Sie sind auf Seite 1von 11

ABONNEMENT

TICKER HOME DEUTSCHLAND AUSLAND CHINA WIRTSCHAFT MEINUNG FEUILLETON PANORAMA PREMIUM | SHOP

AUSLAND EINFÜHRUNG DER DRAKONISCHEN MASSNAHMEN REDAKTIONSEMPFEHLUNG


Ein Menschenexperiment: Lockdown-Modell stammt ZUFALL ODER VERTUSCHUNG?

aus der kommunistischen Diktatur Chinas – der Das seltsame Sinovac-Phänomen: Bei
mehreren Millionen Dosen keinen einzigen
Westen folgte willentlich Fall von ernsthaften Nebenwirkungen oder…

Epoch Times 10. April 2021 Aktualisiert: 10. April 2021 13:12 SELBSTZENSUR ALS MITTEL ZUM ERFOLG
Die stille Krise der Generation Z in Sachen
   39 Kommentare Meinungsfreiheit

„DAS IST INDOKTRINATION“


In einer vierteiligen Artikelserie veröffentlicht die Epoch Times eine „Du bist schuld, wenn meine Oma stirbt!“ –
Vierfache Mutter kritisiert politischen Druck
detailreiche Analyse, die als offener Brief an verschiedene Nationen – auf Kinder
inklusive Deutschland – geschickt wurde. In der Analyse geht es um die
Corona-Pandemie und wie der Westen bei der Einführung der drakonischen PER EILENTSCHEID
Maßnahmen, willentlich und unkritisch einem totalitären Regime folgte – Berliner Verwaltungsgericht kippt
Begrenzung der Kundenzahl im Einzelhandel
der Kommunistischen Partei Chinas. Teil 1.
CHINA WILL DIE WELTORDNUNG NEU GESTALTEN
Die Corona-Krise bewegt die Menschheit. Vor allem die Lockdowns, die seit einem China ruft zum Zivilisationskrieg gegen
Jahr – in zahlreichen Ländern weltweit – mehr oder weniger streng umgesetzt Amerika und den Westen auf
werden. Zahlreiche Unternehmen sind bereits bankrott, Millionen Menschen
arbeitslos. Die Bürger sind aufgefordert sich an das sogenannte „Social Distancing“ PSYCHIATERIN DR. EMILIE FRIGOWITSCH ÜBER
CORONA-POLITIK
zu halten, Treffen mit Familie und Freunden sind streng reguliert oder ganz Angst, Einsamkeit, Depression: „Die Dosis
verboten.r macht das Gift“

Von Politikern und Virologen, welche Regierungen beraten – in Deutschland ist das
"DIE GANZE SACHE STINKT"
etwa Professor Christian Drosten -, heißt es, die scharfen Maßnahmen inklusive Rabbi Weissman: 31 Gründe, warum ich mich
Lockdowns seien alternativlos. Dies alles geschehe, so wird es gesagt, allein zum nicht impfen lassen werde
Wohle der Bevölkerung.
MÖGLICHER INTERESSENKONFLIKT
EMA-Präsidentin Emer Cooke war jahrelang
Lobbyistin der größten europäischen
Doch woher kommt eigentlich die einzigartige Idee, wegen eines Virusausbruchs Pharmaorganisation
solche drakonischen Maßnahmen über Milliarden von Menschen zu verhängen?
Noch nie zuvor hat es Derartiges in der menschlichen Geschichte gegeben, und das EMA-DATEN ANALYSIERT
obwohl schon viele Viren die Weltbevölkerung heimgesucht haben. Erschreckende Statistik –
Impfnebenwirkungen jetzt amtlich
In einem offenen Brief, gerichtet an die Bundesbehörden in Australien, Kanada,
Deutschland, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten, erklären
Rechtsanwälte, Ärzte, Politiker und Unternehmer, was es eigentlich mit den Corona-
Maßnahmen auf sich hat, woher sie stammen, warum sie und auch die MEISTGELESEN
Modellrechnungen über die Sterberate von Corona-In zierten falsch sind und wie
verstrickt die Kommunistische Partei Chinas (KPC) in all dem ist.
Ein Menschenexperiment:
Lockdown-Modell stammt aus
Es ist nicht nur ein offener Brief der einen „Aha“-Effekt auslöst, sondern eine der kommunistischen Diktat…
detailierte Analyse, die Augen öffnet. 1
Die Epoch Times veröffentlicht diesen brisanten Brief in einer vierteiligen
Artikelserie. In diesem ersten Teil geht es um die Lockdowns und die COVID-19- Die Maßnahmen – Schlimmer
als Corona selbst: Psychologe
Modelle. erforscht Lockdown-Schäden…
Der globale Lockdown-Betrug der Kommunistischen Partei Chinas – 2
Teil 1
DEHOGA-Umfrage: Jeder
Wir schreiben diesen Brief, um zu beantragen, dass eine bundesstaatliche vierte Betrieb in der
Untersuchung bezüglich der wissenschaftlichen Debatte über wichtige politische Gastronomie steht vor dem…
Entscheidungen während der COVID-19-Krise eingeleitet und/oder beschleunigt 3
wird. Im Laufe unserer Arbeit haben wir Probleme potenziell krimineller Natur

