Sie sind auf Seite 1von 28

Thema: Thüringen und die Folgen IM RAMPENLICHT ROTE LINIEN

Ex-Ministerin Ursula von der Leyen Fraktionen stellen Bedingungen für


Union und FDP im Krisenmodus SEITE 1-3 sagt vor Untersuchungsausschuss aus SEITE 9 Abkommen nach dem Brexit SEITE 11

Berlin, 17. Februar 2020 www.das-parlament.de 70. Jahrgang | Nr. 8-10 | Preis 1 € | A 5544

Es brennt, es bebt
KOPF DER WOCHE

Beide Beine
in der Mitte
Marco Wanderwitz Für den neuen Ost-Be-
auftragten der Bundesregierung ist klar: Er
wird gebraucht. Es gebe immer noch viele NACH ERFURT Führungskrise in der CDU. FDP ist beschämt. AfD: »Kriegserklärung an Parlamentarismus«

D
politische Aufga-
ben, „die ihre Spe-
zifika in den neuen ie Wahl zum Thüringer
© picture alliance/Fabian Sommer/dpa

Bundesländern ha- Ministerpräsidenten der


ben und teilweise vorvergangenen Woche
aus Zeiten der ehe- sendet weiter Schockwel-
maligen DDR her- len bis hoch in die Berli-
rühren“, sagte der ner Bundespolitik. In der
44-jährige. Der FDP rumorte es heftig, nachdem sich deren
Christdemokrat aus Thüringer Landesvorsitzender Thomas
Sachsen will an Kemmerich mit Stimmen der AfD hat ins
den Unvereinbar- Amt wählen lassen und einen Tag später
keitsbeschlüssen seinen Rücktritt ankündigte. „Jetzt brennt
nach links wie rechts festhalten: „Wir sind die ganze FDP“, meinte etwa Partei-Urge-
gut beraten, uns mit beiden Beinen in der stein Gerhart Baum nach der Wahl. FDP-
demokratischen Mitte des Parteienspek- Chef Christian Lindner überstand zwar ei-
trums aufzustellen.“ Wanderwitz folgt im ne Vertrauensfrage in der Parteiführung,
Amt Christian Hirte (CDU). Der Thüringer gilt aber als angeschlagen.
Hirte hatte nach eigener Aussage auf „An- Dem Brand in der FDP fügte die Bundes-
regung“ der Bundeskanzlerin um seine Ent- CDU Anfang vergangener Woche dann ein
lassung gebeten. Zuvor war er wegen eines politisches und innerparteiliches Großfeu-
Gratulations-Tweets an Thomas Kemmerich er hinzu: Bundesvorsitzende Annegret
in die Kritik geraten. scr T Kramp-Karrenbauer verabschiedete sich
von eigenen Ambitionen auf das Kanzler-
amt – und mittelfristig auch vom Partei-
ZAHL DER WOCHE vorsitz. Der CDU-Vorsitzenden war es in
den Tagen zuvor nicht gelungen, ihre Par-

100.000 teifreunde in Thüringen trotz klarer Be-


schlusslage im Präsidium von Neuwahlen
zu überzeugen. In ihrer Erklärung sprach
Euro hat der Berliner Bauunternehmer Chris- sie von Fliehkräften, die in Gesellschaft
tian Krawinkel an den Landesverband der und „unserer Volkspartei CDU“ zu spüren
AfD in Thüringen gespendet. Laut Medienbe- seien. Zudem gebe es in der Union eine Resigniert nach Thüringen: Die CDU-Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer will nicht mehr Kanzlerin werden. © picture-alliance/dpa
richten tat Krawinkel dies als Reaktion auf „ungeklärte Führungsfrage“. Sie bekräftigte
die dortige Ministerpräsidentenwahl. Zudem die Beschlusslage der Union (siehe Seite
verzeichnete die Partei in Niedersachsen ein
Erbe in Millionenhöhe als Parteispende.
3), dass sich die Partei sowohl von Linken
als auch AfD scharf abzugrenzen habe.
Lehre aus Weimar laute aber, „dass alle de-
mokratischen Kräfte zusammenstehen müs-
Die Angriffe der Union in Richtung Linke
fielen bei Carsten Schneider (SPD) auf ein
gebraucht, um eine „klare demokratische
Haltung deutlich zu machen“: ein Nein.
EDITORIAL
„Die AfD steht gegen alles, was uns als sen: gegen rechts, gegen Faschismus.“ Die sehr kritisches Echo. Der Abgeordnete aus Ein Nein hätte es sofort nach der Wahl ge-

ZITAT DER WOCHE


CDU ausmacht.“ Auch Geschichte und
Programmatik der Links-Partei seien mit
der Union „absolut unvereinbar“, sagte sie.
Union wiederhole wie ein Mantra die „fal-
sche Behauptung“, dass die Linke ihre Ge-
schichte nicht aufgearbeitet habe. In eine
Thüringen warf Ziemiak ein „Ablenkungs-
manöver“ vor. Die Union müsse sich gerade
in Ostdeutschland überlegen, ob sie mit der
braucht, kritisierte die Thüringer Abgeord-
nete. Allerdings sei der Versuch der AfD,
die Demokratie zu untergraben, misslun-
Hinter
»In Bayern ist Kramp-Karrenbauer will ihr Parteiamt nur
so lange noch ausüben, bis ein Nachfolger
ähnliche Richtung argumentierte Jan Korte
(Die Linke). Er forderte die Union auf, auch
„fatalen Gleichsetzung“ von Linkspartei und
AfD nicht das Geschäft der politischen Rech-
gen, „weil die Demokratinnen und Demo-
kraten gemeinsam gestanden haben“. Gö- der Fichte
mein Standort als Vorsitzender und möglicher Kanzlerkan-
didat gefunden ist. Da sie nun ohne eigene
die Verstrickung der Ost-
CDU zur Kenntnis zu neh-
ten erledige, mahnte der So-
zialdemokrat. Die Wahl von
ring-Eckardt rief die Union auf, sich mit
der Aufarbeitung der Linken zu befassen. VON JÖRG BIALLAS

und mein Interessen in diesen Prozess einsteige, kön-


ne sie das Verfahren „sehr viel freier gestal-
men. „Ihre Bigotterie in die-
ser Frage stinkt zum Him- »Was sollen wir
Kemmerich mit Stimmen
der AfD sei ein „Tabubruch“
Es sei ihr, die Bündnis 90 mit gegründet
habe und für die Demokratie auf die Stra- In diesen Tagen fällt es selbst gelassenen poli-

Anker.« ten“ und „weiter von vorne führen“, beton-


te Kramp-Karrenbauer. Die Entscheidung
mel“, sagte der Linken-Ab-
geordnete.
überdenken? gewesen. Vor der Wahl im
Thüringer Landtag sei vor
ße gegangen sei, persönlich nicht leichtge-
fallen, Verhandlungen mit der Linken zu
tischen Gemütern nicht leicht, dauerhaftes
Kopfschütteln zu unterdrücken. Im Thüringer
sollte laut Kramp-Karrenbauer auf einem Sollen wir die dem eingetretenen Szenario führen. Das sei nur gegangen, weil sich Landtag haben sich CDU, FDP und AfD alle
Markus Söder, Ministerpräsident Bayerns
und Parteichef der CSU, hält sich im Rennen
Parteitag im Dezember fallen, am vergange-
nen Freitag war bereits die Rede davon, dass
Verfassungsschutz Für die
Unions-Fraktion entgegnete
Mauertoten gewarnt worden. Den Par-
teichef und Fraktionsvorsit-
„die Linkspartei dort mit ihrer Vergangen-
heit“ auseinandergesetzt habe, sagte Gö-
Mühe gegeben, den Wahlsieger Bodo Rame-
low (Die Linke) als Ministerpräsidenten zu ver-
um die Kanzlerkandidatur für die Unions- sie noch im Laufe des Monats einen Nach- der Generalsekretär der noch mal nach- zenden der FDP, Christian ring-Eckardt. hindern. Das war legitim, aus Sicht seiner poli-
Parteien zurück. folge-Kandidaten vorschlagen wolle.
Ob die seit Dezember 2018 amtierende
CDU, Paul Ziemiak, deut-
lich auf diese Kritik. Es be-
zählen?« Lindner, forderte Schneider
auf, „einmal in seinem Le-
Die AfD-Fraktion beurteilte die Situation
komplett anders. Parteichef Tino Chrupalla
tischen Gegner vielleicht sogar nachvollzieh-
bar. Ob es vor dem Hintergrund wachsender
Vorsitzende Herrin des Verfahrens bleiben stehe gar kein Grund, das Paul Ziemiak (CDU) ben politische Verantwor- sprach angesichts der Kritik aus Politik und Wählerunzufriedenheit aber klug war, den
kann, blieb vergangene Woche fraglich. Verhältnis zu überdenken: tung zu übernehmen“. Medien an der Wahl von Kemmerich von auch im bürgerlichen Lager akzeptierten Ra-
IN DIESER WOCHE Der Parteichef der Schwesterpartei CSU, „Ja, was sollen wir da über- Lindner entschuldigte sich einer „Bananenrepublik“ und einer melow abzulehnen, ist eine andere Frage.
Markus Söder, hatte eine zügige Klärung denken? Sollen wir die Mauertoten noch „namens der Freien Demokraten“. Man sei „Kriegserklärung des Altparteienstaates an Als dann klar wurde, dass die AfD, die in Erfurt
INNENPOLITIK der Vorsitzenden-Frage gefordert. Dem mal nachzählen?“ Teile der Linken würden „beschämt“, der AfD ermöglicht zu haben, den Parlamentarismus“. Angela Merkel so weit rechts außen wie nirgends sonst steht,
Corona Bundestag debattiert Lage der schlossen sich auch Stimmen in der CDU vom Verfassungsschutz beobachtet, Teile „uns und darüber hinaus die parlamentari- (CDU) agiere mit ihrer aus Südafrika geäu- CDU und FDP im abschließenden Wahlgang
Virus-Ausbreitung Seite 5 an. Ein Sonderparteitag vor der Sommer- grenzten sich nicht von Gewalt gegen Men- sche Demokratie zu verhöhnen“, sagte der ßerten Kritik „im Stil einer Staatsratsvorsit- hinter die Fichte geführt hatte, wurde es chao-
pause ist bereits ins Spiel gebracht worden. schen ab, kritisierte Ziemiak. Dem schloss Fraktionsvorsitzende. „Erfurt war ein Fehler, zenden“. Fraktionsvorsitzender Alexander tisch. Ein mit der Situation sichtlich überfor-
WIRTSCHAFT UND FINANZEN Friedrich Merz und Gesundheitsminister sich Michael Kuffer (CSU) an, der gleich- aber wir unternehmen alles, damit er sich Gauland nannte die Wahl Kemmerichs die derter Thomas Kemmerich nahm das Amt des
Wohnen Die Mietpreisbremse wird ver- Jens Spahn werden Ambitionen nachge- wohl für eine Differenzierung bei Links- nicht wiederholen kann.“ Dazu sei eine Ar- „natürlichste und demokratischste Sache Ministerpräsidenten zunächst an, um schon
längert und geschärft Seite 7 sagt. Auch der Ministerpräsident von und Rechtsextremismus argumentierte. beitsgruppe eingerichtet worden. Scharf von der Welt“. Einer Gleichsetzung von am Folgetag seinen Rücktritt anzukündigen.
Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, gilt Hart gingen die Redner der Union auch grenzte sich Lindner von der AfD ab. „Wir Linken und AfD widersprach er ebenfalls, Jener Thomas Kemmerich, der gar nicht im
EUROPA UND DIE WELT als möglicher Nachfolger der Parteichefin. die AfD an. Kuffer nannte Höcke einen Fa- sind nicht Ihr Steigbügelhalter zur Macht.“ würde auf dem einen „Ende des Hufei- Landtag säße, hätte seine FDP nur eine Hand-
Slowakei Vor den Wahlen deutet sich schisten und warf dem Thüringer AfD-Po- Die AfD gehöre nicht zum bürgerlichen La- sens“ eine „demokratische Volkspartei“ ste- voll Wählerstimmen weniger bekommen.
eine politische Wende an Seite 10 Hitzige Debatte Die Folgen des Eklats litiker vor, „gewaltsame Maßnahmen ge- ger, zumal in Thüringen. wo sie sich „in der hen, stünden am anderen Ende „die Erben Aber der Scherbenhaufen wurde noch größer.
von Thüringen beschäftigten auch den gen Andersdenkende zu insinuieren“. Zie- Anknüpfung an den Nationalsozialismus“ der Mauermörder“. Der Union empfahl er, Die CDU musste abermals eingestehen, dass
KEHRSEITE Bundestag. Auf Antrag der Links-Fraktion miak verwies auf Beziehungen der Partei versuche. Das Verhalten der AfD in Erfurt sei sich der Linken nicht zu öffnen, sonst be- die von der Parteiführung verfügte strikte Ab-
Erinnerung Parlamentspräsidenten befassten sich die Abgeordneten am ver- zur rechtsextremen Szene und geschichts- „verschlagen und ehrlos“ gewesen. Lindner gleite sie die SPD in die Bedeutungslosig- grenzung zur AfD in den Landesverbänden
gedenken der Holocaust-Opfer Seite 12 gangenen Donnerstag im Rahmen einer politische Aussagen ihrer Vertreter. Das sei verwahrte sich indes gegen Angriff auf Par- keit. Eine „bürgerliche Mehrheit“ sei dann längst nicht überall geteilt wird. Für Annegret
Aktuellen Stunde unter dem Titel „Nach „das Gegenteil von dem, was wir in unse- teimitglieder und eine Gleichsetzung von auf lange Zeit keine Option mehr. Kramp-Karrenbauer, wenig mehr als ein Jahr
der Wahl des Thüringer Ministerpräsiden- rer Gesellschaft leben“. Ziemiak betonte, es AfD und FDP. Auch Versuchen, die Partei CDU-Vorsitzende, beendete die mangelnde
MIT DER BEILAGE ten Thomas Kemmerich – Auswirkungen sei richtig, über das zu sprechen, was in Er- nun bei anderen Themen „mundtot zu ma- Unter Beobachtung Doch auch in der Durchsetzungsfähigkeit in dieser Frage die po-
auf Demokratie und internationale Bezie- furt passiert ist. „Es geht um Verantwor- chen“, werde man sich nicht beugen. AfD dürften die kommenden Tage unruhig litische Karriere. Längst befürchten auch
hungen“ damit. Die Debatte spiegelte da- tung, es geht auch um Verantwortung der Die Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring- verlaufen. Wie die „Zeit“ vergangene Wo- Christdemokraten, dass ihre Partei dem
bei die Schärfe der vorherigen Tage wider. Union.“ Eckardt sagte, es hätte nur vier Buchstaben che berichtete, verschärft der Verfassungs- Schicksal der SPD folgen und den Status einer
Das Verhältnis von Union und Linke spiel- schutz die Gangart gegenüber dem soge- Volkspartei verlieren könnte.
te ebenfalls eine wesentliche Rolle. nannten „Flügel“. Nun würden auch nach- Und während die FDP hofft, dass das Verhal-
Linken-Fraktionschefin Amira Mohamed richtendienstliche Mittel eingesetzt, um ten ihres Spitzenkandidaten in Thüringen am
Ali befand, die Demokratie in Deutschland Landtagsabgeordnete wie Andreas Kalbitz kommenden Sonntag bei der Bürgerschafts-
sei in einem „alarmierenden Zustand“. Es und Björn Höcke zu überwachen. Wie En- wahl in Hamburg keinen allzu großen Schaden
sei eigentlich eine „unumstößliche Lehre“ de 2019 berichtet wurde, werden die Ange- anrichtet, lacht sich die AfD ins Fäustchen. Mit
der deutschen Geschichte: „Kein Fußbreit hörigen des „Flügels“ vom Verfassungs- einem ungehörigen Taschenspieler-Trick hat
den Faschisten, keine Zusammenarbeit mit schutz inzwischen zum rechtsextremen sie ein politisches Beben ausgelöst, dessen
Nazis, weder direkt noch indirekt“. Doch Spektrum gezählt. In Thüringen ist derweil Folgen für die Nation noch nicht absehbar
genau das sei im Erfurter Landtag gesche- weiter unklar, wie es überhaupt weiterge- sind. Parteitaktisch mag das kurzfristig von
hen – der „Faschist Björn Höcke gratuliert hen kann (siehe Seite 3). Diverse Modelle Vorteil sein. Auf Dauer taugt überwiegend de-
zur Wahl“. Union und FDP seien sehenden werden diskutiert, ohne dass sich eine Lö- struktives Verhalten auch der eigenen Klientel
Das Parlament Auges in die Situation geraten, befand Ali. sung abzeichnet. Sören C. Reimer T nicht als Erfolgsrezept.
Frankfurter Societäts-Druckerei GmbH „Niemand, wirklich niemand hat Herrn Die politischen Gewichte verschieben sich. Kei-
60268 Frankfurt am Main Kemmerich gezwungen, die Wahl anzuneh- ne Partei kann es sich leisten, Mitbewerber
men.“ Die Linken-Abgeordnete ging scharf stur nach den herkömmlichen Mustern zu be-
11008 mit der Positionierung der Union gegen- urteilen. Es bleibt richtig, die extremen Ränder
über ihrer Partei ins Gericht: Die Partei hal- zu ächten. Innerhalb des demokratischen
Weiterführende Links zu den
te in „völliger Verantwortungslosigkeit ihren Kurz nach der Wahl von Thomas Kemmerich (FDP) versammelten sich Demonstranten Themen dieser Seite finden Spektrums muss aber gelten: Jeder kann mit
4 194560 401004 Unvereinbarkeitsbeschluss aufrecht“. Die vor dem Erfurter Landtag. © picture alliance/Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa Sie in unserem E-Paper jedem reden. Auch über eine Zusammenarbeit.
2 MENSCHEN UND MEINUNGEN Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020

»Das ist
GASTKOMMENTARE Herr Brodocz, die Wahl des FDP-Kan-
didaten Kemmerich zum Ministerpräsi-
ons- oder Klimafragen zur Identitätspoli-
tik. Wer offen ist für Zuwanderung, ist für
denten in Thüringen mit den Stimmen die Gegner schnell ein Volksverräter. Das
ABSCHIED VOM HUFEISEN? der AfD hat ein politisches Beben ausge- führt zu dieser Explosivität und der Unver-
löst. Ist die Aufregung berechtigt? söhnlichkeit, die wir gerade sehen.
Die Aufregung ist schon berechtigt. Wir ha-
ben zum ersten Mal eine gemeinsame Kon- Wie beurteilen Sie die Aussichten für

Genau hinschauen
eine
stitution einer Regierung mit der AfD. Das die FDP nach dem Kurzauftritt von Kem-
haben alle anderen Parteien bis dahin ka- merich als Ministerpräsident?

D
tegorisch ausgeschlossen. Insofern ist das Für Thüringen sieht es in Umfragen kri-

PRO as Hufeisen ist an sich ein sympathi-


sches Symbol. Glück soll es bringen.
ein Einschnitt und hat bei der CDU auf-
grund des Unvereinbarkeitsbeschlusses, der
tisch aus. Hier würde die FDP bei einer
Neuwahl vermutlich nicht mehr in den
Und das kann man immer brauchen, eine Zusammenarbeit mit AfD und Linken Landtag gewählt. Wenn es bei der anste-
auch in der Politik, selbst wenn die verbietet, die zentrale Frage aufgeworfen, henden Landtagswahl in Hamburg für die

Chance«
nicht auf dem Zufall beruhen sollte, sondern auf inwiefern sich die Landesverbände noch an FDP ein Desaster gäbe, würde noch einmal
durchdachten Entscheidungen. Beschlüsse der Bundes-CDU halten. das Krisenmanagement der Bundes-FDP in
Gerade aber spielt das Hufeisen eine unglückseli- Thüringen infrage gestellt. Dann könnte
ge Rolle, es ist Symbol einer Theorie der politi- War das eine absehbare Inszenierung auch der Bundesvorsitzende Christian
schen Extreme, die besagt: Linksaußen und oder eine Überraschung? Lindner wieder unter Druck geraten.
Rechtsaußen sind gleichweit von der Mitte ent- Das kommt auf den Zeitpunkt an. Als am
fernt und die Ränder nähern sich einander an. Ein Wochenende vor der Wahl die AfD einen Wird es künftig häufiger Minder-
Blick auf das Hufeisen – die These ist belegt. parteilosen Kandidaten präsentierte, war heitsregierungen geben?
Sie formt die Basis des Unvereinbarkeitsbeschlus- klar, jetzt wird hier offensiv ein Angebot Das ist nicht auszuschließen. Wir haben
ses, mit dem die CDU die Zusammenarbeit mit AfD gemacht an CDU und FDP. Als am Montag ANDRÉ BRODOCZ Der heute oft fünf oder sechs Parteien in den
und Linkspartei gleichermaßen ausschließt. Es ist die FDP ankündigte, ihren Kandidaten Parlamenten und neuerdings Drei-Partei-
einer der Gründe für das Debakel von Thüringen. auch im dritten Wahlgang zur Wahl zu Politikwissenschaftler über en-Koalitionen. In Thüringen hat es nicht
Zwar spricht nichts gegen die Abgrenzung von Ex- stellen, sofern der AfD-Kandidat im Ren- einmal dazu gereicht, dass CDU, SPD,
© Privat

tremen. Aber die Hufeisentheorie erspart den ge- nen bliebe, war allen Beteiligten bewusst, Viel-Parteien-Parlamente und Grüne und FDP zusammen eine Mehrheit
nauen Blick. Und Differenzieren empfiehlt sich. Ex- dass man damit rechnen muss, dass die stellen konnten. Wir haben bislang wenig
Daniela Vates,
Redaktionsnetzwerk tremistisch ist, wer Menschenverachtung und Aus- AfD im dritten Wahlgang geschlossen für die künftige Regierungsbildung Erfahrung mit Minderheitsregierungen, sel-
Deutschland grenzung zum Geschäftsmodell macht, wer demo- Thomas Kemmerich stimmt. In den Frak- ten haben sie länger als ein Jahr gehalten.
kratische Institutionen und Errungenschaften sys- tionen von CDU und FDP wurde das offen auf Länderebene Das kann in einer Übergangsphase funk-
tematisch unterhöhlt und verhöhnt, wer Hass an diskutiert. Das kam nicht überraschend. tionieren, in der sich das Parteiensystem
die Stelle von Argumenten setzt, wer sich Wort- neu strukturiert.
wahl und Argumentationslinien einer Verbrecher- Ist es nicht legitim von der AfD, den Man sollte aber darüber nachdenken, ob es
bande zu eigen macht, die Europa vor nur gut 80 parlamentarischen Spielraum zu nutzen? sinnvoll ist, dass eine Regierung immer erst
Jahren in den Abgrund stürzte. Von einer Partei, Man muss tatsächlich sagen, dass alles, was aus der Mitte des Parlaments gewählt wird,
deren Führungspersonal so agiert, gebietet sich in die AfD bei dieser Ministerpräsidenten- denn es wird immer schwieriger, stabile
der Tat größtmöglicher Abstand. wahl getan hat, völlig legitim ist. Sie hat ei- Regierungen zu bilden. Vielleicht wäre es
Natürlich lässt sich auf der anderen Seite der Anti- nen eigenen Kandidaten aufgestellt, der im besser, auf Landesebene ein Präsidialregie-
Kommunismus ins Feld führen als einende Haltung zweiten Wahlgang keine Stimmen bekom- rungssystem auszuprobieren. In dem Fall
und die Ablehnung von Totalitarismus und Gewalt men hat von den anderen Parteien. Dass würde zunächst der Ministerpräsident ge-
auf allen Seiten. Aber es gilt eben, genau hinzuse- sie ihren eigenen Kandidaten dann nicht wählt und müsste sich dann in einem se-
hen, wie eine Partei es wirklich hält mit der Demo- zurückgezogen hat, liegt schlicht daran, parat gewählten Parlament die Mehrheiten
kratie. Die gilt es zu schützen und zwar dringend. dass die FDP ihren Kandidaten sonst nicht suchen für einzelne Sachfragen. Die Viel-
Symbole erleichtern Reflexe. Das aber ist nicht nur aufgestellt hätte. Man kann der AfD kein parteienkoalitionen müssen sich ja immer
in der Politik zu wenig. Und keineswegs hilfreich. hinterlistiges Spiel vorwerfen, sie hat mit in allen Fragen einigen, das ist sehr schwie-
offenen Karten gespielt und angekündigt, rig und lässt kaum Flexibilität zu.
sie würde jeden aus ihrer Sicht bürgerli-

Gewichtige Gründe chen Kandidaten von CDU und FDP mit-


wählen.
Also eine Krise des Parlamentarismus
würden Sie nicht sehen, das wäre eher ei-

D
ne Chance?

CONTRA ie Union wäre verrückt, würde sie


sich der Linkspartei annähern. Wel-
Wird sich die AfD künftig häufiger
rein taktisch verhalten?
Das könnte in der Tat eine Chance sein.
Die Vielzahl der Parteien in den Parlamen-
chen Vorteil brächte das? Vielleicht Alle Parteien verhalten sich taktisch, verfol- ten zeigt, dass die Bürger bereit sind, sich
gäbe es ein wenig Beifall in linkslibe- gen Ziele und legen sich Strategien zurecht. parteipolitisch zu organisieren. Das ist
ralen Medien. Aber in den für CDU und CSU er- Das ist nicht verwerflich. Wir müssen auch Ausdruck eines vitalen Parlamentarismus.
reichbaren Wählerschichten würde niemand sein künftig damit rechnen, dass die AfD das Eine plurale Gesellschaft von 80 Millionen
Kreuzchen bei den Christdemokraten machen, Verhalten der anderen Parteien in ihre Tak- Menschen kann kaum nur durch drei oder
bloß weil die jetzt mit den Erben der SED-Diktatur tik mit einbezieht. Das ist sehr typisch für vier Parteien gut repräsentiert werden.
schmusen. Wer das gut findet, wählt sicher alles politisches Handeln.
andere, nur nicht konservativ. Es mag Leute ge- Wie gefährlich ist das Machtvakuum
ben, die das als „Realismus“ loben würden. Aber Halten Sie eine Zusammenarbeit von bei der CDU nach dem Rückzug der Par-
sind das Menschen, die der Union Gutes wollen? Union und AfD dauerhaft für ausge- teichefin Kramp-Karrenbauer?
Gerne wird eingewendet, man dürfe Linke und schlossen? Wenn die CDU das Machtvakuum schnell
AfD nicht in einen Topf werfen. Das tut auch nie- Die CDU wird vermutlich auf Bundesebe- auflöst und die Kanzlerkandidatur zügig
mand, der historisch denken kann. Aber es gibt ne bei ihrem Unvereinbarkeitsbeschluss feststeht, wird es gefährlich für die Große
gewichtige Gründe, die Linke abzulehnen: Deren bleiben. Denkbar wäre, dass ein neuer Koalition in Berlin, wenn das Machtvaku-
ungeklärtes Verhältnis zu Verfassungsgrundsätzen CDU-Bundesvorsitzender den Landesver- um länger andauert, könnte es die CDU
© Privat

wie der Eigentumsgarantie zählt ebenso dazu wie bänden mehr Flexibilität lässt in Hinsicht zerreiben.
populistische Versuche, allen alles zu versprechen, auf bestimmte Kooperationen. Vielleicht
Daniel Goffart, ohne etwas halten zu müssen. Auch das Ziel, werden Koalitionen ausgeschlossen, aber Machen Sie sich Sorgen um den Fort-
»Focus« Deutschland aus der Nato führen zu wollen, ver- womöglich nicht jegliche Form der Zusam- bestand der Demokratie?
bunden mit naiv-unkritischer Sicht auf Russland, menarbeit in einzelnen Sachfragen. Nein. Wir sehen, wie viele Bürger sich mit
ist politisch lebensgefährlich. Von der Akzeptanz der Demokratie identifizieren, auch in
der „Kommunistischen Plattform“ in den eigenen Die CDU schließt auch eine Zusam- Thüringen. Es sind sich nicht alle einig da-
Reihen oder dem SED-Erbe ganz zu schweigen. menarbeit mit der Linken aus, damit re- © Universität Erfurt rüber, wie das mit der Ministerpräsidenten-
Natürlich ist die AfD noch viel inakzeptabler. Sie duzieren sich die Koalitionsoptionen. wahl gelaufen ist, aber deswegen wird die
verharmlost den Faschismus, deckt Nazis in den Was würden Sie der Union in dieser ver- Demokratie nicht in Frage gestellt.
eigenen Reihen, hetzt gegen Andersdenkende und zwickten Lage empfehlen? Franz Josef Strauß hat einst gesagt, Gründen hat sie einen Akzent verschoben
untergräbt unser politisches System. Deshalb tut Für die Union ist das eine schwierige Situa- rechts von der CSU dürfe es keine demo- und damit rechts von der CDU eine Öff- Das Gespräch führte
die Union auch gut daran, jegliche Form des Zu- tion. Sie steht vor der Frage, ob sie weiter kratische legitimierte Partei geben, nun nung bewirkt. Claus Peter Kosfeld. T
sammenwirkens auszuschließen. einen Platz in der Mitte anstrebt. Damit sitzt die AfD im Bundestag und in den
Äquidistanz bedeutet lediglich gleicher Abstand zu müsste sie sich aus strategischen Gründen Landesparlamenten. Was ist denn da pas- AfD und Linke sind im Osten bei André Brodocz ist Professor für Politische
politischen Gegnern, bei weitem aber nicht glei- offen zeigen für Koalitionen mit der Lin- siert? Wahlen erfolgreich. Warum stärken die Theorie an der Universität Erfurt.
che inhaltliche Bewertung. Man kann Parteien aus ken. Oder sie rückt nach rechts und öffnet Die CDU hat sich unter Parteichefin Ange- Wähler die politischen Ränder?
guten und sehr unterschiedlichen Gründen ableh- sich dort. Es gibt aber keine Strategie, die la Merkel modernisiert und für Interessen- Wir beobachten in der Bevölkerung in be-
nen. Die Union sollte sich nicht verwirren lassen. für die CDU sicher zu einem besseren lagen in expandierenden Großstädten ge- stimmten Fragen eine Polarisierung, es
Wahlergebnis führen würde. Das ist das öffnet. Dadurch hat sie bestimmte Werte wird nicht mehr nach der Mitte und einer
Dilemma und das wird wahrscheinlich da- und Interessen, die eher in ländlichen und Versöhnung gestrebt. Es gibt Konflikte, die
Mehr zum Thema der Woche auf den Seiten 1 bis 3. Weiterführende Links zu den
zu führen, dass die CDU bei Wahlen künf- kleinstädtischen Gebieten vertreten sind, unteilbar scheinen, man ist entweder dafür Themen dieser Seite finden
Kontakt: gastautor.das-parlament@bundestag.de
tig nicht mehr als 30 Prozent bekommt. vernachlässigt. Aus machtpolitischen oder definitiv dagegen. So werden Migrati- Sie in unserem E-Paper

PARLAMENTARISCHES PROFIL

Herausgeber Deutscher Bundestag


Platz der Republik 1, 11011 Berlin
Fotos
Stephan Roters
Abonnement
Jahresabonnement 25,80 €; für
Der Waldschützer: Rüdiger Kruse
Schüler, Studenten und Auszubildende

R
(Nachweis erforderlich) 13,80 €
(im Ausland zuzüglich Versandkosten)
Mit der ständigen Beilage
Alle Preise inkl. 7% MwSt. üdiger Kruse leidet derzeit doppelt. Zum einen an der nach „jeder Mensch von Gott gewollt und aus eigenem Recht da sere Themen populär machen, damit wir gewählt werden“, ver-
Aus Politik und Zeitgeschichte Redaktionsschluss
ISSN 0479-611 x 14. Februar 2020 Kündigung jeweils drei Wochen vor Führungskrise seiner CDU. Zum anderen, weil sein ist “, entspreche seinem Freiheitsgedanken. „Ich möchte nicht eine teidigt Kruse den verpönten Begriff. Entscheidend sei, dass Beust
Ablauf des Berechnungszeitraums.
(verantwortlich: Bundeszentrale
Ein kostenloses Probeabonnement
Hamburger Landesverband sich am Sonntag den Gesellschaft haben, wo, auch wenn es gut gemeint ist, zentral vor- bei der nächsten Wahl die absolute Mehrheit geholt habe, „und
für politische Bildung)
für vier Ausgaben kann bei unserer Wählern stellen muss in einer Bürgerschaftswahl, die gedacht wird, wie wir am besten alle leben sollen.“ das hat der Stadt sehr gut getan“.
Vertriebsabteilung angefordert dominiert ist vom Duell zwischen SPD und Grünen und bei der 2001 ging Kruse dann doch in die Politik. Es war die Bürger- Mit der heutigen Situation in Thüringen sei die damalige Lage
Druck und Layout
Frankfurter Societäts-Druckerei werden.
Anschrift der Redaktion
GmbH & Co. KG
die Christdemokraten ohnehin keinen leichten Stand hatten. schaftswahl, nach der Ole von Beust (CDU) eine Koalition mit der nicht vergleichbar, betont Kruse. „Weder, dass wir es mit einer Par-
(außer Beilage) Namentlich gekennzeichnete Artikel
Platz der Republik 1, 11011 Berlin
Kurhessenstraße 4 – 6 Aber was kann Kruse dazu anderes sagen als: „Wir machen rechts stehenden Schill-Partei bildete und Hamburger Bürger- tei zu tun hatten, die aus Neonazis bestand, noch, dass es nicht
64546 Mörfelden-Walldorf stellen nicht unbedingt die Meinung
Telefon (0 30)2 27-3 05 15 der Redaktion dar. Für unverlangte Wahlkampf, wir haben ein sehr gutes Angebot für Hamburg, und meister wurde. Ein Schritt, der bundesweit und darüber hinaus möglich gewesen wäre, eine andere Mehrheit zu bilden.“ Damals
Telefax (0 30)2 27-3 65 24
Internet:
Einsendungen wird keine Haftung nach der Wahl werden wir sehen, ob und mit wem wir dieses hätte die CDU auch die SPD in einer Regierungsbildung unterstüt-
übernommen. Nachdruck nur mit
http://www.das-parlament.de Genehmigung der Redaktion. umsetzen können“? ..................................................................................................................................................... zen können. In Thüringen dagegen ist eine Mehrheit nur mit der
E-Mail: Leserservice/Abonnement
FAZIT Communication GmbH Für Unterrichtszwecke können Kopien Der 1961 geborene Hamburger war zu einer hoch politisierten Zeit Linkspartei oder der AfD rechnerisch möglich – und beide seien
redaktion.das-parlament@
bundestag.de c/o InTime Media Services GmbH in Klassenstärke angefertigt werden.
auf dem Gymnasium. „Es gab zum Beispiel die RAF, es gab große »Wenn man eine Ent- keine Koalitionspartner für die Union. „Die Grenze zur AfD ist im-
Postfach 1363
Auseinandersetzungen um die Atomkraft, immer auch vor einem scheidung getroffen hat, mer klar gewesen. Genauso, wie wir aus inhaltlichen und histori-
© DBT/Achim Melde

82034 Deisenhofen
Chefredakteur
Telefon (0 89) 8 58 53-8 32 Ost-West-Hintergrund“, erinnert sich Kruse. „Wenn man allgemein sollten sich alle in einer schen Gründen die Grenze zur Linkspartei haben.“
Telefax (0 89) 8 58 53-6 28 32
Jörg Biallas (jbi) E-Mail:
interessiert war, war man schnell auch politisiert.“ Im jeweils frü- Partei dahinter versammeln. 2009 wechselte Rüdiger Kruse von der Hamburgischen Bürgerschaft
hestmöglichen Alter schloss er sich mit 14 der Jungen Union und in den Deutschen Bundestag. Dort ist er heute Beauftragter der
fazit-com@intime-media-services.de
mit 16 der CDU an. Berufspolitiker wollte er aber nicht werden,
Das ist nicht geschehen.« CDU/CSU-Fraktion für maritime Wirtschaft und gehört dem Haus-
Stellvertretender Chefredakteur
Alexander Heinrich (ahe) sondern Arzt. Doch dann fuhr er beim zweiten Staatsexamen „das halts- und dem Umweltausschuss an. Der Rücktritt seiner Parteiche-
Anzeigenverkauf, Studium gegen die Wand“, eine „Disruption“, die Kruse heute als fin Annegret Kramp-Karrenbauer hat ihn so kalt erwischt wie wohl
Anzeigenverwaltung, „Das Parlament“
Verantwortliche Redakteure Disposition ist Mitglied der
Glücksfall sieht. Denn er machte „mein Hobby, also mein ehren- Entrüstung und Beschimpfungen bis hin zu Nazi-Vergleichen zur jeden. Es sei klar gewesen, dass die Trennung von Kanzlerschaft und
Claudia Heine (che) FAZIT Communication GmbH Informationsgesellschaft amtliches Engagement im Umweltschutz, zu meinem Beruf“ und Folge hatte, den Kruse aber nach wie vor für richtig hält. Die Ko- Parteivorsitz schwierig ist. Aber: „Wenn man eine Entscheidung ge-
Claus Peter Kosfeld (pk) c/o InTime Media Services GmbH zur Feststellung ist Geschäftsführer der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald. alition sei die einzige Chance gewesen, „in einer Stadt etwas troffen hat, sollten sich alle in einer Partei dahinter versammeln. Das
Hans-Jürgen Leersch (hle) Postfach 1363 der Verbreitung von
Johanna Metz (joh) 82034 Deisenhofen Werbeträgern e. V. (IVW) Viele in seiner Partei hätten das damals skeptisch gesehen und ge- nennenswert zu verändern, die seit Jahrzehnten von Sozialdemo- ist nicht geschehen.“ Jetzt müsse die Union die Nachfolge „in ei-
Kristina Pezzei (pez) Telefon (0 89) 8 58 53-8 36 fragt, ob er nicht „ein verkappter Grüner“ sei, erzählt Kruse. Aber kraten regiert wurde“. Und Schill sei „mitnichten ein Nazi“ ge- nem vernünftigen Prozess“ organisieren. „Man weiß natürlich im-
Sören Christian Reimer (scr) CvD Telefax (0 89) 8 58 53-6 28 36 Für die Herstellung der Wochenzeitung
Helmut Stoltenberg (sto) E-Mail: fazit-com-anzeigen@ „Das Parlament“ wird ausschließlich die Grünen seien für ihn nie eine Alternative gewesen. Das Werte- wesen, sondern ein Chaot und ein Populist. „Populismus kommt mer, das hat unser Koalitionspartner ja vorgemacht, man kann sich
Alexander Weinlein (aw) intime-media-services.de Recycling-Papier verwendet. system der Union, ausgehend vom christlichen Menschenbild, wo- von populär. Wir haben eigentlich alle die Aufgabe, dass wir un- dabei massiv beschädigen.“ Peter Stützle T
Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020 THEMA DER WOCHE 3

Szenen einer Wahl: Thomas Kemmerich (FDP, links) bekommt von der Linken-Fraktionchefin Susanne Hennig-Wellsow Blumen vor die Füße geworfen. Für Linken-Kandidat Bode Ramelow (Bild rechts) hatte es im dritten Wahlgang nicht gereicht. © picture-alliance/dpa/foto2press

Ausweg dringend gesucht


THÜRINGEN Noch ist völlig unklar, wie es in dem Freistaat weitergeht. Die Linke wirbt weiter um Unterstützung

