Sie sind auf Seite 1von 26

Die Maha-Technik

Einführende Lehren
von Meister Maha Vajra

Inhaltsverzeichnis
Über Maha Vajra .................................................................................. 2
Einführung ............................................................................................ 3
Kuji-In ................................................................................................... 5
Die 5 Elemente................................................................................... 15
Nützliche Mantras.............................................................................. 25

NICHT ZUM VERKAUF / BITTE FREI VERTEILEN

Herausgeber: F.Lepine Publishing


Deutsche Übersetzung: Ein engagierter Anhänger
Copyright © 2013

www.MahaVajra.com

-1-
Über Maha Vajra

Maha Vajra (Geburtsname François Lépine) ist ein moderner


erleuchteter spiritueller Meister. Er beherrscht recht viele Tech-
niken in den Bereichen von Spiritualität, orientalischer Esoterik
und abendländischem Okkultismus. Das Ziel dieser Lehren ist es,
jedem ein glückliches Leben und jeden von euch schließlich zur
eigenen Meisterschaft zu bringen. Seine Lehren enthalten Wissen
und Weisheit aus über 27 Jahren Erfahrung auf einem persönli-
chen Pfad. Das Meiste dessen, was er lehrt, erlangte er durch
seine Erleuchtungserfahrung. Er ist bemüht, das Leiden auf der
Welt zu lindern. Für ernsthafte geistige Sucher steht er jederzeit
zur Verfügung. Seine Lehren sind nicht auf irgendeine Religion
bezogen, sondern auf die Philosophie vieler Traditionen.

-2-
Einführung
Häufig werde ich in Bezug auf holistische Techniken gefragt, wie
man kleinere Beschwerden heilt, aus einer Depression heraus-
kommt, sich von einer Sucht befreit, und meistens, wie es schnell
und leicht geht. Meine Antwort ist einfach. Wenn du keine guten
Werkzeuge hast, ist alles schwierig, langwierig und unsicher. Mit
guten Werkzeugen wird alles leichter und die Resultate halten
länger, manchmal sogar für immer.

Wir laden dich ein, deine eigene persönliche Situation in die Hand
zu nehmen und für dich selbst die Verantwortung zu überneh-
men. Diese einfache holistische Technik wurde entwickelt, damit
jede/r selbst mit einfachen Mitteln fähig wird, mit alltäglichen
Situationen umzugehen.

Kuji-In ist ein einfaches System, das man in meditativem Zu-


stand anwendet. Durch tägliches Üben einer oder aller in diesem
Büchlein vorgeschlagenen einführenden Kuji-In-Techniken wirst
du dich in Körper, Herz und Verstand schnell wohler fühlen.
Kuji-In entstand in Indien und wanderte mit dem Buddhismus
nach China und Japan. Es wurde von Samurai- und Ninja-Krie-
gern im Feudal-Japan wegen seiner stark positiven Wirkung auf
Geist und Körper angewandt. Es ist ein sehr kraftvolles System,
das letztendlich ein menschliches Wesen in ein übernatürliches
transformiert. Fortgeschrittene Anwender sind solch übernatür-
lich scheinender Leistungen fähig, dass sie die Realität ihren
Wünschen anpassen. Lass uns Schritt für Schritt vorgehen und so
-3-
einfach das erreichen, was du brauchst. Mit den in diesem Büch-
lein bereitgestellten Techniken seid ihr imstande, euer Leben viel
einfacher zu gestalten. Kuji-In bietet euch eine Verwandlungs-
bühne, um das zu erhalten, was ihr braucht und um jeder Heraus-
forderung des Lebens zu begegnen.

