Sie sind auf Seite 1von 2

Einleitung Das Erlernen einer Fremdsprache ist heute nicht nur ein Hobby, sondern

ein Bestandteil der Allgemeinbildung, deshalb erfreuen sich Sprachkurse


aller Art zunehmender Beliebtheit.
Situaton im In meinem Heimatland Ukraine erhöhen die Fremdsprachenkenntnisse
Heimatland die Chance, einen Studienplatz an der Universität oder besserbezahlten
Arbeitsplatz im Ausland zu bekommen. Doch im Unterschied zu den über
150 000 Deutschen, die sich auf eine Sprachreise ins Ausland machen,
erlernen die meisten meiner Landsleute eine Fremdsprache in einem
Kurs in dem Heimatland. Am meisten wird Englisch gelernt, aber mit der
Eröffnung des deutschen Arbeitsmarktes gewinnt auch deutsche
Sprache an Popularität.
Grafikbeschreibung Das Thema … Dass Englisch die verbreiteste Fremdsprache ist, zeigt auch der
Teil 1 Die Angaben … vorliegende Grafik. Er liefert Informationen darüber, welche Sprachen
und Länder für eine Sprachreise gewählt werden. Die Informationen
wurden im Jahr 2005 vom Fachverband Deutscher Sprachreise-
Veranstalter e.V. bereitgestellt. Alle Angaben sind in Prozent angegeben.
Grafikbeschreibung Englisch als Weltsprache Aus der Grafik geht hervor, dass Englisch seine dominierende Stellung
Interpretation Spanisch – Lateinamerika behält: 73% wollen auf einer Sprachreise Englisch lernen. Auf dem
Zielländer – zweiten und dritten Platz landen Spanisch und Französisch mit jeweils 14
Großbritannien – Reich und 8 Prozent. Der Anteil von anderen Fremdsprachen beträgt lediglich
Malta? Kolonie 1%. Großbritannien als Heimatland des Englischen wird von den meisten
Sprachreisenden als Reiseziel gewählt, gefolgt von Malta (27%), wo
Englisch die Amtssprache ist, und Spanien mit 9 Prozent der Reisenden.
Überleitung Obwohl die Sprachreisen so beliebt sind, wird bis heute diskutiert, ob die
Sprachreisen überhaupt nötig sind.
Aussage 1 mit Die einen glauben, dass man eine Sprache immer und überall erlernen
eigenen Worten kann, vorausgesetzt, man ist motiviert und fleißig.
wiedergeben
Aussage 2 mit Die anderen dagegen vertreten die Meinung, dass man auf Sprachreisen
eigenen Worten eine Sprache leichter erlernen kann.
wiedergeben
Persönliche Ich beginne mit der zweiten These. Es ist allgemein bekannt, dass eine
Stellungnahme Sprache in der Kommunikation erlernt wird. In einem Zielland hat man
wesentlich mehr Möglichkeiten, eine Fremdsprache zu sprechen als in
dem Heimatland. Das ist ein Argument für die Sprachreisen. Auf der
anderen Seite, gibt es genug Beispiele dafür, wie die Leute nach fünf
und mehr Jahren im Zielland immer noch die Sprache des Landes nicht
beherrschen, weil sie nicht genug motiviert sind oder aus welchen
Gründen noch.
Persönliche Ich schließe mich der ersten Meinung an. Ich kenne viele junge und
Meinung ältere Menschen, die sich ein Ziel Deutsch zu beherrschen gesetzt
haben und es nach einem Jahr erreicht haben. Deshalb glaube ich, dass
man eine Fremdsprache auch im Heimatland erlernen kann, wenn man
genug Willen hat.