Sie sind auf Seite 1von 35

Freude am Zeichnen Nr.

29 Oktober/November 2016
Deutschland € 4,80
Österreich € 5,40 • Schweiz CHF 8,90
BeNeLux € 5,50 • Italien € 5,50

Motive und Anleitungen für Ihr schönstes Hobby!

Herbstlich Natur und Stillleben:


willkommen! Da zeigt der Farbstift,
was er kann!

Tolle Tiere
märchenhaft
realistisch
Aus Strich
wird Raum
So kann Perspektive
Spaß machen

EXTRA: Stift und Pinsel


Kolorieren mit Aquarell
Mini-Malkurs mit Video

Abendrot und Klimawandel


Was Forscher aus Meisterwerken lernen
2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Editorial
Ein ideales Geschenk für alle,
die gerne zeichnen. Liebe Zeichenfreunde,
was können wir tun, um Ihnen mit unserem Magazin noch mehr Freude zu
machen? Welche Art von Motiven, welche Techniken und Artikel finden Sie
DAS BESTE AUS besonders anregend? Und wie können wir Ihnen mit den Anleitungen bes­
ser weiterhelfen?
Teilnehmen und gewinnen!
Ihre Antworten auf diese und andere Fragen würden uns dabei helfen, un­
sere Zeitschrift zu verbessern. Und als kleines Dankeschön verlosen wir un­

Foto: KIM Verlag


ter den Teilnehmern der Leserbefragung eine Reihe von wertvollen Preisen.
Mehr dazu hinten im Heft auf S. 66.
Freude am Zeichnen … und Malen!
Was für ein wunderbar kreatives und erfüllendes Vergnügen das Zeichnen
ist, weiß jeder, der sich auch nur ein wenig darauf einlässt. Zugleich ist das
der erste Schritt beim Malen von gegenständlichen Bildern. Ebenso wie für
die gelungene Ausarbeitung mit „trockenen“ Zeichenstiften brauchen wir
auch für Pinsel und „nasse“ Aquarellfarben eine Vorzeichnung. Dann ist der
Weg frei zur malerischen Umsetzung. Das zeigen wir Ihnen in unserer neu­
en Serie „Freude am Malen“, in dieser Ausgabe mit Anleitungen für attrak­
tive Blumenmotive. Lassen Sie sich davon inspirieren.
Magische Tricks
Eigentlich ist der Bleistift ein kleiner Zauberstab. Ist es nicht verblüffend,
wenn aus bloßen Linien auf der Papierfläche plötzlich Räume und Körper
erscheinen? Alles eine wunderbare Illusion mit einem nicht besonders ein­
ladenden Namen: Perspektive. Das klingt technisch, kompliziert und nicht
gerade kreativ, ist aber in Wirklichkeit eine einfache Sache, die viel Spaß
macht. Jedenfalls dann, wenn wir im ersten Teil unseres Atelierkurses „Per­
spektivisch zeichnen“ in der Zeichentrickkiste kramen und Ihnen zeigen,
was Sie mit ein paar Strichen alles anstellen können. Und woher diese Effek­
te kommen.
Hardcover
100 Seiten Eine gute Perspektive
Format: 210 x 297 mm
Das funktioniert natürlich nicht nur in diesen einfachen Beispielen, sondern
ISBN 978-3-934333-93-2
überall dort, wo wir Tiefe, Räumlichkeit und dreidimensionale Wirkung ins
12,95 € [D] Bild bringen wollen. Also mehr oder weniger in allen gegenständlichen
13,40 € [A] Motiven. Menschen und Tiere, Blumen und Landschaften, alles verdient
eine gute Perspektive, die wir Ihnen immer gerne liefern und Ihnen dabei
viel Freude am Zeichnen wünschen!

Ein charakteristisches Foto, Zeichenstifte, Papier und Herzlichst, Ihr


Mit diesem Ziel hat Hanne Türk, Art-Direktorin von
Freude am Zeichnen: Viel mehr brauchen Sie nicht,
Freude am Zeichnen, ihre interessantesten The­
um Ihre Lieblingstiere gefühlvoll zu porträtieren.
men aus früheren Ausgaben der Zeitschrift mit Norbert Landa/Herausgeber
Dabei lernen Sie Wege vom (eigenen) Foto zur gelungenen neuen Motiven und einer Fülle von Tipps angerei­
Zeichnung kennen und erfahren Schritt für Schritt das Wich­ chert. Das Ergebnis aus langjähriger Erfahrung
tigste zum Material und zu einfachen bis anspruchsvolleren und den Anregungen von Lesern ist dieser unter­
Techniken. Umso mehr Freude wird es Ihnen machen, auch haltsame Zeichenkurs: kompakt, praktisch und
Ihre Lieblinge gekonnt und persönlich ins Bild zu setzen! schön ausgestattet.
Besuchen Sie uns auch auf Die nächste Ausgabe (Nr. 30)
www.freudeamzeichnen.info erscheint am 8. Dezember
Jetzt im Buchhandel facebook.freudeamzeichnen.info

oder bestellen auf www.oberstebrink.de


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Freude am Zeichnen 29 3
Inhalt S. 6
S. 36

Landschaftstöne
Bloß nicht eintönig! Her also
mit allen Blautönen, die der
Farbstiftkasten zu bieten hat.
S. 30
Perspektive Natürlich bunt
Man nehme Bleistift, ein Blatt Papier und staune, Farbstift, Pastell und Kugelschreiber fürs
wie sich die Fläche mit ein paar Strichen in etwas gestrichelte Gefieder. Richtig gelesen, der
Körperliches verwandelt. Kuli. Denn keiner kann’s feiner!
S. 14
Später Herbst
Zum Abschied ein leuchtend roter
Blätterteppich. Mit weichen Farbstiften
kann das richtig malerisch werden.
S. 40
S. 10 Ein farbiges Vergnügen
Von der Zeichnung zum Aquarell:
13 Sonderseiten und ein Online-
Auge in Auge Video zum Thema Kolorieren.
Grau ist nicht gleich grau. Weder im Ein wenig Grundlagen und Technik,
Fell des Wolfs noch bei Farbstiften, dann macht das „Ausmalen“ von
die es in verschiedenen Grautönen Blumenmotiven richtig Freude. Online
gibt und dem Fell eine lebendige,
farbige Fülle verleiht. Rubriken
Ateliertipp������������������������������������������������������ 25

S. 18 Impressum ��������������������������������������������������� 53
Abonnieren��������������������������������������������������� 64
Herziger Realismus S. 54 Vorschau ������������������������������������������������������� 67
Warum genau abzeichnen, wenn schon das Foto so wunderbar Antiquarisch Einzelheftbestellung��������������������������������� 68
ist? Weil es immer wieder ein tolles Erlebnis ist, ein eigenes Sieht ein wenig nach einer Leserumfrage mit Gewinnspiel������������ 66
Werk zu schaffen, weil wir dabei viel von uns selbst mitbringen. alten Stadtansicht aus, kommt
Und in diesem Fall, weil die Kätzchen wirklich supersüß sind … aber frisch vom Zeichentisch
und erhält seinen besonderen
Charakter vom braunen Fine­
liner auf Farb- und Bleistift.

Online
S. 22
Lichtblick S. 56
S. 26 Wald, Land, Fluss
Stiller Herbst
Draußen helle Sonne, drinnen Stille
und Ruhe. Für die meditative Stim­
S. 60 Kunstgeschichte
Romantik mit Farbstift. Eine vage Vorzeichnung,
Ein klassisches Stillleben in einer interessanten Komposition mit Kürbis, mung, die das Bild ausstrahlt, brau­ Als der Himmel farbig wurde dann wird schraffiert – geduldig und gezielt
Birne und den Avocados als grüne Exoten. Sie halten brav still, damit chen wir nicht viel mehr als Licht Staub und Asche des gewaltigen Vulkanausbruchs im eine Schicht über die andere. So erhalten die
wir die glatten und rauen Texturen in aller Ruhe studieren und mit und Schatten (und Bleistift, Farbstift Jahr 1815 brachte der Welt einen dramatischen Kälteein­ Farben und mit ihnen das ganze Motiv eine
Farb- und Bleistiften detailgenau ausarbeiten können. und Radierer …). bruch und färbte den Abendhimmel unglaublich intensiv. faszinierende Tiefe.

4 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 5


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Farbstift

Landschaftstöne In die mit schwachen Bleistiftstrichen


vorgezeichneten Berge gehen wir
zuerst mit diesen beiden Farben.
Die Lichtseiten
bleiben weiß.

Nutzen Sie wirklich alle Möglichkeiten und Farbtöne, die der Farbstiftkasten bietet?
Lassen Sie uns das einmal an dieser einfachen Landschaft ausprobieren, hier in
den zu See, Schilf und Bergen passenden Farben. Von Hanne Türk

Ein wenig Graublau nimmt Farbe aus den Felsen,


sie sehen natürlicher, weil nicht ganz so „bunt“ aus.

Material
• Zeichenpapier,
leichte Körnung

D enn es lohnt sich, die ganze Palette zu nutzen und zu Doch wenn wir gleich vier oder fünf Blautöne fertig vor • Bleistift HB
sehen, was wir dabei an Farbtiefe und Stimmung er­ uns haben, sehen wir schon das Ergebnis. Das hilft dann • Farbstifte
reichen können. Natürlich ginge das auch mit einer kleine­ auch der Vorstellung auf die Sprünge. Und noch zwei Din­ • Knetgummiradierer
ren Palette. Letztlich lassen sich viele Zwischentöne mi­ ge: Erstens ist es praktisch, wenn viele Farben schon zur Die Geländestufen deuten wir mit unterschiedlichen Blautönen an. Aber auch • Kunststoffradierer
schen, wenn man die Farben lasierend übereinander Hand sind. Zweitens macht es Freude, sich allerhand Stifte beim kräftigen oder schwachen Schraffieren mit ein und derselben Farbe ent­ • Kosmetiktuch
aufträgt. in den für das Motiv brauchbaren Tönen zurechtzulegen. steht Tiefe: je blasser der Farbton, desto weiter weg erscheint der Bereich.

6 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 7


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Farbstift

Himmelblaue Schraffuren, nach


oben hin kräftiger und mit dem
Kosmetiktuch verwischt.

Wie im vorherigen Schritt gilt


dies auch hier für die Farben
im See: Die hellen Uferstreifen
gegenüber, das tiefe Blau in
der Mitte und vorne die hellen
Bereiche bringen Tiefe ins Bild.

Das Schilf grundieren Im Vordergrund zeigen sich


wir zunächst hell flache, in den Tälern dunkler
und schwach. schattierte Wellen. Mit lasierenden Schraffuren in
ähnlichen Tönen beleben wir
den fernen Uferbereich. Das Schilf spiegelt sich mit ein paar senkrechten Strichen im Wasser.

Im Übergang von Weiß nach


Blau radieren wir ein paar
Wolken heraus.

Nach und nach verstärken wir die


Farben mit kräftigeren Schraffuren.
Die lasierenden Schichten aus ähn­
lichen Tönen geben den Farben
eine lebendige Tiefe.

Hinzu kommt eine ganze


Reihe von Tönen in Hell­ Der spätherbstliche Blick über
braun, Ocker bis Orange. den Faaker See in Kärnten auf
Und unter dem Schilf der den Mittagskogel in einer klassi­
dunkelblaue Schatten. schen Komposition: See und
Berge dritteln das Bild, der Schilf­
streifen vorne rückt heran und
führt den Blick in die Ferne.

8 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 9


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Farbstift

Auge in Auge …
Vom bösen Märchenwolf bis zum gesetzlich
geschützten Bewohner einsamer Landstriche:
So oder so ist der Wolf eine faszinierende Erschei-
nung, wenn er uns Auge in Auge entgegenblickt.
Lieber mit Farbstiften aus sicherer Distanz …
Von Hanne Türk

Foto: Gar y Kramer


Das Foto als Vorbild

V on wegen Grauwolf: Beim genauen Hinsehen aufs


Foto entdecken wir im Fell jede Menge Schattierungen
von Blaugrau bis zu Brauntönen, die sich mit einer kleinen
Farbstiftpalette recht naturgetreu wiedergeben lassen
(der farblos, also neutral graue Bleistift dient nur zur Vor-
zeichnung). Das Fell legen wir nach und nach mit breiten
Strichen in Wuchsrichtung an. Die übereinanderliegenden
Schraffurschichten geben dem Fell seine Fülle und wech-
selnde Tönung in den Licht- und Schattenpartien. Und
dann kommt es auf die Augen an, die wir deshalb beson-
ders genau ausarbeiten.

Die Vorzeichnung entsteht mit Bleistift aus freien Skizzen


mit Blick aufs Foto. Beim Platzieren der Elemente leisten
Hilfslinien gute Dienste, die wir danach gleich wieder
wegradieren. Die Vorzeichnung schwächen wir mit dem
Knetgummiradierer ab.

Auch Hunde können Material


bernsteinfarbige Augen • Bristolkarton Von nun an brauchen wir nur noch Farbstifte (siehe die
haben. Doch die enge und • Bleistift HB Palette auf der nächsten Seite). Wir beginnen mit blau-
schräge Stellung machen den • Farbstifte grauen Strichen und legen dazu die Mine möglichst flach
Wolfsblick unverwechselbar. (siehe Rand S. 12) aus. Das ergibt einen breiten, weichen Strich, mit dem wir
Und ein bisschen unheimlich. auch später alle langhaarigen Fellpartien zeichnen.

10 Freude am Zeichnen 29 11
2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Farbstift

Dünnere und genauere Striche (dann mit dem steilen


Stift) brauchen wir nur für die Konturen und feinen Fell-
haare zum Beispiel in und auf den Ohren. Hier ist das
Fell weiß. Diesen Effekt erreichen wir, indem wir kurze,
schwungvolle Striche von den dunklen Bereichen weg-
ziehen (siehe Pfeile).

Mit weiteren Schraffuren in Richtung der Fellhaare


wird das Fell immer dichter und fülliger. Die Kon­
Aus den verschiedenen Grautönen, mit traste zu den helleren Partien werden deutlicher
denen wir weiterzeichnen, entsteht eine und der Wolf noch plastischer.
insgesamt lebendige Fellfarbe.

Auch die Umrisse verstärken wir mit breiten Strichen.


