Sie sind auf Seite 1von 1

Das Druckgeschwür (Dekubitus)

 
____ anhaltemdem Druck an einer Stelle der Haut werden die Adern zusammengedrückt und
die Blutversorgung unterbrochen oder stark eingeschränkt. _____ werden die Sauerstoff- und
Nährstoffversorgung des Gewebes beeinträchtigt.
Fehlen diese Stoffe _____ dem Gewebe, sterben die Zellen ab und es entsteht ein
Druckgeschwür. Schon eine über zwei Stunden anhaltende Druckbelastung kann ____
Gewebetod (Nekrose) führen. Der Umfang ____ Schädigungen des Gewebes wird bei einem
Dekubitus in vier Grade eingeteilt:
 
Grad 1:
Es tritt eine umschriebene Rötung der Haut auf, die sich nicht ________ von zwei bis drei
Minuten zurückbildet. Ein Hautdefekt ist nicht sichtbar. Wichtig: Wird in diesem Stadium der
Druck auf die betreffende Stelle längere Zeit aufgehoben, bildet sich die Hautrötung zurück.

Grad 2:
Es entsteht ein oberflächlicher Hautdefekt, der stark nässend, schmerzhaft und
infektionsanfällig sein kann. Eventuell kommt es _______ zur Blasenbildung. Beachte: An den
Fersen kann es zu einer unsichtbaren, in die Tiefe gehenden Blasenbildung (________ der
Hornhaut) mit Nekrosenbildung kommen. Die Haut ist erst eröffnet, _____ die Hornhaut
abgeschliffen ist.

Grad 3:
Es entsteht ein alle Hautschichten betreffender Defekt, meist ___ auf die Knochenhaut;
Muskeln, Sehnen und Bänder werden sichtbar.

Grad 4:
Es kommt ____ Nekrosenbildung, der Knochen kann jetzt mitbetroffen sein.

Zusätzlich gefährdet sind Kranke mit eingeschränkter Aktivität, verursacht _____ Lähmungen,
körperliche Behinderungen, Sensibilitätsstörungen. Ferner Menschen mit
Durchblutungsstörungen, in schlechtem Ernährungszustand (die Haut wird dünn und
verletzlich), Übergewicht, Fieber _____ Inkontinente (sie können Harn und Stuhl nicht halten)
und Betagte.

Aufgrund sowie bei zur jedoch durch innerhalb dabei bis der zunächst zum wenn