Sie sind auf Seite 1von 3

Niveau Zwei A2

LESEN UND ÜBEN L O S Ü N G E N

Grammatik
Seite 26 – Übung 1

Tristan und Isolde Infinitiv


kommen
ziehen
fragen
schauen
Präteritum
kam
zog
fragte
schaute
Infinitiv
kämpfen
haben
schlagen
bluten
Präteritum
kämpfte
hatte
schlug
blutete
Infinitiv
zurück-
kehren
können
fahren
Präteritum
kehrte
zurück
konnte
fuhr
Infinitiv
betreten
gehen
wehtun
antworten
Präteritum
betrat
ging
tat weh
antwortete
sagen sagte stecken steckte dürfen durfte lernen lernte
L O S Ü N G E N lachen lachte fallen fiel spielen spielte werden wurde
nehmen nahm segeln segelte singen sang sehen sah
machen machte sterben starb mögen mochte
beginnen begann lieben liebte hören hörte
Kapitel 1 Grammatik sein war legen legte rufen rief
Seite 17 – Übung 1 bewegen bewegte bringen brachte sprechen sprach
Vor dem Lesen springen sprang denken dachte wollen wollte
a auf b auf c für d auf e in f mit geben gab
Seite 8 – Übung 1
g zu
1 Rüstung 2 Harfe 3 Ritter 4 Lanze
5 Spielmann 6 Schild 7 Speer Cornwall und die keltischen Wortschatz c Auf Englisch heißt der Truchsess
8 Schwert „Steward“ und auf Französisch
Länder Seite 27 – Übung 1
Seite 8 – Übung 2 1 heißt er „Écuyer de cuisine“.
a Abends Fragen zum Text 2 K
a König Artus Truchsess heißt Sir
b König Artus und seine Ritter Seite 20 – Übung 1 G 3 O Kay.
c Cornwall af br cf df ef I 4 S C H W E R T b Er taucht in den Lancelot-
d auf einem Stuhl Romanen auf.
F A N
e Harfe
Kapitel 2 5 R I T T E R I
Textverständnis N G Kapitel 3
Vor dem Lesen
Seite 15 – Übung 1 G I Vor dem Lesen
Seite 21 – Übung 1
1b 2c 3b 4b 5a 6c 6 H E L M N Seite 29 – Übung 1
1a 2b 3b 4a 5c
Seite 16 – Übung 2 R Freie Lösung
Seite 21 – Übung 2
a2 b5 c1 d6 e3 f4 Seite 29 – Übung 2
Freie Lösung
Internetprojekt 1c 2b 3a 4b 5c
Wortschatz
Textverständnis Seite 28
Seite 16 – Übung 1 a Ursprünglich war der Truchsess Textverständnis
Seite 26 –Übung 1
a schwer b traurig c stark d jung der oberste Aufseher über die Seite 36 – Übung 1
1a 2b 3b 4c 5a 6c 7a 8b
e gut f schön g sauber h lang fürstliche Tafel und den Vorsteher ar bf cr df ef fr gr hr if jr
i leise j ruhig der Hofhaltung.
b Die Parallelnamen für Truchsess
Seite 17 – Übung 2
sind Steward und Seneschall.
1b 2a 3b 4a 5a

