Sonntag) Area Operations Management
Area Operations Management Professorships
• Chair of Logistics & SCM (Prof. Fleischmann)
Professorships
• Chair of Logistics & SCM (Prof. Fleischmann) • Chair of Production Management (Prof. Stolletz)
• Chair of Production Management (Prof. Stolletz) • Chair of Service Operations Management (Prof. Schön)
• Chair of Service Operations Management (Prof. Schön) • Camelot Juniorprofessor of SCM (Dr. Hahn)
• Camelot Juniorprofessor of SCM (Dr. Hahn)

Prof. Dr. AREA OPERATIONS MANAGEMENT


Prof. Dr.
Fall 2013 Introduction Session
September 2, 2013 #2
Prof. Dr.
AREA OPERATIONS MANAGEMENT
Prof. Dr.
Fall 2013 Introduction Session
Prof. Dr.
September 2, 2013 #2
Moritz Fleischmann Raik Stolletz Cornelia Schön Christoph Bode Danja R. Sonntag

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 5


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Agenda

1 Vorstellung des Lehrstuhls für ABWL und Produktion

2 Organisatorisches

3 Einführung in das Operations Management


Operations Management und Variabilität
Charakterisierung von Operationsystemen
Entscheidungen im Operations Management

4 Prozessanalyse deterministischer Systeme


Einstufige Systeme
Mehrstufige Systeme

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 6


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Vorlesungs-, Übungs-Produktion
und Tutoriumstermine
(Wahlfachstudierende) – HWS 2018

Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Montag Dienstag

B1 Tutorium XII Tutorium IV Tutorium X


(SO 318) (SO 318) (SO 318)

B2 Vorlesung I Übung III Tutorium II Tutorium V Vorlesung I


(A3 - 001) (SO 108) (SO 318) (SO 318) (A3 001)

B3 Tutorium III Tutorium VI


(O 131) (SO 318)

B4 Vorlesung II Übung I Tutorium VII Vorlesung II


(A3 - 001) (SN 169) (SO 318) (A3 001)

B5 Tutorium VIII
(SO 318)

B6 Übung II Tutorium I Tutorium IX


(B6, A 001) (SO 318) (SO 318)

Ersatztermine: Übung 1 vom 03.10 stattdessen am 04.10, B5 in SN 169. Übung 2 vom 03.10 stattdessen am
04.10, B6 in SN 169. Übung 3 vom 01.11 stattdessen am 02.11, B4 in SN 169.

Tutorium 1 am 06.09 und 15.11 in O 048. Tutorium 1 vom 01.11 stattdessen am 02.11, B1 in SO 318.
Tutorium 2 am 07.09 und 16.11 in O 048 und am 26.10 in O 135.
Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 7
default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Dozenten und Ansprechpartner

Vorlesung: Organisation:
Dr. Justus Arne Schwarz Jannik Vogel

Übung:
Übung:
Johannes
Eva Schulze
Schnitzler

• Sprechzeiten nach Vereinbarung


• Kontakt: prod_vl@bwl.uni-mannheim.de
• Ab dem 16.10.2018 wird die komplette Veranstaltung vom Lehrstuhl für
ABWL und Logistik (Prof. Dr. Moritz Fleischmann) betreut.
Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 8
default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Allgemeines

• Vorlesung: (beginnt am 04.09.2018)


* Veranstaltungsunterlagen in ILIAS (Produktion HWS2018)
* Registrierung zur Ilias Gruppe über Portal2
* Forum zur Diskussion von Fragen mit Kommilitonen
* Ankündigungen in ILIAS und auf der Lehrstuhlhomepage!

