Sie sind auf Seite 1von 8

Wohnungsbau mit Stahl 072

Geschoßwohnungsbau in Konstanz

Überreicht durch:

Stahl-Informations-Zentrum
Postfach 10 48 42
40039 Düsseldorf
E-Mail: siz@stahl-info.de · Internet: www.stahl-info.de

Stahl-Informations-Zentrum
Wohnungsbau mit Stahl 072 Geschoßwohnungsbau in Konstanz

Geschoßwohnungsbau in Konstanz Bauten entlang der Markgrafenstraße in west- Zwei Untergeschosse waren notwendig, um
licher Richtung sind neueren Datums. die geforderten 133 Parkplätze unterzubringen.
Die gewählte Form der neu entstandenen Ge- Wegen der schlechten Bodenverhältnisse er-
Auf dem Grundstück Markgrafenstraße – bäude nimmt Rücksicht auf die bestehende Be- wies sich die Gründung als sehr schwierig und
St.Gebhard-Straße stand eine Zimmerei, die in bauung. Der Innenhof St.Gebhard-Straße wurde hat 14 Monate in Anspruch genommen.
ein Industriegebiet umgesiedelt wurde. Das mit der Eckbebauung geschlossen, in Anlehnung Die 122 1 bis 3-Zimmer-Wohnungen der fünf
Umfeld ist als Mischgebiet einzuordnen, erd- an die Markgrafenstraße entstand eine weitere Vollgeschosse werden durch Laubengänge vom
geschossig sind vereinzelt Geschäfte vorhanden. Zeile. Innenhof her erschlossen. Alle Wohnungen
Die Bebauung an der St.Gebhard-Straße entstand Die Grundidee des Entwurfes war, Konstruktio- sind mit einem Balkon, im Erdgeschoß mit
um 1900 und hat dreigeschossige Gebäude. Die nen aus dem Industriebau auf den Geschoß- Wintergärten ausgestattet. Entlang der Straße
wohnungsbau zu übertragen. Dabei sollten die befinden sich im Erdgeschoß Gewerberäume.
Vorteile des Stahlrahmens genutzt werden:
kurze Bauzeiten durch Vorfertigung der Stahl-
teile und Montage auf der Baustelle sowie die
hohe Präzision des Stahlbaus, der auch die Vor- Der Zugang zu
fertigung der Einsatzelemente wie Decken, den Wohnungen
Außenwände oder Fenster ermöglicht. erfolgt über die
Laubengänge
des Innenhofes

Der unkonven-
tionelle Stahl-
Geschoßbau
verbindet die
vorhandene Hof-
und Zeilenbe-
Lageplan Maßstab 1:500
bauung

Grundriß Obergeschoß · Schnitt


Maßstab 1:500

2 3
Wohnungsbau mit Stahl 072 Geschoßwohnungsbau in Konstanz

Geschoßwohnungsbau in Konstanz Bauten entlang der Markgrafenstraße in west- Zwei Untergeschosse waren notwendig, um
licher Richtung sind neueren Datums. die geforderten 133 Parkplätze unterzubringen.
Die gewählte Form der neu entstandenen Ge- Wegen der schlechten Bodenverhältnisse er-
Auf dem Grundstück Markgrafenstraße – bäude nimmt Rücksicht auf die bestehende Be- wies sich die Gründung als sehr schwierig und
St.Gebhard-Straße stand eine Zimmerei, die in bauung. Der Innenhof St.Gebhard-Straße wurde hat 14 Monate in Anspruch genommen.
ein Industriegebiet umgesiedelt wurde. Das mit der Eckbebauung geschlossen, in Anlehnung Die 122 1 bis 3-Zimmer-Wohnungen der fünf
Umfeld ist als Mischgebiet einzuordnen, erd- an die Markgrafenstraße entstand eine weitere Vollgeschosse werden durch Laubengänge vom
geschossig sind vereinzelt Geschäfte vorhanden. Zeile. Innenhof her erschlossen. Alle Wohnungen
Die Bebauung an der St.Gebhard-Straße entstand Die Grundidee des Entwurfes war, Konstruktio- sind mit einem Balkon, im Erdgeschoß mit
um 1900 und hat dreigeschossige Gebäude. Die nen aus dem Industriebau auf den Geschoß- Wintergärten ausgestattet. Entlang der Straße
wohnungsbau zu übertragen. Dabei sollten die befinden sich im Erdgeschoß Gewerberäume.
Vorteile des Stahlrahmens genutzt werden:
kurze Bauzeiten durch Vorfertigung der Stahl-
teile und Montage auf der Baustelle sowie die
hohe Präzision des Stahlbaus, der auch die Vor- Der Zugang zu
fertigung der Einsatzelemente wie Decken, den Wohnungen
Außenwände oder Fenster ermöglicht. erfolgt über die
Laubengänge
des Innenhofes

