Sie sind auf Seite 1von 36

Dokumentation 581

Ausstellungs- und Verkaufsgebäude


für Automobile

Stahl-Informations-Zentrum
Stahl-Informations-Zentrum

Das Stahl-Informations-Zentrum ist eine Ge-


meinschaftsorganisation Stahl erzeugender Mitglieder des Stahl-Informations-
und verarbeitender Unternehmen. Markt- und Zentrums:
anwendungsorientiert werden firmenneutrale · AG der Dillinger Hüttenwerke, Dillingen
Informationen über Verarbeitung und Einsatz · Agozal Oberflächenveredelung GmbH,
des Werkstoffs Stahl bereitgestellt. Neuwied
Verschiedene Schriftenreihen bieten ein · Arcelor RPS Sàrl, Esch-sur-Alzette
breites Spektrum praxisnaher Hinweise für · Benteler Stahl/Rohr GmbH, Paderborn
Konstrukteure, Entwickler, Planer und Verar- · EKO Stahl GmbH, Gruppe Arcelor,
beiter von Stahl. Sie finden auch Anwendung Eisenhüttenstadt
in Ausbildung und Lehre. · Gebr. Meiser GmbH, Schmelz-Limbach
Vortragsveranstaltungen schaffen ein Forum · Georgsmarienhütte GmbH,
für Erfahrungsberichte aus der Praxis. Georgsmarienhütte
Messebeteiligungen und Ausstellungen · ISPAT Germany GmbH, Duisburg
dienen der Präsentation neuer Werkstoff- · Rasselstein GmbH, Andernach
entwicklungen sowie innovativer, zukunfts- · Remscheider Walz- und Hammerwerke
weisender Stahlanwendungen. Böllinghaus u. Co. KG, Remscheid
Als individueller Service werden auch Kon- · Saarstahl AG, Völklingen
takte zu Instituten, Fachverbänden und Spezia- · Salzgitter AG Stahl und Technologie,
listen aus Forschung und Industrie vermittelt. Salzgitter
Die Pressearbeit richtet sich an Fach-, Tages- · Stahlwerke Bremen GmbH,
und Wirtschaftsmedien und informiert konti- Gruppe Arcelor, Bremen
nuierlich über neue Werkstoffentwicklungen · ThyssenKrupp Electrical Steel GmbH, Essen
und -anwendungen. · ThyssenKrupp GfT Bautechnik GmbH,
Das Stahl-Informations-Zentrum zeichnet be- Essen
sonders innovative Anwendungen mit dem · ThyssenKrupp Stahl AG, Duisburg
Stahl-Innovationspreis aus. Er ist einer der · ThyssenKrupp VDM GmbH, Werdohl
bedeutendsten Wettbewerbe seiner Art und · Wickeder Westfalenstahl GmbH, Wickede
wird alle drei Jahre ausgelobt
(Stand 01.01.2004)
(www.stahlinnovationspreis.de).
Für die Aus- und Weiterbildung von Bauinge-
nieuren steht das Stahlbau-Lehrprogramm Inhalt
mit Fachbeiträgen und Berechnungsbeispielen
auf CD-ROM zur Verfügung. Audi
Die Internet-Präsentation (www.stahl-info.de) Kundencenter: Masterplan und Prototyp 4
informiert u. a. über aktuelle Themen und Ver- BMW
anstaltungen und bietet einen Überblick über Kundencenter Koblenz 6
die Veröffentlichungen des Stahl-Informations- Kundencenter Mönchengladbach 8
Zentrums. Schriftenbestellungen sowie Kon- BMW Welt 35
taktaufnahme sind online möglich. Ford
Auto Center Mainz 10
Mercedes-Benz
Impressum Kundencenter Sindelfingen 12
Kundencenter Bremen 14
Dokumentation 581 Autohaus Westerburg 16
»Ausstellungs- und Verkaufsgebäude Kundenhalle Niederlassung München 18
für Automobile« Opel
1. Auflage 2004 Autohaus Düsseldorf-Gerresheim 20
ISSN 0175-2006 Porsche
Umschlag: Porsche Zentrum Stuttgart-Zuffenhausen 22
Mercedes-Benz, Herausgeber Porsche Zentrum Stuttgart-Flughafen 24
Kundenhalle Stahl-Informations-Zentrum smart
München, Postfach 10 48 42, 40039 Düsseldorf Ausstellungs- und Lagerturm Böblingen 26
Lanz Architekten Verkaufs- und Kundenpavillons
und General- Redaktion München und Augsburg 28
planer GmbH, Johannes Determann, München Volkswagen
München Friederike Michalek, München Autohäuser weltweit 30

2
Ausstellungs- und Verkaufsgebäude für Automobile

Einführung Fahrzeugverkauf,
30er Jahre

Autos zu verkaufen ist heute keine einfache


Aufgabe. Wer im Wettbewerb der Automobil-
hersteller bestehen will, muss seine technische
Kompetenz auch optisch im direkten Kontakt
mit dem Kunden hervorheben. Die Industrie
und die sie vertretenden Vertragshändler haben
sich dazu etwas einfallen lassen; sie errichten
Niederlassungen und Ausstellungshallen mit
hohem Wiedererkennungswert und setzen den
Werkstoff Stahl für die Tragkonstruktion, die
DIZ, SV-Bilderdienst, München
Fassaden- und Dachkonstruktion ein. Markante
Gebäude sollen die Faszination der Automarke Vertriebswegen wollen schon heute berück-
auch optisch erlebbar machen. Verkauf und sichtigt sein.
Übergabe finden in großzügigem, technikbe- Corporate Identity, das übergreifende Er-
tontem Ambiente statt. Dies fördert den Stolz scheinungsbild, umfasst eine Reihe von Vorga-
des Besitzers auf sein neu erworbenes Fahrzeug, ben zur einheitlichen Gestaltung aller formalen
begründet und festigt seine Identifizierung mit Äußerungen und schafft Identität in Schrift und
der Marke. Die Stahlbauweise eröffnet Freiraum, Bild, in Zeichen und Farbe, in Formgebung und
Transparenz und Ästhetik und schafft die Basis Architektur. Eine Richtung ist vorgegeben, ohne
dogmatischen Anspruch zu erheben. Corporate
Links:
Identity findet Eingang über die Emotion in den
Verkaufspavillon
Verstand. Intelligenz wird angeregt. Stringent
in Berlin,
sind die Vorgaben zu beachten; doch es hat
50er Jahre
sich herausgestellt, dass dies durchaus qualitäts-
fördernd ist. Sachzwänge beleben Entwürfe.
Design über Jahrzehnte an den Autos selbst hat
dies vorgemacht, und gerade der Architektur
bekommt es gut. Corporate Design ist der Weg
der Techniker und der Kreativen, der hinführt
zu Corporate Identity.
Identität und Flexibilität brauchen keine
Gegensätze zu sein: Es geht um Architektur,
Archiv Eduard Winter, Berlin
die nicht einzelnes Meisterwerk sein will, son-
für vertrauensvolle Kommunikation zwischen dern in die Lebenspraxis eingebunden. Archi- Unten links:
Hersteller, Händler und Kunden. tektur mit Stahl erfreut den Kunden als unauf- die begehrten
Neuwagen werden entgegen allen anders dringlicher Rahmen für Werben und Verkaufen, Stücke, Ende
laufenden Bestrebungen auch heute nur beim für Schauen und Erleben. Hinzu kommt die der 20er Jahre.
Händler oder bei der Werksniederlassung ange- Globalisierung: Autounternehmen verkaufen Unten rechts:
sehen, gekauft und abgeholt: Autos zum Anfas- weltweit; so ist es selbstverständlich, dass Übergabehalle
sen gibt es nicht im Internet. Jedoch: Die Märkte Erfahrungen in Form und Technik ihren Weg Sindelfingen,
ändern sich. Kommende Anforderungen in den über frühere Grenzen suchen und finden. 50er Jahre