A
ls an jenem Mittwoch, ne er, was kommen würde: „Statt Klarheit dass dies kein Dauerzustand sein kann. Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). lehnt die CDU dies ab. Es vertrüge sich oh- Wie sich das Knäuel unterschiedlicher Inte-
dem 5. Februar 2020, die zu schaffen, machen wir jetzt solch einen „Das können wir uns schlicht nicht leis- „Ich kandidiere aus Verantwortung für unser nehin bloß bedingt mit dem Prinzip ge- ressen angesichts eines objektiven Zeit-
ersten Abgeordneten, Jour- Scheiß.“ ten“, betonte Ramelow. Bundesland und bin bereit, gemeinsame heimer Wahlen. Noch weniger vertrüge es drucks auflösen lässt, darüber herrscht
nalisten und sonstigen Um kurz nach 13 Uhr begann der dritte Linken-Chefin Hennig-Wellsow bestand Vereinbarungen umzusetzen, um aus ,drei sich mit der offiziellen Linie der Partei, we- einstweilen Unklarheit. Allein dass eine
Gäste im Thüringer Land- und entscheidende Wahlgang. Ein letztes aber zuletzt darauf, dass er beim nächsten Tollen Tagen nicht ein Tollhaus‘ werden zu der mit der Linken noch mit der AfD in ir- baldige Auflösung im Interesse der Demo-
tag eintrafen, da hielten Mal wurden die Abgeordneten in alphabe- Mal bereits im ersten Wahlgang durchkom- lassen.“ Diese Relativierung schafft das Pro- gendeiner Weise zu kooperieren. Dass die kratie liegt, dies halten die meisten Betei-
vor der Tür zwei Männer ein weißes Tuch tischer Reihenfolge aufgerufen, holten sich men müsse und nicht erneut bis zum dritten blem indes nicht aus der Welt. Linke und vor allem Ramelow persönlich ligten für unbestreitbar.
in die Höhe. Darauf stand: „Ohne Rame- ihre Stimmzettel ab und gingen in die Wahlgang zittern dürfe. Ramelow relativierte Da geheim gewählt wird, müssten für ei- vor dem Risiko einer neuen Demütigung
low & Co. wird Thüringen wieder froh.“ Wahlkabinen. Als Kemmerich an der Reihe dies zwar ein wenig. „Ich bestehe auf gar nen Erfolg im ersten Wahlgang mindestens zurückschrecken, erscheint andererseits Aufgewühlte Bürger Die Bürger bleiben
Das war so gegen zehn Uhr morgens und war, auf dem Weg zur Urne an Ramelow nichts – nur auf Verantwortung und gute vier Abgeordnete von CDU und/oder FDP ebenso nachvollziehbar. aufgewühlt. Direkt nach Kemmerichs
hat sich – so viel darf man wohl sagen – vorbei lief und anhielt, da klackerten die Analyse, was es heißt, sich von der AfD die zuvor informell zusichern, dass sie dem Sollte es gelingen, die erste Hürde zu neh- Wahl wurde spontan nicht nur in Erfurt
eher nicht bewahrheitet. Auslöser der Fotografen. Spä- Agenda diktieren zu lassen“, sagte er dem Linken ihre Stimmen geben werden. Noch men, stünde die nächste demonstriert, sondern in
Ungefähr sechs Stunden testens in diesem Augenblick Hürde freilich schon im zahlreichen weiteren Städ-
später marschierten eini-
ge Hundert meist junge
Seit bahnte sich die Sensation an.
Zwar gibt es rückblickend
Weg. Denn während die
SPD offensiv Neuwahlen
Mike Mohring ten Thüringens. Damit
nicht genug: Einen Tag da-
Menschen vor dem Parla- Kemmerichs Hinweise darauf, dass sich fordert und weder Linke (CDU) hat rauf sammelten sich De-
ment auf mit einem
komplett anderen Anlie- erzwungenem die an der Wahl Beteiligten
aus CDU und FDP der Risi-
noch Grüne etwas dagegen
hätten, können CDU und seinen monstranten vor der Thü-
ringer Staatskanzlei. Und
gen. Auf einem ihrer Pla- Rücktritt ken bewusst waren, die mit FDP kein Interesse daran Rückzug als für den vergangenen Sams-
kate stand: „1930 erster einer Kandidatur Kemme- haben. Beide Parteien sind tag war eine vorläufig letz-
Minister der NSDAP, ist nun richs einhergingen – dass al- momentan führungslos. Chef der te Demonstration ange-
2020 erste Ministerpräsi- guter so die AfD im dritten Wahl- Am Freitag kündigte Landespartei kündigt – erneut in der
dent mit Stimmen der gang anstatt geschlossen für Christdemokrat Mike Moh- Landeshauptstadt.
AfD.“ Rat teuer. ihren Kandidaten zu votieren ring seinen Rücktritt als angekündigt. Am Abend der Landtags-
Wie auch immer man die für Kemmerich stimmen Landesparteichef an. Die wahl – es war der 27. Ok-
beiden Plakate bewertet, könnte. Manche, so scheint CDU muss laut aktueller tober 2019 – hatte ein Ber-
eines ist gewiss: Das Ereignis, auf das sie es, handelten in voller Absicht. Bekannt ist, Umfragen mit einem Absturz rechnen. Die liner SPD-Politiker noch erklärt, Land-
sich beziehen, markiert einen tiefen Ein- dass die Mitglieder der CDU-Landtagsfrak- FDP könnte den Wiedereinzug in den tagswahlen seien nicht so wichtig, weil
schnitt nicht nur für Thüringen allein, son- tion auch beim Besuch der Parteivorsitzen- Landtag komplett verpassen. Ramelow sig- die Politik letztlich doch im Bundestag
dern für die ganze Republik. Das Ereignis den Annegret Kramp-Karrenbauer zwei Ta- nalisiert denn auch, dass Neuwahlen nicht gemacht werde. Der Mann hat sich, ohne
ist die Wahl des FDP-Politikers Thomas ge später in Erfurt bei sich keinen Fehler vorrangig seien. „Ich würde davon wahr- dass er es hätte ahnen können, gründlich
Kemmerich zum Ministerpräsidenten des erkennen konnten. Nicht absehbar war in- scheinlich mit Blick auf meine persönli- geirrt. Markus Decker T
Freistaates mit Stimmen von CDU, FDP des, was danach geschah: dass der Liberale chen Beliebtheitswerte und die Werte mei-
und AfD – unweigerlich verbunden mit die Wahl annehmen, die Thüringer Lin- ner Partei profitieren“, sagte er jetzt. Doch Der Autor ist Hauptstadt-Korrespondent
dem Sturz des bisherigen Ministerpräsi- ken-Partei- und Fraktionschefin Susanne das könne nicht der Maßstab sein. des Redaktionsnetzwerks Deutschland.
denten Bodo Ramelow (Linke). Sie hat das Hennig-Wellsow ihm einen Blumenstrauß
Land verändert. vor die Füße werfen und alsbald Demons-
An der Wahl selbst fiel zunächst einmal tranten zum Landtag ziehen und rufen
auf, wie lautlos sie vonstattenging. Nach-
dem Landtagspräsidentin Birgit Keller
(Linke) um 11.01 Uhr in wenigen Worten
würden: „Nazis raus.“ Es waren Zeichen ei-
ner maximalen Polarisierung.
Seit Kemmerichs erzwungenem Rücktritt
Von Kooperationen und Abgrenzungen
das Prozedere erklärt hatte, ging es auch ist nun guter Rat teuer. Denn so eine ver- BUNDESTAG Der Umgang der Fraktionen mit der Linkspartei variiert. Keine Kooperation gibt es mit der AfD
schon los. In alphabetischer Reihenfolge zwickte Lage in einem vergleichsweise klei-
wurden die Abgeordneten an die Urnen nen Bundesland mit so großen Auswirkun- Sollte die CDU nach dem Eklat um die Mit ihrem Abgrenzungsbeschluss manifes- keit herrscht jedoch im Umgang mit der „Eine Gleichsetzung der Linkspartei und
gerufen. Dabei stimmten sie im ersten gen auf das Ganze – die hat die Bundesre- Wahl Thomas Kemmerichs (FDP) zum tierte die Union ihre seit Jahren geübte AfD. „Mit ihr gibt es keinerlei Zusammen- der AfD verbietet sich“, erklärt Britta Ha-
Wahlgang so ab, dass Ramelow die absolu- publik Deutschland in ihrer langen Ge- thüringischen Ministerpräsidenten mit der Praxis im Umgang mit der Linkspartei. arbeit“, stellt etwa die Parlamentarische ßelmann dazu. Die FDP arbeitet laut Mar-
te Mehrheit um drei Stimmen verfehlte, schichte noch nicht erlebt. Linkspartei kooperieren, um jenseits der Schon unter dem Ex-Fraktionschef Volker Geschäftsführerin (PGF) der Grünen-Frak- co Buschmann ebenfalls „sachbezogen mit
während der AfD-Kandidat Christoph Kin- Ramelow, der vom Gang der Ereignisse an- AfD eine Regierungsmehrheit zu ermögli- Kauder galt das Credo, keine gemeinsame tion, Britta Haßelmann, klar. „Wer rechts- Grünen und Linken zusammen“. Aller-
dervater auffälligerweise drei Stimmen fangs sichtlich getroffen war, kam erst nach chen? Prominente Unionspolitiker wie der Sache mit den Linken zu machen, wobei es extreme, völkische und rassistische Politik dings, stellt er klar, würden die „punktuel-
mehr bekam, als die AfD Abgeordnete hat. knapp einer Woche wieder langsam mit In- frühere Ministerpräsident Dieter Althaus jedoch vereinzelt Ausnahmen gab. So un- macht, dem stellen wir uns entschieden len und in der Sache völlig angemessenen
Nach einer von der AfD beantragten terviews aus der Deckung. Dem 63-Jähri- und Schleswig-Holsteins Regierungschef terzeichneten die Fraktionen zusammen entgegen“, erklärte sie. Auch der PGF der Kooperationen niemals zu Koalitionen mit
30-minütigen Pause folgte der zweite gen schwebt nun vor, dass der Landtag ihn Daniel Günther haben sich dafür schon die Beweisanträge in den Untersuchungs- FDP, Marco Buschmann, schließt jedwede der Linken führen können“. Die FDP stehe
Durchgang. Das Resultat war ähnlich. Zwar zunächst wiederwählt und sich später mit vor der denkwürdigen Landtagswahl in Er- ausschüssen zu NSU und NSA. 2014 be- Kooperation mit der AfD, einer „völki- für Freiheit und Weltoffenheit, die Linke
errang Ramelow diesmal eine Stimme dem Beschluss über einen neuen Landes- furt ausgesprochen. Dem entgegen steht je- kräftigten CDU/CSU, SPD, Linke und Grü- schen, autoritären Partei“, kategorisch aus. für Sozialismus.
mehr, wo hingegen Kindervater drei Stim- haushalt für das Jahr 2021 auflöst. Dies sei doch der Abgrenzungsbeschluss, den die ne in einem interfraktionellen Antrag die Diese verfolge eine „Strategie der Selbstver-
men weniger errang. Doch es reichte wie- „der beste Weg“, sagte er der Funke Me- CDU im Dezember 2018 einstimmig auf Empfehlungen des Abschlussberichts zum harmlosung“, man dürfe nicht zulassen, Kommunale Annäherung Bislang will die
der nicht. Die AfD beantragte daraufhin ei- diengruppe. Ob es dazu kommt, ist frag- ihrem Bundesparteitag gefasst hat. Danach NSU-Untersuchungsausschuss. dass sie „mit ihrer destruktiven Taktik der Union offenbar an ihrer Abgrenzung ge-
ne weitere Pause für ebenfalls 30 Minuten. lich. schließen die Christdemokraten jedwede Seit dem Hamburger Parteitag bleiben Delegitimation durchkommt“. genüber Linken und AfD festhalten. Gera-
Dem schloss sich eine letzte Pause von 20 politische Zusammenarbeit mit den Lin- Linkspartei und auch die inzwischen in Anträge der AfD lehnen alle Fraktionen de in den ostdeutschen Kommunen arbei-
Minuten an – um die Wahlzettel für den Kemmerich schwänzt Bundesrat Wohl ken, aber auch mit der AfD, kategorisch den Bundestag eingezogene AfD bei ge- grundsätzlich ab, auch den Posten des ten CDU und Linke hin und wieder aber
dritten Durchgang zu präparieren. Jetzt hat Thüringen derzeit keine Regierung, aus. Das betrifft Koalitionen und andere meinsamen Anträge von Union, SPD, FDP Bundestagsvizepräsidenten hat die Partei – doch zusammen – eine Konsequenz auch
kandidierte neben Ramelow und Kinderva- sondern mit Kemmerich einen Minister- Formen der Zusammenarbeit, wie Geset- und Grünen grundsätzlich außen vor. So anders als Die Linke – bis heute nicht be- aus dem Erstarken der AfD. So stellt die
ter nämlich wie vorher angekündigt auch präsidenten, der lediglich geschäftsfüh- zesinitiativen in den Parlamenten, Abstim- war es etwa bei der Einsetzung eines Anti- setzen können. Wiederholt gescheitert ist Linkspartei im Berliner Bezirk Marzahn-
Kemmerich. rend amtiert und aus der Öffentlichkeit de mungen oder die gemeinsame Unterstüt- semitismusbeauftragten oder einer Resolu- sie auch mit ihren Wahlvorschlägen zur Hellersdorf seit 2006 mit einer Unterbre-
Die letzte Pause gab allen Beteiligten Gele- facto verschwunden ist. So nahm der ge- zung einer Minderheitsregierung. „An die- tion zum Élysée-Vertrag. Allerdings wichen Besetzung verschiedener Gremien wie der chung die Bürgermeisterin. Gewählt wurde
genheit, auf den Fluren, im Raucherhof bürtige Aachener an der Sitzung des Bun- sen Beschluss sind alle Mitglieder der CDU einige Bundesländer von dieser Praxis ab. „Stiftung Denkmal für die ermordeten Ju- Dagmar Pohle wiederholt auch mit den
und in der Kantine ihre Einschätzungen desrates am vergangenen Freitag nicht teil gebunden“, betonte Generalsekretär Paul So gab es im Frühjahr 2018 sowohl in Ber- den Europas“. Stimmen der CDU. Johanna Metz T
auszutauschen – oder auch ihre inneren – mit der Folge, dass Thüringen dort ohne Ziemiak erst im Januar. Der Parlamentari- lin als auch in Thüringen gemeinsame An- Gemeinsame Initiativen von Grünen, Lin-
Spannungen abzubauen. Unübersehbar Sitz und Stimme und entsprechend ohne sche Geschäftsführer der Unionsfraktion träge von CDU, SPD, Linken, Grünen und ken und FDP gibt es indes schon. So ebne-
war dabei, wie der Optimismus im rot-rot- Einfluss blieb. im Bundestag, Michael Grosse-Brömer FDP gegen Antisemitismus. ten die drei Fraktionen dem Maut-Untersu-
grünen Ramelow-Lager schwand. Der Sieg Auch sind sämtliche Minister direkt nach (CDU), unterstrich vergangene Woche in chungsausschuss den Weg und reichten zu-
Kemmerichs sei nun nicht mehr ausge- Kemmerichs Wahl ausgeschieden. Die Mi- Berlin, Deutschland tue weder sozialisti- Klare Kante Die übrigen Bundestagsfrak- sammen Verfassungsklage gegen die von
Weiterführende Links zu den
schlossen, hieß es. Der SPD-Landesvorsit- nisterien werden jetzt von beamteten scher Mief gut noch Rechtsradikale wie der tionen kennen formale Abgrenzungsbe- Union und SPD beschlossene Erhöhung Themen dieser Seite finden
zende Wolfgang Tiefensee stöhnte, als ah- Staatssekretären geführt. Allen ist bewusst, Thüringer AfD-Politiker Björn Höcke. schlüsse wie den der Union nicht. Einig- der staatlichen Parteienfinanzierung ein. Sie in unserem E-Paper
4 INNENPOLITIK Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020

Viel erreicht, viel zu tun


Keine MIGRATION Bundestag debattiert über Integrationsbericht
Fast jeder vierte Mensch in Deutschland betonte sie. Genauso müssten deshalb Ras-
hat einen Migrationshintergrund. Das sismus, Antisemitismus und Muslimfeind-
heißt, dass von den insgesamt 81,7 Millio- lichkeit bekämpft werden.

klare Spur
nen Einwohnern 19,3 Millionen (23,6 Pro- Gottfried Curio (AfD) kritisierte, bei
zent) selbst oder mindestens ein Elternteil Spracherwerb und Ausbildung habe die In-
von ihnen die deutsche Staatsangehörig- tegration versagt. Mehr als 40 Prozent der
keit nicht durch Geburt besitzen. Von die- Frauen hätten keinen berufsqualifizieren-
sen 19,3 Millionen sind 6,1 Millionen hier den oder Schulabschluss, mehr als 60 Pro-
geboren, also ohne eigene Migrationser- zent der jungen Männer begännen keine
fahrung. 9,8 Millionen hatten im Jahr Ausbildung. Nur die „Integration in die so-
2017 die deutsche Staatsangehörigkeit und zialen Sicherungssysteme“ scheine „bestens
9,4 Millionen eine ausländische. zu klappen“.
AMRI-AUSSCHUSS Geheimdienstler Das geht aus dem „12. Bericht der Beauf- Dagegen betonte Karamba Diaby (SPD),
tragten der Bundesregierung für Migration, dass „jeder zweite Geflüchtete spätestens
berichtet, wie Ermittlungen in der Flüchtlinge und Integration“ (19/15740) fünf Jahre nach seiner Ankunft in Deutsch-
hervor, dessen Titel ebenso nach einem er- land einen Arbeitsplatz“ habe. Das Ar-
Sackgasse endeten mutigenden Fazit klingt wie nach einer mutsrisiko sei jedoch bei Menschen mit
Aufgabenbeschreibung: „Deutschland Migrationshintergrund mehr als doppelt
kann Integration: Potenziale fördern, Inte- so hoch wie bei Menschen ohne Migrati-
gration fordern, Zusammenhalt stärken“, onshintergrund. Ein Grund dafür seien
heißt es da, und dieser Zweiklang be- „der erschwerte Zugang zum Arbeitsmarkt
stimmte vergangene Woche auch die Bun- und die fortlaufende Diskriminierung“.
destagsdebatte zu dem Be- Konstantin Kuhle (FDP)
richt über weite Strecken, hob hervor, dass viele Men-
nach dem Motto „Viel er-
reicht, noch viel zu tun“.
»Integration schen mit Migrationshin-
tergrund „ihr Schicksal in
„Integration gelingt, millio- gelingt, die eigene Hand nehmen“
nenfach, Tag für Tag, oft ge-
räuschlos, aber sicherlich
millionenfach, und als Selbstständige oder
Arbeitnehmer tätig seien.
nicht ohne Anstrengung“, aber nicht Man müsse sich aber auch
bilanzierte die Regierungs-
beauftragte Annette Wid-
ohne im Klaren darüber sein,
„dass seit 2015 eine Riesen-
mann-Mauz (CDU). So Anstrengung.« gruppe nach Deutschland
viele Menschen wie noch A. Widmann-Mauz (CDU), eingewandert ist, bei der
nie zuvor seien heute in Ar- Integrationsbeauftragte wir den Großteil der Inte-
beit, wobei der Anstieg gration noch vor uns ha-
zum größten Teil auf Aus- ben“.
länder zurückgehe, sagte sie und konsta- Gökay Akbulut (Linke) forderte einen „Ak-
tierte, Deutschland habe „bei der Aufnah- tionsplan gegen Rassismus“. Für viele Men-
me von Geflüchteten Großartiges geleistet“. schen mit Migrationshintergrund sei auf
Indes: Noch immer seien Menschen mit der Suche nach Wohnungen sowie Arbeits-
Einwanderungsgeschichte häufiger durch und Ausbildungsplätzen „Diskriminierung
Armut gefährdet und seltener erwerbstätig, bittere Realität“, sagte sie und fügte hinzu:
vor allem Frauen, die auch seltener an „So geht Integration nicht.“
Sprachkursen teilnähmen, beklagte Wid- Filiz Polat (Grüne) warf dem Bundesin-
Auf diesem Busbahnhof in Friedrichshafen wurde der spätere Attentäter Anis Amri an der Weiterreise in die Schweiz gehindert. © picture-alliance/ZB/euroluftbild.de mann-Mauz, die daher in der Förderung nenministerium vor, eine „systematische

E
von Frauen einen Schwerpunkt ihrer Arbeit Integrationsverhinderungspolitik“ zu be-
sieht. Auch brauche man für Kinder bun- treiben. So würden Menschen in den soge-
s sei ihm ein Anliegen, gab der galen Einreise im Juli 2015 ein inländi- wesen wären. Indes habe die Polizei dies nisse mehr boten. Er habe sie daher „nach- desweit und verpflichtend „Sprachstand- nannten Anker-Zentren „bis zu zwei Jahre
Zeuge zu verstehen. Auch mit sches Phänomen. alles schon gewusst. Schließlich erhielt An- rangig priorisiert“. tests und anschließend Sprachförderung, isoliert“, Kinder dürften dort keine Regel-
Blick auf die Familien der Op- fang November der Verfassungsschutz den Seit wann kannte der ausländische Nach- wenn erforderlich, schon vor der Einschu- schule besuchen, es gebe lange Wartezeiten
fer. Für die müsse es „schreck- Digitales Dossier Zwar führte der BND, Auftrag, den Hinweisen nachzugehen. richtendienst die Videos? Mit Sicherheit lung“. Und auch die EU-Bürger, die seit bei Integrationskursen und für Tausende
lich“ sein, über Jahre hinweg wie auch das Bundesamt für Verfassungs- Eine aktivere Rolle habe der BND erst nach nicht vor dem Attentat, betonte der Zeuge: Jahren die größte Einwanderungsgruppe Flüchtlinge Arbeitsverbote. Dass die Ent-
durch die Medien immer wie- schutz, seit Anfang 2016 ein digitales Dos- dem Attentat gespielt. Ausländische Part- „Grundsätzlich zu unterstellen, dass Leute, stellten, bräuchten Deutsch- und Integrati- wicklungen dennoch positiv seien, verdan-
der mit „vermeintlichen“ Erkenntnissen sier über Amri. „Federführend“ sei indes nerdienste seien um Hilfe bei den Ermitt- die uns Informationen geben, etwas be- onskurse. Zugleich mahnte die Integrati- ke man den Eingewanderten sowie den
konfrontiert zu werden. Umso wichtiger, die Polizei gewesen, betonte der Zeuge, der lungen gebeten und mit bis dahin angefal- wusst zurückgehalten hätten, halte ich für onsbeauftragte, die „Kriminalität von und „Engagierten in der Wohlfahrt und in
die Dinge einmal „im Zusammenhang“ damit dieselbe Formulierung benutzte wie lenen Erkenntnissen deutscher Behörden sehr absurd.“ gegenüber Einwanderern“ zu bekämpfen. Flüchtlingsinitiativen und den engagierten
darzustellen. Dass er in den drei Jahrzehn- vor ihm Vertreter des Verfassungsschutzes. versorgt worden. Zum Ertrag dieser Aktion „Wer hier lebt, muss sich an unsere Werte Unternehmen“, aber nicht der Bundesre-
ten seines Berufslebens noch nie mit ei- Ob man von einem „reinen Polizeifall“ zählten vier Videos, die dem BND Anfang Ahnungslos in Kleve Wie ahnungslos das halten – das gilt für alle, ohne Ausnahme“, gierung“ sto T
nem parlamentarischen Untersuchungs- sprechen könne? Nun ja, es seien bei der 2017 von einem ungenannten ausländi- für Amri zuständige Ausländeramt des
ausschuss zu tun hatte, ließ der Zeuge die Behandlung Amris auch „nachrichten- schen Nachrichtendienst zugespielt wur- Kreises Kleve über dessen Person und Cha-
Abgeordneten ebenfalls wissen. dienstliche Mittel“ eingesetzt worden. Die den und im vergangenen Oktober im Aus- rakter war, hatte der Ausschuss zuvor von
Eine Premiere war der abendliche Auftritt
des Geheimdienstlers auch für die Abge-
ordneten. Seit knapp zwei Jahren befassen
Verantwortung habe aber schon „sehr weit
auf dem Feld der Polizei“ gelegen.
Der heute 56-jährige Zeuge leitet beim
schuss Furore machten, weil dieser erst da-
mals von ihrer Existenz erfuhr.
Auf einem der Bildschnipsel soll Amri zu
Kreisoberinspektor Josef Kanders erfahren.
Bis zum Ende des Jahres 2016 sei er sich
weder über Amris Identität zweifelsfrei im
Stimmungstest im Norden
sie sich mit der Frage, wie es geschehen BND ein Referat, das für die Abwehr terro- sehen sein, der mit einer Waffe herumfuch- Klaren gewesen, noch habe er gewusst, dass HAMBURG Spannende Bürgerschaftswahl am Sonntag
konnte, dass der Terroranschlag im Dezem- ristischer Bedrohungen aus dem interna- telt und eine Kopf-ab-Geste vollführt. Ein Sicherheitsbehörden den Mann formell als
ber 2016 auf dem Berliner Breitscheidplatz tionalen Umfeld zuständig ist und 2016 anderes zeigt einen Kameraschwenk über islamistischen Gefährder eingestuft hatten, Die Bürgerschaftswahl in Hamburg am senatorin Katharina Fegebank als Bürger-
nicht verhindert wurde. Doch noch nie nach seinen Worten „eine niedrige dreistel- den späteren Tatort, den Weihnachtsmarkt. sagte der Zeuge, der seit Oktober 2015 in kommenden Sonntag ist die einzige Wahl meisterkandidatin kämpft. Spitzenkandi-
hatten sie Gelegenheit, einen Vertreter des lige Zahl von Terrorverdächtigen mit Aus- Entstanden seien die Videos wahrschein- seiner Behörde den Fall persönlich betreut eines Landesparlaments, die in diesem Jahr dat der CDU ist der Bundestagsabgeordne-
Bundesnachrichtendienstes (BND) im Bei- landsbezug“ zu bearbeiten hatte. Vor die- lich zwischen den letzten November- und hatte. turnusgemäß ansteht – auch wenn in Thü- te Marcus Weinberg. Bei den Freien Demo-
sein der Öffentlichkeit zu hören. sem Hintergrund sei Amri „atypisch“ gewe- ersten Dezembertagen 2016, meinte der Unbekannt sei ihm auch gewesen, dass ringen nach dem Eklat um die Ministerprä- kraten ist die Vorsitzende der FDP-Bürger-
sen, weil die Erkenntnisse über ihn samt Zeuge, nach dessen Eindruck sie Anfang Amri vier Jahre in einem italienischen Ge- sidentenwahl (siehe Seite 3) möglicherwei- schaftsfraktion, Anna von Treuenfels-Fro-
Reges Interesse Dabei hat es nach dem und sonders im Inland „generiert“ worden 2017 indes „keine Anhaltspunkte zur Neu- fängnis verbracht hatte. Er habe sich nur se noch 2020 ebenfalls ein neuer Landtag wein, Spitzenkandidatin, für Die Linke de-
Anschlag kaum etwas gegeben, was die seien. So wurde der BND erstmals Anfang bewertung“ bereits gewonnener Erkennt- „zusammenreimen“ können, dass der gewählt werden könnte. Zugleich ist der ren Fraktionsvorsitzende in der Bürger-
Phantasie des Publikums so beschäftigte, Februar 2016 durch einen Hinweis des Mann als gefährlich galt, weil er öfter An- Hamburger Urnengang der erste Stim- schaft, Cansu Özdemir. Für die AfD tritt
wie die Rolle der Geheimdienste. Was Bundeskriminalamts auf Amri aufmerk- rufe aus Polizeidienststellen erhalten habe, mungstest nach den Erfurter Ereignissen deren Hamburger Landeschef Dirk Nock-
wussten sie über den Attentäter Anis Amri? sam. Bei dessen Beobachtung waren zwei > S TICHWOR T die sich nach Amri erkundigten. Seine Be- mit ihren auch bundespolitischen Erschüt- emann als Spitzenkandidat an.
Womöglich mehr, als sie zugeben moch- libysche Mobilfunknummern abgefischt mühungen, Passersatzpapiere für Amri zu terungen: Umso gespannter richten sich Nach den jüngsten Meinungserhebungen
ten? Was hatten ihnen ihre V-Leute ge- worden, die der BND ins eigene System Amri in Nordrhein-Westfalen beschaffen, seien lange dadurch behindert die Blicke am 23. Februar auf den Stadt- können die Sozialdemokraten hoffen,
steckt? Lief Amri vielleicht selber als Infor- einspeiste, ohne jemals einen Treffer zu er- worden, dass er nichts von der Existenz ei- staat, der derzeit von der aktuell einzigen trotz erneuter Stimmenverluste klar als
mant an der Leine irgendeines Dienstes? zielen. Die Ermittlungen hätten in eine > 13. August 2015 Amri wird unter dem nes Handflächenabdrucks gewusst habe, rot-grünen Landesregierung in Deutsch- stärkste Kraft bestätigt zu werden. Umfra-
War das der Grund, weshalb er sich andert- Sackgasse geführt. Namen Mohammed Hassa dem Kreis den die tunesischen Behörden als Beweis- land geführt wird. Es ist zugleich die erste gen von Infratest dimap für die ARD und
halb Jahre lang in Deutschland „wie unter Kleve zugewiesen. mittel verlangen. Als Amri im Sommer Landtagswahl seit dem Antritt der neuen der Forschungsgruppe Wahlen für das ZDF
einer Käseglocke“ hatte bewegen können? Detaillierte Hinweise Nicht viel anders 2016 bei dem Versuch, Deutschland zu ver- SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Nor-
Der damalige Verfassungsschutzpräsident war es, als im September und Oktober > 30. Mai 2016 Amris Asylantrag wird lassen, in Polizeigewahrsam kam, habe er bert Walter-Borjans im vergangenen De-
Hans-Georg Maaßen hatte erklärt, Amri sei 2016 der marokkanische Geheimdienst vor abgelehnt. dafür gesorgt, dass ihm ein solcher Ab- zember.
ein „reiner Polizeifall“ gewesen. Amris radikalislamischen Neigungen warn- druck abgenommen wurde.
Für den Leitenden Regierungsdirektor C.H. te. Zwar seien die Hinweise „umfangreich > 16. August 2016 Der Kreis Kleve Über die Umstände des gescheiterten Aus- Niedrigste Wahlbeteiligung SPD und
war es, wie er betonte, angesichts all dessen und detailliert“ gewesen: Amri trage sich spricht eine Duldung für Amri aus. reiseversuchs hörte der Ausschuss den da- Grüne regieren in Hamburg seit 2015 ge-
auch „im eigenen Interesse“, den Sachver- mit Attentatsplänen, unterhalte Kontakte mals diensthabenden Hauptkommissar meinsam; Erster Bürgermeister ist Peter
halt einmal „im Rahmen einer öffentli- zum sogenannten Islamischen Staat und > 25. Oktober 2016 Tunesien lehnt eine der Bundespolizei, Thomas Meier. Amri sei Tschentscher, der 2018 dem als Finanzmi-
chen Anhörung“ schildern zu können. Viel wolle vielleicht in den Heiligen Krieg zie- Rückübernahme Amris ab. auf dem Busbahnhof von Friedrichshafen nister in die Bundespolitik zurückgewech-
beizutragen hatte er dann freilich nicht. hen. Sie wären wohl auch „anders wahrge- die Weiterreise in die Schweiz verwehrt selten Olaf Scholz (beide SPD) nachfolgte.
Wie denn auch? Der BND betreibt Aus- nommen“ worden, meinte der Zeuge, worden, weil er keine gültigen Dokumente Die Sozialdemokraten hatten die Bürger-
landsaufklärung. Amri war seit seiner ille- wenn sie den deutschen Behörden neu ge- hatte, sagte der Zeuge. Winfried Dolderer T schaftswahl vor fünf Jahren mit 45,6 Pro-
zent der Stimmen gewonnen, aber zugleich
ihre absolute Mehrheit eingebüßt, über die
sie in der vorherigen Wahlperiode verfügt

»Wir brauchen einen modernen, liberalen Islam« hatten. Die CDU kam 2015 auf 15,9 Pro-
zent, die Grünen erreichten 12,3 Prozent
und Die Linke 8,5 Prozent, während die
INNERES AfD-Antrag zur Islamismus-Bekämpfung stößt im Bundestag auf breite Kritik FDP 7,4 Prozent errang und der AfD mit
6,1 Prozent erstmals der Einzug in das
Ein AfD-Antrag für ein „verstärktes und ef- islamistische Terrorismus die „größte Ge- Konstantin Kuhle (FDP) nannte als wich- und mahnte, Islamfeindlichkeit ebenso Hamburger Landesparlament gelang. Die
fektiveres Vorgehen gegen die Ausbreitung fahr für die Sicherheit“ der Bürger sei. So tigste Verbündete im Kampf gegen gewalt- wie Antisemitismus und andere Rassismus- Wahlbeteiligung lag 2015 bei nur 56,5 Pro-
des Islamismus in Deutschland“ ist vergan- lasse sie zu, dass sich die Muslimbruder- bereiten Islamismus moderate Muslime. formen zu bekämpfen. Die Muslimbruder- zent, der niedrigste Wert bei allen Bürger- aus der vergangenen Woche sehen die SPD
gene Woche im Bundestag auf klare Ableh- schaft immer weiter in Deutschland aus- Weltweit seien die meisten Opfer von Isla- schaft wertete sie als „äußerst unsympathi- schaftswahlen der Nachkriegszeit. in der Sonntagsfrage bei 38 beziehungs-
nung der restlichen Fraktionen gestoßen. breite, fügte Hess hinzu und forderte, auf- mismus Muslime. Deshalb „brauchen wir sche Vereinigung“, die „in ihrer Ablehnung Derzeit gehören 59 Bürgerschaftsmitglie- weise 37 Prozent und die Grünen bei 23
Sowohl aus den Reihen der Koalition als grund der „Staatsfeindlichkeit von Muslim- für die Bekämpfung des Islamismus die der pluralen Demokratie, ihrem patriar- der der SPD-Fraktion an, 20 der CDU-Frak- beziehungsweise 25 Prozent. Die CDU kä-
auch der anderen Oppositionsfraktionen brüdern und ihren Organisationen“ diese Kooperation mit islamischen Verbänden, chalen Familienbild und ihren reaktionä- tion und 14 der Grünen-Fraktion. Die me danach auf 14 beziehungsweise 13
wurde der AfD vorgeworfen, mit ihrer Vor- sofort zu verbieten. brauchen wir ein Aufeinander-Zugehen. ren Moralvorstellungen“ dem durch- Fraktion Die Linke stellt zehn Abgeordne- Prozent, Die Linke auf jeweils acht Prozent
lage (19/17126), über die der Bundestag Christoph de Vries (CDU) entgegnete, die brauchen wir Prävention“, sagte er. Davon schnittlichen AfD-Mitglied näher stehe als te, die FDP-Fraktion neun und die AfD- und die AfD auf sechs beziehungsweise sie-
erstmals debattierte, Ängste schüren zu Koalition sei bei der Bekämpfung des Isla- sei im AfD-Antrag nichts zu lesen, weshalb der Mitte der Gesellschaft. Solange ihre An- Fraktion sechs, während drei Parlamenta- ben Prozent. Knapp könnte es danach für
wollen. Martin Hess (AfD) hielt dagegen mismus „hellwach“. Dies zeigten der Stel- dieser völlig an der Sache vorbei gehe. hänger sich in Deutschland jedoch an die rier fraktionslos sind. . die FDP werden mit fünf beziehungsweise
der Bundesregierung vor, sie sei „nicht wil- lenaufwuchs bei den Sicherheitsbehörden Uli Grötsch (SPD) bekräftigte, die Koaliti- hiesigen Gesetze hielten, gelte auch für sie Um die regulär 121 Sitze in der Bürger- 4,5 Prozent.
lens, unsere Bürger vor islamistischen Ter- und das Verbot neun islamistischer Orga- on bekämpfe jede Form von Extremismus die Religionsfreiheit. schaft, deren Zahl durch Überhang- und Insgesamt sind am Sonntag mehr als
roristen effektiv zu schützen“, obwohl der nisationen in den vergangenen zehn Jah- gleichermaßen. Auch wenn der Rechtsex- Irene Mihalic (Grüne), die Islamismus und Ausgleichsmandate sowie durch erfolgrei- 1,3 Millionen Hamburger ab 16 Jahren
ren. Die AfD mache jedoch alle Muslime tremismus mit mehr als 24.000 Extremis- Rechtsextremismus zu den größten Sicher- che Einzelkandidaten noch steigen kann, wahlberechtigt. Jeder Wähler hat fünf Stim-
zu Islamisten, obwohl deren große Mehr- ten das höchste Personenpotenzial habe, heitsbedrohungen zählte, warf der AfD vor, bewerben sich am Sonntag insgesamt men für die Landesliste und fünf Stimmen
heit hier „in Frieden und Freundschaft“ le- hätten die Sicherheitsbehörden ebenso die sie versuche in dem Antrag „ihren Auslän- 15 Parteien mit Landeslisten. Die SPD geht für die Wahlkreisliste. Die Stimmen können
be. Notwendig sei, den liberalen Muslimen Islamisten „natürlich auf dem Radar“. derhass mit scheinbarer Religionskritik“ zu mit Regierungschef Tschentscher an der auf verschiedene Listen und Kandidaten
mehr den Rücken zu stärken. Man brauche Ulla Jelpke (Linke) sah in der „angeblich überdecken und fordere Dinge, die teils Spitze ins Rennen um die Wählerstimmen, verteilt oder auch nur einem Wahlvorschlag
Weiterführende Links zu den
Themen dieser Seite finden einen „modernen, liberalen Islam, der sich drohenden Islamisierung Deutschlands“ schon Realität seien, wie die Beobachtung um die für die Grünen auch die bisherige gegeben werden. Briefwahl ist bereits seit
Sie in unserem E-Paper Deutschland zugehörig fühlt“. die „Lieblings-Wahnvorstellung der AfD“ der Muslimbrüder. Helmut Stoltenberg T Zweite Bürgermeisterin und Wissenschafts- Mitte Januar möglich. sto T
Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020 INNENPOLITIK 5

Erweitertes
Adoptionsrecht
RECHT Die Stiefkindadoption in nichtehe-
lichen Familien ermöglicht ein Gesetzent-
wurf der Koalition (19/15618), den der
Bundestag vergangene Woche gegen die
Stimmen der FDP und bei Enthaltung der
Linken verabschiedet hat. Er setzt eine Ent-
scheidung des Bundesverfassungsgerichts
um, wonach der Ausschluss der Stiefkind-
adoption in nichtehelichen Familien ver-
fassungswidrig sei, weil damit Stiefkinder
in diesen Familien gegenüber Stiefkindern
in ehelichen Familien benachteiligt wür-
den. Der Gesetzgeber wurde verpflichtet,
bis zum 31. März 2020 eine Neuregelung
zu schaffen. Nach dieser Regelung werden
die Vorschriften über die Stiefkindadopti-
on in ehelichen Familien auf Personen in
einer verfestigten Lebensgemeinschaft in
einem gemeinsamen Haushalt entspre-
chend angewendet. Eine solche liegt nach
mindestens vierjährigem Zusammenleben
oder bei Zusammenleben mit einem ge-
meinsamen Kind vor.
Abgelehnt wurden Anträge der Linksfrakti-
on und der FDP sowie ein Gesetzentwurf
der Grünen. Die Linke wollte die nachge-
burtlichen Stiefkindadoptionsverfahren für
Wunschkinder in queeren Partnerschaften
abschaffen und im Abstammungsrecht ei-
ne Elternschaftsanerkennung für Kinder,
Unter dem Mikroskop sieht das Coronavirus aus, als hätte es einen Kranz von Krönchen auf der Oberfläche, daher der Name. Der Keim kann schwere Lungenkrankheiten auslösen. © picture-alliance/ZUMAPRESS.com die in die Partnerschaft hineingeboren wer-
den, einführen. Die FDP wollte nichteheli-
che Lebensgemeinschaften und Ehe bei der

Keim mit Krönchen


Adoption eines Kindes im Grundgesetz
gleichstellen. Ebenso sollte die Einzeladop-
tion auch für einen Ehepartner zugelassen
werden. Die Grünen wollten die sogenann-
te gesetzliche Fiktion, wonach der Ehe-
mann der Mutter automatisch der zweite
rechtliche Elternteil des Kindes ist, auf die
Ehefrau der Mutter erweitern. mwo T

GESUNDHEIT Ausbreitung des neuen Coronavirus in Deutschland bisher erfolgreich verhindert

D
ie Optimisten hatten auf klärt. Als Reservoir für das SARS-Virus gal- Pandemie entwickle. Es könnte zunächst der Infektionsmedizin. So seien flächende- sei das Gesundheitssystem in der Vergan- Finanzausgleich
eine rasche Entwarnung
gehofft. Dafür ist es viel
zu früh, denn die Zahl
ten Fledermäuse, es wurden damals aber
auch Viren bei Schleichkatzen und Haus-
katzen nachgewiesen.
noch schlechter werden, bevor es besser
werde, sagte er und sprach von einer „dy-
namischen Lage“. Wichtig sei jetzt die Auf-
ckend mehr Fachärzte nötig und eine
Strukturreform der Krankenhäuser. Ull-
mann fügte hinzu, Gesundheit sei auch ein
genheit zu stark auf Ökonomie getrimmt
worden. Es gehöre zu den Aufgaben eines
guten Gesundheitssystems, auf Pandemien
wird angepasst
der mit dem neuen Coro- klärung der Öffentlichkeit und Fachöffent- Wirtschaftsfaktor. Es bestehe die Sorge, vorbereitet zu sein, dies sei mit den Fall- KRANKENKASSEN Mit breiter Mehrheit hat
navirus Sars-CoV-2 infi- Engpass befürchtet Die EU-Gesundheits- lichkeit, um Spekulationen und Unsicher- dass Lieferketten aus China zusammenbre- pauschalen in Kliniken aber kaum mög- der Bundestag die Reform des Finanzaus-
zierten Patienten in China steigt weiter minister verständigten sich auf ein kon- heit in der Bevölkerung zu verhindern. Zu- chen. „Wenn China hustet, liegt die Welt- lich. Auch der öffentliche Gesundheits- gleichs der Krankenkassen gebilligt. Nur
stark an. Am vergangenen Freitag bestätig- zertiertes Vorgehen und nehmen dabei rückweisungen und Diskriminierungen im wirtschaft im Krankenhaus.“ dienst sei ausgedünnt worden. Nun müsse die Fraktionen von AfD und Linke votier-
ten die Behörden rund 64.000 Erkrankun- auch in den Blick, dass die Virus-Krise zu Zusammenhang mit der Epidemie seien Ungewohntes Lob für die Regierung kam über einen nationalen öffentlichen Ge- ten gegen den in der parlamentarischen
gen und mindestens 1.400 Todesfälle. Die Arzneimittelengpässen führen könnte, inakzeptabel. Nach Ansicht Spahns könn- von der Linken. Harald Weinberg (Linke) sundheitsdienst nachgedacht werden. Beratung noch deutlich veränderten Ge-
sprunghafte Zunahme der Infektionszah- weil viele Medikamente in China produ- ten solche Epidemien künftig häufiger auf- würdigte die Aufklärungsarbeit der Bun- setzentwurf (19/17155).
len hängt auch mit einer neuen Zählweise ziert werden, darunter Wirkstoffe in der treten. Wichtig sei daher die internationale desregierung und Behörden. Es sei wohltu- Gefährliche Abhängigkeit Detlev Span- Mit der Reform des morbiditätsorientierten
zusammen. Es werden nun alle Fälle mit von der Epidemie besonders betroffenen Abstimmung. end, dass sich der Gesundheitsminister genberg (AfD) ging auf Lieferengpässe bei Risikostrukturausgleichs (Morbi-RSA) soll
Symptomen für die Lungenkrankheit Co- Provinz Hubei. Auch der Bundestag be- und das RKI gegen Panikmache stark ge- Arzneimitteln ein. Die zunehmend schwie- der Finanzausgleich zwischen den Kassen
vid-19 mitgerechnet, auch ohne Laborbe- schäftigte sich vergangene Woche in einer WHO Auch Heike Baehrens (SPD) verwies macht hätten. Noch handele es sich auch rige Wirkstoffversorgung könnte sich noch zielgenauer und weniger anfällig für Mani-
fund. Ohnehin haben Experten immer da- Aktuellen Stunde mit dem neuen Corona- auf die Notwendigkeit, sich in der Gesund- um ein überschaubares Problem. Jedoch dramatisch verschlechtern. Die Lieferpro- pulationen ausgestaltet werden. Durch eine
rauf hingewiesen, dass die virus. Fachpolitiker erklär- heitspolitik global abzustimmen. Im Fall bleme hätten auch mit der Auslagerung der Regionalkomponente sollen Über- und Un-
Dunkelziffer viel höher ten, die Krise mache deut- des neuen Coronavirus habe das Krisen- Arzneimittelproduktion nach China und terdeckungen abgebaut und eine Marktkon-
liegt, als die offiziell bestä-
tigten Fälle. Das Virus ist
»Wir sind lich, wie wichtig die inter-
nationale Gesundheitspo-
management zwischen der Weltgesund-
heitsorganisation (WHO) und nationalen
> S TICHWOR T Indien zu tun. Damit gerieten Deutschland
und Europa in eine gefährliche Abhängig-
zentration von Kassen verhindert werden.
Künftig soll das gesamte Krankheitsspek-
mittlerweile in zahlreichen wachsam, litik in Zeiten der Globali- Behörden und Forschungseinrichtungen Fakten zum neuen Coronavirus keit. Gerade während einer solchen Epide- trum (bisher 50 bis 80 Krankheiten) im
Ländern aufgetreten, in
Deutschland waren es zu-
wir sind sierung sei.
Bundesgesundheitsminister
funktioniert. Die WHO habe richtig gehan-
delt und den internationalen Gesundheits- > Typus Coronaviren wurden erstmals in
mie seien Lieferengpässe bei Medikamen-
ten „kreuzgefährlich“. Deutschland müsse
RSA berücksichtigt werden. Für sehr kost-
spielige Fälle wird ein Risikopool eingerich-
letzt 16 bestätigte Fälle. aufmerksam, Jens Spahn (CDU), der ver- notstand ausgerufen. Die Rolle der WHO den 1960er Jahren identifiziert. Sie kön- in der Pharmaproduktion wieder mehr Be- tet. Mit der Novelle sollen zudem Versuche

Ähnlichkeiten Der Keim


wir sind gut gangene Woche den Ge-
sundheitsausschuss des
sei gar nicht hoch genug einzuschätzen, es
sei die einzige normgebende Instanz im
nen gefährliche Lungenerkrankungen
wie das Middle East Respiratory Syndro-
deutung erlangen.
Nach Ansicht von Kordula Schulz-Asche
von Kassen unterbunden werden, die Diag-
nosen der Ärzte mit Blick auf den Morbi-
ähnelt dem SARS-Virus (Se- vorbereitet.« Parlaments und das Ple- Gesundheitsbereich. Die WHO müsse da- me (MERS) oder das Severe Acute Respi- (Grüne) hat sich das System zum Infekti- RSA zu beeinflussen. Wenn sich Diagnose-
vere Acute Respiratory Syn- Jens Spahn (CDU) num informierte, sagte, das her auch finanziell gestärkt werden. Es ge- ratory Syndrome (SARS) auslösen. onsschutz weitgehend bewährt. Gleich- kodierungen bei bestimmten Krankheiten
drome), das 2002/2003, Gesundheitsminister Robert-Koch-Institut (RKI) be eine realistische Chance, den Ausbruch wohl müsse über eine international bessere auffällig erhöhen, sollen die Kassen dafür
auch von China ausge- schätze die Gefahren für zu stoppen, wenn weiter konzertiert vorge- > Übertragung Das neue Coronavirus Zusammenarbeit beraten werden sowie keine Zuweisungen mehr bekommen. Neu
hend, viele Menschenleben die Gesundheit in Deutsch- gangen werde. Die SPD-Politikerin erinner- Sars-CoV-2 wird von Tier zu Mensch und über die Finanzierung. Es sei in der jetzi- eingerichtet wird eine Transparenzstelle für
gekostet hat. Bei der SARS-Epidemie war land weiter als gering ein. Er betonte: „Wir te zugleich an Länder mit schwachem Ge- von Mensch zu Mensch übertragen. Eine gen Lage weltweite Solidarität nötig, auch Selektivverträge der Krankenkassen.
der Anteil der tödlichen Krankheitsverläufe sind wachsam, wir sind aufmerksam, wir sundheitssystem, die es zu schützen gelte. Infektion über unbelebte Oberflächen mit Ländern ohne gutes Gesundheitssys- Mit dem Gesetzentwurf verabschiedet wur-
allerdings deutlich höher. Das neue Coro- sind gut vorbereitet.“ Es sei gelungen, eine So stürben im Kongo mehr Kinder an Ma- (Geld, Gepäck) ist unwahrscheinlich. tem. Den Behörden in China warf sie vor, den auch Regelungen, um Lieferengpässe
navirus wird von Tier zu Mensch übertra- schnelle Ausbreitung des Virus zu verhin- sern als an Ebola. nicht ausreichend Informationen zu liefern von Arzneimitteln zu verhindern. In letzter
gen und von Mensch zu Mensch. Es soll dern. Damit werde Zeit gewonnen, um den Andrew Ullmann (FDP) ging auf die ver- > Mutation Viren können mutieren, än- und auch nicht ausreichend mit anderen Zeit kam es öfter vor, dass wichtige Medi-
sich im Dezember 2019 auf einem Geflü- Keim zu analysieren, denn das Wissen über breitete Angst in der Bevölkerung ein, die dern damit aber nicht automatisch ihre Institutionen zu kooperieren. Informatio- kamente in Apotheken nicht vorrätig wa-
gel- und Fischmarkt in Wuhan verbreitet Ansteckungswege und den klinischen Ver- in vielen Fällen durch Nichtwissen und Eigenschaften. nen seien wichtig, weil die Menschen ver- ren. Nun wird bei der zuständigen Behör-
haben, auf dem auch lebende Wildtiere ge- lauf sei noch zu gering. Der Minister räum- fehlende Daten verursacht sei. Es müsse unsichert seien und sich Falschmeldungen, de ein Beirat eingerichtet, der die Versor-
handelt werden. Was die ersten Übertra- te ein, es sei nicht ausgeschlossen, dass sich noch mehr getan werden für die Aufklä- Quelle: RKI Rassismus und Verschwörungstheorien gungslage mit Arzneimitteln kontinuier-
gungen verursacht hat, ist noch nicht ge- aus der Epidemie in China eine globale rung. Zudem mangele es an Kompetenz in schnell verbreiteten. Claus Peter Kosfeld T lich beobachtet und bewertet. pk T

