Sie sind auf Seite 1von 3

Grammatik Punkte: ______/75

Name: Adriana Stoynovska

Aufgabe 1: Sagen Sie es höflicher:

1. Kann ich Ihren Stift haben? -> Könnte ich Ihren Stift haben?

2. Wir haben eine Frage. -> Wir hätten eine Frage.

3. Können Sie mir helfen? ->Könnten Sie mir helfen?

4. Kannst mir sagen, wie spät es ist? ->Könntest du sagen, wie spät es ist?

5. Könnt ihr mir den Weg zur Mensa zeigen? ->Könntet ihr mir den Weg yur Mensa zeigen?

6. Hast du morgen Zeit? ->


Hättest du morgen Zeit?
7. Ich habe eine Bitte. ->Ich hätte eine Bitte.

8. Maike hat eine Idee. -> Maike hätte eine Idee.

9. Haben Sie bitte ein Glas Wasser für mich? -> Hätten Sie bitte ein Glas Wasser für mich?

10. Wirst du mir dein Auto leihen? -> Würdest du mir dein Auto leihen?

(______/20)

Aufgabe 2: Bilden Sie korrekte Sätze aus den Wörtern. Achten Sie auf die Artikel
(Nominativ, Dativ, Akkusativ), die Zeit (Präsens, Perfekt oder Präteritum!) und die
Position im Satz! Beginnen Sie immer mit dem unterstrichenen Satzteil.

1. Maike – ein Buch (n.) – ihre Schwester – für eine Reise – schenken (Präsens).

> Maike schenkt ihrer Schwester ein Buch für eine Reise.

2. Mario – für die Hochzeit seiner Schwester – ein Anzug (m.) – brauchen (Perfekt).

> Mario hat einen Anzug für die Hochzeit seiner Schwester gebraucht.

3. Max – nichts – sein Bruder – zum Geburtstag – kaufen (Präteritum).

> Max kaufte seinem Bruder nichts zum Geburtstag.

4. Pia– ihre Eltern – das Schloss in Bonn – zeigen wollen (Präteritum).

> Pia wollte ihren Eltern das Schloss in Bonn zeigen.


5. Timo – sein Onkel – die Universität – zeigen müssen (Präsens).

> Timo muss seinem Onkel die Universität zeigen.

(______/15)

Aufgabe 3: Ergänzen Sie Verben und Partizip II im Passiv.


Achten Sie auf die Zeit (Präsens oder Präteritum!)
Das Wintersemester ist zu Ende !!!

1. Die Studierenden _wurden_ im Wintersemester online _unterrichtet______ (unterrichten).

2. Zu Kursbeginn _wurde__ ein Link zu den ZOOM-Meetings _geschickt____ (schicken).

3. Viele e-books wurden____ ___gekauft_________ (kaufen).

4. Das Hörverstehen wurde___ allein zu Hause _gemacht______ (machen).

5. Dabei wurde__ viel Kaffee oder Tee _getrunken______ (trinken).

6. Viele Kilo Schokolade wurden____ als Nervennahrung __gegessen_______ (essen).

Alle wünschen sich, dass die digitalen Semester bald nicht mehr nötig sind.

7. Dann wird___ wieder in Rheinbach und St. Augustin _gelernt____ (lernen).

8. Bücher werden__ wieder aus der Bibliothek _ausgeleiht___ (ausleihen).

9. Texte _werden_____ wieder in der Klasse _gelesen_____ (lesen).

10. Es _wird____ nicht mehr _gezoomt_____ (zoomen).

(______/20)

Aufgabe 4: Beantworten Sie die folgenden Fragen in ganzen Sätzen:

1. Wann sind Sie glücklich?

-> Ich bin glücklich, wann meine Schwester mich besucht.

2. Warum sind Sie heute nervös?

-> Ich bin heute nervös weil ich eine Prüfung habe.

3. Was machen Sie beim Frühstücken?


> Beim Frühstücken, höre ich Musik.

4. Was fragen Sie sich manchmal?

> Ich frage mich manchmal, ob ich viel Zeit am Telefon verbringe.

5. Wozu tragen Sie eine Maske?

> Ich trage eine Maske, damit ich nicht krank werde.

(______/10)

Aufgabe 5: Setzen Sie passende Konnektoren ein (wenn, weil/denn, ob, …)

1. Meine Familie möchte, _dass____ ich in Deutschland studiere.

2. _Weil____ ein Studium in Deutschland teuer ist, habe ich einen Nebenjob.

3. Ich arbeite, _damit___ meine Eltern nicht so viel Geld für mich ausgeben müssen.

4. Manchmal frage ich mich, _denn___ ich zu viel arbeite und nicht genug Zeit für mein
Studium habe, …

5. …. _Denn____ meine letzten Tests habe ich nicht bestanden.

6. Ich trinke morgens Kaffee, _weil______ ich wach werde.

7. _Wenn_______ ich morgens keinen Kaffee trinke, bin ich müde.

8. _Weil_______ ich heute Morgen keinen Kaffee getrunken habe, bin ich müde.

9. Ich bin müde, denn___ ich habe heute Morgen keinen Kaffee getrunken.

10. Ich frage mich manchmal, _ob___ Kaffee gesund ist.

(______/10)