Archiv Adam Opel AG, Rüsselsheim Archiv DaimlerChrysler AG

3
Dokumentation 581

Audi Kundencenter: Masterplan und Prototyp Konzeption | Der Hangar mit seiner konkav ge-
schwungenen Dachkonstruktion aus Stahl ist
das Kernstück der Audi Corporate Architecture.
Bauherr: Nach dem hier gezeigten Prototyp im Ingolstäd-
Audi AG, Ingolstadt ter Audi Forum wurden an vielen Orten welt-
Architekten Prototyp: weit gleiche oder ähnliche Bauwerke errichtet,
HENN Architekten, München in denen nach festgelegten Richtlinien Kunden-
Tragwerksplanung: arbeit geleistet wird. Hier werden die Neuwagen
Dr.-Ing. Heinrich Schroeter, Weiden präsentiert, hier werden die Kaufentscheidun-
Stahlbau: gen getroffen. Der Hangar steht im besten Falle
Perr, Oberhausen/Neuburg direkt an der Straße, damit das Angebot auch
beim Vorbeifahren oder -gehen sichtbar ist.
Glasdach und Oberlichtband ergeben ein groß-
zügiges, verkaufsförderndes Ambiente. Der
Schauraum unter dem Dachtragwerk enthält die
Präsentation der Neuwagen, die Arbeitsplätze
der Verkäufer, die Service-Annahme, den Audi
Shop, den Teileverkauf und die Cafeteria.
1 Die Übergabe des Fahrzeugs findet in einem
eigenen Raum statt, der direkt an den Schauraum
anschließt und von diesem einsehbar ist. So er-
leben andere Kunden die Übergabe durch die
8
Glaswand mit.

Konstruktion | Das geschwungene Dachtrag-


werk ist als freitragende Stahlkonstruktion mit
7 räumlich unterspannten Bindern konstruiert.
Die Dreigurtbinder bestehen aus in der Dach-
krümmung gebogenen Profilen 1/2 ÅPE 400
Grundriss EG 2 mit Druckstäben aus Stahlrohrprofilen
Maßstab 1: 500 ø 70–88,9 mm und Zugstäben ø 20–30 mm.
Masterplan Hangar An der schrägen Eingangsfassade liegen sie im
zweigeschossig Achsabstand von 5 m auf geneigten Stahlrohr-
1 Eingang
2 Präsentation
stützen ø 121/6,3 mm auf. Die Stützen im hinte-
3 Highlight ren Bereich haben doppelte Achsweiten und
4 Shop 3 4 einen Durchmesser von 273/11 mm.
5 Teileverkauf / Kasse Die Fassade ist eine selbsttragende Pfosten-
5 6
6 Anschluss Werkstatt Riegel-Konstruktion aus offenen Stahlprofilen,
7 Kundenkontaktbereich
8 Übergabe
die im Traufbereich an das Tragwerk angebun-
den ist. Sie kann nach den Maßen des fertigen
Tragwerks ausgeführt werden.

Spanien
Christoph Vitali, Museums- und Sammlungsdirektor,
über seinen Besuch im Audi Kundencenter:

»... Unser Rundgang bei Audi beginnt im Kundencenter, in dem wir von
einem weitläufigen Balkon aus, der gerade die Hälfte der riesigen
geschwungenen Halle einnimmt, die Dinge verfolgen können. Gebannt
blicken wir nach unten. Dort formieren sich in kleinen Gruppen die Auto-
käufer mit ihren Angehörigen und werden von den Hostessen des Unter-
nehmens zu ihrem neuen Fahrzeug, dem Objekt ihrer Sehnsucht und
Begierde, geführt. Bei dem neuen Auto angekommen, beginnt ein sich lange
hinziehender Prozess – die Inbesitznahme Stück um Stück. Danach besteigt
man, immer noch zögernd, aber nicht weniger feierlich, die Karosse und
bewegt sich im gemessenen Schritttempo auf den Ausgang, auf die neue
grenzenlose Freiheit zu ...«

Aus: Gunter Henn (Hrsg.), Audi Forum Ingolstadt. München 2001, Prestel Verlag

4
Ausstellungs- und Verkaufsgebäude für Automobile

© Stefan Müller-Naumann / KMS, München © Stefan Müller-Naumann / KMS, München

Prototyp des Hangars


im Audi Forum Ingolstadt

C B

Schematischer Schnitt, ohne Maßstab Je nach Betriebsgröße sind verschiedene Hangartypen einsetzbar:

A-Hangar, zweigeschossig, für größere B-Hangar, ein- oder zweigeschossig, C-Hangar, für kleine Betriebe, mit ver-
Betriebe. Im Inneren ermöglicht eine offene mit geringerer Tiefe und Höhe, bei geringerem kürztem Innenraum ohne Oberlichtband;
Galerie erweiterte Präsentationsfläche, eine Flächenbedarf oder bei städtebaulicher Ein- Präsentation nur bis zu sechs Fahrzeuge.
Kundenzone oder Büros. schränkung, die die für einen A-Hangar
benötigte Gebäudehöhe nicht zulässt.

Italien Frankreich China

5
Dokumentation 581

BMW Kundencenter Koblenz Konzeption | BMW arbeitet im Vertrieb mit


werkseigenen Niederlassungen und Vertrags-
händlern. Mit freien Architekten, in Zusammen-
Bauherr: arbeit mit den Bauberatern von BMW und mit
HANKO Kraftfahrzeughandel GmbH, Koblenz individuell, der Situation angepassten Entwürfen
Architekten: wird auf der Basis eines werkseigenen »Baustan-
Oxen + Römer und Partner, Hürth-Efferen dards« und mit den Elementen der vorgegebe-
Tragwerksplanung: nen Corporate Identity eine für BMW typische
Ing.-Consult Dietmar Ammen, Overath Einheitlichkeit erreicht, die der High Tech und
Stahlbau: der Eleganz der Produkte entspricht.
Schultheis Stahlbau GmbH, Koblenz Ein Ausstellungsgebäude für Neuwagen in
Form einer mehrgeschossigen Stahl-Glas-Vitrine
entlang des Koblenzer Moselrings (B 9) gibt
dem seit 50 Jahren auf dem Grundstück arbei-
tenden, traditionsreichen und führenden BMW-
8
Vertragshändler nach heutigen Markt- und
Technikgegebenheiten eine neue Struktur. Der
7 aus einem Wettbewerb erfolgreich hervorge-
gangene Entwurf bezieht sich auf eine Neuaus-
richtung und Verbesserung des Gebäudebe-
stands, der Arbeitsabläufe und auf ein auch im
Altbau einheitliches Farbkonzept. Eine erweiter-
te Produktpalette forderte mehr Verkaufsfläche.
Grundrissübersicht,
6 Unter den Gebäuden an der Hauptverkehrs-
ohne Maßstab
1 Moselring achse, der B 9, nimmt die Stahl-Glas-Vitrine mit
2 Ausstellungsgebäude ihrer Materialkombination eine architektonische
für Neuwagen Sonderstellung ein; sie hebt sich durch Trans-
3 Gebrauchtwagen / Verwaltung parenz, durch Licht- und Farbwirkung tags und
4 Werkstatt
5 nachts aus den umgebenden Gebäuden ange-
5 Teilelager
6 Direktannahme nehm heraus. Die Bauten des Bestands in ihrer
7 Ausstellung Neuwagen neuen Gliederung sind dagegen farblich zurück-
8 Franz-Weis-Straße genommen.
4
Konstruktion | Die Stahl-Glas-Fassade der Vitrine
Unten links und ist als Vorhangkonstruktion ausgeführt; die
Mitte: 3 filigrane Wirkung kommt durch die Befestigung
Neuausrichtung der Fassade an den Stützen mit Flachstählen
und Verbesserung zustande. Die Fassade ist so in zwei Ebenen auf-
2
des Gebäude-
bestands 1

6
Ausstellungs- und Verkaufsgebäude für Automobile

© Stefan Schilling, Köln

5 Stahl-Glas-Vitrine
am Moselring.
Transparenz und
gefaltet. Die verschieden starken, runden Hohl-
schlanke Stahl-
profile der Tragkonstruktion stellen eine Ver-
konstruktion ge-
4 bindung her zu den Linien des eher weichen
ben dem Gebäude
Design der ausgestellten Kraftfahrzeuge. Die
gegenüber der
3 Böden der drei Ausstellungsebenen bestehen
Nachbarbebauung
aus Stahl-Gitterrosten; dadurch wird die Trans-
eine angenehme
parenz erheblich gesteigert.
1 2 Wirkung