Anzeige

Mitsprache im Unternehmen
ARBEIT Die Institution Betriebsrat wird 100 Jahre alt. Die Linke fordert härtere Strafen für unkooperative Arbeitgeber
1920 ist die betriebliche Mitbestimmung Jutta Krellmann (Die Linke) sagte in der Betriebsräte gezielt zu verhindern, sagte auszuweiten, die sich zur Wahl stellen. Au- Jahrbuch
der Beschäftigten erstmals gesetzlich abge- Debatte, es gebe nichts Demokratischeres Krellmann. Dies werde viel zu selten sank- ßerdem sollten öffentliche Aufträge nur Extremismus & Demokratie
sichert worden. 2020 schreibt die Fraktion im Betrieb als Betriebsräte, denn diese wür- tioniert, kritisierte sie. noch an tarifgebundene Firmen vergeben 31. Jahrgang 2019
Die Linke in einem Antrag (19/17104): den alle vier Jahre gewählt. In Betrieben Uwe Schummer (CDU) kündigte im Hin- werden. Herausgegeben von Prof. Dr. Uwe Backes,
„Wer sich für Demokratie im Betrieb ein- mit Betriebsräten seien die Gehälter höher, blick auf digitalisierte Arbeitswelten an: Carl-Julius Cronenberg (FDP) hob hervor, Prof. Dr. Alexander Gallus, Prof. Dr. Eckhard Jesse
setzt, lebt gefährlich.“ Laut eigener Aussage die Urlaubszeiten länger und die Arbeits- „Das Betriebsverfassungsgesetz ist ein zen- dass Betriebsräte einen hohen gesetzlichen und Prof. Dr. Tom Thieme
will die Fraktion mit diesem Antrag, Be- zeiten kürzer, deswegen würden einige Ar- trales Instrument, das wir weiterentwickeln Schutz genießen. Der pauschale Vorwurf,
2019, 522 S., geb., 118,– €
triebsräte vor mitbestimmungsfeindlichen beitgeber mit Kampfansagen versuchen, wollen.“ So könnten zum Beispiel Online- Arbeitgeber wollten gewerkschaftsfreie Zo-
ISBN 978-3-8487-6408-2
Arbeitgebern schützen. Über die Vorlage Wahlen für Betriebsräte eingeführt werden, nen, stimme nicht. Natürlich müssten Be-
nomos-shop.de/43935
diskutierte der Bundestag in der vergange- um auch im Online-Bereich die Bildung triebsräte geschützt werden, genauso müss-
nen Woche und überwies sie anschließend > S TICHWOR T von Betriebsräten zu erleichtern. „Denn te aber auch die Tariffreiheit vor zu starken Das Jahrbuch fördert die wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Problem-
zur Beratung an die Ausschüsse. wir haben kein Qualitätsproblem, sondern staatlichen Eingriffen geschützt werden, kreis des politischen Extremismus in seinen verschiedenen Ausprägungen. Es
In dem Antrag kritisiert Die Linke, dass Ar- Betriebliche Mitbestimmung ein Quantitätsproblem“, sagte er. sagte er. versteht sich als Diskussionsforum, Nachschlagewerk und Orientierungshilfe
beitgeber zunehmend versuchen würden, Auch Jürgen Pohl (AfD) forderte, das Be- Beate Müller-Gemmeke (Bündnis 90/Die zugleich. Der 31. Band dokumentiert, kommentiert und analysiert umfassend
Betriebsratswahlen zu verhindern und de- > Vor 100 Jahren wurden die Rechte und triebsverfassungsgesetz an die Herausforde- Grünen) würdigte die betriebliche Mitbe- die Entwicklung im Berichtsjahr 2018.
ren Initiatoren einzuschüchtern. Anwalts- Pflichten eines Betriebsrates im Be- rungen der Digitalisierung anzupassen. stimmung als „gelebte Partizipation und
kanzleien spezialisierten sich auf das syste- triebsrätegesetz der Weimarer Republik „Das darf aber nicht dazu führen, dass wir Demokratie“. Heute gebe es jedoch zu viele Aktuelle Schwerpunkte bilden u. a. die Revolution von 1918/19 und die
matische Bekämpfen von Gewerkschaften erstmals gesetzlich fixiert. das Gesetz verkomplizieren oder zu einem Beschäftigte in Deutschland, die nicht von Weimarer Verfassung, ideologische Wandlungsprozesse im Linksextremis-
und würden Arbeitgeber beraten, wie sie Straftatenkatalog ausbauen, wie es Die Lin- Betriebsräten repräsentiert werden. „Es be- mus, die deutsche Rechtsrockszene, Terrorismus und Salafismus als sicher-
unerwünschte Beschäftigte psychisch unter > In Betrieben ab fünf Mitarbeitern kann ke will“, sagte er. Es stimme auch nicht, steht Handlungsbedarf, denn dieser Trend heitspolitische Bedrohungen für Europa sowie eine kritische Auseinander-
Druck setzen könnten. „Betroffene brau- ein Betriebsrat gewählt werden. Dessen dass es in Betrieben massenhaft zu einem muss gestoppt werden. Wenn Arbeitgeber setzung mit den Grundlagen der Extremismusforschung. Neben Analysen,
chen neben praktischer Solidarität vor al- Größe hängt von der Anzahl der Mitar- Gewerkschafts-Bashing komme. Vielmehr Betriebsräte verhindern wollen, müssen Daten und Dokumenten befindet sich darin ein umfassender Literaturteil
lem gesetzlichen Schutz“, schreiben die beiter ab. handele es sich um Einzelfälle. wir Beschäftigte besser schützen“, forderte mit Rezensionen der wichtigsten Publikationen zu Fragen von Extremismus
Linken. Sie verlangen von der Bundesregie- Bernd Rützel (SPD) kritisierte den Linken- die Grüne. Claudia Heine T und Demokratie in Geschichte und Gegenwart.
rung deshalb, Schwerpunktanwaltschaften > Weniger als die Hälfte der Beschäf- Antrag ebenfalls als zu zugespitzt, denn es
zur Verfolgung der Vergehen nach den Vor- tigten in Deutschland werden durch Be- stimme keineswegs, dass gefährlich lebe, Nomos
schriften des Betriebsverfassungsgesetzes triebsräte vertreten: Laut IAB-Betriebs- wer sich in einem Betrieb für Demokratie
eLibrary www.nomos-elibrary.de

(BetrVG) einzurichten. Außerdem sollen panel galt dies 2018 für 42 Prozent der einsetze. Dennoch gebe es Firmen, die ge-
im BetrVG Ordnungswidrigkeiten ausge- westdeutschen und 35 Prozent der ost- zielt die Bildung von Betriebsräten be- Portofreie Buch-Bestellungen unter www.nomos-shop.de Nomos
Weiterführende Links zu den Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
weitet und Geldbußen erhöht werden, for- deutschen Beschäftigten. kämpften. Rützel schlug vor, den Kündi- Themen dieser Seite finden
dert die Fraktion. gungsschutz bereits für jene Beschäftigte Sie in unserem E-Paper
6 WIRTSCHAFT UND FINANZEN Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020

P Scheuer muss die


roblem erkannt, Gesamtlö-
sung gesucht: So in etwa lässt
sich die Debatte zusammen-

Suppe auslöffeln
fassen, die der Bundestag am
Freitagmittag den Themen Di-
gitalisierung und Ökologie
widmete. Einig waren sich die meisten
Redner darin, dass die Abstimmung – bes- MAUTAUSSCHUSS Ex-Minister Ramsauer als Zeuge
ser noch: gegenseitige Befruchtung – bei-
der Bereiche und der Entwicklungen darin Nein, Freunde werden sie in diesem Leben alitionsverhandlungen Mitte November
zu den großen politischen Herausforde- wohl nicht mehr, der frühere Bundesver- 2013 beschlossen, die strittige Maut-Frage
rungen zählt; und zwar in wirtschafts-, um- kehrsminister Peter Ramsauer und der heu- aus der zuständigen Arbeitsgruppe heraus-
welt- und gesellschaftspolitischer Richtung tige Bundesinnenminister Horst Seehofer zulösen und am Ende selbst zu verhan-
gleichermaßen. Wie lassen sich digitale Er- (beide CSU). In seiner Vernehmung als deln. „Merkel und Seehofer“ – also die da-
rungenschaften für die Ziele des Umwelt- Zeuge vor dem 2. Untersuchungsausschuss maligen Vorsitzenden von CDU und CSU
schutzes nutzen? Und wie lassen sich digi- („PKW-Maut“) machte Ramsauer jeden- – „haben sehenden Auges diese europa-
tale Prozesse so gestalten, dass sie eben falls unmissverständlich klar, wer für ihn rechtliche Unmöglichkeit in den Koaliti-
nicht zum Selbstzweck verkommen und der Hauptschuldige am Maut-Desaster ist: onsvertrag hineinverhandelt“, erklärte er.
durch enormen Stromverbrauch glänzen? der frühere CSU-Chef Seehofer – und nicht Aus Sicht von Angela Merkel und auch
Schließlich: Gibt es dafür überhaupt die ei- etwa der derzeitige Verkehrsminister An- SPD-Chef Sigmar Gabriel sei dies nachvoll-
ne umfassende Antwort? dreas Scheuer (CSU). ziehbar gewesen, weil sie gar keine PKW-
Die Grünen und die FDP jedenfalls, die Um seine These zu belegen, berichtete Maut gewollt hätten. Seehofer hingegen
mit ihren Anträgen (19/15804, 19/17097) Ramsauer, der weiter Mit- habe der Formulierung zu-
die Diskussion ausgelöst hatten, konzen- glied des Bundestags ist, gestimmt, obwohl Rams-
trieren sich eher auf konkrete Schritte. Ers-
tere fordern zwar eine Abstimmung der Di-
seinen Kollegen im Aus-
schuss über Ereignisse in
»Seehofer auer ihn damals nach eige-
nen Worten darauf hinwies:
gitalpolitik mit ökologischen Zielsetzun- der Spätphase der wird gedacht „Horst, so geht das wahr-
gen, schlagen im Detail dann allerdings
Kleinteiliges vor wie, dass die Rechenzen-
schwarz-gelben Koalition.
Damals, von 2009 bis
haben: Es wird scheinlich nicht.“ Später ha-
be Seehofer ihm gegenüber
tren von Bundesreinrichtungen weniger 2013, war Ramsauer Ver- schon gehen erklärt, eine andere Lösung
Strom verbrauchen sollen und Videokonfe-
renzen häufig Dienstreisen ersetzen könn-
kehrsminister. Als zentra-
les Datum schilderte er
– auf Biegen wäre ein Bruch des Wahlver-
sprechens gewesen. „Seeho-
ten. Die FDP-Fraktion wiederum unter- den 6. November 2013. und Brechen.« fer wird gedacht haben: Ir-
mauert ihre Forderung nach einer Auswei- An diesem Tag einigte er Ex-Verkehrsminister Peter gendwie wird es schon ge-
tung des Emissionshandels auf Gebäude sich in Brüssel mit dem Ramsauer (CSU) hen – auf Biegen und Bre-
und Verkehr und führt als Einzelmaßnah- damaligen EU-Verkehrs- chen“, mutmaßte Ramsauer.
men etwa an, dass bei allen neuen Bauwer- kommissar Siim Kallas auf Auf die Frage, ob seine Posi-
ken des Bundes ab 2022 alle für ein effi- Grundsätze für die deutsche PKW-Maut. tion zur PKW-Maut dazu beigetragen habe,
zientes Recycling notwendigen Informatio- Entscheidend waren demnach zwei Punk- dass er nach der Bundestagswahl von 2013
nen digital per BIM (Building Information te: „Wir nehmen eine allgemeine Absen- nicht erneut zum Minister ernannt wurde,
Modeling) vorgehalten werden. Der Antrag kung der KfZ-Steuer vor.“ Und: „Wir wer- sagte Ramsauer: „Die Frage müssen Sie
der Grünen wurde an den Wirtschaftsaus- den sicherstellen, dass diese Vorschläge eu- dem Kollegen Seehofer stellen.“ Für ihn
schuss, der der FDP an den Umweltaus- roparechtskonform sind.“ selbst habe gegolten: „Ich bin es meiner
schuss zur weiteren Beratung überwiesen. Dabei dürfe es „no linkage between tax Verantwortung schuldig, eine Formulie-
Der Grünen-Abgeordnete Dieter Janecek and toll“ (keine Verbindung zwischen KfZ- rung zu finden, die risikolos oder risiko-
erklärte, die Digitalisierung könnte eine Steuer und Maut) geben, lautete damals arm ist.“ In einer vergleichbaren Situation
große Chance sein für eine ressourcenscho- die Festlegung. Außerdem müsse es bei würde er heute wieder genauso handeln.
nende Wirtschaft – doch bislang würden den inländischen Fahrzeughaltern „win- Weniger eindeutig äußerte sich Ramsauer
diese Möglichkeiten vergeben. Das grund- ners and losers“ (Gewinner und Verlierer) zur Frage, ob es von Scheuer nicht klug ge-
sätzliche Problem sei, dass Digitalisierung geben. Denkbar wäre laut Ramsauer etwa wesen wäre, erst das Urteil des Europäi-
kein Selbstzweck und nicht per se Fort- eine Differenzierung nach Kohlendioxid- schen Gerichtshofs (EuGH) abzuwarten
schritt bedeute. Die Bundesregierung habe ausstoß oder Wagengewicht gewesen, so- und danach Verträge mit den Betreiberfir-
die ökologische Dimension der Digitalisie- dass manche Fahrzeughalter weniger be- men zu unterschreiben. Dazu wage er kein
rung jedoch ausgeblendet. Zum Antrag der zahlt hätten als früher, andere mehr. Insge- Urteil, sagte Ramsauer und wurde grund-
FDP sagte Janecek, den Emissionszertifika- Daten für die Digitalgesellschaft: Das Facebook-Rechenzentrum in Luleå, Nordschweden © picture-alliance/TT NEWS AGENCY samt hätten sich bei diesem Modell die sätzlich: Seine langjährige politische Erfah-
tehandel auszuweiten, reiche nicht. Digita- Einnahmen aus der Maut und die Ermäßi- rung habe ihn gelehrt, dass es niemals eine
lisierung brauche einen Rahmen. gungen bei der Kfz-Steuer ausgeglichen. einzige Wahrheit gebe, sondern immer ein

Wunder
Die FDP-Fraktion konzentrierte sich zu- Genau dieses Modell aber konterkarierte Sowohl-als-auch.
nächst auf den mangelhaften Glasfaseraus- nach Darstellung Ramsauers der Koaliti- Nach diesem philosophischen Höhenflug
bau in Deutschland. Auch bei Mobilfunk- onsvertrag zwischen CDU, musste sich der Ausschuss
ausschreibungen werde immer noch der CSU und SPD, der damals zurück auf den manchmal
Fehler gemacht, zu wenig auf Netzabde- verhandelt wurde. Darin mühsam zu beackernden
ckung zu setzen, sagte Marcel Klinge. Die wurde festgelegt, dass eine Denkbar Boden der Detailfragen be-
FDP wolle Deutschland endlich auf inter- europarechtskonforme wäre eine geben. Er vernahm drei Be-

gesucht
nationales Spitzenniveau heben. Klinge PKW-Maut eingeführt wer- amtinnen von verschiede-
sprach dabei von einem digitalen Wirt- den solle, wobei kein inlän- Differen- nen Ministerien, die zu-
schaftswunder, das gebraucht werde – und
von dem nicht nur Konzerne, sondern
discher Fahrzeughalter hö-
her belastet werden solle als
zierung nach mindest einen Punkt er-
hellten: Es galt im politi-
auch im ländlichen Raum beheimatete vorher. Richtig gewesen wä- CO2-Ausstoß schen Berlin keineswegs als
Mittelständler profitieren könnten.
Vertreter der Regierungsfraktionen bekräf-
re laut Ramsauer hingegen
eine Formulierung, wonach
gewesen. ausgemacht, dass die Klage
Österreichs gegen die Maut
tigten die Bedeutung des Themas, lehnten inländische Fahrzeughalter vor dem EuGH scheitern
die Anträge jedoch als gestrig oder wenig insgesamt nicht stärker be- würde.
zielführend ab. Axel Knoerig (CDU) sagte, WIRTSCHAFT Der Bundestag streitet darüber, ob und lastet worden wären, es also „Es war immer ein offenes
das Thema Green IT habe man seit Langem „winners and losers“ gegeben hätte. Verfahren“, sagte Katharina G., Co-Leite-
im Blick. Er sei überzeugt, dass Digitalisie- wie Digitalisierung Mensch und Umwelt dienen kann Die Festlegung im Koalitionsvertrag be- rin des Referats „EU-Politik, EU-Recht,
rung und Nachhaltigkeit sich gegenseitig zeichnete Ramsauer als „Hypothek“ und EU-Beihilfepolitik, Brexit“ im Bundesver-
vorantreiben könnten. Die Grünen verlö- „Crux“ für seine Nachfolger, die mit der kehrsministerium. Fast wortgleich äußerte
ren sich in Klein-Klein. Knoerig verwies da- führte Beispiele an, wie beiden Dimensio- nen atme Verbote und Einschränkungen, weg, sagte Tatti. Der Preis seien Umweltzer- Umsetzung der Maut betraut waren. Rams- sich Sonja E., Referentin im Referat „Ver-
rauf, dass Wirtschaftsrecht zu 90 Prozent nen nachgekommen werden könne – etwa kritisierte er. Der FDP-Antrag liefere nur ei- störung und Ausbeutung, Zustände, die auer wurde 2013 nicht erneut zum Ver- tretung der Bundesrepublik Deutschland
europäisch geregelt werde – man müsse al- eine Plattform zur besseren Auslastung von nen Teil der Antworten. Der Stromver- mit der Digitalisierung nicht durch Zau- kehrsminister ernannt. Seinen Nachfolger vor den europäischen Gerichten“ im Bun-
so den angekündigten „Green Deal“ der Lastwagen. Wie weitere Redner seiner Frak- brauch werde mit der Digitalisierung stei- berhand besser würden – im Gegenteil: Alexander Dobrindt und den heutigen Ver- deswirtschaftsministerium. Dieses Referat
EU abwarten. Zum Antrag der FDP erklärte tion betonte Mohrs die Notwendigkeit, die gen, hielt Komning fest. Man brauche Union und FDP wollten wahllos in alles kehrsminister Andreas Scheuer (beide CSU) ist für europarechtliche Verfahren fast al-
der Abgeordnete, seine Fraktion setze eher soziale, gesellschaftliche Perspektive bei mehr Energie und müsse sich mehr Ener- investieren, worauf „Künstliche Intelli- nahm Ramsauer ausdrücklich in Schutz: Sie ler Ministerien zuständig. „Ich wusste
auf Anreize und Entlastung für Bürger. der Diskussion über das Thema mit zu be- giequellen erschließen. In diesem Zusam- genz“ stehe, ohne die ökologischen Folgen hätten die Suppe auslöffeln müssen, die ih- nicht, wie das Verfahren ausgehen wür-
Falko Mohrs (SPD) sagte, es gehe um die rücksichtigen. menhang brachte er einen Wiedereinstieg zu bedenken. Tatti verstärkte noch den An- nen andere eingebrockt hätten. „Andreas de“, sagte E.. Wie G. lehnte sie es ab, das
Frage, wie Digitalisierung und Nachhaltig- Enrico Komning (AfD) beschrieb als zen- in die Kernenergie zur Sprache. satz des Kollegen Mohrs und forderte ei- Scheuer“, betont er, „blieb gar nichts ande- Prozessrisiko in Prozent zu beziffern. Das
keit zusammengebracht werden könnten. trale Herausforderung, wie das Land zu- Für die Linksfraktion kritisierte Jessica Tat- nen sozialökologischen Wandel – also eine res übrig, als die Dinge zu vollziehen.“ Verkehrsministerium schätzte hingegen
Er zeigte sich dabei ebenfalls überzeugt, kunftsfest gemacht werden könne und ti, es gebe nur Digitalisierungs-Strategien, zusätzliche Dimension in einer Debatte, in Wie aber kam es zur Formulierung im Ko- laut Angaben im Ausschuss das Risiko ei-
dass die Digitalisierung Ökologie und Um- nicht, wie gegen den Klimawandel vorge- die auf der Basis von grenzenlosem Wachs- der ohnehin schon jede Fraktion ihre eige- alitionsvertrag? Ramsauer berichtete, die nes negativen EuGH-Urteils auf lediglich
welt positiv beeinflussen kann. Mohrs gangen werden könne. Der Antrag der Grü- tum als Allheilmittel fußen. Das sei ein Irr- nen Perspektiven entwirft. Kristina Pezzei T Parteivorsitzenden hätten im Laufe der Ko- 15 Prozent. Christian Hunziker T

Biodiversität und Klima unter Druck Kulturschutz für Clubs


NATURSCHUTZ Sachverständige diskutieren über Artenschwund und Treibhauseffekt STADTENTWICKLUNG Musikstätten müssen in der Stadt bleiben dürfen, fordern Experten
Die Krisen im Bereich Biodiversität und Deutschland). Die Veränderungen durch wandel gestärkt werden. Gleichzeitig müss- Clubs und Livemusikspielstätten sollten gentlich vergessene Räume in der Stadt. In Berliner Gretchen-Clubs, Pamela Schobeß,
Klima erfordern ein Zusammendenken den Klimawandel träfen ein bereits ge- ten wirtschaftlich tragfähige Lösungen ge- künftig in der Baunutzungsverordnung als fast allen Städten herrsche Mangel an Flä- bezeichnete die Klassifizierung als Vergnü-
von Natur- und Klimaschutz. Darin war schwächtes System. Einzelne Arten seien funden werden, dies umfasse etwa das Ent- kulturelle Einrichtungen und nicht wie bis- chen für Wohnungsbau, Industrie und Kul- gungsstätte als Damoklesschwert, das über
sich eine Mehrzahl der Sachverständigen in bei der Anpassung überfordert. Wessel plä- wickeln widerstandsfähiger Kulturen und her als Vergnügungsstätten klassifiziert tur; es brauche aber eine ordentliche Nut- den Clubs schwebe. Die Gleichstellung von
einem öffentlichen Fachgespräch des Aus- dierte dafür, dass der Moorschutz förderbar Sorten. Auch neue Prognosemodelle und werden. Darin waren sich Sachverständige zungsmischung, sagte Fuchs. Clubs mit Bordellen und Spielkasinos, die
schusses für Umwelt, Naturschutz und nu- bleiben müsse, damit hochbedrohte Arten Strategien im Pflanzenschutz seien nötig. in einem öffentlichen Fachgespräch des Der Hamburger Rechtsanwalt Wolfgang bisher erfolge, sei „extrem unfair. Und das
kleare Sicherheit vergangene Woche einig. davon profitieren könnten. Neben Maß- Morten Jødal, Biologe aus Norwegen, sag- Ausschusses für Bau, Wohnen, Stadtent- Hopp sagte, die Einordnung der Clubs als wird überhaupt nicht dem gerecht, was wir
Dass der Klimawandel zu erheblichen Ver- nahmen wie einer Wiederherstellung des te, der Klimawandel sei kein Haupttreiber wicklung und Kommunen in der vergange- Vergnügungsstätten und eine dogmatische machen“, kritisierte sie. Clubs würden ihr
änderungen und Verschiebungen führen Biotopverbunds seien Veränderungen im für den Artentod. Er verwies darauf, dass nen Woche einig. Unterscheidung von Kulturstätten überzeu- Musikprogramm kuratieren und Künstler
werde, betonte Beate Jessel vom Bundes- Konsumverhalten der Verbraucher nötig. seit dem Jahr 1500 insgesamt 860 Spezies Immer wieder mussten in den letzten Jah- ge nicht. Es gebe dazu keine höchstrichter- buchen; dies sei ein wesentlicher Unter-
amt für Naturschutz. Diese gingen über die verloren gegangen seien. „Dies ist kein gro- ren bekannte Clubs schließen: das „Rosis“ liche Entscheidung, aber eine deutliche schied zu Diskotheken.
natürliche Ausbreitungs- und Anpassungs- Lösungsversuche Josef Settele vom Helm- ßer Verlust, zudem gehen die Aussterbera- und „Johnny Knüppel“ in Berlin, der Tendenz, bei der vor allem auf die negati- Der frühere Clubbetreiber Jakob Turtur
fähigkeit der Systeme hinaus. „Unter den holtz-Zentrum für Umweltforschung be- ten herunter“, sagte er. Seit der Eiszeit vor „Waagenbau“ in Hamburg, der „Bob Bea- ven Folgen der Stadtentwicklung wie etwa warnte, dass eine weitere Kommerzialisie-
Arten wird es Gewinner und Verlierer ge- richtete, dass die größten Treiber bei der 11.000 Jahren habe es zehn Wärmeperi- man Club“ in München. Häufigste Ursa- Verkehr und Lärm abgehoben werde. rung und „Mainstreamisierung“ drohe,
ben, aber in der Summe wird das Ausmaß Veränderung der Natur die veränderte oden gegeben, die alle „insgesamt wärmer chen: Hohe Mieten, Ärger mit den Nach- Clubs seien dadurch häufig aus den Bebau- wenn die Jahrzehnte alte Baunutzungsver-
der Verluste höher sein“, sagte sie. In Landnutzung, die direkte Ausbeutung wie waren als heute“. In den vergangenen barn um Lärm und Vermieter, die Mietver- ungsplänen ausgeschlossen und hätten kei- ordnung nicht verändert werde. Schon
Deutschland könnten bis zu 30 Prozent etwa durch Fischerei und der Klimawandel 500 Jahren seien zudem 12.000 neue träge nicht verlängern wollen, weil dort, ne Planungssicherheit. jetzt würden Clubs aus dem städtischen
der heimischen Arten verschwinden. Vor seien. Ein gezieltes Management, um Le- Pflanzenarten entstanden. wo sich vor Jahren Clubs außerhalb von Steffen Kache, Clubbetreiber und Vor- Raum vertrieben, weil die Mieten zu hoch
allem bei der Entkopplung ökologischer bensräume und Konnektivitäten wieder Auf den starken Anstieg der Treibhausgas- Wohngebieten angesiedelt hatten, nun standsmitglied des Verbands der Musik- seien und Investoren keine langfristigen
Beziehungen und den Wirkungsbeziehun- herzustellen, könne eine der Lösungen für emissionen verwies Thomas Hickler vom doch Wohnhäuser gebaut werden sollen. spielstätten in Deutschland, berichtete von Mietverträge abschließen würden. Ein viel-
gen gebe es Wissenslücken. die Krise sein. „Jedes Grad zählt, jeder Senckenberg Forschungszentrum Biodiver- Für Beobachter der Szene ist das ein Verlust. seinen eigenen Erfahrungen mit dem Club schichtiges Kulturangebot könne so nicht
Der Mensch sei der wesentliche Treiber in Quadratkilometer zählt“, betonte er mit sität und Klima. „Eine Erwärmung um fünf So sagte Tine Fuchs, Referatsleiterin beim Distillery in Leipzig. 1992 gegründet habe existieren.
der Krise, befand Magnus J. K. Wessel Blick auf die begrenzte Landoberfläche Grad wäre der Unterschied von einer Deutschen Industries- und Handelskam- sich der Club national und international Die Oppositionsfraktionen wollen diese
(Bund für Umwelt und Naturschutz und eine Änderung der Ökosystemfunktio- Warmzeit und einer Eiszeit“, sagte er. Das mertag, für den Erhalt der Clubkultur seien einen guten Ruf erworben und die Techno- Entwicklung nicht hinnehmen. FDP, Linke
nen durch Erwärmung. Risiko eines stärkeren Anstiegs dürfe nicht Änderungen etwa im Baugesetzbuch, beim Szene nach Leipzig geholt. Nach einem und Grüne haben Anträge (19/16833, 19/
Zu den Hauptbetroffenen des Klimawan- eingegangen werden. Viele der Effekte sei- Lärmschutz und der Stadtentwicklungspla- Umzug gebe es für den Club nun zwar Un- 14156, 19/15121) vorgelegt, nach der
dels zählten die Landwirte, betonte Steffen en zudem indirekt: So könne die Risiko- nung nötig. Die Clubszene stelle einen terstützung aus der Politik, der Investor Clubs in der Baunutzungsverordnung als
Pingen (Deutscher Bauernverband). „Die streuung bei der Baumartenwahl positive wichtigen Baustein für das Stadtmarketing aber, der auf dem Gelände Wohnungen Anlagen für kulturelle Zwecke behandelt
letzten Jahre haben gezeigt, der Wandel ist Effekte haben, die Bioenergieförderung dar und sei ein Standortfaktor. Clubs seien bauen wolle, bügele Argument mit dem und Einrichtungen wie Opern, Theatern
Weiterführende Links zu den
Themen dieser Seite finden da und er ist spürbar“, sagte er. Daher hingegen sei nicht immer förderlich für die Teil eines vielfältigen kulturellen Angebots Verweis ab, die Einrichtung sei eine Ver- oder Programmkinos gleichgestellt werden
Sie in unserem E-Paper müsse die Resilienz gegenüber dem Klima- Biodiversität gewesen. Lisa Brüßler T und richteten die Aufmerksamkeit auf ei- gnügungsstätte. Auch die Betreiberin des sollen. Susanne Kailitz T
Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020 WIRTSCHAFT UND FINANZEN 7

KURZ NOTIERT

Versicherungen gegen Dürre


steuerlich begünstigt
Für Versicherungen gegen Schäden
durch Dürre gelten jetzt dieselben steu-
errechtlichen Konditionen wie für andere
Wetterelementargefahren. Der Bundes-
tag stimmte am Donnerstag einer ent-
sprechenden Gesetzesänderung zu
(19/15665, 19/17139). Die Maßnahme
gilt rückwirkend ab 1. Januar 2020. Be-
reits 2012 hatte der Gesetzgeber auf die
Auswirkungen des Klimawandels rea-
giert und die für die Hagelversicherung
bereits bestehende versicherungssteuer-
liche Begünstigung auf andere Wetter-
elementargefahren wie Sturm, Stark-
frost, Starkregen und Überschwemmung
ausgeweitet. Jetzt kam als Wetterele-
mentargefahr Dürre hinzu. hle T

Weiteres Gesetz zur besseren


Finanzmarktstabilität
Der Bundestag hat am Donnerstag ein
weiteres Gesetz zur Sicherung der Fi-
nanzmarktstabilität beschlossen. Für den
von der Bundesregierung eingebrachten
Entwurf eines Gesetzes zur Einführung
von Sondervorschriften für die Sanierung
und Abwicklung von zentralen Gegen-
parteien und zur Anpassung des Wertpa-
pierhandelsgesetzes an die Unterrich-
tungs- und Nachweispflichten nach den
Artikeln 4a und 10 der Verordnung (EU)
Nummer 848/2012 (19/15665) stimmten
neben den Koalitionsfraktionen CDU/ Solch drastische Mieterhöhungen wie hier in Berlin-Friedrichshain sollen bald nicht mehr möglich sein. © picture-alliance/Jochen Eckel
CSU und SPD auch FDP und Grüne. AfD
und Linke enthielten sich. Mit dem Ge-

Bremse fester angezogen


setz sollen Risiken durch zentrale Ge-
genparteien (Central Counterparty –
CCP), die bei Transaktionen mit verschie-
denen Finanzinstrumenten zwischen die
Vertragsparteien treten, in Zukunft bes-
ser abgedeckt werden. Unter anderem
ist die Einrichtung eines Ausfallfonds
vorgesehen. Daneben soll jede zentrale
Gegenpartei ausreichend vorfinanzierte
Eigenmittel bereithalten. hle T WOHNUNGSMARKT Koalition verschärft die Regulierung zum Schutz von Mietern

D
AfD will anderen Umgang ie Rechte der Mieter wer- begrenzt und es Mietern erlaubt, zu viel ge- Befristung der Mietpreisbremse werde eine Grünen sieht unter anderem vor, die zuläs- dervermietungen bundesweit auf die orts-
mit radioaktiven Abfällen den weiter gestärkt. Vor zahlte Miete zurückverlangen – könne fest- weitere Verbesserung für die Mieter er- sige Miethöhe bei Mietbeginn in Gebieten übliche Vergleichsmiete beziehungsweise
dem Hintergrund steigen- gestellt werden, dass sie wirkt, sagte Högl. reicht. Für die Union sei eine Regulierung mit Wohnraummangel von derzeit zehn die niedrigere Vormiete abzusenken.
Durch neue Verfahren beim Umgang mit der Mieten in Ballungsge- Der Anstieg der Mieten bei Neuvermietung des freien Marktes allerdings nur Mittel Prozent auf fünf Prozent über der ortsübli- Katharina Willkomm (FDP) bezeichnete
radioaktiven Abfällen wie Partionierung bieten hat der Bundestag habe sich verlangsamt. Dies müsse sich zum Zweck, sagte Frei. Engpässe auf dem chen Vergleichsmiete abzusenken. den Gesetzentwurf und andere Vorhaben
und Transmutation (PuT) sollen aus Sicht am vergangenen Freitag fortsetzen. Die Mietpreisbremse solle des- Wohnungsmarkt könnten letztendlich nur wie einen Mietendeckel als fatal. Die Pro-
der AfD-Fraktion die für Endlager benö- die Verlängerung der sogenannten Miet- halb bis zum 31. Dezember 2025 verlän- durch Bauen beseitigt werden. Mit der Ver- Verlängern und nachbessern Caren Lay bleme würden dadurch nicht gelöst. Neue
tigten Kapazitäten substanziell reduziert preisbremse um weitere fünf Jahre sowie gert werden und der Zeitraum des Rück- längerung der Mietpreisbremse werde da- (Linke) sagte, eine Verlängerung der Miet- Wohnungen entstünden nicht schnell ge-
werden. PuT sei als „gleichermaßen ge- deren Verschärfung beschlossen. Für den zahlungsanspruchs des Mieters gegen den für Zeit gewonnen, die auch genutzt wer- preisbremse sei längst überfällig. Diese nug. Die Mietpreisbremse werde die Ursa-
eignete und wirksame“ sowie mindes- Gesetzentwurf der Bundesregierung Vermieter wegen zu viel entrichteter Miete den müsse. müsse aber mit einer grundlegenden Nach- chen der steigenden Mieten nicht beseiti-
tens ergänzende Strategie zum Umgang (19/15824) stimmten au- solle auf 30 Monate ab Be- Für die Grünen begrüßte besserung verbunden wer- gen. Sie schaffe keine einzige Wohnung,
mit nuklearen Abfällen einzustufen, ßer den Koalitionsfraktio- ginn des Mietverhältnisses Christian Kühn den Ent- den. In ihrer jetzigen Form sondern würge einen ganzen Wirtschafts-
schreibt die AfD in dem Antrag (19/ nen auch Bündnis 90/Die ausgeweitet werden. Högl wurf. Angesichts der Miet- wirke sie offenbar nicht, zweig ab. Dies wolle die FDP verhindern.
17127), der am Freitag an den Umwelt- Grünen, während sich Die »Es wird eine kündigte weitere Schritte explosion in Kommunen, »Ohne und mit halbherzigen Re- Gebraucht werde eine Wende von der Mie-
ausschuss überwiesen wurde. lbr T Linke enthielt. Dagegen
stimmten AfD und FDP. Im
weitere im Mietrecht an. Dazu
zählten Einschränkungen
die nicht in Ballungsgebie-
ten liegen, müsse die Miet-
Regulierung förmchen sei der „Mieten-
wahnsinn“ nicht in den
ter- in die Eigentümernation. Die im Ent-
wurf vorgesehene Rückforderung über-
Entwurf heißt es, die für Verbesserung bei der Umwandlung von preisbremse nicht nur ver- würden Griff zu bekommen. In höhter Mietzahlungen schade privaten
Liberale fordern die Einführung der Miet- für die Mietwohnungen in Eigen- längert, sondern auch aus- die Mieten Berlin hätten sich in den Vermietern, sagte Willkomm. Geld, das ein
modernes Planungsrecht preisbremse maßgebliche tumswohnungen und der geweitet werden, sagte vergangenen zehn Jahren Vermieter für Rücklagen sparen müsse,
Ausgangslage bestehe im Mieter Kündigung bei Eigenbe- Kühn. Sie zeige, dass Regu- davon- die Neuvermietungspreise könne er weder für Reparaturen ausgeben
Der Bundestag hat am vergangenen
Freitag erstmals über einen Antrag der
Wesentlichen fort, ein bal-
diges Auslaufen der Miet-
erreicht.« darf. Gleichzeitig müsse
der Wohnungsbau verstärkt
lierung funktioniert. Davon
werde im Mietrecht mehr
galoppieren.« mehr als verdoppelt. Daran
hätten auch fünf Jahre
noch in die Modernisierung der Wohnung
stecken.
FDP mit dem Titel „Verkehrsprojekte preisbremse erscheine des- Thorsten Frei (CDU) werden. gebraucht, da sonst die Christian Kühn (Grüne) Mietpreisbremse nichts ge- Für die AfD ist die Mietpreisbremse sozia-
schneller realisieren – Ein modernes Pla- halb nicht sinnvoll. Anträ- Thorsten Frei (CDU) be- Mieten weiter davongalop- ändert, sagte Lay. Die Ein- listische Planwirtschaft. Ihr Abgeordneter
nungsrecht für das 21. Jahrhundert ge von Grünen und Linken, tonte, dass das Thema pieren würden. Hier helfe schätzung, dass sich der Udo Hemmelgarn sagte, anstatt das Ange-
schaffen“ (19/17093) debattiert. Im An- denen der Entwurf nicht weit genug geht, Wohnen in der Lebenswirklichkeit der kurzfristig auch der Bau von Wohnungen Anstieg der Mieten verlangsamt habe, wer- bot an Wohnraum zu erhöhen und die In-
schluss wurde die Vorlage zur federfüh- wurden abgelehnt. Menschen von zentraler Bedeutung sei. nicht. Die Ausnahmen müssten aus der de von ihrer Partei daher nicht geteilt. Die frastruktur an den Rändern der Großstädte
renden Beratung an den Verkehrs-Aus- Insbesondere in den Ballungsgebieten sei Mietpreisbremse entfernt werden, den Län- Linke fordere eine Mietpreisbremse ohne zu verbessern, anstatt die Grenzen zu
schuss überwiesen. Die FDP fordert die Maßnahme wirkt In der Debatte warben es schwierig, angemessenen Wohnraum zu dern müsse es ermöglicht werden, die Erhöhungen und Ausnahmen. Zudem schützen und diejenigen nach Hause zu
Bundesregierung unter anderem auf, bis Abgeordnete der Koalitionsfraktionen für angemessenen Preisen zu finden. Das sei Mietpreisbremse leichter umzusetzen. Dies müssten Verstöße auch wirklich bestraft schicken, die kein Bleiberecht hätten, laute
Ende 2020 ein weiteres, umfassendes die Vorlage. Für Eva Högl (SPD) geht es ein Problem für den sozialen Zusammen- werde aber von der Union im Interesse der werden. In Berlin habe Rot-Rot-Grün end- die Antwort der Koalition mehr Regulie-
Planungsbeschleunigungsgesetz für den um einen weiteren wichtigen Schritt im halt in der Gesellschaft. Dieser politischen Immobilienbranche blockiert. Gebraucht lich das erste wirkungsvolle Gesetz eines rung. Wesentliche Grundsätze der sozialen
Verkehrsbereich einzubringen, das die Mietrecht. Knapp fünf Jahre nach der Ein- Herausforderung müsse mit einem ganzen werde zudem eine wirkliche Mietobergren- Mietendeckels vorgelegt. Diesem Beispiel Marktwirtschaft würden über Bord gewor-
aktuellen Planungs- und Genehmigungs- führung der Mietpreisbremse – die den An- Bündel von Maßnehmen begegnet werden. ze, damit die Mieten im Bestand nicht wei- sollten weitere Bundesländer folgen, so fen. Die Regierung wolle den Forderungen
verfahren umfassend reformiert. hau T stieg der Mieten auf angespannten Woh- Auf dem Mietwohnungsmarkt sei bereits ter steigen, und der Kündigungsschutz Lay. Die Linke fordert in ihrem Antrag, die von links-rot-grüner Seite so weit wie mög-
nungsmärkten auf höchstens zehn Prozent viel passiert, und mit der Verlängerung der müsse ausgeweitet werden. Der Antrag der zulässige Höchstmiete bei Neu- und Wie- lich nachkommen. Michael Wojtek T

Anzeige

Katja Hessel FDP will Sparer vor Verlusten schützen DAS WILL ICH ONLINE LESEN!
leitet Ausschuss FINANZEN Die Nullzinsphase führte 2019 zu Verlusten von 347,74 Euro pro Kopf
Mit einem Sparbuch oder einem Tages- litische Mandat der (EZB) zu präzisieren. gen zurückgehende Verbraucherschutz-
Jetzt auch als E-Paper.
geldkonto ist heute kein Staat mehr zu
machen. Die Zinsen liegen durch die Zins-
Damit soll das Eingehen übermäßiger Risi-
ken oder eine mittelbare Staatsfinanzie-
maßnahmen hätten massive Auswirkungen
auf den Markt, würden zu keinem Mehr-
Mehr Information.
politik der Europäischen Zentralbank
(EZB) bei null oder knapp darüber; für
rung durch die EZB ausgeschlossen wer-
den. Ferner soll sich die Bundesregierung
wert an Transparenz führen, sondern die
Kunden zum Teil abschrecken. Mehr Themen. Direkt
© Deutscher Bundestag/Achim Melde

vermögende Kunden berechnen Finanzin- klar gegen eine europäische Einlagensiche- In einem dem Antrag beiliegenden Maß- zum E-Paper
stitute häufig schon eine „Verwahrgebühr“. rung aussprechen. nahmenkatalog fordert die FDP-Fraktion Mehr Hintergrund.
Damit wird der ungeliebte Begriff „Nega- unter anderem die Vorlage eines Gesetzent-
tivzinsen“ vermieden. Wird die Preissteige-
rung eingerechnet, machen jedoch fast alle
Unbeliebte Wertpapiere Nach Ansicht
der FDP-Fraktion werden Wertpapiere hier-
wurfs, um die vollständige steuerliche Be-
rücksichtigung von Verlusten aus Wertpa-
Mehr Köpfe. www.das-parlament.de
fazit-com@intime-media-services.de
Telefon 089-8585 3832
Sparer bereits Verluste. Das Fachportal „ta-
gesgeldvergleich.net“ hat nachgerechnet.
zulande zu wenig für die Altersvorsorge ge-
nutzt. Einkünfte deutscher Rentner würden
piergeschäften wiederherzustellen. Der
Sparerpauschbetrag soll an die allgemeine Mehr Parlament.
Danach besitzt jeder Bundesbürger im überwiegend aus der gesetzlichen Renten- Preisentwicklung angepasst, der Solidari-
Durchschnitt 28.574 Euro. Der Zinsverlust versicherung stammen. Dies hat nach An- tätszuschlag umgehend für alle Steuer-
Neue Ausschusschefin: Katja Hessel (FDP) betrug 347,74 Euro pro Kopf im vergange- sicht der Fraktion „dramatische“ Konse- pflichtigen – und damit auch für Anleger –
nen Jahr. Insgesamt sollen die Bundesbür- quenzen. So würden Deutschlands zukünf- abgeschafft werden.
ger im vergangenen Jahr einen Verlust tige Rentner etwa 50 Prozent ihres vorheri- Es gibt allerdings auch Gewinner der Null-
FINANZAUSSCHUSS Katja Hessel (FDP) durch die Nullzinsen in Höhe von 28,8 gen Gehalts als Rente erhalten. Das Niveau oder bereits Minuszinsphase: Dazu gehö-
ist am vergangenen Mittwoch zur neuen Milliarden Euro erlitten haben, seit dem liege weit unter dem OECD-Durchschnitt ren die Staaten der Europäischen Wäh-
Vorsitzenden des Finanzausschusses des Jahr 2011 betrug das Zins-Minus zusam- von etwa 60 Prozent. rungsunion, die für ihre Schulden immer
Deutschen Bundestages bestimmt worden. mengerechnet sogar 164,96 Milliarden Der Bundesregierung wird vorgeworfen, weniger Zinsen bezahlen müssen. Am
Hessel ist Fachanwältin für Steuerrecht und Euro. statt einer breit angelegten Stärkung der meisten gespart hat der deutsche Staat, des-
gehörte bisher schon dem Finanzausschuss Die FDP-Fraktion setzt sich daher für einen Wertpapierkultur das Gegenteil zu prakti- sen Schulden seit 2007 knapp 370 Milliar-
an. Sie folgt auf Bettina Stark-Watzinger, besseren Schutz der Sparer sowie eine bes- zieren und die Sparer vom Kapitalmarkt den Euro weniger Zinsen kosteten. hle T
die in der FDP-Fraktion neue Aufgaben als sere Förderung von Vermögensaufbau und abzuschrecken. Als Beispiele werden die
Parlamentarische Geschäftsführerin über- Altersvorsorge ein. In einem Antrag geplante Einführung einer Aktiensteuer ge-
nimmt. Stark-Watzinger lobte die vertrau- (19/16794), der vom Bundestag in der ver- nannt sowie die weitere Erhebung des Soli-
ensvolle Zusammenarbeit im Finanzaus- gangenen Woche an den Finanzausschuss daritätszuschlags auf Kapitalerträge. Der
schuss, was ihr als neues Mitglied des überwiesen wurde, wird die Bundesregie- Sparerpauschbetrag sei seit seiner Einfüh-
Weiterführende Links zu den
Deutschen Bundestages die Arbeit erleich- rung aufgefordert, auf europäischer Ebene rung 2009 nicht mehr an die Inflation an- Themen dieser Seite finden
tert habe. hle T eine Initiative anzustoßen, um das geldpo- gepasst worden. Auch auf EU-Bestimmun- Sie in unserem E-Paper
8 KULTUR UND BILDUNG Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020

N
ach der 18-jährigen Ägide Chatrian: Wir bedauern diese Situation
KURZ REZENSIERT von Dieter Kosslick ha- sehr, die nicht absehbar war, als die Part-
ben der Italiener Carlo nerschaft des European Film Market mit
Henrik Müller: Chatrian, zuvor künstleri- Chile geschlossen wurde. Aber die Produk-
scher Kopf des Festivals tionszyklen passen nicht immer zu Festi-
Kurzschlusspolitik. von Locarno, und Mariet- valterminen, so dass viele Filme noch gar
Wie permanente te Rissenbeek, zuvor Leiterin von German nicht zur Verfügung stehen konnten. Die
Empörung unsere Films, die Leitung der Berlinale übernom- chilenische Filmindustrie ist aber mit vie-
Demokratie zerstört men. Vom 20. Februar bis 1. März wird das len Projekten im Markt vertreten. Wir hof-
Festival wieder Zehntausende Fachleute fen, dass sie in den kommenden Jahren
und Zuschauer nach Berlin locken. zum Festival kommen.
Piper Verlag,
München 2020; Warum haben Sie mit den Encounters Insgesamt haben Sie 60 Filme weni-
256 S., 22 € einen zweiten Wettbewerb etabliert? ger im Programm als 2019. Können Sie
Chatrian: Festivalprogramme müssen eine trotzdem wieder 340.000 Tickets abset-
US-Präsident Donald Trump benutzt ger- Antwort auf die technischen und ästheti- zen?
ne den derben Begriff „Bullshit“, um schen Entwicklungen in der weltweiten Chatrian: Wir setzen uns keine Richtzahl
Diskussionen abzuwürgen: Dieses Mal Filmlandschaft geben. Nicht nur das Kino bei der Auswahl, die wir mit allen Mitteln
hatte ihn der US-Senat von allen Vorwür- hat sich durch die Digitalisierung enorm erreichen wollen. Die Qualität muss stim-
fen des Amtsmissbrauchs freigesprochen verändert. Die Menschen sind heute stän- men. Wir haben zwar ein paar Vorstellun-
und damit das Amtsenthebungsverfah- dig von bewegten Bildern umgeben. In die- gen weniger. Aber ich bin optimistisch,
ren der Demokraten beendet. Was „Bull- sem Meer von Angeboten müssen sich die dass wir die Zahl der verkauften Tickets
shit“ heutzutage im amerikanischen po- Filmemacher behaupten. Sie suchen dafür wieder erreichen.
litischen Kontext bedeutet und warum ganz unterschiedliche Wege, was zu einer
Trump den Begriff so oft benutzt, legt starken Ausdifferenzierung von Filmspra- Wie werden Sie das Fehlen des Kinos
der Wirtschaftsjournalist und „Spie- chen und Stilen in einer sehr vitalen Szene Cinestar kompensieren?
gel“-Kolumnist Henrik Müller dar. führt. Diese Filme können wir nicht alle in Rissenbeek: Das Cubix am Alexanderplatz,
Das Weiße Haus unter Trump charakteri- einer Kiste verpacken. Mit der Einführung das die Berlinale in den vergangenen Jah-
siert Müller als einen „Sieg der Fiktion von Encounters haben wir jetzt die Chan- ren teilweise nutzte, konnten wir vollstän-
über die Realität“. Der Ex-Showstar ce, jedem Werk gerechter zu werden und dig für Presse- und Publikumsvorstellun-
spiele in seiner neuen Rolle als Präsident den Zuschauern ein passgerechteres Ange- gen anmieten. Größere Kopfschmerzen be-
die Serie „House of Cards“ in einer bot zu machen. Wer nach Filmen sucht, reitete uns der Wegfall von mehreren Sälen
Trash-Version nach. Wenn ein Thema die innovative künstlerische Wege be- des Cinestar für den European Film Mar-
sein Publikum zu langweilen drohe, schreiten, findet sie im neuen Wettbewerb. ket. Wir konnten ihr Fehlen mit der An-
wechsle Trump einfach zum nächsten – Dort zeigen wir neben den Filmen von mietung von zwei Sälen in der Staatsbi-
unabhängig davon, ob das Problem ge- Newcomern „Malmkrog“ des Rumänen bliothek sowie mit der Einrichtung von zu-
löst ist oder nicht. Zur Not werde ein Christi Puiu, dessen Filme mehrmals nach sätzlichen Screeningmöglichkeiten im
neues Problem erfunden. Das Publikum Cannes eingeladen waren, und „Orphea“ Marriott und in Containern kompensieren.
könne nicht mehr unterscheiden, wo die von Alexander Kluge, dem ältesten Regis- Alle Vorführwünsche können so erfüllt
Wahrheit aufhört und die Lüge beginnt. seur des gesamten Programms. werden. Für 2021 hoffen wir, dass die Neu-
Zu den Stärken des Buches gehört, dass vermietung der Räume des einstigen Cine-
Müller seine Thesen über die grassieren- Wobei der Eindruck bleibt, dass das star wieder an einen Kinobetreiber gehen
den „Empörungsspiralen“ mit zahlrei- Profil von Panorama und Forum ge- und wir die Räume wieder nutzen können.
chen Beispielen aus der aktuellen Politik schärft wurde...
belegen kann. Seinen Journalisten-Kolle- Chatrian: Gemeinsam mit Christina Nord Ist der Bau eines Filmhauses vom
gen empfiehlt Müller, die lauten Politiker für das Forum und Michael Stütz vom Pa- Tisch?
möglichst zu ignorieren und „sich davor norama habe ich die Kriterien neu justiert. Rissenbeek: Die Idee wird gerade wiederbe-
zu hüten, die Lärmspirale weiter anzu- Natürlich gibt es immer wieder Grenzfälle. lebt. Das wird aber eher ein Bürostandort
treiben“. Ein Rat, der gut zur aktuellen Oft haben wir hart diskutiert, ob ein Film sein und vielleicht ein, zwei kleine Kinos
Situation in Deutschland passt. besser im Forum oder im Panorama aufge- umfassen. Das früheste Eröffnungsdatum
Allerdings vermag Müller nicht zu über- hoben ist. Potentiell publikumsnähere Fil- wäre 2027. Das Filmhaus kann jedoch we-
zeugen, wenn er schreibt, Trump habe me sind im Panorama zu sehen, während der die Kapazitäten in den Kinos am Pots-
„nur unter den Bedingungen des Turbo- die Freunde des Forums sich wieder auf damer Platz noch den Berlinale-Palast er-
demokratismus“ Präsident werden kön- viele spannende künstlerische Abenteuer Hüter des „Goldenen Bären“: Die Berlinale-Leiter Mariette Rissenbeek und Carlo Chatrian. © picture-alliance/dpa setzen. Ein Kinosaal dieser Dimension ist
nen. An anderer Stelle widerspricht er freuen können. außerhalb der Berlinale nicht rentabel zu
sich selbst: Einerseits fordert er die Stär- betreiben.