Lipid-Nanopartikel und
identi ziert und glauben, dass diese Untersuchung notwendig ist, um pharmazeutische Einwegbeutel
fehlen: EU-Kommission…
sicherzustellen, dass die Interessen der Öffentlichkeit von denjenigen, die
bestimmte Pandemie-Politiken vorantreiben, richtig vertreten wurden.
4
In Krisenzeiten wenden sich die Bürger natürlich an den Rat derjenigen, die sie als
Experten wahrnehmen. Anfang 2020 wandte sich die Öffentlichkeit an die Behörden,
Das seltsame Sinovac-
als sie mit einem offensichtlichen Virusausbruch konfrontiert wurde. Bald darauf Phänomen: Bei mehreren
folgten die meisten Nationen dem Rat prominenter Wissenschaftler und führten Millionen Dosen keinen…
Beschränkungen ein, die gemeinhin als „Lockdowns“ bezeichnet werden. Während 5
die Maßnahmen je nach Land variierten, beinhalteten sie im allgemeinen
Einschränkungen von Versammlungen und der Bewegungsfreiheit und die P Gekaufte Richter? George
Schließung von Schulen, Geschäften und öffentlichen Plätzen. Inspiriert wurden Soros und Bill Gates sind zwei
diese Maßnahmen von jenen, die von der Kommunistischen Partei Chinas in der der größten Geldgeber des…
Provinz Hubei verhängt wurden.
6

Das Eingreifen von Bundesbehörden mit Polizeibefugnissen kann erforderlich sein, P Ärzte für COVID-Ethik:
um sicherzustellen, dass diejenigen, die diese Abriegelungsmaßnahmen gefördert Menschenversuche mit
haben, dies in gutem Glauben getan haben. Dieser Brief soll die Aufmerksamkeit der „experimentellen gen-…
Bundesbehörden in Australien, Kanada, Deutschland, dem Vereinigten Königreich 7
und den Vereinigten Staaten auf mehrere Punkte lenken, die den Ursprung und den
historischen Präzedenzfall von Abriegelungen betreffen; die wissenschaftliche Rabbi Weissman: 31 Gründe,
Literatur und die Debatte dahinter; die Herkunft und Qualität der vorherrschenden warum ich mich nicht impfen
lassen werde
COVID-19-Testprotokolle und -modelle; die Motivationen, Voreingenommenheit
8
und Quali kationen bestimmter prominenter Befürworter von Abriegelungen; und
die Quelle der öffentlich zugänglichen Kommunikation rund um diese Politik.
Erschreckende Statistik –
1. Die Lockdowns entstanden auf Anweisung von Xi Jinping, dem Generalsekretär Impfnebenwirkungen jetzt
amtlich
der Kommunistischen Partei Chinas, und wurden von der
9
Weltgesundheitsorganisation mit wenig Analyse oder Logik zur globalen Politik
propagiert
Dramatischer Appell an die
Die Befürworter von Lockdowns haben ihre Politik häu g damit gerechtfertigt, dass WHO: Top-Virologe warnt vor
Massensterben durch Corona…
sie mit den Maßnahmen verglichen werden, die zur Bekämpfung der Spanischen
10
Grippe ein Jahrhundert zuvor ergriffen wurden.[1] Aber eine realistische
Untersuchung der Bemühungen zur Eindämmung der Spanischen Grippe zeigt, dass
nichts – auch nur annähernd so etwas wie Lockdowns – verhängt wurde.

Richter William S. Stickman, der in der Rechtssache Cnty. of Butler v. Wolf [2]
urteilte und dabei die Arbeit herausragender Historiker heranzog, sagte: „Obwohl
diese Nation [die Vereinigten Staaten] mit vielen Epidemien und Pandemien
konfrontiert war und die Regierungen der Bundesstaaten und Kommunen eine
Vielzahl von Maßnahmen als Reaktion darauf ergriffen haben, hat es noch nie zuvor
Abriegelungen ganzer Bevölkerungen gegeben – und schon gar nicht für längere und
unbestimmte Zeiträume…“[3]

Während die Bundesstaaten und Kommunen zweifellos bestimmte Aktivitäten für


einen begrenzten Zeitraum einschränkten, um die Spanische Grippe einzudämmen,
gibt es keine Aufzeichnungen über die Verhängung einer Abriegelung der
Bevölkerung als Reaktion auf diese oder eine andere Krankheit in unserer
Geschichte. Abriegelungen sind nicht nur historisch beispiellos als Reaktion auf
irgendeine frühere Epidemie oder Pandemie in der amerikanischen Geschichte,
sondern sie werden nicht einmal in den jüngsten Richtlinien der U.S. Centers for
Disease Control and Prevention (CDC) erwähnt.

Richter Stickman sagte weiter: „In der Tat, selbst für eine ’sehr schwere‘ Pandemie
(de niert als etwas, das mit der Spanischen Grippe vergleichbar ist), sehen die
Richtlinien nur vor, dass ‚die CDC eine freiwillige häusliche Isolierung von kranken
Personen emp ehlt‘ und ‚die CDC könnte eine freiwillige häusliche Quarantäne von
exponierten Haushaltsmitgliedern in Gebieten empfehlen, in denen die neuartige
In uenza zirkuliert.‘ Dies ist weit, weit entfernt von einer landesweiten
Abriegelung…“[4]
Tatsache ist, dass die Abriegelungen, die Anfang 2020 in den USA als Reaktion auf
die COVID-19-Pandemie verhängt wurden, in der Geschichte unseres
Commonwealth und unseres Landes beispiellos sind. Sie wurden noch nie als
Reaktion auf eine andere Krankheit in unserer Geschichte eingesetzt. Sie wurden
nicht von der CDC empfohlen. Es scheint, als ob die Verhängung von Abriegelungen
in Wuhan und anderen Gebieten Chinas – einer Nation, die sich nicht um
bürgerliche Freiheiten und Verfassungsnormen schert – einen Dominoeffekt
auslöste, bei dem ein Land und ein Staat nach dem anderen drakonische und bisher
unerprobte Maßnahmen gegen ihre Bürger verhängt.