7 8 9

Schnitt Fassade · Dach


Maßstab 1: 25
1 Stütze ø 244,5/8 mm
2 Riegel ø 244,5/5 mm
3 Gelenkige Verbindung
3
mit Flachstahl und Bolzen
4 Längsstab ø 193,7/5,6 mm
5 Formteil
6 Randträger ø 168,3/8,8 mm
mit 1/2 HEB 140
10 7 Querträger ø 108/8 mm
8 Rostauflager 1/2 ÅPE 200
9 Stahl-Press-Gitterrost
10 Oberkante Wasserfläche

7
Dokumentation 581

BMW Kundencenter Mönchengladbach Konzeption | In Zusammenarbeit mit den Bau-


beratern von BMW sind für die Vertragshändler
je nach Betriebsgröße und Situation im Städte-
Bauherr: bau verschiedene Architektursprachen sinnvoll
Hammer + Co. GmbH + Co. KG, und effizient. Das Unternehmen Hammer + Co.
Mönchengladbach besitzt mehrere Betriebe in Köln und Mönchen-
Architekten: gladbach. In der Ausstellung kann man die
Büro für Architektur + Planung, Autos wie unter freiem Himmel besichtigen;
Heinz A. Hetschold, Witten wechselndes Lichtspiel der Tages- und Jahres-
Tragwerksplanung: zeiten von innen und außen holt Natur und
Grambusch + Jansen, Mönchengladbach Umwelt in das Haus. Die Werkstattfassade an
Stahlbau: der Rückseite hat die gleiche transparente
Weller, Mönchengladbach Konstruktion wie die Empfangs- und Ausstel-
lungsseite. Erd- und Obergeschoss sind durch
eine zentrale Rampe verbunden; auf ihr werden
die Autos durch einen Kettenzug, eine Art
Schlepplift, bewegt, was Brandschutzmaßnah-
6 men und schädliche Abgase vermeidet.

Konstruktion | Ein massiver Kern steift die ihn


7
umspannende minimalisierte Stahl-Stabwerks-
8 9 konstruktion aus; sie besteht aus Rundstützen
und gelenkig aufgelagerten Fachwerkträger-
7 7 rosten aus Quadrat- und Rechteck-Hohlprofilen.
Die Randfelder sind durch Stabstahlverbände
4 3 2
5 geometrisch fixiert, so dass die Windkräfte aus
der Fassade über die Fachwerkbinder in den
Kern abgeleitet werden. Die Stahl-Trapezprofile
Grundriss EG 1 des Daches nehmen keine Horizontallasten auf;
Maßstab 1: 1500 sie tragen mit Oberlichtbändern und Öffnungen
1 Haupteingang
zur Lichtgestaltung bei. Das Obergeschoss hängt
2 Kundenzone
3 Information / Café mit sechs Rundprofil-Hängestützen am Dach-
4 Ausstellung tragwerk, das durch je zwei gekoppelte und
Neuwagen
5 Rampe Auslieferung
6 Ausstellung
Gebrauchtwagen
7 Innenhof
8 Lager
9 Werkstatt

Isometrie
des Stahltragwerks,
ohne Maßstab

8
Ausstellungs- und Verkaufsgebäude für Automobile

© Manfred Hanisch, Mettmann © Manfred Hanisch, Mettmann

Schnitt Maßstab 1: 600

geneigte Rundstützen gehalten ist. Eine unkon- trägers aufgeschnitten und gelenkig jeweils an Das Konstruk-
ventionelle, aber einfache Lösung wurde für das Ober- und Untergurt angeschlossen. Zum Durch- tionskonzept
Problem »Anschluss Dachbinder an Rundstütze« leiten der Längskräfte wird das Stegblech des schafft markante
gefunden. Die im hinteren Ausstellungsbereich Biegeträgers durch angeschweißte Winkelprofi- Verkaufs-
(Hanglage) zweigeschossige Rundstütze ist im le verstärkt. Die Horizontalkräfte werden in der architektur
Anschlussbereich des weit gespannten Biege- Massivdecke aufgenommen und weitergeleitet.

9
Dokumentation 581

Ford Auto Center Mainz Konzeption | Seit über 50 Jahren in Mainz an-
sässig, konnte das Autohaus auf einem wertvol-
len, verkehrsgünstig gelegenen Grundstück an
Bauherr: der nördlichen Hauptzufahrt zur Stadt einen
Autohaus Gebr. Heinz, Mainz Neubau realisieren. Nach über 40-jähriger Tra-
Architekten/Generalplaner: dition mit der Marke Ford allein ergab sich ein
Papadopoulos Associates GmbH, München Vier-Marken-Haus mit Ford, Volvo, Toyota, Lexus.
Bauleitung: Die Marken ergänzen sich, während ihre Präsen-
Papadopoulos Associates GmbH, München, tation strikt getrennt ist. Lager und Werkstätten
durch Norbert Gelfort, Alzey liegen zentral zwischen den Verkaufs- und Kun-
Tragwerksplanung: denflächen; Schwerpunkte können flexibel
Papadopoulos Associates GmbH, München variiert werden. So lassen sich deutliche Syner-
Generalunternehmer: gie-Effekte erzielen – gute Planung und eine
Bilfinger+Berger Bau AG, Niederlassung Mainz »lernende Organisation« vorausgesetzt. Markan-
Stahlbau: ter Blickfang der Baugruppe am Verkehrskreisel
Stahlbau Hammer, Mainz ist der zweigeschossige polygonale Rundbau,
der die Marken Ford und Volvo aufnimmt. Ein
bedeutender Gebrauchtwagenmarkt und eine
verpachtete Tankstelle runden das Angebot ab.
Auf mittelständischer Basis befruchten sich die
Unternehmensteile gegenseitig.

Konstruktion | Einfache Regelprofile mit hohem


Vorfertigungsgrad machen gleichwohl einen
repräsentativen Eindruck möglich. Der polygo-

2
4 6
1
1
Grundriss EG
Maßstab 1: 750
5 7
3 1 Eingang
4 8 1 2 Ausstellung Ford
3 Ausstellung Volvo
4 Annahme / Kundendienst
6
5 Lager
6 Werkstatt
7 Ausstellung Toyota
8 Ausstellung Lexus

Das Oberlicht nale Ausstellungsraum ist aus zwei Teilen kon-


wird getragen struiert. Der äußere Ring mit der Galerieebene
durch einen besteht aus in sich steifen, radialen Rahmen, die
Fachwerkring aus innen aus Stahl-Rundstützen und außen und
Standardprofilen oben aus Å-Profilen zusammengesetzt sind. Ver-
bände in Dach und Wand steifen die Konstruk-
tion aus. Dies wird ergänzt durch das Dachtrag-
werk im inneren Teil. Den Mittelpunkt bildet
ein steifer Fachwerkring aus Regelprofilen, auf
den ein großes Oberlicht aufgesetzt ist. Dieser
Ring stützt sich mittels radial angeordneter
Å-Träger auf die Rahmen. Den Kraftausgleich
bilden Zugstäbe aus Rundprofilen. Die inneren
Stahl-Glas-Wände sind selbsttragend und demon-
tierbar, wenn die Halle später einmal für nur
eine Marke genutzt werden soll.