Der hier vorgeschlagene Fünf Elemente Prozess ist eine ein-


fache Methode, um ein paar häufig fehlende Komponenten in
deine Seele einzubringen. Die fünf Elemente werden für viele
Zwecke verwendet, doch meistens für Heilung und Regeneration.
Bevor du jedoch die fünf Elemente einsetzen kannst, musst du
sie dem vorgeschriebenen Ablauf gemäß „aufladen“. Wenn sie
einmal in deiner Seele gespeichert sind, kannst du anfangen, sie
nicht nur dazu zu verwenden, dich selbst zu heilen, sondern sie
auch auf viele andere nützliche Arten einsetzen. Fortgeschrittene
Anwender können schwerere Leiden heilen, andere behandeln
und einige haben Wunderfähigkeiten. Zum Einstieg wird dich
dieses Büchlein ins „Aufladen“ der Grundkomponenten der fünf
Elemente einführen, was die Gesundheit deutlich verbessern oder
eine herkömmliche Behandlung unterstützen wird. Wir empfeh-
len nicht, eine konventionelle Behandlung zu ersetzen, falls du
von einem chronischen Leiden betroffen bist. Aber setze doch
zusätzlich den „Fünf Elemente Ablauf“ ein, um dich auf einer
übernatürlichen Ebene zu unterstützen.
Bitte verbreite dieses Büchlein mit allen (technischen) Mitteln,
ohne Inhalt oder Struktur zu ändern. Es ist ein Geschenk an die
Welt von einem modernen erleuchteten Meister, Maha Vajra.
-4-
Kuji-In

Für diejenigen, die kein Interesse daran haben, die vielen Jahre zu
investieren, die man benötigt, um das volle Kuji-In-Potential zu
entwickeln, liegt hier eine grundlegende Einführung vor, die für
das moderne tägliche Leben ausreicht. Kuji-In ist eine Kunst, die
den Übenden in ein übernatürliches Wesen transformieren wird.
Diese kurze Einführung ist jedoch für jede/n ausreichend, um
wenigstens die Grundfähigkeiten des Kuji-In zu entwickeln.

Bringe dich in einen entspannten meditativen Zustand. Bringe


dann deine Hände in die vorgeschlagene Mudraform und wieder-
hole das Mantra längere Zeit, während du dich innerlich mit den
kurzen philosophischen Prinzipien jeder Kuji-In-Stufe beschäf-
tigst. Falls du die Chakren kennst und es schaffst, kannst du deine
Aufmerksamkeit außerdem noch auf das jeweils empfohlene
Chakra richten.

Jedes Ji-In (Silbensiegel) muss wenigstens ein paar Stunden lang


(insgesamt) praktiziert werden, so dass deine Seele mit den ange-
sprochenen spirituellen Energien „aufgeladen“ wird. Nach ein
paar Stunden der Übung jedes Sets/jeder Ebene wirst du Verän-
derungen in deinem täglichen Leben fühlen oder beobachten. Du
kannst das Mantra gedanklich oder mit Stimme wiederholen.
Denke während der meditativen Übung an den kurzen philoso-
phischen Aspekt oder wenigstens an die allgemeine Idee.

-5-
1- RIN

Strecke deine
beiden

Mittelfinger aus und verschränke alle anderen Finger.

Chakra: Basischakra
Mantra: Om vajramanataya swaha

Das RIN-Set wird verwendet, um deinen Geist (mind) und Kör-


per zu stärken. Dieses Kuji-In-Set muss ausgeführt werden, bevor
irgendein anderes Kuji-In-Set richtig wirksam werden kann. Das
RIN-Kuji wirkt als eine Art Verankerung in der ultimativen
Quelle aller Kraft. Durch die Verbindung mit dieser göttlichen
Energie stärkt das RIN-Kuji deinen Geist und Körper, besonders
gemeinsam mit den anderen Kuji-In-Übungen. Eine intensivere
Verbindung mit der göttlichen Energiequelle stärkt dich auf jeder
Ebene. Beachte bitte, dass dieses Set deine Körpertemperatur
anheben kann.

-6-
2- KYO

Strecke deine

Zeigefinger und biege deine Mittelfinger so über die Zeigefinger,


dass sie die Daumenspitzen berühren. Verschränke alle anderen
Finger.

Chakra: Hara/Nabel
Mantra: Om isha naya yantraya swaha

KYO aktiviert den Energiefluss in deinem Körper und um dich


herum. Dieses Kuji hilft dir dabei, zu lernen, Energie durch
deinen Körper zu lenken - und bei Bedarf auch außerhalb des
Körpers. So kannst du deine Wünsche in der objektiven Welt
manifestieren. Obwohl die Willenskraft die Energie steuert, darfst
du damit keinen zu starken Druck ausüben. Die zum Lenken der
Energie eingesetzte Willenskraft sollte eher wie „etwas sehr stark
wünschen“ wahrnehmbar sein, jedoch nicht wie ein „Würgegriff
oder eine lähmende Kraft“. Selbst wenn du deine Willenskraft
einsetzt, um etwas zu erreichen, das du begehrst, musst du immer
im Frieden und entspannt sein.