Richter Stickmans Aussagen bezüglich der Geschichte von Lockdowns, deckt sich mit
der Meinung der führenden Gelehrten für Infektionskrankheiten. Donald Henderson,
der Mann, dem weithin die Ausrottung der Pocken zugeschrieben wird, schrieb 2006:
„Die Erfahrung hat gezeigt, dass Gemeinschaften, die mit Epidemien oder anderen
widrigen Ereignissen konfrontiert sind, am besten mit der geringsten Angst
reagieren, damit das normale soziale Funktionieren der Gemeinschaft am wenigsten
gestört wird.“[5]

Unseres Wissens nach, hat kein Wissenschaftler jemals öffentlich die Verhängung
von Abriegelungen unterstützt, bis Xi Jinping, der Generalsekretär der
Kommunistischen Partei Chinas, persönlich die „beispiellose Abriegelung von
Wuhan und anderen Städten ab dem 23. Januar“[6] autorisierte.

Generalsekretär Xi ist vielleicht am besten bekannt für die Bestrafung von über einer
Million KPC-Funktionären wegen „Korruption“,[7] die Abschaffung der
Amtszeitbeschränkungen in Chinas Verfassung,[8] und natürlich die Umerziehung
und „Quarantäne“[9] von über einer Million uigurischer Muslime und anderer
Minderheiten, die „mit Extremismus in ziert“[10] sind, in den Regionen Xinjiang
und Tibet. Das ist die öffentliche Gesundheits- und Sicherheitspolitik der KPC:
„Fangkong“ – die gleiche Politik, die Xis Abriegelung der Provinz Hubei inspirierte.
[11]

Generalsekretär Xi bestätigte später, dass er diese Anweisungen am 7. Januar 2020


an den Ständigen Ausschuss des Politbüros der KPC gegeben habe,[12] aber seine
Anweisungen wurden nie veröffentlicht. Der chinesische Wirtschaftsführer Ren
Zhiqiang wurde zu 18 Jahren Gefängnis verurteilt[13], weil er in einem offenen Brief
die Veröffentlichung der Anweisungen von Xi gefordert hatte.[14]

Als die Abriegelung der Provinz Hubei begann, bemerkte der Vertreter der
Weltgesundheitsorganisation (WHO) in China, dass „der Versuch, eine Stadt mit 11
Millionen Menschen einzudämmen, neu für die Wissenschaft ist… Die Abriegelung
von 11 Millionen Menschen ist beispiellos in der Geschichte des öffentlichen
Gesundheitswesens…“[15]

Menschenrechtsbeobachter äußerten Bedenken.[16] Aber diese Bedenken hielten die


WHO nicht davon ab, die „beispiellose“ Reaktion der KPC – nur wenige Tage nach
dem Beginn der Abriegelung und lange bevor sie irgendwelche Ergebnisse erzielt
hatte – überschwänglich zu loben: „Die Maßnahmen, die China ergriffen hat, sind
nicht nur für dieses Land gut, sondern auch für den Rest der Welt.“[17] WHO-
Direktor Tedros Adhanom fügte hinzu, dass er persönlich „sehr beeindruckt und
ermutigt war von der detaillierten Kenntnis des Präsidenten [Xi Jinping] über den
Ausbruch“. Er lobte China am nächsten Tag dafür, „einen neuen Standard für die
Reaktion auf einen Ausbruch zu setzen.“[18]

Im Februar 2020 begann die KPC, einen exponentiellen Rückgang der COVID-19-
Fälle zu melden. In ihrem Februar-Bericht schwärmte die WHO von Chinas Triumph:
„Generalsekretär Xi Jinping hat persönlich die Präventions- und Kontrollarbeit
geleitet und eingesetzt … Chinas kompromissloser und rigoroser Einsatz von nicht-
pharmazeutischen Maßnahmen zur Eindämmung der Übertragung des COVID-19-
Virus in verschiedenen Umgebungen liefert wichtige Lektionen für die globale
Reaktion.“[19]
Kurz darauf hielt die WHO eine Pressekonferenz ab, auf der der stellvertretende
Generaldirektor Bruce Aylward – der später ein Live-Interview abgebrochen hat, als
er gebeten wurde, Taiwan anzuerkennen[20] – der Presse sagte: „Was China
demonstriert hat, ist: Ihr müsst das tun. Wenn ihr das so macht, könnt ihr Leben
retten und Tausende sehr schwerwiegende Krankheitsfälle verhindern.“[21]

In einem Interview für „China Central Television“ (CCTV), drückte Aylward es zwei
Tage später unverblümt aus: „Kopieren sie Chinas Reaktion auf COVID-19.“[22]

Die Empfehlungen der WHO sind aus zwei Gründen bemerkenswert. Erstens: Die
Schlussfolgerung der WHO in ihrem Bericht vom Februar, dass diese „ziemlich
einzigartige und beispiellose Reaktion des öffentlichen Gesundheitswesens in China
die eskalierenden Fälle umkehrte“[23], veranschaulicht den Trugschluss des „post
hoc, ergo propter hoc“. Es ist möglich, dass eine „ achere“ Corona-Kurve in Wuhan
auf die Abriegelung durch die KPC zurückzuführen war. Es ist aber auch genauso
möglich, dass Wuhan einfach den natürlichen Verlauf dieses „neuartigen“ Erregers
durchlebt hatte.

