Sie sind auf Seite 1von 48

DEUTSCH

BEDIENUNGSANLEITUNG VR 969/02

Herzlichen Glückwunsch! Sie besitzen mit diesem Inhalt Seite


Videorecorder (VCR) eines der fortschrittlichsten
und bedienungsfreundlichsten Geräte auf dem 01. ÜBERSICHT TASTEN, 2
Markt. BEDIENELEMENTE, BUCHSEN
Natürlich können Sie es kaum erwarten, Ihren Die Fernbedienung auf einem Blick 2
Videorecorder in Betrieb zu nehmen. Es lohnt sich Die Videorecorder-Rückseite 3
aber, die Bedienungsanleitung durchzulesen. So Die Videorecorder-Vorderseite 3
lernen Sie mit dem Gerät problemlos umzugehen. 02. INSTALLATION. WIE INSTALLIERE 5
Egal welche Tasten Sie betätigen, Sie können ICH DEN VIDEORECORDER ?
dadurch keine Beschädigung des Gerätes verur- So schließen Sie Ihren Videorecorder an 5
sachen und daher unbesorgt die Bedienung üben. So legen Sie die Batterien in die Fernbedienung 6
Anschluß an die Antenne 6
Neben der normalen Bedienungsanleitung Anschluß an das Fernsehgerät 7
finden Sie in der Verpackung eine Anschluß an die Netzspannung 7
Kurz-Bedienungsanleitung. Einige Hinweise für den Betrieb 7
Energie sparen 8
Sollten Sie wider Erwarten Probleme mit der Weitere Anschlußmöglichkeiten 8
Bedienung dieses Videorecorders haben, dann Notausstieg 8
OSD, die Benutzerführung am Bildschirm 9
bitten wir Sie, die für Ihr Land zuständige
03. SPEICHERN VON FERNSEHPROGRAMMEN 10
Kundenberatung anzurufen.
Die 'Easy Link' Funktion 10
Die Telefonnummern finden Sie in der beigepack-
Automatischer Programmsuchlauf (ATS Euro+) 10
ten Garantieinformation.
Sender ordnen, automatisch (Follow TV) 11
Sender ordnen, manuell 12
Manuelle Suche 13
04. EINE BESPIELTE KASSETTE WIEDERGEBEN 14
Sicherheitshinweise Die S-VHS Wiedergabe 14
Die JOG/SHUTTLE-Funktionen 15
• Dieser Videorecorder ist für den Empfang, die Auf- 05. WIE KANN ICH DIREKT AUFNEHMEN? 18
nahme und die Wiedergabe von Bild- und Ton- Direkte Aufnahme (Direct Record) 19
signalen bestimmt. Jede andere Verwendung ist 06. WIE KANN ICH AUFNAHMEN 20
ausdrücklich ausgeschlossen. PROGRAMMIEREN ?
• Gefährliche Hochspannung im Gerät! Nicht öffnen! Programmieren mit ShowView 21
Das Gerät enthält keine Teile, die vom Kunden repa- Programmieren mit den TXT-Seiten 22
riert werden können. Wenn das Gerät an der Netz- Normale TIMER-Programmierung 23
spannung angeschlossen ist, sind Teile des Gerätes Von einem Satelliten-Empfänger aufnehmen 24
ständig in Betrieb. Um das Gerät ganz Wie kann ich einen TIMER-Block prüfen, 25
auszuschalten, muß der Netzstecker aus der Steck- löschen oder ändern?
dose gezogen werden. 07. EDITIEREN - GESTALTEN VON 27
• Achten Sie darauf, daß dieses Gerät für eine VIDEOAUFNAHMEN
Netzspannung von 220-240 Volt/50 Hz ausgelegt Nachvertonen (Audio Dubbing) 27
ist. Die Insert-Funktionen 29
• Der Hersteller übernimmt keine Haftung für Synchrones Überspielen (Synchro-Edit) 30
Schäden, die dadurch entstanden sind, daß der Die Insert-Edit-Funktionen 33
Die Programm-Edit-Funktionen 35
Videorecorder nicht in Übereinstimmung mit den
08. BESONDERHEITEN IHRES VIDEO- 37
nationalen Garantiebedingungen oder
RECORDERS
Sicherheitsvorschriften benutzt wurde.
Bedienkomfort am Videorecorder einstellen 37
• Achten Sie darauf, daß keine Gegenstände oder
Uhrzeit und Datum am Videorecorder 37
Flüssigkeiten in das Gerät gelangen. Ist Flüssigkeit
kontrollieren/einstellen
eingedrungen, sofort den Netzstecker des Video-
Sondereinstellungen für Videorecorder 38
recorders ziehen und den Kundendienst zu Rate
und Fernsehgerät
ziehen.
09. HINWEISE 45
10. BEVOR SIE DEN TECHNIKER RUFEN 46
11. TECHNISCHE DATEN, ZUBEHÖR 47

1
1. ÜBERSICHT TASTEN, BEDIENELEMENTE, BUCHSEN
Genaue Erläuterungen zu den Funktionen finden Sie in den entsprechenden Kapiteln.

Die Fernbedienung

g Aufnahme
d Abschalten
H/I/F/G Aufwärts/abwärts, links/rechts
RECORD STANDBY l ruft die OSD-Seite HAUPTMENÜ auf
B Bestätigt Eingaben
m Rückstellen/Löschen
o TIMER-Programmierung
MENU
p Funktionswahl
OK O Zifferntasten
CLEAR
TIMER
SELECT
1 Rückspulen/Bildsuchlauf rückwärts
e Wiedergabe
2 Vorspulen/Bildsuchlauf vorwärts
1 2 3 q Index suchen
ZU Standbild, Jog/Shuttle ein/aus
4 5 6 r Stop/Pause
i schaltet auf Bildsuchlauf während des
7 8 9 Umspulens
s Bandlängenanzeige
0
a TV-Monitorfunktion
TV
å Jog/Shuttle

Zusätzliche TV-Funktionen: Funktioniert nur bei Fernsehgeräten mit


PLAY gleichem Fernsteuercode.

E TV-Lautstärke +/ -
INDEX STILL / JOG ON STOP Q TV-Ton ab-/einschalten
W TV abschalten
R TV-Programmwahl +/ -
COUNTER

INSTANT
VIEW

MONITOR

2
DEUTSCH
Die Videorecorder-Rückseite

RS 232
2 EXTERNAL / DEC.- AV 2

AUDIO
L L 1 EXTERNAL / EURO-AV 1
O I
U
T
N S-VHS OUT
R R

ü Netzbuchse cv Scartbuchse DEC.- AV 2


yx Scartbuchse EURO-AV 1
# Buchse zum Anschluß eines
Schnittpultes oder Personal- ? S-VHS-Ausgangsbuchse
Computers
3 Antennen-Eingangsbuchse
LÄ Audio-Ausgang, Kanal links/rechts 4 Antennen-Ausgangsbuchse
LÖ Audio-Eingang, Kanal links/rechts

Die Videorecorder-Vorderseite

LOW POWER
STANDBY RECORD TIMER CASSETTE

Tasten und Anzeigen auf der Frontklappe:

ƒ Abschalten/Einschalten $ Analoguhr
LOW POWER/STANDBY Kontollampe rot = aus
Kontollampe grün = ein RECORD = Anzeige Aufnahme-Start
TIMER = Anzeige TIMER-Aufnahme
CASSETTE = Anzeige Kassette eingelegt

3
Die Videorecorder-Vorderseite

V SYNCHRO EDIT

L MEI EDIT

EJECT
FOLLOW TV

R S VHS

RECORD LEVEL
MIC. U LEFT RIGHT
JOG SHUTTLE/STILL
PLAYER RECORDER
E FO
TIMER SELECT CLEAR RS W
LOW POWER VE AR
RE D
STANDBY

MENU EDIT RECORD

OK IN OUT

MIC. U

Tasten und Anschlüsse unter der Frontklappe:

© Video,Bild-Eingangsbuchse (E3) S Automatischer


ª + º Links/Rechts, Ton-Eingangs- Programmsuchlauf
buchsen (für E3 und E4) ™ Kassettenauswurf
D Synchro-Edit-Buchse
/ MEI-Edit-Buchse
† S-VHS-Eingangsbuchse (E4)

Tasten und Anschlüsse in der Frontklappe:

ƒ Abschalten/Einschalten å Jog/Shuttle
Ü Mikrofon-Aussteuerungs- NM Standbild bei Wiedergabe,
einsteller Jog/Shuttle ein/aus
& Mikrofonbuchse
* Kopfhörer-Lautstärkeeinsteller ; Schaltet auf Camerarecorder-
% Kopfhörerbuchse Betrieb
{} Ton-Aussteuerungeinsteller ® Schaltet auf Videorecorder-
links/rechts Betrieb
( Markiert den Szenenanfang
o TIMER-Programmierung am ) Markiert das Szenenende
Videorecorder
p Funktionswahl 1 Rückspulen/
m Rückstellen/Löschen Bildsuchlauf rückwärts
l Ruft die OSD-Seite HAUPTMENÜ 2 Vorspulen/
auf Bildsuchlauf vorwärts
H / I / F / G Aufwärts/abwärts, links/rechts G Wiedergabe
B Bestätigt Eingaben g Aufnahme
f Stop/Pause

4
DEUTSCH
2. INSTALLATION.
WIE INSTALLIERE ICH DEN VIDEORECORDER ?

So schließen Sie Ihren Videorecorder an

Die Scartbuchse yx hat eine Eingangs-/Ausgangsfunktion. Schließen Sie hier das


Fernsehgerät an. Die Buchse cv hat eine Eingangsfunktion. Schließen Sie hier
zusätzliche Geräte an.
Detaillierte Erklärungen zu dieser Abbildung finden Sie in den nächsten Abschnitten.

SCHNITTPULT oder VIDEORECORDER oder


PERSONAL-COMPUTER

PAY - TV - DECODER oder

TV RF

SAT - RECEIVER

RS 232
2 EXTERNAL / DEC.- AV 2

AUDIO
L L 1 EXTERNAL / EURO-AV 1
O I
U
T
N S-VHS OUT
R R

HIFI - SYSTEM

IN OUT

5
So legen Sie die Batterien in die Anschluß an die Antenne
Fernbedienung ein
Ihr Videorecorder ist ein 'Fernsehgerät ohne
Bildschirm'.
Deshalb müssen Sie ihn einerseits mit der Antenne
verbinden, andererseits mit dem Fernsehgerät. Nur
dann können Sie aufnehmen und bespielte Kassetten
wiedergeben.

RS 232
2 EXTERNAL / DEC.- AV 2

AUDIO

! Nehmen Sie die Batteriehalterung auf der Rück-


L
O
U
T
R
L
I
N

R
1 EXTERNAL / EURO-AV 1

S-VHS OUT

seite der Fernbedienung ab.


Drücken Sie dazu die Halterung an den seitlichen
Markierungen zusammen (1.) und ziehen Sie sie
ab (2.). ! Ziehen Sie den Stecker des Antennenkabels aus
dem Fernsehgerät. Stecken Sie ihn in die Buchse
" Legen Sie die Batterien wie in der Batteriehalterung 3 an der Rückseite des Videorecorders.
angegeben ein.
" Verbinden Sie mit dem mitgelieferten Antennen-
¤ Schließen Sie die Halterung, indem Sie sie in die kabel die Buchse 4 des Videorecorders mit der
Fernbedienung schieben, bis Sie einen 'Klick' Antennen-Eingangsbuchse des Fernsehgerätes.
hören.
Beide Geräte sind nun an der Antenne angeschlossen.
Hinweis:
* Damit die Fernbedienung richtig funktioniert,
müssen Sie sie immer in Richtung Gerät halten.

6
DEUTSCH
Anschluß an das Fernsehgerät Anschluß an die Netzspannung

Wenn Ihr Fernsehgerät keine Scartbuchse (Euro-AV-


Buchse) hat, lesen Sie bitte nicht hier, sondern im
Kapitel 8, ‘Besonderheiten Ihres Videorecorders'
weiter. Im Abschnitt 'Wiedergabe über das Antennen-
kabel' finden Sie weitere Informationen.

RS 232
2 EXTERNAL / DEC.- AV 2

AUDIO
L L 1 EXTERNAL / EURO-AV 1
O I
U
T
N S-VHS OUT
R R

! Stecken Sie einen Stecker des mitgelieferten spezi-


! Stecken Sie die Gerätekupplung des Netzkabels in die
ellen Scartkabels in die Scartbuchse t
an der Rückseite Ihres Videorecorders. Den ande- Netzbuchse ü an der Rückseite des Videorecor-
ren Stecker verbinden Sie mit dem Fernsehgerät. ders.

" Stecken Sie den anderen Stecker des Netzkabels in


die Steckdose.

Nun ist Ihr Videorecorder fertig angeschlossen.

Und jetzt noch einige Hinweise für den


RS 232
Betrieb
2 EXTERNAL / DEC.- AV 2

AUDIO
L
O
U
T
L
I
N
1 EXTERNAL / EURO-AV 1

S-VHS OUT
• Lassen Sie den Videorecorder ständig am Netz
R R
angeschlossen, damit programmierte Aufnahmen
und der Fernsehbetrieb möglich sind. Der benötigte
" Viele Fernsehgeräte schalten sich mit Hilfe dieser Energieverbrauch ist gering.
Kabelverbindung bei Wiedergabe vom Videorecor- • Der Videorecorder schaltet sich beim Einschieben
der automatisch auf die Programmnummer 'EXT' einer Kassette (das Symbol z leuchtet im Anzei-
(External) oder 'AV' (Audio/Video) um. gefeld des Videorecorders) oder nach Drücken der
Taste r ein.
Bei anderen Fernsehgeräten wählen Sie am
Fernsehgerät zur Wiedergabe die Programmnummer
'EXT', '0' oder 'AV' manuell an.
8
D
8
W 8 8:8 8:8 -:--

P VPS SVHS STEREO I
Die Erklärung darüber finden Sie in der Bedienungsan- EI8 PDC
DEC
■ ■z LP
NICAM II
MONO HiFi
leitung Ihres Fernsehgerätes.
• Wird der Videorecorder einige Minuten nicht
Hinweise:
benutzt, schaltet er sich automatisch ab.
* Hat Ihr Fernsehgerät mehrere Scartbuchsen,
wählen Sie eine Scartbuchse die sowohl für den
Videoeingang als auch für den Videoausgang geeig-
net ist.
* Hat Ihr Fernsehgerät ein Auswahlmenü zur Wahl
einer Anschlußquelle, stellen Sie ‘TV' als Quelle für
diese Scartbuchse ein.

7
Energie sparen Anschluß an einen Satellitenempfänger

Sie können zwischen zwei Möglichkeiten des Abschal- Sie können an diesen Videorecorder auch einen
tens wählen. Satellitenempfänger anschließen.
1. Normales Abschalten. Schalten Sie mit der Taste
ƒ am Videorecorder ab. Die Uhrzeit bleibt sichtbar.
2. Energie sparen. Drücken Sie die Taste ƒ am Video-
recorder nocheinmal. Die Uhrzeit im Anzeigefeld
erlischt. Nur mit derselben Taste können Sie wieder
einschalten.
Hinweis:
* Solange ein mit einem Scartkabel angeschlosse-
nes Fernsehgerät eingeschaltet ist, kann nicht auf
Energie sparen geschaltet werden. In der Anzeige
am Videorecorder erscheint 'TV- AKTIV'. RS 232
2 EXTERNAL / DEC.- AV 2

* Haben Sie den Videorecorder auf ‘Energie sparen’


AUDIO
geschaltet, kann die analoge Uhr sich nicht automa- L
O
L
I
1 EXTERNAL / EURO-AV 1

tisch nachstellen/korrigieren. T
R
N

R
S-VHS OUT

Einen Dekoder anschließen ! Schließen Sie den Empfänger mit einem Scartkabel
an den Videorecorder (Buchse u) an.
Einige Sendeanstalten senden kodierte Fernseh-
programme, die nur mit einem gekauften oder gemie-
teten Dekoder gesehen werden können. Sie können an
" Wählen Sie bei eingeschaltetem Videorecorder die
Programmnummer 'E 2' an.
diesen Videorecorder einen solchen Dekoder
(Descrambler) anschließen.
Anschluß an ein HiFi-Gerät

Sie können den Ton Ihres Videorecorders auch über


eine HiFi- /Stereoanlage wiedergeben.

! Verbinden Sie die Buchsen LÖ und


LÄ (Rückseite) mit den
RS 232
2 EXTERNAL / DEC.- AV 2
entsprechenden Buchsen am HiFi-Gerät.
AUDIO
L
O
L 1 EXTERNAL / EURO-AV 1 Das Kabel erhalten Sie im Fachhandel.
I
U
T
N S-VHS OUT
R R

Notausstieg
! Schließen Sie den Dekoder mit einem Scartkabel
Das Gerät und die Fernbedienung haben einen
an den Videorecorder (Buchse u) an.
Wie Sie die Fernsehprogrammspeicherung mit 'Notausstieg'. Sie können jede Funktion mit der Taste
dem Dekoder kombinieren können, finden Sie im d abbrechen.
Kapitel 'Speichern von Fernsehprogrammen'. Immer wenn Sie Bedienprobleme haben, können Sie
so leicht abbrechen und neu beginnen.
Sie können unbesorgt die Bedienung üben.
Egal welche Tasten Sie betätigen, Sie können dadurch
keine Beschädigung des Gerätes verursachen.

8
DEUTSCH
OSD – On Screen Display, die Benutzerführung am Fernsehbildschirm

Die Benutzerführung am Fernsehbildschirm bietet den Dialog zwischen Ihnen und diesem Videorecorder.
Die Bedienhinweise in der unteren Bildschirmzeile verweisen auf die Tasten der Fernbedienung. Sie werden Schritt
für Schritt, einfach und verständlich, zu den nächsten und möglichen Bedienschritten geführt.
Das folgende Beispiel erklärt die Benutzerführung mit Hilfe der OSD-Seite 'HAUPTMENÜ'.

! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie die Programmnummer für die Wiedergabe des Videorecorders
(z.B. 'EXT', '0' oder 'AV').

HAUPTMENÜ TIMERÜBERSICHT
G Dat. Prog Start Ende
Timerübersicht >
Easy Textprogramming 10 ARD 20:00 21:00
Individuelle Einst. 10 ARTE 22:00 23:00
Bild 10 MTV 23:15 00:45
Aufnahmearten
A/V Edit Ges. Aufnahmezeit 3:30

Löschen - CLEAR
Ausstieg - MENU Ändern - > Ausstieg - MENU

Folgende Tasten der Fernbedienung steuern die


Benutzerführung der OSD-Seiten: EASY TEXTPROGRAMMING
Programm Seite

Taste l 01 ARD 100 100 100 100


02 ZDF 100 100 100 100
öffnet die OSD-Seite 'HAUPTMENÜ', beendet die 03 RTL 100 100 100 100
aufgerufene Menüseite. 04 SAT1 100 100 100 100

Programm wählen - ^V
Taste o Seite eingeben - SELECT Textprog. - OK
Wähle Seite - > Ausstieg - MENU
öffnet und beendet die OSD-Seite 'TIMER'-Program-
mierung.

Cursor-Tasten H / I auf / ab
wählen die entsprechende Zeile in einer OSD-Seite. INDIVIDUELLE EINST.
Die Zeile ist hinterlegt. Timer Keine Einst. >
Cursor-Tasten F / G links / rechts Aufnahmegeschw. SP
OSD auto
rufen OSD-Seiten auf, Direkte Aufnahme ein
wählen Daten in einer aktiven Zeile, schrittweise nach Aufnahmebereit E2
links oder rechts,
schalten wechselweise Daten in einer aktiven Zeile. Bestätigung - OK

Taste B
bestätigt die Eingaben, ruft die nächste OSD-Seite auf
oder beendet die OSD-Seite. BILD

Spurlage <>
Videokopfreinigung
Format Band SVHS

Bestätigung - OK

9
3. SPEICHERN VON FERNSEHPROGRAMMEN
Damit der Videorecorder Fernsehsendungen aufneh-
men kann, müssen Sie zuerst die Fernsehprogramme / Bestätigen Sie mit der Taste B.
(wie z.B. 'ARD') im Videorecorder speichern. Im Anzeigefeld des Videorecorders erscheint kurz-
Sie können bis zu 99 Fernsehprogramme speichern. zeitig 'EASY LINK'.
Ihr Videorecorder hat ein eigenes Empfangsteil. Da-
durch ist er unabhängig vom Fernsehgerät verwendbar. Sie können noch für die Programmnummern Grundein-
stellungen festlegen. Lesen Sie im Abschnitt 'Manuelle
Suche' weiter.

Die 'Easy Link' Funktion Automatischer Programmsuchlauf


(ATS Euro+)

Die Funktion ATS Euro+ ist nicht möglich, wenn Sie ein
Fernsehgerät mit 'Easy Link' angeschlossen haben.
Mit dieser Funktion kann Ihr Videorecorder mit dem
Fernsehgerät Informationen austauschen. Beachten Der Videorecorder sucht für Sie alle Fernsehprogramme.
Sie daher auch die Bedienungsanleitung Ihres Fernseh- Er reiht sie in logischer Reihenfolge in den Speicher.
gerätes.
! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie
Dazu muß das Fernsehgerät und der Videorecorder die Programmnummer für den Videorecorder.
(Scartbuchse t) mit dem mitgelieferten
speziellen Scartkabel verbunden und Ihr Fernsehgerät " Drücken Sie die Taste S am Videorecor-
muß mit der Funktion 'Easy Link' ausgestattet sein. der.

! Schalten Sie das Fernsehgerät ein. ¤ Die OSD-Seite 'SPRACHE' erscheint am Bildschirm.
Wählen Sie die gewünschte Anzeigesprache.
" Ziehen Sie den Netzstecker des Videorecorders
SPRACHE
und stecken ihn wieder ein.
English Nederlands
Deutsch Dansk
¤ Der Videorecorder übernimmt automatisch alle Français Norsk
Fernsehprogramme, die im Fernsehgerät Italiano Svenska
Español Suomi
gespeichert sind in der richtigen Reihenfolge. Português
Das kann auch einige Minuten dauern. &
Am Bildschirm erscheint die Anzeige: "%! Bestätigung - OK

'EASY LINK Übernehme vom TV – Bitte warten',


im Anzeigefeld des Videorecorders erscheint
'EASY LINK'. $ Bestätigen Sie mit der Taste B. Die OSD-Seite
Sind alle Fernsehprogramme gefunden, schaltet 'LAND' erscheint am Bildschirm. Wählen Sie Ihr
der Videorecorder ab. Land aus.

$ Wählen Sie die gewünschte Anzeigesprache. % Bestätigen Sie mit der Taste B.
Drücken Sie dazu die Taste S am Video- Die automatische Sendersuche startet.
recorder.
& Warten Sie bis alle Fernsehprogramme gefunden
% Die OSD-Seite 'SPRACHE' erscheint am Bildschirm. sind. Das kann einige Minuten dauern.
Wählen Sie die gewünschte Anzeigesprache. Sind alle Fernsehprogramme gefunden, erscheint
am Bildschirm der Hinweis, z.B.:
& Bestätigen Sie mit der Taste B. 'ATS Euro+ fertig 28 Programme gefunden'. Der
automatische Programmsuchlauf ist beendet.
Die OSD-Seite 'LAND' erscheint am Bildschirm.
Wählen Sie Ihr Land aus.
/ Drücken Sie die Taste B. Am Bildschirm
erscheint die OSD-Seite 'INSTALLATIONSMENÜ'.

( Beenden Sie mit der Taste l.

10
DEUTSCH
Hinweis:
* Bei einem erneuten Starten des ATS Euro+ Such-
$ Im Anzeigefeld des Videorecorders erscheint
'WAEHLE TV P01'
laufs erscheint nach Schritt "
das
'INSTALLATIONSMENÜ'. Wählen Sie 'ATS Euro+'
und fahren Sie mit Schritt &
fort.
8
D
8
W WA:EH:LE8:TV
* Wenn in der Anzeige am Videorecorder kurzzeitig P 0I8 DEC
LP z ■ ■
VPS
PDC 
'VOLL' erscheint, dann sind alle Programmplätze
des Videorecorders mit Fernsehprogrammen
belegt. %
Wählen Sie am Fernsehgerät die Programmnummer
Wie Sie die Reihenfolge ändern können, lesen Sie im '1'.
Abschnitt 'Sender ordnen'.
Sie können noch für die Programmnummern Grundein- & Bestätigen Sie mit der Taste B der Videore-
stellungen festlegen. Lesen Sie dann im Abschnitt corder-Fernbedienung. Im Anzeigefeld des Video-
'Manuelle Suche' weiter. recorders erscheint 'WARTEN'. Der Videorecorder
vergleicht die Fernsehprogramme am Fernsehgerät
und Videorecorder.
Sender ordnen, automatisch Hat der Videorecorder das gleiche
Fernsehprogramm (z.B. 'P 01’) wie am
(Follow TV)
Fernsehgerät gefunden, speichert er es ab.

Die folgende Einstellung ist nicht notwendig, wenn die


Fernsehprogramme mit der Funktion 'Easy Link' einge-
8
D
8
W WA:RT:EN8:TV
stellt wurden. P 018 DEC
LP z ■ ■
VPS
PDC 
Nur wenn der Videorecorder (Buchse t) und
das Fernsehgerät mit einem Scartkabel verbunden / Warten Sie bis im Anzeigefeld des Videorecorders
sind, können die Fernsehprogramme automatisch z.B. 'WAEHLE TV P02' erscheint.
zugeordnet werden.
Dadurch erhält der Videorecorder die gleiche 8
D
8
W WA:EH:LE8:TV
Programmabfolge wie das Fernsehgerät. P 028 DEC
LP z ■ ■
VPS
PDC 
! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie
die Programmnummer für den Videorecorder. ( Wählen Sie am Fernsehgerät die Programmnum-
mer '2'.
" Drücken Sie die Taste S am Videorecor-
der. ) Bestätigen Sie mit der Taste B der Videore-
corder-Fernbedienung. Im Anzeigefeld des Video-
¤ Wählen Sie die Zeile 'Follow TV'. Drücken Sie die recorders erscheint 'WARTEN'.
Taste G.

INSTALLATIONSMENÜ
<: / ) bis alle Fern-
Wiederholen Sie die Schritte bis
sehprogramme zugeordnet sind.
Übersicht TV - Prog.
Uhr
Sondereinstellungen <> Beenden Sie die Einstellung mit der Taste l.
ATS Euro+ Im Anzeigefeld des Videorecorders erscheint
Follow TV >
Sprache
kurzzeitig 'FERTIG'.
Land

Ausstieg - MENU
Sie können noch für die Programmnummern Grundein-
stellungen festlegen. Lesen Sie dann im Abschnitt
'Manuelle Suche' weiter.

11
Sender ordnen, manuell & Bestätigen Sie mit der Taste B. Die Programm-
zeile wird eingesetzt, die anderen Programmzeilen
Die folgende Einstellung ist nicht notwendig, wenn die um eine Zeile nachgeschoben. Wollen Sie ein
Fernsehprogramme mit der Funktion 'Easy Link' einge- unerwünschtes Fernsehprogramm löschen,
stellt wurden. drücken Sie anstelle der Taste B die Taste
m.
Sie können ein gefundenes Fernsehprogramm einer
beliebigen Programmnummer zuordnen. Zum Beispiel, / Sortieren Sie alle Programmzeilen (Schritt $ - &)
damit Sie die gleiche Programmabfolge wie am in die gewünschte Reihenfolge.
Fernsehgerät bekommen.
( Zum Beenden drücken Sie zweimal die Taste
! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie l.
die Programmnummer für den Videorecorder. Wollen Sie die Grundeinstellung ändern! Lesen Sie
dazu die detaillierten Erklärungen im Abschnitt
" Rufen Sie das 'INSTALLATIONSMENÜ' mit der 'Manuelle Suche'.
Taste S am Videorecorder auf.
Die Zeile 'Übersicht TV - Prog.' ist aktiv. Hinweis:
* Sie können nachträglich 'neue' Fernsehprogram-
¤ Bestätigen Sie die Zeile mit der Taste G. Die Tafel me in die Tafel 'ÜBERSICHT TV - PROG.' einfügen.
'ÜBERSICHT TV - PROG.' erscheint. Die zuletzt Drücken Sie nach Schritt %die Taste p.
gewählte Programmnummer z.B. '01' ist aktiv. Nach der Programmnummer erscheinen mehrere
waagrechte Striche. Die 'neue' Programmzeile ist
$ Wählen Sie mit der Taste I oder H das eingefügt, die anderen Programmzeilen werden um
Fernsehprogramm, das Sie verschieben wollen. eine Zeile nachgeschoben.
Drücken Sie die Taste G. Drücken Sie die Taste G.
Am Bildschirm erscheint die OSD-Seite, z.B.
ÜBERSICHT TV - PROG.
'EINSTELLUNG TV - PROG P06'. Geben Sie jetzt
PR CH NAME DEK
01 C28 ARD aus die Daten für das 'neue' Fernsehprogramm ein.
02 C25 ZDF aus
03 C42 BR3 aus Bestätigen Sie die Eingaben mit der Taste B.
04 C18 SAT1 aus
05 C40 RTL aus Zum Beenden drücken Sie zweimal die Taste
06 C21 RTL2 aus l.
07 S18 PREM ein

Wählen - > Ausstieg - MENU

% Verschieben Sie mit der Taste I oder H das


Fernsehprogramm auf die gewünschte Programm-
nummer.

ÜBERSICHT TV - PROG.
PR CH NAME DEK
01 C28 ARD aus
02 C25 ZDF aus
03 C42 BR3 aus
04 C18 SAT1 aus
05 C40 RTL aus
06 C21 RTL2 aus
07 S18 PREM ein

Einfügen - SELECT Beweg. - ^ V


Ändern - > Bestätigung - OK

12
DEUTSCH
Manuelle Suche & Wollen Sie ein neues Fernsehprogramm einstellen,
dann drücken Sie die Taste G so oft,
In einigen Sonderfällen kann der Programmsuchlauf bis Sie das richtige Fernsehprogramm gefunden
nicht alle Fernsehprogramme finden (z.B. kodierte haben. Am Bildschirm erscheint eine sich ändernde
Fernsehprogramme). Kanal- oder Frequenzzahl.
Dann können Sie mit Hilfe der 'Manuellen Suche' die
Fernsehprogramme einstellen. Kennen Sie die Sendefrequenz oder Kanalnummer
eines Fernsehprogrammes, können Sie die Frequenz
! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie (4-stellig) oder Kanalnummer (2-stellig) mit den Ziffern-
die Programmnummer für den Videorecorder. tasten O auch direkt eingeben.

" Rufen Sie das 'INSTALLATIONSMENÜ' mit der / Wollen Sie die Grundeinstellung des
Taste S am Videorecorder auf. Fernsehprogrammes ändern, wählen Sie die
Die Zeile 'Übersicht TV-Prog.' ist aktiv. gewünschte Zeile.
EINSTELLUNG TV - PROG P28
¤ Bestätigen Sie die Zeile mit der Taste G. Sonderkanal ein
Die OSD-Seite 'ÜBERSICHT TV - PROG.' erscheint. Kanal 18
Name PREM
Die zuletzt gewählte Programmnummer z.B. '01'
Dekoder ein
ist aktiv. Feinabstimmung 0

ÜBERSICHT TV - PROG.
PR CH NAME DEK Suchen - > Bestätigung- OK
01 C28 ARD aus
02 C25 ZDF aus
03 C42 BR3 aus
04
05
C18
C40
SAT1
RTL
aus
aus
( Verändern Sie mit der Taste F oder G bzw. mit
06 C21 RTL2 aus den Zifferntasten O die Grundeinstellung.
07 S18 PREM ein

Wählen - > Ausstieg - MENU


) Drücken Sie die Taste B. Das Fernsehprogramm
und die Grundeinstellung sind gespeichert.

$ Wählen Sie mit der Taste I oder H das <: Wollen Sie weitere Fernsehprogramme suchen,
Fernsehprogramm, dessen Kanal-/Frequenzzahl beginnen Sie wieder mit Schritt . $
oder Grundeinstellung Sie ändern wollen.
<> Zum Beenden drücken Sie zweimal die Taste
% Drücken Sie zweimal die Taste G. l.
Am Bildschirm erscheinen das Fernsehprogramm
und die OSD-Seite, z.B.
'EINSTELLUNG TV - PROG P28'.

Folgende Grundeinstellungen können Sie ändern:


• den Kanal/Sonderkanal,
• die Kanal-/Frequenzzahl,
• den Sendernamen,
• die Dekoderzuordnung und
• die Senderfeinabstimmung.

Wählen Sie die Zeile 'Kanal' oder 'Frequenz'.


Ob Sie eine Kanalzahl oder eine Frequenzzahl eingeben
können, ist davon abhängig, was Sie in der Tafel
'SONDEREINSTELLUNGEN' eingestellt haben (siehe
Kapitel 8, im Abschnitt Sondereinstellungen für Video-
recorder und Fernsehgerät).

13
4. EINE BESPIELTE KASSETTE WIEDERGEBEN
Im Kapitel 2 haben Sie den Videorecorder an das
Hinweise:
Fernsehgerät angeschlossen. Nun ist die Wiedergabe * Manche Funktionen schalten sich nach einiger
einer Kassette ganz einfach und problemlos. Zeit automatisch ab (z.B. Pause, Zeitlupe, Standbild,
Wollen Sie gleich etwas aufnehmen, lesen Sie zuerst Suchlauf). Dadurch wird die Kassette geschont und
Kapitel 5. unnötiger Stromverbrauch vermieden.
* Kassetten die im NTSC-Standard mit anderen
! Schalten Sie den Videorecorder und das Fernseh- Videorecordern aufgenommen wurden, können Sie
gerät ein. mit diesem Videorecorder wiedergeben. Die Anzei-
ge der Bandposition ist nicht möglich.
Es gibt viele Fernsehgeräte, die sich bei Wiedergabe
vom Videorecorder automatisch auf die Programm-
nummer des Videorecorders umschalten.
Mit 'Easy Link' schaltet sich das Fernsehgerät aus der Schnelles Vorspulen und Rückspulen
Funktion 'standby' (= Bereitschaftstellung) sogar auto-
matisch ein. ! Drücken Sie die Taste r. Drücken Sie die
Das funktioniert aber nur, wenn Videorecorder und Taste 1 (Rückspulen) oder 2 (Vorspulen).
Fernsehgerät über ein Scart-Kabel verbunden sind. Das Band wird im Schnellauf umgespult.
Ansonsten wählen Sie am Fernsehgerät die Programm-
nummer, die Sie für die Wiedergabe des Videorecorders " Drücken Sie die Taste r, sobald Sie die
vorgesehen haben. gewünschte Bandposition gefunden haben.

" Schieben Sie die Kassette in das Kassettenfach.


Instant View

Mit der Funktion 'INSTANT VIEW' schalten Sie


während des Umspulens auf Bildsuchlauf um.

! Halten Sie die Taste i während des


Umspulens gedrückt, so schalten Sie auf Bildsuch-
lauf um.

" Sobald Sie die Taste loslassen, schaltet der Video-


¤ Drücken Sie die Taste e. recorder automatisch auf Umspulen zurück.
Im Anzeigefeld erscheint 'e'.
Bildsuchlauf
$ Wollen Sie die Wiedergabe unterbrechen, drücken
Sie die Taste r. Im Anzeigefeld erscheint
'II'. Sie können zwischen verschiedenen Bildsuchge-
schwindigkeiten rückwärts oder vorwärts wählen.
% Wollen Sie die Kassette entnehmen, drücken Sie
die Taste V am Videorecorder. ! Drücken Sie die Taste e.