-7-
3- TOH

Strecke deine

Daumen und die beiden letzten Finger beider Hände, während


deine Zeige- und Mittelfinger innerhalb der Hände verschränkt
sind.

Chakra: Dantien, zwischen Hara und Solarplexus


Mantra: Om jita rashi yatra jiva ratna swaha

Durch das Praktizieren von TOH entwickelst du deine Beziehung


zu deiner unmittelbaren Umgebung und schließlich zum ganzen
Universum. Beginne, während du übst, damit, dich selbst mit
Energie aufzufüllen und dich dann mit dieser Energie zu umge-
ben. (Das wird durch Visualisieren erreicht, dass es so ist.) Dies
ist das Kuji der Harmonie. Es lehrt dich, die äußeren Ereignisse
in deinem Leben zu akzeptieren und innerlich im Frieden zu
bleiben. Atme dabei immer natürlich in deinen Bauch, ohne An-
strengung!

-8-
4- SHA

Strecke beide

Daumen, die Zeigefinger und die kleinen Finger. Verschränke


deine Mittel- und Ringfinger innerhalb der Hände.

Chakra: Solarplexus
Mantra: Om haya vajramanataya swaha

Mit diesem Kuji wird die Heilfähigkeit deines Körpers gesteigert.


Wenn du dieses Set übst, wird dein Körper effektiver in seiner
täglichen Erneuerung, Heilung und Rekonstruktion. Diese ver-
stärkte Heileffizienz ist das Ergebnis des höheren Niveaus des
Energieflusses, das durch die Energiekanäle (Meridiane) und den
Solarplexus strömt. Diese Heilenergie wird schließlich um dich
herum ausstrahlen und bewirken, dass andere geheilt werden,
während du Zeit mit ihnen verbringst.

-9-
5- KAI

Verschränke alle deine Finger, während du mit den Fingerspitzen


jeweils die „Wurzeln“ der zugewandten Finger drückst.

Chakra: Herz
Mantra: Om namah samanta vajranam ham

Dieses Kuji wird dein Bewusstsein anheben und helfen, deine In-
tuition zu entwickeln. Das Mudra wird „die äußeren bindenden
Kräfte” genannt. Dies sind die Energieflüsse, die jedem Ereignis
vorausgehen, wenn auch nur für einen Augenblick. Sie sind die
spezifischen Einflüsse der Außenwelt, die jede deiner Erfahrun-
gen erzeugen.

Intuition ist ein machtvoller Verbündeter. Sie ist die Art und
Weise deiner Wahrnehmung dessen, was deine Sinne, durch den
Kontakt mit der Umgebung und von den Menschen, die dich
umgeben, registrieren. Dieses Set wird deine Intuition steigern
und wird dir dabei helfen, dich und andere lieben zu lernen.

- 10 -
6- JIN

Verschränke alle Finger mit den Fingerspitzen nach innen. Jeder


von ihnen berührt, wenn möglich, die entsprechende Fingerspitze
der anderen Hand.

Chakra: Kehlkopfbereich
Mantra: Om agnaya yanmaya swaha

Die „inneren bindenden Kräfte“ sind die Energieströme in dir,


die dich mit deinem wahren Selbst verbinden. Wir haben die
Fähigkeit, zu wissen, was andere denken. Indem du tief in dich
gehst, zu dem Ort ohne Worte, kannst du den gleichen Platz in
anderen berühren. Wenn du diese Verbindung herstellst, kannst
du die Gedanken der anderen Person ohne Worte hören oder du
kannst lernen, mittels Gedankenkonzepten zu kommunizieren.
Das nennt man gewöhnlich Telepathie.

- 11 -
7- RETSU

Zeige mit
deinem linken

Zeigefinger nach oben. Umfasse mit den Fingern der rechten


Hand den linken Zeigefinger. Berühre mit den Spitzen des
rechten Daumens und Zeigefingers die Spitze deines linken
Zeigefingers. Die Finger der linken Hand sind zur Faust
eingerollt.