Es hätte offensichtlich sein müssen, dass der bloße Erlass einer „in der Geschichte
des öffentlichen Gesundheitswesens noch nie dagewesenen“ Maßnahme nicht
automatisch bedeutet, dass sie wirksam ist – zumal die eigene WHO-Anleitung für
pandemische In uenza aus dem Jahr 2019 unter keinen Umständen zu
Grenzschließungen, Massenkontaktsuche oder Quarantäne auch nur von
„exponierten Personen“ riet.[24]

Darüber hinaus berücksichtigte die WHO nicht einmal die wirtschaftlichen


Umstände anderer Länder, die demogra schen Gegebenheiten oder sogar die Anzahl
der COVID-19-Fälle – die in den meisten Ländern der Welt sehr gering waren –
bevor sie der ganzen Welt die Anweisung gab: „Ihr müsst das tun.“[25] Diese
Schlussfolgerung der weltweit führenden öffentlichen Gesundheitsbehörde war
bestenfalls kriminell fahrlässig.[26]

Abriegelungen sind eine Politik von Xi Jinping, und die Bedeutung dieser Tatsache
kann nicht überbewertet werden. Die Idee, einen ganzen Staat oder ein ganzes Land
abzuriegeln und seine Geschäfte und öffentlichen Orte gewaltsam zu schließen,
wurde nie in Erwägung gezogen, nie diskutiert und nie in der Pandemie-Literatur
umgesetzt, bis es von Generalsekretär Xi im Januar 2020 getan wurde.
Abriegelungen wurden nie vor 2020 ausprobiert und nie vor 2020 getestet, nicht
einmal auf theoretischer Basis.[27]

Die Idee der „Abriegelung“ wurde auf Befehl von Generalsekretär Xi in die
Menschheitsgeschichte eingebracht; sie wäre sonst nie in die kollektive menschliche
Vorstellungskraft eingegangen. Jedes Mal, wenn jemand eine Abriegelung für
irgendeine Zeitspanne befürwortet, selbst für ein paar Minuten, unterstützt er eine
Politik von Xi Jinping. Der Rest dieses Briefes befasst sich damit, wie Abriegelungen
in die Pandemie-Politik der Welt hineingewaschen wurden.

2. Die ein ussreichste Institution für COVID-19-Modelle, die sich selbst als „Chinas
bester akademischer Partner im Westen“ bezeichnet, war bei weitem der
alarmistischste und ungenaueste COVID-19-Modellierer

Im Februar 2020 führte ein Team des Imperial College London unter der Leitung des
Physikers Neil Ferguson ein Computermodell durch, das eine überragende Rolle bei
der Rechtfertigung von Abriegelungen in den meisten Ländern spielte. Das Imperial
College prognostizierte eine Reihe möglicher Ergebnisse, darunter, dass bis Oktober
2020 mehr als 500.000 Menschen in Großbritannien und 2,2 Millionen Menschen in
den USA an den Folgen von COVID-19 sterben würden, und empfahl monatelange
strenge soziale Distanzierungsmaßnahmen, um dieses Ergebnis zu verhindern.[28]

Das Modell sagte auch voraus, dass es in den Vereinigten Staaten bis zu einer Million
Todesfälle geben könnte, selbst mit Richtlinien zur „verstärkten sozialen
Distanzierung“, einschließlich der „Abschirmung von älteren Menschen“.
In Wirklichkeit wurden bis Ende Oktober nach Angaben der CDC und des britischen
National Health Service (NHS) etwa 230.000 Todesfälle[30] in den Vereinigten
Staaten und 37.000 Todesfälle[31] in Großbritannien auf COVID-19 zurückgeführt
(obwohl die Todesfälle durch alle anderen führenden Ursachen – einschließlich
Herzkrankheiten, Krebs und Grippe – auf mysteriöse Weise zurückgegangen sind,
[32] was darauf hindeutet, dass selbst diese niedrigen Zählungen der CDC und des
NHS weit überbewertet sind).

Eine Studie von Forschern der University of California (UCLA) und des Institute for
Health Metrics and Evaluation (IHME) verglich die Genauigkeit der Modelle
verschiedener Institutionen zur Vorhersage der COVID-19-Sterblichkeit.[33] Über
alle Zeiträume hinweg wurden bei den Modellen des Imperial College weitaus höhere
Fehlerquoten gemessen als bei den anderen – immer auf der Seite einer zu hohen
Fehlerquote:

„Die 12-wöchigen medianen absoluten prozentualen Fehler (MAPE), die die im Juli
und August produzierten Modelle widerspiegeln, reichten von 22,4 % für das SIK-J
Alpha-Modell bis zu 79,9 % für das Imperial-Modell… Die Delphi- und LANL-
Modelle vom Juli unterschätzten die Sterblichkeit mit medianen prozentualen
Fehlern von -5,6 % bzw. -8,3 % nach sechs Wochen, während das Imperial-Modell
zur Überschätzung neigte (+47,7 %) und die übrigen Modelle relativ
unvoreingenommen waren… Das Imperial-Modell hatte größere Fehler, etwa 5-mal
höher als andere Modelle nach sechs Wochen. Dies scheint größtenteils auf die
bereits erwähnte Tendenz zur Überschätzung der Mortalität zurückzuführen zu sein.