" Drücken Sie nun so oft auf die Taste 1 oder


S-VHS- oder VHS-Wiedergabe 2, bis Sie die Wunschgeschwindigkeit erreicht
haben.

Bei der Wiedergabe erkennt der Videorecorder automa-


tisch das richtige Cassettenformat (VHS oder S-VHS).
¤ Drücken Sie die Taste e, wenn Sie die
gewünschte Bandposition gefunden haben.
Bei der Wiedergabe von S-VHS-Aufnahmen erscheint
in der Anzeige am Videorecorder das Symbol 'S-VHS'. Hinweis:
* Die Bildqualität ist beim Bildsuchlauf beeinträch-
tigt. Der Ton ist abgeschaltet.

14
DEUTSCH
Standbild/Superzeitlupe Die JOG/SHUTTLE-Funktionen

! Drücken Sie die Taste e. Am Videorecorder und der Fernbedienung finden Sie
einen großen Drehknopf å.
" Drücken Sie die Taste ZU. Das
Bild bleibt stehen. Im Anzeigefeld erscheint ' eIr'. ! Schalten Sie die Funktion mit der Taste
Jedesmal, wenn Sie die Taste ZU NM ein. Sie sehen am
wieder drücken, bewegt sich das Bild um einen Bildschirm ein 'Standbild'.
Schritt weiter.
e Forw
vers ard
Halten Sie die Taste ZU gedrückt. Re Slow Still Sl
ow
y Pl a
Das Bild wird in Superzeitlupe wiedergegeben. Pla y

¤ Drücken Sie die Taste e, damit die

Fas
t
Fas

t
Wiedergabe normal weiterläuft.

Scan

S c an
Zeitlupe – +

! Drücken Sie die Taste ZU.


Die aufgezeichnete Fernsehsendung wird als
Standbild wiedergegeben.
JOG SHUTTLE
" Drücken Sie die Taste 2 mehrmals.
Im Anzeigefeld erscheint 'I e'.
Sie können die Geschwindigkeit der Zeitlupe-Wie- " Mit dem Innenknopf können Sie das nächste Ein-
zelbild vorwärts oder rückwärts wählen.
dergabe in drei Schritten ändern, auf 1/7, 1/10, 1/14
der normalen Wiedergabegeschwindigkeit. Wenn
Sie die Taste 1 mehrmals drücken, kommen
¤ Wenn Sie den Innenknopf stetig nach rechts oder
links drehen, schaltet der Videorecorder auf Super-
Sie zum Standbild zurück, weiteres Drücken schal-
Zeitlupe vorwärts oder rückwärts.
tet auf Zeitlupen-Wiedergabe rückwärts.
Im Anzeigefeld erscheint 'r I '.
Während der Zeitlupe ist der Ton abgeschaltet.
$ Mit dem äußeren Drehknopf können Sie verschie-
dene Bildsuchgeschwindigkeiten vorwärts oder
rückwärts wählen.
¤ Drücken Sie die Taste e, damit die
Wiedergabe normal weiterläuft.
% Drücken Sie die Taste e, damit die
Wiedergabe normal weiterläuft.

Bildschärfeeinstellung Hinweis:
* Die Bildqualität ist beim Bildsuchlauf beeinträch-
Bei Wiedergabe können Sie die Bildschärfe verändern. tigt. Der Ton ist abgeschaltet.

! Drücken Sie während der Wiedergabe die Taste


I oder H. Die Einstellung kann von '3' bis '– 3'
('3' ist maximale Schärfe) verändert werden.

15
Wie beseitige ich Bildstörungen? Wahl der Tonspur, Audio-Mix
Reinigungsfunktion
Sie können den Tonkanal, den Sie hören wollen,
Bei jedem Einschub einer Kassette stellt der auswählen (während Wiedergabe oder Tuner-Betrieb).
Videorecorder automatisch die richtige Spurlage Das ist insbesondere bei mehrsprachigen Tonüber-
(Tracking) ein. tragungen interessant.
Bei Aufnahmen, die mit einem anderen Gerät gemacht
wurden, können Sie das automatisch gefundene Opti- ! Drücken Sie die Taste p. Die aktuelle
mum eventuell noch folgendermaßen verbessern: Einstellung wird im Anzeigefeld angezeigt. Wenn
Sie die Taste p mehrmals drücken, können
! Drücken Sie während der Wiedergabe oder bei Sie aus den vier angezeigten Möglichkeiten wählen
(STEREO, LINKS, RECHTS, MONO).
Standbild die Taste l.

" Wählen Sie die Zeile 'Bild'. Hinweise:


Bestätigen Sie mit der Taste G. * Während der Wiedergabe können Sie eine fünfte
Möglichkeit wählen, die Funktion 'GEMISCHT'.
¤ Die OSD-Seite 'BILD' erscheint am Bildschirm. Sie hören dann den Mono-Ton der normalen (linea-
Die Zeile 'Spurlage' (bei Wiedergabe) oder ren) Tonspur gemeinsam mit dem Ton der Stereo-
'min. V. Stabilität' (bei Standbild) ist aktiv. Tonspur. So können Sie Aufnahmen, die nachver-
tont wurden, wiedergeben.
BILD * Ist auf der Kassette kein Stereoton aufgezeichnet,
schaltet der Videorecorder automatisch auf Mono-
Spurlage <> Ton um.
Videokopfreinigung
Format Band SVHS

Surround-Sound Tonwiedergabe
Bestätigung - OK

Ist Ihr Fernsehgerät oder Audio-Verstärker für


$ Drücken Sie solange die Taste F oder G, bis Surround-Sound-Tonwiedergabe geeignet, werden
die Bildqualität am besten ist. Videoaufnahmen mit Surround-Sound-Ton in diesem
Tonverfahren wiedergegeben.
Wenn sich horizontale Störstreifen nicht beseitigen
lassen, gehen Sie so vor:

% Wählen Sie die Zeile 'Videokopfreinigung'.


Drücken Sie die Taste G.
Die Videoköpfe werden gereinigt.

& Bestätigen Sie mit der Taste B

/ Beenden Sie mit der Taste l.

Hinweis:
* Achten Sie bitte darauf, daß bei Kassetten von
schlechter Qualität trotzdem Störungen auftreten
können.

16
DEUTSCH
Bandposition. Index-Suchlauf
Wie erkenne ich die Bandposition, an
der ich mich gerade befinde? Bei jedem Aufnahmestart wird eine Markierung von
diesem Videorecorder auf das Band geschrieben. Mit
Die Bandlänge wird auf der Kassette in Minuten ange- den Tasten q, 1, 2 der Fernbedienung
geben, z.B. 'E180' entspricht 180 Minuten Spielzeit können Sie diese Markierungen auf dem Band suchen.
(= 3: 00 Std.).
Die Längenangabe finden Sie an der vorderen Schmal- ! Drücken Sie die Tasten q und 2 zur
Wahl der folgenden Markierung oder die Tasten
seite, links aufgedruckt. Die tatsächliche Spieldauer
q und 1 für die vorhergehende Markie-
kann aber auch etwas länger (z.B. 3: 05 Std.) als ange-
rung. Im Anzeigefeld des Videorecorders erscheint
geben sein.
'INDEX'.
! Starten Sie die Bandmessung mit der Taste
" Findet der Videorecorder die Markierung, schaltet
s der Fernbedienung.
er automatisch auf Wiedergabe.
Im Anzeigefeld des Videorecorders erscheint
'WARTEN'.
Intro-Scan
Danach schaltet der Videorecorder z.B auf 'STOP'.
In der Anzeige am Videorecorder erscheint z.B.
'P03 2:20'.
! Drücken Sie die Tasten q und e.
Im Anzeigefeld des Videorecorders erscheint
'INTRO'.
" Mit der Taste s können Sie zwischen
den folgenden drei Anzeigen wählen:
abgelaufene Spielzeit, z. B. '0:40'
" Das Band wird bis zur nächsten Markierung
gespult, 10 Sekunden lang wiedergegeben, dann
restliche Spielzeit, z. B. 'L 2:20' ('L' = TIME LEFT) wieder bis zur nächsten Markierung gespult und
Echtzeit-Zählwerk, z. B. '0:01:45' (in Std./Min./Sek.). 10 Sekunden lang wiedergegeben, u.s.w.
Ist das Bandende erreicht, wird das Band an den
Noch einige Hinweise für Sie:
Anfang zurückgespult.
* Die Spielzeit muß der Videorecorder bei neu ein-
gelegten Kassetten erst berechnen. Der Videore- Hinweise:
corder zeigt daher zuerst ' - : - - ' und erst nach * Wenn Sie während der Suche eine Bandlauftaste
einigen Sekunden Bandbewegung die Spielzeit. ( z.B. Taste e oder r) drücken,
* Sie können die Zählwerk-Anzeige der Band- bricht der Videorecorder diese Funktionen ab.
position manuell auf '0' setzen. Schalten Sie mit der * Bei Aufnahmen, die mit einem anderen Videore-
Taste s auf Zählwerk-Anzeige, drücken corder ohne diese Markierungen gemacht wurden,
Sie danach die Taste m. können Sie diese Funktionen nicht verwenden.
* Wenn vor der Zählwerk-Anzeige ein Minus
(z.B. '– 0:20:00') erscheint, dann befindet sich das
Band nicht am Anfang.
* Im Anzeigefeld können Sie während der Aufnah-
me, Wiedergabe und Pause/Stop die abgelaufene
Spielzeit minutengenau ablesen.

17
5. WIE KANN ICH DIREKT AUFNEHMEN ?
Wollen Sie aufnehmen, gehen Sie folgendermaßen
Einige allgemeine Hinweise:
vor:
* Soll auf eine S-VHS-Kassette nur im VHS-Standard
aufgenommen werden, dann drücken Sie vor der
! Schalten Sie den Videorecorder ein.
Aufnahme die Taste l der Fernbedienung.
Legen Sie eine Kassette ohne Aufnahmesperre ein.
Die OSD-Seite 'HAUPTMENU' erscheint am
Bildschirm. Wählen Sie die Zeile 'Aufnahmearten'.
" Wählen Sie mit der Taste I oder H die Pro-
Bestätigen Sie mit der Taste G.
grammnummer, von der Sie aufnehmen möchten,
z.B. 'P01'. Wählen Sie die Zeile 'Format Band'. Wählen Sie den
Aufnahme-Standard 'VHS'.
Hinweis für Fernsehgeräte mit 'Easy Link': * Die Programmnummern 'E1', 'E2', 'E3' und ‘E4’
* Der Videorecorder nimmt immer das (im sind für die Aufnahme von externen Quellen (via
Moment des Aufnahmestarts) am Fernsehgerät Buchsen yx
gewählte Fernsehprogramm auf. cv, © ('E3') oder †
Sie können das Fernsehgerät abschalten, wieder ('E4') und ª + º (Ton-Eingangsbuchsen für 'E3'
einschalten oder auf eine andere Fernsehsendung und 'E4') vorgesehen.
wechseln, ohne die Aufnahme zu stören. * Wollen Sie während der Aufnahme einer Fernseh-
sendung auf ein anderes Fernsehprogramm wech-
seln und dieses aufnehmen?
¤ Wollen Sie die Aufnahme beginnen, drücken Sie
Unterbrechen Sie die laufende Aufnahme mit der
die Taste g.
Taste r.
Wählen Sie die neue Programmnummer. Starten

Im Anzeigefeld des Videorecorders erscheint ' '.
Sie die Aufnahme mit der Taste g.
Der Videorecorder nimmt die gewünschte Fernseh-
sendung auf. * Wenn Sie versehentlich eine Kassette mit
Aufnahmesperre einlegen, schaltet der Videorecor-
$ Wollen Sie die Aufnahme beenden, drücken Sie die der automatisch auf 'Wiedergabe'.
Taste r. * Wenn während der Aufnahme das Kassettenende
erreicht wird, wird die Kassette automatisch ausge-
Hinweis: worfen. Das Gerät schaltet sich nach einigen Minu-
* Wollen Sie nicht bis zum Ende der Kassette ten ab.
aufnehmen, drücken Sie die Taste g * Bestehende Aufnahmen auf Videokassetten wer-
nochmals. Das Anzeigefeld zeigt jetzt um welche den automatisch gelöscht, wenn Sie die Kassette
Uhrzeit die Aufnahme beendet wird. Mit jedem mit einer neuen Aufnahme bespielen.
weiteren Tastendruck auf die Taste g
können Sie 30 Minuten Zeit zufügen.
Haben Sie zu oft gedrückt, kommen Sie mit der
Taste m wieder in den normalen Aufnahme- Der Assemble-Schnitt
zustand zurück.
Der Videorecorder schaltet sich nach Erreichen der
Mit dem Assemble-Schnitt können Sie einzelne
Endzeit automatisch ab.
Aufnahmen ohne störende Bildübergänge (Flimmern)
aneinanderreihen.

! Drücken Sie die Taste e. Suchen Sie die


richtige Bandposition und unterbrechen Sie danach
die Wiedergabe mit der Taste r. Im Anzei-
gefeld erscheint 'II'.

" Jetzt beginnen Sie die Aufnahme wie gewohnt mit


der Taste g.

18
DEUTSCH
Direkte Aufnahme (Direct Record) Die Langspielfunktion
für Fernsehgeräte ohne 'Easy Link'
Sie können die Aufnahmegeschwindigkeit halbieren.
Wollen Sie eine Fernsehsendung, die Sie gerade Es sind dadurch, z.B. 8 Stunden, anstelle 4 Stunden
sehen, aufnehmen? Aufnahme mit einer 'E240' Kassette möglich.
Drücken Sie bei abgeschaltetem Videorecorder die
Taste g. ! Dazu müssen Sie, wie im Kapitel 8 'Besonderheiten
Ihres Videorecorders' im Abschnitt 'Bedienkomfort
Der Videorecorder holt sich über das Scartkabel die am Videorecorder einstellen' beschrieben, die
aktuelle Programmnummer vom Fernsehgerät und Bandgeschwindigkeit 'LP' einstellen.
startet die Aufnahme. Im Anzeigefeld des Videorecorders erscheint 'LP'.

Hinweise: " Bei der Wiedergabe wählt der Videorecorder auto-


* Damit die 'Direkte Aufnahme' funktioniert, muß matisch die richtige Geschwindigkeit.
sie, wie im Kapitel 8, 'Besonderheiten Ihres Video-
recorders' im Abschnitt 'Bedienkomfort am Videore- Hinweis:
corder einstellen' beschrieben, auf 'ein' geschaltet * Die optimale Bildqualität erhalten Sie bei Aufnah-
sein. men in Standardgeschwindigkeit (SP).
* Der Videorecorder muß über ein Scartkabel an ein * Während Bildsuchlauf, Standbild, Superzeitlupe
geeignetes Fernsehgerät angeschlossen sein. und Zeitlupe ist keine Farbwiedergabe möglich.
* Nicht alle externen Geräte (z.B. manche Satelliten-
empfänger, Dekoder) sind für die Funktion 'Direkte
Aufnahme' geeignet.
* Wählen Sie erst dann am Fernsehgerät eine ande-
HiFi Stereoempfang
re Programmnummer, wenn im Anzeigefeld des
Videorecorders 'FERTIG' erscheint. Dieser Videorecorder kann Stereosendungen sowohl
aufnehmen als auch wiedergeben. Die Wiedergabe
von HiFi-Aufzeichnungen erfolgt in HiFi-Qualität.

Die Aufnahmesperre

Damit Sie eine wichtige Aufnahme nicht versehentlich


löschen, können Sie die hierfür vorgesehene Lasche
(Aufnahmesperre) an der Schmalseite der Kassette mit
einem Schraubendreher herausbrechen bzw. die
Aufnahmesperre nach links schieben.

Wollen Sie die Aufnahmesperre aufheben, können Sie


die Öffnung mit einem Klebeband wieder verschließen
bzw. die Aufnahmesperre nach rechts schieben.

19
6. WIE KANN ICH AUFNAHMEN PROGRAMMIEREN ?
In diesem Kapitel lernen Sie die Möglichkeit kennen,
den Videorecorder zu programmieren. Er schaltet sich
Was sind
automatisch ein, nimmt die gewünschte Fernsehsen- 'PDC' (Programme Delivery Control)
dung auf und schaltet sich danach automatisch ab. und
'VPS' (Video-Programme-System)?
Welche Informationen braucht der Videorecorder?

Für jede programmierte Aufnahme braucht der Video- Mit VPS und PDC wird das Ein- und Ausschalten des
recorder folgende Informationen: Videorecorders vom Fernsehsender gesteuert.
D.h. auch wenn eine Fernsehsendung, die Sie
* das Datum der Aufnahme programmiert haben, früher beginnt oder später endet
* die Programmnummer der Fernsehsendung als vorgesehen, schaltet sich der Videorecorder zur
* die Startzeit der Aufnahme richtigen Zeit ein und aus.
* die Endzeit der Aufnahme Wenn ein Fernsehsender einen VPS- oder PDC-Kode
* VPS/PDC ein oder aus ausstrahlt, erkennen Sie das daran, daß in Stellung
'STOP' im Anzeigefeld des Videorecorders 'VPS' oder
Wenn Sie das 'Programmieren mit ShowView' verwen-
'PDC' erscheint.
den, brauchen Sie nur den ShowView Kode eingeben.
Alle Informationen, die der Videorecorder braucht, sind Wenn Sie VPS/PDC verwenden wollen, muß im folgen-
in diesem Kode verschlüsselt enthalten. Die Vergabe den Abschnitt die Anzeige 'VPS/PDC' eingeschaltet
von 'ShowView Leitzahlen' geschieht bei diesem Gerät sein. Wollen Sie VPS/PDC nicht verwenden, muß die
automatisch. Anzeige 'VPS/PDC' ausgeschaltet sein.