So erscheinen sie nicht als getrennte Konturen, sondern
Tipp fügen sich in das Gesamtbild. Dazu passt es, die glatten,
Auf der Palette links unterscheiden sich die ver- kurzhaarigen Partien (Nasenrücken) schwach zu schum-
wendeten Grautöne viel deutlicher voneinander mern, anstatt sie zu verwischen.
als in der Zeichnung. Beim sanften Schraffieren
verlieren sie an Deutlichkeit, gehen ineinander
über und sorgen für eine stimmige Atmosphäre.

Unter das Kinn ziehen wir mit der


breit aufliegenden Mine Schatten,
die weich auslaufen. Damit tritt die
Schnauze schön plastisch aus dem
hellen, fülligen Kragen hervor.
Diesen schattieren wir auf der dem
Licht abgewandten Seite mit gelb­
lichen Olivgrün. Nach oben ziehen
Die Augen grundieren wir rings um Pupille Das weiß gebliebene Glanzlicht in den schwarzen wir wiederum dicke, dunkle Fell­
und Glanzlicht mit dem gelben Farbstift. Pupillen und darunter die orangefarbene Schattie- striche hinein und lassen das Fell
rung heben die Augen plastisch heraus. (und das Porträt) nach unten locker
und weich auslaufen.

12 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 13


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Farbstift

Später
Herbst
Zum Abschied hinterlässt uns der Herbst
noch einen leuchtend roten Blätterteppich.
Ein einfacher Fall für weiche Farbstifte und
ein stimmungsvoller Kontrast zum Braun
der kahlen Bäume. Von Hanne Türk

A nders als die üblichen, härteren Farbstifte hat der meist


als „soft“ gekennzeichnete Typ einen starken Abrieb. Für
breitere Striche können wir den Stift in der normalen Schreib-
haltung führen und müssen auch nicht stark andrücken. Da
lässt sich bequem stricheln. Wie wir gleich sehen, haben wir
es fast überall mit Kreuzschraffuren in unterschiedlichen Tö-
nen zu tun, die wir in mehreren Schichten aufbauen. So ent-
steht auf dem glatten Zeichenpapier eine intensive Farbtiefe.

Material Am Anfang steht eine klare, zarte


• Bristolkarton Vorzeichnung mit Bleistift. Dann
• Bleistift HB geben wir der Szene mit gelbem
• Weiche („softe“) Die Komposition ist ebenso einfach wie wirkungsvoll. Eine diagonale Linie teilt Farbpulver einen schönen Grund-
Farbstifte, das Bild. Vorne haben wir den Waldboden mit den ansteigenden Bäumen, ton: Farbe mit Schleifpapier von
siehe S. 16) dahinter die zur Ferne hin abfallende Kulisse. Dazu kommen die intensiven der Mine abreiben und mit dem
• Schmirgelpapier Farbkontraste vom leuchtenden Rot-Orange über das Dunkelbraun der Kosmetiktuch über das ganze
• Kosmetiktuch Stämme bis zu den hinten eher fahlen, grünlichen und gelblichen Tönen. Blatt verwischen.

14 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 15


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Farbstift

Vorne dunkler, hinten zunehmend


heller: Die blassen Bäume treten
auch atmosphärisch zurück.

Den Hintergrund schraffieren wir kreuz und


quer mit kurzen Strichen. Oben verstärken Der Gelbton deutet spätes Sonnen-
wir ihn mit einem schwachen Gelb. licht an. Die Schatten hinter der
Kuppe lassen das Gelände abfallen.
Die Schlagschatten geben den
Bäumen Halt. Frisches Rot verstärkt
die Leuchtkraft.

Je näher, desto deutlicher werden auch die Schatten-


schraffuren, die sich ganz vorne verbreitern. Unten und
links können wir das zwanglos auslaufen lassen, um dem
Motiv Freiheit und eine künstlerische Note zu geben.

Am Boden liegen die etwas längeren, schwungvollen


Striche schräg übereinander. Sie deuten einen weichen
Teppich aus abgefallenen Blättern an.

16 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 17


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Bleistift

Herziger
Realismus
Katzenvideos im Internet gucken?
Das macht hin und wieder Spaß, ist
aber kein Vergleich zur Freude am
Zeichnen unserer Winzlinge. Und
das Ergebnis entzückt selbst hart
gesottene Katzengegner …
Von Finja Wölfinger

I n diesem Fall haben schon Fotograf und Modelle


alle süßen Register gezogen. Doch ist es noch et­
was anderes, sich beim Nachzeichnen intensiv mit
dem Vorbild zu beschäftigen. Bei aller Akribie in der
Ausführung wird einem dabei warm ums Herz; je­
denfalls mir geht es so. Und eine Bleistiftzeichnung,
wie realistisch auch immer, hat immer eine persön­
liche Note.
Diese Genauigkeit bedeutet nicht, dass die Sache
schwierig ist. Denn mit der vom Foto aufs Zeichen­
blatt kopierten Vorzeichnung stimmen schon mal
die Umrisse, also die Positionen und Proportionen
der Kätzchen. Und dann kommt es darauf an, die
Fellzeichnung und die Schatten nach und nach auf­
zubauen und die Gesichtchen fein auszuarbeiten.

Material
• Zeichenkarton, 185 g
• Bleistifte von HB bis 7B
• Knetgummiradierer
• Kosmetiktücher Ein herzerwärmendes Motiv – und eine Einladung, die eigenen
• Papierwischer Katzenfotos zu sichten, zum Bleistift zu greifen und sie in diesem
Stil des herzigen Realismus zu verewigen.

18 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 19


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Bleistift

Die Konturen pause ich mit wenig Druck und dem Bleistift HB vom Foto ab. Die Musterung des
Fells deute ich bereits an. Mit dem weicheren 3B schattiere ich den Korb und verdeutliche das
Fellmuster. Dann zeichne ich Augen und Schnauze deutlich mit dem HB nach.

Foto: iStock.com/anurakpong
Das Foto behalte ich beim Zeichnen immer im Blick.

Bei der Ausarbeitung wechsle ich


immer wieder die Blei­stifte: Details
im Korb und im Gesicht mit dem HB
(Stift steil halten), Schatten und
dunkle Fellmuster mit dem 3B und
tiefe Schatten mit dem 4B. Hier
liegt der Stift flach und breit auf,
sodass die Striche miteinander ver­
schmelzen.

Beim Verstärken der Kontraste arbei­


te ich simultan mal hier und mal dort
in allen Bildbereichen. So behalte ich
den Überblick und laufe nicht Gefahr,
an der einen oder anderen Stelle zu
dunkel zu werden.

Nun füge ich der Zeichnung den vol­


len Kontrast hinzu. Dies tue ich mit
dem Bleistift 7B. Mehr Fülle und ei­
nen weichen Schimmer erhält das
Fell beim sanften Verwischen: kleine
Bereiche mit der Spitze des Papier­
wischers, größere mit dem Kosmetik­
tuch und immer in Richtung des Fell­
strichs. Mit dem Knetgummi­radierer
helle ich einzelne Partien auf, mit
dem Radierstift ziehe ich dünnere
Fellstriche hinein. Schließlich zeichne
Nun folgt Schraffur auf Schraffur immer in Wuchsrichtung des Fells: die mittleren ich mit dem spitzen HB die Schnurr­
und hellen Partien mit dem Bleistift 2B, die tieferen Schatten mit dem 3B. haare ein.

20 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 21


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Lichtblick
Lichtblick
Die durchs Fenster flutende Sonne bringt im
Zusammenspiel von Licht und Schatten, von
Ocker und Grau eine wunderbare Tiefe und
Stille in den Raum. Schlicht und einfach –
Farb- und Bleistift

Lichtblick
so wie die Zeichenweise. Von Hanne Türk

D iese schöne Lichtstimmung erreichen wir mit einem ganz einfa-


chen Farbaufbau. Die Fensterscheiben lassen wir weiß stehen;
draußen herrscht blendender Sonnenschein. Alles andere ist nichts
als Bleistiftschraffur auf ockerfarbener Grundierung. Beim Stricheln
ergeben sich erstaunlich intensive Farbnuancen vom hellen, warmen
Licht bis zum schattigen, kühlen Dunkelbraun.

Foto: KIM Verlag


Material
• Bristolkarton
• Bleistift HB, B, 2B Das Foto entstand in einem ehemaligen
• Farbstift in Hellocker Kloster. Als ich mich darin verlief, stand
• Knetgummiradierer ich plötzlich in diesem leeren Raum.
• Kosmetiktuch Glücklicherweise mit Smartphone!
• Schmirgelpapier

blick
Mit Ausnahme der Fensterscheiben und Sprossen
färben wir alles mit Farbpulver ein. Das wird einfach
vom Farbstift abgerieben (Schleifpapier) und mit
dem Kosmetiktuch verteilt. Klare Grenzen an den
Fensterkanten erhalten wir mit einem Blatt
Schmierpapier als Schablone.

ck
Fotos: Andreas Springer

Schmierpapier an der Kante Schmierpapier wegziehen.

Lichtblick
anlegen und das Farb­ So bleiben die Fenster­
pulver darüberwischen. scheiben weiß.

22 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 23


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Farb- und Bleistift Ateliertipp

Der gesamte Raum ist gleichmäßig grundiert.


Ateliertipp: So wird’s besser!
Den Rahmen und das Fensterkreuz zeichnen
In dieser neuen Serie zeigen uns Künstler, wie wir unsere Zeichnungen „aufpeppen“
wir mit dem ockerfarbenen Farbstift nach und
und besser zur Wirkung bringen können. Wertvolle und spannende Ateliertipps,
beginnen in der Umgebung mit ersten Schraf-
ab jetzt in jeder Ausgabe von Freude am Zeichnen.
furen mit dem Bleistift B.

Schattieren mit Bleistift


Harte Bleistifte von H aufwärts sind eigentlich etwas für technische Zeichnungen.
Sehr gute künstlerische Hilfsdienste können die harten Stifte jedoch beim feinen
Schattieren in Farbstiftzeichnungen leisten, zum Beispiel hier bei den Vogelbeeren.

Reine Farbstiftzeichnung Mit Bleistift ergänzte Farbstiftzeichnung


Alles weitere sind tatsächlich nur Kreuzschraffuren In der reinen Farbstiftzeichnung erhalten die kleinen Sehr viel präsenter und auch plastischer wirkt das
mit dem Bleistift. Auf der ockerfarbenen Grundie- Beeren – die Früchte der Eberesche – ihre Schatten Vogelbeer-Büschel, wenn Sie die Beeren zuletzt
rung ergeben sie interessante dunklere und hellere und damit ihre Kugelform durch die schichtweisen noch mit dem harten Bleistift 2H schattieren.
Töne und natürliche Strukturen. Schraffuren von dunkleren auf helleren Farben.

In den Schattenbereichen sind die Schraffuren


dichter und kräftiger. So können wir auch weiche
Verläufe einziehen. Je dunkler die Umgebung,
desto heller erscheinen die gelben Bereiche.
Auch die schraffierte Textur kontrastiert schön
mit den glatt und gelb gebliebenen Bereichen.

Grundiert wird in Gelb. Darüber kommen Mit dem gut angespitzten Stift können Sie –
Schraffuren in einem hellen Orange. Das er- im Gegensatz zum Farbstift – äußerst fein
Längere, kräftigere und teilweise parallele Bleistift- gibt einen lebendigen, sozusagen von innen schraffieren. Anders als bei weichen Bleistiften
schraffuren dunkeln den Boden ab. Heller belassen her leuchtenden Farbton. verschmiert auch nichts.
wir das Streulicht aus dem Fenster. Gänzlich frei (und
gelb) bleibt die direkt bestrahlte Fensterform, wo wir Schattiert wird zuletzt mit einem dunkleren Die Beeren erhalten eine zarte Textur, auch die
nur die Sprossen schwach nachzeichnen. Noch ein Orange; das mehrmalige Schraffieren verdich- dunklen Schatten behalten ihre Leichtigkeit
paar „finstere“ Ecken und Ränder an der Mauer, damit tet und intensiviert die Farbe und deckt dabei und Transparenz. Das Motiv ist nun stimmig.
alles noch räumlicher wirkt, und fertig! die gelben Sprenkel teilweise ab.

24 Freude am Zeichnen 29 25
2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Farbstift Farbstift

Hintergrund
Kürbis und Birne
Die Vorzeichnung mit dem Bleistift HB. Die gestaffelte Anordnung der
Pärchen bringt jetzt schon Tiefe ins Bild. Als Solist sorgt die Birne für
eine interessante Konstellation.

Avocado
Stiller Herbst Die Früchte grundieren wir mit dem vom gelben Farbstift mit Schleifpapier
abgeriebenen Farbpulver: mit dem Kosmetiktuch glatt und gleichmäßig
Ein Klassiker unter den Stillleben: Kürbis und Birne als herbstliche Früchte, verwischen, die Ränder außen mit dem Radierer säubern.

hier begleitet von „artfremden“ Avocados als grünem Kontrapunkt.


Mit spitzem Bleistift auf Farbstift werden die Texturen und Schatten­­
farben noch natür­licher – ein verblüffender Effekt! Von Alex Bernfels

D ie Farben bauen wir wie gewohnt


mit erst helleren, dann immer
dunkler werdenden Farbstiftschraffu­
2H. Die kurzen Kreuzschraffuren bil­
den einerseits die Textur der Oberflä­
chen ab, vor allem die typische Riffe­
beleuchteten Partien, wenn wir sie
mit dem Radierer noch besser ins
Licht setzen.
Material
• Zeichenpapier, glatt
ren auf. Je mehr Töne dabei mitspie­ lung der Avocadoschale. Das Tablett als Hintergrund rundet • Bleistift 4H, 2H, HB
len, desto tiefer, intensiver und leben­ Zum anderen dämpft das feine Ge­ das Stillleben ab und gibt ihm auch • Farbstifte
diger wird die Farbigkeit. Schön zu strichel mit dem neutralen Graphit farblichen Halt. Oder wir wählen eine (siehe Seitenrand)
sehen, wie Früchte in geruhsamer die Farbkraft in den Schattenberei­ plakative Alternative, zu sehen auf • Schmirgelpapier
Feinarbeit plastische Gestalt anneh­ chen, die deshalb nicht nur dunkler S. 29: die Früchte stark konturieren, • Knetgummiradierer
men. Den letzten Schliff erhalten sie erscheinen, sondern auch weniger ausschneiden und als Collage auf • Kosmetiktuch Auf dieser glatten Grundlage bauen wir Farbschraffuren auf,
dann mit dem spitzen, harten Bleistift „bunt“. Umso heller schimmern die Farbpapier kleben. die naturgemäß schon eine rauere Textur bringen.

