Sie sind auf Seite 1von 2

Arbeitsauftrag Biologie vom 14-01.2021 – 19.01.

2021
1. Simple-Biologe-Film "Zellatmung"- Zusammenfassung

• Die Zellatmung findet in dem Mitochondrium statt (bei Menschen, Tiere und Pflanzen).
• Während der Zellatmung wird die Energie aus der Nahrung (z.B. Glukose) in ATP
(Adenosintriphosphat) umgewandelt.
• ATP ist ein universeller Energieträger in Zellen und Signalstoff unseren Körperzellen. ATP
enthält 3 Phosphate + 1 Adenin + 1 Zucker. Die Energie von ATP wird freigesetzt, indem ein
Phosphat abgespaltet wird ATP ADP + P + Energie
• Die Nahrung wird mithilfe von Sauerstoff aufgespaltet und freigesetzte Energie wird zum
einen Teil als Wärme in die Umgebung abgegeben und zum anderen Teil geht sie in Form
von ATP gespeichert (für Zelle nutzbare Energiepackung)
• Da bei der ZA Sauerstoff benutzt wird, spricht man von aeroba Zellatmung
• Die Zellatmung besteht aus 3 Vorgänge:
Glykolyse Krebs-Zyklus Oxidative Phosphorylierung
Glykolyse:
• Zerlegung des C6 -Körpers Glucose in zwei C3-Körper (Pyruvat)
• Pyruvat: Anion der Brenztraubensäure
• Bildung von ATP und NADH+ + H+
• Ort: Cytoplasma
Krebs-Zyklus:

• Ort: Mitochondrien-Matrix
• Bildung von GTP (=ATP)
• Es wird auch Citratzyklus oder Zitronensäurezyklus genannt
• Schrittweise Oxidation des C3-Körpers und drei Molekülen CO2
Phosphorylierung:

• Elektronentransfer zum Sauerstoff, ATP-Bildung


• Ort: innere Mitochondrienmembran
• Es wird auch Atmungskette genannt

S.73 Lösung der Kompetenzen


1. Hefe gewinnt nutzbare Energie durch den Abbau von Glucose. Es wird dabei ein Teil der Energie der
Glucose zur Bildung des Energieträgers ATP verwendet.

2. Adenosintriphosphat (ATP) ist der bei allen Lebewesen zur Übertragung von Energie und zum
Verrichten von Arbeit in den Zellen verwendete Stoff. Es wird eine Phosphatgruppe von ATP auf
andere Moleküle übertragen (Phosphorylierung), die dadurch aktiviert, also energiereicher werden.
Die Phosphatgruppe wird beim Verrichten von Arbeit wieder abgespalten. ATP muss danach aus
ADP + P durch Abbau von Glucose wieder regeneriert werden.

3. Vergleich den aeroben und anaeroben Glucoseabbau


anaerober aerober Abbau
Abbau
Bedingung Glucose Glucose und Sauerstoff
Abschnitte Glykolyse Glykolyse Citratzyklus Atmungskette
Zellkom Zellplasma Zellplasma Mitochondrie innere
partime n-Matrix Mitochondrienmembran
nte
Endprodukte Ethanol, CO2 H2O, CO2

4. Da 10 bis 20-fach Glucose unter aeroben Bedingungen abgebaut wird, kann die Energie zum Aufbau
von Zellsubstanz eingesetzt werden, bei anaerobem Stoffwechsel nur zu circa einem Drittel. Wenn
der Hefe Sauerstoff zur Verfügung steht, kann sie sich den Beobachtungen PASTEURS viel
vermehren.

5. Die Graphen A verlaufen linear und lassen sich aeroben Bedingungen zuordnen
Die Graphen B verlaufen exponentiell und gelten für anaerobe Verhältnisse.
Begründung:
Das Substrat wird unter aeroben Bedingungen mit geringer Geschwindigkeit abgebaut.
Hefe erzeugt am Anfang CO2 und Ethanol unter anaeroben Bedingungen und mit hohe
Umsatzgeschwindigkeit und sie wird mit der Zeit durch die abnehmende Glucosekonzentration
kleiner.
Die Diagramme zeigen die Glucosekonzentration und die Ethanolkonzentration und wie sie sich
verändern.

6. ATP entsteht nur unter aeroben Bedingungen, dass seine Konzentration das Enzym
Phosphofructokinase wirksam hemmt. (Phosphofructokinase ist das wichtigste Enzym bei
Glucuseabbau)