Sie sind auf Seite 1von 10

WIR LIEBEN DIE STÜRME

 
D A7 D
1. Wir lieben die Stürme, die brausenden Wogen,
G D A7 D
der eiskalten Winde rauhes Gesicht.
A7 D
Wir sind schon der Meere so viele gezogen,
G D A7 D
und dennoch sank unsre Fahne nicht.
 
D
Heijo, heijo, heijo,
A A7 D
heijo ho, heijo ho, heijo, heijo ho, heijo.
 
D A7 D
2. Unser Schiff gleitet stolz durch die schäumenden Wogen,
G D A7 D
jetzt strafft der Wind unser Segel mit Macht.
A7 D
Seht ihr hoch oben die Fahne sich wenden,
G D A7 D
die blutrote Fahne, ihr Seeleut, habt acht !
 
D A7 D
3. Wir treiben die Beute mit fliegenden Segeln,
G D A7 D
wir jagen sie weit auf das endlose Meer.
A7 D
Wir stürzen auf Deck, und wir kämpfen wie Löwen,
G D A7 D
hei, unser Sieg, viel Feinde, viel Ehr !
WIR LAGEN VOR MADAGASKAR
 
C G G7 C
1. Wir lagen vor Madagaskar und hatten die Pest an Bord,

in den Kesseln, da faulte das Wasser,


G G7 C
und täglich ging einer über Bord.
 
G C
Ahoi, Kameraden, ahoi, ahoi !
G C
Leb wohl, kleines Madel, leb wohl, leb wohl !
C7 F C
Ja, wenn das Schifferklavier an Bord ertönt,
G G7
ja, dann sind die Matrosen so still, ja, so still,
C
weil ein jeder nach seiner Heimat sich sehnt,
G G7 C
die er gerne einmal wiedersehen will.
 
C G G7 C
2. Wir lagen schon 14 Tage, kein Wind durch die Segel uns pfiff.
G G7 C
Der Durst war die größte Plage, da liefen wir auf ein Riff.
 
+ REFRAIN
 
C G G7 C
3. Der lange Hein war der erste, er soff von dem faulen Nass.
G G7 C
Die Pest gab ihm das Letzte, und wir ihm ein Seemannsgrab.
 
+ REFRAIN
Title: Dat Du min leevsten büst
For original Capo on 2nd Fret
For my Voice, i play it without Capo

[Verse 1]

D A D A
Dat du min Leevsten büst, dat du woll weeßt.
G D A D
Kumm bi de Nacht, kumm bi de Nacht, segg wo du heeßt.
G D A D
Kumm bi de Nacht, kumm bi de Nacht, segg wo du heeßt.

[Verse 2]

D A D A
Kumm du um Middernacht, kumm du Klock een.
G D A D
Vader slöpt, Moder slöpt, ick slap alleen.
G D A D
Vader slöpt, Moder slöpt, ick slap alleen.

[Verse 3]

D A D A
Klopp an de Kammerdör, fat an de Klink.
G D A D
Vader meent, Moder meent, dat deit de Wind.
G D A D
Vader meent, Moder meent, dat deit de Wind.

[Verse 4]

D A D A
Kumm denn de Morgenstund, kreiht de ol Hahn.
G D A D
Leevster min, Leevster min, denn mößt du gahn.
G D A D
Leevster min, Leevster min, denn mößt du gahn.
Männer Mit Bärten
[Intro]
Em Em D Em Em Em D Em
Em Em D Em Em Em D Em
G G G G Em D D Em
G G G G Em D D Em

Em Em D Em Em Em D

Em D Em Em D Em
Alle die mit uns auf Kaperfahrt fahren, müssen Männer mit Bärten sein.
Em D Em Em D Em
Alle die mit uns auf Kaperfahrt fahren, müssen Männer mit Bärten sein.

G
Jan und Hein und Klaas und Pit,
Em D G
Die haben Bärte, Die haben Bärte.
G
Jan und Hein und Klaas und Pit,
Em D Em
Die haben Bärte, die fahren mit.

Em Em D Em Em Em D Em

Em D Em Em D Em
Alle die Weiber und Branntwein lieben, müssen Männer mit Bärten sein.
Em D Em Em D Em
Alle die Weiber und Branntwein lieben, müssen Männer mit Bärten sein.

G
Jan und Hein und Klaas und Pit,
Em D G
Die haben Bärte, Die haben Bärte.
G
Jan und Hein und Klaas und Pit,
Em D Em
Die haben Bärte, die fahren mit.