Nach zwölf Wochen waren die MAPE-Werte für das IHME-MS-SEIR-Modell (23,7 %)
am niedrigsten, während das Imperial-Modell den höchsten MAPE-Wert (98,8 %)
aufwies… Bei den aktuellsten Modellen betrug der MAPE-Wert nach sechs Wochen
modellübergreifend 7,2 %. Die Ungenauigkeit von Imperial hielt unvermindert an. Im
Oktober 2020 sagte das Modell des Imperial College für Großbritannien 2.000
Todesfälle pro Tag bis Mitte Dezember voraus.[34] Tatsächlich erreichten die
Todesfälle pro Tag in Großbritannien nie 400, so das NHS.“[35]

Fünf Jahre zuvor, am 21. Oktober 2015, besuchte Generalsekretär Xi persönlich das
Imperial College London, um „eine Reihe neuer britisch-chinesischer Bildungs- und
Forschungskooperationen“ anzukündigen, darunter „Nanotechnologie,
Bioengineering… und öffentliche Gesundheit“.[36] Dies war die einzige Reise, die Xi
als Generalsekretär jemals nach Großbritannien unternahm; die Reise dauerte nur
vier Tage und betraf nur eine Universität: Imperial College London.[37]

In einer Rede zur Begrüßung von Generalsekretär Xi und seiner Frau Peng Liyuan,
einer Botschafterin des guten Willens bei der WHO, wandte sich die Präsidentin des
Imperial College, Alice Gast, an den Schatzkanzler: „Herr Bundeskanzler, Sie haben
gesagt, dass Sie das Vereinigte Königreich zu ‚Chinas bestem Partner im Westen‘
machen wollen. Das Imperial College London strebt danach, genau das zu sein,
Chinas bester akademischer Partner im Westen… Als Chinas Top-Forschungspartner
in Großbritannien pro tieren Imperials Akademiker und Studenten täglich von der
Zusammenarbeit.“[38]

Im Jahr 2019 wurde Gast zusammen mit dem chinesischen KI-Experten und
Risikokapitalgeber Kai-Fu Lee Teil des auffallend pro-chinesischen[39] KI-Rates des
Weltwirtschaftsforums, und bis heute wirbt das Imperial College damit,
„Großbritanniens Nummer eins in der Zusammenarbeit von Universitäten mit
chinesischen Forschungseinrichtungen zu sein.“[40]

Im März 2020 erstellte das Imperial College einen Bericht mit dem Titel „Evidence of
initial success for China exiting COVID-19 social distancing policy after achieving
containment“ und kam zu dem Schluss: „Zum ersten Mal seit Beginn des Ausbruchs
wurden bis zum 23. März 2020 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen keine neuen
bestätigten Fälle durch lokale Übertragung in China gemeldet. Dies ist ein Hinweis
darauf, dass die in China ergriffenen Maßnahmen zur sozialen Distanzierung zu
einer Eindämmung von COVID-19 in China geführt haben… nach sehr intensiver
sozialer Distanzierung, die zu einer Eindämmung führte, hat China seine strenge
Politik der sozialen Distanzierung bis zu einem gewissen Grad erfolgreich
abgeschlossen.“[41]

Das Imperial College hatte keine Möglichkeit herauszu nden, ob dies tatsächlich der
Fall war. Denn Fälle nicht zu entdecken, bedeutet nicht, dass sie nicht existieren.
Insbesondere bei einem Virus, der für kaum jemanden außer den Schwächsten
tödlich ist, und einem Regime mit einer langen Geschichte des Betrugs. Zudem
widersprach die Schlussfolgerung des Imperial College direkt der UCLA.

In einem Interview im Dezember erinnerte sich Neil Ferguson daran, wie Chinas


Abriegelungsempfehlungen an die britische Scienti c Advisory Group for
Emergencies (SAGE) diese inspiriert hatte: „Ich glaube, das Gefühl der Leute, was in
Bezug auf Kontrolle möglich ist, hat sich zwischen Januar und März dramatisch
verändert… Es ist ein kommunistischer Einparteienstaat, sagten wir. Wir dachten,
wir könnten damit in Europa nicht durchkommen… Und dann hat Italien es getan.
Und wir erkannten, dass wir es können… Wenn China es nicht getan hätte, wäre das
Jahr ganz anders verlaufen.“[43]

In einer Zeit der Panik ist es natürlich, dass sich die Öffentlichkeit auf die
schlimmstmöglichen Ergebnisse konzentriert. Daher kann eine angesehene
Institution, die besonders alarmistische Modelle produziert, einen übergroßen
Ein uss auf den politischen Diskurs haben. In diesem Fall irrte die fragliche
Institution nicht nur konsequent und ungeheuerlich in eine Richtung – nämlich die
Tendenz, die Sterblichkeit zu überschätzen – sondern hatte auch eine besondere
Beziehung zu China als „bestem akademischen Partner im Westen.“ (oz)

Fortsetzung folgt.