Chakra: Jadekissen am Hinterkopf (Schädelbasis)


Mantra: Om jyota-hi chandoga jiva tay swaha

Nach einiger Zeit der Anwendung der Kuji-In-Übungen werden


sie deine Wahrnehmung grober Materie verändern, so dass du
fähig wirst, die unterschiedlichen Energieflüsse, die unser multi-
dimensionales Raum-Zeit-Gefüge bilden, wahrzunehmen. Gemäß
der Relativitätstheorie verlangsamt sich die Zeit, wenn Masse be-
schleunigt wird. Wenn also deine Energie fließt und du deine
Willenskraft einsetzt, beschleunigt sich deine Masse, die Zeit ver-
langsamt sich für dich und du kannst einfach den Fluss oder die
Bewegung deines Körpers durch den Raum verändern (bzw. len-
ken).

- 12 -
8- ZAI

Berühre die Spitzen von Daumen und Zeigefinger, um ein Drei-


eck zu formen, während die übrigen Finger abgespreizt sind.

Chakra: Drittes Auge


Mantra: Om srija iva rutaya swaha

Durch die Anwendung dieses Sets wirst du eine Beziehung zu


den Universalkomponenten der Schöpfung herstellen, den Ele-
menten. Diese Elemente gibt es nicht nur physisch, sondern auch
geistig. Diese Kuji-Anwendung ist eine Grundlage der Kraft der
Manifestation. Stell dir vor, in Harmonie mit der Natur zu sein.
Visualisiere den Chi-Fluss von der Natur zu dir und von dir zur
Natur. Nach einer Weile, beachte die gesteigerte Wahrnehmung,
dass die Natur lebendig ist und du mit ihr kommunizieren kannst.
Die Natur wird im Rahmen ihrer Gesetze auf dich einwirken.
Wenn du schließlich deine Empfindsamkeit für die Natur gestei-
gert und gemeistert hast, kannst du die Fähigkeit entwickeln, eine
elementare Manifestation hervorzurufen.

- 13 -
9- ZEN

Lege deine linken Knöchel auf die Finger deiner rechten offenen
Handfläche. Die Daumenspitzen berühren sich sanft.

Chakra: Kronenchakra
Mantra: Om arapacana dhi

Erleuchtung ist der höchste Zustand des Verstandes, eine Art


Vollkommenheit, erreicht durch Meditation. Durch diese Übung
kannst du letztendlich aus dem allgemeinen Bewusstsein (der
Wahrnehmung) verschwinden. Du bist natürlich noch da, doch
können andere deine Gegenwart nicht mehr erfassen, weil deine
Schwingung höher ist als das, was sie erkennen oder als real deu-
ten können. Zum Üben stelle dir einfach Leere vor, überall ruhi-
ges weißes Licht. Dann stell dir vor, mit dem weißen Licht zu
verschmelzen. Es ist anzunehmen, dass du damit für den Durch-
schnittsmenschen unsichtbar werden kannst. Es sind viele
Übungsstunden erforderlich, um deine Schwingung soweit zu
erhöhen, damit der Nebeneffekt der suggestiven Unsichtbarkeit
eintritt, die dann deine Gegenwart in der Wahrnehmung anderer
Menschen blockiert.

- 14 -
Die 5 Elemente

Die fünf Elemente sind auf einer geistigen Ebene die Bausteine
des Universums. Das „Aufladen“ deiner Seele mit diesen Kom-
ponenten macht alles andere so viel einfacher. Dies geschieht mit
Hilfe eines Malas. Ein Mala ist eine Holzperlenhalskette mit 108
Perlen. Manche haben eine 109te Perle, die bei dieser Übung
nicht gezählt wird. Der Ausdruck ein Mala zu „chanten“ be-
deutet, dass du ein bestimmtes Mantra genau 108-mal rezitierst
oder singst, während du das Mala zum Zählen einsetzt. Nimm
den Daumen oder den Mittelfinger zum Zählen der Perlen. Den
Zeigefinger solltest du zum Verschieben und Zählen der Perlen
nicht einsetzen.

