Sie sind auf Seite 1von 6

Nahrung im Krisenvorrat

Wir sind heutzutage gewöhnt, ständig Zugriff auf Lebensmittel zu


haben und verlassen uns oft blind darauf, dass die Lieferketten
unaufhörlich funktionieren.

Doch was ist, wenn es zu Lieferengpässen kommt oder du ganz


einfach keine Lebensmittel einkaufen kannst, und sei es nur, weil
du kein Bargeld zuhause hast und die Bankomatzahlung ohne
Strom nicht funktioniert?

Hoffentlich brauchen wir das ganze Zeug niemals wirklich.!

Don´t be scared, be prepared!


Sorge Dich nicht, sondern sei bereit!

Dein Survivalmentor
Kalorienbedarf

Es kann in Krisen zu Situationen kommen, bei denen du nicht mehr


raus gehen willst oder kannst, oder es dir nur selten oder gar nicht
möglich ist einkaufen zu gehen.

Um einschätzen zu können, wie viel Essen / Nahrung du in deinem


persönlichem Krisenvorrat lagern solltest, überlege dir folgende Dinge.

Grundsätzlich hängt der Durchschnittliche Kalorienbedarf von Alter,


Geschlecht, Größe, Gewicht und der körperlichen Belastung ab.
Für die Krisenbevorratung rechne mit 2000kcal pro Person pro Tag.

Wenn du deinen Vorrat mit genauen Zahlen berechnen möchtest gibt


es dazu Online sehr viele Möglichkeiten.

Wie viel Kalorien benötigst du, also in deinem Haushalt pro Tag?
Rechne es aus:

Anzahl Personen x 2000kcal = Summe Kilokalorien pro Tag

_____________ x 2000kcal = ______ Kilokalorien pro Tag


Kalorienbedarf:

Überlege dir nun, wie lange du mit deinem Vorrat in einer


Krisensituation auskommen möchtest.

Der österreischiche Zivilschutzverband empfiehlt, eine Bevorratung


für mindestens 14 Tage.

Wie lange du mit deinem Vorrat auskommen möchtest, ist jedoch


deine persönliche Entscheidung. ________________ x ______
_______________

Kalorienbedarf pro Tag x 14 Tage = Summe Kalorienbedarf

__________________ x 14 Tage = ______ Kalorienbedarf


Nahrungsmittelvorrat

Nutze die OMA- Krisenvorratsliste im Tabellenformat und prüfe was und


vor allem wie viel Kalorien du schon in deinem Vorrat hast. (*Erweiterung)
Nahrungsmittelvorrat

Du hast vielleicht noch andere Lebensmittel gelagert:


Kalorienbedarf

Bevor du nun Einkaufen gehst und dich mit Essen eindeckst,


möchte dir noch ein paar Tipps mit geben:

Hab einen Fokus auf das Gewicht pro Volumen, um möglichst viel
Kalorien auf möglichst kleinem Lagerplatz verstauen zu können.
• Spagetti anstelle von Spiralen
• Abtropfgewicht ist ungleich Dosenvolumen
• getrocknete Hülsenfrüchte anstelle von vorgekochten
• lieber kalorienhaltige Fertigprodukte als Diät Produkte

Schau auf das Ablaufdatum! In der Regel sind Trockenprodukte wie


Nudeln und Reis bei richtiger Lagerung sehr lange haltbar. Bei
Fertiggerichten sind in Normalfall Dosen länger haltbar als
verschweißte Verpackungen.

Hier noch eine Liste mit weiteren Produkten die lange haltbar sind:

• Grieß
• Weizenflocken
• Karoffelpürreepulver
• Volleipulver
• Kakaopulver
• Tees
• Butterpulver
• Knäckebrot
• getrocknete Hülsenfrüchte
• Müsli
• alles was in Konservendosen
konserviert wurde
Erstelle dir gleich Deine Einkaufsliste und geh einkaufen!