[1] E.g., Emily Badger and Quoctrung Bui, Cities That Went All In on Social
Distancing in 1918 Emerged Stronger for It, N.Y. Times, Apr. 3, 2020,
https://www.nytimes.com/interactive/2020/04/03/upshot/coronavirus-cities-social-
distancing-better-employment.html.

[2] Civil Action №2:20-cv-677 (W.D. Pa. May. 28, 2020),


https://casetext.com/case/cnty-of-butler-v-wolf-1.

[3] Citing Howard Markel et al., Nonpharmaceutical Interventions Implemented by


US Cities During the 1918–1919 In uenza Pandemic, 298 JAMA 644, 647 (2007). The
total duration of nonpharmaceutical interventions imposed by state and local
mandate for Philadelphia and Pittsburgh were 51 and 53 days, respectively. Id. at
647, Table 1. This length was, generally, representative of the duration of
interventions in most cities. Id. Seattle had the longest period of restrictions,
nationwide, at 168 days from start to nish. See also Greg Ip, New Thinking on Covid
Lockdowns: They’re Overly Blunt and Costly, WALL ST. J., Aug. 24, 2020 (“Prior to
Covid-19, lockdowns weren’t part of the standard epidemic tool kit, which was
primarily designed with u in mind. During the 1918–1919 u pandemic, some
American cities closed schools, churches and theaters, banned large gatherings and
funerals and restricted store hours. But none imposed stay-at-home orders or closed
all nonessential businesses. No such measures were imposed during the 1957 u
pandemic, the next-deadliest one; even schools stayed open.”).

[4] Citing Noreen Quails et al., Community Mitigation Guidelines to Prevent


Pandemic In uenza, United States, 2017 (Sonja A. Rasmussen et al. eds., 2017).

[5] Thomas V. Inglesby, Jennifer B. Nuzzo, Tara O’toole, and D. A. Henderson,


Disease Mitigation Measures in the Control of Pandemic In uenza, Biosecurity and
Bioterrorism: Biodefense Strategy, Practice, and Science Vol. 4 №4, 2006,
http://citeseerx.ist.psu.edu/viewdoc/download?
doi=10.1.1.552.1109&rep=rep1&type=pdf.
[6] Amy Qin, China’s Leader, Under Fire, Says He Led Coronavirus Fight Early On,
N.Y. Times, Feb. 15, 2020, https://www.nytimes.com/2020/02/15/world/asia/xi-
china-coronavirus.html.

[7] Choi Chi-yuk, Xi Jinping’s anti-graft drive has caught so many of cials that
Beijing’s elite prison is running out of cells, Feb. 14, 2018, South China Morning
Post, https://www.scmp.com/news/china/policies-politics/article/2133251/xi-
jinpings-anti-graft-drive-has-caught-so-many.

[8] Tom Phillips, ‘Dictator for life’: Xi Jinping’s power grab condemned as step
towards tyranny, Feb. 26, 2018, The Guardian,
https://www.theguardian.com/world/2018/feb/26/xi-jinping-china-presidential-
limit-scrap-dictator-for-life.

[9] Austin Ramzy and Chris Buckley, ‘Absolutely No Mercy’: Leaked Files Expose How
China Organized Mass Detentions of Muslims, N.Y. Times, Nov. 16, 2019,
https://www.nytimes.com/interactive/2019/11/16/world/asia/china-xinjiang-
documents.html.

[10] Tanner Greer, China’s Plans to Win Control of the Global Order, Tablet
Magazine, May 17, 2020, https://www.tabletmag.com/sections/news/articles/china-
plans-global-order.

[11] Sheena Chestnut Greitens and Julian Gewirtz, China’s Troubling Vision for the
Future of Public Health, Foreign Affairs, Jul. 10, 2020,
https://www.foreignaffairs.com/articles/china/2020-07-10/chinas-troubling-vision-
future-public-health.

[12] Amy Qin, China’s Leader, Under Fire, Says He Led Coronavirus Fight Early On,
N.Y. Times, Feb. 15, 2020, https://www.nytimes.com/2020/02/15/world/asia/xi-
china-coronavirus.html.

[13] Chris Buckley, China’s ‘Big Cannon’ Blasted Xi. Now He’s Been Jailed for 18
Years, N.Y. Times, Sep. 22, 2020,
https://www.nytimes.com/2020/09/22/world/asia/china-ren-zhiqiang-tycoon.html.

[14] Josh Rudolph, Translation: Essay by Missing Property Tycoon Ren Zhiqiang,
China Digital Times, Mar. 13, 2020,
https://chinadigitaltimes.net/2020/03/translation-essay-by-missing-property-
tycoon-ren-zhiqiang/.

[15] Sinéad Baker, China extended its Wuhan coronavirus quarantine to 2 more
cities, cutting off 19 million people in an unprecedented effort to stop the outbreak,
Business Insider, Jan. 23, 2020, https://www.businessinsider.com/china-wuhan-
coronavirus-quarantine-extended-cities-cut-off-2020-1.