Die fünf Elemente sind mehr als die greifbaren Elemente, an die
wir denken, wenn wir von Erde, Feuer, Geist, Wasser und Luft
sprechen. Die geistigen fünf Elemente beziehen sich mehr auf ihr
Konzept als auf ihre physische Manifestation. Wir werden die
Kontemplationskonzepte erklären, während du die Mantras der
fünf Elemente „lädst“. Die folgenden Konzepte sind das, was ich
gerne die fünf Grundelemente nenne, wobei wir zum Kern ihrer
Energie kommen. Jedes der fünf Elemente wirst du nach der
Methode „9 x 12“ „laden“, indem du 9 Malas täglich (oder 35
Minuten) 12 Tage nacheinander rezitierst. Wenn du dich an die
Aussprache des Mantras gewöhnt hast, benötigt ein Mala etwas
weniger als 35 min.

- 15 -
Jedes der fünf Elemente-Mantras ruft den Beistand göttlicher
Konzepte hervor, den die meisten Menschen als Götter bezeich-
nen. Wir brauchen nicht zu glauben, dass es tatsächlich
menschliche heilige Personen in Form von Bhumidevi, Agni,
Avalokiteshwara, Tara, Cittaamala… gibt. Dies sind Repräsenta-
tionen der höchsten aktiven Kräfte im Universum, und diese
Mantras nutzen den Buddhistischen Ansatz, um ihr Eingreifen
hervorzurufen. Es gibt keine echten elementaren Vorgänge, die
nicht die Hilfe göttlicher Kräfte beschwören. Doch jeder darf
sich auf die Gottesnamen seines eigenen Glaubenssystems
berufen. Wir geben für jedes Mantra eine Erklärung und bieten
Variationsmöglichkeiten an, damit der Schüler die seinem
Glaubensystem entsprechenden göttlichen Namen anrufen kann.

Einmal fragte mich ein Schüler, ob es zulässig sei, mehr als ein
Mantra aufs Mal zu laden. Mehr als ein Mantra gleichzeitig zu
laden ist möglich, wenn man einer einfachen Regel folgt: Wenn
Mantras aus Serien (wie den 5 Elementen) aufgeladen werden,
musst du sicher sein, das Laden so zu beginnen, dass du jedes
Mantra vor dem folgenden Mantra beendest. Beginne mit dem
Feuermantra erst nach dem Erdmantra, so dass du das Feuer-
mantra (auch) nach dem Erdmantra beendest. Das heißt, auch
wenn du das Erd- und das Feuermantra während derselben 12
Tage lädst, nimm einfach zuerst das Erdmantra und danach das
Feuermantra. Das gilt genauso für die 9 Kuji-In Mantras (wobei
du kein Kuji-In-Mudra einsetzt, während du dein Mala hältst).

- 16 -
Erde
Die meisten Leute werden an Erde als an Symbol der Stabilität
denken, während das geistige Konzept der Erde die Regeneration
darstellt. Stabilität ist meistens mit dem Symbol eines Felsens ver-
knüpft, der ein Teil des Erdelements ist. Aus der Erde kommt
Leben und sie enthält alle Metalle, die magnetische Felder zustan-
de bringen. Erde umfasst das Konzept der Stabilität, doch es
reicht noch viel weiter. Das Erdelement ist das erhabenste in dei-
nem Energiesystem. Es ist die Grundlage der Schöpfung und es
ist auch die Basis geistiger Gesundheit. Hast du jemals eine
bodenständige Person mit einer Geisteskrankheit gesehen? Die
meisten geisteskranken Personen sind nicht mit dem Erdelement
verbunden.
Während du das Erdelement auflädst oder einfach das Mantra
rezitierst, denke an den Leben spendenden Aspekt, die Erschaf-
fung der Pflanzen und die Unterstützung elektromagnetischer
Felder. Das Erdelement wird dein Chi, deine Lebensenergie stabi-
lisieren und reinigen. Es wird Schutzkreise um dich erhalten, auf
körperlicher und geistiger Ebene.
Das folgende Mantra wird sowohl für die Buddhistische, als auch
für die Hinduistische und die Christliche Tradition verwendet:

Das Erdmantra: Om Prithividhatu Bhumideviya

Om: Göttliche Silbe


Prithivi: Erde, das Erdreich

- 17 -
Dhatu: Natur von, Aspekt von
Bhum: Erde, der Planet
Devi: Göttliches Wesen
Ya: grammatikalischer Bezug

Das Erdmantra ruft die irdische Natur des göttlichen Wesens an,
das unsere Erde ist. Alle Traditionen können dieses Mantra ver-
wenden und (dabei) ihre Überlieferungen beachten. Die Deutsche
Übersetzung wäre etwa: „irdische Natur der Göttin Erde”.
Wenn du einmal das Erdmantra aufgeladen hast, wirst du jedes
Mal, wenn du das Mantra in Gedanken oder laut rezitierst, im-
stande sein, Schutzenergien hervorzurufen. Deine seelische Ge-
sundheit wird gestärkt, deine Paranoia wird verschwinden, dein
Chi, deine Lebenskraft, wird harmonisch in deinem Körper flie-
ßen. Das Erdelement ist ein wesentliches, bevor wir dann zu
weiteren Schulungen kommen, die Wechselwirkungen mit der
materiellen Welt beinhalten.