26 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 27


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Farbstift

In gleicher Weise wie den großen gestalten wir auch


Die Richtung der Schraffur­ den kleinen Kürbis aus. Auf der Birne liegen besonders
striche bringt die Kürbisse feine Bleistiftschraffuren, die Haut wirkt deshalb glatt.
schon in plastische Form.

Birne und Avocados modellieren wir


mit weichen Farbübergängen vom
Licht zu den Schattenpartien. Mit den kurzen blauen Kreuzschraffuren im Hintergrund
bekommen die Früchte Halt. Dabei deutet die Rundung
zugleich eine Art Tablett an.

Weitere Schraffurschichten vertiefen


die Farben zwischen und unter den
Die Avocados arbeiten wir weiter Früchten. Dabei lassen wir helle
mit fein gestrichelten, im Schatten­ Lichtkonturen stehen. Dank der
bereich dunkleren Grüntonen aus. Schlagschatten liegen die Früchte
Die grünen Kerben der Kürbisse … nun auf dem Tablett. Wenn wir
schließlich den Hintergrund verwi­
schen, erhalten wir eine einheitliche
Oberfläche mit sanften Rändern.
Der Untergrund reflektiert das Licht,
das einen hellen Rand auf die Unter­
… vertiefen wir mit grünlichen und seite der vorderen Früchte zeichnet.
rötlichen Formschraffuren.
Tipp
Unbedingt einen harten Bleistift nehmen und
steil halten, um dünne Striche zu erhalten.
… oder plakativ
Darf’s ein bisschen kräftiger sein? Hier eine
Variante als Collage. Aber erst, wenn man
sicher ist. Denn ein Zurück zur ursprüng­
lichen Zeichnung gibt es nicht. Also ziehen
wir die Innen- und Außenkonturen der
Früchte mutig mit dem schwarzen Filzstift
Weiter geht es mit den gut angespitzten Bleistiften 2H nach, schneiden sie aus und kleben alles
und 4H. Die dünnen, kurzen Kreuzschraffuren geben auf Tonkarton; ein Rotbraun passt gut zum
den Avocados ihre fein geriffelte Oberfläche und ver­ Motiv. Und damit unser Stillleben nicht
tiefen die Schatten. Auch beim Kürbis tönen wir schwebt, schattieren wir den Farbgrund
die Schattenpartien mit dem Bleistift ab. mit verwischten Schraffuren.

28 Freude am Zeichnen 29 29
2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Perspektive

PERSPEKTIVE:
Die Magie des Raumes
Durchblicken: Nichts anderes bedeutet das Wort Perspektive. Wir schauen gleichsam
durch das Papier hindurch und erkennen in den „flachen“ Zeichenstrichen etwas Linienführung, Abstände, Schatten – alles
Körperliches. Eigentlich eine fast magische Illusion, die immer dann gelingt, wenn passt und stellt die Wahrnehmung zufrieden.
Der Zaun läuft in die Ferne und schafft sich
wir beim Zeichnen bestimmten Regeln folgen – und damit das Auge täuschen.
seinen eigenen Raum.
Von Gilbert Declercq und Norbert Landa (Text)

P erspektive: Das klingt nach komplizierter Zeichentech­


nik, und Anfänger werden sich fragen, ob das Befolgen
von Regeln nicht den Spaß am Zeichnen verdirbt. Wie wir
Weil das, was wir erkennen, das Endergebnis der Tätigkeit
des Gehirns ist. Der für die visuelle Wahrnehmung zustän­
dige Apparate will sich aus den bildlichen Informationen, Möglich und unmöglich
im ersten Teil unseres Grundkurses sehen, stimmt beides hier den Bleistiftstrichen, einen sinnvollen Reim machen Die Wahrnehmung zwingt uns sozusagen dazu, Sinn in das Ge­
nicht. Erstens zeichnen wir, jedenfalls bei gegenständ­ und präsentiert uns beispielsweise die Gleise. Ob wir wol­ sehene zu legen. Wir mögen nichts Wirres, Sinnloses. Und was
lichen Motiven, immer schon perspektivisch oder versu­ len oder nicht: Das alles passiert automatisch sozusagen wir nicht mit Augen sehen, ergänzt das Gehirn aus der Erfahrung
chen es zumindest. Dabei wenden wir intuitiv die wich­ im Hintergrund der Wahrnehmung. Versuchen Sie, nur die mit bekannten Objekten. Ein paar bloße Andeutungen reichen,
tigsten Tricks an. Doch je besser wir verstehen, wie und Linien zu sehen, es will einfach nicht klappen. um den Prozess in Gang zu setzen. Doch müssen die gezeichne­
warum sie funktionieren, desto gezielter und erfolgreicher ten Striche und Flächen mehr oder weniger stimmen, das heißt,
können wir sie anwenden und haben dann auch mehr Genau so wenig funktioniert es, eine „echte“ Allee in der sie müssen Gebilde ergeben, die uns zumindest als möglich er­
Freude am Zeichnen und an den Ergebnissen. Natur als bloße Anordnung von Linien und Flächen zu se­ scheinen. Allerdings lassen sich auch Dinge zeichnen, aus denen Auf den ersten Blick ein Dackel.
Das einfachste Beispiel kennen wir alle. Wir haben zwei hen. Die Wahrnehmung „zeigt“ uns eindringlich, worum wir unmöglich schlau werden können. Eine richtige Perspektive Doch sofort kommen Zweifel auf,
Linien, die aufeinander zulaufen. Verbinden wir sie mit es sich in Wirklichkeit handelt. Dabei bekommen wir gar stellt uns zufrieden, weil sie Sinn ergibt. Doch sehen wir etwas, und schließlich ist es zum Verzweifeln:
Strichen in immer kürzer werdenden Abständen, erstreckt nicht mit, auf welche Weise das Gehirn die auf die Netz­ was nicht passen kann, ist das höchst irritierend. Da wird nichts Sinnvolles daraus …
sich ein Gleis oder ein Zaun in die Ferne. Warum funktio­ haut des Auges eintreffenden Lichtstrahlen verarbeitet
niert dieser einfache Zeichentrick so erstaunlich gut? und uns dadurch erst etwas Bedeutungsvolles sehen lässt.

Wiedersehen …
Was wir in der Zeichnung als Motiv
erkennen, muss uns im wirklichen Le­
ben in zumindest ähnlicher Gestalt
schon begegnet sein. In diesem Sinn
handelt es sich um ein Wiedersehen,
und beim Wiedererkennen helfen
uns schon ein paar typische Linien.
Den Rest erledigt von selbst die visu­
Verbinden wir sie mit Strichen in elle Wahrnehmung. Hier ein wirres Gekringel Dann ein paar Striche, die der Kreativi-
Diesen Effekt kennt natürlich immer kürzer werdenden Abstän- und Gekrakel, aus dem man tät auf die Sprünge helfen, ein bekann-
jeder. Wir haben zwei Linien, den, sehen wir schon Schwellen selbst mit erheblichem Auf- tes (und wiedererkennbares) Objekt
die aufeinander zulaufen und und Gleise. Wären die Abstände wand an Fantasie und hei- konstruieren und in den Raum stellen.
noch nichts bedeuten. gleich groß, könnte das auch ein Für den Blick aus dem Führerstand der Lok ßem Bemühen nicht so recht Selbst nach dem Umblättern dieser
aufrecht stehender Kegel sein. fehlt nur noch die Landschaft ringsum … schlau wird. Vielleicht ein Seite können wir es ungefähr nach-
florales Muster? zeichnen – weil es eine Bedeutung hat.

30 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 31


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Perspektive Perspektive

Oben und unten Riesen und Zwerge


Groß, weil nahe Um in die Ferne zu schauen, heben wir den Blick. Für Zwerge sind, wie jedes Kind weiß, in der Regel gleich
So haben alle Zeichentricks, mit denen wir Räume und vor uns liegende, also nahe Dinge, senken wir ihn. groß (vielmehr klein). Stehen sie im Garten herum,
dreidimensionale Körper entstehen lassen, ihr Vorbild in Entfernte Objekte liegen also im oberen, nahe im un­ erscheinen die weiter entfernten erstens zuneh­
der Natur. Genauer gesagt, in der Art und Weise, wie wir teren Blickfeld. Das ist zwar so selbstverständlich, mend kleiner und zweitens weiter oben im Blickfeld.
wirkliche Objekte erkennen. Eine davon, und vielleicht dass es uns gar nicht auffällt, doch es erklärt, warum Wenn wir sie auch so zeichnen, hat alles seine pers­
die wichtigste, ist das Spiel mit Größenverhältnissen. Dinge, die wir beim Zeichnen weiter oben im Bild pektivische Richtigkeit.
Beim Blick auf ein fernes Objekt nimmt dessen Abbild platzieren, nach hinten und in die Ferne zu rücken Wie zwingend diese Interpretation ist, zeigt sich in
auf der Netzhaut weniger Platz ein, als wenn wir davor­ scheinen. diesem Beispiele. Die drei Zwerge in der linken Rei­
stünden. Größere Objekte füllen das Gesichtsfeld und he scheinen von Natur aus gleich groß zu sein; nicht
befinden sich, wie die Erfahrung lehrt, tatsächlich in der so die beiden Kollegen rechts. Hier widersprechen
Nähe. Das begreifen – auch im Sinne des Wortes – schon sich die beiden Intuitionen. Eigentlich müsste der
Babys, wenn sie Entfernungen abzuschätzen lernen. Also hintere, weil weiter oben stehend, kleiner werden.
schließen wir daraus, dass wir Dinge, die wir weiter weg Was nun? Obwohl sie alle gleich aussehen, verwan­
haben wollen, eben kleiner zeichnen müssen. delt sich der obere Zwerg in einen Riesen, während
der untere ins Kleinformat zusammenschrumpft.
Groß, weil wichtig
Die realistische Sichtweise ist allerdings nicht selbstver­
ständlich, schon gar nicht für Kinder. Sie trennen einfach
zwischen gesehener und gezeichneter Welt und zeich­ Obwohl die beiden Bäume auf dem ansonsten leeren
nen Menschen umso größer, je wichtiger sie ihnen sind. Zeichenblatt schweben, erscheint der rechte weiter ent-
Was für sie weniger Bedeutung hat, wird einfach kleiner. fernt. Er ist weiter oben im Bild und außerdem kleiner. Fortsetzung folgt …
Diese sogenannte Bedeutungsperspektive finden wir Die Straße wird mit zunehmender Entfernung Die drei Zwerge links interpretieren wir als gleich
übrigens auch in der mittelalterlichen Kunst. Ein Heiliger schmäler, verschwindet hinter den Kuppen und groß. Aus den beiden Kollegen rechts wird ein
oder König erscheint im Bild riesengroß, der daneben­ läuft weiter. Obwohl ein Abschnitt verdeckt ist, set­ Riese und ein wirklich sehr kleiner Zwerg.
stehende einfache Gläubige (oder Vasall) zwergenhaft zen wir sie gedanklich fort, nur so ergibt die Zeich­
klein. Nach dem Gesichtspunkt räumlicher Perspektive nung Sinn. Weniger wahrscheinlich und unlogisch
ist das falsch. Doch was ausgedrückt werden soll, ist auf wäre es, dass die Straße auf den Kuppen endet und
seine Weise richtig und wichtig. dahinter wieder anfängt.

Um den Eindruck zu bestätigen, brauchen wir nur eine


Horizontlinie anzudeuten, und beide Bäume haben
festen Sitz in der Landschaft.
Foto: Wikipedia

Hinter der zweiten Kuppe ist die Straße nicht nur


bedeutend schmäler, sondern auch seitlich versetzt.
Der linke Baum ist zwar größer, aber trotzdem weiter Diesen Sprung erklären wir uns damit, dass zwischen
Im Personal mittelalterlicher Illustrationen zeigt sich weg: weil er im Bild weiter oben steht. Und der vordere Kuppe und der Stelle, wo die Straße wieder in den
auch deren gesellschaftlicher Rang: Adelige Damen Baum, so interpretieren wir die Szene, ist eben von Blick kommt, eine beträchtliche Strecke liegen muss.
sind riesig, Musikanten (obwohl im Vordergrund) klein Natur aus kleiner.
und unbedeutend.
32 Freude am Zeichnen 29 33
2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Perspektive Perspektive

Zeichnen, ohne zu zeichnen Aus Fläche wird Raum


Der Baum hinter dem Baum ist genauso vollständig, als stünde er Die Wahrnehmung braucht nur ganz wenige Infor­
unverdeckt vor uns. Wir sehen ihn mit dem inneren Auge, ohne mationen, um sogleich zuzuschnappen und uns Das könnte ein abstraktes Rechteck
ihn wirklich zu sehen oder gezeichnet zu haben; selbstverständ­ sozusagen ein Angebot zu machen, das wir nicht sein, vielleicht auch ein von oben
lich würde niemand daran zweifeln, dass dahinter ein ganzer ablehnen können. Wir sind gewissermaßen gezwun­ betrachtetes, plan aufliegendes
Baum steckt. Zugegeben, ein simples Beispiel. Aber mit solchen gen, in ein paar Zeichenstrichen etwas Sinnvolles, Blatt Papier.
gestaffelten Kulissen bringen wir andauernd Tiefe in weiträu­ Reales und daher Dreidimensionales zu erkennen.
mige Landschaften. Denn die Dinge der Welt sind nun einmal nicht flach.
Wie erstaunlich gut und überzeugend das funktio­
niert, zeigt schon das Spiel mit einem Blatt Papier.
Im Grunde ist das ein Rechteck mit den zwei Dimen­
Luftperspektive sionen Länge und Breite. Genau genommen hat es Ein Eselsohr: Anders lässt sich das
Kurz gesagt: Zwischen Betrachter und einem fernen Objekt liegt auch selbst Tiefe, also eine dritte Dimension, was Rechteck mit eingebogener Ecke
entsprechend mehr Luft mitsamt Staub und Dunst, der das Licht aber für diese Beispiele keine Rolle spielt. nicht deuten. Wir müssen es also
streut und schwächt und den Blick trübt. Das kennen wir aus Er­ mit einem räumlichen Objekt zu
fahrung: Ferne Landschaftsteile erscheinen nicht nur kleiner, tun haben.
sondern auch blasser und verschwommener. Diesen Effekt simu­ Selbstverständlich erkennen wir hier
lieren wir beim Zeichnen, und voilà, das Gebirge rückt in die zwei ganze Bäume. Eigentlich sehen
Ferne. Links vorne stehen wir in der Wiese vor dem Baum, rechts wir das nicht, aber wir wissen, wie
scheinen Baum und Gras weiter weg zu sein, obwohl sie in der Bäume aussehen und dass es eben
Zeichnung allesamt auf einer Linie liegen. keine halben gibt.