»Vitale Szene«
kung direkter Mitwirkungsrechte durch Sind Sie offen für Filme von Netflix?
Volksentscheide. Andererseits bemerkt Chatrian: Ich habe keine Berührungsängs- Wünschen Sie sich stärkere Unterstüt-
er, dass gerade das „Brexit-Referendum te. Wir haben nur in diesem Jahr keine ge- zung von Kulturstaatsministerin Monika
Großbritannien in eine existenzielle Krise eigneten Filme von ihnen gefunden. Dafür Grütters (CDU), um den Potsdamer
gestürzt“ habe. Was ausgerechnet der zeigen wir mit „Freud“, der in Koprodukti- Platz als Berlinale-Ort zu erhalten?
durch einen Volksentscheid herbeige- on mit dem ORF entstand, und „The Ed- Rissenbeek: Monika Grütters hat stets be-
führte Brexit mit der von ihm beklagten dy“ zwei Serien in der entsprechenden Sek- tont, dass sie die Berlinale an diesem Ort
„Repräsentationskrise“ zu tun hat, tion. Die Streaming-Dienste haben insge- erhalten will. Denn das Festival ist wichtig
bleibt unklar. manu T samt enorme Bewegung in den Markt ge- für die Stadt Berlin und die hiesige Film-
bracht, die ich mit großer Spannung ver- BERLINALE Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek landschaft. Der European Film Market als
folge. Mit Apple und Disney kommen in essentieller Bestandteil der Berlinale ist zu-
Ian Morris: diesem Jahr zwei weitere Anbieter hinzu. über Filme, Stars und den neuen Wettbewerb des Festivals dem die zentrale Anlaufstelle für die deut-
Andererseits beobachte ich, wie sich die sche und internationale Industrie. Jeder ist
Beute, Ernte, Öl. Grenzen verwischen. Die Dramaturgie von bei uns willkommen, um Kontakte zu
Wie Energiequellen Filmen wird von der erfolgreichen Serien- den dieses Jahr koreanische und deutsche chen für die „Perspektive deutsches Kino“, 2017 bei der Rückkehr vom Festival aus knüpfen, seine Filme zu präsentieren und
Gesellschaften struktur beeinflusst. Es muss individuell Fans Choi Woo zubeln, der in „Time to diskutiert, ob wir den einen oder anderen Cannes der Pass abgenommen und der neue Projekte anzuschieben.
formen. pro Film entschieden werden, ob es Sinn hunt“ spielt und vom Cannes- und Oscar- Film aus dem Nachwuchsbereich auch für dann im Vorjahr wegen „Propaganda ge-
ergibt ihn beim Festival zu zeigen. Selbst Gewinner „Parasite“ bekannt ist. den Wettbewerb finden. gen den Staat“ zu einer einjährigen Haft- Wie haben Sie die Finanzierung trotz
Deutsche im Wettbewerb könnten Plattformfilme strafe verurteilt wurde, nach Berlin kom- des Absprungs von zwei Hauptsponsoren
Verlagsanstalt, laufen, wenn sie für eine Kinoauswertung Sind die Jahre vorbei, in denen dem Sie haben nach den Enthüllungen men wird? gemeistert?
München 2020; vorgesehen sind. deutschen Film bei der Berlinale der rote über die nationalsozialistische Vergan- Chatrian: Nach den Erfahrungen der ver- Rissenbeek: Sie hatten uns vor einem Jahr
425 S., 26 € Teppich ausgerollt wurde? genheit des ersten Berlinale-Leiters Al- gangenen Jahre befürchte ich, dass die Ein- signalisiert, dass sie ihre auslaufenden Ver-
Sie gelten als Gegner des Star-Kinos. Chatrian: Für deutsche Filme gelten die fred Bauer, den nach ihm benannten ladung der Berlinale keinen Offiziellen im träge nicht erneuern werden. Mit
Mit seinem Buch „Wer regiert die Welt“ Kann das Festival auf sie verzichten? gleichen Maßstäbe bei der Auswahl wie für Preis ausgesetzt. Wie geht es weiter? Iran überzeugen wird, ihm ein Visum aus- Magenta TV konnten wir einen neuen
wurde der britische Historiker, Anthropo- Chatrian: Ich bin kein keine Gegner des alle Filme. „Berlin Alexanderplatz“ von Rissenbeek: Wir werden Historiker mit der zustellen. Aber wir geben die Hoffnung Sponsor aus der Medienbranche gewinnen.
loge und Archäologe Ian Morris interna- Star-Kinos. Ich freue mich auf Johnny Burhan Qurbani, „Undine“ von Christian weiteren Recherche beauftragen. Auf der nicht auf und arbeiten mit seinen deut- Auch der Rundfunk Berlin-Brandenburg
tional bekannt. In seinem neuen Buch Depp, Cate Blanchett und Sigourney Wea- Petzold und „DAU.Natasha“ der in Grundlage ihrer Erkenntnisse, inwieweit schen Koproduzenten daran, dass er der hat sein Engagement erweitert und stiftet
geht er der Frage nach, wie das Mate- ver, die ich für ihr brillantes Spiel in Holly- Deutschland aufgewachsenen Ko-Regisseu- der Berlinale-Direktor von der Gründung Aufführung seines Films „There is no Evil“ nun den Dokumentarfilmpreis. Gleichzei-
rielle die Kultur und die Wertvorstellun- wood-Blockbustern und anspruchsvolleren rin Jekaterina Oertel brauchen den interna- 1951 bis 1976 einst im Nazi-Propagan- in Berlin erleben kann. tig bewilligte uns der Bundestag einen um
gen der Menschen von Anbeginn an Filmen bewundere. Natürlich brauchen tionalen Vergleich nicht zu scheuen. Es daapparat involviert war, werden wir ent- zwei Millionen höheren Zuschuss zu unse-
prägten. Morris teilt die Menschheitsge- wir bekannte Stars. Die Geschichte der Ber- gibt 2020 in allen Sektionen deutsche Fil- scheiden, ob wir den Preis in der jetzigen Warum ist Gastland Chile nur mit rem Etat von rund 27 Millionen Euro. Wir
schichte in drei große Epochen ein – die linale beweist aber auch, dass die Berliner me, Heinz Emigholz‘ „Die letzte Stadt“, Form weiter vergeben. dem Klassiker „El tango del viudo y el sind dankbar, dass das Festival von den Ab-
der Wildbeuterei, der Landwirtschaft und und die treuen Gäste Lust haben, neue Ge- Melanie Waeldes „Nackte Tiere“ laufen espejo defromante“ von Raúl Ruiz aus geordneten so hoch geschätzt wird.
der fossilen Energieträger. Schon vor sichter zu entdecken. Zudem ist Berlin ja zum Beispiel in den Encounters. Wir ha- Wissen Sie bereits, ob der iranische dem Jahre 1967 vertreten, der das Forum
100.000 Jahren hätten die Menschen die eine weltoffene Metropole. Vielleicht wer- ben mit Linda Soeffker, der Verantwortli- Regisseur Mohammad Rasoulof, dem eröffnen wird? Das Interview führte Katharina Dockhorn. T
heute gültigen Werte und Normen wie
Gerechtigkeit, Fairness, Liebe und Hass,
Selbstschutz und gemeinsame Heiligtü-
mer geteilt. Gleichwohl spiele die Ener-
giegewinnung die wichtigste Rolle: Denn
sie bestimmt laut Morris das Zusammen-
Mehr Chancengleichheit Anerkennung als Opfer KURZ NOTIERT
leben in Gesellschaften. Die Menschen BILDUNG Novellierung des Aufstiegsfortbildungsgesetzes NS-DIKTATUR »Asoziale« und »Berufsverbrecher« Linke und FDP wollen Gesetz
würden „ihre Werte an das sich verän-
dernde gesellschaftliche Umfeld anpas- Das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz Verantwortung gefördert werden und ein Es ist eine späte Anerkennung: 75 Jahre ten sollen finanziert und KZ-Gedenkstät-
über Zeitverträge ändern
sen, um ihre Wirksamkeit zu maximie- (AFBG) wird novelliert. Der Bundestag ver- zusätzlicher Anreiz für das Fortbestehen nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs sol- ten und Dokumentationszentren unter- Die Links- und die FDP-Fraktion fordern Än-
ren“. abschiedete den entsprechenden Gesetz- kleinerer und mittlerer Unternehmen ge- len die in der nationalsozialistischen Dik- stützt werden, um das Schicksal dieser derungen am Wissenschaftszeitvertragsge-
Zusammengefasst klingen die Aussagen entwurf der Bundesregierung (19/15273, schaffen werden. Mit den Stimmen aller tatur als sogenannte „Asoziale“ und „Be- Menschen aufzuarbeiten und darüber zu setz. Während sich die Linken in einem An-
des Autors wie eine Art Vulgär-Marxis- 19/17158) am vergangenen Freitag ohne Fraktionen nahm der Bundestag zudem ei- rufsverbrecher“ Verfolgten als NS-Opfer an- informieren. Zudem sollen die als „Asozia- trag (19/16499) für die Beschränkung von
mus, der die Beziehung zu den „Energie- Gegenstimmen. Lediglich die Links- und ne Entschließung an, mit der das Bildungs- erkannt und entschädigt werden. Einen le“ und „Berufsverbrecher“ Verfolgten ex- zeitlich befristeten Arbeitsverträge aus-
quellen“ als Hauptmotor für die mate- die AfD-Fraktion enthielten sich. Mit der ministerium aufgefordert wird, dem Bun- entsprechenden Antrag der CDU/CSU- plizit in die nicht abschließende Aufzäh- spricht, haben die Liberalen einen Gesetz-
rialistische Entwicklung der Geschichte Gesetzesnovelle sollen die beruflichen Kar- destag ab Ende 2023 alle vier Jahre einen und der SPD-Fraktion (19/14342) hat der lung der Leistungsempfänger der Richtlinie entwurf (19/17067) für regelmäßige Evalu-
ansieht. Mit den heutigen „Fossilienge- rierechancen und vor allem die Gleichwer- Bericht über die Auswirkungen der Reform Bundestag am vergangenen Donnerstag über Härteleistungen an Opfer von natio- ierungen des Gesetzes vorgelegt. Beide
sellschaften“, die im 18. Jahrhundert tigkeit von akademischer und beruflicher vorzulegen. Zudem soll ab 2023 ein zins- ohne Gegenstimmen angenommen. Ledig- nalsozialistischen Unrechtsmaßnahmen Vorlagen überwies der Bundestag am ver-
aufgrund der geografischen Bedingun- Ausbildung vorangetrieben und finanzielle freies Darlehen angeboten werden. lich die AfD-Fraktion enthielt sich. Abge- im Rahmen des Allgemeinen Kriegsfolgen- gangenen Freitag zur Beratung in die Aus-
gen in Nordeuropa entstanden seien, sei Hemmnisse bei der Weiterbildung und Die Anträge der AfD (19/16859), der Lin- lehnt mit der Stimmenmehrheit der Koali- gesetzes aufgenommen werden. schüsse. Die Linke will die Mindestvertrags-
eine kulturelle Evolution einhergegan- Qualifikation abgebaut werden. ken (19/15774) und von Bündnis 90/Die tion wurden hingegen die inhaltlich sehr Aus Sicht der AfD-Fraktion sind die Anträ- laufzeit befristeter Arbeitsverträge auf
gen. Anders gesagt: Die Nutzung der Zukünftig werden statt einer bis zu drei Grünen (19/15803) wurden mehrheitlich ähnlichen Anträge der Oppositionsfraktio- ge der Koalition und der anderen Opposi- 24 beziehungsweise 36 Monate bei Befris-
fossilen Energien führte zu einer Werte- Fortbildungen finanziert, es gibt höhere von den anderen Fraktionen abgelehnt. nen von Bündnis 90/Die Grünen, der FDP tionsfraktionen zu undifferenziert. Es stehe tung mit Qualifikationsziel festlegen. Zu-
revolution. So benennt Morris die frei- Freibeträge und Darlehenserlasse. Konkret Die AfD hatte in ihrem Antrag vor allem und der Linken (19/7736.19/8955, zwar außer Frage, das jedem Menschen im dem soll die Anzahl aufeinander folgender,
heitlichen und individualistischen Werte soll der Zuschussanteil zum Unterhaltsbei- darauf hingewiesen, dass die Aufstiegsfort- 19/14333). FDP, Grüne und Linke monier- „barbarischen Bestrafungs- und Vernich- befristeter Verträge auf zwei begrenzt wer-
des Westens denn auch als „Fossilien- trag für Vollzeitgeförderte von bisher bildung in den Ländern unterschiedlich in- ten, dass die Union die Formulierung eines tungssystem“ der Nationalsozialisten den. Nach dem Willen der FDP soll das Wis-
energiewerte“. Allerdings habe die fossi- 50 Prozent zu einem Vollzuschuss ausge- tensiv genutzt werde und der Gesetzent- fraktionsübergreifenden Antrages verhin- „schwerstes Unrecht widerfahren sei“, aber senschaftszeitvertragsgesetz ab 2024 alle
le Energie eine feste „Obergrenze“. baut werden und sich auch der Zuschuss wurf darauf keine Antwort gebe. Die Linke dert habe. die sogenannten Berufsverbrecher hätten vier Jahre evaluiert werden. Die Evaluation
Zu den ewigen Bedrohungen der zum Maßnahmebeitrag von 40 auf 50 Pro- hatte moniert, dass Schüler der sogenann- sich „überdurchschnittlich oft“ als Funkti- soll jeweils nicht länger als ein Jahr dau-
menschlichen Zivilisation zählt der Autor zent erhöhen. Ledige ohne Kind können ten praxisintegrierten Ausbildung zum Aufarbeitung und Entschädigung Mit onshäftlinge in den Konzentrationslagern ern, dem Bundestag anschließend ein Be-
vor allem fünf Faktoren: Unkontrollierte nun 892 Euro monatlich bekommen, Al- staatlich anerkannten Erzieher von dieser der Annahme des Koalitionsantrags wird schwerer Verbrechen gegen ihre Mithäftlin- richt vorgelegt werden. aw T
Migration, Staatsversagen, Nahrungs- leinerziehende 1.277 Euro und Verheirate- Form individueller Förderung zu weiten die Bundesregierung aufgefordert, die bei- ge schuldig gemacht.
mittelknappheit, Epidemien und Klima- te mit zwei Kindern 1.597 Euro. Teilen ausgeschlossen bleiben. Die Grünen den Opfergruppen stärker in das öffentli- Diese Sichtweise wurde von alle anderen
wandel. Ian Morris’ Buch über das Eine weitere Neuerung ist der Gründungs- hatten konstatiert, dass der Gesetzentwurf che Bewusstsein zu rücken und ihnen ei- Fraktionen übereinstimmend zurückgewie-
menschliche Wertesysteme im fossilen erlass, also die vollständige Übernahme zwar in die richtige Richtung gehe, aber nen angemessenen Platz im staatlichen Er- sen. Niemand sei zu Recht in Konzentrati-
Zeitalter stellt einen wichtigen Beitrag der Maßnahme- und Prüfungsgebühren dem ökologischen und digitalen Wandel, innern zu verschaffen. So soll eine Ausstel- onslagern inhaftiert, gequält und ermordet
eines Historikers zur aktuellen Klimade- bei einer Unternehmensgründung oder ei- die Wirtschaft und Berufsleben gravierend lung in Auftrag gegeben werden, die an worden. Der Versuch der AfD, KZ-Opfer
Weiterführende Links zu den
batte dar. manu T ner Betriebsübernahme. So soll die Bereit- verändern würden, nicht ausreichend verschiedenen Orten in der Bundesrepu- erster und zweiter Klasse zu schaffen, sei Themen dieser Seite finden
schaft zur Übernahme von wirtschaftlicher Rechnung trage. Annette Rollmann T blik gezeigt werden soll. Forschungsarbei- absurd. Alexander Weinlein T Sie in unserem E-Paper
Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020 IM BLICKPUNKT 9

W Das Schwarze-Peter-Spiel
ie man so plau-
dert, wenn man
sich eine Zeitlang
nicht gesehen hat:
Wie geht es Ihnen?
Was machen die
Kinder? Genau so schilderte es Ursula von
der Leyen vergangene Woche im Bundes-
tag. Im Herbst 2018, als die CDU-Politike-
rin noch als Verteidigungsministerin am- VERTEIDIGUNG Der Untersuchungsausschuss versucht seit einem Jahr zu klären, wer die
tierte, war Katrin Suder, damals schon ihre
Ex-Staatssekretärin, noch einmal in ihr Bü- Verantwortung für rechtswidrige Berater-Verträge im Ministerium trägt
ro im Berliner Bendlerblock gekommen.
Doch handelte es sich wirklich nur um ein
unbeschwertes Schwätzchen? Immerhin
hatte Suder ihren Rechtsanwalt im
Schlepptau. „Nicht wegen mir“, wie von
der Leyen schmunzelnd klarstellte. Es ging
um die Vergabe von Aufträgen an externe
Beraterfirmen, die damals ins Zwielicht ge-
raten waren. Die Rechtsabteilung des Mi-
nisteriums führte bereits eine interne Un-
tersuchung dazu durch und so war Suder
mit juristischem Beistand nach Berlin ge-
reist, um sich einer Befragung zu stellen.
Diese Wie-geht-es-Episode erzählte von der
Leyen im Untersuchungsausschuss des Ver-
teidigungsausschusses. Die jetzige EU-
Kommissionspräsidentin war in der ver-
gangenen Woche aus Brüssel zu einer Reise
in ihre ministerielle Vergangenheit nach
Berlin aufgebrochen. Mit ihr fragten sich
die Abgeordneten durch die letzte von gut
40 Zeugenvernehmungen und schlossen
damit nach einem Jahr die Beweisaufnah-
me ab (mehr dazu auch im Text unten).
Bisweilen hatten sie dafür bis nach Mitter-
nacht getagt, denn annähernd 5.000 Ak-
tenordner mussten sie und ihre Mitarbeiter
dabei durchackern. Es gab Aufregungen
um Unterlagen, die zunächst fehlten, und
um andere, die auffällig viele geschwärzte
Passagen aufwiesen. Und wiederum wel-
che, dessen Schwärzungen nur dilettanti-
sche Versuche waren, weil der Textsinn
doch durchschaubar blieb. Im Sommer
wird der Ausschuss dem Bundestag wohl
seinen Abschlussbericht präsentieren, in
dem die Faktenlage, wie so oft in Untersu-
chungsausschüssen, von den Fraktionen je
nach politischer Couleur unterschiedlich
bewertet werden dürfte.

Der Ausgangspunkt Die Ursache der Un-


tersuchung durch den Bundestag war fol-
gende: Die Bundeswehr zahlte zwischen
2015 und 2018 einen dreistelligen Millio-
nenbetrag für Verträge mit externen Firmen
zur Beratung und Unterstützung. Das ma-
chen auch andere Ministerien, es ist nicht
verboten. Doch stellte der Bundesrech-
nungshof im Mai 2018, nachdem er 56
Vorgänge stichprobenartig untersucht hat-
te, fest, dass auch rechtswidrige Vergaben
darunter waren und brachte so den Stein
ins Rollen. Eine Prüferin der Behörde
sprach bei ihrer Zeugenvernehmung von
einer „viel zu hohen Fehlerquote“ und da- Als letzte Zeugin wurde die ehemalige Verteidigungsministerin und heutige EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen vergangene Woche in den Bundestag geladen. © Deutscher Bundestag/Achim Melde
von, dass vermeidbare Mehrausgaben ent-
standen seien. Immer mehr Vergaben ge-
rieten in der Folge ins Zwielicht. Auch des- Zeugin vor dem Ausschuss auf einen Hin- Die Vergabe erfolgte nach einem Rahmen- die Beauftragung einer Kanzlei zur juristi- Verhalten vorgeworfen worden. Deshalb räumt das Grundgesetz diese Möglichkeit
halb, weil zunehmend die Frage im Raum weis Suders, im Ministerium würden jun- vertrag, den das Innenministerium ausge- schen Begleitung des Prozesses korrekt er- habe sie die Einladung abgelehnt. Über ein – als Untersuchungsausschuss ein. Der
stand, welche Rolle „Kennverhältnisse“, al- ge, fähige Leute gebraucht. Rüstungsstrate- handelt hatte. Er kann von allen Bundes- folgt war. Ein Zeuge merkte halb belustigt diesen Schritt habe sie von der Leyen vorab konnte Suders Erscheinen als Zeugin nun
so Vetternwirtschaft, dabei spielten. Staats- ge Scherf kümmerte sich darum, dass Su- behörden genutzt werden, wenn die Vo- an, man habe dabei „völlig vergessen, dass informiert. Die wiederum sagte vergangene erzwingen. Mit gut einjähriger Verspätung
sekretär Gerd Hoofe gestand vor dem Aus- der die Bühne bekam, um bei zwei großen raussetzungen stimmen. Bei einem Rah- die Bundeswehr überhaupt kein Gelände Woche, das „hätte man auch andersherum fand ihre Vernehmung statt, was ihrem Ge-
schuss ein, es seien auf allen Verwaltungs- Führungskonferenzen des Wehr-Apparates menvertrag fällt eine erneute Ausschrei- verkaufen kann“, weil es der Bundesanstalt entscheiden können“. dächtnisvermögen indes offenbar nicht
ebenen Fehler gemacht worden. für ihr Vorgehen werben zu können. Für bung weg. Accenture habe deshalb schnell für Immobilienaufgaben gehöre. Der ge- Ob der Absage platzte einigen Abgeordne- förderlich war. Der Hinweis, sich nicht er-
Von der Leyen hatte das Verteidigungsmi- die Moderationen engagierte er die Firma beauftragt werden können, beschrieb Büh- plante Verkauf an die industriellen Interes- ten der Kragen: Auf Beschluss von FDP, innern zu können, zählte in zahlreichen
nisterium Ende 2013 übernommen und eines ebenfalls aus McKinsey-Tagen guten ler den Vorteil aus seiner Sicht. Dies sei senten verzögerte sich und wurde unter der Linke und Bündnis 90/Die Grünen setzte Variationen zum festen Bestandteil ihrer
machte rasch dringenden Handlungsbe- Bekannten. Das Honorar dafür von auch der Wunsch aller beteiligten Abtei- neuen Verteidigungsministerin Annegret sich der Verteidigungsausschuss – nur ihm Befragung. Franz Ludwig Averdunk T
darf im Rüstungssektor aus. Im August 14.000 Euro blieb knapp unter der Grenze, lungsleiter und der Rüstungs-Staatssekretä- Kramp-Karrenbauer endgültig abgesagt.
2014 holte sie Katrin Suder als beamtete für die eine Ausschreibung erforderlich ge- rin gewesen. Laut Bundesrechnungshof
Staatssekretärin ins Ministerium. Den Aus-
schlag habe gegeben, dass sie als Arbeits-
ministerin schätzen gelernt habe, wie Su-
wesen wäre. Ob zwei Folgeaufträge über je-
weils 100.000 Euro rechtskonform an diese
Firma gingen, ist eine Frage, die der Aus-
durfte dieser Rahmenvertrag aber bei der
Auftragsvergabe durch das Koblenzer Be-
schaffungsamt der Bundeswehr gar nicht
Es muss funktionieren Die Abgeordneten
gewannen durch alle diese Aussagen und
die dazugehörigen Dokumente schnell den
Aus der Schusslinie
der die Digitalisierung der Bundesagentur schuss noch klären muss. genutzt werden. Eindruck, dass Verstöße bei der Beauftra- LETZTE SITZUNG Von der Leyen bedauert und verteidigt
für Arbeit betrieben habe, begründete von Als besonders umtriebiger Berater erwies Suder versicherte in ihrer Befragung, mit gung externer Firmen durch die hierar-
der Leyen ihren Schritt. sich Timo Noetzel vom Beratungsunter- der Vergabe nicht befasst gewesen zu sein. chischen Verhaltensmuster im Ministerium Ex-Verteidigungsministerin Ursula von der Zweites großes Thema sei die Digitalisie-
Was die Berliner Büroleiterin des Bera- nehmen Accenture. Auch er war zuvor bei Sie habe sich aus der Auswahl externer Fir- und dem für Vergaben final zuständigen Leyen (CDU) hat die Fehler bei der Verga- rung gewesen. Beispielhaft verwies sie da-
tungsunternehmens McKinsey bei ihrem McKinsey beschäftigt und bezeichnete das men herausgehalten und trenne generell Koblenzer Beschaffungsamt befördert wur- be von Beraterverträgen vor dem Untersu- rauf, dass in den Anfängen ihrer Amtszeit
Amtsantritt im Ministeri- Verteidigungsministerium Berufliches und Privates den. So zitierte ein Zeuge chungsausschuss des Verteidigungsaus- Landbilder von Waffensystemen „noch
um vorgefunden hatte, be- vor dem Hintergrund stei- strikt voneinander. einen Ministeriums-Kolle- schusses zwar bedauert. Doch verbockt händisch“ erstellt worden seien. Insbeson-
schrieb sie vor dem Aus-
schuss Ende Januar so: Die
Externe Hilfe gender Aufträge für Accen-
ture als „Diamant-Kunden“.
In ihrer Zeit wurde der IT-
Dienstleister der Bundes-
Hierarchische gen mit den Worten: Wer
die Gehaltsstufe B 9 errei-
worden sei dies ein oder zwei Etagen tiefer
im Hierarchiengebäude des Verteidigungs-
dere der Ausbau des IT-Bereichs sei „ohne
Hilfe von außen nicht zu bewerkstelligen
Lage im Rüstungsbereich sei einfach Die Familien Noetzel und wehr, an dem die Industrie Verhaltens- chen möchte, von dem ministeriums, lautete der Tenor ihrer Zeu- gewesen“.
sei damals „ausgesprochen
schwierig“ gewesen. Die nötig ge- Suder trafen sich auch pri-
vat – unter anderem bei
beteiligt war, zur bundesei-
genen BWI GmbH verstaat- muster im wolle die Leitungsebene
nicht hören, dass etwas
genbefragung in der vergangenen Woche.
Sie bemühte sich, auch die damalige
Eingehend ging der Ausschuss auch in sei-
ner letzten Sitzung der Beweisaufnahme
Ausrüstung der Bundes- wesen, machte Taufen von Noetzels Kin- licht. Dieser Schritt ging Ministerium nicht geht. Ein anderer Staatssekretärin Katrin Suder aus der der Frage nach, ob „Kennverhältnisse“ ei-
wehr sei mangelhaft und dern im September 2014. mit dem Auswechseln der Zeuge berichtete, er habe Schusslinie zu nehmen. nen Einfluss darauf gehabt haben könnten,
deren Einsatzbereitschaft Katrin Suder Als Taufpate fungierte dort Geschäftsleitung einher. beförderten bei einem ihm dubios er- Von der Leyen machte geltend, dass es bei dass Aufträge an Firmen mit Personen gin-
eingeschränkt gewesen; ei- vor dem Aus- wiederum General Erhard Neuer Manager wurde Ul- Verstöße bei scheinenden Fall nachge- ihrem Amtsantritt Ende 2013 einen beson- gen, die Suder aus ihrer Zeit bei McKinsey
ne Strategie und eine voll- Bühler, damals Abteilungs- rich Meister. Er hatte bei fragt, ob er „manipulieren“ deren Bedarf an Beratung und Unterstüt- kannte. Ihre Staatssekretärin sei „von Tag
ständige Bedarfsprüfung schuss klar. leiter Planung im Wehrres- T-Systems gearbeitet. Suder Vergaben. solle und zur Antwort er- zung gegeben habe. Sie verwies auf einen eins an sehr offen, sehr transparent“ mit
habe es nicht gegeben. Be- sort. Bei seiner Zeugenver- kannte ihn so gut, dass halten: „Dem Wunsch des „sicherheitspolitischen Umbruch“. Die Si- den Kennverhältnissen umgegangen, versi-
schafft worden sei, wonach nehmung befand Bühler Meister schon mal bei Be- Unterabteilungsleiters ist cherheitslage habe verlangt, dass Deutsch- cherte von der Leyen.
am lautesten gerufen wurde, nicht zuletzt nachdrücklich: Wer etwa die Taufe in Ver- sprechungen Teilnehmer mit dem Hinweis im Rahmen des geltenden Rechts zu ent- land seinen Beitrag leiste. Ungeklärte Fra- Sie habe die strategische Richtung vorgege-
an Personal habe es gefehlt. Ihre Aufgabe bindung bringe mit einem Auftrag an Ac- nervte, er habe diesen und jenen Vorgang sprechen.“ gen zum Afghanistan-Einsatz, die Annexi- ben, die Staatssekretäre und deren unterge-
sei es gewesen, den Rüstungsbereich mit centure, der betreibe „Verleumdung“. „schon mit der Katrin abgestimmt“, wie Betroffene Beamte im Koblenzer Amt be- on der Krim, der Krieg in der Ukraine oder ordnete Abteilungen seien für die Umset-
seinen 20.000 Mitarbeitern zu modernisie- Noetzel und Bühler waren nach eigenen ein Zeuge berichtete. Nach der womöglich kundeten vor dem Ausschuss, sie seien das Aufkommen des IS im Irak und in Sy- zung zuständig gewesen, sagte von der Ley-
ren, zu entbürokratisieren und zu digitali- Darstellungen per Du. Sie hätten sich seit freihändigen Vergabe eines 5,5 Millionen- vom Ministerium erheblich unter Zeit- rien seien seit ihrem Amtsantritt Ende en. Sie lobte Suder, die „mit großer Bra-
sieren und einen Kulturwandel bis hin 2006 bei mehreren Auslandseinsätzen der Auftrags ließ der BWI-Aufsichtsrat eine druck gesetzt worden. Oder sie seien davon 2013 als Herausforderungen auf die Bun- vour“ ihre Arbeit gemeistert habe.
zum Aufbrechen von Machtstrukturen her- Bundeswehr getroffen, an denen Noetzel Sonderprüfung vornehmen. Diese Vergabe ausgegangen, auf eine Überprüfung der an- deswehr zugekommen. Für Aufregung hatte zur Jahreswende die
beizuführen, erläuterte Suder. teils als Reserveoffizier teilnahm, teils mit sei rechtswidrig gewesen, so legte es jeden- geforderten Vergaben verzichten zu kön- Bis dahin aber hätten die Streitkräfte in ei- Nachricht gesorgt, dass die Daten auf den
der Erstellung von Studien befasst war. Der falls eine andere Zeugenaussage nahe. Den nen, weil nach ihrer Ansicht das Ministeri- ner Phase des Schrumpfens gesteckt. So sei- zwei Diensthandys von der Leyens in ihrer
Keine andere Möglichkeit Externe Hilfe General strich heraus, er habe zu keinem Zuschlag hatte die Firma Orphoz bekom- um diese bereits durchgeführt habe. Die en zehn Jahre lang kein Zivilpersonal ein- Zeit als Verteidigungsministerin gelöscht
sei schlichtweg nötig gewesen, machte sie Zeitpunkt zugelassen, dass persönliche men – eine McKinsey-Tochter. Der Auf- Verantwortlichen im Ministerium wieder- gestellt, Standorte geschlossen und der Etat worden waren, obwohl sie dem Ausschuss
klar. Und in diesem Bereich kannte sie sich Kontakte Einfluss auf die Auftragsvergabe sichtsrat stellte Meister jedenfalls im Som- um versicherten, sie seien stets davon aus- heruntergefahren worden. Von der Leyen als Beweismittel zur Verfügung stehen soll-
bestens aus: „Mein Hintergrund war be- gehabt hätten. Accenture sei einer der mer 2018 frei. Es habe Differenzen über gegangen, dass die letzte Prüfung, wie vor- sprach von einer „schrumpfenden Bundes- ten. Sie habe ihre Chats regelmäßig ge-
kannt. Ich kam aus der Beraterindustrie.“ Weltmarktführer bei PLM-Projekten. die strategische Ausrichtung der BWI gege- geschrieben, immer im Beschaffungsamt wehr, die wieder mehr leisten musste“. In löscht, erklärte sie und versicherte, sie habe
Da hätten sich persönliche Beziehungen ben, hieß es offiziell. erfolgt sei. ihren gut fünf Jahren im Ministerium sei darin „nach bestem Wissen und Gewissen“
ergeben. Womit die Sache mit den Kenn- Streit um Rahmenvertrag Dieses „Pro- Turbulenzen gab es auch in einem weite- Ende 2018 befasste sich schließlich der Ver- „viel, viel Gutes geleistet“ worden: „Aber keine Themen gefunden, die im Zusam-
verhältnissen angesprochen war. Suder dukt-Lifecycle-Management“ sollte unter ren bundeseigenen Unternehmen, der HIL teidigungsausschuss des Bundestages mit bei der beachtlichen Aufbauleistung sind menhang mit dem Untersuchungsgegen-
schuf die neue Stelle eines „Beauftragten anderem zu einer Erhöhung der Einsatzbe- GmbH (Heeres-Instandsetzung-Logistik). dem Berater-Komplex und lud dazu auch auch Fehler passiert.“ Nicht zuletzt hatte stand des Ausschusses stünden. fla T
für die strategische Steuerung der nationa- reitschaft beitragen. Dazu werden Unmen- Sie wartet und repariert in drei Werken in Suder ein. Doch die gab den Parlamenta- der Bundesrechnungshof zahlreiche Verga-
len und internationalen Rüstungsaktivitä- gen an Daten ausgewertet. Ob sich PLM für St. Wendel, Darmstadt und Doberlug- riern einen Korb und wollte Fragen nur be-Vorgänge gerügt.
ten der Bundeswehr“ – und besetzte sie die Bundeswehr eignet, sollte zuerst bei- Kirchhain gepanzerte Rad- und Kettenfahr- schriftlich beantworten. Sie habe damals Ein 2014 vorgelegtes Rüstungsgutachten
mit Gundbert Scherf, einem alten Bekann- spielhaft am Transportflugzeug A400M ge- zeuge. Im Mai 2016 betrieb Suder die mög- keineswegs eine Missachtung des Parla- habe Schwierigkeiten und Defizite aufge-
ten aus McKinsey-Zeiten. In Scherfs Büro testet werden. Wegen der Probleme mit lichst zügige Privatisierung der Gesell- ments im Sinn gehabt, betonte sie nun ein zeigt, meinte von der Leyen. Es habe geha-
Weiterführende Links zu den
wurde ebenfalls eine frühere McKinsey- diesem Waffensystem wurde ein rascher schaft, wenn dies denn wirtschaftlich sei. Jahr später vor dem Ausschuss. Zu der Zeit pert an Risiko-Management, Projekt-Ma- Themen dieser Seite finden
Mitarbeiterin eingesetzt. Sie verwies als Testbeginn angepeilt. Es gab unterschiedliche Aussagen dazu, ob sei ihr in der Öffentlichkeit strafrechtliches nagement und Vertrags-Management. Sie in unserem E-Paper
10 EUROPA UND DIE WELT Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020