Feuer
Das Konzept des Feuerelements ist NICHT das von Brennen
und Zerstören, obwohl es für solche Anwendungen verwendet
werden kann, sondern meistens für Reinigungsprozesse. Die
wahre Form des Elementes ist nicht destruktiv. Feuer nimmt
Materie einer bestimmten Schwingungsebene und bringt sie auf
eine höhere Ebene. Feuer hebt die Energien an. Es reinigt die
dichten, stagnierenden Energien und transformiert sie in einen
- 18 -
höheren Zustand, befreit deinen Energiekreislauf. Feuer bringt
auch Veränderung und Erneuerung.
In der Natur können wir beobachten, wie Feuer feste Bestand-
teile in flüssige oder gasförmige verwandelt. Es verändert die mo-
lekulare Struktur und die chemische Formel von Komponenten.
Feuer erzeugt Energie und verstärkt jeden anderen Vorgang.
Denke über die Kraft erzeugenden Mächte und die (Energie) er-
höhende Wirkung nach, während du das Feuermantra benutzt.

Das Feuermantra (für alle drei Traditionen):


Om Tejasdhatu Agnaya

Om: Göttliche Silbe


Tejas: Kraft, Energie, dem Feuer zugeordnete Kraft
Dhatu: Natur von, Aspekt von
Agni: Feuer, sowohl Form als auch Gottheit (Agnaya, hier)
Ya: grammatikalischer Bezug

Agni ist keine durch irgendeine Tradition begrenzte Gottheit. Es


ist zwar bekannter in der Hindutradition, bedeutet jedoch einfach
Feuer in der Form einer intelligenten Naturkraft. Feuer ist die
mächtigste Kraft in der Natur. Das Mantra bedeutet etwas wie:
„mächtige Natur des Feuers”. In Sanskrit schreiben wir das Wort
Feuer als „tejas” und manchmal verwenden wir „agni”.

- 19 -
Himmel
Das Himmelselement ist von höchster geistiger Natur. Es bringt
göttliche Auswirkungen in dein Leben. Es ist das geistige Ele-
ment. Es ist das Werkzeug für alle geistigen Aktivitäten. Dieses
Mantra aufzuladen erhöht dein Bewusstsein. Wenn du nicht be-
reits „im Geiste“ geboren bist (vollkommen bist), so wird es den
Vorgang beschleunigen.

Das Himmelsmantra: Om Akashadhatu Avalokiteshwaraya

Om: Göttliche Silbe


Akahsa: Himmel, spirituelle Bereiche
Dhatu: Natur von, Aspekt von
Avalokiteshwara: Bodhisattwa des Mitgefühls
Ya: grammatikalischer Bezug

Das Mantra wird nicht zur Heilung anderer Personen verwendet!

Avalokiteshwara ist das dritte personalisierte Konzept der Heili-


gen Dreieinigkeit im Buddhismus. Was die Christen „Vater, Sohn
und Heiliger Geist” nennen, nennt der Hindu „Brahma, Vishnu,
Shiva”. Der Buddhist sieht die Dreieinigkeit der Konzepte in
„Amithaba, Mahastamaprapta, Avalokiteshwara“.