Hinweise:
* Sie können mit VPS/PDC zwei zeitlich hintereinan-
der folgende Fernsehsendungen des gleichen Fern-
sehprogrammes nur als zwei getrennte TIMER-
Das Gerät speichert alle obengenannten Informationen, Blöcke programmieren.
in einem sogenannten TIMER-Block. * Durch einen verspätet gesendeten Einschaltbefehl
Und das bis zu einem ganzen Monat im voraus. können die ersten Sekunden der Aufnahme fehlen.
* VPS/PDC funktioniert nur einwandfrei bei gutem
Ihr Gerät kann bis zu 6 solcher TIMER-Blöcke Fernsehempfang. Bei schlechten Empfangsverhält-
speichern. nissen (z.B. mit Zimmerantenne) können manche
Achten Sie darauf, daß sich TIMER-Blöcke zeitlich nicht programmierte Aufnahmen mit VPS/PDC nicht kor-
überlappen. Der Videorecorder muß erst einen TIMER- rekt funktionieren. Das ist kein Fehler des Gerätes.
Block beenden und kann erst dann den nächsten Block
aufnehmen.

20
DEUTSCH
Programmieren mit 'ShowView' Hinweise:
* Beim erstmaligen Programmieren mit ShowView
wird die Programmnummer 'E 2' verwendet.
Mit dieser Methode wird Programmieren so einfach Am Bildschirm erscheint die Meldung 'Wähle
wie das Wählen einer Telefonnummer. Sie brauchen Programmnummer'.
nur den (drei bis neunstelligen) ShowView Kode einge- Wählen Sie mit der Taste I oder H die 'richtige'
ben, der in Ihrer Zeitung neben der Startzeit der Fern- Programmnummer (z.B. 'Prog 01' für 'ARD').
sehsendung abgedruckt ist. Bestätigen Sie mit der Taste B.
Der Videorecorder verwendet nun diese Programm-
Programmieren Sie mit den Tasten am Videorecorder nummer bei allen künftigen ShowView Program-
mierungen für dieses Fernsehprogramm.
und/oder der Fernbedienung.
* Mit der Taste p können Sie die Funktion
Achten Sie darauf, daß eine Kassette ohne Aufnahme- 'VPS/PDC' aus- und wieder einschalten. Drücken
sperre eingelegt ist. Sie danach die Taste G.
* Wollen Sie 'Untertitel' mit aufnehmen, dann
! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie drücken Sie die Taste p. Geben Sie die Sei-
die Programmnummer für den Videorecorder. tennummer der Untertitelseite mit den Ziffern-
tasten O immer dreistellig ein.
" Drücken Sie die Taste o. Die OSD-Seite
'TIMER' erscheint am Bildschirm.

¤ Wählen Sie die Zeile 'ShowView'. Bestätigen Sie


( Haben Sie alle Daten korrekt eingegeben?
Dann drücken Sie die Taste B.
mit der Taste G. In der Anzeige am Bildschirm erscheint kurzzeitig
'Timer fertig'.
$ Die OSD-Seite 'SHOWVIEW' erscheint am Bild-
schirm. Im Anzeigefeld des Videorecorders erscheint das
Å
Symbol ' '. Es signalisiert, daß ein TIMER program-
SHOWVIEW miert ist.
–– – – – – – – –
Dat.
––
Prog
––
Start
– –:– –
Ende
– –:– –
) Beenden Sie mit der Taste d.
einmal
D täglich
W wöchentlich

/ /D/W - SELECT Bestätigung - OK

% Geben Sie den gesamten ShowView Kode mit den


Zifferntasten O ein. Haben Sie sich vertippt,
löschen Sie mit der Taste m.

& Wenn Sie tägliche oder wöchentliche Aufnahmen


programmieren wollen, dann wählen Sie mit der
Taste p die Zeile 'täglich' oder
'wöchentlich'.
Tägliche Aufnahmen können nur für die Wochen-
tage Montag bis Freitag programmiert werden.

/ Drücken Sie die Taste B. Der programmierte


Kode wird nun entschlüsselt. Nach korrekter
Entschlüsselung erscheinen am Bildschirm und im
Anzeigefeld des Videorecorders die entsprechen-
den Daten.

21
Programmieren mit den TXT-Seiten ( Wählen Sie die gewünschte Fernsehsendung!
Der Cursor ■ markiert die Startzeit der gewählten
Fernsehsendung.
Mit Hilfe der Fernbedienung, der Bedienführung am
VPT Programmierung
Bildschirm und dem Seitenspeicher wird die TIMER-
Programmierung wesentlich vereinfacht. Die allgemei- ARD TI/ÐGUIDE
Donnerstag, 23. Mai 1996
ne Bedienung des TXT-Dekoders finden Sie weiter hin- 18.54 Marienhof . . . . . . . . . . . . . . 311
19.53 Das Wetter im Ersten . . . . . 309
ten im Kapitel 'Besonderheiten Ihres Videorecorders'. 20.00 Tagesschau . . . . . . . . . . . . 310
20.15 Die Schlagerparade der
Volksmusik . . . . . . . . . . . . . 312
21.00■ Monitor . . . . . . . . . . . . . . 316
Programmieren Sie mit den Tasten am Videorecorder 21.45
22.30
Heimatgeschichten. . . . . . . .
Tagesthemen . . . . . . . . . . .
317
315
und/oder der Fernbedienung. bis 23.00 Uhr

Achten Sie darauf, daß eine Kassette ohne Aufnahme- Auf/ab - ^v Prog. - OK Ausstieg - MENU

sperre eingelegt ist.


) Bestätigen Sie mit der Taste B. In der Anzeige
am Videorecorder und am Bildschirm erscheinen
! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie
die TIMER-Daten.
die Programmnummer für den Videorecorder.

" Jetzt wählen Sie am Videorecorder das Fernsehpro-


<: Wenn Sie tägliche oder wöchentliche Aufnahmen
programmieren wollen, dann wählen Sie mit der
gramm, von dem Sie TIMER-Aufnahmen program-
Taste p die Zeile 'täglich' oder
mieren wollen.
'wöchentlich'. Neben dem Datum erscheint zusätz-
lich entweder 'D' oder 'W'.
¤ Drücken Sie die Taste l.
Tägliche Aufnahmen können nur für die Wochenta-
ge Montag bis Freitag programmiert werden.
$ Wählen Sie die Zeile 'Easy Textprogramming'.
Bestätigen Sie mit der Taste G.
<> Drücken Sie die Taste G.
Wollen Sie 'Untertitel' mit aufnehmen, dann
% Die OSD-Seite 'EASY TEXTPROGRAMMING'
drücken Sie die Taste p. Geben Sie die
erscheint am Bildschirm. Der zuletzt gewählte Pro-
Seitennummer der Untertitelseite mit den Ziffern-
grammplatz (z.B. '01 ARD') und eine Seiten- tasten O immer dreistellig ein.
nummer (z.B. '301') sind aktiv (hinterlegt).

EASY TEXTPROGRAMMING
<Y Bestätigen Sie mit der Taste B.
Programm Seite
In der Anzeige am Bildschirm erscheint kurzzeitig
01 ARD 301 302 303 304
'Timer fertig'.
02 ZDF 100 100 100 100
03 PREM 100 100 100 100 Wollen Sie weitere Programmierungen eingeben,
03 RTL 100 100 100 100
dann beginnen Sie bei Schritt . &
Programm wählen - ^V
Seite eingeben - SELECT Textprog. - OK
Wähle Seite - > Ausstieg - MENU
<X Beenden Sie mit der Taste d.
Im Anzeigefeld des Videorecorders sehen Sie das

& Wählen
Å
Symbol ' '. Es signalisiert, daß ein TIMER
programmiert ist.
Sie das Fernsehprogramm von dem Sie aufnehmen
möchten. Bei Bedarf wählen Sie eine andere Einige wichtige Hinweise:
Seitennummer. * Erscheint im Anzeigefeld 'UHR SETZ', so ist die
interne Uhr des Videorecorders nicht eingestellt.
/ Starten Sie die TXT-Programmierung mit der Taste Stellen Sie die Uhr ein.
B. * Erscheint im Anzeigefeld 'D FEHLER', dann
Die TXT-Seite erscheint am Bildschirm. wurde eine Fernsehsendung für 'tägliche' Aufnah-
Die Startzeit der 'ersten' Fernsehsendung ist mit men programmiert, deren erster Aufnahmetag ein
einem Zeichen (Cursor) ■ markiert. Samstag oder Sonntag ist. Das ist nicht möglich.
Erscheint der Cursor ■ nicht (z.B. auf Unterseiten), * Tägliche Aufnahmen können nur für die Wochen-
dann drücken Sie die Taste B . tage Montag bis Freitag programmiert werden.
Bei Bedarf wählen Sie andere Seitennummer. * Beim 'Täglich/Wöchentlich' Programmieren muß
die erste Aufnahme innerhalb einer Woche liegen.

22
DEUTSCH
TIMER-Programmierung / Wollen Sie 'Untertitel' mit aufnehmen, dann
(Normaler Timer) drücken die Taste p. Geben Sie die Seiten-
nummer der Untertitelseite mit den Zifferntasten
O immer dreistellig ein.
Sie können die Daten für sechs Aufnahmen in den
Videorecorder eingeben und speichern. Die OSD-Seite ( Geben Sie mit den Zifferntasten O die
am Bildschirm oder das Anzeigefeld des Videorecorders Programmnummer des Fernsehprogramms ein.
führen Sie 'Schritt für Schritt' zur nächsten und mög-
lichen Dateneingabe. Die Daten werden im nächsten
freien TIMER-Block des Videorecorders gespeichert.
) Mit der Taste p können Sie die Funktion
'VPS/PDC' aus- und wieder einschalten.

Programmieren Sie mit den Tasten am Videorecorder


und/oder der Fernbedienung.
<: Geben Sie mit den Zifferntasten O die Start-
Zeit ein.
Achten Sie darauf, daß eine Kassette ohne Aufnahme-
sperre eingelegt ist. <> Bei Bedarf geben Sie die End-Zeit ein.

! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie <Y Haben Sie alle Daten korrekt eingegeben?
die Programmnummer für den Videorecorder. Dann drücken Sie die Taste B.
In der Anzeige am Bildschirm erscheint kurzzeitig
" Drücken Sie die Taste o. Die OSD-Seite 'Timer fertig'.
'TIMER' erscheint am Bildschirm.
Im Anzeigefeld des Videorecorders erscheint das Sym-
¤ Wählen Sie die Zeile 'Normaler Timer'. Bestätigen Å
bol ' '. Es signalisiert, daß ein TIMER programmiert
Sie mit der Taste G. ist.

$ Die OSD-Seite 'TIMER' erscheint am Bildschirm. Wollen Sie weitere Programmierungen eingeben, wie-
In der Eingabezeile sehen Sie:
das 'heutige' Datum, die momentane Uhrzeit als
derholen Sie die Schritte " <Y
– .

Startzeit und die momentane Uhrzeit plus '1:30 <X Beenden Sie mit der Taste d.
Stunden' als Endzeit.
Einige wichtige Hinweise:
TIMER * Erscheint im Anzeigefeld 'UHR SETZ', so ist die
interne Uhr des Videorecorders nicht eingestellt.
Dat. Prog Start Ende
01 –– 20:15 21:45
Stellen Sie die Uhr ein.
einmal * Tägliche Aufnahmen können nur für die Wochen-
D täglich tage Montag bis Freitag programmiert werden.
W wöchentlich
* Beim 'Täglich/Wöchentlich' Programmieren muß
/ /D/W - SELECT Bestätigung - OK
die erste Aufnahme innerhalb einer Woche liegen.
* Die OSD-Seite 'TIMER' erscheint sofort nach
"
Schritt , wenn Sie in der OSD-Seite
% Wenn Sie tägliche oder wöchentliche Aufnahmen 'INDIVIDUELLE EINST.' die Anzeige 'Normaler
programmieren wollen, dann wählen Sie mit der Timer' einstellen. (siehe Kapitel 8, Abschnitt
Taste p die Zeile 'täglich' oder 'Bedienkomfort am Videorecorder einstellen',
'wöchentlich'. Neben dem Datum erscheint zusätz- %
Schritt ).
lich entweder 'D' oder 'W'.
Tägliche Aufnahmen können nur für die Wochen-
tage Montag bis Freitag programmiert werden.

& Geben Sie mit den Zifferntasten O das Datum


ein, oder
bestätigen Sie das Datum mit der Taste G.

23
Wie kann ich von einem Einige allgemeine Hinweise zum
Satellitenempfänger aufnehmen? Programmieren

• Die programmierte Aufnahme erfolgt immer in der


Sie können auch Aufnahmen von einem externen
Aufnahmegeschwindigkeit (SP/LP), die Sie in der
Satellitenempfänger programmieren.
OSD-Seite 'INDIVIDUELLE EINST.' gewählt haben.
! Verbinden Sie den Empfänger mit der Buchse • Haben Sie vor dem Programmieren vergessen,
u. Überprüfen Sie, ob der Satellitenemp- eine Kassette einzulegen, erscheint im Anzeigefeld
fänger eingeschaltet ist und der richtige des Videorecorders die Angabe 'KASS'.
SAT-Sender ausgewählt wurde. • Haben Sie eine für die Aufnahme gesperrte Kasset-
te eingelegt, erscheint nach dem Programmieren
" Verwenden Sie eine der beiden zuvor beschriebe- im Anzeigefeld des Videorecorders einige
nen Methoden zur Programmierung eines TIMER- Sekunden lang die Anzeige 'GESPERRT'.
Blocks. Wählen Sie bei diesem Programmiervor- Danach wird die Kassette ausgeworfen.
gang die Programmnummer 'E2' für die externe • Die TIMER-Aufnahme funktioniert nur, wenn der
Aufnahmequelle. Videorecorder abgeschaltet ist. Ist der Videorecor-
der vor einer programmierten Aufnahme einge-
Hinweis: schaltet, blinkt vor Beginn im Anzeigefeld 'TIMER-
* Wenn Sie 'Programmieren mit ShowView' für die AUFN'.
Aufnahme eines solchen 'externen' Satellitensen-
• Wenn sich die Aufnahmezeiten der TIMER-Blöcke
ders verwenden, wählt der Videorecorder automa-
'überschneiden' erscheint im Anzeigefeld des
tisch die Programmnummer 'E2'.
Videorecorders der Hinweis 'KOLLISION'.
Die Meldung 'Wähle Programmnummer' können
Sie müssen dann die Daten eines TIMER-Blockes
Sie hier übersehen.
ändern oder löschen. Wie das funktioniert, lesen
Sie im Abschnitt 'Wie kann ich einen TIMER-Block
prüfen, löschen oder ändern?'
• Wenn Sie alle TIMER-Blöcke programmiert haben,
erscheint im Anzeigefeld des Videorecorders der
Hinweis 'VOLL'. Lesen Sie bitte im Abschnitt 'Wie
kann ich einen TIMER-Block prüfen, löschen oder
ändern?'.
• Wird während einer 'laufenden' TIMER-Aufnahme
das Kassettenende erreicht, wirft der Videorecor-
der die Kassette automatisch aus. In der Anzeige
RS 232
am Videorecorder blinkt 'TIMERAUFN'.
2 EXTERNAL / DEC.- AV 2

Schieben Sie dann eine 'neue' Kassette in den


AUDIO
L
O
U
L
I
1 EXTERNAL / EURO-AV 1
Videorecorder und drücken die Taste d
T
N S-VHS OUT
R R
(Fernbedienung), die TIMER-Aufnahme wird fortge-
setzt.
• Die Funktion 'Energie sparen' ist bei programmier-
ter TIMER-Aufnahme nicht möglich.

24
DEUTSCH
Wie kann ich eine TIMER-Aufnahme % Wollen Sie einen TIMER-Block löschen?
abbrechen? Wählen Sie mit der Taste I oder H die
gewünschte Zeile (TIMER-Block). Drücken Sie die
Während eine programmierte Aufnahme läuft, können Taste m, der TIMER-Block wird gelöscht.
Sie das Gerät nicht manuell bedienen.
Wollen Sie die 'laufende' Aufnahme abbrechen, TIMERUBERSICHT
drücken Sie die Taste d. Dat. Prog. Start Ende
10 P14 20:00 21:00
-- -- --:-- --:--

Wie kann ich einen TIMER-Block Ges. Aufnahmezeit 1:00


prüfen? Löschen - CLEAR
Ändern - > Ausstieg - MENU

! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie


die Programmnummer für den Videorecorder. & Wollen Sie einen TIMER-Block ändern?
Wählen Sie mit der Taste I oder H die Zeile
" Drücken Sie die Taste l. Die OSD-Seite (den TIMER-Block). Drücken Sie die Taste G.
'HAUPTMENÜ' erscheint am Bildschirm.
/ Die OSD-Seite 'TIMER' erscheint am Bildschirm.
¤ Wählen Sie die Zeile 'Timerübersicht'. Bestätigen Wählen Sie mit der Taste F oder G die TIMER-
Sie mit der Taste G. Daten (Dat., Prog., Start oder Ende) an, die Sie
ändern wollen.
$ Die OSD-Seite 'TIMERÜBERSICHT' erscheint am
Bildschirm. TIMER
Dat. Prog. Start Ende
Überprüfen Sie alle TIMER-Daten. Sind alle Daten 10 P14 20:00 21:30
korrekt, dann beenden Sie mit der Taste d.

Wie kann ich einen TIMER-Block Bestätigung - OK


löschen oder ändern?

! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie


( Ändern Sie die Daten mit den Zifferntasten O
oder der Taste I oder H.
die Programmnummer für den Videorecorder.

" Drücken Sie die Taste l. Die OSD-Seite


) Haben Sie alle Daten korrekt eingegeben? Dann
drücken Sie die Taste B der Fernbedienung.
'HAUPTMENÜ' erscheint am Bildschirm.
In der Anzeige am Bildschirm erscheint kurzzeitig
'Timer fertig' und danach die OSD-Seite
¤ Wählen Sie die Zeile 'Timerübersicht'. Bestätigen
'HAUPTMENÜ'.
Sie mit der Taste G.