Em Em D Em Em Em D Em
Em Em D Em Em Em D Em
G G G G Em D D Em
G G G G Em D D Em

Em D Em Em D Em
Alle die mit uns das Walroß töten, müssen Männer mit Bärten sein.
Em D Em Em D Em
Alle die mit uns das Walroß töten, müssen Männer mit Bärten sein.

G
Jan und Hein und Klaas und Pit,
Em D G
Die haben Bärte, Die haben Bärte.
G )
Jan und Hein und Klaas und Pit, } Palm
Em D Em } Mute
Die haben Bärte, die fahren mit. )

Em Em D

Em D Em Em D Em
Alle die Tot und Teufel nicht fürchten, müssen Männer mit Bärten sein.
Em D Em Em D Em
Alle die Tot und Teufel nicht fürchten, müssen Männer mit Bärten sein.

G
Jan und Hein und Klaas und Pit,
Em D G
Die haben Bärte, Die haben Bärte.
G
Jan und Hein und Klaas und Pit,
Em D Em
Die haben Bärte, die fahren mit.

Em Em D Em Em Em D Em
Em Em D Em Em Em D Em
G G G G Em D D Em
G G G G Em D D Em

Em D Em Em D Em
Alle die endlich zur Hölle mitfahren, müssen Männer mit Bärten sein.
Em D Em Em D Em
Alle die endlich zur Hölle mitfahren, müssen Männer mit Bärten sein.

G
Jan und Hein und Klaas und Pit,
Em D G
Die haben Bärte, Die haben Bärte.
G
Jan und Hein und Klaas und Pit,
Em D Em
Die haben Bärte, die fahren mit.
Des Geyers Schwarzer Haufen
STRUMMING

[Verse 1]
Dm Gm Dm
Wir sind des Geyers schwarzer Haufen, heia hoho,
C Dm A
und wollen mit Tyrannen raufen, heia hoho.

[Chorus]
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!

[Verse 2]
Dm Gm Dm
Wir wollens dem Herrn im Himmel klagen, kyrieleys,
C Dm A
daß wir den Pfaffen nicht dürfen totschlagen, kyrieleys.

[Chorus]
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!

[Verse 3]
Dm Gm Dm
Uns führt der Florian Geyer an, trotz Acht und Bann,
C Dm A
den Bundschuh führt er in der Fahn', hat Helm und Harnisch an.

[Chorus]
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!
[Verse 4]
Dm Gm Dm
Als Adam grub und Eva spann, kyrieleys,
C Dm A
wo war denn da der Edelmann? kyrieleys.

[Chorus]
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!

[Verse 5]
Dm Gm Dm
Des Edelmannes Kindelein, heia hoho,
C Dm A
das schicken wir in die Höll’ hinein, heia hoho.

[Chorus]
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!

[Verse 6]
Dm Gm Dm
Des Edelmannes Töchterlein, heia hoho,
C Dm A
soll heute uns’re Buhle sein, heia hoho.

[Chorus]
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!

[Verse 7]
Dm Gm Dm
Nun gilt es Schloß, Abtei und Stift, heia hoho,
C Dm A
uns gilt nichts als die Heil’ge Schrift, heia hoho.

[Chorus]
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!

[Verse 8]
Dm Gm Dm
Das Reich und der Kaiser hören uns nicht, heia hoho,
C Dm A
wir halten selber das Gericht, heia hoho.

[Chorus]
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!

[Verse 9]
Dm Gm Dm
Ein gleich’ Gesetz das wollen wir han’, heia hoho,
C Dm A
vom Fürsten bis zum Bauersmann, heia hoho.

[Chorus]
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!

[Verse 10]
Dm Gm Dm
Wir woll’n nicht länger sein ein Knecht, heia hoho,
C Dm A
Leibeigen, frönig, ohne Recht, heia hoho.

[Chorus]
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!

[Verse 11]
Dm Gm Dm
Bei Weinsberg setzt es Brand und Stank, heia hoho,
C Dm A
gar mancher über die Klinge sprang, heia hoho.

[Chorus]
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!

[Verse 12]
Dm Gm Dm
Sie schlugen uns mit Prügeln platt, heia hoho,
C Dm A
und machten uns mit Hunger satt, heia hoho.

[Chorus]
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!

[Verse 13]
Dm Gm Dm
Geschlagen ziehen wir nach Haus, heia hoho,
C Dm A
uns’re Enkel fechten’s besser aus, heia hoho.

[Chorus]
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!
Dm Gm Dm
Spieß voran, drauf und dran,
C Dm A Dm
setzt auf’s Klosterdach den roten Hahn!