M Im Sumpf
Reformhilfen für den Sudan
arian Kocner ver-
bringt seit Wochen
alle paar Tage als
Angeklagter im Ge- BUNDESWEHR I Verlängerung der Mandate in Nordostafrika
richt. Meist wird der
Mittfünfziger von Die Koalitionsfraktionen von CDU/CSU beteiligungen an der UNAMID-Mission der
schwerbewaffneten Sicherheitskräften be- und SPD wollen die bilaterale Zusammen- Vereinten Nationen und der Afrikanischen
wacht. Tiefer könnte sein Fall kaum sein, arbeit und insbesondere die Entwicklungs- Union in Darfur sowie an der UN-Friedens-
denn noch vor zwei Jahren tanzte nicht zusammenarbeit mit dem Sudan wieder mission im Südsudan (UNMISS) in die
nur die slowakische Regierung an der Strip- SLOWAKEI Immer neue Beweise für die enge Verquickung aufnehmen. Der politische Umbruch im Ausschüsse. In Dafur sollen „im Einklang
pe des schwerreichen Geschäftsmanns, Sudan nach Jahrzehnten autoritärer und is- mit den bisher durchgeführten Truppenre-
auch viele Oppositionspolitiker, Journalis- von Unterwelt, Justiz und Politik tauchen auf. Steht die lamistischer Herrschaft sei eine historische duzierungen“ nunmehr noch bis zu 20 statt
ten und Staatsanwälte waren ihm gefügig. Chance sowohl für das Land als auch für wie bisher bis zu 50 Soldatinnen und Sol-
Geändert hatte das erst der kaltblütige Slowakei zwei Jahre nach dem Mord an dem Journalisten die gesamte Region am Horn von Afrika, daten eingesetzt werden, die weiterhin „Ver-
Doppelmord an dem jungen Enthüllungs- heißt es in einem Antrag (19/17118), der bindungs-, Beratungs- und Unterstützungs-
journalisten Jan Kuciak und seiner Verlob- Jan Kuciak vor einer politischen Wende? vergangene Woche mit Koalitionsmehrheit aufgaben“ übernehmen und bei der techni-
ten Martina Kusnirova im Dorf Vel’ka Maca angenommen wurde. Keine Mehrheiten schen Ausrüstung und Ausbildung truppen-
am 21. Februar 2018. fanden Anträge (19/17105, 19/17123) der stellender Nationen helfen. Das Mandat ist
Kocner stand schon damals schnell als Auf- Opposition: Die Linke hatte die Bundesre- bis Ende Dezember 2020 befristet. Die ein-
traggeber des Killerkommandos unter Ver- gierung aufgefordert, den Bundeswehrein- satzbedingten Zusatzausgaben werden für
dacht, hatte Kuciak doch zu dessen von satz im Rahmen der UN-Mission UNAMID diesen Zeitraum mit rund 0,2 Millionen
Kontakten bis hin zu Regierungschef Ro- in der sudanesischen Provinz Darfur um- Euro beziffert. Im Südsudan sollen unver-
bert Fico gedeckten Geschäften recher- gehend zu beenden, die Fraktion der Grü- ändert bis zu 50 Soldatinnen und Soldaten
chiert und war von dem Immobilienhai nen setzte sich unter anderem für eine „ko- für „Führungs-, Verbindungs-, Beratungs-,
aus Bratislava deshalb direkt bedroht wor- härente außen- und entwicklungspoliti- Beobachtungs- und Unterstützungsaufga-
den. Doch ins Fadenkreuz der mutmaßlich sche Strategie der EU-Mitgliedsstaaten im ben“ eingesetzt werden können. Das Man-
erpressten Ermittler gerieten zuerst andere. Sudan“ ein. dat ist bis Ende März 2021 befristet. Die
Erst im Sommer 2018 trafen es erstmals Das Plenum überwies außerdem die Anträ- einsatzbedingten Zusatzausgaben beziffert
Kocner selbst; gegen ihn wurde ein Ge- ge der Bundesregierung (19/17032, die Bundesregierung für diesen Zeitraum
richtsverfahren wegen mutmaßlich ge- 19/17033) zur Fortsetzung der Bundeswehr- auf rund 0,9 Millionen Euro. ahe T
fälschter Schuldscheine über knapp
70 Millionen Euro zuungunsten eines un-
abhängigen Privatfernsehsenders erhoben.
Kocner und einem Mitangeklagten, einem
ehemaligen Wirtschaftsminister, drohen
dafür 20 Jahre Gefängnis. Das Urteil steht
Einsatz im Baltikum
zwei Tage vor den slowakischen Parla- BUNDESWEHR II AfD fordert Mandat für Truppenpräsenz
mentswahlen am 29. Februar aus. Es dürfte
diese genauso beeinflussen, wie Kocners Die AfD-Fraktion fordert die Bundesregie- Rüdiger Lucassen (AfD) warnte, dass der
unverfroren wiederholte Unschuldbeteue- rung auf, die Beteiligung der Bundeswehr an Einsatz im schlimmsten Fall das Potential
rungen im Mordprozess Kuciak. der Nato-Kampfgruppe im Rahmen der En- habe, die Nato in einen Krieg mit Russland
hanced Forward Presence dem Deutschen zu verwickeln. Roderich Kiesewetter (CDU)
Hohe Verluste Anders als die beiden Pro- Bundestag zur Abstimmung vorzulegen. Die sprach hingegen von einem „hauchdünnen
zesse gegen Kocner und seine Helfer ist der Beteiligung deutscher Streitkräfte an der Stolperdraht“ im Rahmen der Rückversiche-
Wahlkampf bislang ruhig verlaufen. Der Nato-Kampfgruppe im Baltikum habe er- rung der Nato und Rückhalt für die balti-
regierenden Drei-Parteien-Koalition ist klar hebliche politische Auswirkungen auf das schen Staaten. Es sei eine „maßvolle Ant-
geworden, dass sie wegen der offensichtli- Verhältnis zwischen der Nato und Russland, wort“ auf russische Völkerrechtsverletzun-
chen Verquickung von Politik und Verbre- schreiben die Abgeordneten in einem An- gen. Auch Marcus Faber (FDP) und Dirk Vö-
chen massiv wird Federn lassen müssen. trag (19/17095), der vergangene Woche in pel (SPD) verwiesen auf diese Vorgeschichte
Denn mit jedem Prozesstag wird der von – die Ausschüsse überwiesen wurde. „Zum ers- – den Krieg in der Ostukraine und die russi-
der auf dem Papier sozialdemokratischen ten Mal seit Ende des Kalten Krieges beteiligt sche Annexion der Krim. Alexander S. Neu
– Regierungspartei SMER staatlich gerade- sich die Bundeswehr damit an einer zielge- (Die Linke) hingegen betonte die Ableh-
zu geförderte Korruptionssumpf in den Au- richteten militärischen Präsenz zur Abschre- nung dieses Einsatzes durch seine Fraktion:
gen der gut vier Millionen Wähler noch ckung eines möglichen Gegners.“ Die au- Die behauptete Bedrohungslage für osteuro-
tiefer. Zwar musste Premier Fico im Früh- ßenpolitische Tragweite und die möglichen päische Nato-Staaten sei „schlicht nicht exis-
ling 2018 nach Massenprotesten das Feld Konsequenzen der dauerhaften Truppenprä- tent“. Jürgen Trittin (Grüne) sprach von ei-
räumen, doch der starke Mann der Slowa- senz unter deutscher Beteiligung an der Ost- ner „maßvollen, einer klugen und im Rah-
kei setzte mit Peter Pellegrini einfach einen grenze der Nato machten eine Beteiligung men der Nato auch solidarischen Antwort“
vom Hintersitz steuerbaren SMER-Nachfol- des Bundestages an dieser Entscheidung auf russische Aggression, die zudem den
ger als Regierungschef ein. zwingend erforderlich. Dialog mit Russland offenhalte. ahe T
Die Opposition wittert nun Morgenluft.
Doch die slowakische Parteienlandschaft
ist stark fragmentiert, und dank Parteineu- Das Urteil gegen den mutmaßlichen Auftraggeber des Mordes, Marian Kocner (rechts), wird zwei Tage vor den Parlamentswahlen En-
gründungen noch unübersichtlicher ge-
worden. Für internationales Aufsehen hat
dazu das Erstarken der rechts-radikalen
de Februar erwartet. Dessen Verflechtungen mit der Politik bringen die Regierungsparteien in Bedrängnis. © picture-alliance/AP Photo
Linke gegen Nato-Manöver
„Volkspartei Unsere Slowakei“ (LSNS) von sition“ eingeladen. Dankend angenom- schen Kräften, die dem Ethos der monate- langjährigen Generalstaatsanwalts Dobros- AUSWÄRTIGES Anträge zum Abzug der US-Truppen
Marian Kotleba gesorgt. Sie ist in den Um- men hat das sofort die in der Wählergunst langen slowakischen Straßenproteste wi- lav Trnka geführt, der Kocner bis zuletzt
fragen als einzige bisherige Partei von acht nachlassende wirtschaftsliberale Reform- dersprechen. Im Anschluss an den Kuciak- willfährig bei Erpressungsversuchen und Die Linksfraktion fordert die Bundesregie- müsse die Bundesregierung den Transit
auf bis zu 14 Prozent hochgeschnellt. Be- partei „Freiheit und Solidarität“ sowie et- Mord hatten 2018 Hunderttausende im Vertuschungen zur Seite stand. „Die Fest- rung auf, den Transit von ausländischen von Truppen im Geltungsbereich des
flügelt wird Kotleba durch Charmeoffensi- was zögernd zwei Neuformationen, die ganzen Land jedes Wochenende „eine an- nahme eines der ehemals mächtigsten Truppen im Rahmen des Nato-Manövers 2+4-Vertrages (östliche Bundesländer) un-
ven der SMER, die bereits in der vergange- nach dem Kuciak-Mord aus der Zivilgesell- ständige Slowakei“ gefordert. Sie würde Männer des Landes bedeutet einen Wende- „Defender 2020“ durch Deutschland zu tersagen und im Geltungsbereich des Sta-
nen Legislaturperiode mit der rechtsextre- schaft hervor gegangen sind: Die mit Altpolitiker ausschließen, denn Geschäfts- punkt in der slowakischen Justiz“, kom- stoppen und keine Einheiten der Bundes- tionierungsabkommens (westliche Bundes-
men „Slowakischen Nationalpartei“ (SNS) Staatspräsidentin Zusanna Caputova ver- leute wie der angeklagte Immobilienhai mentierte Präsidentin Caputova erfreut. wehr für das Manöver abzustellen. In ei- länder) jede logistische Unterstützung zivi-
kooperiert hatte. bundene „Progressive Slowakei“ sowie die Kocner haben es immer bestens verstan- Was noch fehlt, ist ein Wendepunkt auch nem Antrag (19/17107), der vergangene ler und militärischer Art für das Manöver
Nicht weniger als zehn der insgesamt 24 Partei „Für das Volk“ des Ex-Präsidenten den, ihre Fühler zu allen politischen Kräf- an den Wahlurnen. Die Parlamentswahlen Woche in die Ausschüsse überweisen wur- beenden.
antretenden Parteien könnten laut Umfra- Andrei Kiska. Ihnen anschließen dürften ten auszustrecken. zwei Jahre nach dem schaurigen Mord de, führt die Linksfraktion aus, dass im Darüber hinaus fordert die Linksfraktion
gen von Anfang Februar die Fünfprozent- sich noch die Christdemokraten (KDH), Davon zeugen im Mordprozess gegen Ma- kommen – glaubt man den Umfragen – je- Rahmen des Manövers bis zu 37.000 Sol- die Bundesregierung auf, den Stationie-
hürde schaffen. Außen vor dürften dabei die in den Neunzigerjahren an vier slowa- rian Kocner von internationalen IT-Exper- doch zu spät, um jenen Erneuerungsschub, daten und mehr als 35.000 Militärfahrzeu- rungsvertrag von 1954 aufzukündigen und
erstmals seit der Unabhängigkeit von 1993 kischen Regierungen beteiligt waren. ten entschlüsselte Chats mit seiner Assis- der 2019 die Bürgeraktivistin Caputova ins ge, darunter schwer gepanzerte US-Einhei- sicherzustellen, dass bis zum Ende der
beide Parteien der ethnischen Ungarn blei- tentin. Diese sollte danach nicht nur geeig- Präsidentenamt gehievt hatte, zu Ende zu ten in Divisionsstärke, in die osteuropäi- Kündigungsfrist alle ausländischen Trup-
nen; sie stellen gut acht Prozent der Geringes Vertrauen Die Crux an dem nete Auftragsmörder finden, sondern wur- bringen. Kocner sei eben kein Einzelfall, schen Nachbarstaaten Russlands verlegt pen das Territorium der Bundesrepublik
5,5 Millionen Einwohner der Slowakei. Deal zwischen bisherigen Oppositionspar- de instruiert, welche Politiker und Staats- warnt der Politologe Grigorij Meseznikov. würden. Dies schade der Sicherheit in verlassen. In die Ausschüsse überwiesen
Vergangene Woche hat nun der zweitplat- teien und Neugründungen aus der Bürger- anwälte sie verführen soll, um Kocner Er- „Die Umgestaltung der Slowakei sei ein Europa und verletze den Geist der Nato- wurde außerdem ein Antrag (19/14152)
zierte in den Umfragen, die konservative gesellschaft ist nicht nur das geringe Ver- pressungsmaterial zu beschaffen. Die weni- langwieriger Prozess.“ Paul Flückiger T Russland-Grundakte. Zudem habe die der Fraktion zum Abzug der US-Armee
Protestpartei „Gewöhnliche Leute und un- trauen der Slowaken in den OL’aNO-Par- gen veröffentlichten Details lassen die Slo- Nato seit 2014 viermal so viele Manöver an und der US-Atombomben aus Deutsch-
abhängige Personen“(OL’aNO), zu einem teichef Igor Matovic, sondern auch das Zu- waken ungläubig die Augen reiben. Der Autor ist freier der Ostflanke des Bündnisses durchgeführt land sowie zum Austritt aus der nuklearen
„Runden Tisch der demokratischen Oppo- sammengehen von alten und neuen politi- Mitte Januar haben sie zur Verhaftung des Korrespondent in Warschau. als Russland auf der anderen Seite. Daher Teilhabe der Nato. aw/ahe T

Eine Frage der Verantwortung Gefährliche Passagen


MENSCHENRECHTE I Widerstand gegen das von SPD, Grünen und Linken geforderte Lieferkettengesetz MENSCHENRECHTE II Mehr Flüchtlinge auf Mittelmeerrouten
Bis zum Sommer wollten Bundesarbeits- (Bündnis 90/Die Grünen) vergangenen Für die Unionsfraktion betonte Stefan deutschen Außen- und Entwicklungspoli- Die Bundesregierung zeigt sich beunruhigt Mittelmeer: Über die Ägäis würden insge-
minister Hubertus Heil (SPD) und Ent- Donnerstag in der Debatte über zwei An- Rouenhoff (CDU), auch sie habe „den kla- tik, den Einfluss auf Regierungen in den über die seit Jahresanfang wieder deutlich samt die meisten illegalen Grenzübertritte
wicklungshilfeminister Gerd Müller (CSU) träge (19/16883, 19/16061) seiner Frakti- ren Wunsch, die Menschenrechtslage und betroffenen Ländern „im Interesse von Ar- gestiegene Zahl von Flüchtlingen auf der registriert. Rund 60.000 seien 2019 über
ein Lieferkettengesetz, das im Ausland täti- on, in der die Abgeordneten auf die zügige die Umweltsituation in den Schwellen- beits-, Umwelt- und Sozialstandards“ zu zentralen Mittelmeerroute. Zwar ist die Zahl den Seeweg nach Griechenland gekom-
ge Unternehmen zur Einhaltung der Men- Vorlage eines Lieferkettengesetzes drängen. und Entwicklungsländern zu verbessern“. vergrößern. der registrierten illegalen Grenzübertritte men. Zuletzt sei die Zahl der Flüchtlinge
schenrechte, von internationalen Arbeits- Außerdem wollen sie, dass Prüfunterneh- Aber ein Lieferkettengesetz, wie es sich auf den Hauptmigrationsrouten laut Fron- gestiegen. Besonders besorgniserregend
normen und Umweltstandards verpflich- men künftig für fehlerhafte Prüfberichte Grüne und Linke vorstellten, würde das Falsche Adressaten Ähnlich argumentiere tex im Januar im Vergleich zum Vormonat nannte der Regierungsvertreter auch die
ten soll, auf den Weg bringen. Doch unter haften müssen. Gegenteil“ bewirken. „Es wird unseren Markus Frohnmaier (AfD). „Das grüne Lie- gesunken. Doch von Libyen aus habe sich hohe Zahl der Todesfälle. 2019 seien auf
dem Druck von Wirtschaftsverbänden wie Kekeritz verwies darauf, dass viele deutsche deutschen Mittelstand verunsichern, in ferkettengesetz führt zu einer massiven Ver- die Anzahl der europäischen Grenzschutz- der ostmediterranen Route mehr als
dem Bundesverband der Deutschen Indus- Unternehmen bereits freiwillig hohe sozia- diesen Ländern zu investieren“, warnte er. schiebung der Verantwortung: weg von den agentur zufolge verdoppelt. Auch die Zahl 70 Menschen zu Tode gekommen, 2020
trie (BDI) gerät der Prozess ins Stocken. le und ökologische Standards einhielten Die Union setze zuallererst auf die freiwil- Staaten und den Regierungen hin zu deut- der Toten und Vermissten habe zuletzt aber schon 63. Eine Entspannung sei darü-
Stein des Anstoßes ist die freiwillige Befra- und daher an „fairen Verhältnissen“ inte- lige Selbstverpflichtung der Unternehmen. schen – ausschließlich deutschen – Unter- „nach oben korrigiert“ werden müssen, sag- ber hinaus nicht zu erwarten, angesichts
gung von Unternehmen durch die Bundes- ressiert seien. „Sie haben es schlicht satt, Außerdem sei es „originäre Aufgabe“ der nehmen“, bemängelte er. Die würde damit te ein Vertreter der Bundesregierung vergan- der „katastrophalen humanitären Situati-
regierung, die bis Juni abgeschlossen sein dass andere Unternehmen Standards un- Bundesregierung „die vielfach unfähigen gene Woche im Ausschuss für Menschen- on“ im syrischen Idlib.
soll. Wenn dann deutlich wird, dass weni- terlaufen und so Kostenvorteile bei der und korrupten Regierungen der Entwick- rechte und humanitäre Hilfe. Damit bleibe Als „völlig unzureichend“ bezeichnete der
ger als 50 Unternehmen mit mehr als Produktion erzielen.“ > S TICHWOR T lungsländer von der eigenen Verantwor- die Mittelmeerroute laut Flüchtlingshilfs- Vertreter des Auswärtigen Amtes zudem die
500 Beschäftigten ihren Sorgfaltspflichten Auch Frank Schwabe (SPD) stellte klar, es tung entbinden“. werk der Vereinten Nationen (UNHCR) die Unterbringung der Flüchtlinge auf den
gemäß den 2011 veröffentlichen Leitprinzi- brauche „eine Verpflichtung, ein Level Sorgfaltspflichten von Firmen Christoph Hoffmann (FDP) warnte eben- „gefährlichste Flüchtlingsroute“. griechischen Inseln. Fast 42.000 Menschen
pien der Vereinten Nationen nachkom- Playing Field für alle deutschen Unterneh- falls vor einem „dramatischen Rückgang“ Besorgt äußerte sich der Vertreter des Aus- lebten dort in Flüchtlingslagern, obwohl
men, soll es laut Koalitionsvertrag eine ge- men“. Leider habe die Überprüfung in der > Vereinte Nationen Im Juni 2011 ver- der Investitionsbereitschaft deutscher Un- wärtigen Amtes auch über die Situation der diese nur für etwa 6.700 Menschen ausge-
setzliche Regelung geben. Diesen Zeitplan ersten Runde gezeigt, „dass die Zahlen ein abschiedeten sie die „Leitprinzipien für ternehmen durch ein „bürokratisches Lie- in libyschen Haftzentren internierten legt seien. An dieser Überlastung habe
torpedieren die Verbände nun. Sie fordern, schwaches Bild abgeben, was die Verant- Wirtschaft und Menschenrechte“. Die ferkettengesetz“. Für zielführender hielt er Flüchtlinge. Deren Lage sei „extrem auch die Verlegung von etwa 2.000 Men-
dass die Bundesregierung sich mit ihren wortung deutscher Unternehmen angeht“. Staaten sind danach verpflichtet, Rah- die Unterstützung von guter Regierungs- schlecht.“ Die EU und insbesondere der schen aufs Festland wenig geändert. In und
Umfragen bis zum Jahresende Zeit lässt. Dass sich dies auch nach der zweiten Befra- menbedingungen für Unternehmen zum führung in den betroffenen Staaten und deutsche Außenminister hätten die liby- um das Lager Moria auf Lesbos sollen der-
„Die Wirtschaftsverbände üben enormen gungsrunde nicht ändern wird, davon zeig- Schutz von Menschenrechten und Ar- den Aufbau von Gewerkschaften und Ge- sche Regierung wiederholt zur Schließung zeit noch mehr als 19.000 Flüchtlinge un-
Druck auf Kanzleramt und Wirtschaftsmi- te sich Eva-Maria Schreiber (Die Linke) beitsnormen zu setzen. nossenschaften „auch mit Entwicklungszu- der Lager und zur Freilassung der Inhaftier- tergebracht sein, darunter viele unbegleite-
nisterium aus“, bemängelte Uwe Kekeritz überzeugt. Sie forderte die Regierung auf, sammenarbeit“. Außerdem schlug Hoff- ten aufgefordert. Seit vergangenem Som- te Minderjährige. Dass das Dublin-Verfah-
schon jetzt die Eckpunkte für ein Gesetz > Deutschland 2017 trat der Nationale mann eine „Blame-and-Shame-Liste“ der mer seien so auch tatsächlich drei Lager ge- ren „nicht funktioniert“, lasse sich beson-
festzulegen und darüber zu diskutieren. Aktionsplan für Wirtschaft und Men- EU von Staaten und Unternehmen vor, die schlossen worden. In den noch bestehen- ders an dieser Situation in Griechenland
„Die Regeln müssen sanktionsbewehrt schenrechte in Kraft, der auf eine freiwil- gegen Menschenrechte verstoßen haben. den „Detention Centers“ befänden sich je- ablesen, sagte der Regierungsvertreter. Die
sein. Sonst hält sich doch wieder niemand lige Selbstverpflichtung der Unterneh- Die Grünen-Anträge wurden nach der De- doch noch immer mehr als 2.000 Perso- EU-Kommission sei dabei, mit der grie-
dran“, stellte sie klar. Außerdem müssten men setzt. Wie gut das funktioniert, batte zur weiteren Beratung an den Wirt- nen chischen Regierung einem Vorschlag zu er-
Weiterführende Links zu den
Themen dieser Seite finden Opfer von Menschenrechtsverletzungen überprüft die Koalition gerade. schafts- beziehungsweise Menschenrechts- Äußerst angespannt sei auch die Lage der arbeiten, um die humanitäre Situation vor
Sie in unserem E-Paper vor deutschen Gerichten klagen können. ausschuss überwiesen. Johanna Metz T Flüchtlinge auf der Route über das östliche Ort zu verbessern. Sandra Schmid T
Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020 EUROPA UND DIE WELT 11

Minister zieht
ernüchternde
Bilanz
ENTWICKLUNG Ein Prozent des Bruttosozi-
alprodukts der Industrieländer für Ent-
wicklungszusammenarbeit, ein Nahrungs-
mittelprogramm für die ärmsten Länder,
die Liberalisierung des internationalen
Handels und eine internationale Steuer zu-
gunsten der Dritten Welt – das waren die
Kernforderungen des „Nord-Süd-Berichts“,
den Ex-Bundeskanzler Willy Brandt (SPD)
im Februar 1980 den Vereinten Nationen
in New York vorlegte. Zwei Jahre lang hatte
die von ihm geleitete „Unabhängige Kom-
mission für Internationale Entwicklungs-
fragen“ (ICIDI) an den Empfehlungen ge-
arbeitet. In der Einleitung betonte Brandt:
„Wo Hunger herrscht, kann Friede nicht
Bestand haben“.
Diese Worte müssten heute „Leitschnur al-
len politischen Handelns sein“, urteilte
Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU)
vergangene Woche in einer Vereinbarten
Debatte anlässlich des Jahrestages des
„Nord-Süd-Berichts“. 40 Jahre nach dessen
Erscheinen zogen sie jedoch eine gemisch-
te Bilanz der bisherigen Entwicklungspoli-
tik. Als „ernüchternd“ bezeichnete sie Mül-
ler mit Blick etwa auf die steigende Zahl
der Hungernden und die millionenfache
Ausbeutung von Kindern. „Wenn die Un-
terstützung für die Entwicklungspolitik ge-
nauso stark wäre wie für die Verteidigungs-
politik, hätten wir das im Bericht geforder-
te Ein-Prozent-Ziel für Entwicklungsausga-
ben längst erreicht“, konstatierte er.
Das Missverhältnis von Rüstungs- und Ent-
Die Anti-Brexit-Demonstranten geben nicht auf und schwenken auch Tage nach dem offiziellen EU-Austritt Großbritanniens unermüdlich die EU-Flagge vor dem britischen Parlament in London. © picture alliance / NurPhoto wicklungsausgaben kritisierten auch die
Redner von SPD, Grünen und Linken.
„Entwicklung hat nur eine Chance, wenn

Berlin zieht rote Linien


Konflikte befriedet werden“, urteilte Ga-
briela Heinrich (SPD) in Anlehnung an
Brandts Worte und forderte mehr Engage-
ment für Frieden, Demokratie und Rechts-
staatlichkeit. Sie verwies zudem auf ein im
November 2019 verabschiedetes Grund-
satzpapier ihrer Fraktion, in dem diese sich
für eine Verringerung der Waffenexporte
ins Ausland einsetzt.
BREXIT Fraktionen knüpfen Freihandel an Einhaltung von EU-Standards. AfD: »Realitätsverlust«

I
»Beschämend« Helin Evrim Sommer (Die
Linke) nannte es „beschämend“, dass eine
m März beginnen die Verhandlun- ten sich „unfaire Vorteile“ verschaffen muss und nicht von den nationalen Parla- ergänzte Franziska Brantner (Grüne). Das ten die nationalen Parlamente mitreden Organisation wie die für Sicherheit und
gen über die künftigen Beziehungen wollten. Beide betonten, dass sich die menten der Mitgliedstaaten. Dieses soll je- Pochen auf gemeinsame Standards habe können und frühzeitig über den Stand der Zusammenarbeit in Europa (OSZE) weni-
zwischen dem Vereinigten König- 27 EU-Mitgliedstaaten auf ein klares Ver- doch auf Bereiche beschränkt bleiben, in daher nichts mit „Rache“ zu tun, sondern Verhandlungen informiert werden, mahn- ger Geld im Jahr bekomme, „als ein Euro-
reich und der EU. Um zu ahnen, handlungsmandat werden einigen müssen, denen die EU eindeutig zuständig ist. folge diesem übergeordneten Ziel. te Hunko. fighter kostet“. Dabei werde für zivile Kon-
dass diese noch komplizierter wer- um vor Ablauf der Übergangsfrist am Die Befürchtung ist, dass die EU am Ende Andrej Hunko (Die Linke) unterstützte die Für die AfD warf Martin Hebner den übri- fliktprävention und -bearbeitung, aber
den dürften als ohnehin erwartet, 31. Dezember 2020 ein ihren Vorstellun- ohne Abkommen dasteht. Auch die FDP EU-Verhandlungsstrategie „gegen einen gen Fraktionen „Realitätsverlust“ vor. „Die auch für die Unterstützung der ärmsten
reicht es, der Kakophonie zwischen Brüssel gen entsprechendes Freihandelsabkom- macht sich daher für ein „EU-Only“-Ab- Wettlauf nach unten“, erteilte jedoch an- Briten wollten ihre Freiheit zurück, und Länder mehr Geld benötigt. Brandt habe
und London zu lauschen: Hier Kommis- men mit den Briten besiegeln zu können. kommen stark. Ein entsprechender Antrag deren Punkten in dem von der EU-Kom- das passiert jetzt auch“, lobte er. Es sei da- vor 40 Jahren politischen Weitblick bewie-
sionschefin Ursula von der Leyen, die Das Mandat wollen die EU-Mitgliedstaaten (19/17098) fand am Donnerstag aber kei- mission am 3. Februar 2020 vorgelegten her ein „Irrglaube“ zu denken, dass die EU sen. „Doch was würde er heute sehen?“,
Großbritannien nach des- am 25. Februar verabschie- ne Mehrheit. Mandatsentwurf eine Absage, etwa den den Briten erneut ihre Vorschriften auf- fragte Sommer. Für die Grünen nannte
sen EU-Austritt am 31. Ja- den. Bundestag und Euro- Plänen für gemeinsame Militärmissionen zwingen könne. Dass die Bundesregierung Uwe Kekeritz die unter der Großen Koaliti-
nuar ein Freihandelsab- päisches Parlament (EP) – Gegen Dumping-Wettbewerb Katja Lei- und Aufrüstungsprojekte. Auch ein „EU- das Verhandlungsmandat auf die EU-Kom- on „auf Rekordhöhe“ angestiegenen Rüs-
kommen ohne Zölle und »Die letzteres muss das Abkom- kert zeigte sich trotz der zu überwinden- only“-Abkommen will Die Linke nicht. mission übertragen wolle, bedeute im übri- tungsausgaben einen „Offenbarungseid“.
Mengenbegrenzungen an-
bietet, aber dieses an die
EU kann ein men am Ende ratifizieren –
stellten vorab ihre Bedin-
den Hürden in sehr knapper Zeit vorsichtig
optimistisch. „Wir strecken die Hand aus
Wie schon bei den Freihandelsabkommen
mit den USA und Kanada gefordert, soll-
gen die „Selbstaufgabe der eigenen Interes-
sen“, urteilte Hebner. Johanna Metz T
Dabei habe der Nord-Süd-Bericht – aus
seiner Sicht ein „intellektueller Meilen-
Einhaltung fairer Wettbe- Singapur an gungen auf: So soll Groß- und hoffen, dass diese Hand in London stein“ – den nachfolgenden Generationen
werbsbedingungen knüpft.
Dort der britische Premier
der Themse britannien ihrem Willen
zufolge nicht nur die beste-
auch ergriffen wird“, sagte die CDU-Abge-
ordnete. Klar sei aber: „Wer eine Steueroa-
„einen klaren Handlungsauftrag erteilt“.
Für die AfD bewertete Dietmar Friedhoff
nicht > S TICHWOR T
Boris Johnson, der sich ei- henden Standards der EU se vor Europas Küsten schaffen möchte, die Entwicklungspolitik der vergangenen
nen umfassenden Handels-
vertrag ebenso vorstellen
zulassen.« einhalten, sondern „dyna-
misch“ auch künftige Re-
kann keinen unbeschränkten Marktzugang
bekommen.“
Verhandlungen über die künftigen Beziehungen Jahrzehnte als „fehlgeleitet“. Einem Konti-
nent wie Afrika werde man mit „westli-
kann wie einen Ausstieg Markus Töns (SPD) geländerungen überneh- Vor einem „Dumping-Wettbewerb vor un- > Ablauf Die 27 EU-Mitgliedstaaten wollen am 25. Februar das chem Vormundswahn“ nicht gerecht. Es
ohne Deal, sich aber in kei- men müssen, heißt es in ei- serer Haustür“ und einem „Singapur an Verhandlungsmandat, für die Anfang März beginnenden Ver- brauche „eine ernst gemeinte wirtschaftli-
nem Fall auf die Einhal- ner am Mittwoch verab- der Themse“, warnte auch Markus Töns handlungen beschließen. Laut EU-Verhandlungsführer Michel che Zusammenarbeit“ und Unterstützung
tung von EU-Standards bei Umweltschutz, schiedeten EP-Resolution wie auch in ei- (SPD). Sein Parteikollege, Bundesaußen- Barnier (Foto) müssen diese bis Ende Oktober abgeschlossen für den „eigenen afrikanischen Weg“.
© picture alliance / Photoshot

Arbeitnehmerrechten und staatlichen Wirt- nem am Folgetag beschlossenen gemeinsa- minister Heiko Maaß, betonte zwar den sein, um die Vereinbarung noch bis zum Ende der Übergangs- Christoph Hoffmann (FDP) betonte, die
schaftshilfen festlegen lassen will. men Antrag (19/17122) von CDU/CSU, Willen der EU, „eine möglichst enge Part- frist am 31. Dezember 2020 ratifizieren zu können. Entwicklungspolitik habe durchaus viel er-
Einen „schwierigen Verhandlungspartner“, SPD und Grünen in Berlin. nerschaft mit Großbritannien, und zwar in reicht. Allerdings habe die staatliche Ent-
der „vor Kraft zur Zeit scheinbar kaum lau- Die drei Bundestagsfraktionen befürworten allen Bereichen“ aufzubauen, stellte aber > Ziele Die EU strebt ein ehrgeiziges Handelsabkommen mit wicklungszusammenarbeit die Illusion ge-
fen kann“, nannte Michael Georg Link wegen des großen Zeitdrucks außerdem in die Wahrung der Interessen der Bürger Großbritannien ohne Zölle an, will aber auch weitreichende nährt, mit öffentlichem Geld könne alles
(FDP) Johnson denn auch vergangenen ein reines EU-Abkommen („EU-only“), und Verbraucher in den Mittelpunkt. Vereinbarungen in Bereichen wie der Außenpolitik und der In- gerichtet werden. „Aber dafür braucht es
Donnerstag im Bundestag. Katja Leikert das nur vom EU-Parlament und dem Rat „Es geht es darum, die liberale Demokratie neren Sicherheit treffen. Trillionen“ und hohes privates Engage-
(CDU) äußerte den Verdacht, dass die Bri- der Europäischen Union ratifiziert werden in Europa zu verteidigen und zu stärken“, ment, sagte Hoffmann. joh T

Anzeige

Der Versuch, sich neu zu finden


VERSAMMLUNG Abgeordnete aus Deutschland und Frankreich beraten über Zusammenarbeit bei Verteidigung
DAS LEBEN ÄNDERT SICH
Annegret Kramp-Karrenbauer und Florence
Parly waren sichtlich darum bemüht, einen
que en Marche kritisierte, dass der Haus-
haltsausschuss des Bundestages das Projekt
Auch Kramp-Karrenbauer sprach sich in
Straßburg für ein stärkeres europäisches
paparlament war die dritte seit ihrer Grün-
dung vor knapp einem Jahr. Am zweiten
Bitte benachrichtigen Sie uns bei:
harmonischen Eindruck zu vermitteln, als blockiere und damit möglicherweise das Profil aus. „Es geht darum, dass wir im Tag ihres Treffens setzten die Abgeordneten
sie von der Deutsch-Französischen Parla-
mentarischen Versammlung (DFPV) zur
Zieldatum 2040 verhindere. Das Schicksal
des FCAS liege in den Händen des Bundes-
Konzert vieler internationaler Stimmen un-
sere Werte, unsere Prinzipien als Europäe-
eine Arbeitsgruppe ein, die die EU-Kom-
mission im Kampf gegen den Klimawandel
Namensänderung
Verteidigungspolitik befragt wurden.
Freundlich wiesen sich die beiden Ministe-
tags, sagte auch Parly.
Kramp-Karrenbauer entgegnete, es gebe
rinnen und Europäer gemeinsam verteidi-
gen können“, sagte sie. Die europäische
unterstützen soll. Eine zweite Arbeitsgrup-
pe soll das Wirtschafts- und Insolvenzrecht Adressänderung
rinnen am 5. Februar im Europaparlament „keinen Zweifel daran, dass wir gemein- Säule der Verteidigung müsse aber in die beider Länder harmonisieren.
in Straßburg das Wort zu, als sie bei der
dritten Sitzung des Gremiums gut eine
sam möchten, dass FCAS zügig und wirk-
sam und fair für beide Seiten realisiert
Nato eingepasst werden.
Auch beim heiklen Thema der atomaren Enge Kooperation Die DFPV war aus dem Änderung der Bankverbindung
Stunde lang auf Fragen der 100 Abgeordne- wird“. Der Haushaltsausschuss werde die Abschreckung beharrte sie auf dem Schutz Deutsch-Französischen Parlamentsabkom-
ten aus beiden Ländern antworteten. Mittel für die Entwicklung möglicherweise der Nato. Die Verteidigungsministerin rea- men hervorgegangen. Zuletzt hatten sich
Beide Länder haben allerdings gerade in schon in seiner nächsten Sitzung frei ge- gierte damit auf einen Vorschlag von CDU- die jeweils 50 Abgeordneten aus beiden
verteidigungspolitischen Fragen unter- ben, sagte sie. Als der Ausschuss wenige Ta- Fraktionsvize Johann Wadephul, wonach Ländern im September in Berlin mit Fra- Telefonisch unter: 089-85853832,
schiedliche Positionen. „Wir haben andere ge später 77,5 Millionen Euro für so ge- Deutschland sich mit eigenen Mitteln an gen der Außenpolitik befasst und dazu Au-
Traditionen, andere Herangehensweisen, nannte Demonstratoren bewilligte, reagier- der atomaren Abschreckung beteiligen ßenminister Heiko Maas (SPD) und die via E-Mail: fazit-com@intime-media-services.de
andere verfassungsrechtliche Grundlagen“, te Parly prompt: „Die Zeichen stehen auf könne. Frankreich, nach dem Brexit einzi- Frankreichs Staatssekretärin für europäi-
räumte Kramp-Karrenbauer (CDU) denn Grün für die Entwicklung eines Prototyps, ge Atommacht in der EU, könnte dafür sei- sche Angelegenheiten, Amélie de Montcha- oder online unter:
auch in ihrem Eingangsstatement ein. Bun-
destagspräsident Wolfgang Schäuble
der 2026 fliegen soll“, twitterte die Vertei-
digungsministerin erfreut.
ne Atomwaffen unter Kommando der Nato
oder der EU stellen.
lin, gehört. Das Gremium soll die Zusam-
menarbeit auf parlamentarischer Ebene in-
www.das-parlament.de/aboservice
(CDU) betonte in seiner Eröffnungsrede „Die Vorstellung, dass wir in Deutschland stitutionalisieren, hat aber keine gesetzge-
jedoch auch die gemeinsame Führungsver- Höhere Ziele Deutschland und Frankreich beginnen, eine eigene Herstellung von ato- benden Befugnisse. Christine LonginT
antwortung, „die gemeinsame Außen- und hatten das Projekt zusammen mit dem ge- maren Waffen – auch in einem europäi-
Sicherheitspolitik weiter zu entwickeln, die meinsamen Kampfpanzer MGCS 2017 an- schen Kontext – anzugehen, erscheint mir Die Autorin ist freie
sich nach dem Brexit ohnehin ein Stück gestoßen. Der französische Präsident Em- nicht sehr realistisch“, kommentierte Korrespondentin in Paris.
weit neu finden muss“. manuel Macron will noch deutlich über Kramp-Karrenbauer dieses Szenario. Auch
Druck aus Frankreich bekam Kramp-Kar- diese Rüstungszusammenarbeit hinausge- Macron stellte wenige Tage später in seiner
renbauer gleich bei der ersten Frage zum hen und plädiert für ein „Europa der Ver- Rede zur Atomdoktrin klar, dass Frankreich
gemeinsam entwickelten Kampfflugzeug teidigung“. Ziel ist eine europäische Armee, das alleinige Kommando über seine Atom-
Future Combat Air System (FCAS) zu spü- die Europa von den USA – unter Donald waffen behalten werde.
Weiterführende Links zu den
ren. Der Abgeordnete Jean-Charles Larson- Trump ein unberechenbarer Partner – un- Die Sitzung der Deutsch-Französischen Themen dieser Seite finden
neur von der Regierungspartei La Républi- abhängiger machen soll. Parlamentarischen Versammlung im Euro- Sie in unserem E-Paper
12 KEHRSEITE Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020

AUFGEKEHRT ORTSTERMIN: AM MAHNMAL FÜR DIE ERMORDETEN JUDEN EUROPAS


Die CDU PERSONALIA

im Karneval >Heinz Suhr †


Bundestagsabgeordneter 1985-1987,

D
Die Grünen
ie CDU hätte sich für ihre Heinz Suhr starb am 5. Januar im Alter von
staatgefährdende Krise keine 68 Jahren. Der Journalist engagierte sich im
bessere Zeit aussuchen kön- Bundesverband Bürgerinitiativen Umwelt-
nen als den Vor-Karneval, schutz und in der Friedensbewegung. 1985
wenn die Kostümprobe ansteht. Denn zog er für den Abgeordneten Joschka Fi-
erstens kann so jeder schon mal ver- scher in den Bundestag nach. Suhr war me-
suchsweise in eine neue Rolle schlüpfen, dienpolitische Sprecher seiner Fraktion und
zum anderen wird alles, was beschlossen gehörte dem Haushaltsausschuss an.
oder kommentiert wird, nicht so ernst
genommen wie sonst. Aber Vorsicht: >Eberhard Brecht
Wer sich in die Bütt begibt, weil er dort Bundestagsabgeordneter 1990-2001,
endlich mal mit Sicherheitsabstand zum seit 2019, SPD
Bundestag die reine Wahrheit sagen Eberhard Brecht wird am 20. Februar
kann, schunkeln will oder alkoholisiert 70 Jahre alt. Der Diplom-Physiker aus Qued-
durch die Altstadt torkeln, sollte die Re- linburg schloss sich 1989 dem Neuen Fo-
geln kennen. Regel eins: Kinder, Besoffe- rum beziehungsweise der SPD an und war
ne und Karnevalisten sagen immer die 1990 Mitglied der ersten frei gewählten
Wahrheit. Regel zwei: Wer Küsschen aus- Volkskammer. Der Sozialdemokrat wirkte
teilt, kann Schläge ernten. Regel drei: im Auswärtigen Ausschuss mit und ist zur
Am Aschermittwoch ist alles vorbei. Zeit Mitglied des Verteidigungsausschusses.
Mittwoch, Mitte, CDU, alles vorbei: das Von 2001 bis 2015 war er Oberbürgermeis-
erinnert stark an Thüringen. Es war am ter von Quedlinburg.
5. Februar (Mittwoch), als ein gewisser
Thomas Karl Leonard Kemmerich von >Klaus Thüsing
der FDP den Höhepunkt seiner Karriere Bundestagsabgeordneter 1977-1983,
erreichte. Er wurde Ministerpräsident in SPD
Thüringen. Der Mann wirkte dabei nicht Am 22. Februar begeht Klaus Thüsing sei-
wirklich fröhlich, wir wissen nicht, ob es nen 80. Geburtstag. Der Sozialwissenschaft-
Sekt gab. Es dauerte nur einen Tag, da ler, SPD-Mitglied seit 1971, war von 1974
war ihm die neue Rolle schon wieder bis 1977 sowie von 1983 bis 1986 wissen-
lästig. Gut, dass Karneval ansteht, Kos- schaftlicher Mitarbeiter seiner Bundestags-
tüm gewechselt, weiter geht’s. fraktion. Thüsing, der als Gegner des soge-
Auch AKK hat seit jenem Mittwoch ge- nannten NATO-Doppelbeschlusses bekannt
nug von ihrer Rolle als Vielleicht-Kanz- wurde, gehörte dem Bildungsausschuss an.
lerin. Was soll man auch machen als ge-
fühltes Funkenmariechen gegen ein bra- Gemeinsame Gesten: Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU, rechts) und Yuli-Yoel Edelstein, Präsident der Knesset des Staates Israel, legten vergangene Woche einen Kranz >Helmut Rauber
chiales Dreigestirn, das sich abends mit am Mahnmal nieder. Erstmals trägt das Blumengebinde die Fahnen und Sprachen beider Staaten. © Deutscher Bundestag/Achim Melde Bundestagsabgeordneter 1994-2005,
Ballerspielen, Holzhacken und Fußball CDU
runterregeln muss. Nun singt AKK vor Helmut Rauber wird am 24. Februar
dem Einschlafen „Ein bisschen Frieden“
und fühlt sich endlich wieder geborgen.
Vielleicht steigt sie irgendwann in die
Zum Erinnern verpflichtet 75 Jahre alt. Der Diplom-Kaufmann aus
Tholey/Kreis St. Wendel trat 1972 der CDU
bei und gehörte von 1980 bis 1994 dem
Bütt und erzählt, wie es ihr wirklich er- saarländischen Landtag an. Im Bundestag
ging an jenem Tag, als plötzlich alles Die Blüten weiß und pastellgelb – graue Betonstelen wir uns selbst aus dieser Zeit auf Adlerschwingen erho- zunehmend zu klagen. Hin und wieder müssen Füh- wirkte er im Verteidigungsausschuss mit.
vorbei war. Claus Peter Kosfeld T flankieren das Blumengebinde mit den Schleifen in ben haben“, so wie es im Alten Testament vom Auszug rungen vorzeitig abgebrochen werden, weil Teilnehmer Von 1996 bis 2003 war Rauber Präsident
den Farben der Bundesrepublik und Israels. Yuli-Yoel der Kinder Israels aus Ägypten berichtet werde. Schäu- sich rüpelnd danebenbenehmen. Wie dem zu begeg- des Reservistenverbands.
Edelstein wird in seiner Rede darauf zu sprechen ble wendet sich an den israelischen Gast: „Es bewegt nen ist, war in der Vorwoche Thema einer Veranstal-
VOR 15 JAHREN... kommen: Erstmals ein Kranz, „der unsere beiden Fah- mich sehr, mit Ihnen als Sohn von Überlebenden des tung in den unterirdischen Ausstellungsräumen des >Inge Segall
nen trägt“, mit deutschen und hebräischen Aufschrif- Holocaust gemeinsam zu gedenken.“ Dies sei ein Be- Mahnmals, bei der ein Leitfaden zum Umgang mit Bundestagsabgeordnete 1984-1990,

Zu lasche ten. Für den Präsidenten der Knesset, dem Parlament


Israels, ist das ein Symbol. Es stehe für Freundschaft
weis des großen Vertrauens in Israel in den deutschen
Staat. Eines Vertrauens, das „über den Abgründen un-
dem „Kulturkampf von rechts“ vorgestellt wurde.
„Niemand hat uns das Recht gegeben, zu vergessen
FDP
Am 25. Februar vollendet Inge Segall ihr