• Übungen: (beginnen am 05.09.2018)


* Lösungen werden vorher hochgeladen (ILIAS)
* Vor der Übung: Versuchen Sie die Probleme selbst zu lösen!
• Wenn alles klar: Teilnahme an Übung nicht notwendig
• Ansonsten: Bereiten Sie Fragen für die Übung vor

• Tutorien: (beginnen am 06.09.2018)


* Lösungen werden nach den Tutorien hochgeladen (ILIAS)
* Lösen der Aufgaben vor dem Tutorium nicht notwendig
* In den Tutorien: Probleme bearbeiten und Lösungen diskutieren
* Tutoren bieten Ratschläge/Hilfe an
Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 9
default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Klausur

• Klausur (bestehend aus 2 Teilen, Produktion und Logistik) über Themen des
kompletten Semesters
• Prüfungsdatum: Montag, 17.12.2018
• Umfang:
Kompletter Stoff aus allen Vorlesungen, Übungen und Tutorien
• Fragestellungen:
* Theorieaufgaben
* Modellierung
* Rechenaufgaben

• 90 Minuten =
b 90 Punkte
• Fragestunde zu beiden Teilen in der Vorlesung am 27.11.2018

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 10


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Hauptliteratur

ISBN: ISBN: ISBN: 978-3- ISBN:


978-1478623069 978-3000469183 741-20962-8 978-0073525204
Nahmias and Helber (2014) Günther and Cachon and
Olsen (2015) Tempelmeier Terwiesch
(2016) (2013)

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 11


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Agenda

Kursplan - Teil 1
• Einführung in das Operations Management
• Prozessanalyse deterministischer Systeme
• Prozessanalyse stochastischer Systeme
• Produktionsplanung & Reihenfolgeplanung
• Kapazitätsplanung

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 12


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Agenda

1 Vorstellung des Lehrstuhls für ABWL und Produktion

2 Organisatorisches

3 Einführung in das Operations Management


Operations Management und Variabilität
Charakterisierung von Operationsystemen
Entscheidungen im Operations Management

4 Prozessanalyse deterministischer Systeme


Einstufige Systeme
Mehrstufige Systeme

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 13


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Operations Management

Definition: Das Operations Management entwickelt betriebswirtschaftliche und


ingenieurwissenschaftliche Ansätze zur effizienten Planung der Ressourcen und
Building blocks of operations
Aktivitäten in Produktions- und Dienstleistungssystemen von der strategischen bis hin
zur operativen Planungsebene.
Elemente des Operations Management:
Produktionsmanagement
Management des Geschäftsbetriebs, der die
Herstellung von Gütern zum Ziel hat.

Produktionsplanung: Wie gegebene Kapazität


nutzen?
vs.
Kapazitätsplanung: Wie zu verwendende
Kapazität festlegen?

 Abstimmung von Angebot und Nachfrage

Dienstleistungs- Logistik & Supply Chain


management Management

Management des Geschäftsbetriebs, der die Management des Geschäftsbetriebs, der den
Bereitstellung von Dienstleistungen zum Erwerb, die Lagerung, den Transport sowie die
Ziel hat. Auslieferung von Gütern innerhalb der Lieferkette
zum Ziel hat.

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 14


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Ökonomische Auswirkungen eines Ungleichgewichts von Angebot und Nachfrage

Luftfahrt Notaufnahme Produktion von


Smartphones
Angebot Sitze auf einem Medizinische Behandlung Rohmaterial, Vorprodukte,
bestimmten Flug Fertigungskapazität
Nachfrage Flugreise zu einer Dringend notwendige Bestellungen von Händlern
bestimmten Zeit medizinische Behandlung und Endkunden
zwischen zwei Orten
Angebot Leere Sitze Unterauslastung von Hohe Lagerkosten
übersteigt Ärzten,
Nachfrage Krankenschwestern und
Geräten
Nachfrage Überbuchung; Kunden Überfüllung und Verlorene
übersteigt müssen Alternativflug Verzögerungen (ggf. Gewinnmöglichkeit;
Angebot nehmen (Verlust) Umleitung von Kundenunzufriedenheit
Krankenwagen)
Abstimmung Dynamische Bepreisung; Personalbedarf den Prognosen; schnelle
von Angebot Buchungspolitiken Prognosen anpassen; Reaktion
und Nachfrage Prioritätenvergabe
Strategische Ca. 30% aller Sitze Verzögerungen können Lange Vorlaufzeiten;
Bedeutung bleiben leer; 1-2% Ver- zum Tod führen schnelle Reaktionen sind
änderung der Sitzaus- kostspielig
lastung machen Verlust
oder Gewinn aus
Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 15
default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Warum ist die Koordination von Nachfrage und Angebot schwierig?

