Sie sind auf Seite 1von 2

Physikfragen

Nenne Sie die Hauptsätze der Thermodynamik (gefordert sind der 0 HS der 1 HS (für
abgeschlossene, geschlossene, und offene System) sowie der 2 HS und 3HS).
Erklären Sie den Vorgang einer isothermen Kompression eines realen Gases bei einer
Temperatur unterhalb der kritischen Temperatur (T<T2) sowie oberhalb der kritischen
Temperatur (T>Tc) (Erklären jeweils mit Skizze).
Unter welchen Bedingungen kann das Gas O2 mit Hilfe einer Isothermen Kompression
verflüssigt werden? Wie würde sich ein ideales Gas bei einer isothermen Kompression
verhalten? (Hinweis: Tabelle)
Erklären Sie wie man die Kompressions- bzw. Expansionsarbeit eines Kolbens in einem Kraft-
Weg Diagramm sowie in einem Druck-Volumen-Diagramm berechnen kann? (Erklären mit
Skizze und Formel)
Was versteht man unter isobaren, isochoren und isothermen Zustandsänderungen
(Erklärungen und Skizze der pV-Diagramm)?
Auf welche Temperatur 1 dm3 eines idealen Gases von Zimmertemperatur (T=298 K)
abgekühlt werden, um sein Volumen auf 250 cm3 zu verringern? (Annahme: isobare
Zustandsänderung)
Erklären Sie die Begriffe Wärme, spezifische Wärmekapazität und Temperatur. Worin liegt
der Unterschied zwischen Temperatur und Wärme?
Erklären Sie die Begriffe isochore und isobare Wärmekapazität. Worin liegen hier die
Unterschiede?
Erklären Sie den Begriff Wärmestrahlung, Wärmeleitung und Konvektion.(mit Skizze)
Was versteht man unter einem Kreisprozess (mit Zeichnung des pV-Diagramms)? Worin liegt
der Unterschied zwischen einem Rechtsprozess und einem Linksprozess? Erklären Sie und
skizzieren Sie welche Nutzarbeit bei einer (periodische arbeitenden) Wärmekraftmaschine
gewonnen werden kann.
Erklären Sie den Aufbau und die prinzipielle Funktionsweise eines Kapazitiven Feuchtsensor.
Wie erfolgt dabei die Auswertung der Kapazitätsänderung?
Was versteht man unter einer adiabatischen Zustandsänderung (Erklären mit Skizze des pV-
Diagramms)?
Stickstoff wird bei einer adiabatischen Kompression von einem Volumen V 1= 2cm3 einer
Temperatur T1 = 20°C und einem Druck p1 = 1bar auf das halbe Volumen komprimiert (mit k
=1.4). Berechnen Sie
1. Druck p2 nach der Kompression?
2. Temperatur T2 nach der Kompression?
3. Arbeit welche für Kompression erforderlich ist?
Erklären Sie wie Transistor zur Erfassung von Temperatur (als Temperatur-Sensor zum
absoluten Temperaturmessung) eingesetzt werden können.
Erklären Sie den pyroelektrischen Effekt (mit Skizze). Wie kann dieser zur
Sensoranwendungen genutzt werden?
Erklären Sie den Aufbau und die prinzipielle Funktionsweise eines Magnetisch-Induktiven
Durchflussmessers (mit Skizze). Nennen Sie seine wichtigsten Vorteile und Nachteile.
Erklären Sie folgenden Begriffe „Offenes“, „Geschlossenes“ und „Abgeschlossenes“
Thermodynamisches System (Erklärungen mit Skizze)?
Was versteht man unter dem Begriff einer Zustandsänderung? (4 Beispiele mit Skizze).
Unter welchen Bedingungen kann das Gas CO2 mit Hilfe einer Isothermen Kompression
verflüssigt werden? Wie würde sich ein ideales Gas bei einer isothermen Kompression
verhalten? (Hinweis: Tabelle)
Was versteht man unter dem Begriff Enthalpie?
Erklären Sie den Begriff „Innere Energie “ eines Thermodynamischen Systems.
Stickstoff wird bei einer adiabatischen Kompression von einem Volumen V 1= 3.5 cm3 einer
Temperatur T1 = 30°C und einem Druck p1 = 1,4 bar auf das halbe Volumen komprimiert (mit
k =1.4). Berechnen Sie

1. Druck p2 nach der Kompression?


2. Temperatur T2 nach der Kompression?
3. Arbeit welche für Kompression erforderlich ist?
Erklären Sie den Thermoelektrischen-Effekt (Seebeck-Effekt). Wie kann dieser zur
Sensoranwendung genützt werden? (Erklärung mit Skizze)
Erklären Sie den pyroelektrischen Effekt (Erklärung mit Skizze). Wie kann dieser zur
Sensoranwendung genützt werden?

Das könnte Ihnen auch gefallen