10
Ausstellungs- und Verkaufsgebäude für Automobile

© H.G. Esch, Hennef-Stadt Blankenburg

Präsentation und
Verkauf sind nach
Marken getrennt,
während Werk-
stätten und Lager
gemeinsame Syn-
ergien nutzen

Isometrie des Stahltragwerks,


ohne Maßstab

11
Dokumentation 581

Mercedes-Benz Kundencenter Sindelfingen Konzeption | Seinen neuen Wagen abholen und


dabei eines der größten und modernsten Mon-
tagewerke der Autoindustrie besichtigen – das
Bauherr: hat in Sindelfingen jahrzehntelang Tradition,
DaimlerChrysler AG, Werk Sindelfingen früher in der Werkstatt am Ende der Fließbän-
Architekten: der, heute in herausgehobenem Ambiente am
Kohlbecker | Architekten & Ingenieure, Rande des Geländes. Eine gestaffelte Stahl-Glas-
Gaggenau Fassade leitet vom Werkskomplex über zur
Tragwerksplanung: Kundenhalle und zur Vorfahrt. Das Montage-
IFB Dr. Braschel AG, Stuttgart werk produziert Fahrzeuge der C-, E- und S-
Stahlbau: Klasse; es können jedoch auch Fahrzeuge ande-
Stahlbau Wendeler GmbH & Co, Donzdorf rer Typenreihen hier abgeholt werden.
Die Übergabehalle mit sichtbarem Stahl-
Dachtragwerk steht an der gleichen Stelle wie
die frühere Halle; sie ist durch einen zweige-
schossigen Zwischenbau mit dem Kundencen-
ter verbunden, das ein großzügiges Restaurant,
einen Shop und eine Lounge enthält. Von einer
Aussichtsgalerie nehmen auch Nicht-Autoab-
holer an der Zeremonie teil. Die Architektur mit
Stahl und Glas ist als Teil der Marketing-Strate-
gie konzipiert; sie unterstützt das Markenerleb-
nis, das allen Besuchern des Centers zuteil wird.
Grundriss EG
Maßstab 1: 1500
1 Eingang
2 Themenkontinent 10
5
3 Sonderpräsentation 4
4 Café / Bistro 6 7
5 Neuwagen
1 2 8 9
6 Shop 3
7 Check-in
8 Check-out
9 Übergabehalle
3 1
10 Verwaltung / Büros

Konstruktion | Die offene, einfache, werkstatt-


10 mäßige Konstruktion bildet einen angenehmen
Kontrast zur Eleganz und Präzision der auszulie-
fernden Kraftfahrzeuge. Runde Stahl-Verbund-
stützen bilden mit den Fachwerkbindern die
Primär-Tragkonstruktion; die Stützen haben
einen Durchmesser von 320 mm. Der Gebäude-
raster beträgt 20 m x 12 m, die Raumhöhe 8 m.
Die großzügige
Vorfahrt verbindet
die Übergabehalle
(rechts) mit dem
Kundencenter
(links)

© Chris Koelle, Balingen-Weilstetten

12
Ausstellungs- und Verkaufsgebäude für Automobile

Schnitt Übergabehalle Maßstab 1: 500

Die Fachwerkbinder aus Walzprofilen sind das Obergeschoss zusätzlich eine Pfosten-
1,50 m hoch. Das Dach besteht aus verzinkten Riegel-Konstruktion als Innenschale aufweist. Blick auf die
und beschichteten Stahltrapezprofilen. Im Erd- Die Abgase der Fahrzeuge werden in einem Stahl-Glas-
geschoss ist das Gebäude einschalig von einer eigenen Unterflur-Kanalsystem gesammelt Fassade der
Ganzglaskonstruktion umschlossen, während und über das Dach abgeführt. Übergabehalle

13
Dokumentation 581

Mercedes-Benz Kundencenter Bremen Konzeption | Neuwagen-Abholer und Besucher


aus dem norddeutschen Raum kommen über
eine Brücke in die großzügig angelegte Emp-
Bauherr: fangsanlage. Betont wird die Eleganz der Kun-
DaimlerChrysler AG, Werk Bremen denhalle und der darin bereitgestellten Produkte
Architekten: durch eine geschwungene Dachkonstruktion
Kohlbecker | Architekten & Ingenieure, mit sichtbarem Stahl-Tragwerk. Im Bremer
Gaggenau Mercedes-Werk wird eine anspruchsvolle Palette
Tragwerksplanung: von Fahrzeugen hergestellt, unter anderem
Knebel & Schumacher, Bremen Sportwagen und Coupés.
Stahlbau: Besuch und Rundgang sind ein Erlebnis:
Stahlbau Freter, Bremen Außer der Übergabehalle gibt es ein Restaurant,
einen Shop, eine Spielecke für die Kinder und
Gästeräume. An die Übergabehalle schließt ein
Vorbereitungsgebäude an, mit ihr durch einen
gläsernen Geh- und Fahrweg verbunden; hier
werden die Wagen hergerichtet und abgestellt.
5 Das Dachtragwerk vermittelt Eleganz und Prä-
4 6 zision; es unterstützt das Bestreben des Bau-
Grundriss EG 3 herrn, die Identifikation des Kunden mit der
Maßstab 1: 1500 Marke zu fördern.
1 Eingang
2 Ausstellung
3 Beratung 2
4 Kino 1
5 Restaurant
6 Übergabehalle
7 Übernahmekontrolle
8 Parkebene
7 8

Über Treppen
oder einen Glas-
aufzug erreicht Konstruktion | Die bestimmende Form ist das profilen, in der Mitte aufgelöst für den Dachrei-
man das Restau- geschwungene Dach, das auch den Eingangs- ter. Die Fassade ist eine Pfosten-Riegel-Konstruk-
rant und die Gäs- bereich großzügig überspannt. Auf runden, aus- tion. Im Obergeschoss sind aus statischen Grün-
teräume; Brücken betonierten Stahlstützen liegt ein räumliches den nicht die Pfosten, sondern die horizontalen
laden zum Rund- Tragsystem mit Fachwerkbindern aus Rechteck- Riegel als tragende Profile ausgebildet.
gang ein

14
Ausstellungs- und Verkaufsgebäude für Automobile

© Friedrich Busam, Düsseldorf

Brücke als
Zugang zum
Empfang und
zur Ausstellung

Schnitt Maßstab 1: 500


7

9 8
2 5 6

1 4
Schnitt Fassade · Dach
Maßstab 1: 50 7 Dachaufbau:
1 Stütze ø 457 mm Metall-Stehfalzdach
2 Längsträger ‰ 400 EPDM-Folie
3 Profil ‰ 260 Wärmedämmung 150 mm
4 Untergurt ¡ 150/100/8,8 mm Trapezblech 100 mm, gelocht
5 Obergurt ¡ 180/100/10 mm 8 Blech 12 mm, konisch
6 Hohlprofil | 80/80/4 mm 9 Dachrandträger ‰ 200

15
Dokumentation 581

Mercedes-Benz Autohaus Westerburg Konzeption | Vorgestellt werden ein Autohaus


mittelständischer Prägung und ähnliche Planun-
gen. Die filigranen Neubauteile ergänzen und
Bauherr: erweitern den vorhandenen Bestand. Der Ver-
KBM Motorfahrzeuge, Westerburg tragshändler arbeitet mit freien Architekten un-
Generalübernehmer, Architekt, ter Berücksichtigung der von DaimlerChrysler
Tragwerksplaner: vorgegebenen, standardisierten Architektur-
Papadopoulos Associates GmbH, München details.
Stahlbau: Ähnliche Planungen verwandter Betriebe
Papadopoulos Associates GmbH, München, schaffen mit gleichen Konstruktionselementen
mit C + P Elementbau GmbH & Co. KG Variationen. So kann sich die Marke auch an
kleineren Orten wirkungsvoll präsentieren.
Der Neubau ist den Abläufen entsprechend
strukturiert: Vom zentralen Eingang gelangt
man unmittelbar in die Bereiche Information,
Ausstellung und Verkauf. Eine offene Stahltreppe
führt auf die Galerie im Obergeschoss zu den
Büros der Geschäftsleitung und der Buchhal-
tung, zum Archiv und zu einer Besprechungs-
zone.
7 Oberlichter mit den Funktionen Rauch- und
Wärmeabzug schaffen Tageslicht zusätzlich zur
transparenten Stahl-Glas-Fassade mit Lüftungs-
flügeln; durch sie haben alle ständig besetzten
Grundriss EG
Maßstab 1: 600 Arbeitsplätze Sichtverbindung nach außen.
1 Haupteingang Neubau und Bestand bieten insgesamt etwa 35
2 Ausstellung 6 Arbeitsplätze in Ausstellung, Verkauf, Annahme
3 Verkaufsbüros und Werkstatt.
4 Ersatzteile / Kasse
5 Lager
6 Werkstatt Konstruktion | An den Bestand ist die einge-
7 Bestand schossige Halle für Ausstellung und Verkauf
5
angefügt. Die Tragkonstruktion besteht aus run-
den Hohlprofilen als Stützen und Å-Profilen als
Träger. Auskreuzungen in Dach und Wand stei-
Unabhängig von 4 fen die Konstruktion aus. Das auskragende Vor-
Größe und Höhe dach liegt auf Å-Trägern; diese sind auf die
der Gebäude ist außen stehenden, von DaimlerChrysler standar-
die außen liegende 2 3 disierten blauen Hauptstützen geschraubt.
Stütze standardi-
siertes Detail von
DaimlerChrysler