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 16


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Agenda

1 Vorstellung des Lehrstuhls für ABWL und Produktion

2 Organisatorisches

3 Einführung in das Operations Management


Operations Management und Variabilität
Charakterisierung von Operationsystemen
Entscheidungen im Operations Management

4 Prozessanalyse deterministischer Systeme


Einstufige Systeme
Mehrstufige Systeme

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 17


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

ssification of production systems


Klassifikation von Produktionssystemen

Produzierte Mengen
Produced Quantities
• Massenproduktion
• Mass production
• • Batch
Losfertigung
production
• Serienfertigung
• Serial production
• • Individual
Individuelle Herstellung
production
Produkttypen
Type• of products
Stückgüter
• • Discrete goods
Fließgüter
• Liquids
Anzahl der Produktionsstufen
• Services
• Einstufig
• Mehrstufig
Number of production stages
Organisatorischer
• Single-stage Typ der
Produktionssysteme
• Multi-stage
• Werkstattfertigung
Degree of customer involvment
• Fließfertigung
Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 18
default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Organisation von Produktionssystemen: Werkstatt- vs. Fließfertigung

Werkstattfertigung Fließfertigung
• Maschinen des gleichen Typs • Maschinen sind in der Reihenfolge
werden gruppiert (bzw. Arbeiter des Produktionsprozesses angeordnet
mit den gleichen Fähigkeiten) • Aufträge sind alle vom gleichen Typ
• Aufträge werden auf den und besuchen die Maschinen in
Maschinen in unterschiedlicher derselben Reihenfolge
Reihenfolge bearbeitet • Vorteile:
• Vorteile:

Drehen Bohren

Produktions-
Lager Stanzen Fließband
einheit
Maschine Maschine Maschine
Typ 1 Typ 2 Typ 3

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) Produktions-


Maschine Maschine Maschine
Fließband 04.09.2018 19
default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Agenda

1 Vorstellung des Lehrstuhls für ABWL und Produktion

2 Organisatorisches

3 Einführung in das Operations Management


Operations Management und Variabilität
Charakterisierung von Operationsystemen
Entscheidungen im Operations Management

4 Prozessanalyse deterministischer Systeme


Einstufige Systeme
Mehrstufige Systeme

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 20


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Planungsprobleme
Decisions inim Operations
Production, Management
Services, and logistics

Produktion Dienstleistungen

Langfristig • Nachfrageprognose • Nachfrageprognose


• Netzwerk und Kapazität • Netzwerk und Kapazität
(Produktionsanlagen, (Personalmanagement)
Machinen)

Mittelfristig • Beschäftigungsglättung • Schichtplanung


• Materialbedarfsplanung
• Losgrößenplanung

Kurzfristig • Reihenfolgeplanung • Aufgabenzuteilung

Produktionsplanung: Wie gegebene Kapazität nutzen?


vs. Kapazitätsplanung: Wie zu verwendende Kapazität festlegen?