Ob sich das Blatt nach innen oder Klarheit verschafft die Form des … und hier wölbt sich das Blatt in
außen wölbt, steht nicht fest. Beim Schlagschattens. Hier hebt sich der Mitte. In beiden Fällen schwebt
mehrmaligen Hinsehen wechselt das Blatt rechts nach oben … das Blatt nicht mehr, sondern liegt
der Eindruck immer wieder. irgendwo auf.

Ein Knick und das Blatt faltet sich im Raum auf. Allerdings
fehlen Informationen, in welche Richtung es knickt. Dafür
gibt es zwei Lösungen; einmal sehen wir es von unten,
dann wieder von vorne.

Eigentlich müsste hier eine


Kante sein. Doch brauchen
wir sie gar nicht, um uns ei-
Die Geländestufen, Bäume und Baumreihen wirken wie Kulissen. Sie verdecken, ähnlich nen Reim darauf zu machen.
wie in einem Bühnenbild, die dahinterliegenden Elemente und bringen – unterstützt von Wir ergänzen die Kante, ohne
Luft- und Größenperspektive – Tiefe in die Zeichnung. Beim Blick in die natürliche Land- Das Blatt rollt sich zusammen, und um dies zu tun, braucht sie zu sehen, und haben vor
schaft wählen wir deshalb einen Gesichtspunkt, von dem aus sich ein interessanter Auf- es Raum. Diesen sehen wir zwar nicht, sondern „erfinden“ uns ein gefaltetes, aufrecht
bau zeigt; oder wir zeichnen selbst den einen oder anderen geeigneten Baum dazu … ihn dazu, damit das Gebilde Sinn ergibt. stehendes Blatt Papier.

34 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 35


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Mischtechnik

S o viel kann ich versprechen: Mit etwas Zeit, Ge-


duld und Freude am genauen Arbeiten macht
nicht nur das Zeichnen, sondern auch das Ergeb-

Pastellstifte
nis Spaß. Allerdings brauchen Sie für den Papagei

Werner
eine Reihe von Ingredienzien. Das beginnt mit ei-
nem grünen Zeichenpapier, das den Hintergrund

Foto: pixabay.com/Brigitte
und die passende Farbstimmung liefert. Dann Pas-
tellkreiden für die farbigen Grundierungen, Farb-
stifte für genauere Details und zwischendurch die
farbigen Kugelschreiber, mit denen sich dünne

Kugelschreiber
und trotzdem farbintensive Linien zeichnen las-
sen. Genau das Richtige für die feine Textur des Der Gelbbrustara als Fotomodell
Gefieders. Zwischendurch werden immer wieder
die Werkzeuge gewechselt, die pastellige und
leicht verwischbaren Zwischenergebnisse müssen
also mit dem Fixierspray festgehalten werden.
Rechts sehen Sie die Pallette der Farben (Farbstift,
Kugelschreiber, Pastellkreide), die ich hier verwen-
de. Doch können Sie natürlich auch mit weniger
oder anderen Farben spielen. Und wenn Ihnen
diese Mischtechnik gefällt: Probieren Sie es auch
mit eigenen Motiven aus. Wie gesagt: Macht Spaß!

Mit dem dunkelgrünen Farbstift und einem Foto


als Vorbild zeichne ich die Konturen grob vor
und fülle sie mit der weißen Pastellkreide, die ich
mit dem Kosmetiktuch verwische und per Spray
fixiere. Auf diese Weise geschützt, lässt sich die
Grundierung nicht mehr verwischen …

Farbstifte
Material

Natürlich bunt…
• Grünes Zeichenpapier
(Lana Colours)
• Farb- und Pastellstifte
in Weiß sowie in den … und ich kann die ersten, zu-
angegebenen Farben nächst helleren Farbschraffuren
unbesorgt auftragen. Auf der
Mit dem Kugelschreiber zeichnen? Im Verein mit Pastell • Kugelschreiber in Rot,
Grün und Schwarz weißen, fast deckenden Grun-
und Farbstift? Der Papagei dankt uns diesen unge- • Weißer Fineliner dierung behalten die Farben
• Kosmetiktücher ihre Leuchtkraft und werden
wöhnlichen Mix mit einem sensationell farb­starken • Fixierspray nicht vom grünen Papier ver-
und realis­tischen Auftritt. Von Heidi Günther fälscht.

36 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 37


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Mischtechnik

Um das Brustgefieder kümmere ich mich noch ein-


mal mit dem roten Kuli, strichle das Orange gründ-
lich nach und ziehe feine Striche auch ins Gelb.
All dies überzeichne ich wiederum mit den jeweili-
gen Farbstiften. Die Farbstriche zeichnen das Ge-
fieder weich, ohne das Rot des Kulis zu verdecken.
All dies zusammen gibt den Federn noch mehr
plastische Textur, Farbtiefe und Leuchtkraft.
Und macht dem Namen Gelbbrustara alle Ehre.
So entsteht das Gefieder an Kopf und Rücken:
Mit dem blauen Farbstift zeichne ich zuerst die
Konturen der Federn nach. Dann strichle ich die
Ränder mit dem blauen (an der Stirn grünen)
Kugelschreiber. Kurze Striche, immer von außen
nach innen ziehen und auslaufen lassen. Nun
überlappen sich die Federn und wölben sich
schön plastisch übereinander. Sein typisches, leicht runzeliges Gesicht bekommt der
Papagei mit ebenso runzeligen Strichen des grauen
Farbstiftes und mit dem weißen Pastellstift für weiße
Bereiche und Glanzlinien. Den Schnabel arbeite ich mit
Auf den Federn am Kinn das Gleiche in Schwarz, also dem dunkelblauen und violetten Farbstift aus. Und mit
mit dem schwarzen Kuli, mit dem ich auch das Auge dem weißen Finliner zeichne ich den zwar winzigen,
nachziehe. Den Schnabel und das Federmuster im aber dennoch wichtigen Glanzpunkt in der Pupille.
Gesicht dunkle ich mit dem Farbstift nach.

Die orangefarbenen Partien strichle


ich mit dem roten Kugelschreiber.
Hier ist das Gefieder flaumig. Oben
ziehe ich Federbüschel nach hinten,
unten schraffiere ich breitere und
unregelmäßige Streifen in die
Pastellgrundierung.

Bisher sieht das Kuli-Gestrichel noch Nachdem ich da und dort noch Kontraste ver-
ziemlich hart und krass aus. Das än- stärkt, Schatten nachgedunkelt und ein paar
dert sich nun beim Nachzeichnen Glanzlichter gesetzt habe, zuletzt ein kleines
mit den Farbstiften. Die blauen Fe- Highlight: Mit dem weißen Fineliner ziehe ich
dern arbeite ich in Hell- und Dunkel- ein paar Federstriche in die gelben Partien und
blau nach und setze den Federn mit darüber hinaus ins Blaue. Sozusagen die
der Pastellkreide weiße Glanzlichter Schlusstriche für einen glänzenden Auftritt!
auf. Die gelben Partien verstärke ich
mit dem gelben Farbstift und schat-
tiere die Felder kräftig in Orange.

38 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 39


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Ateli
erku
rs M
Ein farbiges Vergnügen ALEN

Von der Zeichnung zum Aquarell

V or einem gelungenen Bild steht meistens eine gute


Vorzeichnung. Bei gegenständlichen Motiven, wie hier
bei unseren Blumenbildern, ist das der erste und vielleicht
Aquarell bleibt stehen
Eben weil die Aquarellfarbe (anders als Acryl- oder Ölfar­
be) keinen „Körper“ hat, zieht sie auf trockenem Papier
täler, wo dann Farbpfützen zurückbleiben. Wer das nicht
mag, nimmt einen starken, schweren Aquarellkarton oder
einen Aquarellblock, auf dem das Papier an den Rändern
wichtigste Schritt. Dann ist auch der Weg zur Malerei nicht schnell ein. Die einzelnen Pinselstriche bleiben stehen, die festgeklebt ist. Doch auch auf dünnerem und damit preis­
weit, auf dem wir Sie in unserer neuen Kursreihe begleiten Farbflächen haben einen deutlichen Rand, der meistens günstigem Papier lassen sich Wellen verhindern, indem
wollen. In diesem ersten Teil geht es ums Aquarellieren. auch nach dem Übermalen sichtbar bleibt. Ohne sicheren, wir es wässern und aufspannen. Wie das geht, zeigen wir
Wir zeigen Ihnen, wie Sie vorgezeichnete Blumenmotive geübten Pinselstrich wird der Farbauftrag schnell fleckig. Schritt für Schritt am Beispiel der Lilie auf S. 46.
kolorieren und dann auch künstlerisch freier aquarellieren Deshalb ist es nützlich, das Papier zuvor mit Wasser zu be­
können. feuchten. Dann kann die Wasserfarbe nicht so schnell Die Pinsel
Die einfachste Methode ist das Kolorieren von Zeichnun­ trocknen. Bis dahin können wir sie „flüssig“ vermalen, Hochwertige Pinsel halten die Farbe gut und haaren nicht;
gen. Hier haben die Aquarellfarben auch ihren Ursprung. ohne Zeitdruck schön gleichmäßig mit dem Pinsel vertei­ ihre Spitze bleibt lange Zeit elastisch und in Form. Zur • F üllige Pinsel ab Nr. 12
Im Mittelalter dienten sie zum Einfärben von Tuschezeich­ len. Oder mit noch mehr Wasser aufhellen oder mehrere Grundausstattung gehören Rundpinsel in den Größen für größere Flächen (Grundierungen)
nungen und Holzschnitten, später auch von naturkund­ Farben ineinanderziehen. Eine andere Möglichkeit: Wir Nr. 4, 6, 8 und 12. •M
 ittlere Pinsel (Nr. 8)
lichen und technischen Zeichnungen. Erst vor etwa 200 tragen mit dem tropfnassen Pinsel so viel Farbe auf, dass Pinselpflege für den Normalfall
Jahren entwickelte der geniale Maler William Turner die das Trocknen ein bisschen länger dauert. Dann können wir Waschen Sie die Pinsel direkt nach dem Gebrauch mit rei­ •D
 ünne Rundpinsel von Nr. 4 bis Nr. 6
Aquarellmalerei zur hohen Kunst; mehr dazu auf S. 60. die nassen Farben noch ein wenig verschieben und nass in nem Wasser aus. Farbreste niemals eintrocknen lassen! für Details
Was macht Aquarellfarben so besonders? Wie können wir nass (so nennt sich diese Malweise) vermalen. Danach streichen Sie die Pinselhaare mit den Fingern in
ihre faszinierende Leuchtkraft und Transparenz bestmög­ Form. Stellen Sie den Pinsel mit der Spitze nach oben in ein
lich nutzen? Für den Einstieg und erste Erfolgserlebnisse Mit Wasser vormalen, dann klappt es. Gefäß. Die Haarkörper dürfen nie geknickt werden.
sind Blumenmotive ideal. Zuvor jedoch das Wichtigste in Wie schaffen wir es, den Fluss der Farben so zu kontrollie­ Die Farben
Kürze. ren, dass sie uns nicht über die Ränder verlaufen? Ganz Aquarellfarben gibt es üblicherweise als Näpfchen im Mal­
einfach: Wir malen nur einen begrenzten Bereich mit kasten. Die Farbe können wir mit dem feuchten Pinsel vom
Aquarell lasiert Pinsel und Wasser vor. Ein falscher Pinselstrich mit dem Aquarellfarben Näpfchen abnehmen und auf die Palette (der Deckel des
Aquarellfarben bestehen aus Farbpigmenten, die sich im Wasser schadet nicht; einfach trocknen lassen und neu an­ in Näpfchen Kastens) übertragen, dort nach Belieben mit Wasser ver­
Wasser auflösen. Eigentlich malen wir mit gefärbtem Was­ setzen! und Tuben. dünnen und vermischen. Dabei wird ganz wenig Farbe
ser. Deshalb deckt der Pinselstrich das Papier nicht ab, son­ In diesen feuchten Bereich tragen wir die Farbe auf. Hier verbraucht. Auch wer sehr viel malt, kommt mit den Näpf­
dern verändert dessen Farbe. Beim Übermalen einer dar­ lässt sie sich mit dem Pinsel gleichmäßig zu den Konturen chen viele Jahre aus. Da lohnt sich Künstlerqualität. Hier
unterliegenden Farbe entsteht ein Zwischenton. Und weil der Vorzeichnung verziehen. Beim vorsichtigen Malen kann man für viel verwendete Farben auch einzelne Näpf­
das Papierweiß immer mitspielt, sozusagen von unten bleibt die Farbe brav an der Grenze stehen. Nach dem chen nachkaufen. Die Alternative zum Malkasten sind
durchscheint, haben wir diese typische transparente Wir­ Trocknen können wir in gleicher Weise die benachbarte Aquarellfarben in kleinen Tuben. Da sie mehr Farbe spen­
kung. Farbfläche ausmalen. den, lassen sich damit auch große Flächen anlegen.
Daher ist die Reihenfolge des Farbaufbaus so wichtig.
Ähnlich wie bei Farbstiften beginnen wir mit den hellsten Aquarellpapier Maskieren
Farben. Nach dem Trocknen können wir lasierend in der Die Aquarellfarbe deckt das Papier nicht ab, sondern färbt Maskieren macht das Aquarellieren einfacher: Wenn De­ Mehr dazu auf S. 45
gleichen Farbe (dann wird sie intensiver) oder in einer an­ es lediglich ein. Auf rauem Papier bleibt deshalb die kör­ tails weiß bleiben sollen, werden sie abgedeckt („mas­
deren, dunkleren Farbe darübermalen. Bei hell auf dunkel nige Struktur sichtbar. Glattes (satiniertes) Aquarellpapier kiert“). Ideal dafür ist Maskierflüssigkeit, die wir mit einem
wird der Farbauftrag nicht heller, sondern stumpfer, also hat kaum Struktur und verhält sich daher neutral. Sehr zu alten Pinsel auf den betreffenden trockenen (!) Bereich

Foto: Andreas Springer


Vorsicht. Und schon gar nicht können wir eine Farbfläche empfehlen, wenn das Papier nicht mitwirken soll! auftragen. Die Maskierung trocknet zu einem zähen Film
mit weißer Aquarellfarbe aufhellen. Die gibt es nämlich Typisch für viele (künstlerische) Aquarelle sind die Wellen auf, den wir unbesorgt übermalen können. Nach dem
Fotos: KIM Verlag

nicht. Das Weiß kommt vom Papier, weshalb wir beispiels­ im Papier. Sie entstehen, wenn es sich beim nassen Auf­ Trocknen wird die Maskierung mit dem Finger oder Radie­
weise eine weiße Blüte aussparen müssen – oder vor Farbe trag ausdehnt und beim Trocknen wieder ungleichmäßig rer abgerubbelt. Der geschützte Bereich ist weiß geblie­
schützen; davon später. zusammenzieht. Inzwischen fließt die Farbe in die Wellen­ ben, wir können ihn so belassen oder weiter bemalen.