$ Die OSD-Seite 'TIMERÜBERSICHT' erscheint am <: Beenden Sie mit der Taste l oder
d.
Bildschirm.

25
Fernsehprogramme für TIMER- / Geben Sie jetzt mit den Zifferntasten O die
Programmierungen ordnen Programmnummer '01' zweistellig ein. Nach
Eingabe der zweiten Ziffer werden die zwei
Haben Sie bestimmte Fernsehprogramme die Sie bei Fernsehprogramme getauscht.
TIMER-Programmierungen bevorzugen?
Mit dieser Funktion können Sie diese Fernsehpro- ( Wählen Sie das Fernsehprogramm, das Sie an
gramme in einer separaten Programmliste nach Ihren zweiter Stelle in Ihrer Liste haben wollen.
Wünschen ordnen.
Wiederholen Sie die Schritte % /
bis , bis Sie Ihre
Ein wichtiger Hinweis: bevorzugten Fernsehprogramme in der gewünschten
* Die Reihenfolge der Programmbelegung des Reihenfolge sortiert haben.
Videorecorders wird nicht verändert. Es werden EASY TEXTPROGRAMMING
nur die Fernsehprogramme in der OSD-Seite Programm Seite
'EASY TEXTPROGRAMMING' neu geordnet. 08 ARD 100 100 100 100
10 ZDF 100 100 100 100
03 RTL 100 100 100 100
04 SAT1 100 100 100 100

! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie Programm wählen - ^V
Seite eingeben - SELECT Textprog. - OK
die Programmnummer für den Videorecorder.
Wähle Seite - > Ausstieg - MENU

" Drücken Sie die Taste l. Die OSD-Seite


'HAUPTMENÜ' erscheint am Bildschirm. ) Zum Beenden drücken Sie zweimal die Taste
l.
¤ Wählen Sie die Zeile 'Easy Textprogramming'.
Bestätigen Sie mit der Taste G.

$ Die OSD-Seite 'EASY TEXTPROGRAMMING'


erscheint am Bildschirm. Eine Seitennummer
der zuletzt gewählten Programmnummer ist aktiv
(hinterlegt).
Wählen Sie mit der Taste F die Programmnum-
mer. Die Programmnummer und der Programm-
name sind aktiv (hinterlegt).

% Wählen Sie das Fernsehprogramm, von dem Sie


die meisten TIMER-Aufnahmen programmieren
wollen.

& Drücken Sie die Taste p. Der Programm-


name erlischt, anstelle der Programmnummer
erscheinen zwei waagrechte Striche.

EASY TEXTPROGRAMMING
Programm Seite
14 ARTE 100 100 100 100
15 CAN+ 100 100 100 100
-- 100 100 100 100
17 RTL 301 302 303 304
18 PREM 100 100 100 100

Programm eingeben - 0 - 9
Ausstieg - MENU

26
DEUTSCH
7. EDITIEREN - GESTALTEN VON VIDEOAUFNAHMEN
Videobänder können nicht einfach mit der Schere
geschnitten und wieder zusammengeklebt werden.
Nachvertonung (Audio-Dubbing)

Wenn in vorhandene Videoaufnahmen andere Zu einer bereits vorhandenen Aufnahme können Sie
Szenen störzonenfrei und bildgenau nahtlos aneinander- die Tonspur nachträglich mit einer anderen Tonaufnah-
gefügt und/oder eingefügt werden sollen, me überspielen (nachvertonen).
muß beim Überspielen (Kopieren) von einem Videoband Schließen Sie dazu eine Tonquelle an die
auf das andere, elektronisch 'geschnitten' werden. Eingangsbuchsen ª + º (z.B. einen CD-Spieler)
Dieses Auswählen, Schneiden und Gestalten 'neuer' oder an die Mikrofonbuchse & (ein Mikrofon) an.
Videoaufnahmen nennt man 'Editieren'. Die Buchsen befinden sich hinter der Frontklappe des
Zum Editieren können verschiedene Methoden Videorecorders.
angewandt werden.
Achten Sie darauf, daß die 'richtige' Kassette ohne Auf-
Nachvertonen (Audio-Dubbing) nahmesperre in den Videorecorder eingelegt ist.
Zu einem vorhandenen Bild auch den 'passenden' Ton
überspielen. Die Mono-Tonspur des Videobandes kann ! Drücken Sie die Taste l. Wählen Sie die
nachträglich mit einem anderen Ton überspielt Zeile 'A/V Edit'. Bestätigen Sie mit der Taste G.
werden, die Mono-Tonspur wird vollständig gelöscht.
Die Stereo-Tonspur und das Bild bleiben unverändert. " Die OSD-Seite 'EDIT MENU' erscheint am
Bildschirm. Wählen Sie die Zeile 'Audio Dubbing'.
Die Insert- und Insert-Edit-Funktionen Bestätigen Sie mit der Taste G.
Mit diesen Funktionen können in vorhandene
Aufnahmen nachträglich andere Bild- und/oder Tonauf- ¤ Die OSD-Seite 'AUDIO DUBBING' erscheint am
nahmen problemlos und störzonenfrei eingefügt Bildschirm.
werden.Sie können zwischen drei Insert-Funktionen Wollen Sie den Ton weich ein- oder ausblenden,
wählen. wählen Sie die entsprechende Zeile 'Einblenden'
oder 'Ausblenden'. Schalten Sie mit Taste G auf
Synchrones Überspielen (Synchro-Edit) 'ein'. Wählen Sie die Zeile 'Start Dubbing'.
Beim synchronen Überspielen zwischen diesem Video- Bestätigen Sie mit der Taste G.
recorder und einen dafür ausgestatteten Videorecorder
bzw. Camerarecorder werden beide Geräte zeitrichtig $ Suchen Sie im Wiedergabebetrieb das gewünsch-
gestartet. Dadurch wird Szene für Szene bildgenau te Ende der Aufnahme.
und störzonenfrei überspielt. Beenden Sie die Suche mit der Taste
ZU. Stellen Sie mit der Taste
Die Programm-Edit-Funktionen (Schnittliste) ) die Anzeige auf '0:00:00' (=Edit out).
Sie können aus vorhandenen Videoaufnahmen bis zu
zehn (10) einzelne Szenen markieren, in die Liste % Suchen Sie mit Bildsuchlauf rückwärts die Position,
'Programm Edit' des Videorecorders übernehmen, neu an der die Nachvertonung beginnen soll.
sortieren und danach hintereinander auf eine Video-
kassette überspielen. & Drücken Sie die Taste r.
Voraussetzung dafür ist, daß Ihr Camerarecorder mit
einer 'Bussteuerung' ausgestattet ist und über einen
/ Schalten Sie die Tonquelle ein.
Mit den Schiebeeinstellern {}
Stunden-, Minuten-, Sekunden- bzw. Einzelbild-Zähler
oder Ü am Videorecorder steuern Sie
(Timecode-Zähler) verfügt.
den Ton der Tonquelle aus, bis bei den lautesten
Stellen des Tones die Marke '0 dB' leuchtet.

27
Hinweise:
( Starten Sie zum richtigen Zeitpunkt mit der Taste
* Zur Wiedergabe des nachvertonten Tones
g die Nachvertonung.
drücken Sie die Taste p so oft, bis in der
Der Videorecorder beginnt mit der Aufnahme des von Anzeige des Videorecorders 'MONO' erscheint.
der Tonquelle übermittelten Tons. Die Tonspur wird * Wenn Sie ein Mischpult an den Videorecorder
überspielt. anschließen, dann können Sie den HiFi-Originalton
Die Tonaufnahme kann über einen an der Buchse % der eingelegten Videocassette und den Ton
angeschlossenen Kopfhörer mitgehört werden. mehrerer externer Tonquellen zusammenmischen.
Die Lautstärke des Kopfhörers stellen Sie mit dem Den HiFi-Originalton können Sie von den Cinch-
Schiebeeinsteller * am Videorecorder ein. Buchsen LÄ (Videorecorder-
Die Audio-Aufnahme stoppt automatisch bei der Zähl- Rückseite) abnehmen und dem Mischpult zuführen.
werk-Anzeige '0:00:00' (=Edit out). Das Mischpult schließen Sie an die Cinch-Buchsen
ª + º (Videorecorder-Vorderseite) an.
) Wollen Sie abbrechen, dann drücken Sie die Taste Starten Sie am Videorecorder die 'WIEDERGABE'.
Mit den Schiebeeinstellern {}
r.
steuern Sie dann den Ton vom Mischpult aus,
<: Beenden Sie Audio-Dubbing mit der Taste l bis bei den lautesten Stellen des Tones die Marke
oder d (Fernbedienung). '0 dB' leuchtet.
* Wenn Sie den Ton dieser Nachvertonung hören
möchten, dann müssen Sie bei der Wiedergabe die
Mono-Tonspur wählen.

28
DEUTSCH
Die Insert-Funktionen ¤ Suchen Sie auf der Kassette im Videorecorder das
gewünschte Ende der Insert-Aufnahme.
Mit den Insert-Funktionen können in vorhandene Drücken Sie die Taste r. Schalten Sie mit
Aufnahmen nachträglich andere Bild- und/oder der Taste s auf Zählwerk-Anzeige.
Tonaufnahmen problemlos eingefügt werden. Stellen Sie mit der Taste m die Anzeige auf
'0:00:00'.

$ Suchen Sie auf der Kassette im Videorecorder den


gewünschten Anfang der Insert-Aufnahme.
Drücken Sie die Taste r.

% Schalten Sie die externe Bild-/Tonquelle ein.


Suchen Sie den Anfang der Überspielung.

& Drücken Sie die Taste l.


Wählen Sie die Zeile 'Aufnahmearten'.
Bestätigen Sie mit der Taste G.
Die OSD-Seite 'AUFNAHMEARTEN' erscheint am
Bildschirm.
Nur wenn das Bild-/Tonsignal über die Eingangs-
Das Bild-/Tonsignal kommt über die Eingangsbuchsen buchsen © ('E3') oder † ('E4') und
© ('E3') oder † ('E4') und ª + º ª + º (Ton-Eingang für 'E3' und 'E4')
(Ton-Eingang für 'E3' und 'E4') in den Videorecorder. eingespeist wird:
Die Buchsen befinden sich hinter der Frontklappe des Mit den Schiebeeinstellern {}
Videorecorders, oder steuern Sie den Ton aus, bis bei den lautesten
das Bild-/Tonsignal kommt über die Scart-Buchsen Stellen des Tones die Marke '0 dB' leuchtet.
t oder u in den Videorecorder.
Wenn das Bild-/Tonsignal über die Buchsen
Die Buchsen befinden sich an der Rückseite des
t oder u eingespeist wird, erfolgt
Videorecorders.
die Tonaussteuerung automatisch.
Sie können zwischen drei Insert-Funktionen wählen.
/ Wählen Sie die gewünschte Insert-Funktion:
• 'INSERT DUBBING': Das Bild, der HiFi-Ton 'Insert dubbing', oder 'Insert video', oder
(Schrägspur) und der Mono-Ton (Längsspur) wird 'Insert copy'.
neu aufgenommen. Wählen Sie die Programmnummer der angeschlos-
senen Bild-/Tonquelle ('E1', 'E2', 'E3' oder 'E4').
• 'INSERT VIDEO': Das Bild und der HiFi-Ton
(Schrägspur) wird neu aufgenommen, der Mono- Beachten Sie die Benutzerführung der OSD-Seite.
Ton (Längsspur) bleibt erhalten.
• 'INSERT COPY': Das Bild wird neu aufgenommen. ( Starten Sie zum 'richtigen' Zeitpunkt mit der Taste
Der Mono-Ton (Längsspur) bleibt erhalten und wird g die Aufnahme.
auf die HiFi-Tonspur (Schrägspur) überspielt.
) Die Insert-Aufnahme stoppt automatisch bei der
Beachten Sie auch die Bedienungsanleitung des ange- Zählwerk-Anzeige '0:00:00'
schlossenen Gerätes.
Achten Sie darauf, daß die 'richtige' Kassette ohne Auf- <: Beenden Sie mit der Taste l oder
nahmesperre in den Videorecorder eingelegt ist. d (Fernbedienung).

Hinweis zu 'INSERT VIDEO':


! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie
* Drücken Sie zur Wiedergabe des 'ursprünglichen'
die Programmnummer für den Videorecorder.
Tones die Taste p so oft, bis in der Anzeige
" Schalten Sie den Videorecorder ein. am Videorecorder 'MONO' erscheint.

29
Beachten Sie die Benutzerführung der OSD-Seite.
Videorecorder (VCR) und Camera-
recorder (CC) anpassen (Edit-Setup) / Durch Drücken der Taste m kann die für den
angeschlossenen Camerarecordertyp bevorzugte
Sie können zwischen diesem Videorecorder (VCR) und Vorwahlzeit (= preroll time) jederzeit abgerufen
einem dafür ausgestatteten Camerarecorder (CC) syn- werden. Mit der Taste F oder G können Sie
chron überspielen. Mit Hilfe eines Synchronimpulses die Angabe der Vorwahlzeit (= preroll time)
und der einstellbaren Einschaltzeit (=preroll time) wer- verändern.
den beide Geräte zeitrichtig gestartet. Drücken Sie die Taste I.
Unterschiedliche Bedien- und Verkabelungsvarianten
sind möglich. Eine Übersicht an Synchro-Edit-Kabel ( Wählen Sie die gewünschte Insert-Edit-Funktion:
'Insert dubbing', oder 'Insert video', oder
finden Sie am Ende der Bedienungsanleitung.
'Insert copy'.

Verbinden Sie die beiden Geräte mit dem entspre- ) Bestätigen Sie mit der Taste l.
chenden Synchro-Edit-Kabel (an Ihrem Videorecorder
ist das die Buchse D bzw. die Buchse Ein wichtiger Hinweis:
/. * Die Anpassung der Vorwahlzeit (= preroll time),
Das Bild-/Tonsignal kommt über die Eingangsbuchsen müssen Sie nur einmal durchführen. Der Videore-
© ('E3') oder † ('E4') und ª + º corder speichert die Einstellungen automatisch.
(Ton-Eingang für 'E3' und 'E4') in den Videorecorder. Aber achten Sie bitte darauf, daß andere Camerare-
Die Buchsen befinden sich hinter der Frontklappe des cordertypen immer 'neu' angepaßt werden müssen.
Videorecorders.

Beachten Sie auch die Bedienungsanleitung Ihres


Camerarecorders. Synchrones Überspielen (Synchro-Edit)
Achten Sie darauf, daß die 'richtige' Kassette ohne Auf-
nahmesperre in den Videorecorder eingelegt ist. ! Rufen Sie die OSD-Seite 'EDIT MENU' auf.
Wählen Sie mit der Taste I die Zeile 'Synchro-
! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie Edit'. Bestätigen Sie mit der Taste G.
die Programmnummer für den Videorecorder.

" Schalten Sie den Videorecorder ein.


" Die für den angeschlossenen Camerarecordertyp
entsprechende OSD-Seite 'SYNCHRO EDIT'
Wählen Sie die Programmnummer 'E3' oder 'E4'. erscheint am Bildschirm.

¤ Drücken Sie die Taste l. Die OSD-Seite ¤ Wählen Sie mit der Taste ® die OSD-
'HAUPTMENÜ' erscheint am Bildschirm. Seite ‘Recorder’ (für Videorecorder-Betrieb).
Wählen Sie die Zeile 'A/V Edit'. Suchen Sie am Videorecorder die richtige Band-
Bestätigen Sie mit der Taste G. position für den Aufnahmebeginn. Schalten Sie den
Videorecorder auf Wiedergabe-Pause.
$ Die OSD-Seite 'EDIT MENU' erscheint am
Bildschirm, die Zeile 'Edit Setup' ist aktiv. $ Wählen Sie mit der Taste ; die OSD-Seite
Bestätigen Sie mit der Taste G. ‘Player’ (für Camerarecorder-Betrieb).
Suchen Sie am Camerarecorder die richtige Band-
Beachten Sie die Benutzerführung der OSD-Seite. position für den Wiedergabebeginn.
Mit den Schiebeeinstellern {}
% Schalten Sie den Camerarecorder auf ‘Standbild‘
steuern Sie den Ton aus, bis bei den lautesten
(Wiedergabe-Pause). Stellen des Tones die Marke '0 dB' leuchtet.
Schalten Sie den Camerarecorder auf ‘Standbild’
& Drücken Sie die Taste B der Videorecorder-
(Wiedergabe-Pause).
Fernbedienung. Warten Sie, bis der Videorecorder
den angeschlossenen Camerarecordertyp erkannt Beachten Sie die Benutzerführung der OSD-Seite.
hat. Wie das Überspielen gestartet wird, ist abhängig vom
verwendeten Camerarecorder und dem
entsprechenden Synchro-Edit-Kabel.

30
DEUTSCH
Variante 1, Bild Á oder Bild Ò, der Video- 3 x Cinch
recorder steuert den Camerarecorder.
% Starten Sie den Überspielvorgang mit der Taste
g am Videorecorder.
S-VHS
Der Camerarecorder startet mit 'WIEDERGABE'
3,5mm/
und der Videorecorder startet synchron mit 2,5mm
'AUFNAHME'. 2,5mm
Synchro-
& Unterbrechen Sie die Aufnahme mit der Taste Edit

r am Videorecorder.

