Sie sind auf Seite 1von 6

620

2012 ¥ 6   ∂

Sportausbildungszentrum Mülimatt in
Brugg/ Windisch

Mülimatt Sports Education and Training


Centre in Windisch, Brugg

Architekten:
Studio Vacchini Architetti, Locarno
Mitarbeiter:
Jerôme Wolfensberger, Luciana Bruno,
Eloisa Vacchini, Mauro Vanetti
Tragwerksplaner:
Fürst Laffranchi Bauingenieure, Wolfwil
Massimo Laffranchi, Armand Fürst
Fotos:
René Rötheli, Alexandre Kapellos, BASF

Sowohl die Fachhochschule Nordwest-


schweiz als auch die Berufsschulen und 11
11
Vereine der Region benötigten dringend an- 11
gemessene Räume für den Sport. Die Stadt
Brugg und der Kanton Aarau entschieden
sich daher zur Errichtung eines gemeinsa-
12
men Sportausbildungszentrums am Ufer der 12
Aare. 2005 wurde ein Wettbewerb ausge- 12
lobt, der je eine Sporthalle für die Fachhoch-
schule und das örtliche Berufs- und Weiter-
bildungszentrum umfasste, sowie einen 11
11
Steg über die Aare als Verbindung mit den 11
am anderen Ufer liegenden Außensportanla-
gen. Sieger für die Sporthallen war das
Team von Studio Vacchini mit den Ingenieu-
ren Fürst Laffranchi. Ihr Entwurf fasst die b
b
c
c
beiden Hallen unter einer großen, das Ge- b c
samtgefüge überspannenden Faltwerkskon-
struktion aus Betonfertigteilen zusammen.
Neben einem großzügigen Foyer, das sich
11 11
an der Nordseite über die gesamte Fassa- 11 11
denlänge von 80 m erstreckt, und gemein- 11 11
samen Erschließungs- und Versorgungsein- a a
a a
richtungen ermöglicht dies eine minimierte
a 10 11 11 10 a
Gebäudehülle, die dazu beiträgt, den Miner- 10 11 11 10
gie-Standard zu erreichen. Von Anfang an 10 11 11 10
wollten die Architekten die von der höher­
gelegenen Bahntrasse aus gut sichtbare
Dachfläche als fünfte Fassade gestalten.
Der Vorstellung eines freitragenden Dachs
folgend, wurden Tragstruktur und Dach­
konstruktion zu einer Einheit verschmolzen.
Völlig frei von inneren Stützen überspannt b c
das Faltwerk die 55 m breite Anlage und b c
verleiht ihr eine kraftvolle skulpturale Wir- b c
kung. Das außenliegende Tragwerk erlaubt
1 2 1
die Transparenz der Fassaden. So herrscht 1 2 1
im Gebäudeinneren der Eindruck, inmitten 1 2 1
der Auenlandschaft zu stehen. Die innere 3 4 5 6
Struktur besteht vollständig aus Sichtbeton, 3 4 5 6
der in höchster Oberflächenqualität, präzise 3 4 5 6
bis ins Detail, verarbeitet ist. Türen, Fenster-
rahmen und a ­ lle Metallteile sind, wie auch 7 7
7 8 8 7
8 8
die Fußböden der Hallen und die Akustik­ 7 7
8 8
decken, in hellem Grau gehalten, was dem
Inneren eine ruhige, zur Landschaft passen- 7 7
7 7
de Atmosphäre verleiht. Lediglich die Bö- 7 7
den der innenliegenden Räume im Unterge- 9
9
schoss strahlen als Ausgleich zum fehlen-
den Tageslicht in einem kräftigen Gelbton. 9
∂   2012 ¥ 6 Dokumentation 621

Grundrisse • Schnitt Floor plans • Section


Maßstab 1:1000 scale 1:1000
Lageplan Site plan
Maßstab 1:7500 scale 1:7500

 1 Eingang  1 Entrance
 2 Foyer  2 Foyer
 3 Mehrzweckraum  3 Multi-purpose space
 4 Sitzung / Theorie  4 Meetings/Theory
 5 Gymnastikraum  5 Gym
 6 Lehrer  6 Teachers
aa  7 Garderobe  7 Cloakroom
 8 Materiallager  8 Material store
 9 Technikraum  9 Mechanical services
10 Dreifeld-Sporthalle 10 Triple-court hall
11 Geräteraum 11 Equipment space
12 Kraftraum 12 Weights room