1
KBM Motorfahrzeuge, Westerburg KBM Motorfahrzeuge, Neuwied Autohaus Nagel, Neufahrn

16
Ausstellungs- und Verkaufsgebäude für Automobile

© H. G. Esch, Hennef-Stadt Blankenburg

Klare Segmente
in der Architektur
6 8 schaffen bei maß-
vollen Außen-
7
dimensionen
Großzügigkeit im
Innern

5 4 2

Schnitt Fassade · Dach 5 Binder max. HEM 280


Maßstab 1: 25 6 Dachaufbau:
1 Stütze ø 300–460 mm, Folie, Blech oder Begrünung
blau lackiert, mit Edelstahl- Dämmung 120 mm
Sockelring Dampfsperre
2 Stützenkopf ø 200–450 mm Trapezblech 120 mm, gelocht
3 Scheiben ø 450–610 mm, 7 Stahlblechrinne
d = 20 mm 8 Zusätzliche Rinne bei
4 Pfosten-Riegel-Fassade großen Dachflächen

17
Dokumentation 581

Mercedes-Benz Kundenhalle Niederlassung München Konzeption | An der Schnittstelle von Bahntrasse


und Mittlerem Ring in München befindet sich
neben dem Büroturm die großzügige Präsenta-
Bauherr: tionshalle mit Stützen und Unterzügen in Stahl-
DaimlerChrysler AG Verbundbauweise. Erstmals sind alle Bereiche
Architekten: unter einem Dach aus Stahl und Glas: Neuwa-
Lanz Architekten + Generalplaner GmbH, gen, Gebrauchtwagen, Service, Auslieferung,
München Werkstatt, Parkplätze, Bistro, Shop, Wechsel-
Tragwerksplanung: und Dauerausstellungen, multimediale Informa-
Sailer, Stepan und Partner, München tionssysteme. Das Gebäude ist stromlinienför-
Stahl-Verbundbau: mig gewölbt. Die Ausstellungshalle eignet sich
Greschbach GmbH & Co. KG, auch für Konzerte, Performances oder Video-
Herbolzheim (Breisgau) Übertragungen, etwa von Autorennen, mit bis
zu 1.500 Besuchern. Ränge und Galerien schaf-
fen eine klare Gliederung. Aus einem gewöhn-
lichen Autohaus ist eine erlebnisorientierte Ins-
zenierung geworden, aus einem Abholer wird
ein Galerie- und Ausstellungsbesucher.

Konstruktion | Die runden Stahl-Verbundstützen


mit einem Durchmesser von 45 cm bis 60 cm
5 tragen hohe Nutzlasten mit bis zu 1,5 t/m2; sie

3 Rechts: Die helle,


mehrgeschossige
Halle mit ihrem
10 6 Stahl-Glas-Dach
9
bietet Raum auch
1 für Veranstaltungen
8 2

Grundriss EG Maßstab 1: 1200 6 Werkstatt


7 1 Eingang 7 Lager / Entsorgung
4
2 Empfang 8 Betriebshof
3 Ausstellung 9 Pforte
4 Annahme 10 Spindelrampe
5 Regallager hinter der
Stahl-Glas-Fassade

Schaufenster-
Regal der
Präsentationshalle
nach Westen
(Ausschnitt)
© Jens Weber, München

18
Ausstellungs- und Verkaufsgebäude für Automobile

© H. G. Esch, Hennef-Stadt Blankenburg

erlauben einen schlanken Querschnitt bei feldern, die der Halle größtmögliche Trans-
Brandschutz-Anforderung F 90. Dies gilt parenz ohne Blendwirkung geben. Die
auch für die Stahl-Verbund-Unterzüge, bei Stahlkonstruktion des Glasdaches besteht
denen in Feldmitte Regelaussparungen für aus gebogenen Hauptträgern parallel zur
die großenteils sichtbare Leitungsführung Gebäudelängsachse im Abstand von 3,30 m,
ausgebildet sind. Eine Anzahl Stahlstützen die auch die Leitungsführung für Beleuch-
sind hohl, ohne Betonfüllung, zur Aufnah- tung, Sprinkler und Lautsprecher aufneh-
me von Regenrohren. Diese Stützen haben men, und quer dazu angeordneten schlan-
eine neuartige Brandschutz-Ummantelung ken Nebenträgern im Abstand von 1,65 m
aus Epoxidharz-Halbschalen. Die Regelab- mit gleicher Oberkante wie die Hauptträ-
stände der Stützen betragen 10 m bis 20 m. ger. Die Sprinklerung der ganzen Anlage
Das leicht gewölbte Glasdach in ca. 23 m entspricht den hohen Brandschutz-Anfor-
Höhe besteht teils aus geschlossenen Stahl- derungen und der Realisierung großer
blech-Paneelen, teils aus bedruckten Glas- Brandabschnitte.

Schnitt
Maßstab 1: 1000

19
Dokumentation 581

Opel Autohaus Düsseldorf-Gerresheim Konzeption | Opel arbeitet im Vertrieb nicht


mit Werksniederlassungen, sondern ausschließ-
lich mit freien Händlern. Eine werkseigene Bau-
Bauherr: beratung gibt dem Händler Vorschläge, Hinwei-
Kronenberger GmbH, Düsseldorf-Gerresheim se und Richtlinien an die Hand; der Händler
Architekten: wiederum arbeitet mit freien Architekten.
Nellessen · Brasse · Partner, Roetgen/Aachen Dieses bewährte Konzept des Autoherstel-
Tragwerksplanung: lers und der Architekten führt zu einer Serie
Ing.-Büro Lapp-Emden, Aachen von gleichen oder ähnlichen Bauwerken in
Stahlbau: verschiedenen Städten. Der zweischiffige Stahl-
Voss + Graue, Coesfeld hallenbau umfasst eine komplette Einheit mit
allen Funktionen unter einem Dach: einge-
schossige Werkstatt und zweigeschossige Aus-
stellung mit Verkauf, Übergabe und Verwal-
tung. In der Werkstatt sind Bereiche für Direkt-
annahme, Fahrzeugpflege und Abgasuntersu-
chung abgeteilt. Ersatzteillager und Nebenräume
sind als separate, kompakte Einheiten in den
Stahlhallenbau eingestellt. Der mittelständische

Rechts: Maßvolle,
gut gegliederte
Architektur aus
5
Stahl und Glas hebt
das Autohaus aus
der umgebenden
6 3
Vorort-Bebauung
angenehm heraus
2
4

1
Grundriss EG Maßstab 1: 500 4 Auftragsannahme / Familienbetrieb erhielt das für ihn passende
1 Eingang Kundendienst Gebäudelayout, dem fließende Linien, Trans-
2 Fahrzeugpräsentation 5 Ersatzteillager
parenz und sichtbare Konstruktionselemente
3 Buchhaltung / Kasse 6 Werkstatt
aus Stahl das Gesicht geben.

