Sie sind auf Seite 1von 10

Deklination

Die Deklination im
Zusammenhang

A1

Roswitha Althoff
Im Deutschen gibt es drei Genus.
Im Plural haben alle Genus den gleichen Artikel.

M N F PL

die Tische
der Tisch das Bad die Küche die Bäder
die Küchen
die Stühle

Das Signal ist immer das Ende vom


bestimmten Artikel, der letzte Buchstabe.
Hier sehen wir die Grundform : Nominativ.
Der Nominativ ist die nicht markierte Form,
sie steht zum Beispiel in Wortlisten und im Wörterbuch.
Das Subjekt benutzt auch den Nominativ.

M N F PL

Nominativ der Tisch das Bad die Küche die Stühle


ein_ Tisch ein_ Bad eine Küche
kein_ Tisch kein_ Bad keine Küche keine Stühle
mein_ Tisch mein_ Bad meine Küche meine Stühle

Der unbestimmte Artikel ein hat manchmal kein Signal am Ende!


Im Plural existiert eine nicht, aber schon
m-eine, d-eine, s-eine, k-eine, …
Auch die Pronomen benutzen diese Signale:
M N F PL

Nominativ der Tisch das Bad die Küche die Stühle


ein_ Tisch ein_ Bad eine Küche
kein_ Tisch kein_ Bad keine Küche keine Stühle
mein_ Tisch mein_ Bad meine Küche meine Stühle

er es sie sie
dieser dieses diese diese
jener jenes jene jene

Der unbestimmte Artikel ein hat manchmal kein Signal am Ende!


Im Plural existiert eine nicht, aber schon
m-eine, d-eine, s-eine, k-eine, …
Hier noch einmal nur die Signale:

maskulinum neutrum femininum plural

-r -s -e -e

Das Signal ist immer das Ende vom Artikel,


der letzte Buchstabe.
Beim Akkusativ ist nur
der maskuline Artikel im Singular anders:
M N F PL
Nominativ der Tisch das Bad die Küche die Stühle
ein_ Tisch ein_ Bad eine Küche
kein_ Tisch kein_ Bad keine Küche keine Stühle
mein_ Tisch mein_ Bad meine Küche meine Stühle
Akkusativ den Tisch das Bad die Küche die Stühle
einen Tisch ein_ Bad eine Küche
keinen Tisch kein_ Bad keine Küche keine Stühle
meinen Tisch mein_ Bad meine Küche meine Stühle

Der Akkusativ markiert das direkte Objekt bei Verben wie essen,
bezahlen, kaufen, etc, aber auch die Richtung (ins Kino gehen),
und die Dauer oder Dimension: einen Monat (lang), einen km (weit).
Und nach den Präpositionen ohne,für kommt immer der Akkusativ.
Auch im Akkusativ benutzen die Pronomen
dieselben Signale:
M N F PL

Akkusativ den Tisch das Bad die Küche die Stühle


einen Tisch ein_ Bad eine Küche
keinen Tisch kein_ Bad keine Küche keine Stühle
meinen Tisch mein_ Bad meine Küche meine Stühle

ihn es sie sie


diesen dieses diese diese
jenen jenes jene jene

Der unbestimmte Artikel ein hat manchmal kein Signal am Ende!


Im Plural existiert eine nicht, aber schon
m-eine, d-eine, s-eine, k-eine, …
Im Dativ finden wir auch dieselben Signale
bei den Artikeln und bei den Pronomen:
M N F PL

Dativ dem Tisch dem Bad der Küche den Stühlen


einem Tisch einem Bad einer Küche
keinem Tisch keinem Bad keiner Küche keinen Stühlen
meinem Tisch meinem Bad meiner Küche meinen Stühlen

ihm ihm ihr ihnen


diesem diesem dieser diesen
jenem jenem jener jenen

Der Dativ steht für das indirekte Objekt, aber auch für
Zeit (seit dem Sommer) und Ort (auf dem Tisch stehen), und die
Präpositionen aus, von, mit, bei stehen immer im Dativ.
Nominativ, Akkusativ und Dativ in einer Tabelle:
M N F PL
Nominativ der Tisch das Bad die Küche die Stühle
ein_ Tisch ein_ Bad eine Küche
kein_ Tisch kein_ Bad keine Küche keine Stühle
mein_ Tisch mein_ Bad meine Küche meine Stühle
Akkusativ den Tisch das Bad die Küche die Stühle
einen Tisch ein_ Bad eine Küche
keinen Tisch kein_ Bad keine Küche keine Stühle
meinen Tisch mein_ Bad meine Küche meine Stühle
Dativ dem Tisch dem Bad der Küche den Stühlen
einem Tisch einem Bad einer Küche
keinem Tisch keinem Bad keiner Küche keinen Stühlen
meinem Tisch meinem Bad meiner Küche meinen Stühlen

Im Dativ Plural bekommt auch das Substantiv


eine Deklinationsendung: -n
Hier noch einmal alle Signale
zusammen auf einen Blick:
M N F PL

Nominativ -r -s -e -e
Akkusativ -n -s -e -e
Dativ -m -m -r -n -n
Mehr Informationen zur Funktion und Anwendung der Kasus
findest du im Power Point: Die Funktionen der Kasus –
wann, was, warum?