/ Beenden Sie mit der Taste l oder


V SYNCHRO EDIT

d (Fernbedienung).
L MEI EDIT

Einige wichtige Hinweise: R S VHS

* Fehlt der Beginn der Überspielszene, ist die


'preroll time' zu lang eingestellt. Stellen Sie dann
eine kürzere Zeit ein.
Ist vor der Überspielszene bereits aufgenommen,
ist die 'preroll time' zu kurz eingestellt. Erhöhen Sie
dann die Zeiteinstellung.
* Wenn Ihr Camerarecorder mit einer 2,5 mm ø
Steuerbuchse (LANC-Steuerung) oder einer 5-poli-
gen MEI-Buchse ausgestattet ist, können Sie die
Á
Wiedergabe- und Umspulfunktionen vieler Camera-
recorder mit den entsprechenden Bedienelemen-
3 x Cinch
ten des Videorecorders steuern.

MEI EDIT S-VHS

V SYNCHRO EDIT

L MEI EDIT

R S VHS

31
Variante 2, Bild ¦ oder Bild ¢, der 8 PIN
Camerarecorder steuert den Video-
recorder. A/V
Synchro
% Starten Sie die Überspielung mit der vorgesehenen S-VHS
Taste am Camerarecorder oder auf der
Camerarecorder-Fernbedienung.
Der Camerarecorder startet mit 'WIEDERGABE'
und der Videorecorder startet synchron mit
'AUFNAHME'. 3,5mm/
2,5mm
& Unterbrechen Sie die Aufnahme mit der PAUSE-
oder STILL-Taste am Camerarecorder oder auf der V SYNCHRO EDIT

Camerarecorder-Fernbedienung. L MEI EDIT

/ Beenden Sie mit der Taste l oder R S VHS

d (Fernbedienung).

Einige wichtige Hinweise:


* Fehlt der Beginn der Überspielszene, ist die
'preroll time' zu lang eingestellt. Stellen Sie dann
eine kürzere Zeit ein.
Ist vor der Überspielszene bereits aufgenommen, ist
die 'preroll time' zu kurz eingestellt. Erhöhen Sie dann ¦
die Zeiteinstellung.

20 PIN

A/V
Synchro

3,5mm/
2,5mm

V SYNCHRO EDIT

L MEI EDIT

R S VHS

32
DEUTSCH
Beachten Sie auch die Bedienungsanleitung Ihres
Die Insert-Edit-Funktionen Camerarecorders.
Achten Sie darauf, daß die 'richtige' Kassette ohne Auf-
Mit den Insert-Edit-Funktionen können in vorhandene nahmesperre in den Videorecorder eingelegt ist.
Aufnahmen nachträglich andere Bild- und/oder
Tonaufnahmen problemlos eingefügt werden. ! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie
die Programmnummer für den Videorecorder.
Verbinden Sie die beiden Geräte mit dem entspre-
chenden Synchro-Edit-Kabel (an Ihrem Videorecorder " Schalten Sie den Videorecorder ein.
ist das die Buchse D bzw. die Buchse Wählen Sie die Programmnummer 'E3' oder 'E4'.
/.
Das Bild-/Tonsignal kommt über die Eingangsbuchsen ¤ Drücken Sie die Taste l. Die OSD-Seite
© ('E3') oder † ('E4') und ª + º 'HAUPTMENÜ' erscheint am Bildschirm.
(Ton-Eingang für 'E3' und 'E4') in den Videorecorder. Wählen Sie die Zeile 'A/V Edit'.
Die Buchsen befinden sich hinter der Frontklappe des Bestätigen Sie mit der Taste G.
Videorecorders.
$ Die OSD-Seite 'EDIT MENU' erscheint am
Wenn Ihr Camerarecorder mit einer 2,5 mm ø Steuer- Bildschirm. Wählen Sie die Zeile 'Insert Edit'.
buchse (LANC-Steuerung) oder einer 5-poligen MEI- Bestätigen Sie mit der Taste G.
Buchse ausgestattet ist, können Sie zwischen folgen-
Die für den angeschlossenen Camerarecordertyp ent-
den Insert-Edit-Methoden wählen.
sprechende OSD-Seite 'INSERT EDIT' erscheint am
• Methode 1 'INSERT VCR': Sie markieren auf der Bildschirm.
Kassette im Videorecorder die Bandposition, an der Beachten Sie die Benutzerführung der OSD-Seite.
die 'neue' Aufnahme enden soll.
% Nur wenn Ihr Camerarecorder mit einer 2,5 mm ø
• Methode 2 'INSERT CC': Sie markieren auf der Steuerbuchse (LANC-Steue-rung) oder einer 5-poli-
Kassette des Camerarecorders den Anfang und das gen MEI-Buchse ausgestattet ist:
Ende einer 'Szene' (Bandposition), die Sie in vorhan- Bestätigen Sie die Zeile 'Insert VCR' oder
dene Aufnahmen einfügen (einspielen) wollen. wählen Sie bei Bedarf die Zeile 'Insert CC'.
Das funktioniert aber nur, wenn Ihr Camerarecorder Bestätigen Sie mit der Taste G.
mit einer 2,5 mm ø Steuerbuchse (LANC-Steue-
rung) oder einer 5-poligen MEI-Buchse ausgestattet Methode 1 'Insert VCR':
ist.

Drei Insert-Edit-Funktionen sind möglich: & Wählen Sie mit der Taste ® die OSD-
Seite ‘Recorder’ (für Videorecorder-Betrieb).
• 'INSERT DUBBING': Das Bild, der HiFi-Ton Suchen Sie am Videorecorder die richtige Bandpo-
(Schrägspur) und der Mono-Ton (Längsspur) wird sition an der die Aufnahme enden soll.
neu aufgenommen. Markieren Sie mit der Taste ).
• 'INSERT VIDEO': Das Bild und der HiFi-Ton
(Schrägspur) wird neu aufgenommen, der Mono-
/ Suchen Sie am Videorecorder die richtige Band-
position für den Aufnahmebeginn. Schalten Sie den
Ton (Längsspur) bleibt erhalten. Videorecorder auf Wiedergabe-Pause.
• 'INSERT COPY': Das Bild wird neu aufgenommen.
Der Mono-Ton (Längsspur) bleibt erhalten und wird ( Wählen Sie mit der Taste ; die OSD-Seite
auf die HiFi-Tonspur (Schrägspur) überspielt. ‘Player’ (für Camerarecorder-Betrieb).
Suchen Sie am Camerarecorder die richtige Band-
Hinweise zu den Insert-Edit-Funktionen: position für den Wiedergabebeginn.
* Der Videorecorder verwendet immer die Insert- Mit den Schiebeeinstellern {}
Edit-Funktion, welche Sie im Abschnitt 'Videorecor- steuern Sie den Ton aus, bis bei den lautesten
der und Camerarecorder anpassen' gewählt haben. Stellen des Tones die Marke '0 dB' leuchtet.
Schalten Sie den Camerarecorder auf ‘Standbild’
(Wiedergabe-Pause).

33
Methode 2 'Insert CC': Variante 2: Der Camerarecorder steuert
den Videorecorder (funktioniert nur bei
& Schalten Sie mit der Taste ® auf die 'Insert CC'-Betrieb).
OSD-Seite ‘Recorder’ (für Videorecorder-Betrieb).
Suchen Sie am Videorecorder die richtige Band- ) Starten Sie die Überspielung mit der vorgesehenen
position für den Aufnahmebeginn. Schalten Sie den Taste am Camerarecorder oder auf der Camera-
Videorecorder auf Wiedergabe-Pause. recorder-Fernbedienung. Der Camerarecorder star-
tet mit 'WIEDERGABE' und der Videorecorder star-
Abhängig vom angeschlossenen Camerarecordertyp tet synchron mit 'AUFNAHME'.
können Sie den Anfang und das Ende der Überspie-
lung markieren. <: Wollen Sie vorher beenden, drücken Sie die
Beachten Sie die Benutzerführung der OSD-Seite. PAUSE- oder STILL-Taste am Camerarecorder
oder auf der Camerarecorder-Fernbedienung.
/ Wählen Sie mit der Taste ; die OSD-Seite
‘Player’ (für Camerarecorder-Betrieb). <> Beenden Sie mit der Taste l oder
Suchen Sie am Camerarecorder den gewünschten d (Fernbedienung).
Anfang der Insert-Aufnahme.
Mit den Schiebeeinstellern {} Hinweis:
steuern Sie den Ton aus, bis bei den lautesten * Wenn Ihr Camerarecorder mit einer 2,5 mm ø
Stellen des Tones die Marke '0 dB' leuchtet. Steuerbuchse (LANC-Steuerung) oder einer 5-poli-
Wenn möglich - markieren Sie den Anfang der gen MEI-Buchse ausgestattet ist, können Sie die
Insert-Aufnahme mit der Taste (, oder Wiedergabe- und Umspulfunktionen vieler Camera-
schalten Sie den Camerarecorder auf ‘Standbild’ recorder mit den entsprechenden Bedienelemen-
(Wiedergabe-Pause). ten des Videorecorders steuern.

( Bei Bedarf suchen Sie am Camerarecorder das


gewünschte Ende der Insert-Aufnahme und
markieren mit der Taste ).

Beachten Sie die Benutzerführung der OSD-Seite.


Wie das Überspielen gestartet wird, ist abhängig vom
verwendeten Camerarecorder und dem
entsprechenden Synchro-Edit-Kabel.

Variante 1: Der Videorecorder steuert


den Camerarecorder.
) Starten Sie den Überspielvorgang mit der Taste
g am Videorecorder.
Der Camerarecorder startet mit 'WIEDERGABE'
und der Videorecorder startet synchron mit
'AUFNAHME'.

<: Die Insert-Aufnahme wird automatisch beendet.


Wollen Sie vorher unterbrechen, drücken Sie die
Taste r am Videorecorder.

<> Beenden Sie mit der Taste l oder


d (Fernbedienung).

34
DEUTSCH
Die Programm-Edit-Funktionen % Die OSD-Seite 'EDIT MENU' erscheint am Bild-
schirm. Wählen Sie die Zeile 'Programm Edit'.
Sie können aus vorhandenen Videoaufnahmen bis zu Bestätigen Sie mit der Taste G.
zehn (10) einzelne Szenen markieren, in die Liste
'Programm Edit' des Videorecorders übernehmen, neu & Die OSD-Seite 'PROGRAMM EDIT' erscheint am
sortieren und danach hintereinander auf eine Video- Bildschirm. Die Zeile 'Szene bearbeiten' ist aktiv.
kassette überspielen. Bestätigen Sie mit der Taste G.

Voraussetzung dafür ist, daß Ihr Camerarecorder mit / Wählen Sie die zu bearbeitende Szene an.
Schalten Sie mit der Taste ; am Video-
einer 'Bussteuerung' ausgestattet ist und über einen
recorder auf die OSD-Seite
Stunden-, Minuten-, Sekunden- bzw. Einzelbild-Zähler
'Player' (für Camerarecorder-Betrieb).
(Timecode-Zähler) verfügt. Suchen Sie am Camerarecorder den Anfang der
Die 'Bussteuerung' erkennt man an einer einer 2,5 Szene, die Sie überspielen wollen. Markieren Sie
mm ø Steuerbuchse (LANC-Steuerung) oder mit der Taste ( am Videorecorder.
einer 5-poligen MEI-Buchse) am Camerarecorder.
Zusätzlich können Sie die Umspul- und Wiedergabe-
Funktionen vieler Camerarecorder mit den
( Suchen Sie am Camerarecorder das Ende der
Szene, die Sie überspielen wollen. Markieren Sie
entsprechenden Bedienelementen des Videorecorders mit der Taste ) am Videorecorder.
steuern.
) Drücken Sie die Taste ®. Die markierte
Verbinden Sie die beiden Geräte mit dem entspre- Szene wird automatisch in die OSD-Seite
chenden Synchro-Edit-Kabel (an Ihrem Videorecorder 'PROGRAMM EDIT' (Schnittliste) übernommen.
ist das die Buchse D bzw. die Buchse
/. Wiederholen Sie die Schritte / ) bis alle
bis
Das Bild-/Tonsignal kommt über die Eingangsbuchsen gewünschten Szenen markiert sind.
© ('E3') oder † ('E4') und ª + º
(Ton-Eingang für 'E3' und 'E4') in den Videorecorder.
<: Beenden Sie mit der Taste l. Die OSD-Seite
'PROGRAMM EDIT' erscheint am Bildschirm.
Die Buchsen befinden sich hinter der Frontklappe des
Videorecorders. Hinweis:
* Alle bearbeiteten Szenen sind aktiv und deshalb
Beachten Sie auch die Bedienungsanleitung Ihres mit einem (*) Stern markiert. Sie können nur aktive
Camerarecorders. Szenen aufnehmen. Mit der Taste p können
Achten Sie darauf, daß die 'richtige' Kassette ohne Auf- Sie jede einzelne Szene deaktivieren und wieder akti-
nahmesperre in den Videorecorder eingelegt ist. vieren.

! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie


die Programmnummer für den Videorecorder.
Einzelne Szenen umsortieren
" Schalten Sie den Videorecorder ein und wählen die
Programmnummer der angeschlossenen Bild-/Ton-
Legen Sie vor dem Überspielen in der Schnittliste die
quelle ('E3' oder 'E4').
Reihenfolge der Szenen fest.
¤ Schalten Sie den Camerarecorder ein. Legen Sie die
! Rufen Sie die OSD-Seite ''PROGRAMM EDIT' auf.
'richtige' Kassette ein. Hat der angeschlossene
Die Zeile 'Szene bearbeiten' ist aktiv.
Camerarecorder keinen Timecode (siehe Bedien- Bestätigen Sie mit der Taste G.
ungsanleitung des Camerarecorders) dann stellen
Sie am Bandanfang den Bandlängenzähler des " Die OSD-Seite 'PROGRAMM EDIT' (Schnittliste)
Camerarecorders auf 'Null'. Der 'Nullpunkt' erscheint am Bildschirm. Wählen Sie die Szene an,
(Bezugspunkt für den Schnitt) kann an jeder die Sie verschieben wollen.
beliebigen Bandstelle gewählt werden. Drücken Sie die Taste G.

$ Drücken Sie die Taste l. Die OSD-Seite ¤ Verschieben Sie die Szene auf die gewünschte
'HAUPTMENÜ' erscheint am Bildschirm. Position. Bestätigen Sie mit der Taste F.
Wählen Sie die Zeile 'A/V Edit'.
Bestätigen Sie mit der Taste G. $ Beenden Sie mit der Taste l.

35
Einzelne Szenen löschen Alle Szenen aufnehmen

! Rufen Sie die OSD-Seite ''PROGRAMM EDIT' auf. Mit dieser Funktion können Sie die aktivierten Szenen
Die Zeile 'Szene bearbeiten' ist aktiv. Bestätigen der Schnittliste auf eine Videokassette 'neu' überspie-
Sie mit der Taste G. len.
Hat der angeschlossene Camerarecorder keinen
" Die OSD-Seite 'PROGRAMM EDIT' (Schnittliste) Timecode, muß das Videoband im Camerarecorder an
erscheint am Bildschirm. Wählen Sie die Szene an, die Bandstelle gespult werden, welche als 'Nullpunkt'
die Sie löschen wollen. bei der Schnittübernahme verwendet wurde.
Der Bandlängenzähler am Camerarecorder muß auf
¤ Drücken Sie die Taste m. Die Szene ist 'Null' gestellt werden.
gelöscht.
! Rufen Sie die OSD-Seite ''PROGRAMM EDIT' auf.
$ Beenden Sie mit der Taste l. Wählen Sie die Zeile 'Szenen aufnehmen'.
Bestätigen Sie mit der Taste G.

Vorschau der Szenen in der Schnittliste " Die OSD-Seite 'SZENEN AUFNEHMEN' erscheint
am Bildschirm.
Suchen Sie am Videorecorder die richtige Band-
Mit dieser Funktion können Sie die Szenenfolge, die
position für den Aufnahmebeginn. Schalten Sie den
sich in der Schnittliste befinden, vor dem Überspielen
Videorecorder auf Wiedergabe-Pause.
ansehen.
Hat der angeschlossene Camerarecorder keinen ¤ Starten Sie den Überspielvorgang mit der Taste
Timecode, muß das Videoband im Camerarecorder an g am Videorecorder. Der Videorecorder
die Bandstelle gespult werden, welche als 'Nullpunkt' spielt die aktivierten Szenen der Schnittliste auf die
bei der Schnittübernahme verwendet wurde. Videokassette.
Der Bandlängenzähler am Camerarecorder muß auf
'Null' gestellt werden. $ Nach dem Überspielen der letzten Szene schaltet
der Videorecorder automatisch auf die OSD-Seite
! Rufen Sie die OSD-Seite 'PROGRAMM EDIT' auf. 'PROGRAMM EDIT'.
Wählen Sie die Zeile 'Szenen Vorschau'. Die Daten der Schnittliste bleiben erhalten.
Bestätigen Sie mit der Taste G.
% Wollen Sie vorher beenden, drücken Sie die Taste
" Die OSD-Seite 'VORSCHAU' erscheint am l.
Bildschirm. Der Videorecorder schaltet den
Camerarecorder automatisch auf Wiedergabe und Die Schnittliste vollständig löschen
spielt die aktivierten Szenen in der Reihenfolge der
Schnittliste ab.
Wollen Sie 'neue' Szenen überspielen, dann müssen
Sie vorher den Inhalt der Schnittliste löschen.
¤ Am Ende der letzten Szene beendet der Video-
recorder die Wiedergabe und schaltet automatisch
auf die OSD-Seite 'PROGRAMM EDIT'.
! Rufen Sie die OSD-Seite ''PROGRAMM EDIT' auf.
Wählen Sie die Zeile 'Liste löschen'.
Bestätigen Sie mit der Taste G.
$ Wollen Sie vorher beenden, drücken Sie die Taste
l. " Die OSD-Seite 'LISTE LÖSCHEN' erscheint am
Bildschirm. Wollen Sie den Inhalt der Schnittliste
vollständig löschen, dann drücken Sie die Taste
m.

¤ Der Inhalt der Schnittliste ist vollständig gelöscht.


Danach schaltet der Videorecorder automatisch auf
die OSD-Seite 'PROGRAMM EDIT'.

$ Beenden Sie mit der Taste l.