CIDEB 2
L O S Ü N G E N L O S Ü N G E N

Wortschatz Wortschatz Seite 58 – Übung 2


Seite 36 – Übung 1 1 3 4 5 Seite 48 – Übung 1 Ritter Gregor: „Weißt du, wer der
a Wir werden an die Zukunft unserer stärkste Ritter an König Markes Hof
D 2 A N G S T G G ist?“
Länder denken.
6 S C H W E R C I E b Der Truchsess wird das Maul des Ritter Hans: „Keine Ahnung, aber ich
Drachen öffnen. weiß, wo der giftigste Drachen aller
A H F F Zeiten haust.“
c Isolde wird zum Gemach ihrer
7 C R T A Mutter rennen. Ritter Gregor: „Wo denn?“
d Die Königin und Isolde werden auf Ritter Hans: „In Irland. Da, wo auch
H 10 H 11 8 F E I G L I N G E die weiseste Königin lebt.“
Tristan warten.
9 A U F G E R E G T C G H e Isolde wird nichts sagen. Ritter Gregor: „Ach so, die Mutter von
Isolde, dem schönsten Mädchen im
E O O K 13 R
Königreich.“
B L 12 S C H I L D M L Kapitel 5 Ritter Hans: „Ja, und Tristan, der
S D H I U I mutigste Ritter aller Zeiten wird sie
Vor dem Lesen
heiraten.“
C T C T C Seite 48 – Übung 1 Ritter Gregor: „Na, so was!“
H 14 H A R F E 15 H A E S S L I C H Freie Lösung
Wortschatz
R G Seite 49 – Übung 2
Seite 59 – Übung 1
a1 b4 c3 d2
1 wolkig 2 nebelig 3 windig
Seite 49 – Übung 3 4 sonnig 5 regnerisch
Seite 37 – Übung 2 Textverständnis
a3 b4 c2 d1
a Drachen b schwer c schrecklich Seite 47 – Übung 1
d Harfe e Feigling f giftig g Angst 1a 2b 3a 4c 5b 6a 7c 8c Textverständnis
Kapitel 6
h Gold i Schild j Tochter k gefährlich Vor dem Lesen
Seite 56 – Übung 1
Grammatik
Grammatik a 5 b 10 c 3 d 4 e 1 f 9 g 8 h 6 Seite 59 – Übung 1
Seite 47 – Übung 1 i7 j2 Freie Lösung
Seite 38 – Übung 1
1 Kämpft mit mir und wir werden
a entdeckt, wird Seite 57 – Übung 2 Seite 59 – Übung 2
sehen...
b tötet, darf 2 Ich kämpfe mit euch und ich werde 1b 2c 3b 4a 5b 6a 7b Freie Lösung
c zeige, glauben gewinnen. Seite 57 – Übung 3
Seite 38 – Übung 2 3 Der Gewinner wird meine Tochter Textverständnis
a 3 b 6 c 5 d 1, 4 e 3 f 7 g 4 h 5
Isolde heiraten. Seite 65 – Übung 1
1d 2a 3b 4e 5c i 6 j 4, 6
4 Wer, glaubst du, wird gewinnen?
1c 2a 3b 4b 5b 6b
5 Und mit diesem Schwert werde ich
Kapitel 4 jetzt Tristan töten.
Grammatik
6 Du wirst glücklich mit ihm werden. Seite 58 – Übung 1
Vor dem Lesen 7 Werde ich ihn lieben? a mutigste b stärkste c weiseste
Seite 39 – Übung 1 8 Ich werde kämpfen und ich werde d giftigste e schönste
1b 2c 3a 4b gewinnen.
Das Futur: werden plus Infinitiv. Suche
alle Sätze in Kapitel 4 im Futur.

3 4
L O S Ü N G E N L O S Ü N G E N

Wortschatz Schreiben Internetprojekt c Was wollte Morold?


Seite 66 – Übung 1 Seite 66 – Übung 1 Seite 77 d Wer kämpft gegen Morold?
e Warum fährt Tristan nach Irland?
1 Freie Lösung a Richard Wagner hat die Oper von
f Was lehrt Tristan?
1857 bis 1859 komponiert.
K g Warum kehrt Tristan von Irland
2 R U E S T U N G Kapitel 7 b Die Uraufführung war am 10. Juni
1865.
zurück?
h Wo tötet Tristan den Drachen?
A Textverständnis c Die Aufführung dauerte 4 ½
i Warum sagt der Truchsess, dass er
E 3 Seite 75 – Übung 1 Stunden.
den Drachen getötet hat.
d Die Oper hat 3 Akte.
U J ar bf cf df ef fr gr hf ir j Wann trinken Tristan und Isolde
4 V E R T R A U E N jf kr lf den Zaubertrank?
Abschlusstest k Was passiert?
6 E G Seite 75 – Übung 2 l Wie entdeckt König Marke die
5 V E R R A E T E R a König Artus b Tristan c Tristan Bildzusammenfassung Wahrheit?
I N d Kaedin e Isolde Weißhand Seite 78 – Übung 1 m Was tut er?
f Königin isolde g König Marke a6 b7 c8 d3 e9 f2 g1 h5 n Warum ist Isolde Weißhand
T
h Isolde Weißhand i Königin isolde i4 eifersüchtig?
T j Isolde Weißhand o Warum stirbt Tristan?
E Textverständnis 1e 2k 3c 4o 5a 6i 7g 8b
R und Grammatik 9 n 10 j 11 m 12 d 13 f 14 h 15 l
Seite 79 – Übung 1
a Wer kommt an König Artus Burg
Wortschatz an?
Seite 76 – Übung 1 b Welche Geschichte erzählt er?
1 2 3
1 B A N K E T T F
E 5 4 O N K E L 6
C W 7 D 8 A L
H A W A S U
E 10 L I U C E
9 F R I E D E N G U G
L T E 11 W E I N
13 T 12 F E I N D E 15
L E R 17 14 H E R Z
16 H A A R S 19 U
N 18 N A C H T B 20 M A N N
Z U U G
21 S E G E L 22 H A R F E E
L G

© 2008 Cideb Editrice, Genova

5 6