Der unkonven-
tionelle Stahl-
Geschoßbau
verbindet die
vorhandene Hof-
und Zeilenbe-
Lageplan Maßstab 1:500
bauung

Grundriß Obergeschoß · Schnitt


Maßstab 1:500

2 3
Wohnungsbau mit Stahl 072 Geschoßwohnungsbau in Konstanz

Der Stahlrahmenbau 1
Die Rahmen der Obergeschosse haben einen
Achsabstand von 5 m. Der Treppenturm aus
Stahlbeton und zwei an den Außenwänden
angeordnete K-Verbände übernehmen die 6
Horizontalkräfte. Die übrigen Rahmen werden
durch Rundstäbe ausgesteift. Die Rahmenver-
bindung erfolgte über Stirnplatten und Schraub- 6
verbindungen. Die Decken, als Filigranelemen- 4
te auf den Rahmen mit Kopfbolzen verlegt, sind
rechnerisch als Verbunddecken ausgelegt.
Der innenliegende Stahl wurde lediglich grun-
diert, außen sichtbare Stahlteile wie Balkon,
Laubengangabhängung und Stützen im EG sind 5
im Duplexverfahren verzinkt und beschichtet.
5 6

5 6 9

Im Gegensatz zu
4 den Filigran-
1 decken der
3 Wohnungen sind
8 6 Abhängung und Auskragung der Laubengänge
die Balkone und
2 1 Maßstab 1:20
1 Stütze HEM / HEB / HEA 160 Laubengänge
2 Träger IPE 300 mit Betonfertig-
3 C-Profil 270 / 130 / 3,5 mm teilen ausgeführt
4 C-Profil 240 / 70 / 3,5 mm
Die vorgefertig- 5 2 x U 120
ten Teile des 6 Flacheisen 2 x 80 / 10 mm
7 Rundrohr Ø 48,3 mm
Stahlrahmens
8 Abstandhalter Ø 30 / 4,5 mm
werden auf der 9 Rundstab Ø 16 mm
1
Baustelle mon- 10 Betonfertigteil auf Hartgummidämmung
2 tiert. So verkürzt
4 sich die Rohbau-
zeit erheblich

4 10

7 3 6 5 7
1 6

2 1
2
Schnitt der Stahlkonstruktion · Grundriß
7 Maßstab 1:500
1 Stützen HEM / HEB / HEA 160
2 Träger IPE 300 3 5 7 6
3 2 1
3 C-Profil 270 / 130 / 3,5 mm
9 4 K-Verband zur Aussteifung
HEM / HEB / HEA 160 6 8
5 Sparren IPE 240
6 Rundstab Ø 30 mm
7 Laubengänge und Balkone 2 x U 120
8 Flacheisen 2 x 80 / 10 mm
9 Stahlrohr Ø 48,3 mm

4 5
Wohnungsbau mit Stahl 072 Geschoßwohnungsbau in Konstanz

Der Stahlrahmenbau 1
Die Rahmen der Obergeschosse haben einen
Achsabstand von 5 m. Der Treppenturm aus
Stahlbeton und zwei an den Außenwänden
angeordnete K-Verbände übernehmen die 6
Horizontalkräfte. Die übrigen Rahmen werden
durch Rundstäbe ausgesteift. Die Rahmenver-
bindung erfolgte über Stirnplatten und Schraub- 6
verbindungen. Die Decken, als Filigranelemen- 4
te auf den Rahmen mit Kopfbolzen verlegt, sind
rechnerisch als Verbunddecken ausgelegt.
Der innenliegende Stahl wurde lediglich grun-
diert, außen sichtbare Stahlteile wie Balkon,
Laubengangabhängung und Stützen im EG sind 5
im Duplexverfahren verzinkt und beschichtet.
5 6