40 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 41


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Ateli
erku
rs M
ALEN
Glockenblüte Untermalen
Die Blütenform wird über die Innenkonturen
hinweg flächig in einem hellen (verdünnten) Vermalen
Erst zeichnen wir die Farbkonturen, dann aquarellieren wir die Formen in den Rosa ausgemalt. Bei dieser Untermalung Solange das Papier etwas feucht ist,
sparen wir die Lichtbereiche sowie die lässt sich die Farbe verziehen.
gleichen drei Tönen und lassen schließlich den Hintergrund malerisch ver­
Staubfäden aus. In gleicher Weise
schwimmen. Das Ergebnis ist eine dekorative, kolorierte Zeichnung. wie die Blüte kolorieren wir
Von Hanne Türk auch Blätter und Stängel.

1 2 3

Die Gestalt lässt sich gut von einem


Trichter ableiten (1). Die aus der Lasieren
Skizze (2) mit Bleistift entstandene In den Schattenbereichen
Vorzeichnung (3) schwächen wir tragen wir die gleichen
mit dem Knetgummiradierer ab (4). Farben ein zweites Mal auf.
Dann ziehen wir die Konturen mit Auf trockenem Papier
den passenden wasserfesten (!) bleiben die Lasurstriche
Farbstiften kräftig nach (5). sichtbar stehen.

4 5 Feine Pinselstriche
Die Staubfäden malen
wir in Gelb aus und zie­
Hintergrund hen die Konturen nach
Das Motiv muss gut trocknen. Erst dem Trocknen mit dem
dann befeuchten wir die Umgebung braunen Fineliner nach.
gründlich mit Wasser, das wir mit
dem großen Pinsel von den Konturen
weg hinausziehen. In der feuchten Modellieren
Fläche lassen wir blaue (unten auch Mit weiteren Schattierungen erhalten Blätter und Blüte ihre
ein wenig grüne) Aquarellfarbe ver­ plastische Form. Die Staubfäden werden mit braunem Fine­
schwimmen. So entsteht ein lebendi­ liner konturiert. Tief im Kelch dunkeln wir die Farbe nach.
ger, „himmlischer“ Hintergrund, der
dem Aquarell Tiefe und der Glocken­
blume Halt gibt.
Typisch für diesen illustrativen Stil ist die Begrenzung Online
der Farbflächen. Die deutlichen Konturen halten das
Motiv auch dann zusammen, wenn wir über die Kon­ Damit sich das Papier nicht wellt, spannen wir es auf eine Malplatte
turen hinausmalen. Lücken oder Übermalungen ge­ (siehe S. 46). Gemalt wird mit einem feinen Pinsel für die Staubfäden, Die Ausarbeitung in Aquarell
ben der Sache einen künstlerischen Touch. In diesem einem mittleren Rundpinsel und einem großen Rundpinsel für den GRATIS-Video
Mobile Geräte: QR-Code scannen
Beispiel sind die Konturen selbst farbig, fügen sich Hintergrund. Wie das im Einzelnen geht, sehen Sie im Video und
PC: www.zeichnen.kim/29
also gut ins malerische Geschehen. auch im Beispiel der Lilie auf S. 44.

42 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 43


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Ateli
erku
rs M
ALEN
A uch bei der Lilie, wie vorhin bei der Glockenblume,
spielen die Konturen eine wichtige Rolle. Hier aller­
dings treten sie, weil nur mit Bleistift gezeichnet, weiter
Material
• Aquarellpapier,
satiniert, 300 g, A4
zurück. Ebenso haben wir eine klare Trennung vom ver­
• Aquarellfarben
waschenen Hintergrund zum kolorierten Motiv, das wir
• Pinsel Nr. 6, 10, 24 Ultramarinblau
deshalb mit einem Maskierfilm schützen. So können
• alter Pinsel
wir es großzügig übermalen.
zum Maskieren Chromoxidgrün
• Maskierflüssigkeit
• Bleistift HB
Chromgelb zitron
• Knetgummiradierer
• Küchenkrepp
Saftgrün
• Papierklebeband
• Platte zum Aufspannen
(Glas oder Holz) Kadmiumgelb mittel

Lichter Ocker natur

Fotos: Andreas Springer


Vorzeichnen
Die genaue Vorzeichnung mit Bleistift Alizarin-Karmesin
liefert zugleich die bleibenden Kontu­
ren. Für dieses Projekt können wir sie
Winsorrot dunkel
auch vom Bild links abpausen.

Blütenblätter maskieren
So maskieren wir das Motiv: Mit einem alten Pinsel tragen
wir die (hier weiße) Maskierflüssigkeit aus dem Fläsch­
chen auf die Blüte auf und lassen die Schicht trocknen.

Lilie
Formvollendet, lebendig und in intensiver
Staubgefäße maskieren
Für die dünnen Staubgefäße können wir die (hier
blaue) Maskierflüssigkeit direkt mit der Spitze der
Tube auftragen. Hinweis: Maskierflüssigkeit gibt es
je nach Hersteller in unterschiedlichen Farben.
Farbigkeit tritt uns die Lilie entgegen. Hier
sehen wir, wie schön sich realistische mit
illustrativen und malerischen Effekten ver­
binden lassen. Von Hanne Türk
Papier befeuchten
Erst dann wässern wir das Papier: unter fließendes
Wasser halten oder wie hier mit einem fülligen
Ein von Grün ins Himmelblaue verschwim- Pinsel von beiden Seiten befeuchten. Der Maskie­
mender Hintergrund und die paar grünen rung kann das nichts anhaben.
Blätter reichen, um der Lilie Raum zu geben.

44 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 45


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Ateli
erku
rs M
ALEN
Papier auflegen …
Das nasse Aquarellpapier legen wir plan auf eine
Malplatte (Empfehlung: Glasplatte). Eventuelle Maskierung entfernen
Luftbläschen streichen wir mit dem Pinsel zur Jetzt dauert es wieder eine ganze
Seite und tupfen die Ränder mit Küchenkrepp Weile, bis das Papier trocken ist. Am
trocken, damit die Gummierung vom Klebeband besten über Nacht trocknen lassen.
nicht unter das Aquarellpapier gelangen kann. Erst dann ziehen und rubbeln wir
den Maskierfilm ab und haben nun
eine weiße Blütenform.

… und fixieren
Mit dem Pinsel befeuchten wir das gummierte Mit Wasser und Farbe ausmalen
Papierklebeband, um damit das Papier am Rand Zunächst befeuchten wir mit Wasser nur die Kelch­
auf der Platte zu fixieren. form. Nun können wir die gelbe Farbe ins Nasse
einfließen lassen und zum Rand hin verziehen, wo
der Farbfluss stockt.

Papier eventuell nachwässern


Zum Vermalen des Hintergrundes brauchen wir gleichmäßig feuchtes Papier.
Wenn es, wie links gezeigt, schon angetrocknet ist, würden unwillkommene
Farbränder bleiben. In diesem Fall befeuchten wir es erneut mit dem dicken
Pinsel (siehe unten).

Zweite Farbe einfließen lassen


In das nasse Gelb malen wir von oben her rot
Zu trocken hinein und ziehen die Farbe nach unten, wo
sie schön malerisch im Gelb verschwimmt.

So ist es richtig.

Verläufe einziehen
In den unteren Kelchbereich
tupfen wir ein wenig Grün und
ziehen die Farbe nach oben.

Tipp
Hintergrund malen Um das Aquarell zu schützen,
Einfach reichlich Grün und Blau auf­ liegt die Hand beim Malen auf
tragen und auf dem feuchten Papier einem Schmierpapier.
großzügig ineinanderziehen.

46 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 47


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
ALEN
rkurs M
e
Ateli

Blütenblätter ausmalen
Die Blütenblätter befeuchten
wir mit Wasser und grundieren
sie in hellem Rot. In gleicher
Weise untermalen wir die
Staubgefäße und lassen alles
trocknen.

Schattieren
Nun schattieren wir die Blütenblätter mit lasierenden
Pinselstrichen in dunkleren Rottönen und folgen dabei
den Formen. Dies gibt der Blüte plastische Gestalt.
In die feuchten Lasuren lassen sich auch noch dunklere
Schatten hineinmalen.

Ausarbeiten und Blätter vorzeichnen


Die Staubgefäße schattieren wir mit dünnen Lasur­
strichen in Orange. Zuletzt verbinden wir die Lilie
noch ein wenig mit dem Hintergrund und zeichnen
mit dem Bleistift ein paar typisch schmale Blätter vor.

Grüne Blätter malen


Die Formen untermalen wir erst mit verdünntem Grün,
um sie dann kräftiger zu lasieren. Das Ergebnis sehen
wir im fertigen Aquarell auf S. 44: Die grünen Blätter
treten zwischen Blüte und Hintergrund und geben
Herbststrauß
dem ganzen Bild mehr Tiefe. Ein klassisches Aquarellmotiv als malerische Komposition aus
Licht, Farben und Formen. Selbst wenn es nicht danach aussieht:
auch hier brauchen wir eine Vorzeichnung. Von Julia Gerdt
48 Freude am Zeichnen 29 49
2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Ateli
erku
rs M
ALEN
Material
F ür diesen malerischen Aquarellstil nutzen wir die gleichen klassischen Tech­
niken von vorhin, gehen dabei allerdings großzügiger ans Werk. Die Vor­
zeichnung ist eher ein Anhalt für die Verteilung von Licht, Farben und Formen.
• Aquarellpapier (A3)
• Aquarellpinsel
• Aquarellfarben
Zwar malen wir auch hier die Blüten, Blätter und Stängel, wie gewohnt, einzeln (siehe Seitenrand) Vor einem Farbwechsel muss der Pinsel natürlich
nass in nass aus, um sie dann mit trockenen Lasuren auszugestalten, doch er­ • Maskierflüssigkeit ausgewaschen werden. Manchmal ist es sinnvoll,
geben sich die Umrisse aus den Farbflächen (und Lichträndern), wie sie oft aus • Bleistift HB alle gleich­farbigen Bereiche – hier beispielsweise
dem zufälligen Farbfluss entstehen. Dennoch ist eine gute Planung hilfreich. in einem hellen, warmen Rotton – auszumalen.

Auch die Zwischenräume sind eigenständige


Fotos: Julia Gerdt

Formen, die wir nass in nass mit dunkleren


Tönen füllen. Die Farbflächen können, müssen
aber nicht direkt aneinanderstoßen. Die zu­
nächst trocken und dann weiß gebliebenen
Mit einem Foto als Vorbild ist das eine gute Methode, Lichtränder geben dem Aquarell eine erfreu­
die Konturen des Motivs zu übertragen: Foto (vergrö­ liche Leichtigkeit. Und diese „Ungenauigkeit“
ßerte Kopie) ans Fenster halten, Papier darüberlegen macht das Malen auch einfacher …
und die durchscheinenden Konturen mit Bleistift
nachzeichnen.

Den Hintergrund befeuchten wir oben mit Wasser ent­


Untermalung lang der Konturen der Blüten. Nach oben hin fließt es
In der ersten Phase legen wir die Farbkomposition frei aus, da können ruhig ein paar Lichtblitzer bleiben.
fest, indem wir die einzelnen Elemente nach und Die Farben tragen wir nahe der Blüten auf, ziehen die
nach untermalen. violetten und grünen Töne frei nach oben und lassen
sie wolkig verlaufen.
Vor dem Aufspannen des Papiers
(siehe S. 46) decken wir in der Mitte
die Herbstastern mit Maskierflüssig­
keit ab (siehe auch S. 45). Die Sonnen­
blumen oben bemalen wir zuerst mit
Wasser und malen sie flüssig in Gelb.
Dann müssen die Blüten trocknen.

In gleicher Weise legen wir die


Grüntöne an, in die wir ein wenig
Gelb tupfen. Die Farben fließen
ineinander (siehe Kreise).