36
DEUTSCH
8. BESONDERHEITEN IHRES VIDEORECORDERS

Stellen Sie Ihren individuellen ) Wählen Sie die Zeile 'Aufnahmebereit'.


Bedienkomfort am Videorecorder ein Wählen Sie die Anzeige 'E1' oder 'E2' (Aufnahmen
von Bild-/Tonquellen an den Scart-Buchsen
Sie können für einige Aufnahme- und Wiedergabefunk- t oder u, z.B. zweiten Video-
tionen Ihre individuellen Einstellungen vorher fest- recorder, Satelliten-Empfänger, Dekoder u.s.w.).
legen. Detaillierte Erklärungen zu den Funktionen
finden Sie im entsprechenden Kapitel. <: Speichern Sie die Eingaben mit der Taste K.

! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie <> Beenden Sie mit der Taste l.
die Programmnummer für den Videorecorder.

" Drücken Sie die Taste l. Uhrzeit und Datum am Videorecorder


kontrollieren/einstellen
¤ Wählen Sie die Zeile 'Individuelle Einst.'. Bestätigen
Sie mit der Taste G.
Damit Sie programmierte Aufnahmen machen können,
$ Die OSD-Seite 'INDIVIDUELLE EINST.' erscheint muß vorher die Uhr des Videorecorders richtig
am Bildschirm, die Zeile 'Timer' ist aktiv. eingestellt sein.
Wenn Sie auf der Programmnummer '01' des Videore-
INDIVIDUELLE EINST. corders ein Fernsehprogramm mit TXT einstellen, wer-
Timer Keine Einst. > den die Uhrzeit (auch für die Analoguhr) und das Datum
Aufnahmegeschw. SP vollautomatisch übernommen.
OSD auto
Direkte Aufnahme ein
Aufnahmebereit E2 Bei Bedarf geben Sie die Uhrzeit und das Datum von
Hand ein.
Bestätigung - OK
! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen die
Programmnummer für den Videorecorder.
% Sie können jetzt festlegen, welche Art der TIMER-
Programmierung Sie bevorzugen. " Drücken Sie die Taste S am Videorecor-
Wählen Sie die Anzeige 'Keine Einst.', der.
'Normaler Timer' oder 'ShowView'.
¤ Wählen Sie die Zeile 'Uhr'. Bestätigen Sie mit der
& Wählen Sie mit der Taste I oder H die Zeile Taste G.
'Aufnahmegeschw.'. Wählen Sie die Anzeige 'SP'
(= Standardspielzeit) oder 'LP' (= Langspielzeit). Erscheint die Anzeige: 'Datum und Zeit von P 01 über-
nommen', setzen Sie die Einstellung mit Schritt &
fort.
/ Wählen Sie die Zeile 'OSD'.
Wählen Sie die gewünschte Anzeige. UHR EINSTELLEN
'auto': Die angewählte Betriebsart wird für einige Zeit 16:45
Jahr 1997
Sekunden am Bildschirm eingeblendet und erlischt
Monat 05
dann. Datum 10
'ein': Die angewählte Betriebsart wird dauernd am Datum und Zeit
Bildschirm eingeblendet. von P01 übernommen

'aus': Die angewählte Betriebsart wird nicht am Bestätigung - OK


Bildschirm eingeblendet.

( Wählen Sie die Zeile 'Direkte Aufnahme'. Ist die $ Wählen Sie die entsprechende Eingabezeile.
Funktion eingeschaltet, nimmt der Videorecorder Geben Sie Uhrzeit, Jahr, Monat und Datum ein.
immer das (im Moment des Aufnahmestarts) am Verwenden Sie dazu die Zifferntasten O.
Fernsehgerät gewählte Fernsehprogramm auf.
Wählen Sie die Funktion 'aus' oder 'ein'.
% Speichern Sie mit der Taste B.

& Beenden Sie mit der Taste l.

37
Dieser Videorecorder erkennt automatisch, ob ein
Sondereinstellungen für Videorecorder S-VHS-Signal (= Y/C-Signal) oder
und Fernsehgerät VHS-Signal (= CVBS-Signal) eingespeist wird.
Sie können das Eingangs- und Ausgangssignal der
Sie können hier verschiedene Grundeinstellungen vor- Scart-Buchse yx und
nehmen, z.B. Frequenz-/Kanalnummernanzeige, Breit- das Eingangssignal der Scart-Buchse
wandformat, VCR1/VCR2 Umschaltung. cv auch manuell anwählen

! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie ( Wählen Sie die Zeile 'Y/C - CVBS Eing./Ausg.-Wahl'.
die Programmnummer für den Videorecorder. Bestätigen Sie mit der Taste _.

" Drücken Sie die Taste S am Videorecor- ) Die OSD-Seite 'Y/C EING./AUSG.-WAHL'
der. erscheint am Bildschirm, die Zeile 'External 1'
ist aktiv. Wählen Sie die Anzeige 'AUTO', 'Y/C'
¤ Wählen Sie die Zeile 'Sondereinstellungen'. Bestäti- oder 'CVBS.
gen Sie mit der Taste G.
Y/C CVBS EING./AUSG.-WAHL
Eingang :
$ Die OSD-Seite 'SONDEREINSTELLUNGEN'
External 1 AUTO >
erscheint am Bildschirm, die Zeile 'Kanal/Frequenz' External 2 AUTO
ist aktiv. Ausgang :
Wählen Sie die Anzeige 'FREQ' oder 'CH'. External 1 CVBS

SONDEREINSTELLUNGEN
Bestätigung - OK
Kanal/Frequenz CH >
16 :9 aus
VCR Adresse VCR 1
Y/C CVBS Eing./Ausg.-Wahl
<: Wählen Sie die Zeile 'External 2'.
Haben Sie als Wiedergabegerät einen normalen
Akustische Kontrolle ein
VHS-Videorecorder oder VHS-Camerarecorder
angeschlossen, dann belassen sie die Anzeige
Ausstieg - MENU 'CVBS'.
Ist ein S-VHS-Videorecorder oder S-VHS-Camera-
% Wählen Sie die Zeile '16:9'. Besitzen Sie eines der recorder angeschlossen, dann wählen Sie die
neuen Fernsehgeräte mit Breitwandformat, dann Anzeige 'Y/C'.
belassen Sie die Einstellung. Ansonsten wählen Sie Ist ein Wiedergabegerät mit separaten RGB-
die Anzeige 'aus' (= Bildformat '4:3’). Ausgängen angeschlossen, dann wählen Sie die
Anzeige 'RGB'.
& Verwenden Sie zwei Videorecorder mit dem
Hinweis:
gleichen Fernsteuerkode, dann können Sie zur
* In Ausnahmefällen (z.B.bei nicht normgerechten
Bedienung des 'richtigen' Videorecorders die Fern-
S-VHS oder VHS-Signal) kann bei der Wiedergabe
bedienung und den entsprechenden Videorecorder
umschalten. der Überspielung die Farbwiedergabe nicht richtig
Lesen Sie dazu die detaillierten Erklärungen im sein. In diesem Fall führen Sie im Schritt )
folgende
Kapitel 8 'Besonderheiten Ihres Videorecorders' im Einstellung durch!
Abschnitt 'VCR 1/VCR 2 Umschaltung'. Haben Sie als Wiedergabegerät einen normalen
VHS-Videorecorder oder VHS-Camerarecorder
/ Jeder Tastendruck, ob am Videorecorder oder an angeschlossen, dann wählen Sie die Anzeige
'CVBS'. Ist ein S-VHS-Videorecorder oder S-VHS-
der Fernbedienung wird durch einen akustischen
Signalton bestätigt. Dieser Signalton kann aus- und Camerarecorder angeschlossen, dann wählen Sie
eingeschaltet werden. die Anzeige 'Y/C'.
Wählen Sie die Zeile 'Akustische Kontrolle'.
Wählen Sie 'aus' oder 'ein'.
<> Bestätigen Sie die Einstellungen mit der Taste
Mit diesem Videorecorder können Sie Aufnahmen von K.
externen Bild-/Tonquellen durchführen, also z.B. von
einem Camerarecorder oder zweiten Videorecorder auf <Y Zum Beenden drücken Sie zweimal die Taste
diesen Videorecorder überspielen. l.

38
DEUTSCH
TXT-Dekoder. & Die OSD-Seite 'EASY TEXTPROGRAMMING'
TXT lesen mit dem Videorecorder erscheint am Bildschirm.
Die gewählte Programmnummer (z.B. '01 ARD') und
Mit diesem Videorecorder können Sie die in Ihrem eine Teletextseite (z.B. '100') sind aktiv (hinterlegt).
Land ausgestrahlten TXT-Fernsehsendungen (z.B.
EASY TEXTPROGRAMMING
Videotext / Teletext / Top / Flof / Fastext / Supertext, Programm Seite
usw.) empfangen, auch wenn Ihr Fernsehgerät nicht 01 ARD 100 100 100 100
mit TXT ausgestattet ist. Diese Funktion bietet 02 ZDF 100 100 100 100
03 RTL 100 100 100 100
Ihnen neben dem umfangreichen Angebot von TXT 04 SAT1 100 100 100 100
zwei weitere Vorteile:
Programm wählen - ^V
• Sie können mit dem Videorecorder TXT-Untertitel ein- Seite eingeben - SELECT Textprog. - OK
Wähle Seite - > Ausstieg - MENU
blenden und aufnehmen.
• Sie können beim Programmieren von Aufnahmen die
bequeme Hilfestellung der TXT-Fernsehprogramm- / Sie können nun mit der Taste G die TXT-Seiten,
Übersichtsseiten in Anspruch nehmen. die Sie gerne lesen möchten, anwählen und mit der
Taste B aufrufen.
Wollen Sie sich einen Überblick über das gesamte
Wie kann ich TXT lesen? Informationsangebot des TXT verschaffen, drücken
Sie die Tasten F und dann B. Es erscheint
! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie eine TXT-Übersichtsseite, die vom
die Programmnummer für den Videorecorder. Fernsehprogramm aus festgelegt ist, oder
geben Sie mit den Zifferntasten O die
" Schalten Sie den Videorecorder ein. Nummer der gewünschten TXT-Seite ein. Diese
Nummer müssen Sie immer dreistellig eingeben.
¤ Jetzt wählen Sie am Videorecorder das Fernseh-
programm, dessen TXT-Seiten Sie sehen wollen. Die eingegebene Seitennummer erscheint links in der
Dazu drücken Sie die Taste I oder H oder die oberen Informationszeile am Bildschirm. Nach einigen
Zifferntasten O der Fernbedienung. Sekunden Suchzeit wird die gewünschte Seite
eingeblendet. Wollen Sie eine andere Seite lesen,
$ Drücken Sie die Taste l. Die OSD-Seite geben Sie einfach die neue Seitennummer ein.
'HAUPTMENÜ' erscheint am Bildschirm. Bei einigen Fernsehprogrammen können Sie mit der
Taste F oder G der Fernbedienung die TXT-Seite,
% Wählen Sie die Zeile 'Easy Textprogramming'.
die Sie lesen wollen, direkt auswählen.
Bestätigen Sie mit der Taste G.
( Zum Beenden drücken Sie die Taste l so
oft, bis Sie die normale Fernsehsendung am
Bildschirm sehen.

Hinweise:
* Sie können vier Seiten als Vorzugsseiten
speichern.
Wiederholen Sie dazu die Punkte bis ! &
.
Wählen Sie mit der Taste G den Platz, an der die
neue Seite gespeichert werden soll und bestätigen
Sie mit der Taste p.
Geben Sie mit den Zifferntasten O die neue
Seitennummer ein und bestätigen diese mit der
Taste B .

39
Und so gehen Sie dabei vor:
Extern gesteuerte TIMER-Aufnahme
! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen die
Haben Sie ein Zusatzgerät, z.B. einen Satelliten- Programmnummer für den Videorecorder.
empfänger, der über eine eingebaute TIMER-Funktion
auch andere Geräte steuern kann ? " Drücken Sie die Taste r länger als drei
Diesen Videorecorder können Sie über die Scart-Buch- Sekunden.
se u oder t fernsteuern. Im Anzeigefeld des Videorecorders erscheinen der
Sendername und die momentane Uhrzeit.
Legen Sie eine Kassette ohne Aufnahmesperre ein.
¤ Wählen Sie die gewünschte Programmnummer mit
! Schalten Sie den Videorecorder mit der Taste der Taste I oder H, oder
d (Fernbedienung) ab. geben Sie die Programmnummer mit den Ziffern-
tasten O ein- bzw. zweistellig ein.
" Drücken Sie die Taste a der
Fernbedienung länger als drei Sekunden. $ Schalten Sie den Videorecorder mit der Taste
Im Anzeigefeld am Videorecorder erscheint z.B. d ab, wenn Sie nicht mehr fernsehen
'E2 A BEREIT'. wollen.
Jetzt ist der Videorecorder in Aufnahmebereitschaft.

¤ Die Aufnahme startet und endet ferngesteuert Schnittstelle RS 232


über die Scart-Buchse u oder
t. Sie können Ihren Videorecorder über die Buchse
# steuern. Der Videorecorder empfängt und
$ Wollen Sie die Funktion abbrechen bevor eine
sendet Befehle und Daten nach dem PC-VCR Standard
Aufnahme startet, drücken Sie die Taste
und liefert außerdem Rapid Time Code Daten nach
a einige Sekunden lang bis sich der
dem GSE Standard.
Videorecorder abschaltet.
Die mit dem Videorecorder verbundenen Geräte müs-
% Wollen Sie die Funktion abbrechen während eine
sen daher auch nach diesem PC-VCR Standard
Aufnahme läuft, drücken Sie die Taste
arbeiten und auf den VR 969 abgestimmt sein.
d.

Hinweise: Detaillierte Informationen über die verfügbaren


* In dieser Funktion ist die Benutzung eines Deko- Funktionen entnehmen Sie dem Handbuch der erwor-
ders nicht möglich. benen Zusatzgeräte oder Software.
* Wenn der Videorecorder für extern gesteuerte Für genauere Informationen über den PC-VCR Standard
Aufnahmen vorbereitet ist, kann er nicht in den wenden Sie sich bitte an die in der Garantie-
Betrieb 'Energie sparen' geschaltet werden. information genannten Kundeninformationsstellen.

Hinweise:
* Schalten Sie Ihren Videorecorder in Stellung
'STOP'. Drücken Sie während des Betriebes mit
Tuner-Betrieb. Ihr Videorecorder als der RS 232 Schnittstelle keine Taste am Video-
erweitertes Fernsehgerät recorder und der Fernbedienung.
* Die reibungslose Funktion kann nur für jene
Sie können Ihren Videorecorder auch als Fernsehemp- Produkte garantiert werden, die den VR 969 in ihrer
fänger (Tuner) benutzen. Dies ist dann praktisch, wenn Bedienungsanleitung erwähnen.
Ihr Fernsehgerät keine Fernbedienung hat oder wenn * Für Mängelfolgeschäden, die sich aus dem
Sie weniger Speicherplätze für Fernsehprogramme Gebrauch von GSE-RAPID insbesonders beim nach-
haben, als Sie tatsächlich Fernsehprogramme empfan- träglichen Generieren von Videobändern im PLAY-
gen könnten. Einen angeschlossenen Dekoder können Mode ergeben, wird keinerlei Haftung übernommen.
Sie verwenden.

40
DEUTSCH
Aufnahmen von einem anderen Nur-Tonaufnahme
Videogerät
Wollen Sie den Videorecorder als HiFi-Tonbandgerät
Mit diesem Videorecorder können Sie Aufnahmen von verwenden?
einer externen Quelle machen, also z.B. von einem Also, nur den Stereo- oder Zweiton von externen Ton-
zweiten Videorecorder oder einem Camerarecorder quellen (z.B. Stereoanlage, zweiter Videorecorder etc.)
überspielen. aufnehmen.
Dazu brauchen Sie ein Scartkabel. Schließen Sie die Stereoanlage mit einem Audio-Ver-
bindungskabel an die Buchsen LÖ (Video-
! Verbinden Sie diesen Videorecorder mit dem Gerät, recorder-Rückseite) an.
von dem Sie aufnehmen wollen, also z.B. einem
zweiten Videorecorder. Achten Sie darauf, daß die 'richtige' Kassette in den
Videorecorder eingelegt ist.
Stecken Sie dazu ein Scartkabel bei beiden Geräten
jeweils in die Scartbuchse. Bei diesem Videorecorder ! Drücken Sie die Taste l.
verwenden Sie die Scart-Buchse u. Wählen Sie die Zeile 'Aufnahmearten'.
Bestätigen Sie mit der Taste G.
Ein Hinweis:
* In der folgenden Beschreibung wird dieser Video-
recorder als Aufnahmegerät verwendet und mit
" Die OSD-Seite 'AUFNAHMEARTEN' erscheint am
Bildschirm.
VCR B bezeichnet. Das andere Gerät wird als Wie- Wählen Sie die Zeile 'Nur Tonaufnahme'.
dergabegerät verwendet und mit VCR A bezeichnet.
¤ Schalten Sie die Tonquelle ein.
" Legen Sie die bespielte Kassette in den VCR A und Starten Sie zum richtigen Zeitpunkt mit der Taste
eine Kassette ohne Aufnahmesperre in den VCR B. g die Ton-Aufnahme.
Die OSD-Seite 'NUR TONAUFNAHME' erscheint
¤ Jetzt wählen Sie am VCR B die Programmnummer am Bildschirm.
'E2'. Diese befindet sich nahe der Programmnum-
mer 'P 01' (P 01 - 'E1' - 'E2' - 'E3'). Verwenden Sie Der Videorecorder beginnt mit der Aufnahme des von
dazu die Taste I oder H. der Tonquelle übermittelten Tons. Die Tonspur wird
überspielt. Die Tonaussteuerung erfolgt automatisch.
$ Um die Aufnahme zu starten, drücken Sie die Wie- Das Bild auf der Kassette wird dabei gelöscht.
dergabetaste z.B. e am VCR A und die Auf-
nahmetaste g am VCR B. $ Wollen Sie unterbrechen, dann drücken Sie die
Taste r.
% Wenn Sie den Kopiervorgang beenden wollen,
% Beenden Sie die Aufnahme mit der Taste l
drücken Sie an beiden Videorecordern die Taste
r. oder d (Fernbedienung).