Visavergabe?
und Zusammenarbeit mit Blick auf die Zukunft, sagt serer Geschichte“ nur habe wachsen können, „weil wir und zu vergeben. Wir müssen uns erinnern und gegen 90. Lebensjahr. Die Diplom-Volkswirtin trat
er. Deutsche uns zur Schuld, die unser Land trägt, be- die kämpfen, die bestreiten und relativieren“, betonte 1970 der FDP bei und war von 1973 bis
Drei Tage hat Edelstein auf Einladung von Bundestags- kannt haben“. Die Relativierer und Leugner seien des- der Gast. „Nie wieder solche Taten zuzulassen – diese 1977 Beisitzerin im hessischen Landesvor-
17.2.2005: Untersuchungsausschuss präsident Wolfgang Schäuble (CDU) in Berlin ver- sen ungeachtet noch immer unter uns, würden neuer- Verpflichtung ist Teil unseres Selbstverständnisses“, stand. Im Bundestag gehörte sie dem Petiti-
tagt öffentlich. Die rot-grüne Bundes- bracht, Minister und Parlamentarier getroffen, soeben dings sogar lauter. Sie seien aber in der Minderheit. sagte auch Schäuble. Auf Bürgersteigen in deutschen ons- sowie dem Umweltausschuss an.
regierung habe durch eine zu lasche Vi- noch einer Plenarsitzung beigewohnt. Jetzt sitzt er ne- Nicht die Stärke ihrer Gegner, allein Schwäche und Städten erzählten mittlerweile zahllose Stolpersteine
sumvergabepraxis das Geschäft von ben Schäuble am Rande des Berliner Holocaust-Mahn- Verantwortungslosigkeit der Demokraten selbst könn- eindringlich von den Menschen, die die Nazis aus un- >Gudrun Roos
Schleusern vor allem aus Osteuropa ver- mals, einem Ort, wo man, wie er sagt, nur „mit zerris- ten eine freiheitliche Ordnung in Gefahr bringen, sagte serer Mitte gerissen hätten. Das Mahnmal sei ein „gro- Bundestagsabgeordnete 1999-2002,
einfacht. So lautete die Kritik der Oppo- senem Herzen“ verweilen könne. Das Stelenfeld erin- Schäuble. ßer Stolperstein“, der in Sichtweite des Bundestages die SPD
sition an einer unbürokratischeren Ertei- nere an die „moderne Finsternis des Volkes Israel“. In- Über lautstarke Auftritte der Leugner und Relativierer „bleibende Verantwortung“ bezeuge, die Opfer nicht Gudrun Roos wird am 27. Februar 75 Jahre
lung von Visa, die ab dem Jahr 2000 des: „Unsere Präsenz hier ist ein Zeugnis dafür, dass haben Verantwortliche in Gedenkstätten und Museen zu vergessen. Windfried Dolderer T alt. Die Sekretärin aus Neunkirchen/Saar, SPD-
galt. Auf Antrag der Unionsfraktion wur- Mitglied seit 1970, rückte 1999 für Oskar La-
de ein Untersuchungsausschuss „Sicher- fontaine in den Bundestag nach. Sie gehörte
unter anderem dem Umweltausschuss an.
LESERPOST PERSONALIA
>Lothar de Maizière
Zur Ausgabe 52-1 vom 23. Dezember Zur Ausgabe 4-5 vom 20. Januar 2020, geln kostet etwas mehr. Und das werden sich >Bernward Müller Bundestagsabgeordneter 1990-1991,
2019, „Gnädige Flurbereinigung“ auf „Dienst am Nächsten“ auf Seite 1: auch weiterhin nur die Menschen kaufen (kön- Bundestagsabgeordneter 1998-2008, CDU
Seite 9: Erstaunlich welche Sätze zu dem Thema Or- nen), die über das nötige Kleingeld verfügen! CDU Lothar de Maizière vollendet am 2. März
Ich komme regelmäßig in den dienstlichen Ge- ganspende aktuell in Leserbriefen zu lesen Klaus P. Jaworek, Bernward Müller wird am 5. März 70 Jahre sein 80. Lebensjahr. Der Rechtsanwalt aus
nuss, Ihre Zeitung zu lesen. Das mache ich sind. Für mich ist die Seele das wirksame Prin- Büchenbach alt. Der Schulamtsdirektor aus Eisenberg/ Berlin trat 1956 der CDU in der DDR bei
gern und verlinke auch ebenso gern die Inhalte zip des materiellen Körpers. Sie trägt den Saale-Holzland-Kreis trat 1992 der CDU bei, und engagierte sich seit den 1980er-Jahren
© picture-alliance / schroewig

für die Belange der historischen Bildung in der menschlichen Körper. Im heutigen hyper-na- hatte verschiedene Parteiämter auf Kreis- in der dortigen evangelischen Kirchenbewe-
Bundeswehr. Im Artikel ist mir die DDR-Karika- turwissenschaftlichen Zeitgeist ist sie nur eine Haben Sie Anregungen, Fragen oder und Landesebene inne und war 1990 bis gung. Von April bis Oktober 1990 war der
tur zu Staatssekretär Hans Globke aufgefallen. Bewusstseinsfolge und trennt sich beim Tod Kritik? Schreiben Sie uns: 1998 Kreistagsabgeordneter. Im Bundestag Christdemokrat der erste frei gewählte Mi-
Ich kann mir im Grunde denken, was damit vom toten Körper. Will ein Notarzt diesen Mo- wirkte der Christdemokrat u.a. im Umwelt- nisterpräsident der DDR. 1990/91 amtierte
ausgedrückt werden sollte, aber diese Karika- ment feststellen oder soll schon vorher einge- Das Parlament sowie im Bildungsausschuss mit. 2008/09 er als stellvertretender CDU-Vorsitzender.
tur enthält neben der Kritik an Globke auch ei- griffen werden und dem lebenden, aber ver- Platz der Republik 1 war Müller zudem thüringischer Kultusmi- De Maizière gehörte im Bundestag dem
nen großen Anteil von Antisemitismus der letzten Körper ein gesundes Organ entnom- 11011 Berlin nister. Rechtsausschuss an.
Joschka Fischer (Bündnis 90/Die Grünen) DDR-Führung selbst, der sich dem Leser aus men werden? Dies ist metaphysische Logik, redaktion.das-parlament@bundestag.de
bei seiner Aussage vor dem Ausschuss dem Zusammenhang des Artikels nicht erklärt. letzten Endes „Theo-Logik“. >Paul Krüger >Horst Schmidbauer
Hier hätten die verschiedenen Ziele der DDR- Franz Georg Schröer, Leserbriefe geben nicht die Meinung Bundestagsabgeordneter 1990-2001, Bundestagsabgeordneter 1990-2005,
Publizistik der damaligen Zeit gegen die Bun- Arnsberg der Redaktion wieder. Die Redaktion CDU SPD
heitsrisiko Visapolitik“ eingesetzt, der desrepublik und gegen Israel erklären werden behält sich vor, Leserbriefe zu kürzen. Paul Krüger wird am 7. März 70 Jahre alt. Am 3. März begeht Horst Schmidbauer sei-
die sogenannte Visa-Affäre aufklären müssen. Zur selben Ausgabe, „Preis des Essens“ Der Diplom-Ingenieur aus Neubrandenburg nen 80. Geburtstag. Der Industriekaufmann
sollte. Am 17. Februar 2005 tagte er zum Oberstleutnant Heiner Bröckermann, auf Seite 7: Die nächste Ausgabe von „Das trat 1990 der CDU bei und gehörte der ers- aus Nürnberg trat 1956 der SPD bei und
ersten Mal öffentlich. Auslöser der Affäre per E-Mail Bio- und Öko-Fleisch mit sämtlichen Gütesie- Parlament“ erscheint am 09. März. ten frei gewählten Volkskammer an. Von war von 1985 bis 1997 dortiger Unterbe-
war ein Erlass aus dem Auswärtigen Amt 1994 bis 1998 war er stellvertretender Vor- zirksvorsitzender. Von 1972 bis 1990 gehör-
von 1999. Dessen Kernbotschaft: „In du- sitzender seiner Bundestagsfraktion und te er dem Nürnberger Stadtrat an. Schmid-
bio pro libertate – im Zweifel für die
(Reise-)freiheit.“ Für die deutschen Bot-
SEITENBLICKE von 1998 bis 2001 stand er an der Spitze
des Ausschusses für die Angelegenheiten
bauer engagierte sich im Gesundheitsaus-
schuss. Mit dem Namen des Sozialdemo-
schaften galt: „Nicht jeder Zweifel an der der Neuen Länder. Von Mai 1993 bis No- kraten ist die Aufklärung des Blut-Aids-
Rückkehrbereitschaft, sondern erst die vember 1994 amtierte Krüger unter Helmut Skandals zwischen 1990 und 1994 verbun-
hinreichende Wahrscheinlichkeit der Kohl (CDU) als Bundesminister für For- den.
fehlenden Rückkehrbereitschaft rechtfer- schung und Technologie. Von 2001 bis 2015
tigt die Ablehnung eines Besuchsvi- war er zudem Oberbürgermeister von Neu- >Friedrich Bohl
sums.“ Tausende, so der Vorwurf, sollen brandenburg. Bundestagsabgeordneter 1980-2002,
so mit legalen Visa nach Deutschland CDU
gekommen sein, um dann illegal zu >Trude Unruh Friedrich Bohl wird am 5. März 75 Jahre alt.
bleiben. Menschenhandel und Prostitu- Bundestagsabgeordnete 1987-1990, Der Rechtsanwalt aus Marburg trat 1963
tion habe man so Vorschub geleistet, Die Grünen/fraktionslos der CDU bei und war von 1978 bis 2002
hieß es von Unionspolitikern. 32 Mal Am 7. März vollendet Trude Unruh ihr Vorsitzender des Kreisverbands Marburg-
kam der Untersuchungsausschuss zu- 95. Lebensjahr. Die Kauffrau aus Wuppertal, Biedenkopf. Von 1972 bis 1990 gehörte er
sammen. Einige Sitzungen, darunter die ursprünglich SPD- bzw. FDP-Mitglied, war dem Kreistag und von 1970 bis 1980 dem
Befragung von Außenminister Joschka 1989 Gründerin und bis 2007 Bundesvorsit- Hessischen Landtag an. Von 1984 bis 1991
Fischer (Bündnis 90/Die Grünen) wur- zende des Senioren-Schutz-Bundes „Graue war Bohl Parlamentarischer Geschäftsführer
den live übertragen – ein Novum in der Panther“. Im Bundestag gehörte Unruh dem seiner Bundestagsfraktion und danach bis
Geschichte des Bundestages. Die letzte Ausschuss für Arbeit und Sozialordnung an. 1998 Bundesminister für besondere Aufga-
Sitzung fand im August 2005 statt. Die bmh T ben und Chef des Bundeskanzleramts.
Union blieb damals dabei: Die rot-grü-
ne Visapolitik habe die Sicherheit >Ulla Lötzer
Deutschlands gefährdet. Eine Gefähr- Bundestagsabgeordnete 1998-2002,
dung „habe es zu keinem Zeitpunkt ge- PANNENMELDER 2005-2013, Die Linke
geben“, lautete dagegen die Bewertung Am 5. März vollendet Ulla Lötzer ihr
Zur Ausgabe 6-7 vom 03. Februar 2020:
der Koalition. Benjamin Stahl T 70. Lebensjahr. Die Gewerkschaftssekretä-
Im Artikel „Engpassbeseitigungen und
rin aus Essen, engagierte sich früh in der
Fahrrinnenvertiefungen“ auf Seite 3
außerparlamentarischen Bewegung und,
schrieben wir fälschlicherweise von ei-
trat 1992 der PDS bei. Im Bundestag war
nem zweigleisigen Ausbau der Aus- und
sie Sprecherin ihrer Fraktion für internatio-
Neubaustrecke Hannover nach Bielefeld.
nale Wirtschaftspolitik und Globalisierung.
Weiterführende Links zu den Tatsächlich sollen mit der Maßnahme
Themen dieser Seite finden Lötzer war im Ausschuss für Wirtschaft und
zwei zusätzliche Gleise realisiert werden.
Sie in unserem E-Paper Technologie tätig. bmh T
DEBATTENDOKUMENTATION
Debatte zur Partnerschaft mit dem Vereinten Königreich nach dem Brexit / 146. Sitzung des 19. Deutschen Bundestages am 13. Februar 2020

Heiko Maas, SPD, Bundesminister des Auswärtigen: fung oder bei der Verfolgung gewährleisten. Dabei, meine sehr
grenzüberschreitender Kriminali- verehrten Damen und Herren,

Eine gute Lösung für die tät – steht der Schutz der Bürge-
rinnen und Bürger im Mittel-
punkt. Deshalb werden wir darauf
zählen wir auch auf die Unterstüt-
zung des Parlamentes. Die heute
zur Abstimmung stehende Stel-

Zukunft Europas finden achten, dass wir in Zukunft sehr


eng kooperieren, insbesondere
dort, wo es um den Datenaus-
lungnahme bietet dazu, wie ich
finde, in der Sache eine gute Basis.
Ich kann Ihnen noch etwas zu
tausch geht – das ist eine besonde- sagen: Sie können sich darauf ver-
Entscheidungen, die in Großbri- die Vereinbarungen zu Wirtschaft re Herausforderung -, unter der lassen, dass wir als Bundesregie-
tannien getroffen worden sind: und Handel. Großbritannien Voraussetzung, dass ein hohes rung den Deutschen Bundestag
Ich und, ich glaube, viele von uns bleibt zwar ein enger Freund und Maß an Datenschutz gewährleistet und die zuständigen Ausschüsse
bedauern das sehr. Ich mache mir Partner, aber Großbritannien wird ist und dass die Menschenrechte in jede Phase der Verhandlungen,
auch keine Illusionen darüber, auch Wettbewerber. Boris Johnson und weiteren Rechte der Bürgerin- die jetzt anstehen, weiter eng ein-
dass das die Europäische Union selbst wird in der ihm eigenen Art nen und Bürger im Zusammen- beziehen, insbesondere auch
verändern wird. nicht müde, das ständig zu beto- hang mit Datenschutz – das wird dann, wenn wir in der zweiten
Aber genauso – vielleicht auch nen. Deshalb: Ja, die Europäische ein immer wichtigeres Thema in Hälfte dieses Jahres die Ratspräsi-
angesichts all dessen, was bis zum Union strebt eine Freihandelszone der digitalen Welt – ohne Abstri- dentschaft innehaben, um Sie zu
31. Dezember dieses Jahres an- ohne Zölle und ohne Quoten an. che eingehalten werden, so wie informieren, aber auch, um uns
steht – ist jetzt der richtige Zeit- Das bedeutet aber gleichzeitig: London es zugesagt hat. mit dem Parlament abzustimmen.
© Susie Knoll

punkt, nach vorne zu schauen null Dumping und null unfairer In der Außen- und Sicherheits- Liebe Kolleginnen und Kolle-
und die Zukunft zu gestalten: ei- Wettbewerb. politik bieten wir Großbritannien gen, die Studie, die ich zu Beginn
Heiko Maas (*1966) nerseits innerhalb der Europäi- Im Moment hören wir aus Lon- eine neue, eine maßgeschneiderte zitiert habe, macht auch Hoffnung
Bundesminister schen Union, andererseits vor al- don leider auch andere Töne. Partnerschaft an. Das müssen wir für die Zukunft; denn nach 47,2
len Dingen die Zukunft der Euro- Großbritannien wird das aber be- auch, weil wir Großbritannien ge- Lebensjahren steigt die Glückskur-

E
iner aktuellen Studie zufol- päischen Union und ihr Verhält- achten müssen, vor rade in dieser Bezie- ve der Menschen wieder an. In
ge erreichen Menschen zum nis zu Großbritannien und unser allen Dingen dann, hung auch in Zu- diesem Sinne werden wir jetzt
Ende ihrer 40er-Jahre ihren bilaterales Verhältnis zu Großbri- wenn es weiter ei- kunft brauchen auch zügig zusammen mit der
emotionalen Tiefpunkt, und das tannien. nen zollfreien Zu- Wir werden das werden. Als ständi- Kommission, nämlich mit Michel
über Länder, Geschlechter und Dabei ist eines klar: Eine mög- gang zum größten als Mitglied- ges Mitglied im Si- Barnier, die Verhandlungen begin-
Einkommen hinweg. Genauer ge- lichst enge Partnerschaft mit Binnenmarkt der staaten der cherheitsrat der Ver- nen, und zwar in Gesamtpaketen.
sagt: Mit 47,2 Jahren hadern die Großbritannien ist das, was wir Welt haben möch- Europäischen einten Nationen Wir wollen nicht, dass einzelne
Menschen am meisten. Aber – das wollen, und zwar in allen Berei- te. Auf jeden Fall – Union gemein- und als enger Part- Themen verhandelt werden und
kann ich Ihnen auch aus eigener chen. Dafür legt der Mandatsent- das haben wir ges- sam angehen. ner in den G-7- und möglicherweise versucht wird, mit
Erfahrung sagen – danach wird es wurf, den die Kommission am 3. tern in einem Ge- den G-20-Formaten einzelnen Mitgliedstaaten der Eu-
wieder besser. Februar vorgelegt hat und den die spräch mit Michel bleibt London ein ropäischen Union Sonderverein-
Meine Damen und Herren, es Mitgliedstaaten voraussichtlich Barnier, dem Chef- zentraler Ansprech- barungen zu treffen, sondern wir
ist wahrscheinlich ein historischer am 25. Februar beschließen wer- unterhändler der Europäischen partner für uns. Ohne die Abstim- werden das als Mitgliedstaaten der
Zufall, aber als Großbritannien den, eine gute Grundlage. Union, in Berlin noch einmal be- mung in Brüssel brauchen wir Europäischen Union gemeinsam
am 31. Januar die Bande mit Brüs- Für uns steht in den kommen- sprochen – gilt: Auf einen Wett- aber neue Formate der Zusam- angehen.
sel kappte, waren die Briten genau den Monaten in den Verhandlun- lauf nach unten, was Umweltstan- menarbeit. Deshalb ist es gut, dass Deshalb: Lassen Sie uns die
47 Jahre und einen Monat Mit- gen vor allen Dingen eines im dards oder die Rechte von Arbeit- die Europäische Union schon vor kommenden Monate nutzen, um
glied der Europäischen Union. Mittelpunkt, nämlich der Schutz nehmerinnen und Arbeitnehmern Ende 2020 „strukturierte Konsul- mit unseren britischen Freundin-
Nun ist Großbritannien ein Dritt- der Bürgerinnen und Bürger und und Verbraucherinnen und Ver- tationen“ mit Großbritannien be- nen und Freunden – das werden
staat. Deshalb wird – da, glaube die Wahrung der Interessen der brauchern angeht, werden wir uns ginnen will. sie bleiben, auch unsere Partner;
ich, brauchen wir uns nichts vor- Bürgerinnen und Bürger, und zwar nicht einlassen können und wer- Und auch bilateral, liebe Kolle- wichtige Partner bei all den globa-
zumachen – unser Verhältnis sowohl in der Europäischen Uni- den wir uns auch nicht einlassen. ginnen und Kollegen, jenseits der len Herausforderungen, denen wir
zwangsläufig weniger eng sein als on als auch in Großbritannien. Auch im Bereich der inneren Si- Verhandlungen mit der Europäi- uns gegenübersehen – gemeinsam
bisher. Bei allem Respekt für die Das gilt zum Beispiel mit Blick auf cherheit – bei der Terrorbekämp- schen Union, werden wir weiter als Europäer eine gute Lösung für
eng mit unseren britischen Freun- die Zukunft Europas zu finden.
den zusammenarbeiten. Mein Herzlichen Dank.
Kollege Dominic Raab und ich
wollen dazu schon in den kom-
menden Wochen eine gemeinsa-
me Erklärung unterzeichnen, mit
der zum Beispiel regelmäßige (Beifall bei der SPD sowie bei Abge-
Treffen auf Ministerebene und ordneten der CDU/CSU)
Staatssekretärskonsultationen zwi-
schen Deutschland und Großbri-
tannien vereinbart werden.
Dies ist eine gekürzte Version der Debatte.
Liebe Kolleginnen und Kolle- Das Plenarprotokoll und die vorliegenden
gen, ein Grundprinzip, das für die Drucksachen sind im Volltext im Internet
Brexit-Verhandlungen galt, das abrufbar unter:
muss nun auch für die anstehen- http://dip21.bundestag.de/dip21.web/bt
den Verhandlungen gelten: Je ge-
schlossener wir als Europäische Der Deutsche Bundestag stellt online
Union auftreten, desto besser wird die Übertragungen des
auch unser Verhandlungsergebnis Parlamentfernsehens als Live-Video- und
Audio-Übertragung zur Verfügung.
Boris Johnson, Premierminister des Vereinigten Königreichs, unterzeichnete am 24. Januar 2020 das sein, insbesondere wenn es darum www.bundestag.de/live/tv/index.html
Brexit-Abkommen und nannte es einen „fantastischen Moment“. © picture-alliance/Photoshot geht, einen fairen Wettbewerb zu
2 DEBATTENDOKUMENTATION Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020

Martin Hebner, AfD: Bürger und des deutschen Staates, sur-Abkommen, sprich: der Agrar-
die Verhandlungen weiter in deren politik, bei der die offensichtli-

Die EU hängt nur noch Hände zu legen.


Wir wissen, dass Boris Johnson
im Moment ein sehr starkes Ver-
chen Interessen der deutschen
Landwirtschaft schon seit Länge-
rem auf der Strecke bleiben. Noch

am deutschen Steuerzahler handlungsteam aufbaut und ei-


nen enormen Zeitdruck macht. Im
Übrigen ist es eine Katastrophe,
immer ignorieren Sie die Interes-
sen und die berechtigten Anliegen
unserer Landwirtschaft, geopfert
dass die EU daran denkt, die Ver- auf dem Altar des EU-Zusammen-
er zieht daraus die komplett fal- re Probleme in den gerade ge- handlungen erst im nächsten Mo- halts, finanziert allein vom deut-
schen Schlussfolgerungen. Er sagte nannten Ländern Polen, Däne- nat überhaupt zu starten. Voll- schen Steuerzahler und zelebriert
nämlich, daraus müsse man ganz mark und Ungarn. kommen widersinnig! Sie wollen auf Kosten unserer Landwirte.
klar die Schlussfolgerung ziehen, Wir als AfD sind im Europarat auf dem Altar der Einheitlichkeit Meine Damen und Herren, wir
diesen Club als geschlossenen in einer gemeinsamen Fraktion der EU unsere Interessen komplett wissen heute schon: Die EU hängt
Club zu definieren. Das ist die mit den britischen Konservativen, opfern? nur noch am deutschen Steuer-
komplett falsche Richtung. Die den Tories. Wir Meine Damen zahler. Jetzt sollen die britischen
Mitgliedschaft in diesem Fall als sind in der Frakti- und Herren, wenn Nettozahlungen von Deutschland
Zwang zu etablieren, ist ein Un- on der Europäi- Sie für die Erhaltung noch zusätzlich geschultert wer-
Noch immer
© DBT/Julia Nowak

ding. schen Konservati- des Euros schon den plus unsinniger Zukunftspro-
Die Briten werden nicht auf die ven, der demokra- ignorieren Sie Hunderte Milliar- jekte wie dem Green Deal zum
zunehmenden Forderungen nach tischen Allianz. die Interessen den der deutschen Umbau von Wirtschaft und Ge-
Einhaltung der EU-Regeln reagie- Was, glauben Sie, und berechtigten Steuerzahler opfern, sellschaft. Nicht mit uns; ganz
Martin Hebner (*1959) ren. Sie werden in dem Falle die habe ich in den Anliegen unserer sage ich Ihnen: Das klar. Mit uns wird es keine solch
Landesliste Bayern EU-Vorschriften nicht weiter ak- letzten Tagen in Landwirtschaft. geht so nicht. Das sozialistischen Hirngespinste ge-
zeptieren. Ich muss Ihnen ganz den Sitzungswo- kann so nicht wei- ben. Im Interesse Deutschlands

I
ch beginne nicht wie mein klar sagen: Diese waren mit ein chen im Januar tergehen. Das ist können wir nur klar darauf hin-
Vorredner damit, von einer Grund für den Brexit. von den britischen unakzeptabel. weisen: Machen wir den Brexit zu
Midlife-Crisis zu berichten, Der Antrag der grünen Regie- Kollegen zum Thema EU gehört? Die anderen Länder werden ihre einem Erfolg! Das liegt auch in
sondern ich berichte von einer rung, das heißt von CDU, SPD Glauben Sie tatsächlich, dass hier nationalen Forderungen sehr kon- unserem Interesse.
Feier; einer Feier in London auf und Grünen, läuft auf die vollum- eine freundliche Zusammenarbeit kret einbringen, nur Sie für Vielen Dank.
dem Parliament Square am 31. Ja- fängliche Übertragung des Ver- mit einem Herrn Verhofstadt und Deutschland mal wieder nicht. Ich
nuar. Dort haben britische Bürger handlungsmandats auf die Euro- im Übrigen auch mit einem Herrn möchte auch ganz klar darauf hin-
zu Zehntausenden ihre Freiheit päische Kommission hinaus und Barnier noch möglich ist? Es ist weisen: Das ist genauso wie bei
gefeiert; die Freiheit und die Un- damit auch auf einen Souveräni- nicht im Interesse der deutschen den Verhandlungen zum Merco- (Beifall bei der AfD)
abhängigkeit von der EU. Ich war tätsverlust Deutschlands. Genau
mit dabei. Es war eine tolle Feier. das wollen wir nicht.
Jetzt bekommen wir von Ihnen Dass sich die CDU und die SPD Katja Leikert, CDU/CSU:
hier einen Antrag vorgelegt, mit derzeit nach Thüringen nicht viel
dem Sie glauben den Briten die
Einhaltung der EU-Vorschriften
wieder aufzwingen zu können. In
zutrauen, ist nachvollziehbar.
Aber dass Sie die deutschen Ver-
handlungskompetenzen in die
Der Brexit ist und
Ihrem Antrag steht das Ziel einer
vertrauensvollen Zusammenarbeit
unter Einhaltung der Regeln der
Hände einer ehemaligen deut-
schen Bundesministerin legen –
man muss sich klarmachen: sie
bleibt ein trauriges Kapitel
EU. Meine Damen und Herren, war in diesem Bundeskabinett oh-
glauben Sie tatsächlich, dass Sie nehin nicht sehr erfolgreich; auf- bleibt ein trauriges Kapitel. angeguckt hat. Es war ein Durchei-
den Briten diese wieder oktroyie- gefallen durch „besondere Kom- Liebe Kolleginnen und Kolle- nander, das alle Elemente von ei-
ren können? Ich weiß nicht, ob petenzen“, weswegen sie dann gen, der Brexit produziert am En- nem Shakespeare-Drama aufgebo-
Sie von den Ergebnissen der Un- auch weggelobt werden musste -, de nur Verlierer. Er schwächt ten hat: Intrigen, Verrat, jede Men-
terhauswahlen im Dezember ge- zeugt schon von einer Selbstauf- Europa und damit denjenigen Teil ge Opfer und dazwischen ein tap-
hört haben. Das war ein glatter Er- gabe der eigenen Interessen. der Welt, der wie kein anderer für ferer, aufrechter Speaker, der im-
folg. Es war eine klare Aussage: Doch, meine Damen und Her- Menschenrechte und Freiheit steht mer wieder versucht hat, für Ord-
Die Briten wollen ihre Freiheit zu- ren, es sind nicht Ihre Interessen, und weltweit dafür eintritt. Nicht nung zu sorgen.
rück. – Das passiert jetzt auch. die Sie verfolgen sollten, sondern zuletzt bedeutet der Brexit, dass ei- Manche – auch hier in diesem
Zu Beginn ein Zitat von 2018. die Interessen der deutschen Bür- ne Handelsnation wie Großbri- Hohen Haus; Sie haben es eben
© Tobias Koch

Ich zitiere jetzt Herrn Schrader: ger. Es sind in dem Falle – das tannien aus dem größten Binnen- getan – behaupten ja gerne, dass
„Der Brexit sollte ... Anlass für ei- muss man auch ganz klar sagen – markt der Welt austritt. Auch das die Europäische Union selbst
ne Grundsatzdiskussion sein“, ob Aufgaben, die einer dringenden bleibt ein Irrsinn. schuld sei an diesem Drama. Ar-
die EU sich nicht „auf Kernkom- Notwendigkeit unterliegen. Eine Katja Leikert (*1975) Das Brexit-Referendum erinnert beitnehmerfreizügigkeit, Migrati-
petenzen nach einem strengen zentrale Erfahrung aus dem Brexit Wahlkreis Hanau uns darüber hinaus daran, dass on: Das sind ja so Ihre Themen,
Subsidiaritätsprinzip“ beschrän- ist: Es muss jetzt sukzessive eine die repräsentative parlamentari- die Sie anführen. Und wir alle

E
ken sollte. Sie sollte „es den ein- Regelung für den Fall weiterer s ist so: Der Brexit ist tat- sche Demokratie ein Fortschritt wissen – besonders diejenigen von
zelnen Mitgliedstaaten überlas- Austritte geschaffen werden. sächlich gekommen. Noch ist. Es reicht eben nicht, sich zu uns, die viel vor Ort in ihren
sen“, „über ihre Integrationsschrit- Wahrscheinlich sind das Polen, spüren wir das hier nicht. Es Demonstrationen zu versammeln, Wahlkreisen sind -, dass in diesen
te in eigener Souveränität zu ent- Dänemark und Ungarn. ist eher so ein bisschen wie die Herr Hebner. Gerade deshalb sind Fragen nicht immer alles glatt-
scheiden“. Dies würde einer „ge- Kommen wir zurück zu Herrn Ruhe nach einem Sturm. Aber für alle immer wieder dazu aufgefor- läuft. Wir wissen auch, liebe Kol-
sellschaftlichen Spaltung“ entge- Verhofstadt. Der Chefunterhänd- die Kolleginnen und Kollegen im dert, jeden Tag gegen jede Falsch- leginnen und Kollegen: Für die
genwirken. – Wie gesagt, das ist ei- ler der Austrittsverhandlungen Europäischen Parlament ist der information und gegen plumpen Europäische Union gibt es eben
nige Jahre her. zum Brexit sagte erst vor wenigen Brexit schon vollzogen. Vor zwei Populismus aufzustehen. keine Blaupause. Es ist richtig,
Aber wissen Sie, was die EU Tagen – ich zitiere -: Was bedeutet Wochen fand die Abstimmung Es kann sein, dass Sie gerne auf dass Fehlentwicklungen schneller
macht? Das genaue Gegenteil! nationale Souveränität heute statt. Wir haben die Bilder des Ab- Chaos abzielen, aber es gibt ein korrigiert werden müssen. Es ist
Schauen Sie sich mal Guy Verhof- noch? Weiter: Die EU-Mitglied- schieds noch vor Augen. Es gibt Austrittsabkommen. Es gibt einen auch richtig, dass die neue Kom-
stadt an, übrigens der Verhand- staaten haben ihre Souveränität einfach nichts daran zu rütteln. geregelten Austritt, und es ist eben mission unter Ursula von der Ley-
lungsführer der EU für den Brexit. schon lange verloren. – Das muss Darin unterscheiden wir uns fun- kein Chaos-Brexit geworden. Ge- en diese großen Themen jetzt be-
Er riet dazu, die Möglichkeit zum man sich mal vor Augen führen. damental, Herr Hebner: Der Brexit nau das ist das Verdienst der Euro- herzt angeht, auch die Reform des
Ausscheiden aus der EU künftig zu So jemand soll dann die weiteren ist und bleibt ein historischer Feh- päer. Wir haben geduldig, fair und Asylsystems. Ich hätte mir ge-
unterbinden. Und weiter sagte er Verhandlungen zum Brexit ver- ler und ist leider eben keine nur vor allem geschlossen verhandelt. wünscht, dass die Briten sich in so
ganz richtig, dass der Brexit das trauensvoll führen? Meine Damen vorübergehende depressive Phase Es war nicht immer leicht, wenn einer depressiven Phase eben
Scheitern der EU markiert. Doch und Herren, das schafft nur weite- von Endvierzigern. Er ist und man sich die Situation in London nicht schnell davonmachen, son-
Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020 DEBATTENDOKUMENTATION 3

dern bei dem Prozess mitmachen barn bleiben. Deshalb, liebe Kol- Schlimmes. Aber es müssen eben wir nicht zulassen. Steueroase vor Europas Küsten
und sich konstruktiv einbringen. leginnen und Kollegen, wollen die Voraussetzungen stimmen. Sinnvoll ist es aus Sicht der schaffen möchte, kann eben kei-
Es ist natürlich immer leichter, wir ein möglichst enges Verhält- Wir brauchen gleiche Chancen CDU/CSU-Fraktion, dass eben nen unbeschränkten Marktzu-
einfach rauszugehen und sich nis zu den Briten. für unsere Unter- die EU-Standards – das ist das, gang bekommen.
wieder in den Nationalstaat zu- Die Grundlinien nehmen, und dies was wir erwarten – auch in Groß- Bei allem Ärger über die
rückzuziehen. Aber es gilt das zieht unser Antrag muss die Grundla- britannien beachtet werden, und Schmutzkampagne der Brexiteers
Gleiche, was auch in einer Fami- – unser Außenmi- Wir wollen ge unserer zukünf- zwar dynamisch, sodass jede Än- und die nach wie vor teils feind-
lie gilt: Gerade in schwierigen nister hat es skiz- nicht, dass tigen Handelsbe- derung auf EU-Ebene in Großbri- selige Rhetorik der britischen Re-
Zeiten müssen wir eben auch zu- ziert -: Wir wollen dieses Drama ziehungen sein. tannien mit vollzogen wird. Ge- gierung – und da bitten wir auch
sammenstehen. Nur so wird man ein gutes Handels- wie bei Dazu gehört eben nau das hat auch das Europäi- um Abrüstung -: Wir Europäer
nach einer Krise gemeinsam stär- abkommen mit Shakespeare auch ein transpa- sche Parlament gestern gefordert. wollen in den kommenden Mo-
ker. Fakt ist: Wer rausgeht, ist den Briten ab- endet. renter Mechanis- Noch sieht man das in London naten den Grundstein für eine
eben draußen und muss auch so schließen, und wir mus zur Überwa- anders und möchte das nicht. erfolgreiche gemeinsame Zu-
behandelt werden. wollen eine ganz chung dieser glei- Um das ganz deutlich zu sagen: kunft legen. Wir wollen nicht,
Fakt ist aber auch: Der Brexit enge Partnerschaft chen Chancen. Auch für die künftigen Verhand- dass dieses Drama wie bei Shake-
ändert nichts daran – was ein natürlich bei der inneren und äu- Denn bei uns ist der Eindruck er- lungen gilt, dass es eben keine speare endet. Wir strecken die
Blick auf die Weltkarte zeigt -: ßeren Sicherheit. weckt worden – nach wie vor; da Rosinenpickerei geben kann. Hand aus und hoffen darauf,
Großbritannien gehört zu Für uns ist dabei entscheidend: verrate ich kein Geheimnis -, Man kann nicht ein bisschen dass die Hand in Großbritannien
Europa und wird immer zu Wir brauchen faire Wettbewerbs- dass die Briten sich eben unfaire Binnenmarkt machen mit ein auch ergriffen wird.
Europa gehören. Briten und Eu- regeln. Uns von der CDU/CSU Vorteile verschaffen wollen. Das paar Standards von hier und
ropäer bleiben Nachbarn, und liegt das Thema Wettbewerb am aber – auch das zeichnet die dort, die man irgendwie passend (Beifall bei der CDU/CSU, der SPD
wir wollen, dass wir gute Nach- Herzen. Für uns ist das nichts neue Beziehung aus – können findet. Und es gilt auch: Wer eine und dem BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)

Michael Georg Link, FDP: zurückschrecken, die sich hinter einzelnen Sektoren, in denen es
den Verträgen verstecken oder hin- nicht gelingt, EU-only abzuschlie-

Der schwierige Teil des ter einer scheinbar opportunen öf-


fentlichen Meinung. Aber was wä-
re es für ein Signal aus Berlin in
ßen, sektorale Abkommen ma-
chen, die man nach Jahresfrist,
wenn die Uhr nicht mehr so

Brexits steht uns noch bevor die EU hinein und vor allem auch
für die Verhandlungen gewesen?
Was wäre es für eine Stärkung des
schnell tickt wie jetzt, im norma-
len Verfahren ratifiziert; aber bis
zum Jahresende läuft die Zeit. Wir
Chefunterhändlers Michel Barnier werden mit dem Ansatz, den wir
denken. Wir sollten uns fragen, ein Abkommen von der EU direkt, gewesen, wenn wir das gemacht heute von der Bundesregierung
was wir bis Ende des Jahres drin- ein EU-only-Abkommen, einset- hätten? hören, die Gefahr, am Ende ohne
gend erreicht haben sollten – die zen müsste. Wir brauchen diese Stärkung; Abkommen dazustehen, nicht
Uhr tickt -, dann, wenn die Über- Es kam auch heute vom Minis- denn das Worst-Case-Szenario des ausräumen. So werden wir unsere
gangsfrist ausläuft und der unge- ter kein einziges Wort dazu. Was ungeordneten Brexits ist eben Verhandlungsposition gegenüber
ordnete Brexit erneut droht. Was wäre das für ein Signal gewesen, noch immer nicht gebannt. Des- Johnson nicht stärken.
© Thomas Koehler-photothek.net

wollen wir erreicht haben? Aus wenn Deutschland sich klar posi- halb, Kolleginnen und Kollegen, Kolleginnen und Kollegen, der
unserer Sicht sind dies im Bereich tioniert hätte! Es kam auch kein bringen wir heute als FDP-Frakti- schwierige Teil des Brexits steht
der wirtschaftlichen Partnerschaft Wort des Ministers zur Rolle des on einen eigenen Antrag ein. Wir uns noch bevor. Wenn wir als
ein präzises, schlankes, zielgenau- Europäischen Parlaments. Des- fordern, dass sich die Bundesregie- Bundestag mitwirken wollen,
es Freihandelsabkommen und im halb fehlen Ihrem Antrag aus un- rung bei der Formulierung des dann sollten wir den Mut haben,
Bereich der Sicherheitspartner- serer Sicht der Mut und der Sinn Verhandlungsmandats ohne Wenn der Bundesregierung deutlich kla-
schaft sichtbare Fortschritte bei für die Realität gleichermaßen. An und Aber für ein EU-only-Freihan- rere Aufträge zu erteilen, als in
Michael Georg Link (*1963) der Zusammenarbeit bei innerer diesem Punkt helfen uns keine delsabkommen einsetzt, das ziel- den vorliegenden Anträgen von
Landesliste Baden-Württemberg und äußerer Sicherheit. So könn- Wunschzettel und keine politisch genau konzipiert ist und das nur Koalition und Grünen enthalten
ten wir die ohnehin gravierenden korrekten Allgemeinplätze, son- EU-Kompetenzen betrifft. Das sind.

W
ir müssen heute als Auswirkungen des Brexits abfe- dern wir müssen die Bundesregie- würde zu den Plänen passen, die Ich danke Ihnen.
Bundestag von unseren dern und einen ungeordneten Bre- rung in die Pflicht nehmen. Es Michel Barnier hat, das würde sei-
Mitwirkungsrechten xit verhindern. Dafür muss sich gibt viele in der EU, die vor so ei- ne Verhandlungsposition stärken. (Beifall bei der FDP)
Gebrauch machen und der Bun- die Regierung einsetzen. nem EU-only-Abkommen noch Man kann später immer noch in
desregierung eine stringente Posi- Doch was legen Große Koaliti-
tionierung für die Formulierung on und Grüne heute zum Start der
des EU-Verhandlungsmandats mit Verhandlungen vor? Aus unserer
auf den Weg nach Brüssel geben. Sicht viele Allgemeinplätze, viel,
Aus Sicht meiner was man auch un-
Fraktion müssen terschreiben kann –
dafür drei Prinzi- ja, aber am Ende ei-
pien gelten: Das Worst-Case- nen wachsweichen
Klarheit. Wir Szenario des Antrag ohne klare
wollen keinen sei- ungeordneten Ziele. Keine Spur
tenlangen Wunsch- Brexits ist eben von Klarheit, Kolle-
zettel, sondern ein noch immer nicht ginnen und Kolle-
klar definiertes Ver- gebannt. gen, stattdessen sei-
handlungsmandat. tenlanges Prosa, oh-
Einheit. Wir for- ne die Bundesregie-
dern, dass sich die rung – und das ist
Bundesregierung für die Geschlos- wichtig – am Ende in die Pflicht
senheit der EU-27 starkmacht und zu nehmen. Es gibt zwar einen
keine Alleingänge während der kurzen Verweis auf die deutsche
Verhandlung unternimmt. Ratspräsidentschaft, aber keine
Und – ganz wichtig – Realismus Präzisierung der besonderen Rolle,
angesichts eines schwierigen Ver- die der Bundesregierung zu-
handlungspartners Boris Johnson, kommt. Sie erwähnen zum Bei-
der zurzeit scheinbar vor Kraft spiel nicht, dass Deutschland sich
kaum laufen kann. ohne Wenn und Aber gegen ein Seit dem 1. Februar 2020 weht der Union Jack, die Flagge Großbritanniens, nicht mehr vor dem Europäischen
Wir müssen also vom Ende her gemischtes Abkommen und für Parlamentsgebäude und weiteren EU-Institutionen im belgischen Brüssel. © picture-alliance/dpa
4 DEBATTENDOKUMENTATION Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020

Andrej Hunko, Die Linke:

Es muss gute Beziehungen


und keine Strafmentalität geben
ches Dumping. Wir unterstützen verpflichtet ist.
auch jede Verhandlungsstrategie, Der Beitritt wäre eine Stärkung
die sich gegen ein Dumping, ge- der Menschenrechtskonvention,
gen einen Wettlauf nach unten in des Gerichtshofs in Straßburg und
Europa einsetzt. auch eine Stärkung der Verhand-
Grundlage der heutigen Diskus- lungsposition.
sion ist der Verhandlungsvor- Im Verhandlungsmandat stehen
schlag der EU-Kommission. Dazu aber auch Punkte – auch das will
© DIE LINKE im Bundestag

Zwei Tage vor dem Austritt Großbritanniens aus der EU ratifizierte auch
gibt es einen Antrag an die Bun- ich sagen -, die wir sehr kritisch das Europaparlament das Austrittsabkommen. © picture-alliance/dpa
desregierung. In diesem Verhand- sehen. Da ist von künftigen ge-
lungsvorschlag stehen gute Sachen meinsamen Militärmissionen die
– es finden sich zum Beispiel Rede, von sogenannten GSVP-Mis- Austritt; wir sind für Kooperatio- Lassen Sie mich zum Schluss
durchaus Passagen gegen ein sol- sionen; es werden gemeinsame nen, die im Bereich sozialer Rech- über einen wichtigen Fall reden,
Andrej Hunko (*1963) ches Dumping – aber es stehen Aufrüstungsprojekte anvisiert. Es te und Umweltschutz einen Fort- der in Großbritannien in den
Landesliste Nordrhein-Westfalen auch kritische Punkte in dem Ver- werden sogar Geheimdienstko- schritt bedeuten. Aber andere Sa- nächsten Wochen und Monaten
handlungsvorschlag. operationen anvisiert, inklusive chen sehen wir kritisch. verhandelt wird, über den Fall des

W
ir reden heute über die Ein Punkt, den ich ansprechen des Austausches sensibler Daten, Herr Link, Sie haben gerade ge- Journalisten Julian Assange.
künftigen Beziehungen möchte, betrifft die künftige Jus- ohne dass das in irgendeiner Wei- sagt, es sollte ein EU-only-Abkom- Nächste Woche beginnt der Pro-
zwischen der EU und tizkooperation, da geht es um se etwa an Menschenrechte oder men sein, bei dem die nationalen zess. Ich hoffe sehr, dass die skan-
Großbritannien. Für Die Linke Strafverfolgung. Im Verhandlungs- an das Völkerrecht, wie in der Jus- Parlamente nichts mehr zu sagen dalöse Auslieferung an die USA –
will ich hier ganz klar sagen: Wir vorschlag der EU-Kommission ist tizkooperation, gekoppelt wird. haben. Bei den Freihandelsab- mit Strafmaßandrohung von 175
wollen auch künftig sehr gute Be- festgehalten, dass in Zukunft nur Das lehnen wir sehr deutlich ab. kommen mit Kanada oder mit Jahren – nicht vollzogen wird. Ich
ziehungen zu den Menschen in dann kooperiert wird, wenn Groß- Ich will daran erinnern, dass den USA, CETA und TTIP, haben hoffe, dass Julian Assange freige-
Großbritannien. Es darf keine britannien Mitglied der Europäi- Großbritannien am völkerrechts- wir uns damals alle dafür einge- lassen wird und dass wir Ende des
Strafmentalität sein; es muss gute schen Menschenrechtskonvention widrigen Krieg gegen den Irak setzt, dass es gemischte Abkom- Jahres ein gutes Abkommen mit
Beziehungen in der Zukunft ge- und Mitglied des Europarates 2003 beteiligt war, und es wurde men werden, das heißt, dass auch Großbritannien haben werden.
ben. bleibt. Das wurde auch im Aus- kürzlich vom Menschenrechtsge- die nationalen Parlamente etwas Dann wäre 2020 auf jeden Fall ein
Zu den Signalen, die gegenwär- trittsabkommen vereinbart. Es ist richtshof wegen der anlasslosen zu sagen haben. Ich denke, das sehr schönes Jahr.
tig aus Großbritannien kommen, gut, dass das vereinbart wurde, Massenüberwachung durch den sollte auch hier der Fall sein. Vor Vielen Dank für die Aufmerk-
insbesondere von Boris Johnson, und es ist auch gut, dass das kon- britischen Geheimdienst verur- allen Dingen wollen wir ein hohes samkeit.
die darauf hindeuten, ein Dum- ditionalisiert wird. Was ich nicht teilt. Also, eine solche Kooperati- Maß an Transparenz. Wir wollen
ping in puncto sozialer Rechte, Ar- verstehe, ist, dass die Europäische on wollen wir nicht. als Parlament und auch als Öf-
beitsschutz, Ökologie oder Ver- Union selbst dieser Menschen- Zusammengefasst: Wir sind na- fentlichkeit sehr früh über mögli-
braucherschutz einzuleiten, sagen rechtskonvention noch nicht bei- türlich für Verhandlungen; wir che Verhandlungsergebnisse infor- (Beifall bei der LINKEN sowie bei
wir ganz klar: Wir wollen kein sol- getreten ist, wozu sie seit 2009 sind gegen einen ungeregelten miert werden. Abgeordneten der SPD)

Dr. Fanziska Brantner, Bündnis 90/Die Grünen: ten muss. Das ist ein großer und men. Deswegen haben Sie auch
wichtiger Schritt, den wir hier ge- Ihren eigenen Antrag eingebracht.