50 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 51


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
ALEN
rkurs M
e
Ateli IMPRESSUM
Freude am Zeichnen
erscheint in der
KIM Kindermedien Verlag GmbH
Klarastraße 80, D-79106 Freiburg
www.kim-verlag.de
www.freudeamzeichnen.info
Herausgeber
Norbert Landa
Objektleitung
Gernot Körner
Tel. +49 (0)761 29 28 19-94
koerner@kim-verlag.de
Redaktionsleitung
Nikolaus Lenz
Redaktion
Anja Lusch, Florian Barth
Autoren
Alex Bernfels, Gilbert Declercq,
Julia Gerdt, Heidi Günther,
Hanne Türk, Finja Wölfinger
Artdirektion
Hanne Türk
Den rustikalen Tisch deuten wir mit ein paar breiten, Mit dem kleinen Pinsel ziehen wir die Fugen dunkler Grafik
Florian Barth
trockenen Pinselstrichen an. Nach unten hin werden nach und geben der Vase Kontur. Im oberen Bereich
Herstellung
die Bretter breiter, das gibt dem ganzen Motiv Tiefe der Glasform übermalen wir die Stängel in einem Andreas Springer
und eine interessante Perspektive. helleren Ton. Assistenz
Johanna Klein
Fragen zum Heft
Tel. +49 (0)761 29 28 19-92

Lasuren Aboservice Freude am Zeichnen


stella services GmbH
Postfach 10 29 46

Nachdem alle Farben und Formen ihren Platz gefunden D-20020 Hamburg
haben, modellieren wir die Elemente mit gezielten Tel.: 0049 (0)40-80 80 53 066
Fax.: 0049 (0)40-80 80 53 050
Lasurstrichen. Dabei intensivieren wir nach und nach E-Mail: abo@stella-services.de
die Farben. Dadurch verstärken sich die Kontraste. Bezugspreise und Bedingungen 11,95 €
Klassisches Abo (6 Ausgaben)
So gewinnt das ganze Motiv Räumlichkeit und Tiefe. • Deutschland: 27 Euro
• Österreich und EU-Ausland: 34,50 Euro
• Schweiz: 42 SFr.
Premium-Abo
(6 Ausgaben + Online-Vorteile)
• Deutschland: 36 Euro
• Österreich und EU-Ausland: 43,50 Euro
• Schweiz: 54 SFr.
Einzelheftbestellung
www.meine-zeitschrift.de
E-Mail: einzelheftbestellung@pvn.de
Die am Anfang aufgetragene Maskierflüssigkeit können Bestell-Hotline:
wir nun abrubbeln. Dann grundieren wir diese Blüten +49 (0) 18 06/01 29 06
(0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz,
(Astern) in einer blassen Mischung aus Violett und Pink. Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf.
Nach dem Trocknen kommt in die Mitte ein Tupfer Gelb. Abweichende Preise aus dem Ausland
möglich. Mo.–Fr. 8 –20 Uhr)
Anzeigen
Blaufeuer Verlagsvertretungen GmbH
Bettina Benthien
Immermannstraße 1a
D-22765 Hamburg
Tel. +49 (0)40 2 26 34 49-23
Die Lasuren in gleichen Farben E-Mail: b.benthien@blaufeuer.com
Vertrieb
dunkeln den Auftrag ab, ohne stella distribution GmbH
Frankenstraße 5
die Farbe selbst zu verändern. D-20097 Hamburg Zeichnen und Malen nach Reim­­­­ Hardcover, 48 Seiten
Auf trockenem Untergrund blei­ Postfach 10 59 43 geschichten von Hanne Türk: ISBN 978-3-934333-55-0
D-20040 Hamburg
ben die Schattenstriche deutlich Druck
Dieses Buch fördert auf einzigartige
stehen, auf leicht feuchtem kön­ Bechtle Druck&Service Weise Sprachgefühl, Fantasie
Zeppelinstraße 116
nen wir sie noch ein wenig ver­ D-73730 Esslingen und Feinmotorik. 20 vergnüg­liche
malen. Zum Abschluss ergänzen Printed in Germany
Szenen regen und leiten die Jetzt im Handel
© 2016 KIM Verlag GmbH
wir das Bild noch mit ein paar Alle Rechte vorbehalten. Kinder Schritt für Schritt zum Oder gleich bestellen:
Alle Bilder und Texte sind
kleinen Details. urheberrechtlich geschützt.
Nachzeichnen an. shop.philipp-die-maus.de
Freude am Zeichnen erscheint
6 x pro Jahr.
52 Freude am Zeichnen 29 53
2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Mischtechnik

Antiquarisch … Ein bisschen flanieren, ein interessantes Gebäude ent-


decken, schnell ein Foto machen. Für alles Weitere
empfehlen wir Bleistift, Farbstift und Fineliner.
Von Alex Bernfels

Blick auf den spät-


mittelalterlichen
Stadtturm von
Innsbruck. Vor ihm
ändert die Häuser-

Foto: KIM Verlag


front ihre Richtung –
eine un­gewöhnliche
Perspektive.

Die vom Foto übertragene


genaue Vorzeichnung …

… schraffieren wir in den dunklen Bereichen ebenso


genau mit dem Bleistift HB. Die Hilfslinien für die
Fensterreihen werden mit dem Lineal gezogen.

Material
• Bristolkarton Mit dem Fineliner zeichnen wir zunächst die Konturen nach.

E
• Bleistift HB ine einfache Methode, eine Bleistiftzeichnung effektvoll zu Beim Schraffieren (meist parallel, bisweilen kreuzweise) erhalten die Mauern
• Farbstifte in kolorieren. In der Kombination von hellen Farbflächen mit ihre jeweilige feine bis grobe Struktur. Mit wechselnden Strichrichtungen können
Gelb und Hellblau feinen, klaren Schraffuren und Konturen entsteht eine hübsche wir einzelne Elemente gut voneinander absetzen, auch plastisch herausholen.
• Fineliner in Braun Illustration, und der braune statt des schwarzen Fineliners gibt Dabei verbindet sich das Braun des Fineliners angenehm mit den darunterlie-
dem Bild so etwas wie eine antike Note. genden gelben und blauen Grundierungen des Gemäuers.

54 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 55


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Farbstift

Wald, Land, F luss Material


• Bristolkarton
Prachtvoll aufflammendes Laub, klares Herbstlicht und • Bleistift HB
• Farbstifte in
ein still dahinströmendes Flüsschen: Jetzt braucht unser den angegebenen
romantisches Herz nur noch Farbstifte, um mit geduldi- Tönen
• Radierstift
gem Farbaufbau diese wunderbare Stimmung in die • Kosmetiktuch
Landschaft zu bringen. Von Hanne Türk

W asser ist immer mehr als bloße


Oberfläche. Wasser lebt. Selbst der
stillste See (beispielsweise auf S. 6) ist
nicht spiegelglatt, sondern spielt in vie-
len farblichen Schattierungen. Mit Farb-
stiftlasuren erreichen wir eine schöne
Farbtiefe, die uns auch eine Ahnung von
wirklicher Tiefe gibt. Hier beleben wir
das Flüsschen durch die verschiedenfar-
bigen Schraffuren. Das Wasser strömt
dahin, umspült die Steine und zieht den
Blick in die Ferne.
Was übrigens, Romantik beiseite, eine
gute Hilfe bei der Bildeinteilung ist. Ein
natürlicher Flusslauf gliedert die Land-
schaft von selbst in nähere und fernere
Elemente und verbindet sie miteinan-
der. Das kann auch ein Wanderweg oder
der Verlauf einer Kuppe sein.

Wir beginnen mit einer Bleistift-


skizze, die den Uferverlauf und
die größeren Felsen im Bach
vage definiert. Mit den Farbstif-
ten deuten wir den Bewuchs an.

Für die erste Farbschicht schraffieren wir das Wasser


waagerecht und den Hintergrund senkrecht. Der
Farbstift liegt flach auf. Die gelbe Grundierung wird
Hier haben wir drei Bildebenen: in der Ferne verschwommen, mit dem Kosmetiktuch verwischt.
rechts ein wenig kräftiger und links prägnant und kontrastreich.

56 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 57


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Farbstift

Weiter geht es mit kräftigeren


Schraffuren: kurz und grün im
Gras, kreuzweise und rot im Laub,
grau im Schatten der Steine. Hier
halten wir die Stifte steil, um deut-
lichere Striche zu hinterlassen. Den Bach bauen wir nach und nach
Für die nächsten Schraffurstriche mit waagerechten, lasierenden
nehmen wie die gleichen oder Schraffuren auf. Der vordere Ufer-
ähnliche Farben, tragen sie jedoch bereich wird dunkler. Hinzu kom-
immer kräftiger auf. men tiefere Schatten auch auf und
neben den Steinen.

Jetzt kommt es darauf an, den lin-


ken Wald locker zu zeichnen. Dafür
ziehen wir mit dem Radierstift von
unten her helle Striche ins Laub.
Das sind die Lichtseiten der Stäm-
me. Diese ziehen wir auf den linken
Seiten dunkelbraun nach und zeich-
nen zusätzlich Äste ein und verstär-
ken das Laub. Hinten verblasst das
Uferwäldchen. Hier reicht ein wenig
Grün, das ins helle Gelb übergeht.

Am rechten hinteren Ufer passiert das Gleiche wie links, Damit sich diese kleine Baum-
nur eben in abgeschwächter Form. gruppe noch besser vom Hin-
tergrund abhebt, werden die
Ränder verstärkt.
Der Aufbau des Wäldchens
Online Exklusiv im Premium-Abo
Mobile Geräte: QR-Code scannen
PC: www.zeichnen.kim/29

58 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 59


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Kunstgeschichte

Als der Himmel farbig wurde


Wie ein Vulkan die Aquarellmalerei revolutionierte,
und was Klimaforscher daraus lernen können Von Norbert Landa

N ach dem katastrophalen Ausbruch des indonesi-


schen Vulkans Tambora vor 200 Jahren brachte
William Turner die Aquarellmalerei zur bislang unbe-
ten notgeschlachtet werden und fielen als Transportmittel
aus, was übrigens die Entwicklung der Dampfeisenbahn
vorantrieb.
Frau vor untergehender Sonne:
Das kleine Ölbild im A4-Format malte
kannten Meisterschaft. Was das miteinander zu tun hat? Caspar David Friedrich im Jahr 1818,
Klimawandel und malerische Sonnenuntergänge. Himmlischer Farbenrausch also drei Jahre nach dem Ausbruch
Und nie zuvor hatte die Menschheit in den folgenden des Tambora.

Foto: Wikimedia
Das Jahr ohne Sommer Jahren derart prachtvolle Sonnenuntergänge erlebt. Der
Die Eruption des Tambora war eine globale Katastrophe, Staub und die anderen mikroskopischen Partikel in den
die größte seit Ende der Eiszeit. Sie hob den Gipfel des Ber­ Höhenschichten (die sogenannten Aerosole) brachen das
ges zwei Kilometer hoch an, bis er nach einer Explosion Licht und verschoben das sichtbare Spektrum Richtung
unvorstellbaren Ausmaßes, die noch in einer Entfernung Rot, Orange und Violett, selbst intensive Blau- und Grün­ kolorierte man damit technische, botanische und geogra­ aus, die er zuletzt stellenweise aufkratzte, abtupfte und
von über 1000 Kilometer zu hören war, wieder zusammen­ töne erschienen morgens und abends am Himmel: Ein phische Zeichnungen. Für die Künstler der Renaissance verwischte und dann trockene Stellen gar überzeichnete.
sackte. Man hielt sie für die Kanonenschüsse eines in See­ wahrer Farbenrausch und damit auch ein Fest für die zeit­ und des Barocks hatten Aquarelle als Farbskizzen und Vor­ Diese unerhört neue Methode mündete in einen noch nie
not geratenen Schiffes. So weit reichte auch der Asche­ genössischen Maler. studien für Ölgemälde kaum eigenen künstlerischen Wert; da gewesenen Malstil, der ihm unter den akademischen
regen, dem vermutlich über 100.000 Menschen zum Opfer Wie diese leuchtenden Himmelsereignisse mit Pinsel und waren sie nicht viel mehr als bloße Malhilfen. Erst im Eng­ Malerkollegen reichlich Missgunst und Neid eintrug.
fielen und den Tag im Umkreis von 600 Kilometern ver­ Farbe festhalten? Alle ernsthafte Malerei zu dieser Zeit war land des 18. Jahrhunderts trat die Aquarellkunst aus dem Turners fulminante Bilder waren nicht nur Affront gegen
dunkelte. Mit einer Sprengkraft von 170.000 Hiroshima- Ölmalerei. Und den Künstlern der Romantik und des Bie­ Schatten der Ölmalerei, und zwar mit fein ausgearbeiteten die klassische Malkunst. Schlimmer noch in den Augen der
Bomben wurden 140 Milliarden Tonnen Gestein, Asche dermeiers gelangen auch mit Ölfarben himmlische Meis­ Bildern im realistischen Stil der Zeit. traditionellen Ölmaler war die Begeisterung, die Turner
und Staub in den Himmel geschleudert. terwerke in fantastischer Farbenpracht, die aus heutiger bei einem guten Teil des zahlungskräftigen Publikums
Hoch am Himmel verteilten Luftströmungen Staub auf der Sicht oft übertrieben und unnatürlich bunt wirken; den Wasser und Öl auslöste – und die ihn zum Star der Kunstszene und
ganzen Welt. Die Folge war ein abrupter Kälteeinbruch Zeitgenossen mussten sie durchaus realistisch erscheinen. Turners Gemälde hingegen sind Kompositionen aus Licht schließlich zum Multimillionär machten.
auch in Europa, berüchtigt als „Jahr ohne Sommer“ mit und Farbe, in denen sich die Motive mit verfließenden
Missernten und Hungeraufständen. Die Wirtschaftskrise Die neue Aquarellkunst Konturen förmlich auflösen. Dazu mussten seine Wasser­ Der Maler als Millionär
ließ den Strom von Auswanderern nach Amerika an­ Dann jedoch trat der Engländer William Turner auf den farben fließen, und das erreichte Turner durch drei Dinge. Denn im Vergleich zu den traditionellen Maltechniken war
schwellen. Hierzulande wurde Hafer knapp, Pferde muss­ Plan, ein bedeutender Zeichner und Landschaftsmaler, ei­ Er malte seine Bilder in mehreren Phasen. Erst legte er gro­ Turners „flüssige“ Malweise äußerst ökonomisch und effi­
gentlich ein Maler des Lichts. Er nutzte auf revolutionäre ße Farbflächen auf feuchtem Papier an. Das erlaubte ihm, zient: Die Farben trockneten im Handumdrehen und das
Weise die unvergleichliche Leuchtkraft und Transparenz die Farben der Grundierung verschwenderisch ineinander Aquarell war schnell fertig. Ölfarben hingegen trocknen
der wasserlöslichen Pigmente, um besondere Lichtstim­ verschwimmen zu lassen. Auf dieser Grundierung arbeite­ sehr langsam. Wenn sie, wie damals üblich, in vielen
mungen und eine rauschhafte Farbigkeit aufs Papier zu te er das Bild sodann in einer wiederkehrenden Abfolge Schichten aufgetragen wurden, dauerte die Fertigstellung
bringen. Mit seiner impulsiven Maltechnik eröffnete er der von Lasuren und „Waschgängen“ mit nassen Aufträgen oft viele Monate. Denn vor dem Weitermalen musste die
Aquarellmalerei – bislang ein künstlerisches Mauerblüm­
chen – neue Dimensionen.
Aquarell- oder Wasserfarben gab es natürlich schon lange
vor seiner Zeit, doch früher wurde damit eigentlich nicht William Turner füllte ganze
„künstlerisch“ gemalt. Im Mittelalter dienten sie zum farbi­ Skizzenbücher mit Aquarell-
gen Ausgestalten von Zeichnungen. Mit Aquarellfarben studien; eines davon widmete
(dazu Deckweiß und Schmuckfarben) wurden beispiels­ er unter dem lapidaren Titel
weise Bibeln und Liederbücher von Hand illustriert. Später „Skies“ (Himmel) den drama-
tischen Himmelserscheinun-
gen vor 200 Jahren. Diese