The town of Brugg and the Swiss canton of


11
Aargau decided to meet an urgent need for
sports facilities in the area by building this
centre for education and training. In 2005, a
competition was held to create two sports
12
halls for local educational institutions, as well
as a footbridge across the River Aar to link the
halls with the outdoor sporting amenities op-
posite. The two halls are housed within a large
folded-plate structure consisting of precast
11
concrete elements. This allowed the construc-
tion of a minimal outer skin as well as compli-
ance with the “Minergie” standard.
Access to the halls is via a joint foyer that
­extends along the entire 80-metre length of
b c
the north face. Situated to the rear at a higher
level is a railway line from where the roof of
the complex is visible. The architects therefore
decided to treat the roof as a fifth facade, so
11 11 that it forms a unity with the load-bearing pre-
cast concrete structure.
Entirely free of internal columns, the folded
a a shell spans the 55-metre-wide complex, cre-

10 10
ating a powerful sculptural effect. The internal
11 11
exposed concrete surfaces are of top quality,
and large areas of glazing lend the facade a
high degree of transparency. Doors, window
frames and all metal elements, as well as the
floors and acoustic soffits in the halls, are in a
pale grey tone, which helps to create a calm
atmosphere. Only the internal spaces on the
lower-floor level are coloured bright yellow to
b c compensate for the lack of daylight.

1 2 1

3 4 5 6

7 7
8 8

7 7

9
622 Sportausbildungszentrum Mülimatt in Brugg / Windisch 2012 ¥ 6   ∂

bb
1 Rahmenstiel Betonfertigteil,
selbstverdichtender Beton,
vorgespannt 160 – 380 mm 
2 Abdichtung,
Kunststoffbeschichtung 2 mm
Betonfertigteil selbstverdichtender
Beton vorgespannt 160 – 380 mm
3 Verbindungslasche Stahl,
cc Aussparung vergossen
4 Abdichtung
Schnitte  Sections OSB-Platte 18 mm
Maßstab 1:1000 scale 1:1000 Kanthölzer 180/80 mm/Wärme­
Vertikalschnitte  Vertical sections dämmung Mineralfaser 180 mm
Maßstab 1:50 scale 1:50 OSB-Platte 22 mm

11
11 5

12
21

11
11

b c
c b

11 11
11 11

a
a
10 11 11 10
01 11 11 01
∂   2012 ¥ 6 Dokumentation 623

Dampfsperre 1 160 –380 mm precast prestressed 50 mm cement-bonded


Akustikdecke Holzwolleplatte, folded frame element in wood-wool acoustic soffit
­zementgebunden 50 mm self-compacting concrete 5 post-and-rail facade:
5 Pfosten-/Riegel-Fassade 2 2 mm plastic sealing layer 70/70/4 mm steel SHSs
Stahlprofilrohr | 70/70/4 mm 160 –380 mm precast prestressed triple glazing: 6 mm toughened glass
Isolierverglasung ESG 6 + SZR 14 folded frame element as Pos.1 + 14 mm cavity + 6 mm float glass
+ Float 6 + SZR 14 + VSG 12 mm 3 steel connecting plate; grouted joint + 14 mm cavity + 12 mm lam. safety
Glashalteprofile Aluminium 4 sealing layer glass; aluminium fixing strips
6 Beschichtung EPDM/PUR 5 – 8 mm 18 mm oriented-strand board 6 5 –8 mm neoprene/polyurethane
Zementestrich bewehrt 95 mm 80/180 mm wood bearers/ 95 mm reinforced screed
PE-Folie 0,2 mm 180 mm mineral-fibre thermal 0.2 mm polythene sheeting
Trittschalldämmung 40 mm ­insulation 40 mm impact-sound insulation
PE-Folie 0,2 mm 22 mm oriented-strand board 0.2 mm polythene sheeting
Stahlbeton 300 mm vapour barrier 300 mm reinforced concrete
624 Sportausbildungszentrum Mülimatt in Brugg / Windisch 2012 ¥ 6   ∂

1
2
1
3
2
3

5 6

5 6

a b
7

Fassadenschnitte  Sections through facade


Maßstab 1:10 scale 1:10
Übersicht Faltwerkmodule  Diagrams of folded modules
Maßstab 1:500 scale 1:500
Vertikalschnitte • Horizontalschnitte Vertical and horizontal sections:
Stahlbetonfertigteile precast concrete elements
Maßstab 1:100 scale 1:100

