Sie sind auf Seite 1von 5

4.

Lesen Sie den Text und füllen Sie die Lücken aus:
Ich bin krank
Ich besuche (1)__________ nicht oft. Zum (2)__________ gehe ich, wenn ich
Kopf- oder Halsschmerzen, Fieber oder Grippe (3)__________. Ich (4)__________ mich
beim Arzt an. In meiner Stadt sind alle krankenversichert, jeder hat einen
Versicherungsausweis. Bei der Anmeldung muss man einen Versicherungsausweis
vorzeigen.
Im vorigen Monat war ich (5)__________. Ich war erkältet und fühlte mich nicht
(6)__________. Ich hatte Husten und (7)__________. Ich hatte auch Kopfschmerzen und
es tat mir (8)__________, laut zu sprechen. Meine Mutter holte den Arzt. Der Arzt stellte
mir einige Fragen und untersuchte mich sehr gründlich. Er fühlte meinen Puls und maß
mir den (9)__________.
Der Arzt verschrieb mir Kopfschmerzentabletten, einen (10)__________ und
Vitamine. Und er gab mir auch einige nützliche Ratschläge: ich musste einige Tage im
Bett (11)__________, 3 Mal am Tage gurgeln, warmen Tee mit Honig trinken. Ich nahm
Tabletten, Hustensaft und Nasentropfen dreimal pro (12)__________: morgens, mittags
und abends.
In einer Woche besuchte ich die Röntgenabteilung und der Arzt untersuchte mich
noch einmal.
Jetzt fühle ich mich wohl. Mein Kopf und mein Hals (13)__________ mir nicht
mehr weh. Ich bin jetzt ganz (14)__________ und besuche alle Vorlesungen und
Lehrveranstaltungen.
Arzt, melde, Tag, gesund, Hustensaft, krank, die Poliklinik, bleiben, Schnupfen, habe,
wohl, tun, Blutdruck, weh.

Aufgabe 6. Wie heißen Körperteile


auf Deutsch? Schreiben Sie, welche
Gesichts- und Körperteile wissen Sie
noch:

6.1. Üben Sie folgende


Konstruktionen mit im Rahmen
angegebenen Wörtern nach dem
Muster.
der Kopf, der Rücken, der Hals, das
Bein, der Bauch, das Auge, das Ohr, der
Zahn, der Arm, die Stirn, die Schulter

Muster: Ich habe Kopfschmerzen. =


Der Kopf tut mir weh.

6.2. Schreiben Sie zu jedem


Körperteil entsprechendes Verb und
führen Sie dazu Beispiele:
Muster: die Nase – riechen → Ich kann verschiedene Dufte mit meiner Nase riechen.
die Augen, der Mund, das Bein, der Arm, die Hand, der Kopf, das Ohr, die Lippen, die
Zunge, das Knie, der Finger, die Stirn, der Fuß.

Aufgabe 9. Bestimmen Sie, welche Definitionen zu welchen Organen passen:


1. das Herz ist ein langes Organ für die Verdauung von Nahrung.
2. der Magen die kontraktilen Organe des menschlichen Körpers, deren Aufgabe
darin besteht, Teile des Körpers aktiv zu bewegen.
3. die Lungen ist das zentrale Organ des Blutkreislaufs.
4. der Darm ist das Organ, in dem die Nahrung nach dem Essen bleibt, bis sie in
den Darm kommt. 
5. die Niere ist das zentrale Organ des gesamten Stoffwechsels.
6. die Leber ist ein Atmungsorgan.
7. der Muskel ist ein paariges bohnenförmiges Organ, dessen Hauptaufgabe die
Bildung des Harns (Filtration, Reabsorption und Konzentration) ist.

9.1. Erklären Sie nach diesem Prinzip, was in unserem Organismus folgende Organe
und Körperteile machen:
Das Gehirn, die Milz, die Bauchspeicheldrüse, die Schhilddrüse, der Nerv, das Rückgrat,
die Kehle, die Ader.