Foto: Tate Gallery


Turners „Sonnenuntergang über einem See“ Farbskizze eines Sonnen­
(vermutlich über dem Vierwaldstätter See in untergangs stammt aus
der Schweiz) als himmlischer Farbenrausch. dem Jahr 1818.
Foto: Tate Gallery

60 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 61


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Kunstgeschichte Kunstgeschichte

Im Jahr 1816 wühlte eine tragisches


Schiffsunglück ganz Frankreich auf.
In seinem gewaltigen, 4 x 7 Meter
großen Gemälde „Das Floß der
Medusa“ (Le Radeau de la Méduse),
zu sehen im Louvre, zeigte Théodore
Géricault den vergeblichen Über­
lebenskampf der Schiffbrüchigen
im düster-dramatischen Abendlicht

Foto: Wikimedia
des Katastrophenjahres.

rierten, sondern vermutlich auch dazu aufforderten, mit tenden Vulkanausbrüchen gemalt worden waren. In den
Techniken zu experimentieren, die diese Erscheinungen Jahren danach verschob sich das Farbspektrum der ver­
so ins Bild brachten, wie er sie sah: als spektakuläre Ex­ malten Himmelsfarben deutlich von Blau in Richtung Rot.
plosionen von Licht und Farbe, wie sie der Himmel noch Am besten ließ sich dies bei William Turner zeigen, der in
Jahre nach dem Ausbruch des Vulkans präsentierte und seiner Schaffenszeit in insgesamt 115 Bildern immerhin
wie sie Turner und andere Künstler ihrer Zeit in Erinnerung drei bedeutende Eruptionen dokumentierte.
Caspar David Friedrich behielten.
malte seine „Schiffe im Auch tagsüber hatte der Himmel in den ersten Jahren
Hafen von Greifswald“ Chronisten des Klimawandels nach einem Vulkanausbruch eine rötliche Tönung. Diese
vermutlich drei Jahre Denn natürlich war es nicht William Turner allein, der sich himmlische Farbstimmung wurde von den Malern allem
nach dem Ausbruch von den Himmelserscheinungen inspirieren ließ. In vielen Anschein nach getreulich wiedergegeben. Auch die fulmi­
des Tambora. Die tiefen ab 1815 entstandenen Gemälden glühte der Himmel in nanten Sonnenuntergänge lebten in vielen ihrer Bildern
Foto: Wikimedia

Orangetöne im Wolken- fulminanter Farbenpracht auf. Dieses Phänomen ist übri­ und Erinnerungen noch etliche Jahrzehnte weiter.
schleier waren durchaus gens auch für Klimaforscher hochinteressant. Denn die
realistisch. zwischen den Jahren 1500 und 1900 entstandenen Land­
schaftsbilder zeichneten – und malten – nebenbei auch
untere Lasur erst einmal getrocknet sein. Daher arbeiteten Kunstszene; zu seiner Zeit ein Künstlerschicksal der eher die Klimageschichte der europäischen Neuzeit nach.
die Künstler an mehreren Bildern gleichzeitig. Nicht nur seltenen Art. Heute erzielen seine Aquarelle Preise in Milli­ Maler wie Rubens und Rembrandt, Turner und Renoir
deshalb war das Verfahren äußerst aufwendig. Bis zum onenhöhe, und der Marktwert seines gesamten Werkes waren auch Chronisten historischer Klimawechsel. Das
Jahr 1850, als die Farbtube erfunden wurde, mussten sich geht in mehrere Milliarden Euro. fanden Physiker heraus, als sie 554 Sonnenauf- und -unter­
die Ölmaler ihre Farben auf mühsame Weise aus Pigmen­ Davor stand jedoch eine fleißige Motivsuche. Turner reiste gänge analysierten, die jeweils kurz vor und nach be­deu­
ten und Bindemitteln selbst herstellen. Fertige Aquarell­ viel, nicht nur, um Museen in ganz Europa zu besuchen,
farben in Näpfchen oder Tuben gab es zu Turners Zeiten sondern auch auf der Suche nach Motiven – immer mit
schon längst. dem Skizzenbuch in der Hand. „Ich will nicht verstanden Die Folgen des Klimasturzes von 1815 verblassten
Nur so konnte er so ungeheuer viele (knapp 20.000!) werden“, sagte er. „Ich male, was ich sehe.“ Das waren in den Folgejahren; nicht so die Erinnerung an die
Aquarelle produzieren und verkaufen; viele davon in sei­ Menschen, Maschinen, Fabriken – und vor allem Land­ leuchtenden Sonnenuntergänge; und schon gar

Foto: Tate Gallery


ner eigenen Londoner Galerie. Turner wurde dadurch schaften. Und die spektakulären Lichtspiele am morgend­ nicht Turners Aquarellskizzen. Dieser scharlach­
wohlhabend und zum absoluten Star der englischen lichen und abendlichen Himmel, die ihn nicht nur inspi­ rote Abendhimmel entstand vermutlich 15 Jahre
später nach seinen Studien.

62 Freude am Zeichnen 29 Freude am Zeichnen 29 63


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de
Für noch mehr Freude am Zeichnen:
Mit sechs Ausgaben pro Jahr!

Das klassische Abo Für nur


27 Euro
Das Premium-Abo Für nur
36 Euro
Sechs Ausgaben voll mit Inspirationen, Anleitungen, jährlich! Das klassische Abo mit jährlich sechs Ausgaben jährlich!
Tipps und Wissenswertem rund um Ihr schönstes Hobby
Dazu die Online-Vorteile Online
Jede Ausgabe pünktlich und frei Haus in Ihrem Briefkasten
• E-Paper zur aktuellen Ausgabe gratis Einfach mal reinschauen:

Zeich nen
Nr. 29
Nr. 28
n
Freude am Zeichnen

Nr. 27 Freude am Zeichne

• Als PDF schon zwei Wochen früher verfügbar Das Gratis-Video zur
Deutschland € 4,80 August/September 2016
Freude am Zeichnen

Nr. 26 Deutschland € 4,80


Österreich € 5,40 • Schweiz CHF 8,90
Österreich € 5,40 • Schweiz CHF 8,90
BeNeLux € 5,50 • Italien € 5,50 Deutschland € 4,80 Oktober/No
Österreich € 5,40 • Schweiz vem ber 2016
Deutschland € 4,80 BeNeLux € 5,50 • Italien € 5,50 CHF 8,90
8,90 BeNeLux € 5,50 • Italien Deutschla
Österreich € 5,40 • Schweiz CHF

aktuellen Ausgabe:
€ 5,50 Österreich nd € 4,80
€ 5,40 • Schw

Freude am
Freude am Zeichnen

BeNeLux € 5,50 • Italien € 5,50


Nr. 25 Deutschland
€ 4,50 BeNeLux € eiz CHF 8,90
5,50 • Italie
n € 5,50
Österreich € 5,20
• Schweiz SFr.
8,90
Motive und

• Künstler beantworten Leserfragen


BeNeLux € 5,30
• Italien € 5,30 Motive und Anleitung Anleitunge
Motive und Anleitungen für Ihr schönstes Hobby! en für Ihr schönstes n für Ihr sch
Nr. 24 Hobby! önstes Hobb
hnen

Motive und Anleitungen für Ihr schönstes Hobby! y!


Einfach QR-Code scannen
Freude am Zeic

Ihr schönstes Hobby! Foto, Farbstift und ein


Motive und Anleitungen für Profi-Tipps Herz
• Lernvideos zu Heftthemen
für
Poetisch So gelingen Tiere: oder Kurzlink eingeben
schönstes Hob
by!
Was der•• Grautöne
Farbstift
Bildtiefe schaffen
Herbstlic
willkommehn !
ngen für Ihr Anemonen
Mo tive und Anleitu
alles
• Porträtskann ...
mit Farbstift
im Profil im Jugendstil emotionale Porträts! www.zeichnen.kim/29
Bonus: Natur und
Da zeigt de Stillleben:
ch
Zeichne, was di
r
Online-Videos was er kann! Farbstift,
t! mit Profi-Tipps
glücklich mach
... das können
Schritt für Schritt:
Mini-Kurse für
Vom Foto zum Porträt:
Die besten Tipps für
sicheres Gelingen! Tiere, Blumen, Stillleben
Smartphone:
Sie auch!
Mein
Tolle Tiere
märchenha
ft
realistisch
Dazu das Willkommens­geschenk
Anfänger mit faszinierenden
Der geniale
Techniken und Aus Strich

Ihr Skizzenbuch:
Zeich enhelfer wird Raum
Kreative Effekte: Einfach und effektvoll: Motiven
So kann Pe
So wird’s besser: rsp
• Mixed Media Mit dem Radierer zeichnen! naturgetreu, Spaß mache ektive
Tipps für Einsteiger,
dekorativ, n
• Antik-Papier
Traumhaft
Grundkurs + Video
• Scratchboard künstlerisch
guter Rat für Könner EXTRA: Stift
und Pinsel
Stabil mit robustem Einband, Lesebändchen und Gummi­ver­schlussband.
Meditativ
realistisch:
Wir zeigen Ihnen,
Kolorieren
Strich für Strich
mit Mandalas &
Heimatlich:
Landschaften Wir zeigen, wie’s geht!
wie das geht!
Kühl, klar,
realistisch
mi
Mini-Malku t Aquarell
rs mit Video 13 x 21 cm, glattes Zeichen­papier für Bleistift und Farbstift.
Tangle-Designs nach Leserfotos Kreativ radieren:
Künstlerisch
Wälder, Wolken,
Orna
•U nterwegs immer dabei für Impressionen,
mente
Gefiedert e…
Tolle Effekte
leicht gemach
t
ritt fü
r Schritt xxxx Kirschblüten Freunde Ideen und schnelle Aufzeichnungen
Sch n Tipps!
• mit Bleistift, Zauberhafte
Natürlich
Tiere, Blumen, ll es eiche SchrittSchritt
A ilfr Einfach für Schritt
Farbstift,
Aquarell
B LU M E N
Künstlerisch
•Z
 u Hause als gezeichnetes Tagebuch;
• auf Papier
Landschaften h … Motiv
für Schrittzum
Mit Bleistift und
und Tablet in Pastell
auch zur Rückschau auf Ihre Fortschritte.
t

oder
Abendrot
mi

Profi-Praxis für Liebe zum Detail Mit Online-Lernvideo deko Was Forscheund Klimawandel
Der Winter
Einsteiger und Könner Lernen, üben, können: Tiere, Stillleben, Landschaften

rativ
mit Farbstift
r aus Meiste
rwerken ler
nen
braucht Farbe!
• Zauberstift Rötel • Kreative Collagen • Skizzen und Übungen • und vieles mehr

Blumen, Tiere, Stillleben Das Premium-Abo kostet:


Das klassische Abo kostet:
Deutschland: € 36,–; Schweiz: SFr. 54,–
Deutschland: € 27,–; Schweiz: SFr. 42,–
Österreich und europäisches Ausland: € 43,50
Österreich und europäisches Ausland: € 34,50
Alle Preise inkl. MwSt. und Versandkosten
Alle Preise inkl. MwSt. und Versandkosten

Ich möchte für zunächst ein Jahr die Zeitschrift Freude


am Zeichnen abonnieren. Das Abonnement kann ich nach
Vor- und Nachname
Freude am Zeichnen erscheint alle zwei Monate!
Ablauf eines Bezugsjahres jederzeit durch einfache Mittei-
lung mit Anruf, Postkarte oder E-Mail kündigen. Bleibe ich
Abonnent, brauche ich nichts weiter zu tun. Ich erhalte
Straße
So einfach können Sie bestellen:
automatisch die Rechnung für ein weiteres Jahr. • Online auf: www.freudeamzeichnen.info/abonnement
Ich wähle das folgende Abonnement:
PLZ/Ort Land • oder per E-Mail: abo@stella-services.de
das klassische Abo das Premium-Abo
•o  der telefonisch: 0049 (0)40-80 80 53 066 Neuer e!
Mein Abo soll beginnen mit der …
Telefonnummer E-Mail Aboservic
aktuellen Ausgabe nächsten Ausgabe •o  der per Fax: 0049 (0)40-80 80 53 050
Ja, ich möchte per E-Mail den kostenlosen Freude-am-
• oder Coupon links ausfüllen und schicken an:
Datum Unterschrift
Zeichnen-Newsletter mit aktuellen Tipps und Trends stella services GmbH; Postfach 10 29 46
zum Thema Zeichnen erhalten. Ich bezahle bequem durch Bankeinzug* D-20020 Hamburg
Ja,
 ich bin damit einverstanden, dass mich der KIM Kinder-
medien Verlag und Partnerunternehmen schriftlich oder IBAN Widerrufsrecht: Sie können Ihre Bestellung innerhalb von vierzehn Tagen nach Vertragsschluss ohne Angabe von Gründen widerrufen.
per E-Mail über interessante An­gebote informieren. Mein Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Erhalt der ersten Ausgabe, nicht jedoch vor Erhalt dieser Widerrufsbelehrung gemäß
*nur in Deutschland möglich den Anforderungen von Art. 264a § 1 Abs. 2 Nr. 1 EGBGB. Zur Wahrung der Frist genügt das rechtzeitige Absenden einer eindeutigen
FaZ 29

Einverständnis kann ich jederzeit durch2005242255562O-01


eine schriftliche am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de Erklärung (Brief, Fax, E-Mail). Sie können hierzu das Widerrufsmuster aus Anlage 2 Art. EGBGB verwenden. Den Widerruf richten Sie an:
Erklärung widerrufen. stella services GmbH, Postfach 10 29 46, D-20020 Hamburg, Fax: 040-80 80 53 050, E-Mail: abo@stella-services.de
Vorschau
Leserumfrage mit Gewinnspiel
Als kleine Belohnung für Ihre Mühe
Künstler, Autoren, Redakteure: Wir alle bemühen uns, Freude am Zeichnen noch attraktiver nehmen Sie an der Ver­losung Freuen Sie sich auf die nächste Ausgabe
für Sie zu gestalten. Um dabei auf Ihre Wünsche und Vorlieben eingehen zu können,
bitten wir Sie in dieser Umfrage um Ihre Mitwirkung.
interessanter Preise teil: mit diesen Schwerpunkten:
Frage 1 Frage 7
Welche Ansprache in den Anleitungen Wie interessant finden Sie Beiträge zu Kunstgeschichte,
bevorzugen Sie? Buchtipps und Ausstellungshinweise?
A „Wir zeichnen die Konturen …“ A sehr
B „Ich zeichne die Konturen …“ B weniger
C „Zeichnen Sie die Konturen …“ C gar nicht