41
View-Mode (Ansicht-Betrieb) VCR 1/VCR 2 Umschaltung

In Verbindung mit einem angeschlossenen Gerät Verwenden Sie zwei Videorecorder mit dem gleichen
(Buchse u) ergeben sich für Sie einige Fernsteuerkode, dann können Sie zur Bedienung des
Zusatzfunktionen. Das Gerät kann beispielsweise ein 'richtigen' Videorecorders die Fernbedienung und den
zweiter Videorecorder, ein Dekoder oder ein Satelliten- entsprechenden Videorecorder umschalten.
empfänger sein.
• Sendet Ihr Zweitgerät, z.B. bei Wiedergabe, ein ! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie
Steuersignal, so erkennt das der (eingeschaltete) die Programmnummer für den Videorecorder.
Videorecorder und schaltet automatisch auf 'View-
Mode' um. " Drücken Sie die Taste S am Videorecor-
der. Die OSD-Seite 'INSTALLATIONSMENÜ'
Mit der Taste a können Sie den 'View-
erscheint am Bildschirm.
Mode' ein- und ausschalten.

Hinweis: ¤ Wählen Sie die Zeile 'Sondereinstellungen'.


* Haben Sie die Programmnummer 'E1' oder 'E2' Bestätigen Sie mit der Taste G.
gewählt, kann der Videorecorder nicht auf 'View-
Mode' umschalten. Das gilt auch für Programm- $ Die OSD-Seite 'SONDEREINSTELLUNGEN'
erscheint am Bildschirm.
nummern mit aktivierter Dekoderfunktion.
* Die Funktion reagiert nur, wenn das Fernsehgerät
für diese Umschaltung auch eingerichtet ist und Sie
% Wählen Sie die Zeile 'VCR Adresse'. Am Bildschirm
erscheint die Meldung:
ein Scartkabel als Verbindung zum Fernsehgerät
'Zum Ändern – zuerst den Fernsteuercode ändern' .
benutzen.
& Drücken Sie gleichzeitig die Zifferntaste " und
die Taste B der Fernbedienung.
Wollen Sie zurückstellen, dann drücken Sie die
Die TV Monitorfunktion Zifferntaste ! und die Taste B.
Jetzt ist die Fernbedienung umgeschaltet.
Mit der Taste a schalten Sie das Fernseh-
gerät auf die Programmnummer 'AV' (= Audio/Video / Richten Sie die Fernbedienung auf den Videorecor-
Eingang) um. Sie können so das Bild vom Videorecor- der und drücken irgendeine Taste (z.B. r)
der auf dem Fernsehgerät sichtbar machen. Der Video- der Fernbedienung. Der 'neue' Fernsteuerkode
recorder muß dabei eingeschaltet sein. wird an den Videorecorder übertragen. In der OSD-
Im Anzeigefeld am Videorecorder erscheint kurzzeitig Seite erscheint z.B. die Anzeige 'VCR2'.
'VCR MON'. Nun ist auch der Videorecorder umgeschaltet.
Ein weiterer Tastendruck schaltet die Monitorfunktion
SONDEREINSTELLUNGEN
wieder ab. Im Anzeigefeld am Videorecorder erscheint
Kanal/Frequenz CH
kurzzeitig 'TV MON'. 16 :9 aus
VCR Adresse VCR 2
Hinweis: Y/C CVBS Eing./Ausg.-Wahl
* Die Monitorfunktion reagiert nur, wenn das Fern- Akustische Kontrolle ein

sehgerät für diese Umschaltung auch eingerichtet Zum Ändern – zuerst den
Fernsteuercode ändern
ist und Sie ein Scartkabel als Verbindung zum Fern- Ausstieg - MENU
sehgerät benutzen.
* Die Taste a reagiert nicht während der
Wiedergabe. ( Zum Beenden drücken Sie zweimal die Taste
l.

42
DEUTSCH
Tritt dieser Effekt auf, gehen Sie folgendermaßen vor:
Wiedergabe über das Antennenkabel
$ Prüfen Sie, ob alle Fernsehsender am Fernsehgerät
Wollen Sie kein Scartkabel verwenden, müssen Sie für unverändert funktionieren.
die Wiedergabe vom Videorecorder die Verbindung Hat sich die Bildqualität eines oder mehrerer Fern-
über das bereits angeschlossene Antennenkabel sehsender verschlechtert, schalten Sie den Video-
benutzen. recorder zur Kontrolle ab. Prüfen Sie noch einmal
alle Fernsehsender am Fernsehgerät.
! Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie
die Programmnummer, die für die Videorecorder-
Wiedergabe vorgesehen ist. (Die Erklärung dafür
% Wenn die Störung der Bildqualität nur dann auftritt,
wenn der Videorecorder eingeschaltet ist, müssen
finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Sie am Videorecorder einen 'freien' Kanal suchen.
Fernsehgerätes.).

" Drücken Sie die Tasten V und G (Wiedergabe)


& Drücken Sie die Tasten V und G (Wiedergabe)
am Videorecorder gleichzeitig.
am Videorecorder gleichzeitig.
Im Anzeigefeld am Videorecorder erscheint: / Drücken Sie die Taste S am Videore-
'MODULATOR' und eine Kanalnummer oder corder. Der Videorecorder sucht einen 'freien'
Frequenz. Kanal. Im Anzeigefeld am Videorecorder erscheint:
'MODULATOR' und z.B. 'C44' oder '655'.
¤ Sie müssen jetzt am Fernsehgerät diese Kanalnum-
mer oder Frequenz eingeben und speichern. ( Stellen Sie das Fernsehgerät nochmals auf den
Wie Sie bei Ihrem Fernsehgerät genau vorgehen müs-
¤
Videorecorder ein (Schritt ).
Speichern Sie die Einstellung durch Drücken der
sen, um den richtigen Kanal bzw. die Frequenz
Taste B.
einzustellen und zu speichern, erfahren Sie aus der
Bedienungsanleitung Ihres Fernsehgerätes.
) Ist das Resultat unbefriedigend können Sie die Kanal-
nummer bzw. Frequenz auch manuell eingeben.
Am Bildschirm des Fernsehgerätes erscheint ein 'Test-
bild', das der Videorecorder sendet.
<: Suchen Sie am Fernsehgerät einen freien Kanal
(nur Flimmern am Bildschirm).

<> Drücken Sie die Tasten V und G (Wiedergabe)


am Videorecorder gleichzeitig.
Geben Sie mit der Taste f oder e oder den
Zifferntasten k die 'neue' Kanalnummer bzw.
Frequenz Ihres Fernsehgerätes ein.
Sie sehen das Testbild.
Speichern Sie die Einstellung durch Drücken der
Taste B .
Hinweis:
* Prüfen Sie bei der späteren Wiedergabe vom <Y Prüfen Sie noch einmal alle Fernsehprogramme am
Videorecorder die Ton- und Bildqualität des Empfan- Fernsehgerät. Wiederholen Sie die Einstellung
ges am Fernsehgerät. Optimieren Sie bei Bedarf (Schritte<: <>
und ) so lange, bis Sie zwischen ein-
Bild, Farbe und Ton durch Nachstellen des Kanals und ausgeschaltetem Videorecorder keine Bildver-
am Fernsehgerät. änderung mehr feststellen können.

Information: Der Fernsehkanal UHF 36 ist von Ihrem


<X Schalten Sie den Videorecorder mit der Taste
d ab.
Videorecorder belegt. Es kann aber vorkommen, daß
an Ihrem Empfangsort dieser Kanal auch von einem Hinweis:
anderen Fernsehsender belegt ist. * Haben Sie die Einstellung im Kapitel 2
In diesem Fall wird beim Empfang eines oder mehrerer 'INSTALLATION' unterbrochen, so fahren Sie dort
Fernsehsender die Bildqualität der Fernsehsendungen mit der Erstinstallation fort.
am Fernsehgerät vermindert.

43
Den eingebauten Modulator Fernsehgeräte fernbedienen
ein - und abschalten
Diese Fernbedienung ist mit einigen firmenspezifischen
Im vorherigen Abschnitt haben wir über mögliche Fernsteuerkodes für Fernsehgeräte ausgerüstet.
Störungen beim Fernsehempfang gesprochen. Läßt Sie können mit der entsprechenden Kodeziffer und
sich eine Bild-/Tonstörung nach obiger Methode nicht dem Tastenblock TV die Lautstärke einstellen, den
beseitigen, können Sie den eingebauten Modulator Fernsehton 'stummschalten', die Programmnummer
abschalten. wählen sowie das Fernsehgerät abschalten.
Die 'Wiedergabe über das Antennenkabel' ist bei abge- E TV-Lautstärke +/ -
schaltetem Modulator nicht mehr möglich. Q TV-Ton ab-/einschalten
W TV abschalten
! Drücken Sie die Tasten V und G (Wiedergabe) R TV-Programmwahl +/ -
am Videorecorder gleichzeitig.
! Richten Sie die Fernbedienung auf Ihr Fernsehgerät.
" Drücken Sie die Cursortaste G länger als fünf
Sekunden. Im Anzeigefeld des Videorecorders " Drücken Sie gleichzeitg die Taste W und die
erscheint z.B. 'MODUL AUS'. entsprechende Zifferntaste.

¤ Drücken Sie die Cursortaste G nochmals länger Hier die Liste einiger Hersteller:
als fünf Sekunden. Im Anzeigefeld des Video-
recorders erscheint z.B. 'MODULATOR'. Zifferntaste TV-Hersteller
0 Philips, Radiola (F), Schneider (F)
$ Speichern Sie die Einstellung mit der Taste B.
1 Grundig
Hinweis: 2 Panasonic
* Ist Ihr Fernsehgerät mit der Funktion 'Easy Link' 3 Panasonic
ausgestattet, und Fernsehgerät und Videorecorder 4 Sony
(Scartbuchse t) mit dem mitgelieferten
Hinweis:
speziellen Scartkabel verbunden sind, dann wird der
* Bei Panasonic, Sony, Radiola und Schneider Fern-
Modulator automatisch abgeschaltet.
sehgeräten kann für die einwandfreie Funktion aller
Typen nicht garantiert werden.
* Funktioniert für Ihr Fernsehgerät der gewählte
Kode nicht, oder finden Sie Ihren TV-Hersteller nicht
in der Liste, können Sie alle Kodes der Reihe nach
probieren.

44
DEUTSCH
9. HINWEISE
• Diese Bedienungsanleitung ist auf Recyclingpapier
Vorsichtsmaßnahmen/Hinweise gedruckt.
Verbrauchte Alt-Batterien der Fernbedienung
• Der Videorecorder sollte nicht unmittelbar nach dem
gehören nicht in den Hausmüll. Geben Sie die
Transport von einem kalten in einen warmen Raum
Batterien bei entsprechenden Sammelstellen ab.
bzw. umgekehrt, oder bei extrem hoher Luftfeuchtig-
Das hilft unsere Umwelt zu schonen.
keit benutzt werden. Warten Sie nach dem
Alle elektronischen Geräte enthalten viele Materiali-
Auspacken des Videorecorders mindestens drei
en die wiederverwertbar sind. Informieren Sie sich
Stunden mit der Installation des Gerätes, damit das
über die Möglichkeiten der Wiederverwertung Ihrer
Gerät sich akklimatisieren kann.
'alten' Geräte.
• Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe einer Wärme-
quelle (Heizkörper usw.) auf.
• Achten Sie darauf, daß die Luft ungehindert durch
die Belüftungsöffnungen des Videorecorders
strömen kann. Stellen Sie den Videorecorder nicht
auf weiche Flächen.
• Zwischen dem Videorecorder und dem Fernsehgerät Bitte bewahren Sie den Karton und das
müssen vertikal mindestens 20 cm frei bleiben. Verpackungsmaterial für spätere Versendungen
• Benutzen Sie den Videorecorder nicht in staubigen auf.
Räumen oder in der Nähe starker Magnetfelder. Wir
empfehlen, den Videorecorder während starker
Gewitter (Blitzschlag) von Netz und Antenne 3
zu trennen.
• Werden Finger oder Fremdkörper in das Kassetten-
fach gesteckt, kann die Mechanik beschädigt
werden. Achten Sie darauf besonders bei Kindern.
• Dieser Videorecorder arbeitet nach dem VHS-Kasset-
tenstandard.
Verwenden Sie nur hochwertige Markenkassetten
mit untenstehenden VHS-Zeichen. Wir empfehlen
Ihnen PHILIPS VHS-Videokassetten, damit Sie die
Bildqualität Ihres Videorecorders optimal nutzen
können.

PAL SECAM

• ShowView ist ein eingetragenes Warenzeichen der


Gemstar Development Corporation.
Das ShowView System wurde hergestellt unter der
Lizenz der Gemstar Development Corporation.

45
10. BEVOR SIE DEN TECHNIKER RUFEN

Problem Mögliche Ursache


Der Videorecorder reagiert nicht auf • Keine Netzversorgung.
Tastendruck • Programmierte Aufnahme läuft gerade.
• Technische Störung - für ca. 30 Sekunden den Netzstecker des
Videorecorders ziehen - dann wieder einstecken.
Wenn das nicht hilft, können Sie:
1. Netzstecker des Videorecorders ziehen.
2. Die Taste ƒ am Videorecorder drücken und gedrückt
halten, den Netzstecker wieder einstecken. Taste ƒ solange
gedrückt halten, bis im Anzeigefeld des Videorecorders waage-
rechte Striche ( – – : – – ) erscheinen.
Alle Programmdaten sind rückgesetzt (gelöscht).

Fernbedienung funktioniert nicht • Batterien schwach.


• Störung durch Leuchtstofflampen/starkes Sonnenlicht.

Keine Wiedergabe vom Videorecorder • Keine Aufnahme auf der Kassette.


• Kassette ist am Bandende.
• Am Fernsehgerät die Programmnummer für den VCR falsch
angewählt oder falsch eingestellt.
• Verbindungskabel zwischen Fernsehgerät und Videorecorder
unterbrochen.
• 'Modulator' nicht in Position 'ein'.

Schlechte Wiedergabe vom Videorecorder • Bei Fremdaufnahmen - Während der Wiedergabe: Funktion
'Spurlage' einschalten.
• Kassette abgenützt oder von minderer Qualität.
• Fernsehgerät nicht richtig justiert.
• Videoköpfe verschmutzt. Während der Wiedergabe: Funktion
'Videokopfreinigung' einschalten. Die Videoköpfe werden
gereinigt.

Keine Aufnahme möglich • Fernsehsender nicht gespeichert oder falsch gewählt.


• Kassette mit Aufnahmesperre eingesetzt.

Programmierte Aufnahme funktioniert nicht • Zeitdaten falsch programmiert.


• Uhr/Datum ist nicht richtig gesetzt.
• Kassette mit Aufnahmesperre eingesetzt.
• Kassette war am Bandende.
• 'PDC/VPS' war eingeschaltet, aber der 'PDC/VPS'-Zeitcode nicht
korrekt.
• Videorecorder war nicht abgeschaltet – (Taste d).

Bild-/Tonstörungen beim Fernsehempfang • Lesen Sie den Hinweis im Kapitel 8 'Besonderheiten Ihres Video-
recorders' im Abschnitt 'Wiedergabe über das Antennenkabel'
%
nach dem Punkt , sowie den Abschnitt 'Modulator ein-/ab-
schalten'.

46
DEUTSCH
11. TECHNISCHE DATEN, ZUBEHÖR

Technische Daten Mitgeliefertes Zubehör

• Netzspannung 220 bis 240 V~ • Netzkabel

• Netzfrequenz 48-52 Hz • Antennenkabel

• Leistungsaufnahme typisch 25 W • Audiokabel


(typisch 20 W in Bereitschaft)
(typisch ≤ 1 W in Energiespar-Betrieb) • Scartkabel (Euro-AV-Kabel)

• Vor-/Rückspulzeit typisch 90 s für E-180 • SVHS-Kabel

• Umgebungstemperatur bei Betrieb • Fernbedienung und Batterien


+10°C bis +35°C
• Bedienungsanleitung
• Relative Luftfeuchte 20% bis 80%
Um Ihr Gerät bei eventuellem Diebstahl identifizie-
• Gewicht ca. 5,4 kg ren zu können, tragen Sie die Seriennummer
(PROD. NR.) in die untenstehende Abbildung ein.
• Betriebslage max.15° Neigung in alle Richtungen Sie finden die Seriennummer am Typenschild an
der Geräterückseite.
• Video-Auflösung S-VHS ≥ 400 Linien Auch Ihre Kundendienstanfragen werden effektiver
VHS ≥ 240 Linien beantwortet, wenn Sie die Angaben des Typen-
schildes kennen. Bewahren Sie daher diese Seite
• FM-Audio (SP) 20Hz - 20KHz (≤ 3 dB) gut auf.

• Netzausfallsicherung: Sender typisch 1 Jahr,


Uhr/Timer typisch 7 Stunden.

• Abmessungen 380 x 280 x 94 mm MODEL NO: VR 969


(einschließlich Füße)
PROD. NO: VN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
• Dieses Produkt stimmt mit den Anforderungen
der Richtlinie 73/23 EWG + 89/336 EWG +
93/68 EWG überein.

Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten !

47
PHILIPS SYNCHRO-EDIT KABEL

NEW
EDIT
2,5 mm stereo jack plug
SBC 5519
5 pin edit plug

2,5 / 3,5 mm stereo jack plug

2,5 / 3,5 mm mono jack plug

2,5 mm mono jack plug

Audio R

Audio L
SBC 5517

20 pin plug
4 pin Y/C plug

Video