Falls du dich nicht wohl fühlst, zu Avalokiteshwara zu beten, und


das buddhistische Mantra zu verwenden, kannst du das Mantra

- 20 -
mit dem Namen des Christlichen Heiligen Geistes verwenden,
das in Sanskrit folgendermaßen heißt:
Om Akashadhatu Baghavaatman
Oder du verwendest das Äquivalent der Hindu-Tradition:
Om Akashadhatu Shivaya

Wasser
Im Wasser wird das Leben geboren. Wasser ist die Trägersub-
stanz, für alles Leben. Wasser gestaltet die Erde. Wasser ist das
Element, das den Schoß des Universums repräsentiert. Alles ist
innerhalb einer Form von Wasser höherer Natur, das das ganze
Universum umschließt, durchdringt und durchflutet. Es gibt kei-
ne Materie ohne dieses ursprüngliche Wasser. Es ist das unend-
liche Licht der Schöpfung in einer greifbaren Form. Es ist der
Grundbestandteil von Chi und Lebensenergie.
Der Wasserprozess verbindet dich mit Leben, Bewegung und
dem Universum. Es ist dieses ursprüngliche Wasser, in dem wir
unser Bewusstsein ausdehnen. Das Wassermantra aufzuladen,
verbindet uns mit dem Fluss des Lebens. Es reinigt unseren Kör-
per, Herz und Verstand, es lindert unsere Schmerzen, es sorgt für
uns.

Das Wassermantra: Om Apsadhatu Taraya

Om: Göttliche Silbe


Apsa: Wasser
- 21 -
Dhatu: Natur von, Aspekt von
Tara: Göttliche Mutter
Ya: grammatikalischer Bezug

Der Name Tara(ya) kann durch den Christlichen Namen der


göttlichen Mutter, Maria(ya) oder den Hindunamen Durga(ya):
ersetzt werden.
Om Apsadhatu Mariaya (Christliche Tradition)
Om Apsadhatu Dhurgaya (Hindu-Tradition)

Wenn du das Wassermantra aufgeladen hast, werden die Auswir-


kungen (ganz) natürlich verfügbar. Dein (Lebens-) Energieniveau
wird sich anheben. Dein Herz wird stabiler, während dein Ver-
stand flexibler wird. Das Aufladen des Wassermantras gibt deinen
Heilfähigkeiten einen großen Auftrieb. Es unterstützt alle Mani-
festationen.

Luft
Es ist die Luft, durch die Information ausgetauscht wird und sich
Bewegung vollzieht. Luft unterstützt alle Arten von Schwingun-
gen, während sie sie am wenigsten beeinflusst. Luft lässt Licht
hindurch. Es ist die Luft, durch die sich der Ton fortpflanzt. Das
Luftmantra öffnet den Geist und andere Sinne für Informatio-
nen. Es hilft dir bei jeder Art der Wahrnehmung. Luft nimmt an
jeder Art Ortsveränderung oder Bewegung teil. Das Mantra wird

- 22 -
deinen Geist auch von begrenzenden Gedanken befreien und dei-
ne Wahrnehmung vom Universum und von dir selbst erweitern.

Das Luftmantra: Om Vayudhatu Boddhicittaya

Om: Göttliche Silbe


Vayu: Luft / Wind
Dhatu: Natur von, Aspekt von
Boddhicitta – Buddha-Sinn
Ya: grammatikalischer Bezug

Der Verstand (mind) ist wie ein Affe, der immer überall herum-
springt. Wir möchten ihn bändigen, so dass unsere Gedanken
fokussiert werden. Der Hindu-Affengott Hanuman ist keine
Person sondern eine Repräsentation des gebändigten oder unter
Kontrolle gebrachten und vom Geist beherrschten Verstandes.
Die Hindus benutzen den Namen Hanumanta(ya), der der Sohn
des Affengottes ist, um einen stabilen und reinen Verstand
hervorzurufen. - Om Vayudhatu Hanumantaya
Die Christliche Tradition verwendet Cittaamalaya was „reinen
Herzens“ bedeutet: - Om Vayudhatu Cittaamalaya

Das „Aufladen” der 5 Elemente benötigt nur 60 Tage, wenn du


für die 5 Elemente an jeweils zwölf Tagen hintereinander täglich
9 Malas machst. Das „Aufladen“ der 5 Elemente wird jeden As-
pekt deiner Spiritualität erwecken. Es wird deinem Körper eine

- 23 -
biologische Weisheit geben. Es wird dir geistige Türen öffnen,
Blockaden lösen und deine Energien reinigen.

Die 5 Elemente sind ein wichtiger Beitrag, um Verstand, Herz


und Körper zu lehren, sich mit der Natur auszutauschen und illu-
sionäre Grenzen zu überschreiten. Die Natur wurde mit Hilfe der
geistigen Konzepte der fünf Elemente erschaffen und funktio-
niert immer noch durch diese Elementarkräfte.