1 Rahmenstiel Betonfertigteil 1 precast concrete leg of folded frame


2 Gitterrost 2 grating
3 Abdichtung 3 sealing layer
8 OSB-Platte 18 mm 18 mm oriented-strand board
Kanthölzer 180/80 mm/Wärme­ 80/180 mm wood bearers/
dämmung Mineralfaser 180 mm 180 mm mineral-fibre thermal i­nsulation
8 OSB-Platte 22 mm 22 mm oriented-strand board
Dampfsperre vapour barrier; 50 mm cement-bonded
Akustikdecke Holzwolleplatte, wood-wool acoustic soffit
­zementgebunden 50 mm 4 2.5 mm sheet aluminium
4 Aluminiumblech 2,5 mm 50 mm cavity; water-repellent foil
9 Luftzwischenraum 50 mm 2 mm sheet-aluminium panel
Folie wasserabweisend 50 mm exp. polystyrene thermal
9 Paneel Aluminiumblech 2 mm, ­insulation
Wärmedämmung EPS 50 mm 5 70/70/4 mm steel SHS facade rail
5 Fassadenriegel 6 aluminium fixing strips,
Stahlrohr 70/70/4 mm compression seal internally
6 Glashalteprofile Aluminium, 7 triple glazing: 6 mm toughened glass
Pressleiste innen + 14 mm cavity + 6 mm float glass
7 Isolierverglasung ESG 6 + SZR 14 + 14 mm cavity + 12 mm lam. safety
+ Float 6 + SZR 14 + VSG 12 mm glass
8 ESG 8 mm rückseitig emailliert 8 8 mm toughened glass,
9 Fassadenpfosten enamelled on rear face
Stahlblech 250/20 mm 9 250/20 mm sheet-steel facade post
∂   2012 ¥ 6 Dokumentation 625

B C

G
F

D
c d

a Rahmenstiel Standard c Mittelelement Rahmenbalken a standard vertical frame c intermediate element: framed beam
b Rahmenstiel Hallenende d Verlauf Vorspannseile b vertical frame at end of hall d line of post-tensioning tendons

B C D F G

Vorfertigung komplexer Betonstrukturen ermittelt werden. Zur Ausführung kam ein Prefabricating complex concrete structures
Wie aus einem Guss erscheint das prägnan- selbstverdichtender Beton (SCC) mit Korn- The folded shell structure consists of prefabri-
te Faltwerk aus Spannbeton. Die Struktur ist größe 0 – 8 mm. Um ihn in einem Arbeits- cated prestressed concrete elements, which
jedoch aus vorgefertigten Elementen zu- gang einfüllen und bereits nach 14 Stunden allowed greater control of the mix and the
sammengesetzt und anschließend vorge- ausschalen zu können, ist eine Kombination production. The formwork could be hydraulic­
spannt. Gegenüber Ortbeton erlaubt dies ei- von zwei Hochleistungs-Fließmitteln und ei- ally opened and closed. To fill it optimally
ne weitaus bessere Kontrolle von Zement- nem für SCC üblichen Viskositätsregler zu- when casting the V-section elements, they
mischung und Herstellungsbedingungen. gesetzt. Nach dem Versetzen wurden die were laid with the legs opening downwards.
Die verwendete Schalung kann hydraulisch mit Stahleinlagen für die Verbindung verse- This necessitated a means of lifting and turn-
geöffnet und geschlossen werden. Um sie henen Montageaussparungen mit selbstver- ing the elements. The concrete also had to be
bei den Elementen mit V-förmigem Quer- dichtendem Feinbeton vergossen, die Rah- ventilated to ensure a flawless surface. In view
schnitt besser befüllen zu können, wurden men vorgespannt und die Vorspannstellen of the slenderness of the legs and the large
diese umgekehrt, mit den Schenkeln nach ebenfalls mit Vergussbeton geschlossen. amount of reinforcement, an ideal concrete
unten, betoniert. Sie mussten für Lagerung Nach der Montage des Tragwerks aus vor- mix had to be found through extensive trials.
und Transport mit einer eigens konstruierten gefertigten Einzelteilen bilden die insgesamt Self-compacting concrete with a grain size of
Dreheinrichtung wieder in die richtige Lage 27 Rahmeneinheiten mit einer Querschnitts- up to 8 mm was finally specified. To be able
gebracht werden. Dabei war für eine poren- höhe von 2,59 m und einer Spannweite von to pour the material in a single operation and
und lunkerfreie Oberfläche auch der oberen 52,6 m eine monolithische, statisch und ge- to remove the formwork after 14 hours, two
Flächen der Schenkel eine optimale Entlüf- stalterisch untrennbare Einheit. Die Dach- high-performance flow substances plus a vis-
tung des Betons erforderlich. Wegen der oberseite ist vollflächig mit einer flüssig auf- cosity regulator were added. After assembly,
dünnen Wandstärken und des hohen Armie- gebrachten Abdichtung beschichtet. Das the 27 frame elements, with a cross-sectional
rungsanteils einschließlich der Hüllrohre für Regenwasser sammelt sich in den Kehlen depth of 2.59 m and a span of 52.6 m,
die Spannkabel musste die geeignete Be- und wird, verteilt auf die Falze der Rahmen- formed a monolithic whole. A liquid sealing
tonrezeptur in umfangreichen Vorversuchen stiele, auf den Boden abgeleitet. coat was applied to the roof surface.