Frage 2 Frage 8
Wie hilfreich finden Sie in den Anleitungen:
A Farbpalette am Rand (z. B. S. 12)
Interessieren Sie sich auch für Malanleitungen?
A sehr
3x Antiker Bleistift
Mars Lumograph
B Farbpalette bei den Schritten (z. B. S. 7) B nur für Effekte und zum Kolorieren Die Lichtreflexe auf dem
19-teiliges Bleistift-Set im Metalletui
C exakte Farbangaben (z. B. Ultramarin) C nein schwachen Farbgrund
von Staedtler
lassen den Bleistiftstrich
Frage 3 Frage 9 silbrig schimmern.
Wünschen Sie sich die Anleitungstexte: Würden Sie auch ein Magazin „Freude am Malen“ Dieser Effekt lässt sich
A kürzer im Stil von „Freude am Zeichnen“ kaufen? wunderbar für Land-
B ausführlicher
C so wie bisher
A würde ich abonnieren
B sehr wahrscheinlich
3x schaftsstudien, Still­leben
oder Porträts nutzen, die
Wasserlösliche
C gelegentlich vielleicht an einen Illus­trationsstil
Graphitstifte
Frage 4 D kein Interesse 4 Stifte im Set des 19. Jahrhunderts er-
Welche Sujets finden Sie besonders interessant? (2B‚ 4B, 6B, 8B) innern. Dazu passt auch
A Landschaften Frage 10 von Derwent das „vergilbte“ Papier.
B Stillleben Lesen Sie (gelegentlich) auch andere Kreativmagazine?
C Blumen A Lust am Zeichnen
D Tiere B Mein Kreativ-Atelier Rot und Grün Zeichnen mit Acryl?
E Menschen C Bastel- und Dekozeitschriften Der Weihnachtsstern bringt Acrylfarben sind Alleskönner.

3x
F Architektur die typische Farbstimmung Wir können sie deckend auftragen,
G Ornamentales ins Haus und ins Bild: mit transparent lasieren oder auch tro-
Fineliner-Set Farbstift auf aquarellierter cken in die Zeichnung bürsten –
Frage 5 So können Sie antworten: Pigma Micron
in 6 verschiedenen
Grundierung in einem be- jedes Mal mit spezieller Wirkung.
Welche ist (oder sind) Ihre Lieblingstechnik(en)? sonders dekorativen Stil. Wie das geht, erfahren wir im zwei-
A Bleistift Brief Strichstärken
ten Teil unseres kleinen Malkurses
Trennen Sie die Seite aus dem Heft oder kopieren von Sakura
B Farbstift für Zeichner.
C Kohle Sie diese. Bitte kreuzen Sie die Buchstaben an
D Pastell, Kreide und schicken Sie uns den ausgefüllten Fragebo- Kunstgeschichte
E Fineliner gen im Briefumschlag. Als erfolgreicher Bühnenmaler, Theaterkünstler und
F Mischtechniken Postkarte Regisseur war Louis Daguerre stets auf der Suche
Schreiben Sie auf eine Postkarte die Nummer der nach neuen künstlerischen Effekten – und erfand
Frage 6
Wie wichtig sind Ihnen die Online-Anleitungsvideos?
Frage und dazu den Antwortbuchstaben. 3x dafür den Fotoapparat.
Online Black-Box
A sehr Kohleset mit verschie-
Füllen Sie bequem den Fragebogen aus:
B weniger
Die Nummer 30
denen Kohlestiften,
www.freudeamzeichnen.info
C gar nicht Kohlestäbchen, Natur-
kohle und Zubehör
Schicken Sie Ihren Brief oder Ihre Postkarte an:
KIM Verlag GmbH
von Cretacolor von Freude am Zeichnen
Stichwort „Umfrage 29“ erscheint am 8. Dezember
Teilnahmeschluss ist der 1. Dezember 2016. Postfach 54 66
66 Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. D-79021 Freiburg
2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de Freude am Zeichnen 29 67
Ausgabe versäumt Sämtliche Ausgaben und Sonderhefte
oder spezielle Interessen? gibt es auch als E-Paper auf
www.freudeamzeichnen.info/epaper
Hier die noch lieferbaren Ausgaben:
Sie wollen keine Ausgabe verpassen?
Zurückblättern und abonnieren!
Die Magazine je 4,80 €
Freude am Zeichnen

Freude am Zeichnen
Freude am Zeichnen
Nr. 25 Deutschland € 4,80
Nr. 26 Deutschland € 4,80
Nr. 27 Deutschland € 4,80
Nr. 28 August/September 2016

Freude am Zeichnen
Österreich € 5,40 • Schweiz CHF 8,90 Österreich € 5,40 • Schweiz CHF 8,90 Österreich € 5,40 • Schweiz CHF 8,90
BeNeLux € 5,50 • Italien € 5,50 BeNeLux € 5,50 • Italien € 5,50 BeNeLux € 5,50 • Italien € 5,50 Deutschland € 4,80
Österreich € 5,40 • Schweiz CHF 8,90
BeNeLux € 5,50 • Italien € 5,50

Motive und Anleitungen für Ihr schönstes Hobby! Motive und Anleitungen für Ihr schönstes Hobby! Motive und Anleitungen für Ihr schönstes Hobby! Motive und Anleitungen für Ihr schönstes Hobby!

Was der Farbstift Profi-Tipps Poetisch Foto, Farbstift und ein Herz für Tiere:
So gelingen
Bonus: alles kann ... • Bildtiefe schaffen
• Grautöne mit Farbstift
Anemonen
Online-Videos
mit Profi-Tipps
• Porträts im Profil
im Jugendstil
emotionale Porträts!

Schritt für Schritt:


Mini-Kurse für ... das können
Anfänger Vom Foto zum Porträt:
Die besten Tipps für
Sie auch!
sicheres Gelingen! Tiere, Blumen, Stillleben
Kreative Effekte:
• Mixed Media mit faszinierenden Mein
• Antik-Papier Techniken und Smartphone:
Motiven
• Scratchboard Der geniale
Traumhaft naturgetreu,
dekorativ,
Einfach und effektvoll: Zeichenhelfer
Heimatlich:
Landschaften realistisch: künstlerisch
Mit dem Radierer zeichnen!
Grundkurs + Video So wird’s besser:
nach Leserfotos Wir zeigen, wie’s geht! Wir zeigen Ihnen, Tipps für Einsteiger,
wie das geht! guter Rat für Könner

Kühl, klar,
realistisch Kreativ radieren:
Gefiederte Wälder, Wolken,
Freunde Ornamente …
Einfach Schritt Kirschblüten
xxxx • mit Bleistift, Zauberhafte
für Schritt …
Farbstift,
Schritt
Aquarell B LU M E N
für Schritt
zum Motiv • auf Papier Künstlerisch
Der Winter und Tablet in Pastell
braucht Farbe! Profi-Praxis für
oder
deko
Einsteiger und Könner Mit Bleistift und Mit Online-Lernvideo
Blumen, Tiere, Stillleben • Zauberstift Rötel • Kreative Collagen • Skizzen und Übungen • und vieles mehr Lernen, üben, können: Tiere, Stillleben, Landschaften … Liebe zum Detail rativ
mit Farbstift

Freude am Zeichnen Nr. 25 Freude am Zeichnen Nr. 26 Freude am Zeichnen Nr. 27 Freude am Zeichnen Nr. 28

Die Sonderhefte je 6,50 €

Einfach
Freude am Zeichnen

Happy Art
SPEZIAL
Freude am Zeichnen

SH 5 SH 6

Sie zeichnen gerne?


SPEZIAL

SH 4 Deutschland € 6,50 • Österreich € 7,50 Deutschland € 6,50 • Österreich € 7,50

nupper-Abo:
Das große Sonderheft
Deutschland € 6,50 • Österreich € 7,50
Schweiz SFr. 12,80 • BeNeLux € 7,50
Schweiz SFr. 12,80 • BeNeLux € 7,50 Schweiz SFr. 12,80 • BeNeLux € 7,50

den!

Happy Art
Machen Sie doch mehr aus Ihrem Talent!
usgaben für viele schöne Stun

Zeichenglück
nur 4 Euro*

bestellen:
Anti-Stress
Mandalas
Deutschland € 4,50
8,90
Österreich € 5,20 • Schweiz SFr.
Freude am Zeichnen

BeNeLux € 5,30 • Italien € 5,30


Nr. 21
SH 6
SPEZIAL

€ 7,50
Happy Art

Deutschland € 6,50 • Österreich


€ 7,50
Schweiz SFr. 12,80 • BeNeLux
Freude am Zeichnen

Nr. 22 Deutschland € 4,50

cht und hochwertig: Österreich € 5,20 • Schweiz SFr. 8,90

HappyNr.A2rt
BeNeLux € 5,30 • Italien € 5,30

chnen, gestalten Ihr schönstes Hobby!


Motive und Anleitungen für
Freude am Zeichnen

Nr. 23

ele, Förderaufgaben, Reime, Deutschland € 4,50

Zentangle
Österreich € 5,20 •

Male dich glücklich!


Schweiz SFr. 8,90
Motive und Anleitungen für Ihr schönstes Hobby! Stürmisch BeNeLux € 5,30 • Italien

Und wie sieht


€ 5,30

en und Mitmach-Lieder Effektvoll mit


in Kohle
Ihre Katze
üben und lernen
Bastelbogen
Schönheit, Kraftaus?und Ruhe Sanft
Papierwischer
mit Stift und Farbe Künstlerisch
mit Farbstift
Motive und Anleitungen
für Ihr schönstes Hobby!

mit Graphit
tratives Niveau Male dich glücklich! Pferd, Katze, Maus
Tiere Schritt für Schritt … Trudy Dijkstra

www.freudeamzeichnen.info
Harmonie statt Stress:
Dekorativ und harmonisch

Malen • Lernen • Singen


Schalte die Welt aus
und die Stifte ein!
Pl
ak • meditative Motive
Das große So machen Sie mehr • Porträts: Kreative Auszeit mit
a ti v
m it P f i f f:
• kreativ gestalten
Harmonie statt Stress: aus Ihrem Talent! B u n te r H u n d
Musterheft:
meditativen
Jahrgang, Deutschland
e 3,95 Was, so
Freude am Zeichnen Sonderheft – Zeichenglück: ZENTANGLE Nr. 2

Motiven
• meditative Motive
eich e 4,40 • Schweiz

• achtsam kolorieren
SFr. 8,40
BeNeLux e 5,00 • Italien
e 5,20 • Grundlagen leicht
für Anfänger geht das?

ndlich • 50 neue Muster • kreativ gestalten


Freude am Zeichnen Sonderheft • Anti-Stress-Mandalas

• achtsam kolorieren Natur-Ornamente


• Profi-Tipps
für Könner
• Stillleben:
Dekorativ im • Flow erleben
• Profi-Effekte
rühling!
E-Mail:
• Flow erleben Ethno-Stil
nk t
• Schritt für Schritt • kreativ gestalten d Pu
Traumhafte un für Schritt
• harmonisch Winterwelt h
hr
itt
ic
– xxxxxx

kolorieren
Str
Sc
Freude am Zeichnen Sonderheft

einzelheftbestellung@pvn.de
• Flow erleben Was guckst du?
Zeichenspaß
Schritt für Meine
Schritt Heimatland
Künstler
schaft!
zeichnen nach
Leserfotos So einfach geht das:
Lassen Sie die Erst die Farbe,
Dekorativ, Farben leuchten!
Freude am Zeichnen Sonderheft • Happy Art

dann die Form


ornamental,
68 Seiten, 4,50 € Nachzeichnen, lernen, Erfolge erleben!
inspirierend:
Entdecke dein Dekorativ,

Bestell-Hotline:
künstlerisches Talent
ornamental,
inspirierend:
Im Magazin für Hobbyzeichner: Entdecke dein

+49 (0) 18 06/01 29 06


• Grundlagen und Schrittanleitungen künstlerisches Talent
• einfach für Einsteiger,
hten zum Vorlesen und
Mitlesen spannend für Fortgeschrittene
• Rätsel und Förderspiele
• Tolle Beschäftigungsideen • tolle Motive und Profitipps
• mit Begleitvideos für Abonnenten
Körbchen für den Genial einfach: en

(0,20 € /Anruf aus dem dt. Festnetz,


Muttertag • mit Farb- und Tuschestift
it
lm n • Schritt für Schritt
pie ise
Schnelleinstieg • für Bilder voll innerer Kraft
ns re
in P Tang Im gut sortierten
le-Mu
Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf.
w en
Ge toll und Online-Videos 68 Seiten, Broschur, 6,50 Euro
Die Fortsetzung des Bestsellers ster Sch
05.08.15 13:05

von Zentangle-Lehrerin Anya Lothrop ritt füZeitschriftenhandel


r Schritt
Ab Oktober im Handel oder informieren und bestellen:
Abweichende Preise aus dem
indd 1

p@ips-d.de Genial einfach:


Raus aus demJetzt schon vorbestellen auf Einfach für Einsteiger
s.de Stress www.freudeamzeichnen.info • Schritt für Schritt
www.freudeamzeichnen.info
und Flow erleben
• Tipps und Inspirationen
• Vorlagen in Originalgröße
+49 (0) 22 25/70 85-345
• für Bilder voll innerer Kraft
• mit Farb- und Tuschestiften
Ausland möglich. Mo.–Fr. 8–20 Uhr)
27.03.15 16:18

Freude am Zeichnen SPEZIAL 4 Freude am Zeichnen SPEZIAL 5 Freude am Zeichnen SPEZIAL 6


FaZ_SH_5_Umschlag.indd 1 FaZ_SH_6_Umschlag_Heft.indd 1 05.08.15 14:07 3.9.15 16:25

Die Bücher
14,95 € 6,95 € 12,95 €

Zentangle – Die große Kollektion Winter Wunderland Lieblingstiere selber zeichnen


2005242255562O-01 am 24.05.2020 über http://www.united-kiosk.de