Das Abkommen meinsam gegangen sind. Es muss


– ich zitiere – „verbindliche und
durchsetzbare vertragliche Rege-
Es ist schade, dass wir da nicht ge-
meinsam kämpfen können. Es
zeigt, wo Ihre Prioritäten liegen.

muss Europa stärken lungen einschließlich Streit-


schlichtungs-, Durchsetzungs- und
Sanktionsmöglichkeiten geben“,
Auch Sie sagen in Ihrem Antrag,
dass man später natürlich auch
ein gemischtes Abkommen
und zwar im gesamten Anwen- braucht. In unserem Antrag steht,
Wenn wir uns auf dieses Ziel ei- ankommen, das nicht nur zu ver- dungsbereich der Handelsbezie- dass man zuerst ein EU-only-Ab-
nigen können, dann können die einbaren, sondern auch durchset- hungen. Das ist ein großer Schritt. kommen macht. Von daher ist Ihr
künftigen Beziehungen nicht zu zen zu können. Herr Johnson hat Herr Maas, das müssen Sie jetzt Vorwurf an uns, das stehe nicht
einem Öko- und Sozialdumping ja jetzt schon mit Blick auf den auch in die Verhandlungen in darin, einfach nicht korrekt. Das
führen und auch nicht zu einem Austrittsvertrag ge- Brüssel einbringen. zeigt einfach, wo ihre Prioritäten
Steuerwettbewerb; denn es geht sagt, dass er gar Das ist im Mandats- liegen.
um die finanzielle Grundlage der nicht kontrollieren text nämlich noch Liebe Kolleginnen und Kolle-
liberalen Demokratie. Deswegen will. Das heißt, wir Wir müssen unklar. Wir zählen gen, wir brauchen enge Beziehun-
ist auch das Pochen auf gemeinsa- müssen sicherstel- sicherstellen, darauf, dass Sie den gen angesichts der Herausforde-
dass die Regeln Willen dieses Hau-
© Stefan Kaminski

me Standards keine Rache oder len, dass die Regeln rungen. Diese müssen wir gemein-
wie auch immer, sondern diesem durchsetzbar und durchsetzbar und ses auch wirklich sam fair angehen. Wir müssen
übergeordneten Ziel nachfolgend; sanktionierbar sanktionierbar umsetzen. jetzt alles tun, damit dieses Ab-
sonst erreichen wir dieses Ziel sind. Das von der sind. Mit diesem inter- kommen Europa stärkt und nicht
Franziska Brantner (*1979) nämlich nicht. Es ist gut, dass wir EU-Kommission fraktionellen Antrag schwächt. Ich bin zuversichtlich,
Landesliste Baden-Württemberg heute in unserer Stellungnahme vorgeschlagene senden wir von die- Herr Maas, dass Sie das nutzen,
festhalten, dass die Gewährleis- Mandat ist hier sem Haus aus ein um diese Krise zu meistern. Dann

D
as Vereinigte Königreich tung fairer Wettbewerbsbedingun- zweideutig. Da stand nämlich starkes Zeichen. Es ist schade, dass sind wir am Ende stärker als zu
ist nicht mehr Teil der gen als Grundlage des Abkom- drin, dass die Durchsetzbarkeit, die FDP nicht mit dabei ist. Es ist Beginn. Das ist Ihr Auftrag; wir
Europäischen Union. mens zu verankern ist. Das ist klar die Sanktionierbarkeit, nur für „all aber auch bezeichnend, dass der zählen auf Sie.
Aber wir haben trotzdem eine gro- und deutlich, und ich bin froh, relevant areas“ gilt, also nur für Schutz von Umwelt und sozialen
ße gemeinsame Herausforderung: dass wir das gemeinsam mit der die relevanten Bereiche. Rechten sowie die Gewährleistung
Wir müssen die liberale Demokra- Koalition haben festhalten kön- Wir haben in unserem Antrag fairer, gleicher Chancen für unsere
tie in Europa verteidigen und stär- nen. klar festgehalten, dass die Sanktio- Unternehmen im Forderungsteil (Beifall beim BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
ken. Aber am Ende wird es darauf nierbarkeit in allen Bereichen gel- Ihres Antrags gar nicht vorkom- sowie bei Abgeordneten der SPD)
Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020 DEBATTENDOKUMENTATION 5

Markus Töns, SPD: ren Sicherheit, in der Entwick- nicht einfach. Die Kommission
lungspolitik. Der Außenminister hat bis jetzt für das Austrittsab-

Ein Cherry Picking der Briten hat das vorhin schon alles er-
wähnt. Wir sind auch auf dem
Weg, das zu verhandeln. Hier gilt
kommen gut und hart verhandelt,
aber was jetzt kommt, ist ganz
entscheidend. Die 27 müssen Ge-

werden wir nicht zulassen es, frühzeitig einen Rahmen dafür


festzulegen. Ich glaube, wir sind in
der Lage, das zu machen.
schlossenheit zeigen. Diese Ge-
schlossenheit ist entscheidend für
den Erfolg dieser Verhandlungen.
Ich sage an die Kolleginnen und Ich will noch einmal deutlich
lien. Beim Stichwort „Australien“ nicht sein, dass es am Ende ein Kollegen der FDP gerichtet – Frau machen: Es ist an der Bundesre-
fängt man schon an, darüber Singapur an der Themse gibt. Das Brantner hat es eben schon gesagt gierung – deshalb ist diese Stel-
nachzudenken, welches Abkom- wird die Europäische Union und – : Es ist schade, wirklich schade, lungnahme so wichtig -, die Euro-
men die EU mit Australien eigent- das dürfen auch wir nicht zulas- dass Sie sich an dieser Stellung- päer, die 27, während der deut-
lich hat. Da fällt einem nicht viel sen. nahme nicht beteiligen. Es ergibt schen Ratspräsidentschaft zu eini-
ein. Da wären wir bei WTO-Re- Welche Rolle keinen Sinn, sich be- gen, zu einen und beieinanderzu-
geln. Das ist, glaube ich, ein biss- spielt in dieser Fra- reits jetzt darauf fest- halten. Dann wird es gelingen,
chen wenig für die Beziehungen ge der EuGH? Klar zulegen, welche dass wir weiterhin zusammenste-
Die
© DBT/Thomas Trutschel

zu Großbritannien, die wir zu- ist: Wenn es um Form der Vertrag ha- hen. Dann wird es gelingen, dass
künftig aufbauen wollen. die Auslegung des Geschlossenheit ben wird, liebe Kol- diese Europäische Union stark ge-
Wichtig ist doch: Wir brauchen Unionsrechts geht, der 27 ist leginnen und Kolle- macht wird.
eine Partnerschaft mit fairem gilt, dass der entscheidend für gen von der FDP. Ich sage es noch einmal: Ein
Wettbewerb, mit hohen Umwelt- EuGH entscheidet. den Erfolg dieser Das ist leider ein Cherry Picking vonseiten der Bri-
Markus Töns (*1964) und Sozialstandards, und zwar für Das ist ein Grund- Verhandlungen. Stück weit kleinka- ten, das Großbritannien einen Zu-
Wahlkreis Gelsenkirchen alle Bürgerinnen und Bürger in pfeiler unserer riert. Deshalb: Scha- gang zum Binnenmarkt ermög-
unserem Land; das ist wichtig. Rechtsordnung. de, dass Sie sich licht, bei dem es aber keine Regeln

D
er britische Premiermi- Die entscheidende Frage ist: Das gilt auch im nicht beteiligen. Das einhält, werden wir nicht zulas-
nister hat in den letzten Was wollen wir erreichen? Wir Verhältnis zu Großbritannien, schränkt unseren Verhandlungs- sen. Ich bin dankbar dafür, dass
Wochen viele Ankündi- brauchen ein Level Playing Field, und das ist eine der Grundbedin- spielraum ein. Übrigens will auch wir heute diese Stellungnahme ab-
gungen über die künftigen Bezie- das heißt, keinen Dumpingwett- gungen, über die wir reden. Die Michel Barnier diese Einschrän- geben können.
hungen gemacht. Zuerst wollte er bewerb vor unserer Haustür. müssen klar sein. kung des Verhandlungsspielraums Herzlichen Dank.
ein Modell wie zwischen der EU Großbritannien muss unsere Sozi- Es geht um Sicherheitspolitik. nicht; das ist nicht im europäi-
und Norwegen, dann wollte er ein al- und Umweltstandards einhal- Wir brauchen eine starke Zusam- schen Interesse.
Modell wie mit Kanada, und zum ten; sonst kann es keinen Zugang menarbeit in der Außenpolitik, Liebe Kolleginnen und Kolle- (Beifall bei der SPD sowie bei Abge-
Schluss war die Rede von Austra- zum Binnenmarkt geben. Es kann bei der Verteidigung, bei der inne- gen, die Verhandlungen werden ordneten der CDU/CSU)

Sandra Weeser, FDP: ser Verhandlungen informieren, nungssicherheit. Unternehmen


sonst droht uns nämlich auch hier können sich an neue Spielregeln

Strategische Vorteile und die ein Debakel à la TTIP.


Was können wir mit unserem
EU-only-Abkommen erreichen?
anpassen, ja; aber dafür müssen
sie diese auch kennen.
Konzentrieren wir uns also in

EU-Ratspräsidentschaft nutzen Erstens endlich feste Rechts- und


Tätigkeitsbedingungen für unsere
Unternehmen. Da fällt mir ein:
den kommenden Monaten auf
den Handel. Ein EU-only-Abkom-
men kann in diesem straffen Zeit-
Haben wir denn jetzt die 900 plan erreicht werden. Das Zustan-
durch eine Eins-zu-eins-Übernah- EU; hier werden die Rahmenbe- Zöllner ausgebildet und einge- dekommen eines gemischten Ab-
me der EU-Standards oder eben dingungen für internationale stellt? Sind sie einsatzbereit? kommens halte ich nicht für rea-
durch ein gutes Abkommen, das Marktzugänge und Wettbewerbs- Zweitens Klarheit im Handeln listisch. Wir sollten unserer Wirt-
auch den Wettbewerb zwischen vorteile geregelt. auch auf politischer Ebene. Der schaft hier einen strategischen
dem EU-Modell und dem Verei- Deutschland muss dabei seine Eklat zwischen Trump und John- Vorteil sichern. Das könnten wir
nigten Königreich zulassen kann. strategischen Vorteile im Blick be- son zur Huawei-Zulassung hat mit einem EU-only-Abkommen.
Oft wird suggeriert, EU-Han- halten und die EU-Ratspräsident- den Briten einen Vorgeschmack Vielen Dank.
delsabkommen seien nicht gut für schaft nutzen, um ein entspre- geboten und gezeigt, wie es ist,
© DBT/Thomas Trutschel

Deutschland, seien nicht gut für chendes Abkommen zum Erfolg ohne den Backup der EU dazuste-
die Bürger, für die Bauern und zu führen. Gleichzeitig müssen hen.
nicht gut für die Unternehmen. wir die Bürger über den Gang die- Drittens brauchen wir Pla- (Beifall bei der FDP)
Also müsste man der EU misstrau-
en wie bei TTIP, wo die Verhand-
Sandra Weeser (*1969) lungen durch den öffentlichen
Landesliste Rheinland-Pfalz Druck gescheitert sind. Schauen
wir uns CETA an. Bis heute liegt

W
arum dreht sich beim diesem Haus kein Gesetzentwurf
Brexit alles um ein für die Ratifizierung vor.
Handelsabkommen? Beim Brexit, meine Damen und
Unsere Unternehmen brauchen Herren, darf uns das nicht passie-
endlich Klarheit. Sie bereiten sich ren. Es bleiben nicht einmal mehr
seit 2016 auf den Brexit vor, sie elf Monate, um klare Regeln für
halten Lagerbestände, sie binden den zukünftigen Umgang mit
Ressourcen, sie haben alternative dem Vereinigten Königreich auf-
Lieferketten aufgebaut, und sie zustellen. Boris Johnson droht
bilden Rücklagen. Wir können es von seiner Insel aus schon mit ei-
uns nicht leisten, das Rückgrat un- nem No-Deal-Szenario. Genau
serer Wirtschaft, den deutschen deswegen brauchen wir ein EU-
Mittelstand, weiter so hinzuhal- only-Abkommen. Das ist keine
ten. Einengung unseres Handelsspiel-
Wir müssen den Handel mit raumes, wie die CDU meint, son-
dem Vereinigten Königreich für dern notwendige Prioritätenset-
unsere Unternehmen so einfach zung. Handelsfragen liegen in der Zum 1. Juli 2020 übergibt der kroatische Vorsitzende des Rats der Außen- und Europaminister, Gordan Grlić Rad-
wie möglich gestalten, entweder ausschließlichen Kompetenz der man, die EU-Ratspräsidentschaft für die zweite Jahreshälfte 2020 an Deutschland. ©picture alliance / ZUMAPRESS.com
6 DEBATTENDOKUMENTATION Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020

Detlef Seif, CDU: ßen. lich eine enge und freundschaftli-


Meine Damen und Herren, Bo- che Partnerschaft an. Aber eines ist

Im Vereinigten Königreich gibt ris Johnson und seine Berater stel-


len auch jetzt schon Kernaussagen
der Politischen Erklärung infrage.
doch klar: Es geht nicht um jeden
Preis. Deshalb müssen wir unse-
ren britischen Freunden klarma-

es schon einen Abwärtstrend Eine Bindung an EU-Standards sei


nicht sinnvoll. Das Vereinigte Kö-
nigreich hat ja selbst hohe Stan-
chen, dass das Vereinigte König-
reich nur dann einen breiten Zu-
gang zum Binnenmarkt haben
dards. Warum sollte man sich kann, wenn es auch unsere Stan-
stehen. Jaguar Land Rover streicht festschriebe, würde man verhin- dann irgendwie binden? Der Eu- dards einhält und wenn dadurch
4.500 Arbeitsplätze im Zuge des dern, dass in anderen Punkten, ropäische Gerichtshof sollte im das Projekt Europäische Union
Brexits. Ford schließt im Septem- die vielleicht in die Zuständigkeit Wege einer Vorabentscheidung Be- nicht gefährdet ist.
ber 2020 sein Motorenwerk. Die von Mitgliedstaaten fallen, Rege- rücksichtigung finden. Das Ge- Vielen Dank.
Verlagerung der Opel-Astra-Pro- lungen bis zum 31. Dezember richt solle nun keine Rolle mehr
duktion steht im Raum. BMW hat 2020 ausgeschlossen wären. Und spielen. (Beifall bei der CDU/CSU und dem
angekündigt, seine drei Werke im deshalb können wir uns diesem Meine Damen und Herren, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sowie bei
Land zu schließen, sollten Störun- Ansatz leider auch nicht anschlie- auch in Zukunft streben wir natür- Abgeordneten der SPD)
© DBT/Thomas Koehler

gen in den Lieferketten entstehen.


Meine Damen und Herren, Zulie-
ferer und andere Unternehmen Katharina Dröge, Bündnis 90/Die Grünen:
sind bereits abgezogen. Das ist ein

Detlef Seif (*1962)


Wahlkreis 92
starkes Ding. Das müssen wir uns
vor Augen halten. Deshalb: Lassen
Sie diese Schönrederei bleiben.
Die EU muss geschlossen
Auch der Zusammenhalt des
in die Verhandlung gehen
E
s lässt sich nicht mit Sicher- Landes ist gefährdet. Selbst wenn
heit vorhersehen, ob der man Schottland ein weiteres Un-
Brexit für das Vereinigte Kö- abhängigkeitsreferendum verwei-
nigreich längerfristig positiv ist gert: Im Prinzip ist die Krisensi- Thema Wettbewerb und in den sche Kooperationen reden müs-
oder zu einem großen Schaden im tuation im Land vorhanden. Sinn Bereichen Verhinderung von Steu- sen. Wir erwarten von Ihnen – wir
Lande führen wird. Eines ist aber Féin ist in der Republik Irland ei- erdumping, Beihilferecht und wollen das gemeinsam mit dem
gewiss: Das Land hat einen sehr ne starke Kraft geworden. Sie setzt Nachhaltigkeit. Unser Job als Europäischen Parlament durchset-
steinigen Weg vor sich. sich für die Wiedervereinigung Ir- Deutscher Bundestag – deswegen zen -, dass wir keine Weiterent-
Vize-Premierminister Michael lands ein. Was für Irritationen und haben wir Grüne uns gemeinsam wicklung des Vertrages haben, oh-
Gove hat die Wirtschaft Anfang Zentrifugalkräfte entstehen dort mit CDU/CSU und SPD auf eine ne dass die Parlamente zwingend
der Woche darauf eingeschworen, zurzeit? Diese hat doch niemand Artikel-23-Stellungnahme geeinigt mit einbezogen sind und dieser
dass es in den nächsten Jahren kei- mehr unter Kontrolle. – ist es, der Regierung das mit auf Weiterentwicklung zustimmen
© Stefan Kaminski

nen reibungslosen Handel mit der Meine Damen und Herren, den Weg zu geben, was sie in den müssen.
Europäischen Union geben wird. auch in Richtung AfD, weil wir et- Verhandlungen in Brüssel noch er- Ein letzter Satz zur FDP. Ich ver-
Bisher hat man den Landsleuten was anderes gehört haben: Wenn reichen sollte. Meine Kollegin stehe nicht, wie man sich so aus
in Partylaune wohlklingend ge- wir eines aus dem Brexit lernen Franziska Brantner hat es eben der Debatte verabschieden kann.
sagt: Make Brexit a success – ma- müssen, dann das, gegen Fake Katharina Dröge (*1984) schon gesagt: An einer Stelle ist In Ihren Reden haben Sie, Frau
che den Brexit zum Erfolg -, get News, falsche Informationen, und Landesliste Nordrhein-Westfalen dieses Mandat noch nicht klar ge- Weeser, haben Sie, Herr Link, sich
Brexit done – lasst Populismus noch nug, nämlich beim Thema einzig auf das Thema Freihandels-

D
es uns endlich deutlicher und in- ie Aussagen von Boris „Durchsetzbarkeit von Standards abkommen konzentriert. Die
durchziehen -, tensiver vorzuge- Johnson lassen erahnen, im gesamten Anwendungsbereich künftigen Beziehungen mit Groß-
dann geht es uns Zulieferer hen, als wir es bis- dass die Verhandlungen des Handelsabkommens“. britannien werden sich nicht nur
besser. und andere her gemacht haben. über die zukünftigen Beziehungen Hier senden wir als Deutscher um ein Freihandelsabkommen
Bereits Ende Unternehmen sind Wenn sich dieser mit Großbritannien nicht einfa- Bundestag – ich freue mich wirk- drehen, es wird auch um die inne-
2018 kam die briti- bereits abge- Geist in den weite- cher werden als die Verhandlun- lich, dass wir uns einigen konnten re Sicherheit, um die Außenpolitik
sche Regierung in zogen. Das ist ein ren Verhandlungen gen, die wir über den Austritt ge- – einen klaren Auftrag an die Bun- gehen. Wir erwarten – das ist in
einer Wirtschafts- starkes Ding. fortsetzen sollte, führt haben. Umso wichtiger ist desregierung, in Brüssel zu ver- Ihren Forderungen nicht zu erken-
analyse selbst zu dann sehe ich düs- es, dass die Europäische Union ge- handeln, dass der gesamte Bereich nen -, dass wir nicht nur ein Frei-
dem Ergebnis, dass ter. Das bisherige schlossen in die Verhandlung geht des Handelsabkommens auch handelsabkommen um jeden
die Wirtschaftsleis- Verfahren hat deut- und dass wir als Deutscher Bun- sanktionierbar und durchsetzbar Preis – egal, Hauptsache schnell;
tung des Landes nach dem Brexit lich gemacht, was eine Mitglied- destag alles dafür tun, sie dabei zu wird, gerade in den Bereichen so schreiben Sie es im Endeffekt
bei Zugrundelegung des Szenarios schaft in der Europäischen Union unterstützen. Nachhaltigkeit und soziale Stan- in Ihrem Forderungsteile -, ab-
eines Freihandelsabkommen um bedeutet. Nahezu alle Bereiche Das Verhandlungsmandat, das dards. schließen, sondern dass auch die
3,4 bis 6,4 Prozent schrumpfen sind betroffen. Wir sind eng mitei- die Europäische Kommission ver- Ich sage das auch mit Blick auf Freien Demokraten anerkennen,
wird. Das sind nicht nur für Öko- nander verwoben und verzahnt. gangene Woche vorgelegt hat, ist einen Wirtschaftsminister, der sich dass es unser Job ist, gemeinsam
nomen Hammerzahlen, verbergen Das kann man nicht einfach aus- aus unserer Sicht eine gute Grund- nicht so klar positioniert wie Sie, für faire Standards, gemeinsam für
sich dahinter doch Arbeitslosig- einanderreißen. Mit Ablauf der lage für diese Verhandlungen. Ich Herr Maas, heute in der Debatte. ein Level Playing Field und ge-
keit, wirtschaftliche, politische Übergangsfrist fallen Tausende Re- muss auch sagen: Wir haben hier Wenn wir ihn im Wirtschaftsaus- meinsam für die Sicherung der
und soziale Verwerfungen. gelungen weg. Es ist ausgeschlos- im Bundestag viele kontroverse schuss fragen: „Wie stellen Sie sich Standards, die wir im Binnen-
Es gibt jetzt schon einen deutli- sen, dass wir in der Kürze der Zeit Debatten über Handelsabkom- die künftigen Beziehungen vor?“, markt vereinbart haben, zu kämp-
chen Abwärtstrend. Er könnte auch nur annähernd ein zufrie- men, über Handelsmandate ge- dann schillert das, und als mögli- fen. Ich finde es schade, dass Sie
auch die innere Sicherheit des denstellendes, umfassendes Ab- führt. Wenn das, was die Europäi- che Partnerschaft mit Großbritan- sich hier aus der Debatte verab-
Landes berühren. Zum Beispiel ist kommen finden können. Es muss sche Kommission mit Blick auf nien wird das Beispiel JEFTA ge- schiedet haben.
in der Wirtschaft die Automobil- deshalb das Ziel sein, so viel wie Großbritannien vorlegt, Standard nannt. Ich sage Ihnen ganz ehr-
branche betroffen: Honda schließt möglich zu vereinbaren. Dazu ge- für weitere Handelsabkommen lich: Darauf dürfen wir uns als Eu- (Beifall beim BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
2021 sein Werk in Swindon. Nis- hören Regelungen zu den wirt- würde, würden wir Grüne sagen, ropäische Union nicht einlassen. sowie bei Abgeordneten der SPD)
san hat davon Abstand genom- schaftlichen Beziehungen, zur Si- dann wäre wirklich ein wichtiger Bei einem Punkt erwarten wir
men, seinen Geländewagen im cherheitspartnerschaft und zu den Schritt erreicht. von Ihnen noch mehr. Das wird
Vereinigten Königreich in Sunder- Themen, die von vorrangigem In- Dieses Mandat schreibt klare Re- die zukünftige Anpassung von
Dies ist eine gekürzte Version der De-
land zu produzieren, und über- teresse sind. Es ist schade, dass geln zum Level Playing Field und Standards sein. Es kann sein, dass batte. Es sprachen zudem die Abge-
legt, seine Produktion ganz nach sich die FDP bei dem Punkt nicht zum Klimaschutz vor. Das Pariser wir nicht in allen Bereichen der ordneten Jürgen Hardt (CDU/CSU),
Japan zu verlagern. Toyota macht beteiligt, weil ich weiß, dass wir Klimaabkommen wird Essential Beziehungen dynamische Anpas- Metin Hakverdi (SPD) sowie Katrin
seinen Verbleib davon abhängig, insgesamt auf derselben Linie lie- Element dieses Abkommens sein. sungen erreichen werden. Dann Staffler (CDU/CSU).
ob jetzt Handelshemmnisse ent- gen. Aber wenn man jetzt EU-only Es gibt auch klare Regeln zum werden wir auch über regulatori-
Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020 DEBATTENDOKUMENTATION 7

AfD-Antrag für ein verstärktes Vorgehen gegen die Ausbreitung des Islamismus / 146. Sitzung des 19. Deutschen Bundestages am 13.Februar2020

Martin Hess, AfD: ren und eine unmissverständliche unserem Land zuschauen, son-
Botschaft an Islamisten richten: dern müssen jetzt alle erforderli-

Islamismus mit aller Härte Der politische Islam gehört nicht


zu Deutschland; wer die Werte
und Regeln unseres Landes nicht
chen Maßnahmen treffen, um un-
ser Land und unsere Bürger vor
solchen Staatsfeinden zu schüt-

und Konsequenz bekämpfen teilt oder unsere Gesellschaft sogar


aktiv bekämpft, der hat unser
Land zu verlassen.
zen.
Genau hierzu ist unser Antrag
ein erster wichtiger Schritt. Den
Und natürlich darf es nicht bei Antrag abzulehnen, hieße, unsere
besonders beleuchten: schen Despoten, den Islamismus Bekenntnissen bleiben. Wir müs- freiheitliche Gesellschaft nahezu
Erstens: die islamistische Mus- in unserem Land zu verbreiten. sen endlich anfangen, den Isla- schutzlos ihren Feinden zu über-
limbruderschaft. Laut Einschät- Schluss damit! mismus mit aller Härte und Kon- lassen. Das können und werden
zung von Burkhard Freier, dem Sie müssen endlich aus Ihrer Le- sequenz zu bekämpfen. Islamisti- wir nicht zulassen.
Präsidenten des Verfassungsschut- thargie erwachen und eine klare sche Organisationen sind ohne
zes von Nordrhein-Westfalen, geht Grenzlinie zur größten Gefahr für Wenn und Aber klar verfassungs-
von den Muslimbrüdern länger- unsere Gesellschaft ziehen. Dazu feindlich. Wir dürfen deshalb
fristig eine größere Gefahr aus als muss sich die Politik in Deutsch- nicht weiterhin, wie Sie das tun,
© AfD-Bundestagsfraktion

von Salafisten und sogar dem „Is- land endlich eindeutig positionie- naiv und hilflos deren Treiben in (Beifall bei der AfD)
lamischen Staat“. Über die Tarnor-
ganisationen der Muslimbrüder
sagt Herr Freier Folgendes: Christoph de Vries, CDU/CSU:
Die IGD und das Netzwerk ko-
Martin Hess (*1971)
Landesliste Baden-Württemberg
operierender Organisationen ver-
folgen trotz gegenteiliger Beteue-
rungen vor allem eines: Die Er-
Dem Islamismus
D den Nährboden entziehen
er islamistische Terroris- richtung islamischer Gottesstaaten
mus ist die größte Gefahr und in letzter Konsequenz auch in
für die Sicherheit unserer Deutschland.
Bürger. Der vereitelte Rizin-An- Und trotzdem lassen Sie es zu,
schlag in Köln hat uns die erschre- dass sich die Muslimbruderschaft Jeremy Issacharoff zitieren, der ge Weise. Dazu zählt der erhebli-
ckende Dimension dieser Bedro- in ganz Deutschland immer weiter mitteilte, wegen der Haltung der che Stellenaufwuchs bei den Si-
hung vor Augen geführt. Hätten ausbreitet. Vor allem in Sachsen AfD zum Holocaust jeden Kontakt cherheitsbehörden. Allein beim
unsere Sicherheitskräfte nicht erwirbt diese Muslimbruderschaft zur Partei zu meiden. BKA haben wir 1 000 Stellen ge-
rechtzeitig eingegriffen, wären laut strategisch Immobilien. Es kommt Er sagte: schaffen. Im letzten November
Gutachter vom Robert-Koch-Insti- – und das sind die offiziellen Er- Mehrere Male hat ihr Führungs- erst wurde eine neue Abteilung
tut womöglich 13 500 Tote und kenntnisse Ihres Ministeriums – personal Dinge gesagt, die ich als „Islamistisch motivierter Terroris-
noch mal so viele Verletzte zu be- zu einer gefährlichen Annährung hochgradig beleidigend für Juden, mus/Extremismus“ geschaffen. Al-
klagen gewesen – 27 000 poten- zwischen Muslimbrüdern und Sa- für Israel und für das ganze The- lein in den letzten zehn Jahren
© DBT/Julia Nowak

zielle Opfer durch nur einen isla- lafisten. Muslimbrüder kopieren ma des Holocaust empfinde. sind neun islamistische Organisa-
mistischen Anschlag. Das zeigt je- dabei Anwerbe- und Radikalisie- Das sollte Ihnen mal zu denken tionen und Vereine verboten wor-
dem in aller Deut- rungskonzepte für geben, meine Damen und Herren. den. Sie sehen also: Die Koalition
lichkeit, dass unser Jugendliche. Ihr Problem ist, dass Sie regel- ist bei der Bekämpfung des Isla-
Staat mit aller Alle diese Fakten Christoph de Vries (*1974) mäßig Islam mit Islamismus ver- mismus hellwach und handelt
Konsequenz und Es kommt zu belegen völlig un- Landesliste Hamburg wechseln, also mit dem politi- konsequent, meine Damen und
Härte diesen Terror einer gefähr- zweifelhaft die schen Islam, dass Sie alle Muslime Herren, und dafür brauchen wir

D
bekämpfen muss. lichen Annährung Staatsfeindlichkeit ie AfD widmet sich mit zu Islamisten machen. Ich sage Ih- Ihre Anträge hier nicht.
Aber die Bundes- zwischen Muslim- von Muslimbrüdern diesem Antrag einmal nen: Das ist Unsinn. Die große Auch im Bereich der Prävention
regierung macht brüdern und und ihren Organisa- mehr einem ihrer Lieb- Mehrheit der rund tut sich einiges,
genau das Gegen- Salafisten. tionen, und deshalb lingsthemen, nämlich der ver- 4,5 Millionen Mus- aber längst nicht
teil. Sie beteuert sind diese sofort zu meintlichen Islamisierung und lime in Deutsch- genug. Das hat
zwar immer, alles verbieten. dem Schutz des Abendlandes da- land lebt hier in Wir müssen den auch damit zu tun,
Menschenmögli- Zweitens: der Mo- vor. Herr Hess, auch wenn Sie hier Frieden und säkularen, li- dass die Parteien
che gegen den Terror zu unterneh- scheeverband DITIB. DITIB wird versucht haben, Sachthemen in Freundschaft unter beralen Muslimen des linken Spek-
men; aber in Wirklichkeit sind Sie zweifelsfrei von Erdogan gesteuert, den Vordergrund zu rücken, wis- uns. Das sollten Sie in Deutschland trums vielfach eine
ganz offensichtlich nicht willens, der völlig ungeniert bei einem sen wir doch, worum es Ihnen auf dieser Seite des mehr den Rücken viel zu große Nach-
unsere Bürger vor islamistischen Deutschlandbesuch den Gruß der geht: Sie wollen Ängste wecken Hauses endlich mal stärken. sichtigkeit gegen-
Terroristen effektiv zu schützen. Muslimbrüder zeigt. DITIB lässt in vor den sogenannten Messermän- zur Kenntnis neh- über den Vertretern
Dies sieht man zum einen an Ih- unserem Land Kinder für den Sieg nern und Kopftuchmädchen, wie men. des politischen Is-
rer verheerenden Migrationspoli- der türkischen Armee im völker- Frau Weidel und andere Ihrer Kol- Wahr ist aber lam üben. Ich sage
tik, die dazu führt, dass immer rechtswidrigen Einsatz in Syrien legen Muslime in Deutschland in auch – das sprechen Sie an -: Wir Ihnen, meine Damen und Herren:
mehr potenzielle Terroristen in beten, hat seine Imame in unse- diesem Parlament grundsätzlich haben in Deutschland eine Bedro- Das ist grundfalsch. Das Motto al-
unser Land strömen, zum anderen rem Land im großen Stil Gegner verunglimpfen. hungslage durch islamistischen ler Demokraten muss, ob bei reli-
aber auch sehr deutlich daran, wie Erdogans ausspionieren lassen, Ich finde es sehr befremdlich, Terrorismus, dessen Nährboden giösem Extremismus oder politi-
Sie in unserem Land mit dem fun- verweigert konsequent die Koope- dass ausgerechnet die AfD in ih- der Islamismus ist. Das belegen schem Extremismus, immer das-
damentalistischen Islam, der den ration mit Deradikalisierungsini- rem Antrag eine engere Sicher- die Zahlen: 600 Straftaten im Jahr selbe sein: Keine Toleranz für In-
geistigen Nährboden für islamisti- tiativen und lässt zentrale Figuren heitskooperation mit Israel for- 2018, 700 Gefährder, 500 soge- toleranz. Jeder Extremist ist Mist,
sche Barbaren darstellt, umgehen. der Muslimbrüder in den Mo- dert. Wir müssen uns wahrlich nannte relevante Personen in meine Damen und Herren. Denn
Anstatt diesen unnachgiebig und scheen auftreten. nicht von einer Partei belehren Deutschland. Der Verfassungs- natürlich ist es so: Der religiöse
mit aller Härte zu bekämpfen, las- Trotz alldem fordert der SPD- lassen, deren Mandatsträger in Yad schutz spricht deshalb von einer Fundamentalismus führt zu Paral-
sen Sie ihn nahezu ungehindert in Innensenator von Berlin allen Vashem und bei offiziellen Ge- anhaltend hohen Gefährdung lelgesellschaften, zur Ablehnung
unserem Land agieren. Genau das Ernstes, dass sich Organisationen sprächen in Israel ausdrücklich durch islamistisch motivierte An- unserer Grundwerte, und er ge-
soll und muss mit unserem Antrag wie DITIB oder Muslimbrüder um nicht willkommen sind. Lassen schläge. Aber es ist anders, als Sie
korrigiert werden. Terrorrückkehrer kümmern sollen. Sie mich in diesem Zusammen- sagen: Wir begegnen dieser Gefahr
Ich möchte hier zwei Aspekte Sie helfen damit einem islami- hang den israelischen Botschafter ganz entschieden und auf vielfälti- Fortsetzung auf nächster Seite
8 DEBATTENDOKUMENTATION Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020

ter Verstöße auch noch unbeirrt sche Zentrum Hamburg ist, die
fest, obwohl es breite Kritik aus Blaue Moschee des Mullahre-
der Politik und aus der Gesell- gimes. Das Bundesinnenministeri-
schaft, zum Beispiel von Frauen- um hat zuletzt Sprachkenntnisse
verbänden und Menschenrecht- verpflichtend gemacht für die Ein-
lern, gibt. reise-, Aufenthalts- und Arbeitsge-
Auch im Bund agiert man – das nehmigung für Auslandsimame.
muss man sagen – zuweilen blau- Ich sage aber auch: Wir müssen
äugig. Ich denke da zum Beispiel den säkularen, liberalen Musli-
an die Kampagne des BMJV „Wir men in Deutschland insgesamt
sind Rechtsstaat“. Das ist eine gute mehr den Rücken stärken.
Kampagne; aber man sollte nicht Es darf nicht sein, dass Mäd-
ausgerechnet mit dem Präsidenten chen hier in unserem Land gehän-
des Zentralrats der Muslime wer- selt werden, weil sie kein Kopf-
ben, dessen größte Mitgliedsver- tuch tragen, oder dass säkulare
bände mit ATIB die Vertretung der Muslime bedroht und als Ungläu-
türkischen Ultranationalisten ist bige beschimpft werden; denn das
und mit den Muslimbrüdern eine sind doch genau die Menschen,
Vereinigung, die laut Verfassungs- die sich hier gut integriert haben
schutz die Errichtung eines islami- und auch Vorbilder sind.
schen Gottesstaates will. Wenn Was wir uns wünschen und
man so was macht, macht man brauchen, ist ein moderner, ein li-
den Bock zum Gärtner. Das sollte beraler Islam, der sich Deutsch-
nicht sein. land zugehörig fühlt, der sich dem
Deshalb ist es wichtig, den Fehl- Einfluss ausländischer Regierun-
entwicklungen entgegenzusteuern. gen konsequent entzieht und der
Die Bundesregierung macht das; die Identifikation seiner Gläubi-
ich habe es angesprochen. Wir gen mit unserem Land fördert. Ich
Beim Bundeskriminalamt (BKA), hier die Zentrale im hessischen Wiesbaden, wurden 1.000 neue Stellen geschaf- machen das auch schon im Vor- bin sicher: Wenn das gelingt, dann
fen. © picture-alliance/ullstein bild feld. Wir haben die Fördermittel wird auch dem Islamismus der
für DITIB aus dem Programm Nährboden in unserem Land ent-
„Demokratie leben!“ gestoppt zogen.
fährdet auch den gesellschaftli- meine Heimatstadt Hamburg be- zeigen die Islamverträge, die nach all den Verfehlungen, die wir Vielen Dank.
chen Zusammenhalt. Deswegen zogen sagen: Hier werden die Ver- durch den Senat mit sehr proble- dort entdecken mussten. Wir ha-
müssen wir ihn gemeinsam be- treter des politischen Islam nicht matischen Verbänden geschlossen ben die Fördermittel gestoppt für
kämpfen. nur toleriert, hier werden sie von wurden. An diesen Verträgen hält den schiitischen Dachverband (Beifall bei der CDU/CSU sowie bei
Lassen Sie mich dazu etwas auf Rot-Grün auch noch hofiert. Das der Senat seit Jahren trotz eklatan- IGS, dessen Mitglied das Islami- Abgeordneten der FDP)

Stephan Thomae, FDP: Wir müssen schon überlegen: Was sein, Organisationen zu verbieten;
sind unsere Probleme? Wo müs- aber durch eine möglicherweise

Antrag ist reaktiv sen wir hier ansetzen? Die Situati- zu starke Sicherheitspolitik kann
on bei uns ist ganz anders als in auch genau das Gegenteil des An-
Israel. gestrebten erreicht werden: Sie

und eindimensional Wir müssen uns überlegen, wie verstärken Radikalisierungsten-


wir die Entstehungsgründe für Ex- denzen, und damit machen Sie es
tremismus trockenlegen können. sich dann sogar noch schwerer.
Darauf kommt es an. Um die Ent- Oder: Durch das Verbot von Orga-
von Extremismus immer mehrdi- fung von extremistischen Strafta- stehungsgründe trockenlegen zu nisationen verschwindet ja auch
mensionaler Konzepte. Es kommt ten ist es doch, die Ursachen zu können, müssen wir sie verstehen. nicht das Gedankengut, das zur
nämlich darauf an, wo jemand ge- bekämpfen, also dafür zu sorgen, Sie sind manchmal ideologischer Radikalisierung führt, verschwin-
rade steht. Wenn jemand sich dass eine Radikalisierung gar nicht Natur, häufig aber auch psycholo- den nicht die Menschen, die radi-
längst radikalisiert hat, dann brau- erst stattfindet. gischer oder soziologischer Natur. kalisieren; Sie drängen sie viel-
chen wir natürlich die polizeiliche Dabei kommt es nicht darauf Auf diese Entstehungsgründe müs- mehr in den Untergrund, und es
Gefahrenabwehr, dann brauchen an, dass wir sinnlos nachschärfen sen wir gesellschaftspolitische wird dadurch schwerer, den Extre-
wir natürlich robuste strafrechtli- bei polizeilichen Vorschriften oder Antworten finden und nicht in mismus zu bekämpfen. Man muss
che Mittel. Dann muss aber auch beim Strafrecht. Das ist das The- erster Linie sicherheitspolitische. also jedes Mal genau überlegen,
© DBT/Achim Melde

im Strafvollzug ein Deradikalisie- ma, das Sie in Ihrem Antrag ange- Wir müssen bei der Jugend an- zu welchen Mitteln man greift.
rungskonzept grei- hen. Ich war sehr setzen, in der Le- Deswegen ist Ihr
fen können, und überrascht, zu lesen, bensphase, in der Antrag zu reaktiv, er
daran fehlt es zur- dass Sie israelische sich Menschen ty- ist zu eindimensio-
Stephan Thomae (*1968) zeit noch. Da ha- Um die Ent- Sicherheitskonzepte pischerweise radi- Durch das Verbot nal, er ist unterkom-
Landesliste Bayern ben wir im Augen- stehungsgründe in Deutschland im- kalisieren. Welche von Organi- plex für ein komple-
blick zu wenig zu trockenlegen zu plantieren wollen. Entstehungsgrün- sationen ver- xes Problem. Das

H können, schwindet ja
err Kollege de Vries, Sie bieten, um sicher Meine Damen und de gibt es bei jun- Problem ist kom-
haben es völlig richtig ge- sein zu können, müssen wir sie Herren, die Sicher- gen Leuten? Was auch nicht das plex, deswegen
sagt: Jeder Extremismus dass jemand, der verstehen. heitsprobleme Isra- sind die psycholo- Gedankengut. brauchen wir auch
ist von Übel, egal ob von rechts eine Strafe verbüßt, els sind ganz ande- gischen, soziologi- komplexe, mehrdi-
oder von links oder islamistisch am Ende, wenn er rer Natur als die schen Hintergrün- mensionale Antwor-
motiviert. Jeder Extremismus ist seine Freiheitsstra- Probleme, die wir in de? Denn in jun- ten. Das leistet Ihr
eine Herausforderung, eine Belas- fe verbüßt hat, deradikalisiert ent- unserer Gesellschaft haben. Israel gen Jahren, in frühen Lebenspha- Antrag nicht. Deswegen ist Ihr An-
tungsprobe, ein Stresstest für die lassen wird. befindet sich in einer Art militäri- sen entsteht die Anfälligkeit für trag schlecht, und deswegen gibt
freiheitliche Demokratie. Wichtig ist – Herr Kollege de schem Abwehrkampf gegen Terro- Extremismus und Radikalisierung, es für uns nur eine Antwort: ihn
Extremismus ist aber immer Vries, auch das haben Sie schon rismus. Wir haben mit ganz ande- aber eben auch die Resilienz, die am Ende abzulehnen.
mehrdimensional, er ist nie mo- angesprochen -: Wir brauchen ei- ren Phänomenen zu kämpfen. Mir Widerstandskraft, die Abwehrkraft Vielen Dank.
nokausal, er ist nie eindimensio- ne tragfähige, belastbare, funktio- kommt es ein bisschen so vor, als gegen die Versuchungen radikaler
nal, sondern er ist immer ein viel- nierende Ursachenbekämpfung. würden Sie sozusagen am Knie Tendenzen. Deswegen müssen wir
schichtiges Phänomen. Deswegen Wir brauchen Präventionskonzep- operieren wollen, obwohl sich je- hier ansetzen. (Beifall bei der FDP sowie des Abg.
braucht es auch zur Bekämpfung te; denn besser als jede Bekämp- mand die Schulter gebrochen hat. Da kann es auch ein Instrument Michael Grosse-Brömer (CDU/CSU))
Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020 DEBATTENDOKUMENTATION 9

Uli Grötsch, SPD: in Berlin die Mobile Beratung ge- beitskreise in der AfD für Juden
gen Rechtsextremismus eine Bro- gründen und sich bürgerlich an-

Durch demokratische Wahlen schüre herausgeben muss, wie


man sich bei rechtsextremen Stör-
versuchen bei Führungen in Ge-
pinseln – das ist Ihr wahres Ge-
sicht, und das wissen alle Demo-
kratinnen und Demokraten in

wird man nicht zum Demokraten denkstätten verhalten soll. Laut ei-
ner Zählung der „Frankfurter All-
gemeinen Zeitung“ lehnen 80
diesem Land.
Am Ende, weil Sie in Ihrem An-
trag auch Prüfaufträge an das Bun-
Prozent der Facebook-Kommenta- desamt für Verfassungsschutz ver-
Den 180-Grad-Blick, den Sie in schon gerne einen Satz sagen: Sie re unter der Erklärung Ihrer Partei- teilen, nur noch einmal zur Erin-
Ihrem Antrag fordern, den haben inszenieren sich hier als Verfechter vorsitzenden zum 75. Gedenktag nerung: Auch die AfD ist so ein
wir dank unserer Sicherheitsbe- jüdischer Interessen und des Exis- der Befreiung von Auschwitz unse- Prüffall des Verfassungsschutzes.
hörden schon seit Jahren. tenzrechts Israels. Ihr Arbeitskreis re Erinnerungskultur ab. Ihre An- Der baden-württembergische Lan-
Dennoch picken Sie sich hier „Juden in der AfD“ dient Ihnen hänger schreiben – ich zitiere -: desverband wird schon beobach-
die für Sie angenehmste Form he- dabei nur als Feigenblatt; er hat Immer dieses Gelaber über die Ju- tet, Herr Hess. Ihr rechtsextremis-
raus, die Islamisten – oder sagen nämlich nur 20 den. Ich kann die- tischer Flügel wird auch bereits
wir besser: den Islam; den meinen Mitglieder. Dass sen Rotz nicht mehr beobachtet. Ihre Jugendorganisa-
Sie ja, die Religion, neben allem, Sie, Herr Gauland, hören. – Das sind tionen werden in Teilen dieses
was hier so links im Plenarsaal bei der Rede des is- Ihr Arbeitskreis die Worte Ihrer An- Landes heute schon beobachtet.
sitzt, für Sie sozusagen der Ur- raelischen Präsi- „Juden in hänger. – Das ist In diesem Land werden wir in die-
© Susie Knoll

feind. denten zum 75. der AfD“ dient von den Juden so sem Jahr erfahren, ob die Beweise
Dabei wissen Sie ganz genau, Jahrestag der Be- Ihnen dabei gewollt, sie sind die ausreichen, damit der Bundesver-
Uli Grötsch (*1975) dass der Rechtsextremismus mit freiung von nur als Staatsmacht. Oder: band der AfD, Sie, auch ein Beob-
Landesliste Bayerns über 24 000 Extremisten das Auschwitz offenbar Feigenblatt. Sollte mal verboten achtungsobjekt des Bundesamtes
höchste Personenpotenzial hat. demonstrativ ge- werden, immer von für Verfassungsschutz wird. Das

H
erzlich willkommen zur Aber ich kann Sie beruhigen – Sie schlafen haben neuem zu erinnern. würde ich für richtig halten; denn
Debatte um den gefühlt wissen das; ich sage es nur der und dass Ihre Kol- – Das kommt Ihnen – das ist auch wichtig zu sagen -:
150. Antrag aus der AfD- Vollständigkeit halber auch heute legen in den Ländern die Finan- bestimmt auch bekannt vor. – Allein durch demokratische Wah-
Fraktion zum immer wieder glei- wieder: Auch die Islamisten haben zierung der Gedenkstättenarbeit Oder – hören Sie gut zu, was Ihre len wird man noch nicht zum De-
chen Thema! Am Anfang möchte unsere Sicherheitsbehörden natür- beenden wollen, das zeigt doch, Anhänger unter Ihren Facebook- mokraten.
ich sagen: Wir bekämpfen jede lich auf dem Radar. was Sie in Wirklichkeit von unse- Kommentaren schreiben; ich zitie- Vielen Dank.
Form von Extremismus gleicher- Jetzt fordern Sie, dass unsere Be- rer deutschen Verantwortung und re -: Den Holocaust gab es doch
maßen, egal ob es religiöser Extre- hörden mit Israel zusammenar- dem Existenzrecht Israels halten. gar nicht. – Unwidersprochen, (Beifall bei der SPD sowie bei Abge-
mismus ist, Rechtsextremismus beiten sollen, um Islamisten zu Liebe Kolleginnen und Kolle- dieser Kommentar. ordneten der FDP, der LINKEN und
oder welcher ismus auch immer. bekämpfen. Dazu möchte ich gen, wir leben in Zeiten, in denen Und wenn Sie 10 weitere Ar- des BÜNDNISSES 90/DIE GRÜNEN)

Ulla Jelpke, Die Linke: Antisemitismus und andere For- klar: Die Kungelei der Bundesre-
men des Rassismus. gierung und der Landesregierun-

Schluss mit der Die AfD legt in ihrem Antrag ei-


nen besonderen Schwerpunkt auf
die Bekämpfung der Muslimbru-
gen mit solchen Marionetten Er-
dogans muss endlich ein Ende ha-
ben! Türkische Religionsbeamte,