Prof. Dr. Raik Stolletz - Operations Management 1


Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 21
default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Entscheidungsebenen im Operations Management

Bedeutung für das Gesamtunternehmen


hoch mittel gering

Strategische
hoch

hoch
Planung

Aggregationsgrad
Planungshorizont
mittel

mittel
Taktische
Planung
gering

gering
Operative 
Planung

hoch mittel gering

Managementebene
Quelle: Günther and Tempelmeier (2016)

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 22


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Agenda

1 Vorstellung des Lehrstuhls für ABWL und Produktion

2 Organisatorisches

3 Einführung in das Operations Management


Operations Management und Variabilität
Charakterisierung von Operationsystemen
Entscheidungen im Operations Management

4 Prozessanalyse deterministischer Systeme


Einstufige Systeme
Mehrstufige Systeme

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 23


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Prozesssicht

Sachgüter, z.B.
• Automobilfertigung
• Produktion eines kunden-
Prozess ‐
individuellen Möbelstücks Informations‐ management
struktur
• Hausbau
Netzwerk aus 
• ... Aktivitäten und Puffern
Output
Güter,
Input Dienst‐
Dienstleistungen, z.B. Kunden, Daten,  leistungen
Material, Geld, 
etc.
• Bearbeitung von
Kundenbeschwerden
• Behandlung von Patienten Ressourcen
Arbeit, Kapital
• Kundenanfragen in einem
Callcenter
• ...

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 24


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Prozessanalyse einer einzelnen Aktivität

• Kapazität: Maximale Anzahl an


Produkten, die eine Ressource in
einer Periode produzieren kann
Zeitabhängig

• Leistungskenngrößen
Dynamik

* Durchlaufzeit Ws Stationär
Stationär

Deterministisch
Heterogen
Diversität
* Durchsatz th Homogen Homogen

* Auslastung ρ Deterministisch Stochastisch

Stochastizität

• Beispiel: Packmaschine
* Arbeitszeit pro Werkstück: 2 min ⇐ Durchlaufzeit
→ Maximale Produktionsrate = 30 Werkstücke/Stunde ⇐ Kapazität

* Nachfrage: 25 Werkstücke pro Stunde


→ Tatsächliche Produktionsrate = 25 Werkstücke/Stunde ⇐ Durchsatz

* Auslastung = Tats. Produktionsrate / Max. Produktionsrate = 83.33 %


Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 25
default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Agenda

1 Vorstellung des Lehrstuhls für ABWL und Produktion

2 Organisatorisches

3 Einführung in das Operations Management


Operations Management und Variabilität
Charakterisierung von Operationsystemen
Entscheidungen im Operations Management

4 Prozessanalyse deterministischer Systeme


Einstufige Systeme
Mehrstufige Systeme

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 26


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Prozessanalyse mehrerer Aktivitäten

• Eine Reihe einzelner Aktivitäten ist nötig, um ein Produkt zu fertigen


• Typischerweise mehrere Schritte (z.B. Drehen, Bohren, Schleifen, Lackieren)
• Vorgegebene Reihenfolge
• Wichtige Kenngrößen:
* Durchlaufzeit Ws Zeitabhängig

* Durchsatz th Dynamik
Stationär

Deterministisch

* Auslastung ρ Stationär
Heterogen Heterogen
Diversität
Homogen

Deterministisch Stochastisch

Stochastizität

Griff Klinge End-


Schmieden Schleifen
montieren schärfen kontrolle

8 min 10 min 5 min 2 min 1 min


Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 27
default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Engpass, Prozesskapazität, Durchsatz

• Ressourcenkapazität: Maximalmenge, die eine Ressource produzieren kann


• Engpass: Ressource mit geringster Kapazität
• Prozesskapazität: Maximalmenge, die ein Prozess liefern kann
Minimum {Kapazität Ressource 1,. . ., Kapazität Ressource n}
• Durchsatz: Minimum {Verfügbarer Input, Nachfrage, Prozesskapazität}

Angebotsgesteuert Nachfragegesteuert

Engpass‐ Engpass‐
kapazität kapazität

Durchsatz Durchsatz

Nachfrage
Input Input
Nachfrage
überschüssige  überschüssige 
Kapazität Kapazität
Quelle: Cachon and Terwiesch (2013)

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 28


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Beispiel: Messerproduktion - Engpass

Griff Klinge End-


Schmieden Schleifen
montieren schärfen kontrolle

8 min 10 min 5 min 2 min 1 min

7.5/h 6/h 12/h 30/h 60/h


Wie lange80%
dauert es, einen
100%Auftrag zu bearbeiten?
50% 20% 10%

• Ressourcenkapazität der Aktivitäten in Isolation


• Engpass
→ Bestimmt die Kapazität des gesamten Systems
→ Essentielle Information, um einen Prozess zu verstehen

Wie viele Aufträge können innerhalb von 4 Stunden bearbeitet werden?