[16] E.g., Frances Eve, China’s reaction to the coronavirus outbreak violates human
rights, The Guardian, Feb. 2, 2020,
https://www.theguardian.com/world/2020/feb/02/chinas-reaction-to-the-
coronavirus-outbreak-violates-human-rights; Michael Levenson, Scale of China’s
Wuhan Shutdown Is Believed to Be Without Precedent, N.Y. Times, Jan. 22, 2020,
https://www.nytimes.com/2020/01/22/world/asia/coronavirus-quarantines-
history.html.

[17] World Health Organization, Statement on the second meeting of the


International Health Regulations (2005) Emergency Committee regarding the
outbreak of novel coronavirus (2019-nCoV), Jan. 30, 2020,
https://www.who.int/news/item/30-01-2020-statement-on-the-second-meeting-of-
the-international-health-regulations-(2005)-emergency-committee-regarding-the-
outbreak-of-novel-coronavirus-(2019-ncov).

[18] World Health Organization, WHO Director-General’s statement on IHR


Emergency Committee on Novel Coronavirus (2019-nCoV), Jan. 30, 2020,
https://www.who.int/dg/speeches/detail/who-director-general-s-statement-on-ihr-
emergency-committee-on-novel-coronavirus-(2019-ncov).
[19] World Health Organization, Report of the WHO-China Joint Mission on
Coronavirus Disease 2019 (COVID-19), Feb. 16–24, 2020,
https://www.who.int/docs/default-source/coronaviruse/who-china-joint-mission-
on-covid-19- nal-report.pdf.

[20] Tom Grundy, Video: Top WHO doctor Bruce Aylward ends video call after
journalist asks about Taiwan’s status, Hong Kong Free Press, Mar. 29, 2020,
https://hongkongfp.com/2020/03/29/video-top-doctor-bruce-aylward-pretends-not-
hear-journalists-taiwan-questions-ends-video-call/; In April, Canada’s parliament
summoned Aylward for questioning, but the WHO has forbidden him from testifying.
Steven Chase, MPs vote to summon key WHO adviser after global body refuses to let
him testify, The Globe and Mail, Apr. 30, 2020,
https://www.theglobeandmail.com/canada/article-mps-vote-to-summon-key-who-
adviser-after-global-body-refuses-to-let/; True North, WHO forbids Canadian
of cial from testifying before health committee, Aug. 19, 2020,
https://tnc.news/2020/08/19/who-forbids-canadian-of cial-from-testifying-before-
health-committee/.

[21] World Health Organization, Subject: Press Conference of WHO-China Joint


Mission on COVID-19, Feb. 24, 2020, https://www.who.int/docs/default-
source/coronaviruse/transcripts/joint-mission-press-conference-script-english-
nal.pdf?sfvrsn=51c90b9e_2.

[22] Daniel Harries, ‘Copy China’s response to COVID-19,’ WHO expert urges rest of
the world, CGTN, Feb. 26, 2020, https://newseu.cgtn.com/news/2020-02-26/-Copy-
China-s-response-to-COVID-19-WHO-expert-urges–OnNfwORI3u/index.html.

[23] World Health Organization, Report of the WHO-China Joint Mission on


Coronavirus Disease 2019 (COVID-19), Feb. 16–24, 2020,
https://www.who.int/docs/default-source/coronaviruse/who-china-joint-mission-
on-covid-19- nal-report.pdf.

[24] World Health Organization, Non-pharmaceutical public health measures for


mitigating the risk and impact of epidemic and pandemic in uenza, 2019,
https://apps.who.int/iris/bitstream/handle/10665/329438/9789241516839-eng.pdf?
ua=1.

[25] World Health Organization, Subject: Press Conference of WHO-China Joint


Mission on COVID-19, Feb. 24, 2020, https://www.who.int/docs/default-
source/coronaviruse/transcripts/joint-mission-press-conference-script-english-
nal.pdf?sfvrsn=51c90b9e_2.

[26] Stacey Rudin, What’s Behind The WHO’s Lockdown Mixed-Messaging, American
Institute for Economic Research, Oct. 14, 2020, https://www.aier.org/article/whats-
behind-the-whos-lockdown-mixed-messaging/.

[27] Noreen Quails et al., Community Mitigation Guidelines to Prevent Pandemic


In uenza, United States, 2017 (Sonja A. Rasmussen et al. eds., 2017),
https://www.cdc.gov/mmwr/volumes/66/rr/rr6601a1.htm.

[28] Neil M Ferguson et al., Report 9: Impact of non-pharmaceutical interventions


(NPIs) to reduce COVID-19 mortality and healthcare demand, Imperial College
COVID-19 Response Team, Mar. 16, 2020,
https://www.imperial.ac.uk/media/imperial-college/medicine/sph/ide/gida-
fellowships/Imperial-College-COVID19-NPI-modelling-16-03-2020.pdf.

[29] Neil M Ferguson et al., Report 12: The Global Impact of COVID-19 and
Strategies for Mitigation and Suppression, Imperial College COVID-19 Response
Team, Mar. 16, 2020, https://www.imperial.ac.uk/media/imperial-
college/medicine/mrc-gida/2020-03-26-COVID19-Report-12.pdf.
[30] Centers for Disease Control and Prevention, Provisional Death Counts for
Coronavirus Disease 2019 (COVID-19),
https://www.cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/covid19/index.htm.