Konstruktion | Das Verkaufshaus ist in Stahl-


skelettbauweise mit eingestellten Zusatzräumen
und einer Galerie errichtet. Ausgesteift ist die
Konstruktion durch Verbände in Längs- und
Querrichtung. Die Deckung besteht aus quer-
gespannten Stahltrapezblechen ohne Pfetten
auf Stahlbindern. Stützen und Binder sind ge-
normte Å-Profile. Die massive Trennwand zwi-
schen Werkstatt und Ausstellung gliedert das
Objekt in zwei Brandabschnitte (F 90); sie dient
auch zur statischen Stabilisierung der Stahlhalle.
Das Brandschutzkonzept umfasst je zwei
unabhängige Rettungswege aus allen Hallenbe-
reichen, eine Rauchabzugsanlage in den Ober-
lichtelementen, eine interne elektroakustische
Alarmanlage, sowie Brandschutztüren zwischen
Ausstellung und Werkstatt/Direktannahme.
20
Ausstellungs- und Verkaufsgebäude für Automobile

© H. G. Esch, Hennef-Stadt Blankenburg

Schnitt Maßstab 1: 300


Standardisierte Details ähnlicher 5 Pfosten-Riegel-Fassade
Planungen Maßstab 1: 20 6 Dachaufbau:
1 Stütze HEB 220 Dachdichtungsbahn
2 Binder ÅPE 450 Wärmedämmung 160 mm
3 Porenbeton 170 mm Dampfsperre
4 Kragarm ÅPE 360 mit Sonnen- Stahltrapezblech 90 mm
schutz-Element 7 Abdeckblech mit Dämmung
Details Maßstab 1: 20
6

2 2

5 4

3 1 1 5 7

21
Dokumentation 581

Porsche Zentrum Stuttgart Zuffenhausen Konzeption | Am Sitz des Stammwerkes ist mit
dem Porsche Zentrum Stuttgart Zuffenhausen
die von Porsche neu entwickelte Markenarchi-
Bauherr: tektur für Händlergebäude in einem Pilotpro-
Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart jekt realisiert worden. Das Baukonzept wird
Entwurfsarchitekten Gebäude: derzeit weltweit auf Hunderte von Händler-
Cepezed, Delft gebäude bei Neu- und Umbauten übertragen,
Entwurfsarchitekten Innenarchitektur: so unter anderem auch auf das neu gebaute
Axyz, Zürich Zentrum am Stuttgarter Flughafen (Seite 24/25).
Architekten (Umsetzung): Das architektonische Konzept ist einfach
Werkgemeinschaft Cepezed, Delft, und klar: Ein rechteckiger Grundkörper für
und Kilian & Hagmann, Stuttgart Werkstatt, Lager und Verwaltung; ein geschwun-
Tragwerksplanung: gener Fassadenkörper für Ausstellung, Verkauf
Leonhardt Andrä und Partner, Stuttgart und Übergabe. Viele bestehende Betriebe haben
Stahlbau: Rechteckform; sie lassen sich durch einen
Bühler, Altensteig Anbau ideal erweitern.

Konstruktion | Das Baukonzept von Porsche ist


auf wenige Werkstoffe konzentriert: Stahl und
Glas sind tragende und gestaltende Baustoffe;
die Konstruktionselemente sind sichtbar.
9 Die 11 m hohe Fassadenkonstruktion ist am
auskragenden Dachtragwerk abgehängt, so dass
der 2,40 m hohe Sichtschlitz aus Glas vollkom-
men stützenfrei ist. Die Dachlasten werden von
bis zu 24 m langen Profilen mit einer maxima-
7 8 len Stützweite von 16,25 m auf 6,30 m hohe
Stahlrundstützen abgetragen. Zur Ausbildung
3 der geschwungenen Form sind die Randträger
2 zunächst präzise gebogen und anschließend
6 5
verschweißt. Die Bogenelemente sind aufgrund
1 der großen Dimensionen in Teilen montiert.
4 Der Werkstattbereich hat eine Stahlskelettkon-
Grundriss EG struktion mit Industriedach: Er ist außen mit
Maßstab 1: 1000 schwarzem, waagrecht montiertem Stahltrapez-
1 Haupteingang 6 Verkauf blech bekleidet.
2 Event 7 Übergabe
3 Empfang 8 Kundendienst
4 Neufahrzeuge 9 Werkstatt
5 Gebrauchtfahrzeuge Isometrie des Stahltragwerks,
ohne Maßstab

22
Ausstellungs- und Verkaufsgebäude für Automobile

Die Stützen des


Tragwerks stehen
im Abstand zur
Fassade, so dass
sie der Betrachter
von außen nicht
unmittelbar wahr-
nimmt

Schnitt Maßstab 1: 500

Trier Stuttgart Flughafen Hofheim

23
Dokumentation 581

Porsche Zentrum Stuttgart Flughafen Konzeption | Die gebogene Außenhülle bildet


in ihrer Einfachheit und Geschlossenheit das
dominierende Element des Konzepts. Ein Sicht-
Bauherr: schlitz weckt Neugier, bietet selektiven Ein-
Hahn Verwaltungs GmbH, Fellbach blick und lenkt das Auge auf die Fahrzeuge. Ein
Architekten (Entwurf und Umsetzung): Vordach führt die Form der Fassade weiter und
Kilian & Hagmann, Stuttgart bietet mit einer offenen Verkleidung aus ge-
Tragwerksplanung: lochtem Blech einen geschützten Parkraum für
Bormann, Grimm, Hosbach, Stuttgart Kundenfahrzeuge.
Stahlbau: Im Inneren ist die Atmosphäre tendenziell
Nägele, Eislingen dunkel gehalten, um mit reduzierter Farbgebung
und zielgerichteter Lichtführung die Fahrzeuge
wirkungsvoll hervorzuheben. Eleganz, schlichte
Perfektion und technischer Anspruch der Marke
Porsche kommen zur Geltung.
Die betriebsüblichen Funktionen Verkauf,
Werkstatt und Lager sind ergänzt um den sicht-
bar angeordneten Bereich Verwaltung. Im Zen-
trum des Betriebs ist hier die Drehscheibe mit
kurzen Verbindungswegen zu allen Arbeits-
plätzen.

Konstruktion | Am Flughafen bindet die Stahl-


6 konstruktion des geschwungenen Ausstellungs-
5
bereiches orthogonal an den aus massiven
Wänden gebildeten Kern mit der Werkstatt an.
4
300 mm starke Stahlrundstützen tragen Dach
und Fassade. Um eine größtmögliche Flexibi-
2
lität des Ausstellungsraums zu erzielen, sind im
Porsche Zentrum Flughafen die Stahlrundstüt-
3
zen direkt hinter der Fassade platziert. Gebo-
gene Randträger bilden die Unterkonstruktion
1
für die geschwungene Paneelfassade. Durch die
Lastabtragung auf die dahinter stehenden Stüt-
zen kann auch hier der darunter befindliche
Glasschlitz stützenfrei ausgeführt werden. Das
Dach wird von ÅPE-Profilen getragen, die im
Grundriss EG 3 Ausstellung
Maßstab 1: 750 4 Kundendienst
Raster von 4,50 m liegen. Eine Nebenträgerlage
1 Haupteingang 5 Fahrzeugannahme ist nicht notwendig – das in der Untersicht
2 Empfang / Verkauf 6 Werkstatt offen liegende Trapezblech überbrückt die
Spannweite problemlos.

Leipzig Stuttgart Flughafen Bayreuth

24
Ausstellungs- und Verkaufsgebäude für Automobile

Ausstellungsraum
mit den einge-
rückten Stützen
der Tragkonstruk-
tion

Schnitt Maßstab 1: 300

Stuttgart Flughafen Bayreuth Regensburg

25
Dokumentation 581

smart Ausstellungs- und Lagerturm Böblingen Konzeption | Nicolas Hayek, Außenseiter unter
den Schweizer Unternehmern (Swatch-Uhr),
entwickelte für seinen phantasiemobilen smart
Bauherr: ein neuartiges Verkaufskonzept, das vorsieht,
smart GmbH, Böblingen den Wagen spontan ab Ausstellungsturm zu
Entwurf, Tragwerksplanung, Stahlbau, kaufen und gleich mitzunehmen. Der smart
Realisation: wurde ein Erfolg, das Verkaufskonzept musste
Otto Nussbaum GmbH & Co. KG, Kehl sich den Realitäten fügen. Heute, mehr als sechs
Geschmacksmuster / Urheberschutz: Jahre später, gehört die smart GmbH ganz zu
smart GmbH, Böblingen DaimlerChrysler, und es gibt fünf Modelle.
Der Ausstellungs- und Lagerturm, inzwi-
schen in Europa über 70mal gebaut, ist das prä-
gende Element der Marke. Mit Stahl und Glas
spiegelt der Turm Innovation und Lifestyle. Auf
kleinem Grundstück möglich, hat der Turm im
Allgemeinen sieben Stockwerke mit je vier – im
Erdgeschoss drei Fahrzeugen unterschiedlicher
Modelle. Je nach städtebaulicher Situation sind
bis zu neun Stockwerke möglich.