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 29


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Beispiel: Messerproduktion - Auslastung

Griff Klinge End-


Schmieden Schleifen
montieren schärfen kontrolle

8 min 10 min 5 min 2 min 1 min

7.5/h 6/h 12/h 30/h 60/h


80% 100% 50% 20% 10%

• Auslastung einer Aktivität


= Tatsächliche Produktionsrate / Maximale Produktionsrate einer Aktivität
• Maximale Auslastung:
Alle Aktivitäten sind mit Engpassaktivität synchronisiert
→ Balanciertes System

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 30


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Beispiel: Messerproduktion - Kapazitätserweiterung

Schmieden
Was passiert, wenn eine zweite Station Griff Klinge End-
Schleifen
zum Schmieden hinzugefügt wird? montieren schärfen kontrolle
Schmieden

Schmieden
8 min 10 min 5 min 2 min 1 min

15/h 6/h Griff


12/h Klinge
30/h End-
60/h
Schleifen
montieren schärfen kontrolle
40% 100% 50% 20% 10%
Schmieden

8 min 10 min 5 min 2 min 1 min

15/h 6/h 12/h 30/h 60/h


Schleifen
40% 100% 50% 20% 10%
Griff Klinge End-
Schmieden
montieren schärfen kontrolle
Schleifen

Schleifen
Was passiert, wenn eine zweite Station 8 min 10 min 5 min 2 min 1 min

7.5/h 12/h Griff


12/h Klinge
30/h End-
60/h
Schmieden
zum Schleifen hinzugefügt wird? 100% 62.5%
montieren
62.5%
schärfen
25%
kontrolle
12.5%
Schleifen

8 min 10 min 5 min 2 min 1 min

7.5/h 12/h 12/h 30/h 60/h


100% 62.5% 62.5% 25% 12.5%

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 31


default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Zusammenfassung

• Abstimmung von Angebot und Nachfrage via


* Produktionsplanung
* Kapazitätsplanung
• Variabilität Zeitabhängig

ist wichtig in der Entscheidungsfindung Dynamik

* Zeitabhängigkeit Stationär
Heterogen
Diversität
Homogen
* Stochastizität Deterministisch Stochastisch

* Diversität Stochastizität

• Strategische, taktische
und operative Planungsprobleme
• Prozessanalyse bestimmt
* Durchlaufzeit
* Engpass
* Durchsatz
* Auslastung
Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 32
default
CHAIR OF PRODUCTION MANAGEMENT

Literatur

Cachon, G. and C. Terwiesch (2013). Matching supply with demand (3 ed.).


McGraw-Hill Education.
Fitzsimmons, J. and M. Fitzsimmons (2008). Service management: Operations,
strategy, information technology. McGraw-Hill Higher Education.
Günther, H.-O. and H. Tempelmeier (2016). Produktion und Logistik (12 ed.).
Books on Demand.
Heizer, J. and B. Render (2011). Principles of Operations Management (8 ed.).
Global edition. Pearson Education, Limited.
Helber, S. (2014). Operations Management Tutorial (1 ed.). Stefan Helber.
Nahmias, S. and T. L. Olsen (2015). Production and Operations Analysis:
Strategy - Quality - Analytics - Application (7 ed.). Waveland Pr Inc.
Stadtler, H. and C. Kilger (2008). Supply chain management and advanced
planning (4 ed.). Springer.

Justus Arne Schwarz Produktion (Wahlfachstudierende) 04.09.2018 33