[31] National Health Service, COVID-19 Daily Deaths,


https://www.england.nhs.uk/statistics/statistical-work-areas/covid-19-daily-
deaths/.

[32] Yanni Gu, A closer look at U.S. deaths due to COVID-19, Johns Hopkins News-
Letter, Nov. 22, 2020,
https://web.archive.org/web/20201122214034/https://www.jhunewsletter.com/article/2020/11/a-
closer-look-at-u-s-deaths-due-to-covid-19.

[33] Joseph Friedman et al., Predictive performance of international COVID-19


mortality forecasting models, Nov. 19, 2020,
https://doi.org/10.1101/2020.07.13.20151233.

[34] Scienti c Advisory Group for Emergencies, SPI-M-O: Long term winter
scenarios preparatory working analysis, Oct. 31, 2020,
https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/ le/938967/201031_SPI-
M_preparatory_analysis_long_term_scenarios.pdf.

[35] National Health Service, COVID-19 Daily Deaths,


https://www.england.nhs.uk/statistics/statistical-work-areas/covid-19-daily-
deaths/.

[36] Andrew Scheuber, Chinese President sees UK-China academic partnerships at


Imperial, Imperial College London, Oct. 21, 2015,
https://www.imperial.ac.uk/news/168497/chinese-president-sees-uk-china-
academic-partnerships/.

[37] Wikipedia, 2015 Xi Jinping visit to the United Kingdom,


https://en.wikipedia.org/wiki/2015_Xi_Jinping_visit_to_the_United_Kingdom.

[38] Andrew Scheuber, Chinese President sees UK-China academic partnerships at


Imperial, Imperial College London, Oct. 21, 2015,
https://www.imperial.ac.uk/news/168497/chinese-president-sees-uk-china-
academic-partnerships/.

[39] Peter S. Goodman, In Era of Trump, China’s President Champions Economic


Globalization, N.Y. Times, Jan. 17, 2017,
https://www.nytimes.com/2017/01/17/business/dealbook/world-economic-forum-
davos-china-xi-globalization.html; see also Aya Velázquez, China Und Der Great
Reset, Demokratischer Widerstand, Nov. 27, 2020,
https://demokratischerwiderstand.de/artikel/158/china-und-der-great-resetWeitere.

[40] David Lee, World Economic Forum Establishes “A.I. Council” Co-chaired by
Chinese AI Expert Kai-Fu Lee, Pandaily, Jan. 24, 2019, https://pandaily.com/world-
economic-forum-establishes-arti cial-intelligence-council/; Imperial College
London, China and Imperial,
https://web.archive.org/web/20201231155935/https://www.imperial.ac.uk/about/introducing-
imperial/global-imperial/east-asia/china/.

[41] Neil M Ferguson and Steven Riley et al., Report 11 — Evidence of initial success
for China exiting COVID-19 social distancing policy after achieving containment,
Imperial College COVID-19 Response Team, Mar. 24, 2020,
https://www.imperial.ac.uk/mrc-global-infectious-disease-analysis/covid-19/report-
11-china-exiting-social-distancing/.

[42] Sonam Sheth and Isaac Scher, The US intelligence community has reportedly
concluded that China intentionally misrepresented its coronavirus numbers,
Business Insider, Apr. 1, 2020, https://www.businessinsider.com/us-intelligence-
found-china-misrepresented-coronavirus-stats-report-2020-4.

Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus


Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit
verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei
der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen,
unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere
Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren
Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbe nanziertes Nachrichten-Portal
unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir
leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo
abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für
Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende


unterstützen:

Jetzt spenden!

Unsere Buchempfehlung
Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den
Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die
Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem
gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und
dem Teu ischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der
Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu
manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“
wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier
mehr zum Buch.

Wie der Teufel die Welt beherrscht

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum


Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop
Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt
1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer
neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen
Masken und mit raf nierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb
Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times
– Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: buecher@epochtimes.de
Kommentare

Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und


Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare
waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine
Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen


müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann
es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr
konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an
of ce@epochtimes.de

Ihre Epoch Times - Redaktion

Abonnement Spenden Newsletter Epoch Shop

Ticker Sonderberichte Epoch Bücher

Über uns Impressum CHINA WIRTSCHAFT LIFESTYLE PANORAMA


Kontakt RSS Feeds Politik Analyse Unterhaltung Geniale Geschichte
Abonnement Datenschutzerklärung Wirtschaft Unternehmen Kulinaria Geniale Wissen
Kultur Finanz Wohnen Humor
36 LÄNDER, 22 SPRACHEN
Börse Kunst
Englisch Chinesisch MEINUNG Verbraucher WISSEN Natur
Spanisch Hebräisch Gastkommentar Gesellschaft Selbstgemacht
Japanisch Koreanisch Analyse GESUNDHEIT Forschung Sport
Indonesisch Französisch Kommentar Medizin Universum Technik
Deutsch Italienisch Satire Fitness Geschichte Tiere
Portugiesisch Schwedisch Ratgeber Videos
Niederländisch Russisch POLITIK TECHNIK Viral
Ukrainisch Rumänisch Deutschland FEUILLETON Innovation
Tschechisch Slowakisch Ausland Kultur Digital BLAULICHT
Polnisch Türkisch Poesie & Musik
Persisch Vietnamesisch Bücher
Menschen

Copyright © 2000 - 2021 Epoch Times Europe GmbH