Aufgabe 13. Ordnen Sie die Begriffe zu und bilden Sie Satzgefüge nach dem Muster:
Muster: Da mein Auge mir weh getan hatte, ging ich zum Augenarzt, der mir mein Gerstenkorn heiligte.
Körperteil/Organ Krankheit Arzt
1. Kopf a. Karies I. der Zahnarzt
2. Hals b. Migräne II. der HNO-Arzt
3. Zähne c. Heuschnupfen III. der Augenarzt
4. Lungen d. Gerstenkorn IV. Allergologe
5. Magen e. Angina V. der Hautarzt
6. Haut f. Gastritis VI. der Lungenfacharzt
7. Nase g. Husten VII. der Internist
8. Auge h. Warze VIII. Gastroenterologe

Aufgabe 13.1. Übersetzen Sie die Sätze und beantworten Sie dann die Fragen:
1. Welche Ärzte wissen Sie noch?
2. Zu welchen Ärzten geht man, wenn man krank ist?
3. Melden Sie sich immer beim Arzt an, wenn Sie irgendwelche Beschwerden haben?
Ärzte helfen uns!
1. Falls ich Bronchitis, Asthma oder Lungenentzündung habe, gehe ich zum
Lungenfacharzt.
2. Gehe sofort zum HNO-Arzt, wenn du starken Schnupfen, Halsschmerzen und
Ohrenerkrankungen hast.
3. Man meldet sich beim Internist an, wenn man eine Erkältung, Fieber oder andere
Krankheiten hat.
4. Um meine Zähne zu kontrollieren oder ein Karies zu behandeln, gehe ich zum
Zahnarzt, denn er kann Zahnspangen anpassen und kranke oder falsch sitzende
Zähne reißen.
5. Wenn die Wirbelsäule nicht richtig geformt ist, hilft der Orthopäde.
6. Der praktische Arzt hat meine Großmutter behandelt, wenn ihr Herz, Nieren und
andere inneren Organe erkrankt waren.
7. Er muss den Tierarzt holen, weil sein Kätzchen verletzt ist.
8. Als unsere Freundin ein Baby bekommen hat, ist sie zum Gynäkologen gegangen.
9. Ich habe Verdächtigung, dass ich Lungenentzündung habe, darum muss ich zum
Röntgenfacharzt gehen, dann wird mein Körper dort durchleuchtet.
10. Nicht alle Menschen wissen, dass Warzen, Hautausschläge und andere
Hautkrankheiten von Hautarzt kuriert werden.
11. Mein Vater hat Blinddarmentzündung, deshalb trotz seiner Angst vor Ärzten soll
er vom Chirurg in einem Krankenhaus operiert werden.
12. Falls jemand seine Augen kontrollieren möchte oder eine Verletzung am Auge hat,
soll der zum Augenarzt gehen.

Aufgabe 14. Verbinden Sie die Krankheiten mit ihren Beschreibungen


a) die Bronchitis 1. leichte Erkrankung, bei der sich Flüssigkeit, Schleim in
der Nase bildet.
b) die Grippe 2. der Vorgang, bei dem j-s Nerven versagen, weil er
körperlich, geistig oder seelisch sehr große Probleme hat.
c) die Migräne 3. Mandelentzündung mit Fieber und Halsschmerzen; durch
Infektion verursacht.
d) die Karies 4. Überempfindlichkeit gegen Blütenstaub mit Niesreiz,
e) (die Zahnfäule) Augenbindehautentzündung oder Tränenfluss.
f) das Schnupfen 5. Entzündung der Bronchien.
g) der Herpes 6. meist fieberhafte Virusinfektion, vorwiegend der
Atemwege, mit Gliederschmerzen und Schwächegefühl; oft
epidemisch.
h) das Heuschnupfen 7. sehr starke Kopfschmerzen, die oft sehr lange dauern.
(die Allergie)
i) der 8. Krankheit, die plötzliche Anfälle von unkontrollierten
Nervenzusammenb Zuckungen, starken Krämpfen und kurzer Bewusstlosigkeit
ruch verursacht.
j) die Angina 9. durch Viren hervorgerufene kleinblasige Hautkrankheit.
k) die Epilepsie 10. bakterieller Zerstörungsprozess an Zahnschmelz und
Zahnbein (Dentin)

14.1. Finden Sie die Synonyme zu folgenden Wörtern:


der Gynäkologe, der Dermatologe, der Therapeut, der Chirurg, der Neurologe, die
Ophthalmologie, die Otolaryngologie.