Das Aufladen der fünf Elemente gibt dir die erforderlichen


Grundwerkzeuge, um in jedem anderen Training, das du machst,
körperlich, mental oder spirituell schneller voranzukommen.
Nachdem du die Elemente geladen hast, wird empfohlen, von
Zeit zu Zeit Aktivierungs- oder Unterstützungsmalas zu machen,
um die Energien in deinem Körper stark und aktiv zu erhalten.
Mach ab und zu fünf Malas hintereinander, ein Mala für jedes
Element.
Die fünf Elemente müssen vollständig aufgeladen sein, bevor du
beginnen kannst, sie zu verwenden. Behalte diese Energien für
dich, bis du lernst, wie sie zu anzuwenden sind. Sie werden jede
andere deiner geistigen Handlungen fördern. Wenn du einmal
den Nutzen der Elementarenergien erfahren hast, kannst du sie
für andere, denen diese Energien fehlen, durch Berührung oder
„Transmigration“ einsetzen. (Ausnahme: Himmelsmantra)
Nach einer Behandlung musst du deine eigenen Energien reini-
gen!

- 24 -
Nützliche Mantras

Folgende Mantras können nützlich sein. Sie müssen vor ihrer


Verwendung nach der 9 x 12 Methode „aufgeladen“ werden:
9 Malas täglich, 12 Tage lang, ohne einen einzigen auszulassen.
Danach rezitiere je nach Bedarf täglich ein Mala oder mehr.

Friedensmantra:
Om Shanti Shanti Shanti
Dieses Mantra bringt Frieden in Verstand, Herz und Körper. Es
ist höchst wirksam, um den Verstand zu beruhigen. Bei Bedarf
hilft es fast jedem, ein Gefühl des Friedens zu erlangen.

Mitgefühlsmantra:
Om Mani Padme Hum
Dieses Mantra ist unter Buddhisten sehr populär. Es ist ein
höchst nützliches Mantra, um das Herz zu beruhigen und zu be-
sänftigen.

3-Sonnen-Mantra:
Om Vajra Agni
Dieses Mantra handelt von reiner Energie. Du MUSST das Frie-
dens- und das Mitgefühlsmantra aufgeladen haben, bevor du mit
dem 3-Sonnen-Mantra beginnst. Visualisiere wenn möglich, von
Zeit zu Zeit, während des Aufladens eine glänzende Sonne im 3.
Auge, eine im Solarplexus und eine im Basis-Chakra.

- 25 -
Zur Heilung des Körpers:
Rezitiere täglich je ein Mala der fünf Elemente, gefolgt von einem
Mala (oder mehr) dieser einfachen Mantras in Verbindung mit
einer Affirmation deiner Wahl für „perfekte Gesundheit”- (z. B.:
mein Herz ist völlig gesund, oder: meine Knochen sind völlig gesund):
Om Dheem Ra Ra, Mein (Organ/Bereich) ist völlig gesund.
Für Gesundheit, oder Behandlung des Allgemeinzustandes:
Om Dheem Ra Ra, Mein Körper ist vollkommen gesund.

Für schwerwiegende Zustände:


Zur Behandlung einer starken Depression kombiniere mit „Atma
Yoga”-Mantras von Maha oder einem seiner in dieser Technik
geschultem zertifizierten Lehrer. Die „Emotionale Transmuta-
tion“ genannte Technik ist im Falle emotionaler Zustände auch
sehr angezeigt.
Zur Behandlung ernsthafter körperlicher Beschwerden solltest du
dich immer an einen Arzt zur konventionellen Behandlung wen-
den und sie holistisch unterstützen. Es gibt viele gute Heiler. Du
wirst sicherlich einen in deiner Gegend finden. Falls du nach In-
tensivunterstützung suchst, einige von Mahas Schülern sind Ma-
gier, die die Realität „verbiegen“. Andere können helfen, kar-
mische Ursachen zu lösen und dich auf einer übernatürlichen
Ebene heilen.

Es wird immer ein gesunder Lebensstil empfohlen, jedoch wird


nicht bewertet, wer bei uns Hilfe sucht. Wir helfen jedem, der
sich auch selbst helfen möchte.

www.MahaVajra.com

- 26 -

Das könnte Ihnen auch gefallen