5 6 9

Im Gegensatz zu
4 den Filigran-
1 decken der
3 Wohnungen sind
8 6 Abhängung und Auskragung der Laubengänge
die Balkone und
2 1 Maßstab 1:20
1 Stütze HEM / HEB / HEA 160 Laubengänge
2 Träger IPE 300 mit Betonfertig-
3 C-Profil 270 / 130 / 3,5 mm teilen ausgeführt
4 C-Profil 240 / 70 / 3,5 mm
Die vorgefertig- 5 2 x U 120
ten Teile des 6 Flacheisen 2 x 80 / 10 mm
7 Rundrohr Ø 48,3 mm
Stahlrahmens
8 Abstandhalter Ø 30 / 4,5 mm
werden auf der 9 Rundstab Ø 16 mm
1
Baustelle mon- 10 Betonfertigteil auf Hartgummidämmung
2 tiert. So verkürzt
4 sich die Rohbau-
zeit erheblich

4 10

7 3 6 5 7
1 6

2 1
2
Schnitt der Stahlkonstruktion · Grundriß
7 Maßstab 1:500
1 Stützen HEM / HEB / HEA 160
2 Träger IPE 300 3 5 7 6
3 2 1
3 C-Profil 270 / 130 / 3,5 mm
9 4 K-Verband zur Aussteifung
HEM / HEB / HEA 160 6 8
5 Sparren IPE 240
6 Rundstab Ø 30 mm
7 Laubengänge und Balkone 2 x U 120
8 Flacheisen 2 x 80 / 10 mm
9 Stahlrohr Ø 48,3 mm

4 5
Wohnungsbau mit Stahl 072 Geschoßwohnungsbau in Konstanz

2 Außenwand · Trennwand · Balkon 5 Unterzug IPE 300, Bauphysik und Haustechnik


Detailschnitte Maßstab 1:20 ummantelt mit 25 mm Brandschutzplatte
1 Sparren IPE 240 6 Stütze HEM / HEB / HEA 160, Der Außenwandaufbau besteht aus Stahl-
2 Dachaufbau: ummantelt mit 20 mm Brandschutzplatte Kassetten, die mit Mineralfaserplatten gefüllt
Metallfalzdeckung mit Halterung 7 Außenwandaufbau: sind. Auf der Innenseite wurde eine zweite
Stahlkassetten mit Dämmung 120 mm Gipskartonplatte 2 x 12,5 mm,
1 Schale aus Gipskartonplatten angebracht. Die
Dämmung 40 mm Stahlständerwand mit Dämmung 50 mm
Gipskartonplatte 12,5 mm Luftschicht 30 mm Wand hat einen k-Wert von 0,24 bei einer
3 Trennwandaufbau: Stahlkassetten mit Dämmung 100 mm Gesamtstärke von 20,5 cm. Die Außenhaut be-
3 Gipskartonplatte 2 x 12,5 mm Metall-Paneele steht aus Metall-Paneelen. Der Dachaufbau ist
Stahlständerwand 8 C-Profil 270 / 130 / 3,5 mm ebenfalls mit Kassetten und einer Gipskarton-
mit Dämmung 2 x 75 mm 9 Stahlprofil 2 x U 120
Innenschale ausgeführt.
Luftschicht 35 mm 10 Flacheisen 2 x 80 / 10 mm
4 Deckenaufbau: 11 Betonfertigteil auf Hartgummidämmung Das Raumklima ist gut, die Stahlbetondecke
Estrich 70 mm 12 Geländerpfosten T 45 sorgt für den nötigen Ausgleich zu der geringen
4
Dämmung 30 mm mit Handlauf Ø 51 mm Speicherfähigkeit der Gipskartonständerwände.
Stahlbetondecke 180 mm 13 Lochblech mit Die Schalldämmung wurde durch laufende
Putz 5 mm umlaufendem Winkel 60 / 60 / 5 mm
Messungen während der Bauzeit kontrolliert
und ergab keine Probleme hinsichtlich der
Schallübertragung durch die Stahlkonstruktion.
Auch bei der
Das ganze Gebäude wird mit Gas-Zentralheizung
Verkleidung der
versorgt. Die Lüftung erfolgt über die Fenster. wurde die Brandschutzplatte auf 25 mm ver-
5 Außenwände
stärkt. Freie Erdgeschoßstützen sind mit
und der Dachein-
12 13 11 c 10 Kammerbeton gefüllt. Alle tragenden Bauteile
Brandschutz deckung werden
9 haben Feuerwiderstandsklasse 90.
Elemente aus
Aus Gründen des Brandschutzes wurde die Kon- Bei den Laubengängen und Balkonen wurde auf
dem Industriebau
struktion in die Wände verlegt. Für die Stützen brandschutztechnische Maßnahmen verzichtet,
eingesetzt
aa war eine 20 mm Brandschutzplatte und 12,5 mm da sämtliche Wohnungen anleiterbar sind und
Gipskartonplatte erforderlich. Für die Unterzüge einen zweiten Fluchtweg haben.