Zusammenarbeit mit Erdogan derschaft. Keine Frage, die Mus-


limbruderschaft ist eine äußerst
unsympathische Vereinigung, eine
die Hass schüren und für den An-
griffskrieg auf Syrien beten, haben
in Deutschland in der Tat nichts
Strömung, die in ihrer Ablehnung verloren, und das hat auch nichts
me an der Bevölkerung der Bun- Meine Damen und Herren, je- der pluralen Demokratie, ihrem mit Religionsfreiheit zu tun.
desrepublik auf 21 Prozent. In den zweiten Tag wurde im vergan- patriarchalen Familienbild und Die Türkei hat sich zur zentra-
Wahrheit machen Muslime gerade genen Jahr in Deutschland eine ihren reaktionären Moralvorstel- len Aktionsplattform für islamisti-
einmal 4 Prozent der Bevölkerung Moschee, eine muslimische Ein- lungen, ich würde einmal sagen, sche und terroristische Organisa-
aus. In dieser Zahl sind übrigens richtung oder ein religiöser Reprä- dem durchschnittlichem AfD-Mit- tionen im Nahen Osten entwi-
auch diejenigen inbegriffen, die sentant islamfeindlich angegrif- glied allemal näher steht als den ckelt – das war bereits 2016 die
aufgrund ihres Passes als Muslime fen. Das erklärt die Bundesregie- demokratischen Vorstellungen der Einschätzung der Bundesregie-
gezählt werden, selbst wenn sie rung in der Antwort auf eine Gro- Linken und der Mitte der Gesell- rung. Trotzdem muss man sagen,
© DIE LINKE im Bundestag

bekennende Atheisten sind oder ße Anfrage der schaft. Aber wir sind dass mit dem Paten Erdogan, der
noch nie im Leben eine Moschee Linksfraktion zum hier weder in Kairo im Grunde genommen die Mus-
betreten haben. Wie absurd es an- Thema „antimusli- noch in Aleppo limbrüderschaft featured und vo-
gesichts solcher Zahlen ist, von ei- mischer Rassis- Ich lehne es oder in Istanbul, in rantreibt, auch heute immer noch
ner angeblichen Islamisierung zu mus“. Hinzu kom- strikt ab, solche Deutschland droht zusammengearbeitet wird. Heute
Ulla Jelpke (*1951) sprechen, sollte jedem vernunftbe- men alltägliche zweifelshaften keine Machtüber- ziehen seine islamistischen Söld-
Landesliste Nordrhein-Westfalen gabtem Menschen klar sein. Diskriminierungen Verbände von nahme der Muslim- nertruppen eine Blutspur von Sy-
Besorgniserregend sind aller- und Übergriffe ge- staatlicher Seite brüder. Solange die rien bis nach Nordafrika und

I zu fördern.
n der Tat geht es wieder ein- dings auch Umfragen, die zum gen Muslime, zum Anhänger der Bru- morgen vielleicht auch nach
mal um die Lieblingswahnvor- Beispiel in der vergangenen Wo- Beispiel, dass Mus- derschaft sich an Europa.
stellung der AfD: die angeblich che vom Landesinnenministerium limas auf offener unsere Gesetze hal- Deswegen sagen wir ganz klar:
drohende Islamisierung Deutsch- in Hessen präsentiert wurden: Straße beschimpft, ten, gilt für sie wie Es muss Schluss sein mit der Zu-
lands. Wieder einmal schürt die Dort denkt jeder vierte Polizist, bespuckt werden, ihnen die Kopf- für alle die im Grundgesetz garan- sammenarbeit mit Erdogan. Es
AfD Angst und Hass. Diesem müs- dass in Deutschland eine Islami- tücher weggerissen werden und tierte Religionsfreiheit, und dabei muss Schluss damit sein, dass sei-
sen wir entschlossen entgegentre- sierung bevorsteht. Wenn sich sol- anderes mehr. Um die tausend is- sollten wir auch bleiben. ne Organisation und Religions-
ten, meine Damen und Herren! che Wahnvorstellungen schon in lamfeindliche Straftaten registriert Ich lehne es aber strikt ab, sol- propagandisten hier finanziell un-
Denn es gibt nur wenige Themen, Teilen des Staatsapparates breit- die Bundesregierung jährlich, und che zweifelhaften Verbände von terstützt werden. Mit dem Entzug
bei denen die Wahrnehmung und machen, wenn dort Fake News das ist nur die Spitze des Eisber- staatlicher Seite auch noch beson- von Waffenlieferungen und von
die Realität so weit auseinander- wie von der AfD und aus rechten ges. Denn man muss einfach wis- ders zu fördern und zu begünsti- Finanzhilfe kann man wirklich
klaffen wie bei der Zahl der Musli- Schmuddelecken geglaubt wird, sen, dass die Scham, zur Polizei zu gen. Das gilt insbesondere für Ver- den Boden für islamistische Grup-
me, die in Deutschland leben. In dann haben wir in der Tat ein Pro- gehen und diese Dinge anzuzei- einigungen, die direkt als Einfluss- pen entziehen.
einer Meinungsforschungsstudie blem. Dieses Problem heißt Ras- gen, sehr groß ist. werkzeuge ausländischer Regie- Ich danke Ihnen für Ihre Auf-
von Ipsos vom vergangenen Jahr sismus, heißt Islamfeindlichkeit Die Linke sagt hier ganz klar: Is- rungen hier agieren, wie zum Bei- merksamkeit.
schätzen die Befragten durch- und kommt aus der sogenannten lamfeindlichkeit muss ebenso ent- spiel den türkischen Islamverband
schnittlich den Anteil der Musli- Mitte der Gesellschaft. schieden bekämpft werden wie DITIB. Da sagt Die Linke ganz (Beifall bei der LINKEN)
10 DEBATTENDOKUMENTATION Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020

Dr. Irene Mihalic, Bündnis 90/Die Grünen: Aber die Bundesregierung geht chungsausschuss einmal richtig
die dringend notwendigen Refor- mit und schicken nicht jede Wo-

Reformbedarf bei der men in diesem Bereich einfach


nicht an, sondern bleibt bei ihrem
verheerenden Ansatz einer rein si-
che einen anderen Abgeordneten
zu den Sitzungen. Legen Sie ein-
mal Ihre geistige Vollverschleie-

föderalen Zusammenarbeit tuativen Sicherheitspolitik. Anstatt


über effektive Problemlösungen
zu diskutieren, haben wir hier
rung ab und lesen Sie die Akten!
Dann sind Sie vielleicht auch in
der Lage, den Zeugen ein paar klu-
monatelang über die Fußfessel für ge Fragen zu stellen und etwas zur
Jahrestag der Befreiung von führt werden können. Denn auch Gefährder geredet. Wohin solche Aufklärung beizutragen.
Auschwitz, das uns allen zeigt, wie die Gefahr von islamistisch moti- sicherheitspolitischen Blindflüge In diesem Untersuchungsaus-
Sie in Wirklichkeit zu Israel und vierten Anschlägen bleibt trotz ei- führen, zeigt die Arbeit unseres schuss hätten Sie längst zeigen
der historischen Verantwortung ner gewissen Beruhigung im letz- Untersuchungsausschusses Woche können, dass es Ihnen beim The-
Deutschlands stehen, nämlich gar ten Jahr unverändert hoch. für Woche. ma Islamismus ernst ist. Aber da-
nicht. Die parlamentarische Aufklä- Gleich nach dieser Debatte hier für interessieren Sie sich nicht,
Selbstverständlich ist der gewalt- rung des Anschlags auf dem Breit- geht es übrigens genau dort in die- und das zeigt wieder einmal Ihre
orientierte Islamismus ein virulen- scheidplatz zeigt, dass es einen sem Untersuchungsausschuss wei- tiefe Missachtung parlamentari-
tes Problem in unserer Gesell- dringenden Reformbedarf bei der ter, und ich bin ziemlich ge- scher Arbeit. Wir alle wissen das
© Stefan Kaminski

schaft; dem müssen wir allerdings föderalen Zusammenarbeit der spannt, wen die AfD heute in den nicht erst seit den Vorgängen in
mit ernsthaften Initiativen begeg- deutschen Sicherheitsbehörden Untersuchungsausschuss schickt. Thüringen letzte Woche: Die par-
nen. Wir als Grüne haben in der gibt. Landes- und Bundespolizei- – Sie sind zwar physisch anwe- lamentarische Demokratie ist für
Vergangenheit immer wieder auf en sowie die Verfassungsschutzbe- send, aber wenn wir einmal ganz Sie nur Mittel zum Zweck, unsere
Irene Mihalic (*1976) den Handlungsbedarf hingewie- hörden arbeiten viel zu häufig an- ehrlich sind, das Arbeiten dort ha- verfassungsmäßige Ordnung zu
Landesliste Nordrhein-Westfalen sen. Unsere Vorschläge liegen seit einander vorbei. Sie tauschen sich ben Sie jetzt nicht gerade erfun- untergraben. Daher werden Sie zu
Langem auf dem Tisch. Wir brau- lose im Gemeinsamen Terroris- den, und Frau von Storch hat den Recht vom Verfassungsschutz un-

I
slamismus und Rechtsextre- chen endlich ein bundesweites musabwehrzentrum aus, für das es Ausschuss ja schon früh aus purer tersucht, übrigens genau wie die
mismus zählen zweifellos zu Präventions- und Deradikalisie- im Übrigen immer noch keine Lustlosigkeit verlassen. in Ihrem Antrag genannten Orga-
den größten Bedrohungen für rungsnetzwerk. Wir hatten dazu in einheitliche Rechtsgrundlage gibt. Wenn es Ihnen mit der Bekämp- nisationen auch.
die innere Sicherheit. Das unter- der letzten Wahlperiode auch eine Außerdem gibt es immer noch fung des islamistischen Terroris-
mauern die Berichte des Verfas- große Anhörung im Innenaus- keine klaren Verantwortlichkeiten mus wirklich ernst ist, ja, dann (Beifall beim BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
sungsschutzes, das zeigen uns schuss. Die Experten haben uns al- für länderübergreifende Fälle. machen Sie doch im Untersu- sowie bei Abgeordneten der SPD)
journalistische, aber auch wissen- lesamt in unseren Forderungen
schaftliche Arbeiten, und das wird bestätigt; nur leider hat die Bun-
natürlich auch durch die Anschlä- desregierung diese Impulse nicht Axel Müller, CDU/CSU:
ge der letzten zehn Jahre mehr als aufgenommen. Deswegen haben
deutlich, sowohl durch die ge- wir weiterhin nur Stückwerk und
planten und die erfolgreich ver- einen riesengroßen Flickentep-
hinderten als auch durch die tat- pich. Wir brauchen bei der Prä-
Keine Gründe für diese Art
sächlich durchgeführten, leider vention aber endlich ein vernetz-
mit vielen Verletzten und auch To- tes Vorgehen von Bund, Ländern,
ten. Daher ist es wichtig und rich- Kommunen und auch der Zivilge-
der Zusammenarbeit mit Israel
tig, dass entsprechende Bestrebun- sellschaft, damit wir überall
gen wirklich eingehend analysiert gleichmäßig hohe Standards ha- Radikalisierung sowie Anwerbung mungsmache zu bringen? Soll das
werden, meine Damen und Her- ben. zugunsten des islamistischen Ter- der Mehrgewinn sein? Es dürfte
ren. Wir müssen die Radikalisierung rors betrieben werde, und schließ- dem Hause doch allgemein be-
Wir als Grüne haben wiederholt effektiv da bekämpfen, wo sie ih- lich ad 4, dass Islamismus die kannt und auch weitestgehend, so
und immer wieder ren Ausgang geistige Grundlage für den isla- hoffe ich doch, Konsens sein, dass
© picture alliance/Wolfgang Kumm/dpa

auf die zum Teil nimmt, Herr Tho- mistischen Terror liefere. Im zwei- islamistische Ideologien, die reli-
gravierenden Defi- mae; das sehen wir ten Teil des Antrags folgern Sie da- giöse Normen über die der weltli-
zite in diesem Be- Wir müssen die ganz genauso wie raus dann, dass die Bundesregie- chen stellen, mit der freiheitlich-
reich hingewiesen, Radikalisierung Sie, und hier müs- rung diese Entwicklungen ver- demokratischen Grundordnung
die wir dringend effektiv da sen wir endlich ent- stärkt beobachten möge, Verbote der Bundesrepublik Deutschland
anpacken müssen. bekämpfen, wo scheidend voran- prüfen solle und eine bilaterale nicht in Einklang zu bringen sind.
Was wir aber ganz sie ihren kommen. Zusammenarbeit mit Israel zur Wesentliches Merkmal der Demo-
sicher nicht brau- Ausgang nimmt. Auch drängen wir Bekämpfung des islamistischen kratie ist die Religionsfreiheit. Das
chen, ist ein weite- seit Langem darauf, Axel Müller (*1963) Terrors anstreben möge. gilt allerdings auch für den Islam,
rer Heuchelantrag dass wir mit Blick Wahlkreis Ravensburg In der Begründung stützen Sie Herr Kollege Hess. Die Geschlech-
der AfD, ein An- auf die vielen Hun- sich dann im Wesentlichen auf die tergleichheit lehnt islamistische

N
trag, in dem Sie Dinge fordern, dert deutschen IS-Kämpfer im achdem der Kollege Hess Erkenntnisse, die wir alle schon Ideologie ebenfalls ab. Islamismus
die zum Teil schon Realität sind, Ausland keine Laissez-faire-Politik hier eine flammende haben, auf die Er- ist ein Synonym für
zum Beispiel die Beobachtung der betreiben dürfen, nach dem Mot- Wahlkampfrede gehalten kenntnisse der Si- die Unfreiheit, den
Muslimbrüder, ein Antrag, in dem to „Aus den Augen, aus dem hat, ist es an der Zeit, glaube ich, cherheitsbehörden, natürlichen Gegner
Sie Ihren Ausländerhass mit Sinn“. Wir sind nach der vorläufi- den Antrag wieder auf sein Nor- und ihnen ist auch Doch unsere der rechtsstaatlichen
scheinbarer Religionskritik wenn gen militärischen Niederlage des malmaß zu reduzieren. Er ist gar nicht zu wider- Demokratie ist und freiheitlichen
auch nur sehr schlecht zu überde- IS für die deutschen Staatsbürger nämlich weniger spektakulär, als sprechen; die Kol- nicht schutzlos, Demokratie.
cken versuchen. in Syrien und im Irak verantwort- Sie ihn hier vorgestellt haben. legin Mihalic hat im Gegensatz zu Die rechtsstaatlich
Dann kommt auch noch gerade lich. Wir müssen endlich eine ge- Er besteht aus zwei Teilen. Im das gerade noch dem, was Sie hier garantierte demo-
aus Ihrer Feder die Idee einer bila- ordnete Rückkehr nach Deutsch- ersten Teil nennt er vier Punkte, einmal deutlich ge- ausführen. kratische Freiheit
teralen Sicherheitskooperation land organisieren, damit radikali- die der Deutsche Bundestag fest- macht. Das wirft macht es für die De-
mit Israel. Ja, wahrscheinlich hat sierte Menschen nicht völlig un- stellen möge: ad 1 die zunehmen- aber schon die Fra- mokratie aber zu-
Herr Gauland genau davon ge- kontrolliert nach Deutschland de Gefährdungslage für die frei- ge auf, welchen weilen auch schwer,
träumt, als er im Deutschen Bun- einreisen und möglicherweise un- heitlich-demokratische Grundord- Mehrgewinn bzw. welche Erkennt- sich ihrer Feinde zu erwehren, da
destag bei der Rede des Präsiden- ter dem Radar der Sicherheitsbe- nung durch islamistische Organi- nis wir aus Ihrem Antrag eigent- diese die Spielräume, die ihnen
ten Rivlin hier im Plenarsaal ein- hörden hier Anschläge begehen. sationen, ad 2 deren Verschleie- lich gewinnen können. Die Ant- die freiheitliche Demokratie ge-
geschlafen ist. Aussitzen ist hier keine Lösung. rungstaktik, wenn es um Verbin- wort ist: keine, keine relevante je- währt, über die Gebühr ausnut-
Nein, meine Damen und Her- Die Rückkehr muss geordnet orga- dungen zur Muslimbrüderschaft denfalls. zen, um sie zu bekämpfen. Ich
ren, es ist genau ein solches Ver- nisiert werden, damit deutsche IS- geht, ad 3 die Feststellung, dass Soll denn der Mehrgewinn etwa glaube, diesen Gedanken können
halten, es ist genau dieses Verhal- Kämpfer hier in Deutschland ga- unter dem Deckmantel humanitä- sein, dass Sie, wie Sie es gerade die Mitglieder der AfD-Fraktion
ten wie das von Ihnen zum 75. rantiert der Strafverfolgung zuge- rer Hilfe eine Weiterbildung und wieder tun, versuchen, hier Stim- sehr gut nachvollziehen. Der thü-
Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020 DEBATTENDOKUMENTATION 11

ringische Landesverband hat das einem der sichersten Länder dieser ventionsarbeit auf allen Ebenen, den Nährboden für die von Ihnen wehrreaktionen der jüdischen Ge-
ja auch eindrucksvoll bewiesen. Erde leben, auch wenn ein isla- in Bund, Ländern wie Gemeinden, geschürte Intoleranz bereiten soll. meinde und des jüdischen Staates
Doch unsere Demokratie ist mistisch motivierter Terroran- wie zum Beispiel das Nationale Und das machen wir hier nicht Israel gegenüber Ihren Anbiede-
nicht schutzlos, im Gegensatz zu schlag wie der vom Breitscheid- Präventionspro- mit. rungsversuchen zeigen, wirklich
dem, was Sie hier ausführen. Sie platz bedauerlicherweise nicht gramm des Bundes- Daher, meine nichts mehr gemein. Der Vor-
ist wehrhaft und verfügt über ein- verhindert werden konnte, weil es ministeriums des sehr verehrten Da- schlag eines Austauschprogramms
drucksvolle Mechanismen und eine hundertprozentige Sicherheit Innern gegen den is- Unsere men und Herren, zwischen israelischen und deut-
rechtsstaatliche Einrichtungen, die einfach nicht gibt. lamistischen Terro- Demokratie ist sehe ich überhaupt schen Polizisten kommt, glaube
bislang allen Angriffen standge- Das funktioniert aber nicht al- rismus. wehrhaft und keine Anhalts- ich, aus der Welt von Absurdistan.
halten haben. Seit den islamisti- lein mit den Mitteln der Repressi- Sie allerdings wol- verfügt über punkte für die Art Man möge sich einmal vorstellen,
schen Terroranschlägen vom 11. on, wie Sie von der AfD das hier len einmal mehr eindrucksvolle der Zusammenar- deutsche Polizisten würden in Is-
September 2001, also seit fast 20 wieder einmal deutlich zu ma- suggerieren, dass wir Mechanismen. beit mit Israel, die rael Dienst tun. Das ist doch das
Jahren, haben wir in Deutschland chen versucht haben, sondern es in der Terrorabwehr Sie auch noch ver- Ergebnis einer völligen Ge-
die Sicherheitsbehörden in Bund braucht auch Präventivangebote. erhebliche Defizite langen. Ehrlich ge- schichtsvergessenheit.
und Land gestärkt und ihnen zahl- Wir haben auch die Repression ge- hätten, dass wir auf sagt, ist das wieder Vielen Dank.
reiche Befugnisse gegeben, die oft- stärkt. Ich darf nur einmal daran einem islamistischen Pulverfass einmal ein Stück aus der Ge-
mals auch zu Diskussionen ge- erinnern, wie wir uns im Dezem- sitzen würden, dessen Lunte be- schichte: Die AfD oder die miss-
führt haben. Polizei, Verfassungs- ber des Jahres 2019 zu dem Antrag reits brenne, und wollen dadurch lungene Darstellung als Freund
schutz, Nachrichtendienste, Justiz, auf Verbot der Hisbollah gestellt ein Klima der Angst in der Bevöl- und Unterstützer Israels. – Das hat
sie alle sorgen dafür, dass wir in haben. Es braucht aber auch Prä- kerung erzeugen, das wiederum doch mit der Realität, wie die Ab- (Beifall bei der CDU/CSU)

Dr. Bernd Baumann, AfD: diesen DITIB-Mann gleich als ih- men Einfluss auf deutsche Schu-
ren Kandidaten für die Bürger- len, deutsche Universitäten, Steu-

Radikalisierte Muslime schaftswahl aufstellten. Wie ver-


rückt kann man überhaupt noch
werden, meine Damen und Her-
erprivilegien und vieles mehr.
Und so gewinnen radikalisierte
Muslime immer mehr Macht in

gewinnen mehr Macht ren!


Schlimmer noch: Für die blo-
ßen Lippenbekenntnisse, für hoh-
Deutschland.
Meine Damen und Herren, wir
dürfen der Täuschung und der
le Versprechungen, hat der rot- Verschlagenheit vieler Islamver-
2012 einen offiziellen Staatsver- se Schlampe mit dem Namen grüne Senat die Islamverbände bände nicht länger erliegen. Wir
trag, auch mit der sogenannten Deutschland hat uns den Krieg er- massiv gefördert. Sie können müssen uns wehren. Stimmen Sie
DITIB, dem größten Islamver- klärt“. längst eigene muslimische Mit- unserem Antrag zu!
band. Der kontrolliert allein fast 1 Meine Damen und Herren, die glieder in die wichtigen Rund-
000 Moscheen in Deutschland, ist Grünen fanden diese Verachtung funkräte unserer öffentlich-rechtli-
aber der türkischen Regierung di- für Deutschland so super, dass sie chen Sender schicken. Sie beka- (Beifall bei der AfD)
rekt unterstellt. Erdogan und seine
Imame diktieren, was in deut-
© DBT/Stella von Saldern

schen Moscheen geglaubt und ge-


predigt wird. Das kann überhaupt
nicht so weitergehen, meine Da-
men und Herren.
Auf dem Papier hatten DITIB-
Bernd Baumann (*1958) Funktionäre natürlich alles Mögli-
Landesliste Hamburg che versprochen. Sie redeten den
Gutmenschen nach dem Mund

I
n meiner Heimatstadt Ham- und wollten sich laut Vertrag un-
burg zeigt sich deutlich, was in bedingt einsetzen für religiöse To-
Deutschland in Sachen Isla- leranz, für Gleichberechtigung
mismus alles schiefläuft. Der ver- von Mann und Frau, für Homose-
heerendste Terroranschlag der Ge- xuelle, für unsere Demokratie und
schichte, der von Nine Eleven in Verfassung; angeblich alles werde
New York auf das World Trade getan für Frieden, Freundschaft,
Center mit 3.000 Toten, wurde in für Menschenrechte. Aber, meine
Hamburg geplant Damen und Herren,
und organisiert. das Gegenteil war
Die Altparteien der Fall. Die Islam-
hatten vorher Wir dürfen der verbände wurden
nichts gemerkt. Täuschung und immer radikaler,
Auch der Verfas- Verschlagenheit immer frauenfeind-
sungsschutz hatte vieler Islamver- licher, immer ver-
gepennt. So etwas bände nicht fassungsfeindlicher,
darf sich nie mehr länger erliegen. und wieder haben
wiederholen, mei- Sie alle nichts be-
ne Damen und merkt.
Herren! Die Zahl der ge-
Die Politik aber lernte daraus – waltbereiten Dschihadisten explo-
nichts. Auch Olaf Scholz, der heu- dierte in Hamburg unter Olaf
tige Vizekanzler hinter Frau Mer- Scholz auf das Zehnfache. Der
kel, verschloss seine Augen vor der Vorsitzende der DITIB-Moschee in
Radikalisierung des Islams. Als Hamburgs größtem Stadtteil wur-
Hamburger Regierungschef wollte de ertappt, wie er seinen Glau-
er durch Anbiederung die Integra- bensbrüdern predigte: Demokratie
tion der Muslime erkaufen, und ist für uns nicht bindend, uns bin-
die Radikalen wollte er be- det allein der Koran. – Ein anderer
schwichtigen. Als Ansprechpartner hoher DITIB-Funktionär bezeich-
wählte Scholz die großen Islam- nete die Deutschen als „Köterras- Ein Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestags untersucht den Anschlag auf dem Berliner Breitscheid-
verbände. Er schloss mit ihnen se“, als „Hundeclan“; weiter: „Die- platz im Dezember 2016, bei dem der Tunesier Anis Amri zwölf Menschen tötete. © picture-alliance/dpa
12 DEBATTENDOKUMENTATION Das Parlament - Nr. 8-10 - 17. Februar 2020

Helge Lindh, SPD: Wenn man – das ist in den letz- zum Beispiel endlich auf, was für
ten Jahrzehnten geschehen; wir al- ein Skandal der NSU war, was

Man spielt nicht le sollten uns überlegen, was pas-


siert ist – im Alltag stückweise Ver-
achtung sät, wenn man Muslimen
struktureller Rassismus in diesem
Land angerichtet hat und was es
bedeutet, in diesem Land zum

mit der Demokratie und Muslimas erklärt, wie ihr Is-


lam zu sein hat, was wir von ih-
nen erwarten, wie sie sich zu ver-
Beispiel als Frau mit Kopftuch,
bestens ausgebildet, zu versuchen,
eine Stelle in einem Krankenhaus
halten haben, wird man am Ende oder im Management zu bekom-
Weil das so ist, stehen wir als Sarrazin kommt. Ich weiß noch: Hass ernten. Das Ergebnis ist un- men. Wenn wir diese Fragen be-
SPD-Fraktion ganz entschieden Ich habe damals als Juso 25 Minu- ter anderem die AfD. antwortet haben, dann, erst dann
nicht an der Seite von Michael ten meines Zorns für eine Philip- Daher appelliere ich an uns alle: können wir weitere Debatten über
Heym, Fraktionsvize der CDU in pika gegen ihn genutzt. Dieser Erklären wir nicht weiterhin Mus- Islamismus führen.
Thüringen, sondern ganz entschie- Mann, Thilo Sarrazin – und das ist limen und Muslimas in diesem Vielen Dank.
den an der Seite von Angela Mer- richtig -, gehört nicht zu uns; er Land, was moderner Islam ist. Hö-
kel. Wir stehen an der Seite all de- gehört zu Ihnen und in die Pegida ren wir auf mit dieser Kultur der (Beifall bei der SPD sowie der Abg.
rer – ich erwähne jetzt zum Bei- und nirgendwo sonst. Bevormundung, und klären wir Filiz Polat (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN))
© DBT/Thomas Koehler

spiel Marco Wanderwitz, auch


wenn ich ihn hier gar nicht sehe;
aber es betrifft auch andere -, die Konstantin Kuhle, FDP:
ganz klar Widerspruch üben gegen

Helge Lindh (*1976)


Wahlkreis Wuppertal I
jede Form des Kompromisses mit
der Form von Politik, die Sie be-
treiben, und wir halten als Demo-
Weltweit sind die meisten
kratinnen und Demokraten hier
Opfer von Islamismus Muslime
D
iese Rede soll ein Be- in diesem Hause alle zusammen.
kenntnis sein. Sie soll ein Was haben die erlebt, und wes-
Bekenntnis einer Schuld halb halte ich es für notwendig,
sein. Das ist meines Erachtens dieses Bekenntnis der Schuld ab- Das Bundesverwaltungsgericht mus die Kooperation mit islami-
längst überfällig. zugeben? Es vergeht keine Veran- hat sich entschieden, festzuhalten, schen Verbänden, brauchen wir
Gerade dieser Antrag gebietet es, staltung zum Thema Islam oder dass die Bedrohung für die Sicher- ein Aufeinanderzugehen, brau-
daran zu erinnern, was wir brau- Muslime oder Migration, in der heitslage in Deutschland nicht chen wir Prävention. Da ist von
chen. Wir brauchen ernsthaft ein- nicht nach fünf bis zehn Minuten hinreichend dargetan ist, und die- Ihnen hier nichts zu lesen, und
mal ein Denkmal in unserem Her- der Hinweis auf Verfassungstreue se Person hält sich weiter in Göt- deswegen ist dieser Antrag völlig
zen, unserem Hirn und unserem kommt. Haben Sie sich einmal tingen, in meinem Wahlkreis, auf. an der Sache vorbei und hat über-
Handeln für die Leistungen, die überlegt, wie sich Muslime fühlen, Das Bundesverwaltungsgericht hat haupt nichts mit der Lebensreali-
© FDP-Bundestagsfraktion

Musliminnen und Muslime in wenn man sie immer damit kon- nicht entschieden, dass er nicht tät von Muslimen in Deutschland
den letzten Jahrzehnten in diesem frontiert, als ob man ihnen erklä- gefährlich ist, sondern es hat ent- zu tun.
Land für dieses Land erbracht ha- ren müsste, was Demokratie und schieden, dass die Gefährlichkeit, Zweitens. Die wissenschaftliche
ben. Verfassung seien? Lesen Sie die die für ein Vorgehen nach § 58a Expertise in den Sicherheitsbehör-
Und wir brauchen ein Mahnmal Werke von Hilal Sezgin. In jeder des Aufenthaltsgesetzes erforder- den muss gestärkt werden; das ist
in unserem Herzen, unserem Hirn ihrer Lesungen steht irgendwann Konstantin Kuhle (*1989) lich wäre, nicht dargetan ist. von der Kollegin Mihalic schon
und in unserem Handeln für das, eine selbsternannte Bildungsbür- Landesliste Niedersachsen Dieser Fall zeigt: Es geht vom gesagt worden.
was an Gewalt und gerin oder ein gewaltbereiten Islamismus in Drittens. Der Fall Anis Amri hat

A
Missachtung Mus- selbsternannter Bil- m 14. Januar 2020 ent- Deutschland eine ganz konkrete uns gezeigt, dass im föderalen Ab-
liminnen und dungsbürger auf, schied das Bundesverwal- Gefahr für die Sicherheit unserer stimmungsprozess unserer Sicher-
Muslimen in die- Erklären wir liest ihr beispiels- tungsgericht, dass der tür- Bürgerinnen und Bürger aus, und heitsbehörden noch deutlich
sem Land in den nicht weiter weise eine Sure vor kische Staatsangehörige Ahmet K. wir sind als Politik, Nachbesserungsbe-
letzten Jahrzehn- Muslimen in und erklärt ihr, wie aus Göttingen, meinem Wahl- als Staat verpflich- darf besteht. Deswe-
ten widerfahren diesem Land, schrecklich frauen- kreis, nicht als Gefährder in die tet, das Leben und gen braucht es eine
ist. Im Namen al- was moderner feindlich, men- Türkei abgeschoben werden darf. die körperliche Deswegen Föderalismusreform
ler, die in der Ver- Islam ist. schenfeindlich und Der 29-Jährige ist wegen Körper- Unversehrtheit un- braucht es eine III im Bereich der
gangenheit und ge- demokratiefeindlich verletzungs- und Betrugsdelikten serer Bürgerinnen Förderalis- inneren Sicherheit
genwärtig in der der Islam sei, und vorbestraft. Die Behörden hatten und Bürger zu musreform III im und eine gesetzliche
politischen Kultur sie muss sich recht- sein Telefon abgehört und auf die- schützen. Bereich der in- Grundlage für das
und in der politischen Klasse die- fertigen und erklären. se Weise herausgefunden, dass er Deswegen ist es neren Sicherheit. GTAZ.
ses Landes Verantwortung tragen, Was ist in den Moscheen los ge- Kontakte in die islamistische Sze- auch richtig, hier Viertens. Wir
sage ich jetzt hier: Ich entschuldi- wesen? Ich habe es erlebt, ich war ne hat. Die Behörden stuften ihn über Islamismus brauchen eine ein-
ge mich dafür, für diese Diskurse nämlich nach dem Anschlag von als Gefährder ein und nahmen miteinander zu heitliche europäi-
der letzten Jahrzehnte, diese un- Christchurch da, als Menschen ihn in Abschiebehaft, und das nie- sprechen. Aber sobald es konkret sche Gefährderdefinition.
nützen, diskriminierenden, stig- verängstigt waren und hofften, Po- dersächsische Innenministerium wird, liebe Kolleginnen und Kolle- Das alles wären konkrete Dinge,
matisierenden Islamdebatten. Wir lizeischutz zu bekommen. Was ordnete am 5. April 2019 die Ab- gen von der AfD, ist bei Ihnen völ- die man tun kann. Aber hier ein-
haben so viele davon erlebt. Wir bedeutet es für Musliminnen und schiebung als Gefährder nach lig tote Hose. Deswegen will ich in fach das Wort „Islam“ aufzuschrei-
alle in diesem Raum wissen das Muslime, dass gestern wieder in § 58a des Aufenthaltsgesetzes an, der Kürze der Zeit vier Vorschläge ben und ein bisschen Islamismus
genau, und alle wissen, dass die vier Moscheen in Nordrhein-West- die sogenannte Gefährderabschie- machen, die ganz wichtig sind bei miteinander zu vermengen, bringt
AfD letztlich auch ein Ergebnis ge- falen Morddrohungen eingegan- bung. der Bekämpfung von Islamismus uns überhaupt nicht weiter, und
nau dieser Debatten ist. gen sind, eine Morddrohung in Nach Auffassung des Ministeri- und bei der Bekämpfung von ge- deswegen muss dieser Antrag ab-
Liebe Kolleginnen und Kolle- Hagen unterschrieben mit „Com- ums ist Ahmet K. nicht lediglich waltbereitem Extremismus. gelehnt werden.
gen, was ist eine Lehre der Schan- bat 18“? Was macht das mit Men- ein Anhänger der radikal-religiö- Das ist erstens die Erkenntnis – Vielen Dank.
de von Thüringen? Eine Lehre von schen? Stellt sich einer in diesem sen Einstellung, sondern er sym- und das ist hier auch schon hin-
Thüringen ist: Man spielt nicht Hause diese Frage? Nein! Das ist pathisiert ganz offen mit dem „Is- reichend deutlich gemacht wor- (Beifall bei der FDP)
mit der Demokratie. – Genau das genau das Thema Ihres Antrages: lamischen Staat“ und kann sich den -, dass die wichtigsten Ver-
aber tut die AfD. Wer mit der De- der Islamhass und die Islamopho- vorstellen, einer militanten, ge- bündeten im Kampf gegen gewalt-
mokratie spielt, der spielt mit bie. waltbereiten Auslegung des Islam bereiten Extremismus und gegen
Dies ist eine gekürzte Version der De-
Menschen, und dieses Spiel hat Deshalb gehe ich noch weiter; zu folgen. Er hält auch persönlich gewaltbereiten Islamismus mode- batte. Es sprachen zudem die Abge-
auch Opfer. Insbesondere sind denn wir haben die Souveränität, den Einsatz von Gewalt für die rate Muslime sind. Weltweit sind ordneten Philipp Amthor (CD/CSU),
Muslime aktuell und in der Ver- auch auf uns selbst zu schauen. Durchsetzung seiner islamisti- die meisten Opfer von Islamismus Aydan Özoğuz (SPD) sowie Dr. Volker
gangenheit Opfer dieses perfiden Ich schäme mich ausdrücklich, schen Auffassung für gerechtfer- Muslime. Deswegen brauchen wir Ullrich (CDU/CSU).
Spiels. dass aus meiner Partei ein Thilo tigt. für die Bekämpfung von Islamis-
Informationen in Leichter Sprache Ausgabe Nr. 139 Beilage für:

l e i c h t
r t !
Mietpreis-Bremse
erk l ä Welche Änderungen gibt es?

Thema im Bundestag Miet-Wohnungen sind in


Deutschland besonders wichtig.
Letzte Woche haben die Politiker vom
Bundestag über Mieten in Denn:
Deutschland gesprochen. Über die Hälfte der Menschen wohnt
Und zwar die Mieten von Wohnungen. hier zur Miete.
Dabei ging es um folgende Frage:
In keinem anderen Land in der
Wie kann man dafür sorgen,
Europäischen Union gibt es so viele
dass die Mieten nicht zu teuer werden?
Mieter.
Im folgenden Text steht mehr
zu dem Thema.
Das Problem mit den Mieten
Was sind Mieten? Unterschiedliche Wohnungen kosten
Wenn es um Wohnungen geht, unterschiedlich viel Miete.
meint man mit „Miete“ Folgendes:
Eine neue und moderne Wohnung
Eine Person bezahlt jeden Monat Geld. kostet zum Beispiel meistens mehr
Und zwar an eine andere Person. als eine ältere Wohnung.
Dafür darf sie dann in einer
Vor allem kommt es
Wohnung wohnen,
bei den Preisen darauf an,
die der anderen Person gehört.
wo die Wohnung liegt.
Man sagt dann:
Sie wohnt zur Miete. Wenn viele Menschen in einer
Und zwar in einer Miet-Wohnung. Gegend wohnen wollen, dann werden
die Wohnungen dort teurer.
Die Person, die das Geld bezahlt,
heißt: Mieter. Wollen nur wenige Menschen
Und die, die das Geld bekommt, in einer Gegend wohnen, sind die
heißt: Vermieter. Wohnungen meistens günstiger.
Mietpreis-Bremse • Welche Änderungen gibt es?

Im Moment wollen in Deutschland sehr Vermieter dürfen nicht einfach so


viele Menschen in Städten wohnen. viel Miete nehmen, wie sie wollen.

Deswegen gibt es dort zu wenige Stattdessen wird geschaut,


Wohnungen. wie viel eine Wohnung in einer
Gegend normalerweise kostet.
Und die Wohnungen,
die es gibt, sind sehr teuer. Dafür werden viele Wohnungen in
der Gegend miteinander verglichen.
Und sie werden auch immer teurer.
Ein Vermieter darf dann nur eine
Miete nehmen, die knapp über
Das führt zu verschiedenen Problemen: diesem Preis liegt.

Es kann zum Beispiel sein, dass sich Dadurch steigen die Mieten
irgendwann nur noch reiche Menschen langsamer.
eine Wohnung in der Stadt leisten Der Anstieg wird abgebremst.
können.
Daher kommt auch der Name:
Andere Menschen müssen wegziehen. Mietpreis-Bremse.

Auch Menschen, die vielleicht schon


seit vielen Jahren in der Stadt gelebt Die Mietpreis-Bremse gilt
haben. aber nicht für alle Wohnungen.
Die vielleicht sogar dort
aufgewachsen sind. Es gibt bestimmte Regeln dafür:
• Sie gilt nur in bestimmten Gegenden.
Zum Beispiel dort,
Gerade Menschen, die nicht so viel
wo die Mieten sehr hoch sind.
Geld haben, wohnen dann nicht
Oder sehr stark steigen.
mehr in der Stadt.
• Sie gilt auch nur für Wohnungen,
Zum Beispiel Studenten oder ältere die es schon länger gibt.
Menschen.
Also nicht für Wohnungen,
die jemand gerade neu gebaut hat.
Und in die zum 1. Mal ein Mieter
Die Mietpreis-Bremse
einzieht.
Schon lange wird deshalb überlegt,
• Und sie gilt nur, wenn man in eine
was man gegen höhere Mieten Wohnung einzieht.
machen kann. Aber nicht, wenn man schon länger
Letzte Woche hat der Bundestag darin wohnt.
über ein Mittel gesprochen, damit
die Mieten nicht so stark steigen.
Funktioniert
Dieses Mittel nennt man: die Mietpreis-Bremse?
Mietpreis-Bremse.
Schon seit Jahren wird über die
Mietpreis-Bremse gesprochen.

Was ist die Mietpreis-Bremse Eine wichtige Frage dabei lautet:


Bringt sie überhaupt etwas?
Die Mietpreis-Bremse ist ein Gesetz.
Dieses Gesetz gibt es schon seit dem Experten haben sich das im letzten
Jahr angeschaut.
Jahr 2015.
Die Experten arbeiten für das
In dem Gesetz steht Folgendes: Institut für Wirtschafts-Forschung.
Die Experten haben gesagt: Das soll sich jetzt ändern.
Die Mietpreis-Bremse funktioniert. Ab sofort bekommt ein Mieter
Aber nur ein bisschen. auch die Miete zurück,
die er vor der Beschwerde gezahlt hat.
Mieten sind durch sie ein paar Euro
günstiger.
Aber gerade neue Wohnungen sind Andere Lösungen
teurer geworden.
Denn für die gilt Die Mietpreis-Bremse funktioniert
die Mietpreis-Bremse ja nicht. also ein bisschen.

Außerdem funktioniert die Sie allein kann aber die Probleme


Mietpreis-Bremse vor allem in mit den Mieten in Deutschland nicht
Gegenden, in denen die Mieten lösen.
früher stark gestiegen sind.
Experten sprechen deswegen über
Und sie hilft vor allem Menschen, andere Dinge, die auch noch getan
die etwas mehr Geld haben. werden können.
Menschen, die nur wenig Geld für die
Hier 2 Beispiele:
Miete haben, bringt sie wohl nicht so
viel.

1) Mehr Wohnungen bauen


Änderungen bei der Eine Idee ist: Es sollten mehr
Mietpreis-Bremse Wohnungen gebaut werden.
Die Mietpreis-Bremse gibt es seit Denn: Wenn es zu wenige
dem Jahr 2015. Wohnungen gibt, dann steigen die
Der Bundestag hat letzte Woche Mieten.
beschlossen: Es soll sie auch
weiterhin geben.
Und zwar mindestens Es gibt verschiedene Möglichkeiten,
bis zum Jahr 2025. damit mehr Wohnungen entstehen.

Zum einen kann der Staat


dafür sorgen,
Außerdem hat der Bundestag
dass Firmen mehr Wohnungen bauen.
einige Änderungen für die
Mietpreis-Bremse beschlossen. Zum Beispiel kann er dafür sorgen,
dass die Firmen schneller eine
Die folgende Änderung ist
Erlaubnis für den Bau bekommen.
am wichtigsten:
Bisher war es so: Und er kann dafür sorgen, dass die
Firmen beim Bauen weniger Regeln
Wenn ein Mieter mehr Miete bezahlt beachten müssen.
hat, als die Mietpreis-Bremse erlaubt, Dann wird der Bau günstiger.
konnte er sich beim Vermieter Und mehr Firmen bauen.
beschweren.
Er konnte dann verlangen, dass der
Vermieter ihm die zu viel gezahlte Eine Möglichkeit kann auch sein,
Miete zurückgibt. dass der Staat selbst mehr
Wohnungen baut.
Aber: Der Vermieter musste nur die
Miete zurückzahlen, die der Mieter Und dass er für diese Wohnungen
nach der Beschwerde gezahlt hatte. dann niedrige Mieten nimmt.
Mietpreis-Bremse • Welche Änderungen gibt es?

Dann können sich auch Menschen Es gibt dann also nicht genug
mit weniger Geld die Wohnungen Wohnungen für die Menschen,
leisten. die nach Berlin ziehen wollen.

Das nennt man: Und wenn es weniger Wohnungen


Sozialer Wohnungs-Bau. gibt, dann werden sie wieder sehr
teuer, wenn der Mieten-Stopp
Viele Experten finden: irgendwann zu Ende ist.
Es muss viel mehr sozialen
Wohnungs-Bau geben.

Das könnte die Wohnungs-Not Außerdem sind einige Menschen


verkleinern. der Meinung:
Der Mieten-Stopp
verletzt das Grund-Gesetz.
2) Mieten-Stopp Ein Gericht soll jetzt entscheiden,
ob das stimmt.
Eine weitere Möglichkeit ist ein
Mieten-Stopp.

Dabei werden Miet-Erhöhungen Mehrere Lösungen zusammen


gestoppt.
Es gibt also verschiedene Probleme
Daher kommt der Name.
mit den Mieten.
Ein Mieten-Stopp funktioniert so:
Jetzt wurde erst einmal die
Es wird ein Gesetz gemacht. Mietpreis-Bremse verlängert.

Mit diesem Gesetz wird es Vermietern Ein bisschen wird sie helfen.
verboten, die Miete zu erhöhen. Das Problem wird sie nicht lösen.

Und zwar für eine bestimmte Zeit. Dafür werden noch andere
Zum Beispiel für 5 Jahre. Dinge nötig sein.

Die Stadt Berlin hat so einen Weitere Informationen


Mieten-Stopp beschlossen. in Leichter Sprache gibt es unter:
www.bundestag.de/leichte_sprache
Über diesen Mieten-Stopp in Berlin
gibt es im Moment eine Menge Streit.
Impressum
Viele finden ihn gut.
Denn: Durch ihn sind Mieter
erst einmal vor steigenden Mieten
Dieser Text wurde Nachrichten
in Leichte Sprache
geschützt. übersetzt vom:
Werk
www.nachrichtenwerk.de
Andere sagen:
Ratgeber Leichte Sprache: http://tny.de/PEYPP
Ein Mieten-Stopp ist schlecht für den
Wohnungs-Bau. Titelbild: © picture alliance/dpa, Fotograf: Lucas Bäuml. Piktogramme: Picto-Selector. © Sc-
lera (www.sclera.be), © Paxtoncrafts Charitable Trust (www.straight-street.com), © Sergio
Palao (www.palao.es) im Namen der Regierung von Aragon (www.arasaac.org), © Pictogen-
Denn: da (www.pictogenda.nl), © Pictofrance (www.pictofrance.fr), © UN OCHA (www.unocha.
org), © Ich und Ko (www.ukpukvve.nl). Die Picto-Selector-Bilder unterliegen der Creative
Wenn Vermieter mit Wohnungen Commons Lizenz (www.creativecommons.org). Einige der Bilder haben wir verändert. Die
Urheber der Bilder übernehmen keine Haftung für die Art der Nutzung.
nicht mehr viel Geld verdienen können,
dann bauen sie keine neuen. Beilage zur Wochenzeitung „Das Parlament“ 8-10/2020
Denn: Die Wohnungen lohnen sich Die nächste Ausgabe erscheint am 9. März 2020.
nicht mehr so.