14.2. Bilden Sie Sätze mit oben gegebenen Wörtern. Beginnen Sie mit den Worten:
Ich weiß, dass …
Es ist allen bekannt, dass …
Es ist umstritten, dass …
Man kann ohne Zweifel befestigen, …
Aufgabe 15. Lesen Sie den Text und machen Sie dann die Aufgaben zu ihm:
Wann ein Besuch beim Arzt ratsam ist
Eine normale Erkältung bewältigt der Körper alleine – auch ohne Medikamente oder
Arzt. Denn die unangenehmen Symptome wie Kratzen im Hals oder eine verstopfte Nase
lassen sich mit Hausmitteln oder verschreibungsfreien Arzneimitteln lindern. Das
Schlimmste ist ohnehin meist nach zwei bis drei Tagen überstanden. Nach etwa sieben
Tagen ist der Spuk dann vorüber. Ein Arzt kann da nichts beschleunigen.
Manche Menschen mit einer Erkältung sollten dennoch zum Arzt gehen: Menschen mit
angeborener / erworbener Immunschwäche; Menschen mit einer schweren Erkrankung;
Menschen, die von einer Fernreise zurückgekommen sind; ältere Menschen, deren
Abwehrkräfte geschwächt sind; Menschen, die an Asthma leiden. Wenn man z.B. starke
Schmerzen, egal, ob im Kopf, im Hals oder in der Brust hat, oder eine Erkältung anders
verläuft als sonst, oder wenn sie länger als eine Woche andauert, sollte man dies auch mit
Ihrem Arzt besprechen.
Wer gelben Schleim aushustet, sollte zum Arzt gehen
Eine Bronchitis kündigt sich mit Heiserkeit, trockenem Reizhusten und möglicherweise
auch mit Fieber von 38 bis 39 Grad Celsius an. Nach ein bis zwei Tagen husten Sie
Schleim ab, der mit der Zeit gelb wird. Meist schmerzt es im Brustbeinbereich. Sollte
sich dies innerhalb kurzer Zeit nicht bessern, sollten Sie zum Arzt gehen. Er kann
feststellen, ob Sie bereits eine Lungenentzündung haben.
Bei einer Lungenentzündung fühlen Sie sich plötzlich sehr krank. Sie bekommen sehr
hohes Fieber, über 39 Grad Celsius hoch, das Atmen fällt schwer. Der Puls geht hoch,
Lippen und Hände färben sich möglicherweise bläulich. Der Auswurf beim Husten ist
dick und gelbgrünlich oder gar rostrot vom Blut. Wenn Sie eine Lungenentzündung bei
sich vermuten, sollten Sie sofort zum Arzt gehen. Denn das ist eine ernste Erkrankung,
die tödlich verlaufen kann.
Wachsam sein bei Ohrenschmerzen
Heftige Ohrenschmerzen können auf eine eitrige Mittelohrentzündung hindeuten. Der
Nasen-Rachen-Raum ist über die sogenannte Eustachische Röhre mit dem Inneren des
Ohres verbunden. Über diese Verbindung können Bakterien ins Ohr gelangen, etwa beim
Naseschneuzen.
Meist trifft eine Mittelohrentzündung Babys und Kleinkinder. Doch auch ältere Kinder
und Erwachsene bleiben davon nicht verschont. In manchen Fällen drückt der Eiter im
Ohr auf das Trommelfell. Eine eitrige Mittelohrentzündung ist sehr schmerzvoll und kann
zu Hörverlust führen. Die Infektion kann außerdem auf benachbarte Knochen
überspringen. Spätestens bei Schwindel, Schüttelfrost und hohem Fieber müssen Sie
unbedingt einen Arzt aufsuchen.
Auch eine hartnäckige Entzündung der Nasennebenhöhlen, eine Sinusitis, in die
Arztpraxis zu gehen. Denn diese Erkrankung kann chronisch werden. Symptome der
Sinusitis sind Schmerzen im Bereich der Stirn und der Wangen (oder nur einer Wange),
im Oberkiefer oder in den Augen. Manchmal deutet nur ein allgemeines Druckgefühl auf
die Krankheit hin. Dieser Druck wird meist stärker, wenn Sie sich hinlegen oder den
Kopf nach unten oder zur Seite beugen. Manchmal werden die Schmerzen mit
Zahnschmerzen verwechselt […]
(Quelle: http://www.stern.de/gesundheit/grippe/ueberblick/erkaeltung-und-grippe-wann-
ein-besuch-beim-arzt-ratsam-ist-602312.html)