9
10
7
b
Bauherr: Impressum
GbR INSTAG AG, AGS Baufinanz GmbH, Wohnungsbau mit Stahl 072
Tübingen Geschoßwohnungsbau in Konstanz
1.Auflage 2000
b c
6 Architekt: ISSN 0175-2006
Christoph Biehler, Konstanz
3 Herausgeber:
a a Tragwerksplaner: Stahl-Informations-Zentrum,
Ingenieurbüro Olaf Leisering, Konstanz Sohnstr. 65, 40237 Düsseldorf
Stahlbeton: Rüdiger Reinartz, Überlingen
Redaktion:
Stahlbau: Dipl.-Ing. Martina Helzel,
12 10 Stahlbau Bühler, Altensteig circa drei, München

13
Ein Nachdruck dieser Veröffentlichung ist –
5
Gebäudedaten auch auszugsweise – nur mit schriftlicher Ge-
7 11
Wohnfläche (122 Wohneinheiten): 4698 m2 nehmigung des Herausgebers und bei Quellen-
9 Gewerbe: 218 m2 angabe gestattet. Die zugrunde liegenden
8
umbauter Raum (ohne Tiefgarage): 18.170 m3 Informationen wurden mit größter Sorgfalt
recherchiert und redaktionell bearbeitet. Eine
Kosten Tiefgarage: 388 DM/m3 Haftung ist jedoch ausgeschlossen.
Kosten Gebäude: 625 DM/m3, 2311 DM/m2
Fotos:
Bauzeit: Februar 1993 bis April 1995 Peter Forster, Bommer Weiher Studio AG,
CH-Alterswilen
bb cc