Konstruktion | Der smart Turm baut in seiner


formalen Stringenz auf einem kreuzförmigen
Grundkörper auf. Dieser ist nach außen durch
filigrane Profilelemente und nach innen durch
eine zentrale Tragstruktur gekennzeichnet. Das
Rahmentragwerk dient zur Aufnahme einwir-
kender Belastungen sowie der abgehängten Fas-
sadenkonstruktion. Das Konstruktionsprinzip
sorgt für optimale Transparenz und einen freien
Blick auf die Automobile. Klarheit und Durch-
sicht werden durch die Verwendung offener
Paletten, großflächiger Glasscheiben und den
Verzicht auf Kreuzverbände gesteigert. Stahl-
konstruktion und Förderanlage bilden eine
Schnitt · Grundriss
Regelgeschoss Funktionseinheit. Die fugenlosen Floatglasschei-
Maßstab 1: 150 ben sind auf allen vier Seiten direkt an die Stahl-
1 ‘Shuttle’, gebo- konstruktion montiert. Die fördertechnische
genes Stahlrohr, Einrichtung dient zu horizontalem und vertika-
ø 60 mm
lem Transport der Fahrzeuge; sie besteht aus
2 Hauptstütze
HEB 240 einem Liftsystem mit integrierter Dreh- und Vor-
3 Querträger
‰ 240
4 Schiene zur Auf-
lage der Palette
HEAA 100

2 4

1
3

Fotos Seite 27:


Beispiel Böblingen,
Turm Größe L

26
Ausstellungs- und Verkaufsgebäude für Automobile

© Andreas Keller, Altdorf

Blick nach oben: Das


schubtechnik. Der Shuttle ist das Herzstück der
zentrale Liftsystem
Anlage; er ist eine steife Förderplattform, die
bedient die einzelnen
direkt an den Stahlstützen geführt und von ihnen
Etagen
horizontal gestützt wird – es gibt keine zusätz-
lichen Führungen oder Stützen. Hierdurch ist
eine schlanke, kompakte Bauweise erreicht. Ho-
rizontal wird der Shuttle über einen schienen-
geführten Ladeschlitten bewegt; er führt den
Shuttle über den vorgesehenen Stellplatz und
senkt ihn auf den Auflagern ab. Gedreht wird
über ein Drehlager; das Fahrzeug fährt beim
Ein- und Auslagern immer vorwärts. Der Lade-
schlitten ist über einen Drehkranz um 90°, 180°
und 270° schwenkbar. Ein Terminal mit Sym-
bolen entspricht neuester elektronischer Tech-
nik. An den vier Hauptstützen sind Zylinder
positioniert, die die präzise Position des Shuttle
einstellen. Alle installierten smart Türme sind
weltweit mit der Zentrale vernetzt. Von dort
werden Prozess und Wartung gesteuert; so ist
optimale Betriebssicherheit gewährleistet.

27
Dokumentation 581

smart Verkaufs- und Kundenpavillons Konzeption | Der Erfolg des smart mit seinem
markanten, eigenwilligen Ausstellungs- und La-
München und Augsburg gerturm (Seite 26/27) machte eine einheitliche,
anpassungsfähige Architektur der zum Turm ge-
Bauherr: hörenden Pavillons erforderlich. Das Konzept
I.C.Auto GmbH, München der Rundform ist so angelegt, dass sowohl Neu-
Verkaufspavillon Prototyp: bau als auch Anbau an den Bestand möglich sind.
Architekten Rüdiger Schulze, Berlin Vorgestellt werden Typ B, ohne Mittelstütze,
Verkaufspavillons München und Augsburg: mit Rotunde im Tragwerk und zentralem Ober-
dmp architekten, Stuttgart licht, und Typ C, mit Mittelstütze und radialen
Tragwerksplanung und Stahlbau: Trägern. Der Vertragshändler wird von der Zen-
Goldbeckbau GmbH, Niederlassung Nürnberg trale beraten und beim Anpassen des Konzepts
an seine Größe und die städtebauliche Situation
unterstützt. In den letzten Jahren wurden im
deutschsprachigen Raum 24 Pavillons in Stahl-
bauweise geplant und ausgeführt.
Stahlbau macht das transparente Prinzip
leicht variierbar und anpassungsfähig. Das in der
Anfangsphase gewöhnungsbedürftige, jedoch
konsequent angelegte und verfolgte, schließlich
überzeugend frische »Design-Trio« Fahrzeug –
Turm – Rundpavillon fügt sich wie von selbst in
das Vorort-Ausfallstraßen-Bild und bleibt doch
herausstechend im Gedächtnis haften. Mit ein-
fachen Mitteln wird so Wiedererkennbarkeit
und Zugehörigkeit zur Marke erzielt.

Konstruktion | Radial ausgebildete Rahmen


ÅPE 270/220 haben eingespannte Außenstüt-
zen ÅPE 300 und biegesteife Dach- und Decken-
riegel. Die Dachriegel sind an den Innenring an-

Grundriss mit Träger- und Stützenlage 1 Radialrahmen Grundriss mit Träger- und Stützenlage
Typ B (München) ohne Mittelstütze, 2 Außenstütze Typ C (Augsburg) mit Mittelstütze und
mit Oberlicht Maßstab 1: 300 3 Innenring radialen Trägern Maßstab 1: 300

28
Ausstellungs- und Verkaufsgebäude für Automobile

© Marcel Weber, München

Beispiele der
Rundform für
Kundenverkehr,
Ausstellung und
Verkauf mit
Oberlicht (links)
oder Mittelstütze
(rechts)

Schnitt Typ B (München) Maßstab 1: 300


geschlossen und durchgekoppelt.
Ein Vertikalverband verhindert ein
Verdrehen des Gebäudes. Eine zusätz-
liche Stabilisierung der Stützen erfolgt
über die schubsteife Galeriedecke, die
über die beiden Treppenhausverbände
gehalten ist. Den Dachaufbau tragen
Stahltrapezprofile } 100. Auch die
Werkstatt ist eine Stahlkonstruktion
mit erweiterbaren Einfeldträgern. Dach-
verbände in beiden Richtungen und
anschließende Vertikalverbände stabi-
Ansicht Typ C (Augsburg) Maßstab 1: 300 lisieren das Gefüge.

29
Dokumentation 581

Volkswagen Autohäuser weltweit Konzeption | Der weltweite Bau der Volks-


wagen-Autohäuser nach einheitlichem Architek-
turkonzept folgt der Entwicklung der Medien
Bauherren: und der technischen Kommunikationsmittel in
Volkswagen Vertragshändler der veränderten Lebenswelt: Voraussetzung für
Architekten: die Möglichkeit, überhaupt Architektur in aller
Volkswagen Händlerbauberatung, Welt nach einheitlicher Vorgabe umzusetzen.
Braunschweig Flexibilität einerseits und Anschlussfähigkeit an
topographische und bauliche Gegebenheiten
andererseits verlangen differenzierte Möglich-
keiten. Gleichzeitig sollen Identität und Wieder-
erkennbarkeit zur Geltung kommen; die Archi-
tektur spiegelt in Qualität und Kundennähe den
hohen Anspruch der Marke Volkswagen.
Die eckige, anschlussfähige Außenform
bietet eine an die Idee eines Marktplatzes ange-
lehnte runde Innenform in der Mitte; um sie
herum ergibt sich Platz für einsehbare Nischen
zum Ausstellen, zum Präsentieren von Design
und für Besprechungen. Ein herausgehobener
Eingangsbereich als Portal zeigt das Markenzei-
chen außen und innen. Transparenz im Ausstel-
lungs- und Übergabebereich greift auf die be-
nachbarte Werkstatt über; sie vermittelt Gleich-
bedeutung von Verkauf, Kundendienst und
Technik, eines der VW-Prinzipien seit Anfang.
Das modulare Schauraumkonzept erlaubt
großzügiges Oberlicht bei Tag und in die Stahl-
konstruktion integriertes Kunstlicht am Abend.
Die Schrägstellung der Außenfassaden ermög-
licht in erster Linie blendfreie Einblicke in die
Tiefe; die Verschattung hat positiven Einfluss
auf die Sonnenenergiebilanz.

7
Komponenten
des Stahltragwerks,
ohne Maßstab 3
8

2
Grundriss EG,
Ausführung mit einer Stütze 4 Kundendienst
Maßstab 1: 500 5 Lager
1 Haupteingang 6 Büro
2 Schauraum 7 Spielbereich 1
3 Neuwagen-Übergabe 8 Verkaufsbüros

30
Ausstellungs- und Verkaufsgebäude für Automobile

© Klemens Ortmeyer / Volkswagen-Händlerbauberatung

Ausführung mit
vier Schirmstüt-
zen und zentra-
5 lem, großzügigem
Oberlicht

6
4 8

2
9
Grundriss EG,
Ausführung mit vier Stützen
3
Maßstab 1: 500
1 Haupteingang
2 Schauraum
3 Neuwagen-Übergabe
4 Kundendienst
5 Lager
6 Cafeteria
7 Sonderfahrzeuge
1 8 Spielbereich
9 Verkaufsbüros

31
Dokumentation 581

© Klemens Ortmeyer / Volkswagen Händlerbauberatung


Transparenz
bei Tag (oben)
und Nacht (rechts):
Autohaus
Neuenhagen,
Niestetal

Schnitt, Ausführung
mit vier Stützen
Maßstab 1: 250

Konstruktion | Architektur und Tragwerk bilden Entlang den Rändern sind das umlaufende
eine strukturelle und formale Einheit. Der Lichtband und der Anschluss an die Fassade in
Grundraster ist 7 m x 7 m. Die Einheiten des einer gesonderten Randkonstruktion aus Voll-
Tragwerks sind Dachkonstruktion, Oberlicht, wandträgern integriert. Die weit auskragenden
Randkonstruktion, Schirmstützen, Fassadenstüt- Dachträger, die an die Fachwerkträger anbin-
zen, Aussteifung. Das gesamte Tragwerk be- den, werden von den Fassadenstützen getragen.
steht aus Stahlprofilen. Rechtwinklig angeord- Dach- und Wandverbände übernehmen die Aus-
nete Fachwerkträger tragen den Dachaufbau. steifung und leiten die Windlasten in die ansch-
Sie geben ihre Lasten in die Schirmstützen ab. ließenden Bauteile ab. Der modulare Aufbau
Asunción, Paraguay Shanghai, China Mexico City, Mexico

© Volkswagen Händlerbauberatung © Volkswagen Händlerbauberatung © Héctor Velasco F., Mexico City

32
Ausstellungs- und Verkaufsgebäude für Automobile

© Klemens Ortmeyer / Volkswagen Händlerbauberatung

der Grundform ermöglicht je nach benötigter 4


Größe und Grundstückssituation ganz unter-
schiedliche Bauwerksumfänge: mit einer, zwei,
vier oder sechs Stützen. Serielle Vorfertigung
im Stahlbau kommt dem Konzept zugute; die
Stützen und weitere Bauteile werden weltweit 3
in großer Stückzahl in nur wenigen Werkstät- 6
ten vorproduziert und auch über weite Entfer-
2
nungen transportiert. Trotzdem ergibt sich ein
ökonomischer Vorteil für den Vertragshändler 1 5
als Bauherr und selbstständiger Unternehmer.

Schnitt Haupteingang
Maßstab 1: 75
1 Stütze ø 139,7/6,3 mm, 5 Volkswagen Clip 8 7
9 –10° geneigt 6 Gebogene Wandscheibe
2 Isolierverglasung mit Sandsteinverkleidung
3 Fassadenkragträger 7 Vordach aus ÅPE 200 und ‰ 200
Å 260/160 mm mit VSG 16 mm
4 Querträger HEB 160 mit 8 Windfang aus Stahlrohr ø 80 mm,
Diagonalverspannung M 16 mit bedrucktem Glas

Bergkamen: Anschluss an Bestand Detail Eingang mit Vordach Domažlice, Tschechische Republik

© Klemens Ortmeyer / Volkswagen Händlerbauberatung © Thomas Mayer, Neuss © Ondr̂ej Hošek, Prag

33
Dokumentation 581

7 6

8 3 5 4

Schnitt Dachkonstruktion
Ansicht Schirmstütze Maßstab 1: 75 Die Schirmstütze besteht aus vier biege-
2 beanspruchten Kragarmen, vier druck-
1 Stütze ø 200–400/10–12 mm
2 Strebe ø 139,7/10 mm beanspruchten Streben und einem nach
3 Kragarm Stahlblech, Kastenprofil oben und unten sich verjüngenden
4 Fachwerkträger aus Unter-und
Stützenschaft. An den Punkten, wo die
Obergurt ø 88,9/6,3 mm, 1
Diagonalen ø 60,3/3,2 mm Streben in den Schaft übergehen, ist die
5 Fachwerkauflager Stütze am stärksten belastet; hier weist
6 Querträger ÅPE 140 sie einen deutlich sichtbaren stärkeren
7 Dachaufbau: Umfang auf, der den tatsächlichen Kräfte-
Metalldach mit Wärmedämmung
verlauf wiedergibt. Vom äußeren Knoten-
und Dampfsperre
Stahltrapezblech E 135 punkt aus führen die Dachträger die
Kragträger Å 260 Konstruktion bis zur Glasfassade fort und
8 Diagonalverspannung M 16 gehen in das Vordach über.

34
Literatur (Auswahl) Nachweise
Audi AG, Ingolstadt (Hrsg.), Corporate Design Die dieser Veröffentlichung zugrunde liegen-
Architektur Händlerbetriebe. Ingolstadt 1998 den Informationen wurden mit größter Sorgfalt
Gunter Henn (Hrsg.), Audi Forum Ingolstadt. recherchiert und redaktionell bearbeitet.
München 2001, Prestel Verlag Eine Haftung ist jedoch ausgeschlossen.
Jürgen Papadopoulos, Automobile Verkaufs- Ein Nachdruck – auch auszugsweise – ist nur
welten. Neue Ideen für mehr Kundenkontakt. mit schriftlicher Genehmigung des Heraus-
Ottobrunn 2001, Auto Business Verlag gebers und bei Quellenangabe gestattet.
Otto Nussbaum GmbH & Co. KG, Kehl (Hrsg.),
smart Turm Größe L. Heben, Parken, Präsen- Foto Umschlag: © Jens Weber, München
tieren. Kehl 2002
Thorsten Scheer (Hrsg.), Die Volkswagen Archi- © Fotos ohne Nennung eines Fotografen sind
tektur. Identität und Flexibilität als Konzept. Architektenaufnahmen oder Werkfotos
Ostfildern-Ruit 2001, Hatje Cantz Verlag
Zeichnungen: Architekten
und Friederike Michalek, München

Heute Vision und Animation,


morgen Wirklichkeit:
Auslieferungs-Center
BMW Welt, München,
2004/2005 im Bau.
Architekten:
Coop Himmelb(l)au, Wien

© Animation BMW Group, München

35
Stahl-Zentrum
Stahl-Informations-Zentrum
Postfach 10 48 42
40039 Düsseldorf
E-Mail: siz@stahl-info.de · Internet: www.stahl-info.de