6 7
Wohnungsbau mit Stahl 072 Geschoßwohnungsbau in Konstanz

2 Außenwand · Trennwand · Balkon 5 Unterzug IPE 300, Bauphysik und Haustechnik


Detailschnitte Maßstab 1:20 ummantelt mit 25 mm Brandschutzplatte
1 Sparren IPE 240 6 Stütze HEM / HEB / HEA 160, Der Außenwandaufbau besteht aus Stahl-
2 Dachaufbau: ummantelt mit 20 mm Brandschutzplatte Kassetten, die mit Mineralfaserplatten gefüllt
Metallfalzdeckung mit Halterung 7 Außenwandaufbau: sind. Auf der Innenseite wurde eine zweite
Stahlkassetten mit Dämmung 120 mm Gipskartonplatte 2 x 12,5 mm,
1 Schale aus Gipskartonplatten angebracht. Die
Dämmung 40 mm Stahlständerwand mit Dämmung 50 mm
Gipskartonplatte 12,5 mm Luftschicht 30 mm Wand hat einen k-Wert von 0,24 bei einer
3 Trennwandaufbau: Stahlkassetten mit Dämmung 100 mm Gesamtstärke von 20,5 cm. Die Außenhaut be-
3 Gipskartonplatte 2 x 12,5 mm Metall-Paneele steht aus Metall-Paneelen. Der Dachaufbau ist
Stahlständerwand 8 C-Profil 270 / 130 / 3,5 mm ebenfalls mit Kassetten und einer Gipskarton-
mit Dämmung 2 x 75 mm 9 Stahlprofil 2 x U 120
Innenschale ausgeführt.
Luftschicht 35 mm 10 Flacheisen 2 x 80 / 10 mm
4 Deckenaufbau: 11 Betonfertigteil auf Hartgummidämmung Das Raumklima ist gut, die Stahlbetondecke
Estrich 70 mm 12 Geländerpfosten T 45 sorgt für den nötigen Ausgleich zu der geringen
4
Dämmung 30 mm mit Handlauf Ø 51 mm Speicherfähigkeit der Gipskartonständerwände.
Stahlbetondecke 180 mm 13 Lochblech mit Die Schalldämmung wurde durch laufende
Putz 5 mm umlaufendem Winkel 60 / 60 / 5 mm
Messungen während der Bauzeit kontrolliert
und ergab keine Probleme hinsichtlich der
Schallübertragung durch die Stahlkonstruktion.
Auch bei der
Das ganze Gebäude wird mit Gas-Zentralheizung
Verkleidung der
versorgt. Die Lüftung erfolgt über die Fenster. wurde die Brandschutzplatte auf 25 mm ver-
5 Außenwände
stärkt. Freie Erdgeschoßstützen sind mit
und der Dachein-
12 13 11 c 10 Kammerbeton gefüllt. Alle tragenden Bauteile
Brandschutz deckung werden
9 haben Feuerwiderstandsklasse 90.
Elemente aus
Aus Gründen des Brandschutzes wurde die Kon- Bei den Laubengängen und Balkonen wurde auf
dem Industriebau
struktion in die Wände verlegt. Für die Stützen brandschutztechnische Maßnahmen verzichtet,
eingesetzt
aa war eine 20 mm Brandschutzplatte und 12,5 mm da sämtliche Wohnungen anleiterbar sind und
Gipskartonplatte erforderlich. Für die Unterzüge einen zweiten Fluchtweg haben.

9
10
7
b
Bauherr: Impressum
GbR INSTAG AG, AGS Baufinanz GmbH, Wohnungsbau mit Stahl 072
Tübingen Geschoßwohnungsbau in Konstanz
1.Auflage 2000
b c
6 Architekt: ISSN 0175-2006
Christoph Biehler, Konstanz
3 Herausgeber:
a a Tragwerksplaner: Stahl-Informations-Zentrum,
Ingenieurbüro Olaf Leisering, Konstanz Sohnstr. 65, 40237 Düsseldorf
Stahlbeton: Rüdiger Reinartz, Überlingen
Redaktion:
Stahlbau: Dipl.-Ing. Martina Helzel,
12 10 Stahlbau Bühler, Altensteig circa drei, München

13
Ein Nachdruck dieser Veröffentlichung ist –
5
Gebäudedaten auch auszugsweise – nur mit schriftlicher Ge-
7 11
Wohnfläche (122 Wohneinheiten): 4698 m2 nehmigung des Herausgebers und bei Quellen-
9 Gewerbe: 218 m2 angabe gestattet. Die zugrunde liegenden
8
umbauter Raum (ohne Tiefgarage): 18.170 m3 Informationen wurden mit größter Sorgfalt
recherchiert und redaktionell bearbeitet. Eine
Kosten Tiefgarage: 388 DM/m3 Haftung ist jedoch ausgeschlossen.
Kosten Gebäude: 625 DM/m3, 2311 DM/m2
Fotos:
Bauzeit: Februar 1993 bis April 1995 Peter Forster, Bommer Weiher Studio AG,
CH-Alterswilen
bb cc

6 7
Wohnungsbau mit Stahl 072
Geschoßwohnungsbau in Konstanz

Stahl-Informations-Zentrum
Postfach 10 48 42
40039 Düsseldorf
E-Mail: siz@stahl-info.de · Internet: www.stahl-info.de

Stahl-Informations-Zentrum